Samstag, 22. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Muslime als Täter, nicht als Opfer: Für deutsche Linke bricht eine Welt zusammen

Muslime als Täter, nicht als Opfer: Für deutsche Linke bricht eine Welt zusammen

Militante Palästinenser in Berlin: Die Früchte der Multikulti-Toleranz (Symbolbild:Imago)

Kritik am Islam ist in Deutschland kaum möglich. Die islamischen Verbände haben es stets verstanden, jede Kritik an ihrer Religion als Islamophobie zu bezeichnen und damit verstummen zu lassen. Gräueltaten durch Islamisten im In- oder Ausland hatten daher nie etwas mit dem Islam zu tun. Und bei jedem islamistischen Anschlag galt die Sorge der Regierenden weniger den Opfern, als viel mehr der Angst, dass dadurch der Islam in Misskredit kommen könnte.

Entsprechend wurden im israelisch-palästinensischen Konflikt im deutschen linksgrünen Mainstream in der Regel Israel als Aggressor und die Palästinenser als Opfer dargestellt. Die “Solidarität” der Linken mit islamistischen Fanatikern wurzelt darin, dass sich diese stets als Teil des sozialistischen Freiheitskampfes gegen Neokolonialismus, Kapitalismus und vor allem den Erzfeind USA inszenierten, um so internationale Unterstützung zu erhalten. Dieses tödliche Missverständnis zeigte sich auch bei der Machtergreifung des von Europas Salonlinken hofierten Ayatollah Chomeini bei der iranischen Revolution 1979.

Irriger Kontext der sozialistischen Weltrevolution

Auch die Sache der Palästinenser wurde in diesem irrigen Kontext gesehen, wobei der offen propagierte palästinensische Hass auf Juden stets ignoriert wurde. Vielleicht konnte die deutsche Linke so auch ihren in weiten Teilen bestehenden, latent vorhandenen Antisemitismus ausleben, indem sie mit den Palästinensern sympathisierte, ohne in den Verdacht zu kommen, der nationalsozialistischen Ideologie nahezustehen.

Und jetzt? Seit dem Holocaust hat es solche Gräueltaten an jüdischen Zivilisten nicht mehr gegeben wie letzten Samstag auf israelischem Boden durch eindringende Hamas-Terroristen. Und nicht nur, dass in einem Blutrausch wahllos Männer, Frauen, Kinder und wohl sogar Babys abgeschlachtet wurden; man filmte diese widerlicher Taten noch und feierte sich für diese Massaker. Und ein großer Teil der islamischen Welt jubelte mit, ergötzte sich an toten Juden, an angstvollen Gesichtern gequälter Menschen, vergewaltigten Frauen, zerstückelten Kinderleichen.

Frenetisch jubelnde Muslime

Auch in Deutschland sah man jubelnde “Menschen”: Männer, die ob des Hamas-Terrors vor Freude tanzten und Süßigkeiten verteilten; verschleierte Frauen, die offen und mit strahlenden Gesichtern berichten, wie sie diese Gräueltaten in ihrer Familie feiern; Demonstrationen, in denen Juden beschimpft und die Vernichtung Israels gefordert wird – denn nichts anderes bedeutet der überall erschallende Schlachtruf „from the river to the sea, Palestine will be free”. Fassungslos schauen die autochthonen Deutschen diesem Treiben auf ihren Straßen zu. Einige wenige Solidaritätskundgebungen mussten von der Polizei prompt vor muslimischen Gegendemonstranten geschützt werden.

In vielen deutschen Städten wurden aus Solidarität mit Israel die weißblauen Fahnen mit dem Davidstern gehisst – aber nicht wenige davon wurden gestohlen, geschändet und verbrannt. Die Innenministerin Nancy Faeser, die ihre krachende Wahlniederlage in Hessen wohl noch nicht verkraftet hat, ist auf Tauchstation gegangen. Im Bundestag saß sie mit gelangweilter Miene, während Kanzler Olaf Scholz seine unsäglichen und doppelzüngigen Phrasen zur Israel-Solidarität als deutscher Staatsräson absonderte, ehe er dann gestern den Emir von Katar Berlin willkommen hieß, der zuhause öffentliche Gebäue in Hamas-Farben anstrahlen ließ.

