Freitag, 19. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Jetzt graicht’s endgültig: Habecks Klima-Pate muss gehen – das System aber bleibt

Jetzt graicht’s endgültig: Habecks Klima-Pate muss gehen – das System aber bleibt

Grüne Wärme- und Luftpumpen: Graichen und Habeck (Foto:Imago)

Habecks Skandal-Staatssekretär Patrick Graichen muss nun doch den Hut nehmen; zuletzt wurde der Druck wohl gar zu groß – und weil die Grünen, zumal nach dem Bremen-Desaster, ihre Felle schwinden sehen, versuchen sie ihre Verluste zu begrenzen. Konkreter Anlass für den Wechsel seien, so der “Spiegel”, neue Vorwürfe gewesen: “Ungereimtheiten” im Zusammenhang mit der “Ausschreibung von Gutachten” nämlich.

In der Pressekonferenz heute vormittag musste Habeck selbst einräumen, worum es geht: Graichen hatte ein Projekt des BUND Berlin über eine Summe von 600.000 Euro als “förderwürdig” abgezeichnet. Wie der Zufall so spielt, sitzt dort seine eigene Schwester im Vorstand. Es sei der eine Fehler zu viel gewesen, so Habeck. Man sieht ihm an, wie sehr ihm dieser – längst überfällige – Schritt innerlich widerstrebt. Mit Ablenkungsmanövern versucht er sich in Relativierungen und jammert über “rechtsextreme und prorussische Accounts im Netz“, die ihn sehr besorgten. Tenor: Graichen habe ja eigentlich viel für Deutschland geleistet, sein “Fehler” falle eben nur in eine sehr belastende Zeit. Da haben wir’s doch: Habeck und Graichen sind also die eigentlichen Opfer!

Jeder Stein muss umgedreht werden

Während Habeck seine Hände in Unschuld wäscht und so tut, als seien solche bananenrepublikanischen Zustände nicht sein eigenes Werk gewesen (schließlich war er es gewesen, der die Klima-Kamarilla dieses Familienclan installiert und erst möglich gemacht hat!), darf man gespannt sein, was hier wohl noch alles an sonstigen Abgründen aufgedeckt wird. Gerade das Thema Gutachten dürfte noch spannend werden: Wer die hanebüchenen Gutachten der Agora Energiewende aus den letzten Jahren kennt, den kann eigentlich nichts mehr erschüttern. Schon hier hätte längst näher hingeschaut werden müssen. Jetzt aber muss erst recht gelten: Jeder Stein, den Graichen in den letzten Jahren berührt hat, sollte umgedreht werden. Das ist nicht nur eine Frage der politischen Hygiene; es muss auch schon im Interesse des Rechtsstaats darum gehen, das perfide Netzwerk einer grünen Sekte, die die Regierung unterwandert hat, offenzulegen.

Ebenfalls wird darauf zu achten sein, ob der Nachfolger Graichens nun wieder aus dem Agora-Umfeld und den üblichen Verdächtigen des grünen Ökolobbynetzwerks stammt.

26 Responses

  1. Am schönsten ist doch das Opfer-Gejammer dieser machtgeilen Waschlappen. Aber das kommt eben dabei heraus, wenn man zulange in einer medialen Selbstbeweihräucherungsblase lebt, und diese einen von der durchaus stürmischen Realität komplett abschottet und sich deshalb die nötige Härte nicht entwickeln kann.
    Im Grunde ist das ganze grüne Ideologenpack weich und feige.

    30
  2. “… es muss auch schon im Interesse des Rechtsstaats darum gehen, …”
    Welcher Rechtsstaat?

    39
    1. nie und nimmer… in hundert kalten wintern wird ein grün-rotzi zurück treten… nie und nimmer…
      vorher werden die aufmüpfigen bürger weggeschafft —
      wegen antirasi und hirn – was den rotzgrünen fehlt

  3. Mit dieser Entlassung werden die Grünen nichts mehr drehen können. Die negativen Auswirkungen der Energie- und Heizungswende wird für die Deutschen ein Dauerstreßthema bleiben, denn grundlegende Änderungen des Gesetzes sind von den fünf grünen Parteien nicht zu erwarten. Graichens Nachfolgerwird deshab ein genauso kompromißloser Zerstörer sein wird wie sein Vorgänger. Alle drei Faktoren werden sich hoffentlich auch weiterhin negativ auf die 5 Grünenparteien und positiv für die einzige Alternative auswirken.

