Impfen, bis dass der Tod uns scheidet

Drittimpfung: Bitte gebt mir mehr von dem geilen Scheiß! (Symbolbild: shutterstock)

Drei sind eine zuviel – oder gar drei zuviel? Inzwischen wird auch namhaften Experten leicht mulmig, mit welcher Nonchalance und Leichtfertigkeit die geimpfte Mehrheitsbevölkerung auf die Drittimpfung eingestimmt werden soll. Der Impfstaat entfaltet Scherkräfte: Merkel will noch einmal auf den Putz hauen und sich ein vorerst letzten Mal in ihrer Amtszeit in der Paradedisziplin des Bevormunden und Verbieten ausleben, indem sie den Ungeimpften die Schuld an den steigenden Corona-Zahlen gibt. Und zeitgleich gibt ebenfalls nur noch geschäftsführender Gesundheitsminister Jans Spahn den „Poster-King“ – und will von der fehlenden Wirksamkeit der Vakzine ablenken, indem er den vermeintlich „vollständigen Impfschutz“ nun von der dritten Spritze abhängig macht. Fortsetzung nicht ausgeschlossen.

Was wir hier wohl sehen, ist doch dies: Ein Virus, das – wie übrigens zuvor schon alle weiteren zwar nie en Detail aufgeschlüsselten, aber mal mehr und mal weniger gefährlichen Erreger der jeweiligen saisonale „Grippewelle“ – im Sommer schwindet und sich im Winter verbreitet, soll in einem irrwitzig-größenwahnsinnigen Menschheitsmanöver „ausgerottet“ werden – und da die Impfstoffe dagegen entweder gar nichts oder bestenfalls den Bruchteil der Halbwertszeit einer normalen Grippeimpfung taugen, wird nun eine Panikmache für die Ewigkeit, mit ständig neuen Varianten und Impfauffrischungen, in Gang gesetzt. Und solange aus diesem Teufelskreis nicht ganz grundsätzlich ausgebrochen wird, drehen wir uns in ihm weiterhin im Kreis.

Ausbruch aus dem Teufelskreis

Manch einem platzt da jetzt schon der Kragen; etwa dem gesundheitspolitische Sprecher der AfD im Münchner Landtag, Andreas Winhart, der zutreffend feststellt, dass Spahns Impfgeschrei vor allem von der mangelnden Wirksamkeit der Impfstoffe ablenken soll. Jeden Tag presche anderer ein Politiker vor und befeuere den Corona-Aktivismus, dabei wiesen Infektiologen und sogar Fachleute der Stiko dies aus guten Gründen zurück – vor allem bei gesunden Menschen in mittlerem Alter und erst recht bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Bei diesen ist eine Drittimpfung jedoch definitiv unnötig, zumal die Risiken den Nutzen überwiegen; eine Einschätzung, die auch von namhaften Ärzten geteilt wird, etwa dem Chef-Infektiologen des Regensburger Uniklinikums, Bernd Salzberger, der Spahns Wunder-„Booster“ nur für ältere oder vorerkrankte Menschen sowie für Mitarbeiter des Gesundheits- oder Rettungswesens empfehlen will. Dies ist auch bislang – noch – die aktuelle Position der Stiko. Das Gremium wird allerdings durch die Politik aktuell gerade wieder massiv unter Druck gesetzt, seine eingeschränkte Booster-Empfehlung für Risikogruppen, ganz im Sinne der politischen Hardliner (und Impfstoffhersteller), auf die Gesamtbevölkerung auszuweiten.

Offenbar dient das Impfgeschrei von Spahn, Lauterbach und anderen nur dazu, vom Scheitern der Impfkampagne abzulenken… denn wenn es so viele sogenannte ‚Impfdurchbrüche‘ gibt, ist die Impfung nicht wirksam genug. Zudem sollen wohl zu viel bestellte Impfstoffe aufgebraucht werden, bevor ihr Verfalldatum abläuft. Insgesamt drängt sich der Eindruck auf, dass es der herrschenden Politik mehr um die Profite der Pharmaindustrie als um die Gesundheit der Menschen geht„, poltert Winhart. Doch Spahn macht unverdrossen weiter: Neben der Reaktivierung von Impfzentren plädiert er dafür, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen der Länder sowie die an der Impfkampagne beteiligten Ärzte aktiv über die Empfehlung und das Angebot von Auffrischimpfungen informieren sollen. Insbesondere sollen die Länder alle über-60-jährigen Bürger über die Empfehlung zur Auffrischimpfung informieren, heißt es in einem Entwurfspapier.