Offenbarungseid und Staatsversagen

Vielleicht ahnt Faeser, dass niemand mehr das falsche, vor allem von ihr immer wieder wahrheitswidrig verbreitete Narrativ ernst nimmt , wonach die deutsche Rechte für den Antisemitismus im Land “hauptverantwortlich” sei. Kein Wunder: Dieses lässt sich zur Zeit nicht mehr wirklich überzeugend vertreten, ohne sich vollends lächerlich zu machen. Der Bundeskanzler fordert derweil alle Bundesbürger auf, sich schützend vor die Juden in Deutschland zu stellen. Ist das die Kapitulation der Staatsgewalt?

Es ist jedenfalls ein Offenbarungseid, dass die Polizei offenbar überhaupt nicht mehr in der Lage ist, jüdisches Leben in diesem Land ausreichend zu schützen – weil niemand weiß, wie groß der Anteil an gewaltbereiten Hamas-Sympathisanten unter den Muslimen im Land ist; gerade unter den Millionen von den Linken und Grünen so begeistert empfangenen sogenannten Flüchtlingen. Wie sagte die ehemalige Vorsitzende der Grünen Göring-Eckhard so passend: „Unser Land wird sich verändern, und zwar drastisch und ich freu’ mich drauf“. Wahrlich: Das haben die Altparteien erfolgreich hinbekommen, dieses Land bis zur Unkenntlichkeit zu “verändern” – aber am Ende werden auch sie selbst dafür einen hohen Preis bezahlen müssen.

Heute die Juden, morgen der freie Westen insgesamt

Denn heute mögen die Juden die Opfer sein, aber schon bald wird es unser demokratischer Rechtsstaat sein, der ins Wanken gerät, je mehr sich islamisches Denken im Land ausbreitet. Rechtsfreie Räume, in denen sogenannte “Friedensrichter” nach der Scharia “Recht” sprechen, gibt es in Berlin und Nordrhein-Westfalen bereits zuhauf – und das ist erst der Anfang. Am letzten Samstag ist der von der selbsternannten kulturellen Elite des Landes stets propagierte Traum von der friedlichen bunten Gesellschaft auf brutale Weise geplatzt, und den fast ausschließlich links ausgerichteten Kulturschaffenden im Land, allen voran der Kulturstaatsministerin Claudia Roth, wurde ihre antisemitische Spielwiese unter der Prämisse des “Freiheitskampfs der Palästinenser” zerstört.

Noch letztes Jahr hatte Roth auf der Kasseler documenta ermöglicht, dass die widerlichsten judenfeindlichen Kunstwerke muslimischer Künstler ausgestellt werden durften, und so das internationale Renommee der Kunstmesse irreparabel und nachhaltig beschädigt. Davon ließ man sich allerdings nicht abschrecken, sondern huldigt unter dem Deckmantel der Kultur weiterhin dem antisemitisch-islamischen Kult: So soll auf der Frankfurter Buchmesse nächste Woche einer umstrittenen palästinensischen Autorin namens Adania Shibli der „LiBeraturpreis 2023“ verliehen werden, für den Roman „Eine Nebensache“, der von der Vergewaltigung eines Beduinenmädchens durch israelische Soldaten im Jahr 1949 handelt.

Antisemitismus breiter Raum geboten

Dieses erkennbare Propagandabuch ist wohl kaum literarisch wertvoll, da es vor antisemitischen Klischees nur so strotzt. Widerstand gegen die Verleihung an Frau Shibli gab es bereits vor dem Überfall der Hamas, aber der wurde seitens der Verantwortlichen geflissentlich ignoriert. So verließ ein Mitglied der Preisjury aus Protest das Gremium, das den Preisträger bestimmte. Dies hielt die anderen Jurymitglieder allerdings nicht davon ab, den Preis an Adania Shibli zu verleihen, und erwartungsgemäß kam auch seitens der politisch Verantwortlichen kein Veto. Wie anders wäre wohl die Reaktion gewesen, wenn der potentielle Preisträger nur in den Verdacht gekommen wäre, nicht dem linksgrünen Narrativ zu entsprechen?

