Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Clankriminalität: Schweden setzt aufs Militär, Deutschland auf den nächsten Stuhlkreis gegen Rechts

Clankriminalität: Schweden setzt aufs Militär, Deutschland auf den nächsten Stuhlkreis gegen Rechts

Tatortsicherung nach einem Bombenanschlag im schwedischen Bandenkrieg (Symbolbild:Imago)

Bewaffnet, gefährlich, sippenhafter Zusammenhalt, koranfaschistisch, bildungsfern, nicht integrierbar – aber dafür gesegnet mit dem unverbrüchlichen Rückhalt der Justiz, der Politik und der hiesigen Gutmenschen: Das ist der Nährboden, auf dem in Deutschland immer mehr Bandenkriminalität gedeiht. In Schweden, einst dem linken Vorzeigeland von Multikulti und ungezügelter Migration, ist man inzwischen weiter. Hier hat die Realität bei den Verantwortlichen Einzug gehalten und das Ausmaß eines grauenhaften historischen Irrtums verdeutlicht: Nach immer schlimmer grassierenden Gewaltorgien, Schießereien und Mordanschlägen durch Migrantengangs hat das Umdenken eingesetzt. Ganze Häuser mitsamt Umgebung wurden da mitunter in die Luft gesprengt, schreckliche Verbrechen an indigenen Kindern verübt; und während man der schwedischen Bevölkerung am liebsten noch das Buttermesser wegnehmen wollte, hatten ausländische Kriminelle auch dort stets spielend leichten Zugang zu Schusswaffen aller Art und forderten das staatliche Gewaltmonopol heraus, zum Schaden der Einheimischen.

Nach einer 180-Grad-Wende in der Migrationspolitik sieht man sich aus schierer Not nun gezwungen, den Kampf aufzunehmen. Deshalb ist geplant, Militärs und Polizei noch enger zusammenarbeiten zu lassen. Zudem hat der schwedische Regierungschef Ulf Kristersson versprochen, Gang-Mitglieder in Zukunft auch ohne Straftaten ausweisen zu wollen. Kriminelle Jugendliche sollen leichter weggesperrt werden.

Apokalyptische Zustände

Alleine im September starben zwölf Menschen durch Bandengewalt. 2021 waren in keinem anderen EU-Land so viele Tote durch Gewalteinwirkung zu bedauern wie in Schweden. Nur in diesem Jahr (Stand: Oktober) gab es rund 260 Bombenanschläge und 300 Schießereien durch Clans und Ausländerbanden. Deren offizielle Gesamtstärke wird auf rund 30.000 Personen geschätzt. Teils haben Bandenkinder, die nicht älter als zwölf Jahre sind, bereits Menschenleben auf dem Gewissen. Mag sein, dass die Umsteuerung in Schweden zu spät kommt; doch wenigstens hat man die Zeichen der Zeit verstanden.

In Deutschland hingegen gibt man sich weiterhin blauäugig, verantwortungslos optimistisch und meint, noch lange von schwedischen Verhältnissen entfernt zu sein, ja, diese gar abwenden zu können. Selbst Migrationskritiker meinen, es dauere mindestens noch zehn Jahre, bis hier Zustände wie in Schweden herrschen. Allerdings gelten Berlin, Hamburg und Essen schon heute als extreme Problemhochburgen; nach Berlin wird zunehmend auch Essen als „Clan-Hauptstadt“ bezeichnet. Wer jedoch bereits in der tiefsten Provinz die Ausschreitungen der “Party- und Eventszene”, aus denen später oft die Mitglieder organisierter Banden werden, betrachtet, oftmals ganze Horden südländischer Männer mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzenpullis im öffentlichen Raum sieht, arabische Nachwuchsmachos mit schwarzen Bärten und kaum durch ehrliche Arbeit erworbenen Luxusschlitten an Tankstellen-Parkplätzen sieht, der versteht, dass auch diese Problematik weitaus schlimmer ist, als dargestellt wird.

