Montag, 17. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Plötzlich jammern Politiker über das wahre Gesicht des angeblich zu Deutschland gehörenden Islams

Plötzlich jammern Politiker über das wahre Gesicht des angeblich zu Deutschland gehörenden Islams

Macht- und Unterwerfungsansprüche: Betende Muslime vorm Brandenburger Tor vergangenes Wochenende (Foto:Imago)

Wie oft wurde dieses Mantra in den letzten Jahren von führenden Politikern gepredigt: “Der Islam gehört zu Deutschland” oder, wie Merkel es formulierte, „Jetzt sind sie halt da“. Das Wissen um die Religionsfreiheit – ein aufklärerisches Konzept, das im Islam zwar nie begriffen, geschweige denn übernommen, aber dankbar als Einfallstor für seine eigene Expansion genutzt wurde – war und ist vor allem für konservative Muslime ein Magnet nach Deutschland zu kommen. Hier dürfen sie ihren Glauben so ausleben, wie es ihnen selbst in einigen Staaten des Nahen Ostens oder der Türkei nicht möglich ist (wenn inzwischen auch wieder in deutlich mehr muslimischen Ländern als vor dem “Arabischen Frühling”). Nicht ohne Grund haben Ägypten oder die Emirate in den letzten Jahren kaum Flüchtlinge aufgenommen.

Europa, und in bester deutscher Manier besonders ausgeprägt Deutschland, wollte alles besser machen: Nie mehr sollten Menschen, denen Verfolgung droht so wie einst den Juden in der Nazizeit, einem grausamen Schicksal überlassen werden. Ein fraglos edler Gedanke – bloß wurde dabei das Menschenrecht auf Schutz so pervertiert, dass inzwischen jedem, der es bis nach Europa und hier vor allem Deutschland schafft, ein faktisch unbegrenztes Aufenthaltsrecht ermöglicht wird, ohne dass wirklich ernsthaft geprüft wird, ob eine politische oder religiöse Verfolgung im Herkunftsland tatsächlich vorliegt.

Verachtung für die freie Gesellschaft

So geschah es nicht selten, dass die dem Völkermord entkommenen Jesiden in Deutschland wieder auf dieselben islamistischen Schlächter treffen, die ihre Familien ausgelöscht und sie versklavt hatten; mit ihnen gemeinsam fanden sie sich in der Masse der “Asylsuchenden” wieder, in der unterscheidungslos Opfer und Täter, Unschuldige und Mördern vom besten Deutschland aller Zeiten willkommen geheißen wurden. Wer seit 2015 davor gewarnt hatte, dass wir “das” garantiert nicht “schaffen” werden und Deutschland früher oder später eine existenzbedrohende Destabilisierung droht, wurde als rechtsextrem verunglimpft und gesellschaftlich geächtet.

Dabei sind, wie dieser Tage auch dem Blindesten klar werden muss, im Zuge der mehrere Millionen Migranten umfassenden Flüchtlingswellen Hunderttausende gekommen, die unsere freie, gleichberechtigte, säkulare Gesellschaft zutiefst verachten und für die der Islam nicht nur Religion, die man in einem Gotteshaus ausübt, sondern säkular-politisches Programm, ja Lebensinhalt ist. Und die vor allem das Weltbild in sich tragen, dass der Islam überall auf der Welt zu gelten habe, wofür zu kämpfen sei. Dieser Dschihad ist eines der Grundgebote des Islams und je größer der Anteil an Muslimen in einer Gesellschaft ist, umso mehr wird diese Dominanz eingefordert. Wenn es nicht friedlich geht, dann mit Gewalt. Denn Dschihad bedeutet schließlich „Heiliger Krieg“.

Aus allen Wolken gefallen

In Deutschland ist nach Jahren der Verstellung, Anpassung und Scheinintegration durch die ununterbrochene Massenmigration von Muslimen wohl mittlerweile der Kipppunkt erreicht, an dem diese islamische Dominanz nun offen eingefordert wird. Zumal sich die deutsche Gesellschaft als schwach und selbstzerstörerisch präsentiert und die Rassismuskeule am liebsten gegen die eigene Bevölkerung geschwungen wird. Die als “Party-und Eventszene” verharmlosten Horden, die seit Silvester 2015 auf der Kölner Domplatte immer wieder in deutschen Großstädten für schockierende Zustände sorgten, brauchen mittlerweile gar keinen Jahreswechsel oder sonstige Fixpunkte mehr, um hier für bürgerkriegsähnliche Zustände zu sorgen. Vor allem in Berlin zeigt sich, was Deutschland in den nächsten Jahren blühen wird: Wahllose und immer hemmungslosere Angriffe auf alles, was diese Gesellschaft einst zu einer der friedlichsten und wohlhabendsten der Welt gemacht hat.

