Samstag, 24. Februar 2024
Suche
Close this search box.

In Berlin rechnen sie schon mit der nächsten großen “Silvestersause”

In Berlin rechnen sie schon mit der nächsten großen “Silvestersause”

“Buntes” Migranten-Silvester (Foto:ScreenshotYoutube)

In Berlins Verwaltungsspitze geht derzeit, knapp sechs Wochen vor Jahresende, offenbar schon die nackte Angst vor abermaligen Silvesterausschreitungen durch Migranten um. „Nicht nur im letzten Jahr war es so, dass sich Aggressionen an Silvester noch einmal gesteigert und konzentriert haben“, erklärte die damalige Regierende Bürgermeisterin und jetzige Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD). Es werde „dieses Jahr sicherlich nicht einfacher, gerade wenn wir sehen, was aktuell auf Berliner Straßen passiert. Die Konflikte dieser Welt spielen sich auch auf unseren Straßen und Schulhöfen ab.“ Das ist eine freundliche Untertreibung – gerade in Berlin. Giffey scheint wenigstens bewusst zu sein, dass sich die Öffentlichkeit mit der Mogelpackung vom letzten Mal, die Randalierer zu “Deutschen” zu erklären, weil sie im Besitz eines Passes – oft im Zuge einer deutschen Doppelstaatsbürgerschaft – sind, nicht mehr blenden lassen wird.

Dass sich die “Konflikte dieser Welt auch auf unseren Straßen und Schulhöfen” abspielen (und nicht nur dort), ist natürlich vor allem deshalb der Fall, weil Giffey und Co. diese Konflikte seit Jahren mit wahnhaftem Eifer nach Deutschland holen. Das erwähnte die Frau Senatorin natürlich nicht. Berlin und andere Städte werden seit dem Hamas-Massaker in Israel vom 7. Oktober von arabisch-islamischen Mobs heimgesucht, die ihren Judenhass hemmungslos wie nie zuvor demonstrieren. Seit 1945 war die Situation für Juden nicht mehr so prekär. Giffey beteuerte, Berlin gehe “anders vorbereitet” in dieses Silvester und werde alles dafür zu tun, Bilder wie im vergangenen Jahr zu verhindern. „Die Vorbereitungen für dieses Jahr laufen und werden intensiviert, nicht nur bei der Polizei, auch in der Jugendsozialarbeit“, sagte sie allen Ernstes.

Stuhlkreis-Sozialarbeiter für aggressive muslimische Jugendliche

In typischer SPD-Manier scheint sie tatsächlich noch immer zu glauben, rasend aggressive muslimische Jugendliche mit linken Stuhlkreis-Sozialarbeitern zur Räson bringen zu können. In Berlin werde es wieder Böllerverbotszonen und ein großes Polizeiaufgebot geben, so Giffey weiter, wobei sie jedoch beklagte, dass es derzeit keine Bereitschaft gebe, „beim Thema Böllern weitere Einschränkungen vorzunehmen“. Bisher sei dazu auch kein Konsens zwischen den Bundesländern zu erreichen gewesen. Heißt: Den Menschen soll also wieder einmal das Silvesterfeuerwerk verboten werden, weil die Politik fürchtet, dass die von ihr millionenfach importierten Migranten dann noch schlimmer eskalieren als üblich. Allerdings musste Giffey resigniert eingestehen, dass ein solches Verbot in Berlin ohnehin nicht flächendeckend durchzusetzen sei und die Böller dann eben woanders gekauft würden.

Polizeigewerkschafts-Chef Rainer Wendt erklärte. „Die Stimmung ist insgesamt aufgeheizt und es wird bis Silvester eher noch schlimmer werden. Deshalb ist die Polizei vorgewarnt, aber auch sehr entschlossen.“ Er plädierte dafür, „die Polizei mit moderner Technik so auszustatten, dass sie Beweise sammeln kann, damit die Täter auch bestraft werden können.“ Wenn die Justiz jedoch weiter mit Ministrafen arbeite, werde man das Problem nie in den Griff bekommen, kritisierte er. Es ist also mittlerweile tatsächlich so weit, dass man sich auf Festtage in Deutschland vorbereiten muss, wie auf eine Schlacht. Das Sicherheitsrisiko durch die Massenmigration ist schon im normalen Alltag kaum noch kalkulierbar, weil überall und jederzeit ein Mord- oder Terroranschlag passieren kann, ganz zu schweigen von Vergewaltigungen und anderen Verbrechen. An Feiertagen droht jedoch der totale Ausnahmezustand. Dies ist von nun an die Zukunft in Deutschland. Eine Rückkehr zu der Freiheit, die noch vor wenigen Jahren selbstverständlich war, wird es nie wieder geben.

