Donnerstag, 18. April 2024
Suche
Close this search box.

Remigration: In Deutschland keine überfällige rechtsstaatliche Praxis, sondern “Unwort”

Remigration: In Deutschland keine überfällige rechtsstaatliche Praxis, sondern “Unwort”

Narren- und Vogelfreiheit in Deutschland (Symbolbild:Imago)

Dieses Land ist lost, so lost, so dermaßen hoffnungslos verloren, dass die einzige Frage nur noch die ist, wann der point of no return endgültig erreicht ist, ab dem – und zwar nicht einmal mehr durch Notwehrmaßnahmen – eine Rettung nicht mehr möglich ist. Was den fortlaufenden De-facto-Bevölkerungsaustausch durch Zersetzungsmigration anbetrifft, so schließt sich in Deutschland aktuell ein Zeitfenster. Denn viel Gelegenheit zum Umsteuern, ohne die ganz große Katastrophe eines früher oder später drohenden Bürgerkriegs oder blutigen “clash of civilization“, bleibt nicht mehr, und schon jetzt wäre fraglich, ob politische Gegenmaßnahmen, wie sie derzeit nur eine Partei anstrebt, überhaupt noch rechtzeitig kämen für eine friedliche und rechtstaatliche Lösung. Angesichts kollabierender Kommunen, explodierender Gewalt und erreichter irreversibler demographischer Kipppunkte erscheint dies mehr als optimistisch. Fakt hingegen ist: Wenn nicht der Zustrom an prekären Problemmigranten ohne “Integrations”- oder Sozialprognose endlich gestoppt wird UND gleichzeitig die Rückführung derer startet, deren Aufenthalt in Deutschland eigentlich keine rechtliche Grundlage hat, dann wird diese Bundesrepublik, die 2024 ihr 75. Bestehen feiert, nicht mehr lange existieren.

Nicht nur Menschen beim privaten politischen Austausch in Potsdamer Villen haben dies erkannt, sondern  auch eine wachsende und längst mehrheitliche Zahl der Deutschen sieht es insgeheim so und weiß, dass die Sanduhr abläuft. Doch dieser Staatsapparat ist einer linksgrünen Sekte in die Hände gefallen, die mit Deutschland nichts anzufangen weiß, als es zum Gegenstand eines destruktiven historischen Großexperiments zu machen, das Identität, Wohlstand und Zukunft seiner Menschen gezielt ruiniert – und diese Sekte besitzt Zugriff auf die Massenmedien, auf die mächtigen installierten Organisationen der “Zivilgesellschaft” und (noch) auf das Gewaltmonopol und ist entschlossen, letzteres gegen seine eigenen Bürger zu wenden – die als “rechts” und “antidemokratisch” etikettiert werden, sobald sie für ein Ende der kollektiven Trance, der schrecklichen großen Lügen und der erbarmungslosen, als kontraintuitiv und grundfalsch erlebten, aber nicht zu stoppenden Propaganda eintreten.

Umframing von Vokabeln

Statt einen inhaltlichen Austausch zuzulassen, wird gelogen; werden Exempel der Abstrafung und Kriminalisierung statuiert; wird die Migrationsdebatte maximal verunsachlicht. Neueste Masche: Das Schlüsselwort “Remigration“, einst ein wie “Migration” rein deskriptiver und nichtnormativer Begriffe, wird nun – wie bestellt, passend zu wohlabgestimmten Just-in-time-Verbotsforderungen gegen die AfD – zur “von der neuen Rechten besetzten” oder “braunen” Vokabel geframed.  Bevor sie in der Öffentlichkeit als völlig legitime politische Forderung verstanden wird, erklärt man sie auch schon zum “Unwort des Jahres” – des Jahres 2023, wohlgemerkt, obwohl das Wort da überhaupt noch keine Verbreitung und schon gar keine “populistische” Konnotation hatte; die kam erst Mitte Januar 2024 mit den “Correctiv”-Märchen über angebliche “Deportationspläne” auf.