Und wie reagieren die verantwortlichen Politiker in Bund, Ländern und Kommunen? Sie scheinen aus allen Wolken zu fallen. War man doch seit Jahren damit beschäftigt, die bunte Gesellschaft zu feiern, den Neuankömmlingen alles zu verzeihen und vehement zu bestreiten, dass die gestiegene Gewaltkriminalität, die exorbitant gestiegene Zahl an Messerangriffen, Massenvergewaltigungen und sonstigen schweren Straftaten irgendetwas mit der Zuwanderung vor allem aus islamischen Gesellschaften zu tun hätte. Wer auch nur wagte, diesen Zusammenhang herzustellen, wurde als rassistisch und islamophob verschrien. Die muslimischen Verbände nutzten ihren Einfluss, um jegliche kritische Auseinandersetzung zu verhindern. Und die deutschen Politiker gaben den formvollendeten Bückling und versprachen, den “Kampf gegen Rechts” mit aller Härte zu führen. Vor der realen Gefahr verschlossen sie aus Feigheit die Augen. Niemand wollte seine Karriere gefährden oder gar in den Fokus von Islamisten und ihren linken Kollaborateuren bei der Antifa geraten.

Massengebete als Machtdemonstration

Und nun? Jetzt überschlagen sich die Politiker in ihrer Entrüstung über den nicht für möglich gehaltenen Hass und die Hetze von Muslimen auf deutschen Straßen und geben sich fassungslos und zutiefst schockiert. Gleichzeitig spielen sie den Bürgern Aktionismus und Handlungsfähigkeit vor, wie sie den Wahnsinn, den sie angerichtet haben, angeblich stoppen wollen. Denn es lässt sich nicht mehr verleugnen, was seit Jahren klar war – wenn man es nur hätte wissen wollen oder den stigmatisierten Populisten, “Verirrten” oder “nach rechts Abgedrifteten” einmal zugehört hätte.

Im Zuge der Gräueltaten des 7. Oktober in Israel wurde auf deutschen Straßen die Hamas dafür gefeiert, unschuldige Menschen, darunter viele Kinder, abgeschlachtet zu haben. Horden von Sympathisanten der Hamas demonstrieren in so gut wie jeder deutschen Stadt. Israelische Flaggen werden geschändet, Juden fürchten sich auf deutschen Straßen und Synagogen werden angegriffen. Auch wer sich nicht explizit zur Hamas bekennt, äußert mit der Parole “Free Palestine” letztlich ebenfalls den Wunsch nach Vernichtung des Staates Israel und damit der Heimstatt jüdischen Lebens. Aber in Europa, vor allem Deutschland, richtet sich der islamische Hass nicht nur gegen alles Jüdische, sondern gegen unsere Gesellschaft als Ganzes. Und um auch dem Naivsten zu zeigen, dass das alles sehr viel “mit dem Islam zu tun” hat, wurden Massengebete an symbolträchtigen Stätten ausgeführt; am bezeichnendsten war hier wohl das hundertfache islamische Beten frommer Muslime vor dem Brandenburger Tor, dem Symbol der Deutschen Einheit und der Freiheit. Es war eine schiere Machtdemonstration, eine bewusste Kampfansage an unsere Demokratie: Man will zeigen, wem die Zukunft hier in Deutschland gehört.

Es wirkt wie eine Invasion

Und was setzen wir dem entgegen? Nichts. Glaubt man ernsthaft, dass diese Probleme noch mit friedlichen, rechtsstaatlichen Mitteln zu lösen sind? Ich befürchte, dass das nicht funktionieren wird. Täglich kommen hunderte, womöglich tausende weitere Muslime ins Land, es ist keine Zuwanderung mehr, es wirkt wie eine Invasion. Die meisten sind wehrfähige, kräftige junge Männer mit Gewalt- und teils sogar Kampferfahrungen. Wenn sie sich mobilisieren, wird sie in diesem wehrlos gemachten Deutschland, diesem zivilgesellschaftlichen verweichlichten Stuhlkreisparadies, niemand mehr aufhalten. Die Bundespolizei steht der dauerhaften Einsickerung an den Grenzen genauso machtlos gegenüber wie ihre Kollegen im Dauereinsatz in den Städten. Geltende Gesetze können diesen Wahnsinn nicht stoppen.

Was zu tun wäre, liegt alles auf dem Tisch: Es müssten das Asylrecht verschärft, der Familiennachzug ausgesetzt und die Klagemöglichkeiten gegen ablehnende Asyl-Bescheide eingeschränkt werden. Duldungen dürfte es keine mehr geben, und wer vier Wochen nach einem ablehnenden Bescheid nicht freiwillig das Land verlassen hat, müsste in einem Abschiebezentrum interniert  und von dort umgehend abgeschoben werden. Herkunftsländer müssten unter Druck gesetzt werden, kein Geld und sonstige Unterstützung mehr zu erhalten, wenn sie ihre Bürger nicht umgehend zurücknehmen.