Aber nicht nur in Frankfurt, sondern auch in Köln bietet man dem palästinensischen Antisemitismus breiten Raum. Hier wird im Filmhaus eine Ausstellung vorbereitet, die Ende Oktober eröffnen soll, die der deutsch-palästinensischen Künstlerin Halima Aziz gewidmet ist. Man ermöglicht dieser Frau die öffentliche Präsentation ihrer Bilder, in denen Israel von der Karte getilgt ist und der Landstrich in naiv anmutender Malerei als idyllisches, “judenfreies” Land dargestellt wird. So etwas kann man sich gar nicht ausdenken. Halima Aziz hat übrigens noch während der Pogrome der Hamas ihre Zustimmung in den sozialen Netzwerken gepostet mit „I stand with Palastine“, und die Gräueltaten gar mit dem Satz verteidigt, dass die Hamas-Schlächter lediglich ihr „Recht auf Widerstand“ wahrnehmen würden. Auch hier schweigen die Verantwortlichen und auch von der Politik ist bisher kein Protest zu hören.

Unheilvolle Symbiose

Sollten die Verantwortlichen sowohl in Frankfurt als auch in Köln an ihren Vorhaben festhalten, wäre das mehr als schäbig und taktlos. Unabhängig davon jedoch ist es an der Zeit, die unheilvolle Symbiose des linken und palästinensischen Antisemitismus endlich zu demaskieren und dagegen Widerstand zu leisten. Man muss auch endlich offen ansprechen, dass aufgrund der unkontrollierten Migration aus islamischen Ländern das gerade erst wieder entstandene jüdische Leben im Land ein weiteres Mal existentiell bedroht ist. Und in der Tat muss man sich wieder einmal als Deutscher schämen, es zugelassen zu haben, dass sich Juden in Deutschland nicht mehr sicher fühlen können. Wenn das so oft beschworene “Nie wieder!” nicht nur eine sinnlose Phrase sein soll, dann müsste man die islamische Migration endlich und unverzüglich stoppen und vor allem all jene aus dem Land schmeißen, die hier ihren islamischen Judenhass propagieren.

Ich bezweifle, dass unsere jetzige Regierung dazu den Willen und den Mut haben wird. Das ist schon klar. Bloß sollte hinterher dann keiner behaupten, er hätte es wieder mal nicht gewusst.

56 Responses

  1. die völker…alle völker dieser welt….verlangen ihre heimat zurück!!!!! die wissenschaftliche frage ist, wie ist sie ihnen abhanden gekommen…..das muss geklärt werden, bevor das problem gelöst werden kann…..

    22
    9
    1. “Terrorunterstützer” sofort ausweisen?

      Das wird nicht funktionieren, dann müssten zuerst die Faeser und alle Grünen und Roten in Berlin ihrer Macht enthoben und inhaftiert werden. Dieses **** haben systematisch die potenziellen Israel-Gegner rein geholt.

      Dann müsste auch ein Steinmeier sofort verschwinden, weil er immer nur behauptet, “Antisemitismus” käme nur von Deutschen und der AfD…

      35
      1

  2. noch glaube ich….endlos optimistisch…die völker sind jahrtausende alt….das was jetzt ist….20 jahre oder lasse es 200 sein….egal scheiss drauf….ich glaube einfach….das sie es schaffen werden….ja, ich glaube daran….

    13
  3. alle völker dieser welt wollen doch einfach nur ihre heimat zurück….mehr nicht…..einen platz zusein…wo ihre ahnen und erinnerungen liegen….ihre geschichten und ihre kultur…..keine alte sau will in deutschland sein….wegen geld….wenn sie die wahl hätten, wäre jeder lieber gern daheim…wenn es das irgendwo auf der welt noch gäbe…..das irgendwer irgendwo irgendwie noch daheim sein könnte…..wo war der anfang des problems…ich nehme an, das irgendwann irgendwo irgendjemand einfach nur seinen job gemacht hat, für den er bezahlt wird….

    23
  4. ach kinners der stiefel den ihr hier treibt…der ist so alt wie die menschheit selbst…..ich geh schaukeln….ist mir zu blöd….

