Im Krieg gegen Musk ist alles erlaubt: Nazi-Verharmlosung bei der „Heute Show“

Im Fadenkreuz der linken Medienkreuzritter: Twitter-Chef Elon Musk (Symbolbild:Imago)

Dass linke Politiker und Medien alles und jeden als „Nazi“ brandmarken, der auch nur ein Jota von ihrer Ideologie abweicht, ist mittlerweile alltäglich. Die vom ZDF als „Satireformat” verkaufte Agitprop-Sendung „Heute Show“ zählt zu den zuverlässigen Wegbereitern dieser immer weiteren, permanenten Banalisierung des Nazi-Begriffs. Einen neuen Tiefpunkt an Geschmacklosigkeit wurde dabei letzte Woche erreicht, als Elon Musk mit Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbels verglichen wurde.

In einem Tweet der „Heute Show” war zu lesen: „Dank Elon Musk darf jetzt wieder jeder alles sagen auf Twitter! Totale Meinungsfreiheit!“ Darunter war Musk in einer Foto-Montage mit braunem Hemd und Handy zu sehen, als er die Frage stellt: „Wollt Ihr den totalen Tweet?“ Damit wird in primitivster Weise auf Goebbels` berüchtigte Sportpalastrede über den „totalen Krieg“ von 1943 angespielt. Hinter Musk ist ein Massenaufmarsch zu sehen, das Hakenkreuz wurde durch das Twitter-Logo ersetzt.

Unheimlich lustig: Musk im Braunhemd (Screenshot:Twitter)

In der Sendung behauptete Moderator Oliver Welke sodann, Musk habe dafür gesorgt, dass es im US-Wahlkampf wieder schmutzig werden dürfe, weil er der neue „Gott auf Twitter“ sei, wo jetzt „totale Meinungsfreiheit“ herrsche.

Seit Musk sich offiziell von der woken Ideologie distanziert hat und Twitter mit der erklärten Absicht übernommen hat, dort wieder eine für alle geltende Meinungsfreiheit einzuführen, anstatt die Plattform als den Exklusiv-Tummelplatz für Linke zu belassen, zu dem sie geworden ist, steht er auf der schwarzen Liste der Gutmenschen ganz oben. Die unsägliche Entgleisung der „Heute Show” verdichtet diesen irrationalen angstgeborenen Zorn der Linken vor unkontrollierter freier Rede und bringt einen in seinem Wesenskern undemokratischen, faschistoiden Hass auf jegliches Abweichlertum zum Ausdruck. Immerhin: Aus der Union kam harsche Kritik am ZDF. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Florian Hahn sagte: „Egal, wie man zu Elon Musk steht, aber dieser öffentlich-rechtliche Nazi-Vergleich ist einfach nur geschmacklos und geht eindeutig zu weit“ – insbesondere für ein „abgabenfinanziertes Medium“ in Deutschland.

„Man muss Musks Eintreten für Meinungsfreiheit nicht teilen“

Sein CDU-Kollege Christoph de Vries erklärte: „Das ist alles andere als witzig. Man muss Musks Eintreten für Meinungsfreiheit nicht teilen, aber ein Vergleich mit dem Nationalsozialismus, wo Menschen für abweichende Meinungen getötet wurden, ist völlig daneben – auch für eine Satireshow.“ Warum man Musks Eintreten für das Grundrecht auf Meinungsfreiheit nicht teilen müsse, erläuterte er allerdings nicht; gehört es inzwischen schon zum guten Ton, die Negierung demokratischer Grundrechte als legitimen Standpunkt zu verteidigen. Die Präsidentin der Jüdischen Studentenunion Deutschland, Anna Staroselski, beklagte, dass durch derartige Vergleiche die „beispiellosen Menschheitsverbrechen des Nationalsozialismus verharmlost werden“. Damit trage der öffentlich-rechtliche Rundfunk zur gesellschaftlichen Legitimierung von Holocaust-Verharmlosung bei. Auch hier folgt wieder die „aber…”-Relativierung: Man müsse die Übernahme von Twitter durch Musk nicht gut finden, „aber seine Bestrebungen für Meinungsfreiheit einzutreten, mit einem Regime zu vergleichen, dass unliebsame Meinungen mit dem Tod bestrafte, ist nicht nur geschichtsvergessen, sondern schäbig.

Interessanterweise erfolgt die ungeheuerliche Bagatellisierung der NS-Zeit durch derlei plumpe und niveaulose „Systemsatire“ zeitgleich mit der ostentativ zur Schau gestellten Entrüstung derselben linken Kreise, die die „Letzte Generation“ gegen RAF-Vergleiche in Schutz nehmen – obwohl hier die Parallelität um Lichtjahre näher liegt als bei abstrusen Musk-Goebbels-Vergleichen. Sicher ist: Natürlich wird auch dieser Eklat wieder folgenlos bleiben. Allenfalls wird jemand eine Programmbeschwerde einreichen, die – wie immer – im Sande verläuft. Der Sender, Welke oder die „Heute Show” werden sich, wenn überhaupt, zu einer geheuchelten Entschuldigung durchringen und dann mit ihrem Verleumdungskurs fortfahren. Der Schaden, den sie mit dieser Diskreditierungsarbeit anrichten wird, juckt die Verursacher nicht.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