Politischer Wille fehlt

Man kann die ganze Last dieses Desasters allerdings nicht auf einzelne Richter und im Alltag auf Lehrer, Behördenmitarbeiter und Polizei abladen. Es müsste politisch rigoros durchgegriffen werden; Moscheen, in denen gegen Ungläubige gehetzt werden, müssten sofort geschlossen werden. Dann müsste das Bürgergeld zeitlich begrenzt werden: Wer nach einem Jahr nicht in der Lage ist, sich selbst zu ernähren , müsste seinen Aufenthaltsstatus verlieren. Die deutsche Staatsbürgerschaft müsste innerhalb einer Bewährungsperiode wieder aberkannt werden können, und das Staatsbürgerschaftsrecht müsste wieder mindestens auf das Niveau der Neunziger Jahre zurückreformiert werden. An den deutschen Grenzen müssten ein durchgehender Grenzschutz wieder eingeführt und allen ohne gültige Visa der Zutritt verweigert werden. Und wer aus einem sicheren Drittstaat kommt, müsste – im Einklang mit geltender Rechtslage – in Deutschland überhaupt kein Asyl mehr beantragen können.

Nichts davon wird freilich passieren – weil dafür nicht nur der politische Wille fehlt, sondern auch die Mehrheiten. Im Gegenteil wird jeder zaghafte Schritt in die richtige Richtung zerredet und sabotiert. Man muss sich bloß die empörten Reaktionen von SPD und Grünen auf Scholz’ Lippenbekenntnis hin anschauen, “endlich im großen Stil abschieben” zu wollen. Jedoch: Wenn die Politik es nicht schafft, solche harten Maßnahmen durchzusetzen, um die Fluchtbewegungen vor allem aus islamischen Staaten zu stoppen, dann wird dieses Land im Chaos versinken. In sehr naher Zukunft wird der Islam noch dominanter werden – mit allen damit einhergehenden schrecklichen Folgen, die bereits jetzt immer öfter auf unseren Straßen zu sehen sind. Wir waren gewarnt.

 

 

38 Antworten

  1. Wir wurden gewarnt! Jahre, jahrzehntelang!
    Wann bekommen Michael Stürtzenberger, PEGIDA und andere verdienstvolle Aufklärer das Bundesverdienstkreuz??

    20
  2. Das gibt es seit Jahren auf Google:
    Der Niedergang des christlichen Libanon.
    Und kein Politiker hat es gewußt bzw. wissen wollen.

    15
    1. Frauen in Gefahr: Täglich 22 Sexualstraftaten in Berlin

      willkommen wir sind die teddykasper…
      In den vergangenen sechs Jahren hat sich die Zahl der Sexualdelikte in der Hauptstadt verdoppelt. Das muß jetzt Berlins SPD-Innensenatorin einräumen.

      BERLIN. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Sexualstraftaten massiv erhöht. Das geht aus Antworten der Innensenatorin Iris Spranger (SPD) auf parlamentarische Anfragen hervor.

      Bis zum Stichtag 21. September hat die Polizei demnach 5.712 solcher Delikte registriert. Das berichtet der Tagesspiegel. Das ergibt einen Durchschnittswert von fast 22 pro Tag. Im Jahr 2017 waren es mit knapp zwölf noch fast halb so viele. Die Zahl hat sich also so gut wie verdoppelt.

      Der Trend zeigt über all die Jahre deutlich nach oben: 2021 lag sie bereits bei 7.019, was einem täglichen Durchschnitt von 19 entsprach. Lediglich 2022 erfolgte ein leichter Rückgang auf 6.782 registrierte Sexualstraftaten.
      Berlin: 20 Vergewaltigungen pro Woche

      Unter diesen Delikten machen Vergewaltigungen einen vergleichsweise großen Teil aus. Im laufenden Jahr wurden in den einzelnen Wochen rund 20 angezeigt. Teilweise waren es sogar deutlich mehr. Eine Unterscheidung zwischen allein oder gemeinschaftlich begangenen Vergewaltigungen machte die Innensenatorin in ihrer Antwort nicht.

      Die Anfragen hatte zunächst der in diesem Jahr aus der AfD ausgetretene Abgeordnete Antonin Brousek und dann die Grünen-Parlamentarierin Bahar Haghanipour gestellt. (fh)

  3. @PLÖTZLICH JAMMERN POLITIKER
    das ist nur Propaganda !
    Das Resultat der Umvolkung ist den political engineers schon vor der Planung bekannt, die ‘Schauspieler sind nur da, um die Flutung noch so lange wie möglich in Gang zu halten, indem sie den Zuschauern vorspielen, sie wollten jetzt was tun!
    Wie oft haben sie nach einer Wahlniederlage gesagt: “wir haben verstanden!” und es hat sie nie interessiert. Es ging immer nur darum, das es so aussehen soll, als ob sie was sinnvolles tun würde. Sie hatten nie vor, die Wähler zu vertreten – sie wollen die Wähler immer nur ausplündern !
    Wer hier jetzt jammert – lügt !
    Wen wollen sie jetzt haben ?
    Lauterbach
    https://www.gloria.tv/share/1Vrni9XBuUNt2Mk669PvgCDDj
    oder Sabine

    19
    1. Dämliche, ständig reingackernde, ungebildete, ignorante, noch dazu ganz schlimm angezogene und ungezogene grünrote Weiber in den Landesregierungen und Bundestag müssen nicht lesen und schreiben können nach neusten Statements aus diesem Raum. Wo soll da was Vernünftiges herkommen?