    1
    23
  5. und jetzt noch für alle schlaupischlümpfe…sprich die intellektuellen quacksalber…der deutschen….
    die mit dem medialen stock im arsch….

    stell dir vor es ist krieg und keiner geht hin…stell dir vor deine gedanken sind nicht der mittelpunkt des universums…stell dir vor, du wirst grad verarscht…ja man alles ist möglich…. :)))
    aber ganz ehrlich, ich habe langsam den verdacht, ich füre hier selbstgespräche…..alles was man im netz finden kann…hat ein un die selbe farbe…..das netz ist virtuell, das erkennt nur niemand mehr….langsam fange ich an zu glauben, dass es in diesem netz nur mich un die ki gibt……gruselig…absolut gruselig….drum hab ich da mal einen anderne weg eingeschlagen, alles was ich weiss hab ich euch mtigeteilt….aber ich bin schon einen punkt wo ich glaube, es gibt gar keine anderen ….naja, wenn ich mich in der realen welt so umsehe…ist da auch wirklic niemand…nur ich und eine tastatur….. sehr merkwürdig das ganze….machts gut…..

    15
  6. und ja es ist scheiss egal was man unter welchen artikel setzt…es ist eh immer der gleiche scheiss :))) blablabla…..na denn es scheint ja kundschaft dafür zu geben ….. :))) ich hab mir jetzt ein anderes hobby gesucht….weltuntergang….langweilt mich unerträglich…. :)))

    1
    15
  7. Komplett gelogen – wo sind denn ihre tollen Bilder von den ganzen Gräueltaten der Hamas?
    Entweder gibt es sie nicht oder es handelt sich um ein Theaterstück.
    Hamas ist eine Mossad-gesteuerte Organisation, die von den Israelis Ende der 70er Jahre ins Leben gerufen wurde, um als Gegenpol zur PLO zu dienen.
    Ich persönlich mag weder die Linken, noch die Muslime. Beide Gruppen sind für mich extrem leicht manipulierbar. “Nützliche Idioten” sind da wohl die passenden Stichwörter.
    Aber – Hier wurde ein Vorwand gesucht, um ein geplantes Blutbad zu rechtfertigen.
    Immerhin kristallisiert sich so langsam heraus, dass sich die Spreu vom Weizen trennt, sprich, echte alternative Medien von gelenkten.

    14
    27
    1. Genau, ein Theaterstück mit fast 2.000 Toten. Geht’s eigentlich noch? Übrigens: Mythen und Lügen werden auch durch Wiederholung nicht wahrer. Es gibt keinen einzigen Beleg für die Behauptung von der Israel-gegründeten Hamas.

      26
      6
      1. Also das stimmt so nicht, es mag sich zwar absurd anhören, aber ebenso absurd klingt die Aussage, es gäbe keinen einzigen Beleg dafür. Wir befinden uns im Jahr 2023 und verfügen über weit mehr Informationen, auf die jeder von uns zugreifen kann, als wir innerhalb eines ganzen Lebens kognitiv verarbeiten können. Die Gründung der Hamas, wie auch der anderer Terrororganisationen, ist kein gänzlich streng gehütetes Geheimnis, es gibt gewiss enige im Netz befindliche, sehr umstrittene Thesen, aber mit ein wenig Recherche und dem eisernen Willen, der Frage auf den Grund zu gehen, werden auch Sie Herr Mattisek nicht umherkommen, Ihre plumpe Behauptung zu revidieren. Wie war das noch, mit gutem Journalismus, der sich daran festmachen lässt, daß er sich mit keiner Seite gemein macht, auch nicht mit einer Guten. Wobei das “Gut” eher als subjektive Eigeneinordnung zu verstehen ist.

        6
        1
        1. Es gibt keinen Beweis, das Thema ist ja nicht erst jetzt aufgeploppt, es war schon in der Vergangenheit immer wieder Gegenstand von Verschwörungstheorien und es gibt dazu schlicht keine Erkenntnisse. Möglich ist alles, aber das ist Spekulation. “Im Netz befindliche Thesen” zu studieren ist keine “Recherche”. Selektive Quellen finden Sie zu allem, aber das sind eben in diesem Fall alles keine belastbare Dokumente. Es ist Hörensagen und die Kolportage eben die eigene Weltsicht stützender Behauptungen.