Immer mehr “multinationale” Gruppierungen und Banden

Zwar will uns die Presse wie immer einreden, dass Clan-Mitglieder von „deutscher Staatsangehörigkeit“, Passdeutsche also, die Problemgruppe Nummer eins seien; doch befinden sich Clans und organisierte Banden von Türken, Nigerianern und Albanern, aber auch (Süd-)Osteuropäer in vielen deutschen Ballungsräumen weiter auf dem Vormarsch, um ihr Geld statt mit ehrlicher Arbeit mit Drogenhandel, Überfällen und Einbrüchen zu “verdienen”. Beliebt sind auch Cybercrime-Aktivitäten, wobei sich der Umsatz in den letzten Jahren von 18 Millionen Euro auf 252 Millionen Euro astronomisch steigerte. Allein im letzten Jahr hat die organisierte Bandenkriminalität einen Schaden von geschätzten 2,2 Milliarden Euro deutschlandweit verursacht. Doch statt diese Probleme endlich anzugehen, debattiert man lieber über den “zunehmenden Rechtsextremismus” und bildet Stuhlkreise gegen rechts.

Auch in Schweden glaubte man vor zehn Jahren fest, dass es nie so weit kommen würde, und schlug entsprechende Warnungen als “ausländerfeindliche“, “rechtsextreme” Unkenrufe in den Wind. Mittlerweile jedoch sehen sich die Behörden nicht nur mit Netzwerken im eigenen Land, sondern in ganz Europa konfrontiert – denn die Szene ist gut vernetzt: So wollten beispielsweise 300 Clanmitglieder aus Essen zu einer Auseinandersetzung nach Skandinavien reisen. Mittlerweile weist auch in Deutschland jede vierte Bande eine mindestens zweistellige Mitgliederzahl auf. Generell werden die Gruppen immer größer, gefährlicher und einflussreicher – was nicht nur dem in Deutschland geborenen und heranwachsenden Nachwuchs, sondern vor allem dem nicht abreißenden, unkontrollierten Zustrom an “Nachschub-Mitgliedern” infolge der Massenmigration geschuldet ist.


Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

25 Antworten

  1. Aus dem Gaza heraus beschießen, massakrieren und foltern Islamisten die Bürger der freien Welt. Im Jemen schlachten sich Moslems gegenseitig ab. An Suez beschiessen Moslems die Schiffe des Westens um den Terror im Gaza zu unterstützen. In Afgahnistan herrschen ‚Kopf ab‘ Islamiste und die Opiummafia. Marroko, Tunesien, Libanon schicken ihre Soldaten als Schläfer nach Europa. Moslemische Bandenkriege in Schweden und Stuttgard. In Köln wird die größte Hassprediger und gehirnwäsche Moschee gebaut ausserhalb der islamischen Welt. Wann wird sich die säkulare Welt endlich dazu aufraffen den Gesamtislam, und alle Moslems als das anzuerkennen was sie laut Koran sind? Sie sind das Gift, das Verderben jeglichen Friedens unter aufgeklärten Menschen. Jeder Moslem betreibt im Kleinen seine Antikultur, ist in unserer Welt immer Missionar des Hasses auf Alles was Wissenschaft, Kultur, Fortschritt, Bildung und Gesellschaften im Laufe der menschlichen Evolution zur Menschwerdung beigetragen haben. Dieser Hass entsteht immer durch Selbsthass, und davon wird man diese Gestalten niemals befreien können. Sind wir wirklich zu blöde einen Feind zu erkennen, auch wenn er uns seinen Hass ins Gesicht schreit?

    29
    2
    1. Da unsere Politiker keinerlei Allgemeinwissen und auch sonst nur ungenügende Bildung haben, kann man von diesen nichts anderes erwarten. Im Übrigen ist der Mensch von Natur aus schlecht, was man daran sieht, daß er, wenn er Macht bekommt idR nichts Gutes tut. Aktuell an den Amplern zu sehen.