  4. War eigentlich Christian Wulff der erste Idiot, der behauptet hat der Islam gehöre zu Deutschland, oder gab’s da vorher schon einen?

    20
    1. Das öffentliche Gebet vor dem Brandenburger Tor ist kein spiritueller Augenblick, sondern eine klare Ansage: Hier regieren wir. Wir sind die Macht. Ursprung und Vergangenheit Eurer staatlichen Ordnung mag das Christentum sein, die Zukunft ist der Islam. Von Julian Reichelt. 14:38 min Video ansehen

    2. Ja 2 im Jahre 1682. Mehmet IV. und Mustafa Pascha vor Wien. Ging nicht so glatt für die beiden. Heute wirds cleverer gemacht….

    3. „Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.“ – Wolfgang Schäuble (CDU) am 28.09.2006

      „Der Islam gehört zu Deutschland.“ – Christian Wulff (CDU) am 03.10.2010

      „Der Islam gehört zu Deutschland.“ – Angela Merkel (CDU) am 12.01.2015

      „Der Islam gehört natürlich zu Deutschland.“ – Nancy Faeser (SPD) am 20.01.2022

      1
      1
  5. Nun, es kommt wie es kommen muss, man hat es so gewollt, nun kriegt man es halt. Jede frühere Warnung wurde halt als rechts usw. tituliert. Wie man es über Jahre hinweg zulassen konnte, dass jeder hier UNGEPRÜFT einfach einwandern konnte, ist nicht nur mir ein Rätsel. Man schaue sich die täglichen Nachrichten an : mittlerweile die Hälfte der Berichte über Einwanderung, Migrantengewalt, Flüchtlingsheime. Solange hier jeder Heini mit dem Wort ASYL einfach einwandern darf (selbst Illegale – man fasst es im Grunde nicht), wird sich nichts ändern. Und wenn die Vögel einmal hier sind, kriegt man sie nicht mehr raus. Deswegen : VOR der Grenze prüfen, Illegale sind sofort abzuschieben. Dasselbe für diejenigen, die ihre Pässe wegwerfen. Aber da im Grunde jeder über dritte Länder an der Grenze ankommt, hat eigentlich niemand Recht auf Asyl.

    14
  6. Gewarnt? Die Bürger werden doch seit Jahren über den Islam systematisch belogen:

    „Der Islam ist eine wunderschöne Religion.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 31.05.2012

    „Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt… Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial!“ – Wolfgang Schäuble (CDU) am 08.06.2016

    „Schön, dass der Ramadan in Deutschland inzwischen zu einem selbstverständlichen Teil unseres gemeinsamen Lebens geworden ist.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 23.06.2017

    „Muslime, Juden und Christen teilen nicht nur die Freude an der Gemeinschaft, sie teilen auch den Glauben an einen barmherzigen Gott. Es ist schön, zu sehen, dass der Ramadan in Deutschland inzwischen zu einem selbstverständlichen Teil unseres gemeinsamen Lebens geworden ist… Denn auch das Gebot der Nächstenliebe teilen wir, wie Mohammed lehrt.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 26.06.2017

    „Natürlich gehört der Islam zu Deutschland und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich denke, wir können uns sehr freuen. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns umgehen müssten.” – Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE) am 29.09.2017

    „Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist… Und der Rest der Bevölkerung muss akzeptieren, dass es in Deutschland einen wachsenden Anteil von Muslimen gibt.“ – Wolfgang Schäuble (CDU) am 31.03.2018

    „Vorbehalte gegenüber dem Islam als einer vermeintlich rückständigen und frauenfeindlichen Religion sind ein Zerrbild.“ – Wolfgang Schäuble (CDU) am 21.02.2019

    „Ich wünsche mir, dass den Beiträgen, die Muslime aus ihrem Glauben heraus für unsere Gesellschaft erbringen, die Wertschätzung zuteil wird, die sie verdienen… Das ist ein wichtiges Zeichen, um den tagtäglich gelebten Islam, der in unserem Land zu Hause ist, sichtbar zu machen.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 03.10.2021

    „Ich finde, der Muezzinruf ist nichts Besonderes, sondern der zwangsläufige Ausdruck der grundgesetzlich garantierten Religionsfreiheit.“ – Henriette Reker (Kölner Oberbürgermeisterin) am 16.09.2023

    „Der Islam, die muslimische Religion, das muslimische Leben, die muslimische Kultur haben Wurzeln geschlagen in unserem Land.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 16.09.2023

    Denn nur so kann man Millionen Juden töten und Jahrzehnte später Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.