Interessanterweise hatte sowohl bei Scholz’ angeblicher “Abschiebeoffensivevor bereits knapp einem Jahr und dann erneut vor drei Monaten als auch im Fall der taktisch bei der AfD abgekupferten CDU/CSU-“Kehrtwende in der Migrationspolitik” , die letztlich genau das bedeuten – Remigration -, niemand von einem “Unwort” gesprochen; vermutlich auch deshalb, weil diese (leider zutreffend) als reine Lippenbekenntnisse, als aktionistische Show ohne praktischen Handlungswillen erkannt worden waren. Eine gestrige Pressekonferenz der CSU jedoch, in der Söders „Masterplan Migration“ vorgestellt wurde, ist insofern bemerkenswert, als diese zeitgleich zur AfD-Stigmatisierung exakt erneut die Forderungen aufgreift, die eben diese AfD seit Jahren erhebt.

Abgekupferte Forderungen

Christoph Maier, parlamentarischer Geschäftsführer und remigrationspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag (ja, diesen so benannten Aufgabenbereich gibt es tatsächlich ebenfalls schon viel länger, als Linke ihr neues Pfuibäh-Wort fanden!) , erklärt dazu: „Wir begrüßen es, dass sich die bayerische Staatsregierung so intensiv am Programm der AfD bedient. Ministerpräsident Söder zeigt sich einmal mehr als politischer Wendehals und fordert plötzlich eine Reform des Asylgrundrechts, eine Offensive bei der Rückführung von ausländischen Straftätern und die Einrichtung von Ausreisezentren. Das sind lupenreine AfD-Positionen, die die Staatsregierung bislang immer zurückgewiesen hat.

Das ist objektiv eine Tatsache: Sowohl die Forderung nach der Einführung von Bezahlkarten für Asylbewerber, die Streichung von Bargeldausgaben an ukrainische Flüchtlinge als auch die Beendigung der Verramschung des deutschen Passes sind originäre Forderungen der Schwefelpartei, deren Name echte “Demokraten” nicht im Munde führen wollen. Maier: “Es wäre angemessen, wenn der Ministerpräsident zugeben würde, wo er seinen ‚Masterplan‘ abgekupfert hat. Stattdessen versucht er, durch Hetze gegen die AfD von unserer geistigen Urheberschaft abzulenken.” Vor allem die auch von Söder dankbar nachgeplapperte infame Lüge, die AfD wolle deutsche Staatsbürger “millionenfach ausbürgern” oder Menschen “deportieren”, sei eine Beleidigung der stärksten Oppositionspartei.

Alles richtig; Fakt ist allerdings: Für politische Urheberrechtsfragen, Intrigen und Geplänkel dieser Art bleibt Deutschland keine Zeit mehr. Es muss gehandelt werden, und zwar sofort – sonst geht dieses Land zum Teufel mit allem, was in den Jahrzehnten seit Kriegsende aufgebaut wurde.

22 Antworten

  1. Danke für diesen ungeschminkten Text.

    So sieht es aus, es ist 5 nach zwölf. Da beißt die Maus kein Faden.

    Tschüs Deutschland. War schön mit Dir.

  2. Da hat ja das Politbüro für Sprachregelungen und Propaganda prompt reagiert! Das sind Spitzenleistungen deutschen Beamtentums, wie es sie nur in bestens organisierten Diktaturen gibt. Da können wir stolz drauf sein.

  3. Der deutsche Gesellschaftsorganismus leidet unter einem massiven Parasitenbefall! Und nein, ich meine nicht die massenhaft ins Land strömenden Migranten, nicht mal ansatzweise! Ich meine diejenigen, die in Berlin und anderswo diesen Wahnsinn befördern und das alles auf unsere Kosten!

    1. Es ist der Tiefe Staat, der sich durch sämtliche Institutionen in Deutschland zieht, selbst durch die Kirchen,bis in die EU und die EZB. Dasselbe ist der Fall in den USA incl. FED und Wallstreet.

