Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Klima? Nein, Kommunismus!

Klima? Nein, Kommunismus!

Grüner Klimabolschewismus: Alte weiße Deutsche sollen sich im Wohnraum beschränken (Symbolbild:Imago)

Und wieder wird die nächste Verschwörungstheorie Wirklichkeit: In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ droht Dirk Messner, der Chef des Umweltbundesamtes: „Wir werden auch über die Quadratmeterzahl, auf der Menschen leben, sprechen müssen.“ Manche Menschen würden in „viel zu großen Wohnungen“ leben. Da weltweit um die 40 Prozent der Treibhausgas-Emissionen auf den Sektor Bauen und Wohnen entfielen, brauche es ein “Umdenken im Wohnverhalten” der Deutschen. Bei diesem Thema gehe es „letztlich um Flächenverbrauch“. Seiner Meinung nach würden nur deshalb so viele Menschen in zu großen Wohnungen leben, weil es an Alternativen – sprich: kleineren Wohnungen – fehle. Allerdings sei der Neubau von Wohnungen “aus Klimaschutzgründen” auch keine gute Option, so Messner weiter. Er empfahl sogar, „sparsam beim Neubau zu sein und stattdessen den Blick stärker auf die Weiterentwicklung des Bestandes richten.“ Dies gelte auch bei der „Schaffung neuen Wohnraumes“.

Das sagt der Präsident einer oberen Bundesbehörde unter Führung der Regierung, die mit jährlich drei bis vier grundgesetzwidrig ins Land geholte neue Großstadtbevölkerungen den Wohnraum immer mehr verknappt. Da spielt dann Klimaschutz natürlich keine Rolle; im Gegenteil, dieser ist jetzt nur Mittel zum Zweck, um eben für diese zugewandertes Prekariat neue Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Die Deutschen sollen sich via Klimascham reduzierende damit die “bunte Vielfaltsgesellschaft” an Bürger- vulgo Migrantengeldbeziehern ein Dach über dem Kopf hat.

Den Traum vom Eigenheim beerdigen

Auf einer weiteren Ebene scheint hier natürlich wieder die alte DDR-Wohnraumbewirtschaftung wieder auf: Messner will letztlich den Rückbau großer Wohnungen zu Wohnboxen, am besten wohl noch Gemeinschaftsunterkünfte nach sowjetischem Vorbild. Da wird da sogar die gute alte Platte zum Luxus. Auch Messners Forderung, die ländlichen Räume so auszugestalten, „dass wir die Gebäudebestände dort wieder attraktiv machen“, ist ein zarter Frühlingshauch sozialistischer Zwangsumsiedlungspolitik. Dass dies auch auch „Ausbau und Flexibilisierung des öffentlichen Verkehrs und Bau von sicheren Fahrradwegen“  und dass die Digitalisierung und das mobile Arbeiten Möglichkeiten böten, Wege einzusparen, heiße, bedeutet nichts anderes als die grüne Bemäntelung von Staatseingriffen ins Privatleben der Menschen.

Wenn es nach Messner und Co. geht, kann man den Traum vom Eigenheim also endgültig beerdigen. Im Namen der Klimahysterie soll den Menschen absolut jede Freiheit und Selbstverantwortung genommen werden. Politiker, Beamte und eine Heerschaar von Lobbyisten wollen das gesamte Leben überwachen und sanktionieren, wenn gegen irgendwelche absurden Vorgaben verstoßen wird. Wohnraum, Heizungen, Essgewohnheiten, die Ausstattung von Autos und der Medienkonsum werden vorgeschrieben, jede Äußerung wird daraufhin abgeklopft, ob sie den befohlenen Narrativen entspricht. Das Ziel hinter all dem ist die Wiedereinführung des Sozialismus, aber diesmal nicht auf revolutionärem Wege, sondern durch die Hintertür des Klimawahns, bei dem jede Freiheitseinschränkung und jeder Wohlstandsverlust als Beitrag zur Rettung der Menschheit verkauft wird.