    „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.“ – Karl Lagerfeld am 11.11.2017

    Den Antisemitismus schiebt man dann einfach der AfD in die Schuhe:

    „Die AfD spielt bei der Beförderung des wachsenden Antisemitismus eine ganz zentrale Rolle.“ – Markus Söder (CSU) im „Bericht aus Berlin“ am 26.01.2020

    „Es ist völlig klar, dass die größte Gefahr im Bereich des Antisemitismus natürlich von Rechtsextremisten ausgeht.“ – Philipp Amthor (CDU) am 27.01.2020

    „Das Milieu von Taten wie in Hanau wird ideologisch genährt von Faschisten wie Höcke. Demokratieverachtung, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und Islamfeindlichkeit fallen auf fruchtbaren Boden. Die AfD ist der politische Arm des Rechtsterrorismus!“ – Michael Roth (SPD) am 20.03.2020

    Und schon hat man eine Erinnerungskultur geschaffen, in der muslimische Mobs, die Juden durch die Straßen Göttingens gejagt, in Berlin „Jude, Jude, feiges Schwein“, in Essen „Scheiß Jude brenn“ und in Gelsenkirchen „Juden ins Gas“ gerufen haben, einfach nicht mehr vorkommen – und nur noch die AfD das absolut Böse verkörpert:

    „Es sind nicht dieselben Täter. Aber es ist dasselbe Böse… Sie präsentieren ihr antisemitisches, ihr völkisches, ihr autoritäres Denken als Antwort für die Zukunft, als neue Lösung für die Probleme unserer Zeit.“ – Frank-Walter Steinmeier in Israel am 23.01.2020

    16
  7. Wer nicht hören will, muss halt fühlen. Wer der “friedlichen Religion” Tür und Tor öffnet, wird von radikalen Muslimen überrannt und “gezüchtigt” werden. Es war alles leicht zu erkennen, jedes Land, in dem sich Muslime ausgebreitet haben, wurde die Hölle für “Ungläubige”, bestes Beispiel der Libanon. leider gibt es immer noch genug Verwirrte, die tatsächlich an eine harmlose Religion glauben, dabei handelt es sich um eine radikale und kranke Ideologie.

    17
    1. Das Schlimme ist, dass vor allem die spüren müssen, auf die man eben nicht hörte. Deshalb wünsche ich den Gutmenschen, dass sie die Konsequenzen ihrer brutalen Einwanderungspolitik buchstäblich hautnah erleben .

  8. Frau Gleichmann, ich habe den Artikel nicht gelesen, da ich das Thema grundsätzlich als Zeitverschwendung ansehe. Ich will nur sagen, nach der Überschrift, die Sie vorgeben, sage ich Ihnen, daß es diesen Politikern nicht um “das wahre Gesicht” des Islams geht, sondern nur darum, daß die ganzen Deppen im Land (“Mündige Bürger”, Grundlage der Demokratie) es auf nicht mehr vertuschbare Weise mitbekommen. Das echte Gesicht des Islam ist den BRD-Diktaturtätern schon immer bekannt gewesen.

    1. Richt8g.
      Da es keinen offizellen Grund gibt, Bomben etc. auf dieses Land zu werfen (und man diese Dinger nicht verschwenden mag), wird die Deutschenelemnierung auf diese Art durchgefuehrt. Das ist sogar human, da die Hirblosen saft eingeschlaefert/dahin gerafft werden und dabei gluecklich sind.
      Kein Verlust, egal von welcher Seite aus betrachtet.
      Nice.

  9. Man hat mich ausgelacht und beschimpft, wie ich 2015 sagte, es wird nicht lange dauern, dann müssen all die Willkommensbesoffenen vor Schutzsuchenden Schutz suchen. Nun ist es eben leider genau so gekommen.
    Bedauern mit den Jublern und Teddybärwerfern habe ich nicht mehr. Leid tun mir nur noch die, die Opfer geworden sind und noch werden, die diesen Irrsinn öffentlich abgelehnt haben. Auch die, die geschwiegen haben, sich nicht getraut haben, müssen eben nun für ihre Feigheit büßen, wohlverdient.

    15
  10. spätestens jetzt gehören die politiker, beifallklatscher und teddydeppen vor gericht…
    wer sich traute das vor jahren zu sagen wurde hart verurteilt… zig tausend euro strafe auf jedem dorfgericht waren an der tagesordnung… tatvorwurf: volksverräter und volksverhetzung… die justiz wird später noch besucht zu dem thema…….
    das nachspiel kommt noch… ohne tagesordnung… eben aus heiterem himmel …alles klar
    afd und die zukunft wird wieder ok…

    10
  11. Es sind keine “Fluchtbewegungen”. Waren es nie.
    Es ist der Versuch der islamischen Invasion, Eroberung, Unterwerfung und Auslöschung der zivilisierten Welt, des christlich- aufklärerisch geprägten Abendlandes.
    Was tun? “Bürgergeld auf 12 Monate begrenzen…”
    ERNSTLICH?
    Bei Abschaum, der “Hitler wiederhaben will”? Der “Die Juden vergasen” will und das auch völlig ungeniert in die deutsche Kamera sagt?
    Wenn diese ganze Nazikeulen-💩 nicht so unglaublich tragisch und zerstörerisch für unser Land wäre, könnte man sich über die Ironie der Entwicklung amüsieren. So aber ist kämpfen angesagt.
    Von Israel lernen heißt siegen lernen.
    DAS ist der einzige Weg, die einzige Sprache, die dieser Abschaum versteht. Natürlich einschließlich der Grenzschutzanlagen. Jeder Ossi ist gern behilflich.