21 Antworten

  1. Bedauerlicherweise hat sich der “Begriff” Jude in allen Köpfen dogmatisch eingefressen. Ich bin selber Israelit aus dem kleinsten Stamm des Hauses Juda und dennoch kein Jude. Ich kenne meine Geschichte. So kann ich mit Gewissheit sagen, dass kein Judäer gutheisst, was den “Juden” die keine sind, angelastet wird. Babylonische Leviten – Pharisäer – Babylonische Talmudisten – Rabbiner – Zionisten. Sie sind allesamt keine Judäer. Heute nennt man sie Aschkenasen. Ein Mischvolk mit einer erfundenen Jahwe-Kult-Religion voller Abscheulichkeiten.

  2. @offenbar schon die nackte Angst vor abermaligen Silvesterausschreitungen durch Migranten um.
    und wohl nicht nur das !
    Wenn es in den Staatsfinanzen so weitergeht, gibt es diese Verwaltungsspitze in sechs Wochen nicht mehr – die müssen sich neu positionieren, um nach dem Crash für die neue Verwaltung noch berücksichtigt zu werden – hat sich ausgelinkst – und diese Unterperformer müssen langsam sehen, wo sie bleiben !

    11
  3. Berlin ist eine verlorene Stadt. Sie ist nicht deutsch und sollte isoliert werden. Im Optimalfall eine große Mauer drumherum und dann einfach abwarten. Nach ein paar Monaten kann man das Ganze Ding dann planieren und die Fläche renaturieren.

    23
    2
  4. „Niemand ist mehr sicher.“ – Marine Le Pen (RN) nach dem Überfall junger Migranten auf ein Dorffest in Crépol am 21.11.2023

    Bald ist auch in Deutschland Schluss mit dem lustigen Leben als Weißbrot.

    „Bald ist Schluss mit dem lustigen Leben als Weißbrot! …Es wird irgendwann keine Weißbrote mehr geben… Die Enthomogenisierung der Gesellschaft schreitet voran. Ich unterstütze das mit meiner Arbeit.“ – Axel Steier (Mission Lifeline e. V.) am 17.12.2022

    14
  5. das rotz rotzz kotz dummland geht hoffentlich bald den bach runter… ich kann es nicht mehr ertragen wenn vollidioten ohne dass man sie wegsperrt deutschland vernichten und dummdepp klatscht beifall….
    CO₂-Tonnenpreis 200 Euro teurer
    Ampelkoalition ratlos nach Schuldenbremse-Urteil: Drohen höhere Energiepreise?
    lies § 20-abs.4 im grundgesetz… wenn du das nicht verstehst dann schweig bitte wenn es um dein land begt: bevor du linksversüfftendreck hochlobst…

    12
  6. Ich würde für alle Bezirke in Berlin Feuerwerk verbieten ! Wer zu blöd ist ein Feuerwewrk sachgemäß zu handhaben, der soll eben Wunderkerzen anzünden ! Basta !

    9
    5
    1. “Ich würde für alle Bezirke in Berlin Feuerwerk verbieten !”

      Du bist also ein Feind der Freiheit.

      Satzzeichen kommen ohne Leerzeichen hinter den letzten Buchstaben. Hast Du in Deutsch nicht aufgepasst?

  7. Die breite Masse der Schlafschafe wird auch das nicht wachrütteln, selbst wenn es die Vorboten für den bevorstehenden Bürgerkrieg sind. Man geht lieber tolerant zugrunde, anstatt zur klassischen Vernunft zurück zu finden. Die Seifenblase des alten Deutschlands existiert noch, die dumme Herde fällt erfolgreich darauf rein. Es muss noch viel schlimmer werden, bevor es wieder besser wird!