          6
          3
          1. Man kann sich auch dumm stellen…

            Die israelische Regierung sagt ja selbst, dass die Hamas eine ihrer “Schöpfungen” ist. So der ehemalige Botschafter in Deutschland Avi Primor im französischen Fernsehen (ich hoffe Ihr Schulfranzösisch reicht aus, langsam genug ist er auf jeden Fall).

            https://odysee.com/@btran:8/Hamas,-cr%C3%A9ation-d'Israel:6

            Aber der redet – wie Ron Paul – natürlich Unsinn, und Sie wissen es besser.

          2. ???? Um Gottes Willen… Verstehen SIE den Unterschied zwischen “ausgelöst” – das ist hier semantisch gemeint – und “gegründet” nicht? Wenn jemand Israels Politik der militärischen Stärke und extremer Entschlossenheit gegen die Palästinenser kritisierte (und das taten und tun natürlich auch in Israel viele Stimmen, es ist eben ein demokratisches Land!) und anprangert, dass diese Politik zur immer neuen Entstehung neuer terroristischer Strukturen führt (1987 eben die erste Intifada und parallel dazu auch die Hamas), ist das keine vorsätzliche “Gründung”. Nach dieser Logik hat die deutsche Wehrmacht natürlich auch die französische Résistance oder die polnischen und weißrussischen Partisanen “gegründet”.

      2. Ich denke das die Hamas fremdgesteuert ist, vielleicht nicht vom Mossad aber von Leuten wie Net@n…
        Jene, die den Racheakt wollen, die aktuelle Regierung , besteht aus jenen, die nie im Militär waren, weil sie den Staat Israel gar nicht anerkennen, und jenen, die nie im Militär waren, weil sie zu extremistisch und deshalb vorbestraft waren. Solche Extremisten interessieren weder eigene Verluste noch fremde Verluste. Hauptsache die eigene Familie ist nicht betroffen, die eigene Macht wird ausgebaut, und der eigene Geldsäckel wird gefüllt.

        3
        5
      3. @Daniel Matissek sagt:
        14. Oktober 2023 um 7:28 Uhr

        Es gibt sogar in den USA viele Politiker und in Israel ehemalige Geheimdienstmitarbeiter, die schon seit den 2000-ern behaupten, dass die Hamas von Israel selbst erschaffen wurde, und ja als Gegenpol zur PLO!
        https://themillennialpress.com/2023/10/12/hamas-was-created-by-israeli-and-us-intelligence-services-to-counteract-yasser-arafat-ron-paul-explains/

        https://www.naturalnews.com/2023-10-12-hamas-created-israel-yasser-arafat-ron-paul.html

        Ron Paul ist nicht irgendwer, sondern ein sehr bekannter US Republikaner!

        1. Ja, aber auch “sehr bekannte US- Republikaner” erzählen manchmal Blödsinn. Es behaupten auch viele, wir waren nie auf dem Mond oder Erde ist eine Scheibe.

          3
          4
          1. Schon bemerkenswert, wie Sie hier “allergisch” reagieren.
            Und dann mit solchen Vergleichen…!?!
            Auch auffällig wie oft hier der Seiteninhaber reagiert im Gegensatz zu anderen Themen, wo manchmal sogar eher reingegrätscht werden sollte (bzw. zur Neutralität nirgends reinzugrätschen) .
            Also eines ist sicher, das alles ist gerade das sichtbarwerden menschlicher Abdründe, die schon lange und ständig existieren. Und was auch sicher ist (und ich betone, ich nehme hier eben deshalb keine Partei an!), das Israel nicht unschuldig ist bei der ganzen Sache (sowie andere Akteure weltweit). Auch gibt es hier kein “Islam”, “die Palästinenser”, “die Israelis”. Hier agieren so oder so Arschlöcher mit Gewalt und ziehen auf allen Seiten Massen von unschuldigen mit rein, die das ganze verachten und Opfer dieser Scheisse sind. Und es ist ebenso NICHT auszuschließen, dass eben tatsächlich Interessenten und Geheimdienste sowas bewusst provozieren, provozierten oder bewusst übersahen, etc. Einfach um gewisse Dinge zu erwirken, von denen wir sowas von keinen Plan haben, weil wir ohnehin ständig von so vielen Seiten, bewusst sowie unbewusst und aktiv wie passiv, manipuliert werden. Die Dinge sind nicht einfach und schwarz/weiß, sondern komplex und zudem ebenso schattiert/grau zwischen den zwei Extremen.
            Und ob das Verschwörungstheorien sind, die häufig auch wahr sind, oder andere Theorien ist im Grunde eh wurscht, denn sie bleiben Theorien, bis sie sich in der Wirklichkeit bestätigen oder falsifizieren, was sich dann ls Praktiken bemerkbar macht. Und wenn man zurückzappt zu Corona, da war auch alles Verschwörungstheorie an Spekulationen, die sich fast nahezu komplett am Ende als wahr herausstellten und das einstige wahr wurde falsifiziert, obwohl es sich Wissenschaft nannte, die diese Unwahrheiten verbreitete. Also würde ich mich an ihrere Stelle etws in meinen Emotionen bezüglich dieses Themas zurückhalten. Nur eine Empfehlung, es ist ihre Seite, sie sind der Chef hier! Es ist gut gemeinte Kritik, ich will nicht provozieren 😉