      3
      1
    2. @Frank Danton 21. Dezember 2023 um 13:02 Uhr

      ” In Afgahnistan herrschen ‚Kopf ab‘ Islamiste und die Opiummafia. ”

      Also hier verdrehen Sie eindeutig die Fakten:

      Drogendealer NATO?
      Nach Abzug der NATO geht der Drogenanbau in Afghanistan um 95% zurück
      https://www.anti-spiegel.ru/2023/nach-abzug-der-nato-geht-der-drogenanbau-in-afghanistan-um-95-zurueck/

      https://taz.de/Archiv-Suche/!5968204&s=taliban%2Bdrogen/

      Putin hatte sich schon in den Jahren 2009-2011 mehrfach bei westlichen Politikern darüber beschwert, dass diese nichts gegen die ständig rasant wachsende Opiumproduktion in Afghanistan unternahmen, da die Drogen nicht nur in die westlichen Länder exportiert wurden, sondern auch nach Russland. von 2001-2021 wuchs die Opiumproduktion in Afghanistan stetig, dank der westlichen Besatzungspolitik in Afghanistan, die Narcolords schützte . Schon im Jahre 2001 kurz vor der Intervention des Westens in Afghanistan wurden nahezu alle Opiumfelder zerstört und verbrannt. Die Taliban richtete damals schon jene Bauern hin, die Opium anbauten…

      5
      1
    3. “foltern Islamisten die Bürger der freien Welt”

      Wir haben mehrere Welten? Und es gibt sogar eine freie?
      Super: Wo ist diese Welt zu finden?
      Die suche ich nämlich schon mein ganzes Leben lang. Bisher vergebens.

      Wo ist sie?

  2. Schweden betreibt Betrug mit dem üblichen “so tun als ob man was tun”, Autoren bei “ANSAGE!” fallen darauf rein.

    Was ändert sich denn dadurch das Deppen in Tarnfleck jetzt in Schweden durch die Gegend laufen? Richtig, nichts. Die Goldstücke bleiben im Land, echte Kritiker der Umvolkung werden weiterhin als “Haßverbrecher” abgeurteilt, das Geschäft der Mafia wird halt nur nicht mehr ganz so offen gemacht und derweil steigt die Anzahl der Bereicherer, währen die Schweden immer noch vergreisen und aussterben.

    Gratulation, Endsieg voraus. Aber dafür hat “Cryso” sich was vom (Koran)”Faschismus” fabuliert, denn alles was dem BRD-ling nicht paßt, muß “Faschismus” sein, auch wenn zwischen “Koran” (das richtige Wort ist Islam) und Faschismus “nur” 1500 Jahre liegen.

    13
    4
    1. Ich bin voll bei Ihnen: Intellektuelle Klimmzüge und Haarspaltereien helfen am ehesten, die Problematik zu lösen!

      5
      1
  3. Am 01.01. wird es erst mal einen Stuhlkreis gegen Böller und “Jugendgewalt” geben, danach schaut man weiter ,welchen Stuhlkreis man als nächstes finanzieren will ! Wenn alles nichs hilft, gibt es zum 01.01.25 den absoluten Justizhammer – Das ” Gute – Böller – Gesetz” !

    10
    1
  4. Uns geht es immer noch viel zu gut. Es muss noch viel schlimmer werden, bevor es wieder besser wird. Und vermutlich nicht mal mehr dann… Ende 2023 dürfen wir immer noch nicht über die Problematiken reden, das wäre ja sonst “Volksverhetzung”. Derweil haben wir weiter Platz und Geld. Und ein großes Herz für das, was man besser nicht offen ausspricht. Jede Wette: Deutschlands endgültiger Genickbruch wird die Migration sein!

    22
    1
    1. In Deutschland muss erst alles in Trümmern liegen, bevor der dumme, naive Durchschnittsdeutsche erkennt, dass er von größenwahnsinnigen Narren ins Verderben gestürzt wurde. Und dann sind wieder -fast- alle überrascht. Es gibt tatsächlich noch Schwachköpfe die glauben, es könnte wieder besser werden, wieder andere freuen sich erst mal aufs Christkind. Dekadenz im Endstadium!

  5. Der den Clankriminellen nachgesagte Schaden von 2,2 Mrd Euro ringt den Ampel – Fuzzis maximal ein müdes Lächeln ab. Das schaffen der Vergessliche, der Kinderbuchautor und der Porschefahrer locker an einem Wochenende.

    13
    1
      1. Die Politiker sind Deutschlands Untergang.
        Die Clans werden gehegt und gepflegt. Schließlich beteiligen sie die Politiker am organisiertem Verbrechen.