Pulver bald verschossen

Spahn hält darüber hinaus an seiner Forderung fest, die Impfzentren für die Auffrischungen zu reaktivieren. Und in den Pflegeeinrichtungen sollen laut Entwurf strenge Testregeln gelten: „Pflegeeinrichtungen werden in Herbst und Winter 2020/2021 verpflichtet, einrichtungsbezogene Testkonzepte umzusetzen, die unabhängig vom Impfstatus mindestens zweimal wöchentlich obligatorische Tests für das Personal vorsehen.“ Besucher von Pflegeeinrichtungen müssen demnach ebenfalls unabhängig vom Impfstatus ein negatives Testergebnis vorweisen. Die Länder können zudem eine 2G-Regel für Besucher von Pflegeeinrichtungen einführen und damit nur noch Geimpfte und Genesen zulassen. Diese alles erfolgt zusätzlich zu einer Impfpflicht für das Pflege- und Gesundheitspersonal, die vermutlich nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Boostern, Impfpflicht, massiver Ausschluss der verblieben Ungeimpften vom öffentlichen Leben: Mit diesen Rundumschlägen hat dann allerdings auch die wortbrüchigste Regierung (die es eigentlich beim Impfangebot für alle als Voraussetzung für die Aufhebung aller Maßnahmen bewenden lassen wollte) endgültig ihr Pulver verschossen. Wenn sich anschließend, was zu erwartet steht, an der Infektionsdynamik auch weiterhin nichts ändert, wird irgendwann die Stunde der Wahrheit kommen: Unfreiheit und Gesundheitstotalitarismus für immer, etwa durch den nächsten Lockdown für alle – oder eine umfassende Beendigung des Spuks.

14 KOMMENTARE

  1. Wo auch man nur hinsieht und hinhört, der Faschismus mit Menschen verachtenden,
    Gesetz losen, Volkszüchtigungen, Freiheitsberaubungen, Berufsverboten ist Bestandteil
    der Diktatur geworden.
    Politiker, Ärzte, Krankenhausleitungen, NOGs, u.v.a. scheinen den Verstand verloren zu haben.
    Eine dreckige linksradikale Politik, eine Volkes feindliche und Grundgesetz, sprich den Grundrechten, beraubende hat sich breit gemacht.
    Kampf gegen alle Faschisten weltweit, denn demokratische, diplomatische Mittel in Verbindung
    mit friedlichen Demos bringen nichts.
    Da muss ganz was anderes, härteres kommen.
    Politiker, die das Volk geißeln wollen, sind für mich das letzte und man kann dafür nur noch
    Verachtung haben.

    • So ist das, was mit Gewalt genommen und erzwungen wird, kann nur mit Gewalt wieder zurückgeholt werden.
      Und nie vergessen: Es gibt keine Impfung gegen Nichts! Die Sumpfsuppe ist also etwas völlig anderes und brandgefährlich. Sie kommt für niemanden in Betracht, für jeden, der sie sich einspritzen läßt gilt einfach, daß der Nutzen 0 und der Schaden 100% ist. Egal, wie stark die Schädigungen individuell ausfällt, sie ist bei JEDEM vorhanden, der sich sumpfen läßt!

    • Nun das noch, die Diktatorin will den harten Lockdown für nicht Gen manipuliert Gespritzte.
      Wie borniert und Menschen feindlich kann diese Person noch werden.
      Der Herr möge ein einsehen haben und ihr einen schnellen natürlichen Abgang bereiten.

  2. Ich bin erstaunt, an wie vielen Fronten der Krieg gegen das autochthone Volk in Deutschland geführt wird. Ich weiss nicht, wo das enden soll. Da haben wir die „Klimafront“, die „Coronafront“ und jetzt noch die „Feministenfront“. Es ist der Wahnsinn. Und alle Fronten zusammen ergänzen sich, ergeben den totalen Krieg.

  3. Die Regierung hat nicht nur ihr Pulver verschossen. Sie hat ins Blaue geschossen. Nun soll das mit dem Boostern so weiter gehen. Ob die Masse, die sich auf die Doppelimpfung eingelassen hat nach dem Motte des „Sich Freiimpfens“, nun auch das Bootster akzeptiert, bleibt abzuwarten. Es wird wahrscheinlich so kommen, dass die bisherige Doppelimpfung nicht mehr zur Anwendung der 2 G-Regel ausreicht. Konsequenterweise müsste die Regierung alle 6 Monate eine neue Impfung fordern – mit einem neu entwickelten Impfstoff. Vielleicht merkt dann doch der ein oder andere, dass es so nicht gehen kann.