    10
  12. https://www.pi-news.net/2023/10/sahra-wagenknecht-und-die-antifa/

    „Sahra Wagenknecht und die Antifa
    Von PI -25. Oktober 2023
    Die AfD mag sich, was die BSW betrifft, zurücklehnen und das mit Zynismus begleiten. Irgend jemand wird sich sicher finden lassen, der auf dem Gründungsparteitag der neuen Partei eine Antifa-Flagge aufhängt. Immerhin spendet Sahra Wagenknecht ja schon seit vielen Jahren regelmäßig an die gewaltaffine Antifa.“

    Lest weiter im Link

    https://archive.org/details/Sahra_Wagenknecht-Antifa

    2016

    „Sahra Wagenknecht Antifa Sponsoring aus Bundestagsbezügen – Förderung gewalttätigen Linksextremismus“

    Lest weiter im Link

    Eine Wagenknecht als „Trojanisches Pferd“?
    Eine Wagenknecht als eine Kommunistin, eine Post-Stalinistin mit totalitärer Gesinnung?
    Brauchen wir solch eine überhaupt?
    Dazu gibt es von mir ein ganz klares lautes NEIN und ich hoffe, das sie bereits bei der nächsten Bundestagswahl mit ihrer neuen Partei kläglich scheitern wird und unter 5 % bleibt !!!

    Unsere Familie wählt das beste, was die politische Bühne zu bieten hat und das ist und
    bleibt die Volkspartei AfD, die noch deutsche Interessen vertritt und u.a.für unsere Nachkommen eintritt damit nachfolgende Generationen hier noch eine erträgliche Zukunft haben werden !!!

    Mit einer erzlinken Wagenknecht hat weder das Land noch die Bürger, die was im Kopf haben, eine Zukunftsperspektive.
    Sollte sie widererwarten doch mit ihrer neuen Partei in den nächsten Bundestag gelangen, wird sie sich wohl wegen Machtausübung zur Regierungsbildung allen anbiedern !
    Tja, sie wird das System der FDP als Trittbrettfahrerin dann vorauss. wohl übernehmen !

    12
    1
    1. Die US AMerikaner und der Wertewesten wollten während des War on Terror in einigen islamischen Staaten mit Gewalt und Bomben Zwangsdemokratiesieren hinterließen immer nur verbrannte Erde sowie Chaos. Siehe Afghanistan, Irak,Libyen !
      Wobei die Afghanen sowieso nicht demokratiefähig sind, weil die immer noch wie ind er Steinzeit leben udn auch in zukunft weiterhin so leben wollen. Kurz vor dem Abzug des westlichen Truppen aus Afghanistan 2021 enthüllten westliche Experten udn Analytiker, dass die Zustimmung für die Taliban unter der normalen Bevölkerung in Afghanistan immer sehr hoch war!
      Russland will kein Chaos, keine verbrannte Erde und keinen Gender,LGBTIQ-Quatsch, deshalb will sich Russland mit diesen Werten auch nicht beglücken lassen.Der Westen schadet vor allem sich selbst und will mit aller Macht ein Multi-Kulti Imperium, mit dem Islam, Öko Gaia-Kult und dem Liberalismus (mit offenen Grenzen) als ideologische STaatsdoktrin. Europa soll nach dem Willen der Globalisten zudem noch islamisiert werden.

      Es waren die slawischen Russen, die den Serben dabei geholfen hatten im 19. sten Jahrhundert sich aus dem Joch der Osmanischen Islamisten zu befreien.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Serbisch-Osmanischer_Krieg
      https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Serbischer_Aufstand

      Es waren nicht der Vatikan, es waren nicht die Briten, nicht die Franzosen und auch nicht die US Amerikaner!

      DIe Russen waren auch diejenigen, die den Bulgaren dabei geholfen hatten, sich von der 500-jährigen Osmanischen Herrschaft über ihr Land zu befreien!
      https://de.wikipedia.org/wiki/Russisch-T%C3%BCrkischer_Krieg_(1877%E2%80%931878)

      Der kollektive Westen betrachtete die orthodoxe Christen schon früher als Minderwertige oder als Ungläubige.Deshalb ließ das west-christliche Europa die orthodoxen Christen des Byzantinischen Reiches im Jahre 1204 überfallen und ausplündern, große Landstriche verwüsten und zerschlagen. Siehe Vierter Kreuzzug!

  13. Nein, wir müssen das Asylrecht nicht einschränken.
    Es muss komplett abgeschafft werden.
    Danach alle Asylanten zwangskasernieren und dann ALLE abschieben.
    Und wenn sie keiner zurücknehmen will?
    Dann ein Ex-Kreuzfahrtschiff kaufen, es umbauen, dass da keiner von runterkommen kann, bis eine gewisse Tür von aussen geöffnet wird und dann dieses Schiff mit ordentlich Karacho in Somalia in den Strand reinrammen. Dann die Tür öffnen.

    13
    0
  14. Hier wird sich noch auf Jahre hinaus nichts Wesentliches ändern. Wenn die grausigen Tierquälereien, genannt Schächten, nicht stören, der stört sich auch nicht an öffentlichen Enthauptungen auf irgendwann mal deutschen Straßen. Das einzige was dabei garantiert passieren wird: Es werden massenweise Handies gezückt werden, um die lustige Alltagsunterbrechung aufzuzeichnen … für die nächste gemütliche Kaffeetafel zuhause.

