Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Sind AfD-Wähler dumm?

Sind AfD-Wähler dumm?

AfD-Wählerbeschimpfung hat milieuübergreifend Konjunktur (Foto:Imago)

Nach einer Bundes- oder Landtagswahl vollzieht sich fast immer das gleiche Schauspiel. Wenn auf dem Bildschirm verschiedenfarbige Balken das Wahlverhalten nach einzelnen Gruppen aufschlüsseln, können die Analysten ihre Schadenfreude kaum verhehlen. Die AfD hat schon wieder bei der bildungsfernen Schicht starke Ergebnisse erzielt. „Rechtspopulisten sind eben dumm!“, lautet der Tenor, der mal mehr, mal weniger explizit ausgesprochen wird.

Die ZDF-Sendung “heute-show” twitterte beispielsweise: „AfD-Wähler pauschal als dumm zu bezeichnen, greift zu kurz. Viele sind auch einfach nicht intelligent.“ In einem Beitrag für “extra3” bezeichnete Jenny Kallenbrunnen die AfD als Partei im „Intelligenzzölibat“. William Cohn, der oft in der Sendung Jan Böhmermanns auftrat, hatte getwittert: „Die AfD ist der Beweis dafür, dass es in der Evolution wider Erwarten doch die Regression geben kann. Mir tun die armen Schimpansen leid.“ Alan Posener schrieb in der “Welt” über AfD-Wähler: „Wer eine antiliberale, europafeindliche Partei wählt, der muss damit klarkommen, dass man das Dummheit oder Perfidie nennt.“ Imre Grimm vom “Redaktionsnetzwerk Deutschland” meinte: „Das Umfragehoch der AfD basiert auf ihrer kecken Anmaßung, vermeintlich einfache Antworten zu kennen. So reduziert die Partei die Komplexität der Realität, bietet emotionale Entlastung und unterfordert damit permanent die Intelligenz.

Temporäres Phänomen

Aber ganz so einfach ist es nicht. Zum einen schützen auch akademische Titel – und nicht einmal ein hoher IQ – nicht vor Dummheit. Dass die Genderideologie ihre eifrigsten Anhänger unter Universitätsabsolventen hat, ändert nichts daran, dass sie nach allen wissenschaftlichen Maßstäben falsch ist. Zum anderen kann auch die bildungsferne Schicht rationale Gründe für ihre Wahlentscheidung haben. Akademiker müssen die Masseneinwanderung arabischer Flüchtlinge nicht fürchten. Ihre Jobs werden ihnen die nur gering qualifizierten Migranten nicht streitig machen. Ein Lagerarbeiter, der täglich schwere Waren schleppt, weiß, dass er ersetzbar wird, sobald Heerscharen junger Männer ins Land strömen. Zudem muss die bildungsferne Schicht mit weit weniger Geld auskommen.

Die derzeitige Inflation lässt sich in der gut situierten Altbauwohnung leicht als temporäres Phänomen einstufen; in der Großwohnsiedlung hingegen entscheiden auch nur kleine Preissteigerungen, ob der Kühlschrank auch am Monatsende noch gefüllt ist. Ebenso kann man im teuren Nobelviertel allzu einfach auf den „rassistischen Pöbel“ herabblicken. Der Deutsche, der im sozialen Brennpunkt wohnt, wird jedoch schnell bemerken, dass viele der Vorurteile über Einwanderer aus dem islamischen Kulturkreis einen wahren Kern haben. Genauso ist jemand, der sich ein eigenes Auto leisten kann, vor sexuellen Belästigungen und Messerattacken in den öffentlichen Verkehrsmitteln sicher.

Jede Gruppe kann man als verblödet darstellen

Und ja: bei der Bundestagswahl 2017 erzielte die AfD in der niedrigen Bildungsschicht mit 14 Prozent ein besseres Ergebnis als in der hohen Bildungsschicht mit 9 Prozent. Bei einer solchen Betrachtung fällt jedoch unter den Tisch, dass das Wahlergebnis mit 17 Prozent in der mittleren Bildungsschicht am besten ausfiel. Immer wieder zeigen die Medien Teilnehmer von AfD-Kundgebungen, die bei einer Befragung ins Schleudern geraten. Doch das ist nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit. Wer sich seine „Opfer“ gezielt heraussucht, kann jede Gruppe als komplett verblödet darstellen. Der Bundestagsabgeordnete Roger Beckamp besucht mit seinem Kamerateam oft Veranstaltungen linker AfD-Gegner, die auf Nachfrage nicht erklären können, was genau sie an der Partei ablehnen. Auch dürften die wenigsten Grünen-Wähler einfache naturwissenschaftliche Fragen beantworten können – obwohl diese in der Klima- und Energiedebatte unerlässlich sind.