      Ich glaube auch nicht mehr wirklich daran, daß die Fahrt in den Abgrund noch gestoppt werden kann. Allenfalls hoffe ich es noch.

  4. Die Aussagen in diesem Eintrag wird jeder denkende Mensch nachvollziehen und unterschreiben können.

    Verräterisch ist in der Tat immer wieder der Umgang mit Sprache und der Einfluss auf die Deutungshoheit (ganz nach Orwell). Wie schnell wird da wieder ein Wort, dass eigentlich einen neutralen Sachverhalt beschreibt, zum „Unwort des Jahres“ wird. 98% der Deutschen dürften das Wort bis vor 14 Tagen nicht einmal gekannt oder in ihrem Sprachgebrauch verwendet haben.

    Es ist geradezu spektakulär, wie mit Lügen und Tricks regiert wird. Nun gibt es doch tatsächlich noch eine Tierwohl-Steuer. Dass diese dann tatsächlich bei den Bauern ankommt, ist kaum anzunehmen.
    Nicht einmal die Tatsache, dass mit keinem Wort in der Regierung die „Auslandsfinanzierung“ oder die zahlreichen Fantasie-Projekte (z.B. alles mit Wasserstoff) überhaupt (!) als „Kostenfaktor“ angesprochen wird, müsste eigentlich jeden vernünftig Denkenden schon erbosen.

    Jetzt wird da „gegen Rechts“ protestiert, als ob die AfD oder sonstwer diesen Staat und seine Bürger gefährden würden. Nein, es ist natürlich diese Regierung und es sind offensichtlich komplett verblödete Zeitgenossen, die da eine gigantische Gefährdung für Leib und Leben und für die Demokratie von einem Treffen einiger Personen sehen, die in keiner Weise irgendwelche Machtbefugnisse oder Bedeutung für die politische Auseinandersetzung bzw. überhaupt einen Bekanntheitsgrad haben. Man scheut sich nicht allen Dreck, den man Nazis vorwerfen kann, nun in dümmlich verharmlosender Weise als Propaganda-Argumentation aufzugreifen. Im Umgang mit der Wahrheit – und erst recht einer demokratisch gebotenen Fairness – setzt diese Regierung in allen Belangen weltrekord-verdächtige Maßstäbe im negativen, bösartigen bis geradezu kriminellen Bereich.

    Vielleicht kommen die Bauern zum Ergebnis, dass sie keine Insolvenzen anmelden müssen, aber einfach die Bewirtschaftung einstellen, wie ein großer Wirtschaftsexperte als Lösungen ausgemacht hat, und melden sich einfach arbeitslos. Die Unrentabilität ist nachweisbar und damit sind sogar Sanktionen ausgeschlossen. Mit einem Bürgergeld hätten sie ihr Auskommen gesichert und könnten sich von einem aufopferungsvollen und stressreichen Arbeitsleben erholen. Mit Photovoltaikanlagen und nutzlosen Windkrafträdern auf ihren Flächen könnten sie ihren Lebensstandard aufbessern und diese Regierung ginge angesichts der Kosten für das auszuzahlende Bürgergeld endgültig und „volkswirksam“ den Bach herunter.