    12
  15. Hat Berlin schon vor dem Islam und dessen Terroranhängern kapituliert?

    Eine berechtigte Frage nach dem „Massengebet“ von Dutzenden Islamisten samt Gebets-Teppichen in der deutschen Hauptstadt direkt vor dem Brandenburger Tor.
    Faktisch ist das eine nicht angemeldete Demonstration zur Unterstützung des Antisemitismus in Deutschland und der Hamas gewesen, wenige Meter entfernt von dem Ort, an dem Tage zuvor muslimische Terrorsympathisanten Polizisten attackiert hatten. Aber Berlins Polizei schaut nur zu. Berlin bekommt die widerlichen Aktionen der arabisch-muslimischen Terrorunterstützer nicht unter Kontrolle. Neben den gewalttätigen Ausschreitungen gibt es auch Demonstrationen, oftmals als „Massengebete“ getarnt, die die klare Botschaft vermitteln: Wir Moslems sind die Stärkeren, und uns gehört die Zukunft in Deutschland.

    11
  16. .. “Wenn die Politik es nicht schafft, solche harten Maßnahmen durchzusetzen, um die Fluchtbewegungen vor allem aus islamischen Staaten zu stoppen, dann wird dieses Land im Chaos versinken.” (…)

    Das Land versinkt ja schon im Chaos.

    Mit der Bückbetrei im öffentlichen Raum (symbolträchtig vor dem Brandenburger Tor) wird die nächste Stufe der islamischen Landnahme gezündet.

    Jetzt folgt peu a peu die Terrorstufe um die zahnlose Bunzelrepublik endgültig zu DE-stabilisieren. Darauf folgt dann der finale Dschihad des Schwertes, der wiederum nur eine Frage der Zeit und der Erfolgsaussichten ist.

    Dieses Land ist verloren und wie die Autorin richtig analysiert, ist der Kipppunkt längst überschritten. Da helfen auch keine 20 plus Ergebnisse der AfD mehr.

    Wer immer noch kann, sollte Germanistan für immer verlassen. Hier gibt es nichts mehr zu gewinnen!

    Diejenigen, die unserem Volk das angetan haben, werden aber nicht lange Freude an ihrem Zerstörungswerk haben. Ihnen droht das Schicksal der moskauhörigen Tudeh Partei im Iran.
    Die Tudeh Partei verstand sich als Steigbügelhalter der iranischen Mullahs und glaubte, den Tiger reiten zu können.
    Diese eklatante Fehleinschätzung kostete sie das Leben. Als die Mullahs fest im Sattel saßen, begann das grosse Morden. Wer sich nicht ins sichere Ausland absetzen konnte, endete in den Folterkellern (vornehmlich die Frauen) der Mullahs oder am Baukran, wo man sie vorzugsweise paarweise aufhängte!

    Im übrigen ist der Islam keine spirituelle Religion, sondern Gesetz: Es gilt die ,göttliche Scharia’ für diese faschistische Ideologie. Führende Islamwissenschaftler haben – wie Egon Flaig – immer darauf hingewiesen, dass der Islam sich nicht auf die Religionsfreiheit berufen kann.

    Aber das wollen die Volkszerstörer natürlich nicht hören oder wissen. Also wird das Zerstörungswerk an Deutschland und dem Deutschen Volk vollendet.

    Traurig, aber leider wahr

    1. Brilliant!
      Genauso ist es.
      Es verstehen aber nur so wenige, und das ist das Problem! Derweil….
      (Auszug)

      Während in Deutschland der Judenhass tobt: Faeser lädt zur Islamkonferenz über “antimuslimischen Rassismus”

      …Die jüngste wurde heute bekannt: Während in Deutschland offener Antisemitismus tobt, Juden eingeschüchtert und bedroht werden und “…Muslime das Abschlachten von Babys, Kindern, Frauen und Alten und massenhafte Geiselnahmen und das Verschleppen von Zivilisten in Israel durch Hamas-Terroristen feiern und rechtfertigen”, wie “Bild” so plakativ wie treffend schreibt, lädt sie allen Ernstes für 21. und 22. November zur Islam-Konferenz des Bundesregierung, jenes vor bereits 17 Jahren für die Integration von Muslimen in Deutschland ins Leben gerufene Gremium, dessen völlige Sinnlosigkeit und Nutzlosigkeit sich dieser Tage überall im Land zeigt – denn gescheiterter könnte Integration gar nicht sein. Das Thema dort soll – man kann es nicht fassen – “antimuslimischer Rassismus” sein. Eine derbere Verhöhnung und Verspottung der Opfer islamischer Gewalt, Israels und der hier lebenden Juden ist schlechterdings nicht mehr denkbar. ….

      https://journalistenwatch.com/2023/10/25/waehrend-in-deutschland-der-judenhass-tobt-faeser-laedt-zur-islamkonferenz-ueber-antimuslimischen-rassismus/

      …!!