35 Antworten

    1. Waltraud T.
      Das wäre doch mal was anderes.Die Diakonie schießt sich ins aus.Man stelle sich mal vor.160tausent Pfleger & sonst welche werden gekündigt.In der Diakoni arbeiten 170000 freiwillige für Gotteslohn und keinen warmen Handschlag.Man stelle sich vor & es wird Passieren das von dehnen eine große Zahl nicht wieder kommt.Dann stelle ich die Frage? was bleibt von der Diakonie? (Caritas)?Das ganze Hilfs &Pflege ist auf diese Menschen die nur für Gotteslohn Arbeiten Aufgebaut.Macht nichts,dann bekommen die Privaten Pflegedienste & Krankenhäuser genug Leute (Facharbeiter)

  1. Im Staatsbürgerkundeunterricht!
    Wie hieß es noch? Kommunismus jedem nach seinen Bedürfnissen. Da entstand die Frage wer bestimmt welche Bedürfnisse man hat. Jetzt wissen wir es, es bestimmt der Staat. Wie hieß es auch? Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit. Also wenn ich einsehe das der Staat alles für mich bestimmt dann bin ich frei- Die kommunistisch Ideologie ist das größte Lügenkonstrukt der Menschheit!

    11
      1. Wie wäre es mit Trotzkisten, die keine eigene Partei gründen, sondern deren Maxime das unterwandern der anderen Parteien ist. Auch die Illuminaten hatten das Prinzip der Unterwanderung. Marx schrieb auch u.a. bei Weißhaupt ab, ein Illuminat, – die Erleuchteten, Weltverbesserer. Die wurden dann später verboten weil die zu viel Schaden in der Gesellschaft anrichteten.
        Wie wäre es mal mit eigenen Gedanken. Den Wahrheitsgehalt der Links zu überprüfen habe ich keine Lust. Die linken Ideologien kann man ohnehin nicht immer stark abgrenzen.

      2. Noch als Ergänzung. Engels war auch ein Kapitalist und hat Marx finanziell unterstützt und an der Idee des Kommunismus mit diskutiert.

  2. Betrachtet man mal alle diese schönen Entwicklungen, von Wohnraum über Fleisch, Auto, Urlaub, Heizung, Inflation, Krieg, Waffen, Renten etc. dann hoffe ich doch mal das die Demonstranten gegen Rechts noch ausreichend Gelegenheit haben werden in den Genuß der von ihnen gewünschten Zeiten zu kommen. Möglichst lange und intensiv.

    14
  3. Gottseidank werden die Deutschen noch als Nutzbürger für einen starken Steuerertrag gebraucht. Würde man ihren Wohnraum nach Belieben reduzieren und ihre Bedürfnisse völlig ignorieren, dann könnte das den Ertrag schmälern – es wird also eine Untergrenze geben müssen.

    So müssen nach EU-Recht etwa für Legehennen mindestens 0,075 Quadratmeter Käfigfläche pro Henne zur Verfügung stehen (Kleingruppenhaltung) – übertragen Sie das einfach auf Menschen und Sie wissen, wie groß Ihr Wohnraum in Zukunft mindestens sein wird.

  4. DIE Deutschen könnten ja nächstes Jahr im Sepuember endlich die Reissleine ziehen und mit Klimawahn, Kommunismus, Corona.Wegspritzen, Zuwanderung, Islamismus etc. Schluss machen, werden die aber nicht, sondern zu ca. 80 % “Weiter so!” und “Mehr davon!” wählen und dann wird geliefert wie bestellt !

    17
    1. Sie nehmen an der Wahl teil.
      Das genügt.

      Erst wenn die internationalen Wahlbeobachter eine Wahl nicht anerkennen, wird sich etwas ändern. Aber das wird leider nicht geschehen, weil die Leute an der Wahl teilnehmen.
      Es spielt keine Rolle, wo die ihr Kreuz machen oder ob sie ihren Stimmzettel ungültig machen.
      Sie haben teilgenommen.
      Die Demokratie ist die schlimmste aller Diktaturen.

  5. Auf wievielen m² lebt denn der Herr Messner so?
    Das er das von der NOZ nicht sofort gefragt wurde, sagt einiges aus über die NOZ.