  5. Ja, es wird zumindest sehr eng und vielleicht bekommt Deutschland auch gar nicht mehr die Kurve. Dito EU. Für die autochthone Bevölkerung wird es in beiden Fällen äußerst schmerzhaft und im zweiten Fall sogar vernichtend blutig. Die Verantwortlichen sind das gesamte Volk und die Macher der angerichteten Scheiße, diesen Menschenabschaum nennt man überparteilich auch Atlantiker oder grün-schwarz-rot-gelb gekaufte US-Arschkriecher. Definitionsgemäß und das ist das tragende Element ihrer Karrieren und politischen Existenzen sind sie Verbrecher und Verräter am eigenen Volk. Die AFD ist deshalb auch ihr größtes Problem derzeit, weil die sich erdreistet, Deutschland als Nationalstaat erhalten zu wollen und sie gegenüber der blindwütigen Multikulturalismus Raserei dem Volk eine Alternative anbietet, sich selbst erhalten zu können. Früher hielten sich diese Atlantiker noch die Feigenblätter Marktwirtschaft, Rechtsstaat und Demokratie vor ihre Blößen, was heutzutage aber im Zuge ihrer ungenierten und ungezügelten Freikörperkultur immer weniger notwendig erscheint. Den globalen Eliten und ihren Konzernen oder NGO’s schieben sie immer schneller und ungehemmter das gesamte Volksvermögen in den Rachen und ca. 80 % der Michel, aber auch der EU Bürger, grinsen nur blöd-debil dazu. Und natürlich stehe ich dazu und zeige es offensiv, ich verachte diesen ca. 80 % Menschenmüll zutiefst. Die Atlantiker und Globaleunuchen sind nichts anderes als elende feudale Hurensöhne und -töchter, die sich selbst und ihren globalen Feudalherren alles zuschustern wollen und als Endprodukt die gesamte Menschheit versklaven möchten. Aus diesem Grund finden die auch den Islam so toll, weil auch der Ihrer satanischen Denkweise ziemlich nahe kommt, bloß keine echte Freiheit und Selbstbestimmung zuzulassen. Ich denke gerade in der Werteunion, aber auch in der AFD wird es ebenso einige Atlantiker U-Boote geben. Deshalb, „Holzauge sei wachsam!“.

    Die freiheitlichen gesellschafts-, finanz- und wirtschaftspolitischen Vorstellungen eines Markus Krall, sind völlig konträr zu den Wünschen der globalen Eliten. Deshalb glaube ich nicht, dass sich seine Vorstellungen in der Werteunion durchsetzen werden. Schauen wir mal!

    14
  6. Da nützt kein Jammern und kein Beten, so lange nicht die wahren Strippenzieher erkannt, benannt und konsequent entmachtet würden. Selbst dann bliebe zweifelhaft, ob von Deutschland aus überhaupt was dagegen getan werden kann, ob wir nicht alles über uns ergehen lassen müssen. Aber so lange die meisten Hiesigen, sogar die meisten Leute bei der AfD, nicht über den Tellerrand zu denken wagen, werden Jene nicht nur nicht entmachtet, sondern immer noch nicht einmal erkannt, und machen geopolitisch lustig weiter im Text. Dagegen ist offenbar kein Kraut gewachsen, auch nicht die Kassandrarufe des werten Herrn Matissek, was seine Positionierung im Palästinakonflikt unterstrichen hat. Wieso ist es nur so schwer zu begreifen?

  7. Darstellung einer total verkannten Situation !!! Manche Bürger können zwar erkannt haben, dass das Kind in den
    Brunnen gefallen ist – bedeutet aber noch lange nicht die tatsächlichen Ursachen auch erkannt zu haben. Beispiel
    a) Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sind noch lange KEINE ASYLANTEN – Merkel hat sie aber dazu gezwungen – WARUM ? a) Der Wertewesten führt in deren Heimat Krieg gegen diese Regierung – und macht mit “”Asyl” aus den
    Flüchtlingen Fahnenflüchtige, und Verbündete der Kriegstreiber. Die AfD ist diesbezüglich nur ein “Rattenfänger”
    Söder als Windpinkler !!
    Das Asylrecht wurde eindeutig missbraucht!! Erforderlich ist die Umsetzung des Asylrecht (Genfer Abkommen) und
    keine Reformierung – es wurde genug reformiert – mit dem ersichtlichem Erfolg. Über dies muss man auch das Volk
    austauschen – Blockwarte sind die Totengräber der demokratisch-freiheitlichen Ordnung.