  17. Alles nur Geschwafel um die Doofdeutschen zu beruhigen. Die wollen weder was begrenzen noch irgendjemanden abschieben. Täglich eine Nebelkerze zünden und genüsslich jammern, damit der deutsche Michel weiter ruhig schlafen kann. Scholz und Co. werden erst Ruhe geben, wenn in Deutschland der Islam das Sagen hat, denn der Islam gehört ja in jedem Fall zu Deutschland. Der Volksaustausch ist doch schon voll im Gange und der Doofdeutsche glaubt immer noch an den rosa Elefanten. Und so lange der Wähler die woke Politklasse mit ihren Speichelleckern und Schmarotzern gerne wählt, wird das Land mit Vollgas an die Wand gefahren. Alternativlos, denn Deutschland muss verrecken, damit die Transformation von oben nach unten gelingt.

  18. Wir werden schon länger von Menschen regiert, die Selbstverleugnung bis hin zum Selbsthass in sich tragen. Der Rechtsstaat wurde von dieser Kaste systematisch ausgehölt und unterwandert. Allerdings wird die Zahl derjenigen, die es sehen können, immer größer. Danke für die klaren Worte in dem Artikel. Das hilft.

    11
  19. Was mich immer wieder wundert: Schon vor 2005 hat der Michel alles durchgekaut und diskutiert – aber von den Gefahren des Islams war nie die Rede. “Aufgeklärt” wurden wir immer nur über Scientology, die Mafia und die Schattenseiten des Vatikans – aber nie über den Feind, der quasi um die nächste Ecke wohnt… Alles schon längst so gewollt!

  20. Europa braucht jetzt schnellstens einen massiven Grenzschutz, ansonsten hat man Zustände wie in Gaza bald auch hier. Die Vorhut ist nämlich schon da.

    1. Vorhut? Das nennen sie eine Vorhut??
      Man beachte Statistiken in denen es Beispielsweise um die Zusammensetzung von Schulklasse geht, die Alterstruktur der U 16-Jährigen!

      Im Artikel heißt es auch: “Wenn die Politik es nicht schafft…”

      Der Zug IST ABGEFAHREN!!
      Abschieben im “großen Stil”?
      Letztens gab es da ein schönes Beispiel. Da haben Familie/Freunde/Bekannte den Transport eines “Beschuldigten” blockiert. Der saß im Polizeiauto und sollte…?.. zum Gericht, zur JVA..?? Ich weiß es nichtmehr…
      Was meinen Sie, was los ist, wenn es sich herrum spricht, tausende, zehntausende, gar hunderttausende nun das Land tatsächlich verlassen müssen. Ob sie wollen oder nicht!!!

      Es geht mitlerweile um Millionen von Menschen, täglich werden es tausende mehr! Das ist keine Vorhut mehr!
      Das es “kracht”, krachen muss, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Frage ist nur wann!?!

      Zur Grenzsicherung:
      Hat Deutschland überhaupt die Ressourcen, um überhaupt effektiv Grenzen zu sichern? Wer soll das machen und vorallem wie, mit welchen Mitteln?

      Denn:
      Ein Großteil der Menschen hat doch garnicht den Willen, können es nicht ertragen wenn “durchgegriffen” wird!
      Dann wird “Dskimminierung, Polizeigewalt, Rassismus…” geschrien! Gucken sie sich doch die ganzen Weichflöten an!!

      Man könnte es so ausdrücken: “Wir” haben den Willen nicht, die Ressourcen nicht, die Einsicht das es einer gewissen Härte bedarf nicht und vorallem haben “wir” noch immer kaum erkannt, wie ernst die Lage tatsächlich ist!!
      Bestes und recht bekanntes Beispiel in klein: der Görlitzer Park!

  21. Es ist wirklich beschämend, wie hier mittlerweile Polit-Experten in TV-Polittalksendungen das Propagandamärchen verbreiten, dass hinter dem Hamasangriff auf Israel am 07.01.2023 Russland und Iran stecken. Es wird immer wieder die Lüge wiederholt, dass Russland angeblich schon immer eine Achse des Bösen zusammen mit vielen Terrororganisationen und mit der Hamas bildete.
    Anscheinend haben diese Schwachmatten nicht mitbekommen, dass Russland während des globalen “War on terror” (2001-2021) auf der Seite der Guten war und gegen die Terroristen udn Dschihadisten kämpfte:
    https://en.wikipedia.org/wiki/War_on_terror

    Auch im Syrienkrieg ab 2015 bekämpfte Russland in Syrien ausschließlich die radikalislamischen Terroristen im Gegensatz zu Israel, die seit 2015 völkerrechtswidrig in Syrien die Stellungen von Assads Armeen immer wieder bombardieren (anstatt die Stellungen von Al-Qaida und ISIS zu bombardieren).

  22. Der Ärger in Palästina/Israel/Russland/Ukraine kommt den Umvolkern gerade zur rechten Zeit.
    Jetzt können sie, ohne dass es jemand – außer den hier Schreibenden – merkt, ordentlich umvolken.
    Es ist auch schon vollbracht. Den Rest macht in aller Ruhe der Geburtendschihad.