13 Kommentare

  1. Sorry, folgendes Thema halte ich für wichtig !

    https://youtu.be/J_J_F98IiAY

    „Angriff aufs Bargeld I Neues Gesetz kommt am 1. Januar 2023
    „Saktionsdurchführungsgesetz II“ was zum 01.01.2023 in kraft treten wird.“

    § 16a Verbot der Barzahlung bei Immobilien – so fängt es an !
    Schön versteckt in o.a. Titel „Sanktionsdurchführungsgesetz“.
    Es geht weiter mit dem gläsernen Bürger, man kann es Bürgerüberwachung,
    genau gesagt, Faschismus nennen !
    Diese Regierung ist der Untergang von Demokratie und Freiheit !

  2. „Man muss Musks Eintreten für Meinungsfreiheit nicht teilen […]“

    „[…] aber seine Bestrebungen für Meinungsfreiheit einzutreten, mit einem Regime zu vergleichen, dass unliebsame Meinungen mit dem Tod bestrafte, ist nicht nur geschichtsvergessen, sondern schäbig.“

    Wie bitte?! Weit habt ihr’s gebracht im besten Deutschland aller Zeiten …
    Ein Glück, dass ich seit Jahren aus diesem Shithole raus bin.

  3. Der RT DE Effekt, wer Meinungsfreiheit verbreitet ist gefährlich, Meinungsfreiheit = Lüge, die Partei hat immer Recht, wir haben nur Befehle befolgt, wir wussten von nichts…
    Twitter unter Musk droht die systematische Demontierung, ich halte es für wahrscheinlich das es Twitter innerhalb der kommenden 2 Jahre entweder überhaupt nicht mehr gibt, oder ähnlich wie RT DE nur noch unter gewissen Voraussetzungen erreichbar ist.
    Dann geht mal massenhaft wählen und wundert euch danach warum immer noch „alle so blöd“ sind, ich sehe keinen Grund mehr für eine zeitraubende und frustrierende politische Arbeit, das lohnt sich nicht mehr, für nichts und niemanden.

    Die Dummheit hat gesiegt und sie hatte es viel zu einfach, bevor hier wieder die ganz besonders „Erleuchteten“ mir fleißig Däumchen runter geben, ein paar Artikel vor diesem ist einer der genau das gleiche aussagt, der fast schon verzweifelte Aufruf „Der kleinste Nenner“ der ja schon die Aussichtslosigkeit im Titel trägt, hat nichts als nur Albernheiten ausgelöst, der Höhepunkt des „Volkszorns“ war ein peinliches Stürmchen auf die Treppen des völlig ungesicherten Reichstags, das „Aufständchen“ ist bereits an den verschlossenen Türen des Reichstages gescheitert, wie unfair.
    Die Dummheit hat gesiegt weil sich ihr nichts entgegengestellt hat, die dümmste Regierung aller Zeiten im absurdesten Deutschland aller Zeiten hat das geschafft, das sollte wirklich zu denken geben, wird es aber nicht, das ist so sicher wie 98,7% Zustimmung für den Regierungskurs.
    Gestern eine erneute Preiserhöhung wegen des „Ukrainekrieges“ reigeflattert, welch eine Überraschung, natürlich nicht wegen der Sanktionen, nicht wegen eines Kinderbuchautors und Hühnerzüchters der lieber mit einem winzigen Stadtstaat ein „Abhängigkeitsverhältnis“ will als mit dem bevölkerungsreichsten Staat der Welt und der absoluten Weltwirtschaftsmacht Nr.1, der Volksrepublik China.
    „Made in China“ steht da verhöhnend lachend auf den Verpackungen meiner FFP2 Masken die ich immer noch hier und da verpflichtet bin zu tragen und das obwohl „Covid 19“ still und heimlich von der Liste der gefährlichen Ansteckungskrankheiten gelöscht wurde, eine merkwürdige Welt ist das geworden.
    Wie geht die Demokratie unter – mit Applaus, danke „Padmé“ für deine Weitsicht!
    Für alle anderen – Danke für nichts!

  4. Musk ist ein Unternehmer. Er ist ein kreativer Unternehmer. Und ich glaube nicht, dass er Twitter aus lauter Menschenfreundlichkeit gekauft hat. Aber er weiß, dass wahre Kreativität nur dort entstehen kann, wo Meinungsfreiheit herrscht.

    Es ist klar, dass der ÖRR die Meinungsfreiheit hasst, wie der Teufel das Weihwasser. Den ÖRR braucht kein Mensch. Es ist Verschwendung seiner Lebenszeit, sich damit abzugeben.

  5. Ja und, wundert Sie das ?
    Die Grünen pflegen gute Kontakte zu Aserbaidschans Machthabern.
    Und die Amis?
    Der Ex-US Präsident Obama arbeitete udn kooperierte mit den radikalislamischen Muslimbrüdern zusammen.
    https://allnewspipeline.com/images/Muslim-Brotherhood-Obama-Regime.jpg

    Es hat niemanden in Brüssel oder in Berlin gestört. Denn Obama ist der heilige Messiahs, der den Friedensnobelpreis bekommen hat. Außerdem ist er Mitglied der Demokratischen US Partei und er ist (ganz wichtig) ein Afroamerikaner.