  4. na klar – die wollen die Regelspritze – mindestens einmal im Monat als Fernziel.
    Schauen sie sich nur mal die schon bekannt gewordenen Bestellungen an!

    Da hat nicht nur die globale Finanzwirtschaft ihre Vorteile und ihre Existenz noch etwas gesichert, für die Regierungen ergibt sich dadurch auch der Vorteil einer Totalüberwachung und Kontrolle – neben dem Machtfetischismus, den da einzelne Politiker ausleben.

    Und nicht zu vergessen, die neue mRNA-Methode kann umfassend getestet werden.
    Eine Pfizer-Sprecherin hat sich da schon lobend geäußert, sie hätten schon viel über mRNA gelernt seit der Spritzfreigabe !
    Es gibt also viele Gewinner außerhalb der Investoren und der Politiker mit den klebrigen Fingern.
    Und viele Verlierer, die Wähler, die in ihrem religiösen Corona-Wahn noch nicht einmal begreifen, wie sie da hinter die Fichte geführt werden und das Regime auch noch bestätigen !
    Wie sagt der Volksmund so schön : „die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber !“

  5. Diese in meinen Augen minderwertigen Figuren kümmern wenig. Auch der geplante Lockdown für Ungeimpfte juckt mich nicht wirklich. Sollen Museen, Eventplaner und wer auch immer mit den Geimpften selig werden, sollen ihre Umsätze schwindelnde Höhen erreichen. Von mir bekommen sie nichts mehr. Ich möchte weder mit derartigen Veranstaltungen, derartigen Veranstaltern und noch weniger mit den hysterischen Wohlstandsschrottgenerationsangehörigen etwas zu tun haben.

  6. Was ganz stark stinkt ist, dass die bis vor kurzem verbotenen MRNA Impfstoffe in nur
    2 Monaten für die Bevölkerung „legalisiert“ wurden, während man auf die Impfstoffe der alten
    Schule, z.B. von Valneva, monatelang auf eine Zulassung wartet.
    Hier erkennt man ganz deutlich, was wirklich abgeht.
    Die haben irgendetwas vor… ( Deagel-Liste 2025 ? )

    Das noch merkwürdigere : Ein Bekannter hat „Alexa“ nach der Bevölkerungszahl für
    Deutschland 2021 gefragt. — Antwort : 83000000
    Dann hat er nach der Bevölkerungszahl im Jahr 2025 gefragt : Antwort : Laut Wikipedia ( !!!!!!! )

    Wahrscheinlich wird das jetzt wieder ganz schnell ummanipuliert.
    Man fasst es nicht !!!

    • @Die haben irgendetwas vor
      fest steht jedenfalls, daß die Anwendung der gen-therapeutischen mRNA-Spritze ein primäres Ziel ist. Und die angewandte Form von Zwang und Terror läßt vermuten, das sie die Spritzerei für sehr wichtig halten.
      Gut – das muß bei den Politikern nicht viel bedeuten – diese meist eindimensionalen Geister erhalten ihre Vorgaben und jagen dann los. Aber den Lenkern muß es wichtig sein, sonst würden sie den Wahn nicht so aus dem Ruder laufen lassen
      Übrigens – lt. EU-Antrag für Entschädigungsfonds vom 23.09.2021
      in EU 1 Mio Geschädigte
      75.000 schwer geschädigt – also zum Krüppel gespritzt, vermutl. ähnlich dem Golfkriegs-Syndrom
      und 5000 Tote
      Das hat seinen Grund !

  7. „Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“ Ian Watson.

  8. Dazu fällt mir ein, was der Alte Fritz zu seinem Freund Voltaire gesagt hat:

    Ein Staatsoberhaupt, welches sein Volk nicht liebt, für selbiges nicht kämpft und sich nicht zum Wohle seines Volkes einsetzt ist weniger wert als ein Pferdeapfel.

  9. Was für eine fantastische Zeit. Ganz ehrlich. Ich werde demnächst 62 und durfte also lange Jahre den Zeitenwandel erleben und miterleben. Das Weltgeschehen hat mich, soweit ich mich erinnern kann, immer sehr skeptisch gemacht. Ich hatte immer einen imaginären, aber sehr spürbaren Stachel im Fleisch, der mich mahnte, dass hier vieles nicht zusammen passt.