    2. Hamas ist eine Mossad-gesteuerte Organisation
      Dem kann ich nur zustimmen. Und wenn man dies als Grundlage nimmt, dann erscheint diese (mitgeteilte) Tat in einem ganz anderen Licht. ANGST, ANGST soll die Menscheit haben, um sich zu versklaven.

      4
      0
    3. Hier mal ein guter englischer Artikel bzgl. Hamas:
      https://www.wrmea.org/2002-november/israel-created-two-of-its-own-worst-enemies-hamas-and-hezbollah.html

      Wir alle wissen inzwischen, was “tiefer Staat” anrichtet. Wir alle sollten wissen, was TALMUD und KORAN für irrige Leeren verbreiten, die WEITERHIN befolgt werden, wobei ersteres Machwerk die Grundidee für die anderen liefert.
      Ein wahrer Freund des Lebens braucht solche Schriften nicht!
      Wir Deutsche sollten uns um unsere Belange kümmern und unsere Verräterkaste zur Hölle jagen, anstatt in irgendwelchen Kriegen Partei zu ergreifen… Waffen zu schicken! Jaja, unsere “Demofarcetie” wird am Hindukusch verteidigt >:-[
      Hunanitäre Hilfe ja, aber ansonsten gilt: EU raus, Ami raus, Kommunisten/Sozialisten raus, Abrahamitische Religionen raus -> oha, bleibt nicht mehr viel übrig.

      11
    4. ” wo sind denn ihre tollen Bilder von den ganzen Gräueltaten der Hamas?”

      Die Toten haben das Recht darauf, dass ihre zerrissenen Körper nicht in der ganzen Welt herumgezeigt werden! Was sollen die Familienangehörigen denken und fühlen, wenn sie die verstümmelten Leichen ihrer Lieben in der Bild-Zeitung sehen?
      Sie können sich Ihre Hamas-Propaganda stecken.

      1. “Die Toten haben das Recht darauf, dass ihre zerrissenen Körper nicht in der ganzen Welt herumgezeigt werden!”

        Tote haben Rechte? Mal was ganz Neues.
        Lebende haben Rechte. Den Toten ist das egal. Die haben die Menschenhölle hinter sich.

  8. Aber für Herrn Schuster stellt die AfD die größte Gefahr für die Juden in Deutschland dar! Eine größere ideologische Verbohrtheit und Verblendung ist kaum vorstellbar und lässt einen nur noch resigniert und kopfschüttelnd zurück.

    40
    0
  9. Israel ist ein Bollwerk gegen den Islam. Deutschland ist es nicht. Es ist längst vom Islam total unterwandert. Eines Tages, zum richtigen Zeitpunkt, braucht es nur einen Regierungssturz und Deutschland ist ein islamischer Staat mit allem Drum und Dran.