  8. Alles schön und richtig. Aber wann werden Sie begreifen, daß dieser “Staat”, dem jede Legitimation abgeht – ungültige Wahlgesetze, Okkupationsgebiet, aufgehobenes GG etc. etc. – auf Geheiß der Alliierten, und hier vor allem des Tiefen Staates, tätig ist?
    Daß diese Leute, deren Weiterverbleib an den Freßtrögen davon abhängig ist, daß sie es sich nicht “verscherzen” mit denen, die bisher die Macht widerrechtlich ausübten, alles tun, daß es so bleibt, ist doch klar. Notfalls wird auch gegen die “Aufmucker” mit Gewalt vorgegangen. Nur wenn man dies erkennt, ist auch die Beteiligung am Ukraine-Krieg gegen die Russen verständlich, hat doch Zelenskiy selbst gesagt, in der Ukraine werde für die NWO und damit die Globalisierung gekämpft. Gegen die Interessen des Deutschen Volks, ja sogar der schon “länger hier Lebenden”, wird also im Eigeninteresse gehandelt.
    Früher nannte man dies Hochverrat…

    10
  9. Wer durch die Umwidmung des Begriffs Remigration die Volkshetze antreibt und immer mehr Menschen in rechtsextremistische Denke treibt, hofiert Rechtsextreme und macht sich selbst rechtsextremistischen Denkens schuldig.
    Folge ist, dass er Denunzianten-Nancy zu melden ist

  10. “Bevor sie in der Öffentlichkeit als völlig legitime politische Forderung verstanden wird, erklärt man sie auch schon zum “Unwort des Jahres” – des Jahres 2023, wohlgemerkt, obwohl das Wort da noch überhaupt noch keine Verbreitung und schon gar keine “populistische” Konnotation hatte; die kam erst Mitte Januar 2024 mit den “Correctiv”-Märchen über angebliche “Deportationspläne” auf.”

    Es ist seit über einem Jahrzehnt in Gebrauch, also erzählen Sie bitte keinen Unsinn. Die Lügenmedien haben dieses Wort und die Absicht dahinter einfach nur ignoriert. Der Zyniker würde sagen: Die haben auf den richtigen Moment gewartet und ihn gefunden. So spricht Sellner andauernd davon. Gäbe es seinen Youtube-Kanal noch, dann könnte ich dort jederzeit Videos darüber von vor fast einem Jahrzehnt hier verlinkt.

  11. „Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung.“ – Angela Merkel (CDU) am 01.09.2016

    „Wir müssen endlich im großen Stil diejenigen abschieben, die kein Recht haben, in Deutschland zu bleiben.“ – Olaf Scholz (SPD) am 20.10.2023

    „Eine Remigration kann durch einen Migranten selbst initiiert oder aber auch erzwungen sein. Im Kontext der staatlich erzwungenen Rückkehr werden die Begriffe ‚Rückführung‘, „Abschiebung’, ‚Ausweisung‘ oder ‚Deportation‘ gebraucht.“ – Wikipedia

    Erstaunlich, dass die GRÜNEN das erst dann entdecken, wenn „Rechtsradikale, Werteunion und AFD“ davon reden:

    „Remigration bedeutet Deportation! #correctiv deckt ein Geheimtreffen von Rechtsradikalen, Mitgliedern der Werteunion und AFD-Funktionären auf!“ – B’90/Die Grünen NRW am 11.01.2024

    Dabei erklärt ihre eigene Regierung auch noch ganz offiziell, wann Remigration nötig wird:

    „Rückwanderung (oder Remigration) bezeichnet die Rückkehr von Migrantinnen und Migranten in ihr Herkunftsland bzw. an den Ausgangsort ihrer Migration. Eine Rückwanderung erfolgt, wenn der individuell oder kollektiv wie auch immer definierte Erfolg oder Misserfolg des Migrationsprojekts im Zielgebiet die Rückkehr in die Heimat möglich oder nötig macht.“ – Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

