Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Lampedusa: Sag mir, wo die Schwarzen sind…

Lampedusa: Sag mir, wo die Schwarzen sind…

Diese Refugees hier sind schon mal nicht mehr auf Lampedusa, sondern haben es bis zum Hamburger Steindamm geschafft, wo sie für “Leave No One Behind” posieren (Foto:Imago)

Was wetten wir, dass der sogenannte Migrationsgipfel nichts bringen wird, an dem unter anderem Christian Lindner letzte Woche teilnahm? Ach was, der bringt nicht nur nichts, sondern null – zero – nada -niente! Alles Geschwafel. Und täglich kommen Tausende von Gotteskriegern zu uns. Wenn das so weitergeht, wird Berlin zum neuen Gazastreifen. Da freut sich zumindest mal unsere Rolex-Barbie! Jetzt hamas den Salat…

Ein neues Gesetz ist auf dem Weg: Wer die europäische Flagge verunglimpft, beschmutzt, sie anzündet oder darauf uriniert, soll drei Jahre in den Knast (gilt übrigens nicht bei Israel-Fahnen…). Dieselben Strafen drohen bei Entehrung der europäischen Hymne, lese ich. Was, Europa hat ne Hymne? Wusste ich ja gar nicht. Wie geht die? “Horch, was kommt von draußen rein… holla hi, holla ho?

Wandervögler Richtung Germoney

Apropos Hymne. Ich hätte da eine für Lampedusa: “Sag mir, wo die Schwarzen sind, wo sind sie geblieben?” Merkwürdig: Letzte Woche waren es noch über 8.000 Invasoren, die sich auf der süditalienischen Mittelmeerinsel drängten und den Einheimischen das Leben zur Hölle machten. Und jetzt? Plötzlich sind alle weg. Niemand mehr da, alle weitergezogen. Und keine Pressemeldung dazu; kein Wort – wo doch vor drei Wochen kein anderes Thema die Medien so beschäftigte. Aber es stimmt: Das Camp ist leer! Ich sag’s euch, liebe Leute: Wir werden verarscht. Wir sind ein dummes Volk in Schockstarre.

Vermutlich sind die Wandervögler alle schon in Richtung Germoney unterwegs. Einen Kompass braucht da keiner; es reicht der Geruch des Geldes. Das wird niemand mehr stoppen. Definitiv nicht. Nur wird’s diesmal weh tun. Hier auf den Kanaren geht es schon los: Die Nerven liegen blank, weil das spanische Festland sich weigert, die Schlauchbooter einreisen zu lassen. Jetzt ist die Hütte hier brechend voll – und das Meer ist glatt wie ein Kinderpopo. Ich geh’ erstmal ne Runde schwimmen! Vielleicht gelingt mir ja eine Seenotrettung. Dann mache ich eine private NGO auf. Kontonummer folgt!

 

 

19 Responses

  1. Ach, lohnt sich doch gar nicht, sich drüber aufzuregen…
    Die Menschen in Deppenland (Zzumindest in Bayern und Hessen, wird aber im Westen nirgendwo anders sein) haben doch hvor ein paar Tagen deutlich gezeigt, WAS sie wollen… alles so weiter und noch mehr davon…

    macht eures Shice doch weiter, ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt… dei Palis können ein Lied davon Singen, die Indianer ind Nord- udn Südamerika und noch einieg andere indigene Völker, die es nicht mehr gibt.
    Macht nur so weiter, aber jammert nicht, wenn sie sich eure Töchter, Enkelinnen und Frauen hernehmen… wenn sie euch die Hälse durchschneider oder erschlagen.

    Geliefert wie bestellt.

    24
    1. Sorry für die viele Schreibfehler, Mäuseklavier und morgens dicke Augen und dann noch dicke Finger passen einfach nicht gut zusammen…
      Ich gelobe Besserung.

  2. Ja, daß die Neger hier einfallen, ist von langer Hand geplant, organisiert und finanziert worden von Soros – während Rothschild die Kriege finanziert, die sie aus ihren Ländern vertreiben sollen.
    Es wird nicht gut enden.
    “Der Deutsche hat eine lange Leitung. Aber, wenn er aufsteht, friert selbst der Teufel in der Hölle” … oder so
    Es wird schlimm, wenn er zu spät aufsteht. Abgesehen davon hat er den Negern gegenüber keine kolonialistischen Verpflichtungen – im Gegenteil! 😡

    16
    1. Wenn der deutsche aufsteht, wenn er an der Verbaldiarrhoe zubersticken droht, ujd mal die eigentliche Koerperoeffnung fuer entsprechende Ausscheidung benutzen muss.