    13
  6. Ob die Damen und Herren Politiker uns Auskunft darüber geben, auf wieviel Quadratmeter sie jeweils zuhause sind? Ob die Damen und Herren Politiker wohl vorbildlich ihre schicken und Großen Unterkünfte verlassen um dort einzuziehen, wo sie uns sehen wollen?
    Und da wundern sie sich, wenn sie im Volk als Heuchler und Pharisäer beschimpft werden. Schade, daß sich die Katholische Kirche auf woken Weichei-Kurs begeben hat, anstatt wie Jesus deren Heuchelei anzuprangern.

  7. Vielleicht fragt ein Pressevertreter nach der Größe des Büros des Herrn Messner. Wenn wir die qm-Zahl des Büros und des Vorzimmers wissen, dann reden wir weiter.

    10
  8. Die Klimalüge, dass der Klimawandel menschengemacht sei:

    Hartmut Bachmann berichtet als Insider, wie die Klimalüge entstanden ist (Kurzform):
    https://t.me/macklemachtgutelaune/69261

    Ausführlicher über das Entstehen der Klimalüge ist Hartmut Bachmann in seinem Vortrag:
    “die Klimalüge ☆ Vortrag über die Geburt der Klimalüge”
    https://youtu.be/xlW1MJxNGlA

    Markus Krall erklärt, weshalb die mathematischen Klimamodelle nur Lügen sind:
    https://t.me/GWisnewski/32060

    Und hier sind einige Lügenmärchen des deutschen Klimapapstes Mojib Latif zusammengetragen:
    https://t.me/GWisnewski/31994

    Und weil es so schön ist, noch ein Blick in das große Märchenbuch von “Klimaforschungs-Grandseigneur” Mojib Latif:
    https://t.me/kenjebsen/13259
    https://t.me/CarstenJahn_TEAMHEIMAT/23285

    Hier die Wahrheit über Windkraftanlagen:
    https://t.me/macklemachtgutelaune/74985

    Und so kann man die Klimalüge aufrecht erhalten:
    https://t.me/macklemachtgutelaune/75688

    Der Herausgeber der WELT, Stefan Aust, mit klaren Worten zur Klimalüge:
    https://t.me/Kampf_fuer_unsere_Zukunft/35643

    Markus Krall gibt der deutschen Klimapolitik den Todesstoß:
    https://t.me/kenjebsen/13086

    Merke: Es geht immer um Geld und Macht, Macht und Geld.

    11
  9. Ich kenne diesen Arsch nicht! Auf wieviel Quadratmeter lebt wohl dieser korrupte Sack und das mit unseren gestohlenem Steuergeldern! Auch wenn sie uns alles nehmen, ein großer feiger Teil der Deutschen ist leider auch dazu bereit! Denken sie eigentlich auch mal an ihre Kinder oder Enkelkinder?

  10. @Dirk Messner, der Chef des Umweltbundesamtes: „Wir werden auch über die Quadratmeterzahl, auf der Menschen leben, sprechen müssen.“
    damit meint er natürlich nur andere – also die, die durch eigene Arbeit etwas aufgebaut haben – für sich selbst und die anderen grün-linken Handaufhalter mit Haltung und Meinung gilt das dann nicht !
    Noch einer, der verzichtbar ist.
    Mit Faesers Maulkorb feuern und alle Ansprüche streichen, denn diese Ansprüche richten sich gegen den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat und die Menschen, die darin leben !

  11. Wenn man sich seinen Werdegang bei Wiki anschaut kommt man zur Erkenntnis, dass er einfach ein rotgrün-affiner Beamter ist, dessen einziges Merkmal der Marsch durch die Institutionen ist. Wir sollten endlich unsere Obrigkeitshörigkeit ad acta legen und denen, die wir ernähren, die Grenzen aufzeigen. Nicht wir sind von denen abhängig sondern die von uns und die haben keine Hemmungen, ordentlich zuzulangen, wenn es um Privilegien geht, sich selber die Gehälter zu erhöhen https://www.bild.de/politik/inland/chefs-kassieren-irre-summen-gehalts-wahnsinn-bei-bundesunternehmen-662f63170d80f04769a602f9 Sie sind UNSERE Angestellten, nicht umgekehrt.