    Die radikalislamische sunnitische Muslimbruderschaft strebt schon seit Jahrzehnten die Zerstörung Israels an.
    Die Muslimbrüder sind keine Schiiten wie das Mullah Regime und wie die große Mehrheit der Perser im Iran, sondern die Muslimbrüder sind radikalislamische Sunniten!

    Und in Libyen’s Bürgerkrieg unterstützte die Obama-Regierung die radikalislamischen Al-Qaida Ableger, um GHaddafi’s Armee udn seine Sympathisanten auszulöschen!
    http://www.wnd.com/2015/01/generals-conclude-obama-backed-al-qaida/

  6. „In der Sendung behauptete Moderator Oliver Welke sodann, Musk habe dafür gesorgt, dass es im US-Wahlkampf wieder schmutzig werden dürfe, weil er der neue „Gott auf Twitter“ sei, wo jetzt „totale Meinungsfreiheit“ herrsche.“

    So etwas kann nur jemand behaupten, der nie auf Twitter viel unterwegs war . Auf Twitter herrschte schon vor der Verabschiedung des Netz-DG unter 2016 keine Meinungsfreiheit. Auf Twitter wurde auch schon vor Netz-DG nicht gerade wenig zensiert, sondern auch vorher schon viel zensiert.
    Die Gro-Ko Regierung wollte aber noch mehr zensieren und noch weniger Meinungsfreiheit. Deshalb wurde damals 2015/2016 das Netz-DG verabschiedet!

  7. „Die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften“;
    Edward Bernays in seinem Hauptwerk Propaganda schon 1928

    „Jeder Griff ist erlaubt.
    Je übler, umso besser.
    Lügen, Betrug – alles.
    Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.“
    Sefton Delmer, britischer Chefpropagandist in seinem Buch „Die Deutschen und ich“

    Die Mittel des Empires haben sich nicht geändert – sie sind nur aktuell angepaßt und gegen alle gerichtet, die sich nicht willfährig unterwerfen !

  8. Ist doch eigentlich mittlerweile sinnlos geworden, sich darüber noch aufzuregen: Ja, es ist ungerecht. Ja, es ist ein ungeheuerliches Messen mit zweierlei Maß. Ja, es ist einfach absurd und gelogen. Aber auch ja, Sie kommen damit heute unbescholten durch. „Hass und Hetze“, zwei Begriffe, die mir durch Orwell zutiefst zuwider sind, werden hier allen Ernstes in den normalen Sprachgebrauch übernommen. Ein Umstand, den ich persönlich nie für möglich gehalten hätte! Ich komme mir vor wie in einem nicht enden wollenden Alptraum gefangen. Ein Alptraum, der jetzt schon über 3 Jahre anhält!

  9. Von den Herrschaften der „Heute Show“ ist nicht anderes zu erwarten. Wer nicht mit der Rot-grünen Meute heult, ist der „Feind“, und muss „bekämpft“ werden. Da ist jedes Mittel recht. „Man muss Musks Eintreten für Meinungsfreiheit nicht teilen,…“ – Wie bitte? Mit Meinungs- und Gedankenfreiheit fängt alles an. Ohne Meinungsfreiheit ist man schnell in einem totalitären System, mit Gesinnungsjustiz, Zuchthaus und Gulag. Und das von einem CDU-Mann!? Alles nur noch widerlich.

  10. Den Dreck sehe ich mir schon länger nicht mehr an, auch Extra Drei nicht mehr. Vor Jahren war das noch Satire, jetzt ist es als linksgrünversiffte Hetze verkommen. Dafür Zwangsgelder zu kassieren, ist eine Frechheit.

  11. Heute Show eigentlich schon immer ein ziemliches doofes Magazin welches für ein Klientel der begeisterten geistigen Bodenturner gesendet wird. Wir haben Demokratie hier kann jeder alles sagen…..es muss aber zum allgemeinen Regierungsbild passen……
    Wie ein halbwegs vernünftiger Mensch einen solch kranken Blödsinn mitmachen kann entzieht sich wahrlich meinem Veständnis. Hier ist ein „Medienmacher“ dieser Sorte“ iss mit scheissegal Hauptsache Kohle stimmt“ zur besten Sendezeit in verantwortungsloser Weise unterwegs und ich hoffe, dass dieser etwas füllige Mensch sich zumindest noch bewusst ist welchen Irrsinn er da fördert.
    Die ÖRS stehen auf der Abschussliste und solche Menschen die solche Sendungen mit diesen kranken Botschaften verbreiten die werden wir nicht vergessen, denn wenn der Spuk vorüber ist, dann am besten irgendwo im Ausland und da wohl am besten in den USA anheuern da man dort wirklich auch mit gequirlterScheisse etwas verdienen kann.

Kommentarfunktion ist geschlossen.