  3. Hallol Elmi,
    ja, treffender kann man es nicht darstellen, dieses Land wird von schwarzen und braunen Invasoren erobert,
    das Volk hat es mittlerweile begriffen., lediglich unsere bunte chaotische Volltrottelregierung einschl. der CDU
    regiert penetrant und selbstmörderisch gegen das Volk. In Frankreich würde das Volk diese bunte Chaotentruppe
    auf den Marktplatz zerren und das Fallbeil aufbauen. Aber der Deutsche hat keine Streitkultur, solange noch ein
    Schein im Geldbeutel knistert. Bin gespannt , wann der Bürgerungehorsam erwacht, die Anleitung zum Sturm des
    Reichstagsgebäudes gibt es im Internet.
    Liebe Grüße Elmar

  4. Nein, wir nehmen keine aus Lampedusa, überhaupt nicht. Alles nur Verarscherei von dem Politikerverein. Schön im Hintergrund immer weiter nach Germoney schicken. Und das sich nichts ändert, sieht man doch jetzt wieder. Jeder hat einen anderen Vorschlag und nichts tut sich. Immer weiter rein in die gute Stube.

    10
  5. Masturbierveranstaltung für gleichgeschaltete Politikdummies höchster Güte im Gutmenschensenf der Grünen angerührt und dann in den Müll gekippt- das wars dann, bis der Bürger das selbst in die Hand nimmt

  6. ich dachte, lampedusa würde ohnehin jeden tag von einem riesenschiff angefahren um die tages-schiffbrüchigen abzuholen und zum festland zu bringen?
    hatte ich bei einem bericht von einem Lampedusen (?) gelesen.

    1. Hat sich Herr Scholz mit Meloni getroffen? Die Frau geht nicht zurück mit leeren Händen – “Jungs” kommen zu Euch und Ihr finanziert die Rettung Schiffe weiter.Diell ist perfekt, sieht man halt.

  7. Politiker verarschen uns Deutsche.
    Was nützen Grenzkontrollen, wenn die Polizei eh die Eindringlinge zur nächsten Asylerunterkunft verbringt.
    Keiner wird zurück gewiesen und keiner wird wieder
    außer Landes gebracht !

    Fühlt Euch wohl und wählt nur noch AfD, die einzige Partei
    die von Patrioten überhaupt noch wählbar ist.
    Alles andere ist kalter, schlecht genießbarer Kaffee, der uns noch weiter ins verderben führt !

  8. SCHWARZE???????
    Wenn das die Grünengenderinklusionsteilhabepolizei mitbekommt, dann gute Nacht (schwarz?) da fliegt den Gutmenschenmuschis aber Rassistentampon raus

  9. Ich möchte nur eine Sache hier rein schreiben, die ich gestern erlebt habe, mal was nettes, weil es so selten ist. Mir kam eine Schwarze entgegen, leider wie gewohnt mit Kleinkind und Kinderwagen. Bürgersetig natürlich zu eng, ich also zwischen zwei Autos abgetaucht. Und mir schlug eine völlig ungewohnte Höflichkeit entgegen, indem sie mir freundlich zulächelte und in fließendem Deutsch “Dankeschön” sagte. Es gibt auch Lichtblicke, die will ich teilen. Gerade weil sie so selten sind. Denn ihre Kinder werden sicher nicht Antideutsch geprägt.

    1
    2
    1. “Dankeschön” krieg ich auch noch in mehreren Fremdsprachen gebacken
      Das Ausweichen ist nicht Deutsch und gerade in der heutigen Situation nicht zu empfehlen – aus welch einer Regung heraus auch immer. Das schlägt auf uns Deutsche insgesamt zurück!

  10. Jeder erfolgreich nach Europa gelangte Migrant motiviert viele andere ihm zu folgen. Dies erst recht, wenn die Menschen in den Herkunftsländern quasi aus zuverlässiger Quelle bestätigt bekommen, was ihnen die Sozialen Medien längst verkündet haben. Erst einmal im Sehnsuchtsland angekommen, erfährt man eine lebenslange Sozialhilferundumversorgung ohne etwas dafür zu tun und die Wahrscheinlichkeit wieder zurückgeschickt zu werden ist ganz minimal. Kommt man ohne Papiere aus Nahost oder Afrika ist es sogar sicher für immer bleiben zu können, einschliesslich Familiennachzug.
    Ob mit oder ohne möglicher Seenotrettung, das Ziel Deutschland fest im Blick, lassen sich die meist jungen Männer auch nicht von der gefährlichen Überfahrt abschrecken.