    Und nun, innerhalb zweier Jahre passt so überhaupt nichts mehr zusammen. Schon die hochgelobte Wissenschaft ist nicht mehr dem Zweifel zugewandt, sondern wird dogmatisch und ist nicht mehr dem Zweifel sondern der Politik unterworfen. Das geht so überhaupt nicht.

    Seltsamerweise leben wir auf einem Kontinent, der stark alpahbetisiert sein soll. Also lesen und schreiben können die meisten, wenn auch nicht alle. Blinde und Taube gibt es bedauerlicherweise immer. Aber das ist schon beinahe ein Trost. Denn sie sind es wirklich. Heute gibt es soviele Taube und Blinde, obschon sie diese Sinne besitzen und können trotzdem nicht hören oder sehen oder besser beides oder auch nicht. Da fällt mir einfach immer Kinski ein:“Ist das zu fassen? Eine Bande von Idioten. So blöd kann keiner sein“.

    Offensichtlich hatte Einstein recht, mit der unbegrenzten Dummheit der Menschen. Aber wie kommt sowas zustande? In nur so kurzer Zeit?. War es vielleicht schon immer so, nur jetzt kann es keiner mehr verstecken. Bled und bled bleiben, oder bled und gscheit werden? So ähnlich könnte sich ein Mensch mit einer akuten, paranoiden, schizophrenen Psychose fühlen. Zwischenmenschliche Beziehungs-Aufnahme, Kommunikation auf allen Ebenen, auch in Massen nicht unwohl und unsicher. Alles hat sich verändert. So schnell und nachhaltig. Wie in der Zeit der National-Sozialisten. Die Welt wurde plötzlich komplett anders. Aber das ist ja nur das Bühnenbild. Wurden wir Menschen auch anders? Besser, menschlicher, einfühlsamer, sorgsamer, Charakter-Stark und tauglich für Nachkommenschaft?

    Ja nun. Entweder steckt der Teufel drin, oder sie kippen was ins Trinkwasser oder versprühen irgend was in der Luft. Der Corona-Scheissdreck, seid mir nicht böse, aber ist nichts anderes als ein mediales Schmierentheater mit miserablen Wiederholungen. Ahnungslose, machthungirge Cretins üben Ämter aus, von deren Inhalt sie nicht das Geringste wissen. Fehlbesetzung? Nein. Es spielt gar keine Rolle. Psychopathen haben die Eigenschaft, zu kopieren und nachzuahmen. Also sind sie in ihren, ihnen zugewiesenen Ämtern, genau richtig platziert. Die Masse wird gnadenlos konditioniert und geistig, moralisch, immunisiert und dem Irrsinn ausgeliefert. Die Frage ist und bleibt. Wie konnte sowas, in so kurzer Zeit geschehen? Gut , ich könnte den ganzen Mist locker aussitzen und abwarten. Aber mein Geist lässt mir keine Ruhe. Hier stinkt es gewaltig. Der Wahnisnn könnte ewig weiter geführt werden. In ständiger Wiederholung ohne den Inhalt irgendwie glaubwürdiger zu machen. Gar nicht nötig. Denn die Menschen gehorchen ja. Ohne nachzufragen, geschweige zu hinterfragen.

    Was zum Teufel geht hier ab? Wieso machen wir sowas mit, ohne Kritik und Verstand? Gott rief den Sünder mit den Worten: „Warum sündigst du. Warum willst du sterben“? Heute müsste er vielleicht rufen: „Warum gehorchst du kranken Irren. Warum willst du Krebs, Herzkrankheiten, Lähmungen, plötzlicher Herztod usw. Willst du bled bleiben“?

  10. „Wieso machen wir sowas mit, ohne Kritik und Verstand?“
    ————————–
    Alle die wie ich in der DDR gelebt haben kennen das alles schon. Damals war die Kluft zwischen der Realität und der Propaganda sogar noch größer. Trotzdem haben sich die meisten dies noch nicht einmal vor sich selbst eingestanden.
    Es ist wie im Film „Die Matrix“: niemand will aufwachen und feststellen, dass er in einer hoffnungslosen Albtraum-Welt lebt, in der er ein zum Abschlachten bestimmter Sklave ist. Lieber nimmt er die blaue Pille und bleibt glücklich.
    Und niemand will sich mit der Obrigkeit anlegen. Über die Jahrtausende haben Potentaten und Regierungen dafür gesorgt, dass diejenigen, die einen solchen unbotmäßigen Charakter hatten ihre Gene nicht weitergeben konnten.

Comments are closed.