  12. In der Tat, “dieses Land ist lost, so lost, so dermaßen hoffnungslos verloren” und seine Gesellschaft, mit der ich am vergangenen Samstag endgültig abschloss auch! Warum versuche ich im Folgenden so kurzgefasst wie möglich auszuführen:

    Deutschland hat definitiv fertig, das haben die bizarren schauderhaften Szenarien eindrucksvoll bestätigt, die sich während der Göttinger Demo unter dem Motto „Versammlungsfreiheit statt Extremismus“ am 13.01.24 abspielten, wobei sich in erschreckender Weise erwies, wie indoktriniert, geistig degeneriert und ideologisch fanatisiert weite Teile dieser vom links-grünen Dogmatismus befallenen Gesellschaft bereits sind.

    Nachdem der polit-mediale Mainstream, wie etwa das ´Göttinger Tageblatt´ bereits Tage vor dem Ereignis in bestem Gendersprech mit seiner Hetzpropaganda die mittbürgerliche Demonstration als Versammlung von Querdenkern und Corona-Leugnern dämonisierte, kolportierte die ´Evangelische Zeitung´ am 08.01.24 besonders perfide, dass es sich laut ´Agnieszka Zimowska´ vom DGB-Kreisverband Göttingen, bei den Veranstaltern des “Querdenker-Aufmarsches” um „eine gefährliche Mischung aus Wissenschaftsfeinden, Demokratiegegnern, Reichsbürgern, Esoterikern und extrem Rechten“ handeln würde.

    Wie die vermutlich vom Wokeism umnachtete ´Agnieszka Zimowska´ dazu kommt, ihre Mitbürger so dermaßen menschenverachtend zu diffamieren, nur weil sie konservative Werte vertreten und sich aufgrund der politisch verursachten Mißstände berechtigte Sorgen um die Zukunft unseres Landes machen, ist nicht nachvollziehbar.

    Nachdem bereits am Abend vor der Demo etwa 40 vandalierende Straftäter aus dem linken Spektrum zum aufwärmen schonmal ein Polizeiauto mit Pyrotechnik, Steinen und Flaschen angriffen, und dazukommend noch mehrere Fensterscheiben einer Polizeiwache sowie von einer Bank beschädigten, war es jedenfalls kein Wunder, dass all die vermeintlichen Wissenschaftsfeinde, Demokratiegegner, Reichsbürger, Esoteriker und extrem Rechten von einem überzähligen wütenden und geifernden gegendemonstrierenden Hassmob empfangen wurden, der sich wie irre geworden bis zur schieren Besinnungslosigkeit darin erging, ganz normale Leute als Nazis und Faschisten zu beschimpfen und aggressiv zu blockieren, wie die Livestreams von ´Weichreite´ und ´Herr Aber´ deutlich zeigten.

    Während nun die vermeintlichen Nazis, also zumeist ganz normale mittbürgerliche Leute aus allen Gesellschaftsschichten absolut diszipliniert und geordnet mit schlagkräftigen vernünftigen Argumenten ihre völlig legitimen Positionen darlegten, musste ein beachtliches Polizeiaufgebot größte Mühen aufwenden, um den von ´Agnieszka Zimowska´ in volksverhetzender Weise aufgestachelten, wütenden geifernden gegendemonstrierenden marodierenden Hassmob zu bändigen, der in seinem pathologischen Naziwahn jede erdenkliche extremistisch motivierte Straftat aufbot, um mit gewalttätigen Angriffen, Sachbeschädigungen, unzähligen Straßenblockaden, bis hin mit Feuerlegungen, rennitentem Widerstand gegen die polizeilichen Vollzugskräfte und Landfriedensbruch sein vorbildliches Demokratieverständnis unter Beweis zu stellen, was eine um ´Rechtsstaatlichkeit´ bemühte Polizeisprecherin als “turbulentes Einsatzgeschehen” relativierte.