  12. “„Wir werden auch über die Quadratmeterzahl, auf der Menschen leben, sprechen müssen.“”

    Na das läßt sich doch auch ganz einfach durch eine “Anpassung”= Neudefinierung des Metermaßes machen, da sich mittlerweile die Koordinaten sowieso schon recht weit verschoben haben.
    Will heißen, Deine jetzigen 60qm sind dann zuviele 80 😮 😮

    Reale Beispiele gibt es ja bereits, z.B. die Änderung der Rentenauszahlungen. Da hat man einmalig glatt einen ganzen Monat “eingespart” – von Grünlingen lernen heißt sogar die Mathematik überlisten zu können.

    Umsatzsteuer auf die Ökosteuer beim Sprit ist Alltag und das KEINE Besteuerung auf was auch immer gleich eine “Subvention” ist, die Inflation (sprich Geldentwertung) naturmäßig vom Jupiter herabfällt, Minuszinsen möglich sind u.v.a.m. kennen wir ja auch schon längst.

    1. Und spart unsere sauer verdienten Steuern für wichtige Dinge unserer ! Bevölkerung und nicht für faules und arbeitsscheues Gesindel, dass wir inzwischen zu Millionen hier haben. Und gleich diejenigen mit raus, die den Menschen, die arbeiten und sich integrieren wollen keine Arbeit erlauben oder derart viele Steine in den Weg legen, dass die irgendwann aufgeben. Auch unsere Politiker gleich mit raus, denn die sind so überflüssig wie ein Kropf und kosten uns ! Unsummen für nichts tun, nichts wirklich vernünftiges auf die Beine stellen und die sich ja auch von unseren Steuern für ihr Eigenwohl bedienen nach Gutsherren Art

  13. Super! MEHR DAVON! Überall dort bitte, wo Joe Sixpack , dummgespritzt in absolutem politischem Desinteresse vor sich hindämmert und mit konstanter Regelmässigkeit seinen eigenen Untergang wählt!

  14. ich kenne eine Frau die lebt seit 30 Jahren von Sozialhilfe in einer 80m2 Wohnung und wird von 3(drei) Behördenmitarbeitern betreut.
    So muss Sozialstaat, der Rest für die Kanaken

  15. https://youtu.be/eUze0Q53Tqg

    „von Carsten Jahn – TEAM HEIMAT 01.Mai 2024
    DAS WIRD EIN WONNEMONAT
    Heute zum 1.Mai gehen viele Menschen auf die Stasse, aber wofür?
    Wenn diese Wünsche auf die Realität treffen, können wir den Laden dicht machen.“

  16. 👺Wir brauchen keine Retter der Welt oder Menschheit, aber täglich höre ich einen rufen.
    #Die herrschende Dummheit ist stehts auch die Dummheit der Herrschenden.💨🕳️

  17. dass ‘die Alten’ aus ihren Häusern raus sollen ist ja keine neue Forderung.
    Heute macht sie aber einen neuen Sinn: es können dann endlich neubürgerliche Großfamilien dort einziehen.
    Die Frage nach der Rechtmäßigkeit stellen sich solche Leute natürlich nicht, wenn schon das GG nichts mehr wert ist kann man die untergeordneten Gesetze gleich ganz vergessen. Gelle? Willkommen im Faschismus 2.0!

    1. “dass ‘die Alten’ aus ihren Häusern raus sollen ist ja keine neue Forderung.”

      Man muss sie nur sterben lassen. Schon wird Wohnraum frei.

  18. Das immer wieder solche abgehobenen Irren ihre ach so dämlichen Feststellungen und Forderungen lauthals verkünden müssen. Wäre interessant mal zu wissen in welchen Luxusvillen die alle wohnen mit Geldern, die ihnen aufgrund mangelnden Wissens und vor allem mangelnder Erfahrung und Können überhaupt nicht zu standen und die sie sich erschlichen haben mit Korruption usw. Ich kann diese Verrückten nicht mehr hören. So viele Dumme, die in den letzten Jahren ihr Maul aufgerissen haben und nur Missstimmung und Blödsinn verbreitet hatten sollten alle in die Wüste geschickt werden und dort langsam aber sicher verdursten. Das wäre eine passende Maßnahme denn verurteilt werden die ja nie und schon garnicht im Knast landen