    24
    4
    1. Das “Bollwerk” Israel, ist nichts als eine Illusion, zumindest dürfte man nach dem 7.Oktober`23 dies als neuste Erkenntnis gewinnen. Ein Bollwerk gegen den Islam, hätte seine Grenzen gegen die Religon der Friedens geschützt, verteidigt und jene Greul effektiv verhindert, die live überall auf der Welt für großes entsetzen sorgte. Echte Friedensbemühungen, würden auch Kritk an der Israelischen Regierung, insbesondere den Umgang mit den besetzten Gebieten, nicht nur legitimieren, nein man würde auch nicht reflexartig mit Antisemitismus Vorwürfen reagieren, sondern das eigene Handeln überdenken und entsprechend reagieren. Das Narrativ der Opferrolle Israels bröckelt, denn offensichtlich mutiert Israel längst zum Täter und hier sollte sich jeder ernsthaft fragen, warum man so ein Regime noch immer solidarisch unterstützen sollte, es gibt einfach keinen rationalen Grund. Noch mag Israel, in Vertretung für “die Juden”, der Hauptfeind für den Islam gelten, würde theoretisch gedacht, Israel vom Islam gänzlich erobert werden, alle Juden vernichtet, dann wäre es nur eine Frage der Zeit, bis man einen neuen Feind des Islams ausmachen würde, den es zu vernichten gelten würde.

      1. @The Vmaxx

        “….offensichtlich mutiert Israel längst zum Täter, und hier sollte sich jeder ernsthaft fragen, warum man so ein Regime noch immer solidarisch unterstützen sollte”.

        Adenauer antwortete auf die Frage, weshalb er sich nur wenige Jahre nach dem Krieg zu den hohen Wiedergutmachungszahlungen an Israel bereit erklärt habe: die Macht der Juden sei nicht zu unterschätzen.

        Ob Deutschlands seit Jahrzehnten immer wieder bekräftigte Solidarität mit Israel unter diesen Umständen so freiwillig ist, wie es immer beteuert wird, ist deshalb die Frage.

    2. Hitler sagte das das Deutsche Wesen mehr zum Islam passt als zum Christentum.
      Merkel sagte 2015 der Islam gehoert zu Deutschland.

      3
      2
  10. “Für deutsche Linke bricht eine Welt zusammen”

    Sehe ich ein wenig anders. Nicht alle Linken, wohl eher die Grünen, die sozialislamistische Partei Deutschlands (SPD) und Teile der Linken.
    Denn innerhalb der Partei der Linke gibt es schon seit vielen Jahren einzelne Stimmen, die schon immer Sanktionen gegen islamische Staaten wie Saudi Arabien, Iran oder gegen Türkei gefordert haben. DIe Linke hatte beispielsweise schon 2018 mehrfach gefordert jegliche Beziehungen zum Erdogan-Regime zu begraben und alle ultranationalistische türkische und islamische Gruppierungen in Deutschland vollständig zu verbieten (Mili Görus, Graue Wölfe udn dem Iran nahe Gruppen). Ja es gibt durchaus solche Stimmen bei der Linken. Die wurden bisher nur ignoriert.
    Als 2015 viele Grünen Politiker nach der Armenien-Resolution viele Morddrohungen von türkischen Ultranationalisten udn von radikalen Erdogan-Anhängern bekamen udn viele deutsche Politiker (vor allem Grüne) deshalb lange Zeit unter Polizeischutz standen, gab es schon damals unter der Partei der Linken laute Stimmen radikale türkische Ultranationalsistische Vereine und Gruppierungen in Deutschland gesetzlich zu verbieten und sie strafrechtlich zu verfolgen!
    Doch die GroKo, Innenminister Thomas de Maizière, und sein Nachfolger Innenminister Seehofer sowie die Grünen hatten diese Forderungen ignoriert!

  11. Sozialismus und Islam sind schon immer natürliche Verbündete: Zwei totalitäre, parasitäre, intelligenz-, freiheits- und wahrheitsfeindliche Unterdrückungs-und Vernichtungskulte, die psychologisch auf dem haßerfüllten Neid des Abstoßenden und Unbrauchbaren auf alles Gute, Schöne, Wahre und Sinnvolle beruhen.

    21
    1
    1. Wenn der Islam gewinnt, passiert, was 1979 in Teheran passiert ist. Dann hat es wieder keiner gewußt. Einfach mal googeln.

    2. @Tommaso Targi
      Linksradikale und Islamisten eint der Haß auf den Westen, auf die USA, auf Israel, auf Deutschland, auf Europa. Sie sehen sich als Verbündete im Kampf gegen einen westlichen Kolonialismus von ausgebeuteten muslimischen Völkern.