    Nachdem sich dieses obskure Schauspiel über Stunden hinzog und die Demo nicht wie im vergangenen September wegen der linksextremen Eskalationen vorzeitig beendet werden musste, schloss ich endgültig mit dieser zum dekadenten Sauhaufen verkommenen Gesellschaft ab. Während mir die verstörenden Bilder aus Habecks ´bestem Staat den es in Deutschland je gab´ die ganze Nacht über nicht mehr aus dem Kopf gingen, konnte ich nur sehr schwer schlafen.

    Beim ernüchternden durchlesen der merklich gleichgeschalteten Mainstreamportale wie etwa ´WELT´, die ´ZEIT´, oder auch ´DPA´ ´RND´ und ´MSN´ ließ sich nicht eindeutig zuordnen, wer von wem die politisch korrekten Mythen von irgendwelchen herbeiphantasierten Querdenkern und Reichsbürgern nahezu wortgetreu abschrieb. Beim aufmerksamen beobachten der Livestreams konnte ich derartige Personen jedenfalls nicht feststellen, sondern nur ganz normale Leute mit gesunden, bodenständigen und vernünftigen Ansichten, die zumeist konservative Werte vertreten, woran sich absolut nichts anstößiges, falsches oder sonstwie verwerfliches finden lässt.

    Doch in diesem woken Zeitalter wird in der ´Ökosozialistischen Deutschen Demokratischen Republik´ eben jeder aufrichtige Bürger perse als vermeintlicher extrem Rechter, verschwörungstheoretischer Querdenker oder staatsdelegitimierender Demokratieverächter diskreditiert und im Kampf gegen rechts politisch verfolgt, sofern man nicht nach einem Veganen Fresschen lechzend, mit stolz geschwellter Brust unter einer wehenden Regenbogenfahne der Staatsdoktrin des links-grünen Dogmatismus huldigt. Was für ein Niedergang!

    1. Ich habe zwar nicht die Göttinger Demonstranten gegen Nazis gesehen, bin aber trotzdem ganz bei Ihnen. Mir haben heute Abend das widerwärtige Framing der Moderatoren der Aktuellen Stunde im WDR den Rest gegeben und vor allem der Blick auf die Menge der Demonstranten gegen “Nazis” in Köln und dem, was junge und ältere Leute an Statements abgaben. Selbst nach einer Woche Bauerndemonstrationen ist bei diesem rot-grünen Klientel nichts, aber auch gar nichts angekommen! Die Strategie des Tiefen Staates , die Anliegen der Bauern und weiter Teile der Bevölkerung schleunigst wieder durch das bekannte alte Feindbild abzulösen, hat offenbar voll gegriffen. Wie soll eine so tief gespaltene und zur Hälfte immer noch blinde und aufgehetzte Bevölkerung sich gegen seine Feinde zur Wehr setzen? Es ist aussichtslos! Zumal uns die Zeit davonläuft. Auch ein Herr Maaßen mit seiner Werteunion und ein Markus Krall werden nichts mehr bewirken können.

  13. Europäischer Gerichtshof: EuGH sieht häusliche Gewalt als legitimen Fluchtgrund
    Frauen aus Drittstaaten, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, können Schutz in der EU erhalten. Ein EuGH-Urteil ermöglicht es, sie als Flüchtlinge anzuerkennen
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2024-01/europaeischer-gerichtshof-haeusliche-gewalt-fluchtgrund-schutz-frauen

    Was kommt als Nächstes. Asyl für alle Klimaflüchtlinge, für alle die Bock haben nach Deutschland zu kommen, Asyl für alle Touristen, die Lust haben in EUropa zu leben?