    19
    1. ich stimme zwar grundsätzlich zu, aber glaube mittlerweile nicht mehr, dass es nach dem Schlimmen wieder besser wird. Seht euch das Schicksal vieler Ureinwohner und früheren hochentwickelter Zivilisationen an – unwiederbringlich zerstört und vernichtet.
      Man kann Schwarz sehen für dieses Land, für den Kontinent letztendlich und diese Gesellschaft, und aus diesem Schwarz ist kein Weiß mehr zu machen. Wenn bis jetzt nix unternommen wurde, wird nichts mehr besser.

  8. Ganz ehrlich ich freue mich schon auf die Berichte der Sylvester Krawalle von 23/24. Es wird zeigen wie hilflos unser Land bereits ist, man wird noch deutlicher erkennen wie weit die Islamisierung bereits fortgeschritten ist. Man wird vermutlich Abertausende an Polizisten aus Nachbarorten nach Berlin und in andere Großstädte senden. Aber gegen Tausende Deutschlandhassende Muslime wird das nicht helfen. Die werden ihren Gewaltfantasien freien Lauf lassen. Es wird brennende Autos, Geschäfte und Bäume geben, die Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen werden wohl auch mit Molotovs, Feuerwerkskörpern, Steinen etc. beworfen, genauso wie letztes Sylvester. Ich hoffe der Schaden ist noch schlimmer als letztes Mal. Dann werden wir wieder so Sätze hören wie: “Wie konnte das nur passieren?”, die komplette Heuchelei wird noch sichtbarer.

    So viele Polizisten wie man brauchen würde um diese primitiven Mobs in Schach zu halten, gibt es gar nicht. Deshalb wird die Situation auf jeden Fall eskalieren.

    TL:DR Es wird eskalieren und ich freue mich darauf. So würde es wohl KGE sagen. 😀

    4
    1
  9. Die sind alle vom Krieg traumatisiert. Wenn es knallt, dann müssen die mitmachen, sie kommen so in Fahrt, daß sie mitmachen müssen. Dann wird geplündert, geraubt, vergewaltigt und getötet. Das muß man verstehen, ist doch ganz normal.
    Ich freu mich auf Silvester in Bürlin. Hab da so eine Vorahnung, das wird diesmal richtig gut.

    1. @„Migration löst viele Probleme“
      vor allem die Probleme, wenn sich das Volk nicht so plündern und verwerten läßt, wie sie es gerne hätten !

  10. In Trumps Sprache ist Berlin ein „sh.thole“, was es sehr präzise beschreibt. Warum nicht einen neuen Herakles beauftragen, diesen Augiasstall unter Zuhilfenahme von Spree und Havel mal kräftig durchzuspülen?

  11. Keine Bange, die Jungs wollen doch nur spielen! Der Doofdeutsche kapiert es einfach nicht und wird wieder und wieder relativieren. Logik und Vernunft gibt es nicht mehr in der Gesellschaft. Die Masse will als Gutmensch zu Grunde gehen und glaubt bis zum letzten Atemzug an den Rosa Elefanten. In 10 Jahren rufen die in Berlin das Kalifat aus und der Doofdeutsche jubelt den Taliban zu.
    Wie will man mit einer vollkommen verblödeten, verweichlichten und arbeitsscheuen Bevölkerung ein Land retten?

  12. Ich hoffe und wünsche wirklich, dass an Silvester der Bär steppt. Von mir aus legen diese Kreaturen das Land in Schutt und Asche. Je mehr man dem Michel Feuer unter dem Arsch macht, umso besser.

    3
    2
    1. Das wird aber für den Verfassungsschutz recht schwierig werden. Denn wo sollen sie so viele Ausweise auf einmal her bekommen. Denn sie müssen ja beweisen, das alle diese Unruhestifter aus der rechten Ecke kommen! Und insbesondere wird die Polizei sich der Menschen mit Rollator annehmen, denn es könnten ja Verschwörer sein!

  13. Wegen diesen ‘Kanaken’ laß (nicht nur) ich mir nicht das Feuerwerk verbieten!

    Dann soll halt in B , L und anderen Problemregionen ein Verbot erlassen werden,
    aber nicht deutschlandweit: Punkt!

  14. In dieser Bude ist für uns noch nie etwas vernünftiges heraus gekommen!
    Hört man den Märchen der etablierten Politiker einmal zu, dann hat man das Gefühl man lebt hier im Paradies!