  6. EU beschließt neuen Asyl-Pakt
    EU-Mitgliedsländer können zu Flüchtlings-Aufnahme gezwungen werden

    Die EU-Staats- und Regierungschefs feiern nachdem sich die EU-Mitgliedstaaten und das EU-Parlament auf den gemeinsamen Asyl- und Migrationspakt geeinigt hatten. Die Mitgliedsländer können nun zur Aufnahme von »Flüchtlingen« gezwungen werden.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/eu-mitgliedslaender-koennen-zu-fluechtlings-aufnahme-gezwungen-werden-10095306/

    7
    1
  7. Deutschland könnte in naher Zukunft auf auf das Militär setzen, im Inland, wenn der ängstliche Michel vielleicht doch einmal zu viel bekommt von der Politik und den Parasiten, die ihn befallen haben und sich wehrt. Dann rollen die Panzer in Deutschlands Straßen und der Schießbefehl, natürlich nur auf Kartoffeln, wird wieder aktiviert.

    1. Genau.
      Nimm die Drogen.

      Das BtMG ist ein Verbrechen gegen die Menschenrechte, die durch das GG garantieren garantiert.

      Dieses Gesetz schafft, wie die Alkoholprohibition der USA in den 1920er Jahren zeigte, das organisierte Verbrechen.
      Und weil der Menschen sich berauschen will, kauft er dann eben da, wo er es nicht mehr legal bekommt. Reinheitsgebote? Staatliche Kontrolle. Weg waren sie. Unkontrollierter Dreck kam auf den Markt. Man kann davon ausgehen, dass sich viele Trinker zu Tode soffen. Nicht weil sie das wollten, sondern weil der Alkohol nicht trinkbar war. Daran Schuld? Politiker. Korrupte Politiker, Polizisten, Richter und Staatsanwälte.
      Das Ganze wurde zu so einer Gewaltorgie, dass es wieder beendet wurde.
      Weil das so ein Reinfall war, wurde Alkohol wieder erlaubt und andere Rauschmittel verboten. Begonnen mit dem Hanf.
      Perfekt für das organisierte Verbrechen. Und vor allem der DEA. Statt den Verein aufzulösen, wird er bis heute in Betrieb gehalten.

      Das könnte sofort beendet sein, in dem das BtMG in den Mülleimer der Geschichte verschwindet. Dafür wird die Reinheit und der Umgang mit Rauschmittel per Gesetz auf dem Weg gebracht.
      Erwachsene Menschen leben seit ihrem vollendeten 18. Lebensjahr selbstbestimmt (kein Kind mehr) und eigenverantwortlich.
      In diesem Staat wird der erwachsene Mensch wie ein Kind behandelt. Nein, noch schlimmer. Die UNO behandelt alle erwachsene Menschen wie Kinder, denn dieser Dreck kommt von ihr weltweit.
      Das geht gar nicht.

      Nicht die Drogen sind das Problem, sondern das BtMG. Als man das Rauschgift (Alkohol) verbot, kam das Verbrechen. Nicht das Rauschgift war daran schuld, sondern das Gesetz dagegen. Als es wieder erlaubt war, verschwand auch das organisierte Verbrechen, welches darauf beruhte.
      Rauschgift und Drogen gehören nicht verboten. Sondern dem mündigen Bürger zugänglich gemacht.
      Man muss es ja nicht nehmen. Aber der erwachsene Bürger muss das selber entscheiden können.

      Aber die Verbrecher haben eine Einnahmequelle weniger. In unseren Gefängnissen sitzen sehr viele unschuldige Menschen. Menschen, die kein Opfer zu verantworten haben, sondern einfach nur eine schöne Zeit haben wollten oder keine Schmerzen.
      Verbrechen ohne Opfer. Du hast nichts getan. Niemandem geschadet. Deine Schmerzen bekämpft, ohne anderen auf der Tasche zu liegen, und dafür wirst du eingesperrt.

      Jeder, der das befördert oder gut findet, ist mit am organisiertem Verbrechen schuld. Das Schlimme daran ist noch, diese Menschen legen sich selber das Sklavenhalsband um, weil sie nicht frei leben wollen und andere dürfen es dann auch nicht.

      Vergewaltige in Gruppen Frauen oder Mädchen und du bekommst Bewährung. Stich einfach Ottonormalbürger ab. Bewährung. Randaliere und begehe Landfriedensbruch: Freispruch.

      Was ist das für eine verrottete Welt ist das hier? Ich verstehe sie nicht.