    Bundesverfassungsgericht
    Viele Nicht-EU-Ausländer erhielten jahrelang „zu Unrecht“ kein Kindergeld
    Nicht-EU-Ausländern in Deutschland ist jahrelang widerrechtlich Kindergeld verwehrt geblieben. Das entschied das Bundesverfassungsgericht
    https://jungefreiheit.de/allgemein/2022/auslaender-kindergeld-urteil/

    Europäischer Gerichtshof
    EU-Ausländer können schneller Kindergeld bekommen
    Wenn arbeitslose EU-Ausländer in Deutschland leben, können sie ab dem ersten Tag Kindergeld bekommen.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/eu-auslaender-kindergeld/

  14. Irre Asylpolitik: Bundesverfassungsgericht sabotiert Abschiebung wegen fiktiver Gefahren
    https://zuerst.de/2024/01/15/irre-asylpolitik-bundesverfassungsgericht-sabotiert-abschiebung-wegen-fiktiver-gefahren/

    Der nächste Hammer: Kommen bald Millionen „Klima-Flüchtlinge“?
    Das Projekt ist nichts Neues, aber jetzt sollen offenbar Nägel
    mit Köpfen gemacht werden. Der „Sachverständigenrat für Integration und
    Migration“ (SVR), der die Bundesregierung berät, hat kürzlich offiziell
    empfohlen, auch Menschen aus aller Welt aufzunehmen, die in ihrem
    Heimatland vom „Klimawandel “ betroffen seien und das Land deshalb
    verlassen müßten.
    https://zuerst.de/2023/05/29/der-naechste-hammer-kommen-bald-millionen-klima-fluechtlinge/

  15. OHHHHHHHHH, eure Fake-Alternative zeigt, wie Fake sie ist, mal wieder und zum gleichen Thema. Denn, ich hatte mehrfach bereits hier verlinkt, distanzierte sich die “A”fD-Führung vom “Geheim”treffen ja direkt nach dem es “aufflog” (jeder Geheimdienst wünschte sich Geheimnisse wären so “geheim”, wie dieses Treffen. Jetzt legt Genossin Weidel von der Hochfinanz nach.

    https://sezession.de/68835/warum-hat-alice-weidel-ihren-berater-roland-hartwig-entlassen

    “Warum hat Alice Weidel ihren Berater Roland Hartwig entlassen?”

    Was sagt einer von der CDU dazu? Ja, ausgerechnet einer der CDU zeigt hier mehr “Alternative”, als der Fake.

    https://journalistenwatch.com/2024/01/16/afd-nimmt-zur-remigration-stellung/

    “„Remigration“ ist zum „Unwort des Jahres“ gekürt worden. Dieser Titel wird durch eine Jury vergeben, der in diesem Jahr der CDU-Funktionär Ruprecht Polenz als Gastjuror angehört. Diese Jury spielt sich seit 30 Jahren als Sprachpolizei auf und will die öffentliche Debatte im Sinne ihrer antideutschen Ideologie lenken. “

  16. Hier ist der Bogen schon lange überspannt. Wenn ich Rot- Grüner wäre, würde ich mir schon mal Fluchtwege zu Recht legen. Wenn hier alles zusammenbricht, würde ich nicht davon Ausgehen , das die Masse der Deutschen das weiterhin so gelassen hinnehmen wird. Und es sind ja nicht nur Deutsche betroffen, sondern auch viele schon lange hier Lebende Ausländer, deren Lebenswerk ja auch den Bach runtergehen wird. Da wird bei jenen , genau wie bei vielen Deutschen, die Lust auf ein bisschen Rache aufkommen. Und das ist ja auch ganz in Ordnung, denn nicht jeder ist Bibelfest und hält die zweite Wange hin. Eine Lösung, wie Sie damals die Rumänen hatten, käme mir nicht als die schlechteste vor. Auf jeden Fall kann es später nicht sein, das diese Leute, die soviel Unheil über ein ganzes Volk gebracht haben, dafür mit dicken Übergangsgeldern und noch fetteren Pensionen belohnt werden.

  17. Es gibt eine Gruppe von Menschen die keine Migranten wollen und eine Gruppe von Menschen die Migranten aufnehmen wollen.
    Die Menschen dorthin zu bringen (Städte, Gemeinden etc.), wo sie gewollt werden, wäre doch die perfekte Lösung. Ein triple win sozusagen für Migrantenbefürworter, Gegner und die Migranten.