    18
    1
  4. Und was ist mit Frau Göring-Eckart? Ist da nicht der Lebensgefärte Teil der Schlepper-Industrie und hat dieser nicht auch Gelder vom Bund erhalten?

    31
  5. Nichts anderes als das klassische Bauernopfer, nur das im Schach der Bauer ohne Goldenen Händedruck vom Feld genommen wird und Herr G. diesen mit Sicherheit erhalten hat. Mal sehen, bei welcher Stiftung, NGO, oder in welcher wichtigen Umweltagentur er demnächst auftaucht, irgendwie wieder im grünen Umfeld.

    20
  6. Habecks Clan sitzt überall, da kann doch schnell jemand nachrücken und das deutsche Volk abzuzocken, schließlich geht es nach dem Motto: Egal wer das Geld bekommt, Hauptsache die Deutschen haben es nicht (J. Fischer).

    23
  7. Ein Märchenerzählers ist hart angezählt und wird bald fallen !

    Al Calpone in Amerika hat die normale Justiz nicht ins Gefängnis gebracht.
    Es war die Steuerbehörde.
    Denn hier funktioniert die Justiz leider nicht mehr insbesondere dann nicht,
    wenn Politiker Täter im Sinne des StGB und Steuergerechtigkeit sind.
    Oft ähneln sich die Dinge, zur Wende, zur Verantwortung und
    zur Gerechtigkeit und Verurteilung im Sinne des Fiskus.

    Märchenerzähler sitzt auf einem “Pulverfass” und ich hoffe,
    das dieses ganz fix zum bersten kommt.

    19
  8. Ich musste jetzt ganz laut lachen. Politische Hygiene! Die wissen in der Ampel doch gar nicht was das ist. Wenn politische Hygiene, dann sollte in den Blockparteien begonnen werden, über die kommunalen Fürsten, Landeskönige bis hinein in die Ampel und vor allem als Spitze des Ganzen durch die Grünen fegen. Soviel Sagrotan ist gar nicht aufzutreiben. Es müsste damit begonnen werden, dass alle, die keine Beruf haben und noch nie wirklich gearbeitet haben, von ihren Ämtern, egal welchen, entbunden werden müssten. Habeck allein rauszuschmeißen, wäre viel zu wenig. Apropos Rechtsstaat. Wo gibt es den bitteschön. Habe ich da etwas verpasst, als dieser wieder eingeführt worden ist?

    Übrigens, dass Graichen den “Hut nehmen muss” ist die Untertreibung des Jahres. Er wird in den vorzeitigen Ruhestand versetzt und bekommt 3 Jahre 70% seines Einkommens noch von uns. Das nenne ich mal “durchgegriffen”. Solch einen Hut hätte ich auch gern am Ende meiner beruflichen Tätigkeit haben mögen und sicherlich auch viele anderen, die heutzutage durch die Politik der Ampel arbeitslos geworden sind oder noch werden.

    28
    1. Das ist ja das eigentliche Elend!!! Diese Lumpen können machen was sie wollen! Wenn überhaupt, dann fallen sie sehr weich! Widerlich!

  9. Das Vetternwirtschaftsministerium unter Dr. Habück ist wohl noch für ganz andere Überraschungen gut… .

  10. Habeck rettet seinen grünen Arsch und Graichen ist das Bauernopfer, nach aussen hin, Er wird weiterhin versorgt vom Steuerzahler, der angebliche Raufwurf tut ihm mit Sicherheit nicht weh. Alles Show für den blöden Bürger und der schluckt das.

    10
  11. “Mal sehen, bei welcher Stiftung, NGO, oder in welcher wichtigen Umweltagentur er demnächst auftaucht, irgendwie wieder im grünen Umfeld.”
    Er wird sic, wie all die anderen Bekloppten wahrscheinlich auch irgendwo festkleben. An seinem Stuhl jedenfalls hat die Klebemethode nichts gebracht.

  12. Ich schätze, Habeck ist nur die Speerspitze der grünen Kumpanei. Wenn man mal die Spendeneinnahmen der Grünen genau unter die Lupe nimmt, dürfte einen der Schlag treffen. Die Grünen dürften die korrupteste Partei in ganz Deutschland sein. Unterstützt durch Millionenbeträge von korrupten ausländischen NGO-Organisationen, u.a. Soros oder linksextremen Klimaaktivisten, die sie dann zu ihren Weggefährten machen, u.a. Jennifer Morgan. Aber gewählt werden sie trotzdem, was viel über die verkommene Moral ihrer Wähler aussagt. Die Grünen sind keine normale Partei, sondern eine radikale Sekte, für die Korruption Mittel zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele ist. Und mit diesem Abschaum will Herr Merz eine Koalition schmieden. Pfui Deibel.

    10
  13. Warum sieht der Typ so aus? Schluckt er was oder warum ist der so aufgedunsen?
    Hat er Beratung vom Drogisten Beck bekommen?
    Alles sehr merkwürdig.
    Tja Märchenerzähler, bald ist er am Ende angekommen und wird terminiert und das
    wäre eine Wohltat für das gesamte Volk.
    Danke, lieber Herr, hast geholfen und mache bitte weiter so bis der ganze müffelnde
    Sumpf trocken gelegt ist.
    Und lieber Herr, vergiss bitte nicht den Olaf, der will doch schon lange hinschmeißen und weiß nur noch nicht wie.

    1. Olaf will schon lange hinschmeißen? Der wußte ganz genau, auf was er sich einließ, als er sich zum Bundeskanzler machen ließ und das auch noch mit diesen Koalitionspartnern!

      Wie skrupellos er selber ist, zeigen nicht nur seine Skandale und seine diesbezügliche Lügerei, sondern auch seine Aussage zwei Monate nach der letzten Wahl, daß es für seine Regierung keine roten Linien mehr gebe <>, und daß es nichts mehr gebe, was seine Regierung ausschließe. Das ist im Grunde eine Aussage, die zu einem Proteststurm der Bevölkerung und zu Scholz´ sofortiger Absetzung hätte führen müssen.

  14. Klima-Pate hin, Klima-Kamarilla her, der Erfolg der Grünen hängt nicht davon ab, sondern vom Wetter. Ein paar Wochen schlechtes Wetter und die Wähler denken, das mit dem Klimawandel ist übertrieben. Folgen ein paar Wochen Sonnenschein, meinen sie, ou der Klimawandel ist ja schlimmer als angenommen, und die Umfragewerte der Grünen schnellen in die Höhe.

  15. in jeder normalen Bananenrepublik haben die Akteure im Regelfall wenigstens soviel Anstand, das Sie ihre kriminellen Aktionen halbwegs verdeckt durchführen. In unserem Land ist das nicht mal nötig, hier kann man jede Sauerei für jeden ersichtlich durchführen und es juckt kaum. Vor allem juckt es niemanden bei unseren ÖR Qualitätsmedien, bei denen man ja bekanntlich in der ersten Reihe sitzt. Zumindest, was das Verarschen angeht.

  16. Der stinkende Dreck sitzt viel tiefer und derjenige, der die Richtlinien der
    Politik bestimmt, macht die 3 Affen, nichts sehen, nichts hören
    und nichts wissen wollen.
    So sind sie halt die grünlinksfaschistiosen Volkszüchtiger.

  17. Seien wir ehrlich: Diese Kumpanei war auch in der Ära Kohl an der Tagesordnung. Ich sage nur Kupferkabel und Schwarz-Schilling. Fun Fakt: Seine Tochter Cara war dann übrigens über 20 Jahre für die Bundesnetzagentur tätig, und u. A. für den “Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen” zuständig. Die Kanzlermatrone biss einfach alle weg, die ihr im Weg standen, und ließ sämtliche Ämter nach Gutdünken besetzen. Hauptsache, sie taten das, was sie wollte. Was ist denn heute noch von der CDU übrig? Nix! Die Grünlinge leben ihre Korruption ganz offen aus. Warum? Weil sie es können. Sie wissen ganz genau, wie dumm und desinteressiert die breite Masse ist. Und mit der Presse und dem ÖRR im Rücken, ist da auch kein wirklicher Gegenwind zu erwarten. Wer jetzt jubelt, weil der Graichen, mit 70% seiner Bezüge, Dauerurlaub machen könnte, der begreift nicht, dass er nur ein mickriger Kopf der Hydra ist. Der WEF hat ihm eine ganze Seite in seinem Forum gewidmet – Der kommt entweder, auf die eine oder andere Art, wieder, oder man schickt 2-4 Neue, die noch radikaler sind, denn der Körper der Hydra sitzt in Davos.