Wie schon so oft, legen die Medien an die AfD andere Maßstäbe an. Dass die SPD für die längste Zeit der Bundesrepublik die Arbeiterpartei war, erfüllte sie einst ausdrücklich mit Stolz; damals wären die Medien auch nicht auf die Idee gekommen, SPD-Wähler als dumm zu beschimpfen. Stattdessen hieß es, die Sozialdemokratie sei eine „Kümmerpartei“, die die Sorgen und Nöte der kleinen Menschen ernst nehme. In der Debatte um das Bürgergeld war bei der “Funke Mediengruppe” zu lesen: „AfD will eigene Wähler bestrafen.“ Natürlich hatte die Partei nichts dergleichen gefordert. Neben dem Bürgergeld solle es auch eine „Bürgerarbeit“ für Langzeitarbeitslose geben, zum Beispiel in der Seniorenhilfe. Und Wähler der SPD oder der Grünen ohne Erwerbseinkommen wären genauso betroffen.

Herdentier und Angst vor sozialem Abstieg

Marcel Görmann verwies darauf, dass bei der Bundestagswahl 2021 10 Prozent der Bürger die AfD gewählt hätten, jedoch 17 Prozent der Arbeitslosen: “Sollte sich die harte Tour der AfD bei den Hartz-4-Beziehern herumsprechen, dürften künftige AfD-Wahlergebnisse in diesem Milieu deutlich niedriger ausfallen.“ Das mag beeindruckend klingen, dient jedoch lediglich der Beschimpfung der AfD-Wähler: Denn 2021 lag die Arbeitslosenquote bei gerade einmal 5,7 Prozent und Arbeitslose gehen tendenziell seltener wählen. Über 90 Prozent der AfD-Wähler sind daher eben nicht arbeitslos.

Warum aber liegen ausgerechnet gebildete Menschen in politischen Fragen so oft falsch? Die Sozialpsychologie erklärt dies mit dem Herdentrieb und der Angst vor dem sozialen Abstieg. Wer sich in einer Gruppe befindet, der schließt sich oft der Mehrheitsmeinung an, weil er Angst hat, ausgeschlossen zu werden. Dieser Mechanismus bedeutet aber nicht, dass man einfach nur nachplappert, was die anderen sagen, sondern, dass man tatsächlich beginnt, den anderen zu glauben – und sei es der größte Stuß. Gerade weil gebildete Personen eine so große Fallhöhe haben, sind sie von diesem Mechanismus besonders stark betroffen. Wer keinen Universitätsabschluss und nur ein geringes Einkommen hat, der hat eben auch nichts zu verlieren und kann daher ohne Schere im Kopf umso freier denken. Manch einer mag sich denken: Aber können denn wirklich alle gebildeten Personen falsch liegen? Natürlich können sie das. Die großen Intellektuellen standen oft an der Seite der kommunistischen Herrscher – trotz millionenfachen Massenmords. Heute stehen sie als Verlierer da.

45 Antworten

  1. Ich kann mich nicht erinnern dass nach einer Wahl irgend eine Verbesserung der
    Lebensqualität für die Bevölkerung durch die Politdarstelle erfolgte!
    Die Politik ist bereits so weit von der alltäglichen Lebenswirklichkeit des Bürgers entfernt, dass ihre Arbeit eher einer Werbung für die Politik gleicht Inkompetenz, Verachtung und Arroganz der Macht. Die Regierung kümmert sich nicht mehr um die Bürger, aber deren Luxus Leben ist gesichert.

    36
    1. Schaut man sich den heutigen Zustand von Deutschland an, dann weiß man doch ganz genau, das ca. 80% der Deutschen völlig verblödet sind, denn ansonsten hätten sie doch die Altparteien schon längst abgewählt!

      22
      1. “denn ansonsten hätten sie doch die Altparteien schon längst abgewählt!”

        Das würde gar nichts ändern. Der Wähler ist dumm, denn er denkt, eine Wahl ändert etwas.
        Der denkt, die Demokratie wäre die beste Regierungsform.
        Er begreift nicht, dass er der schlimmsten Regierungsform seine Stimme gibt. Die schlimmste aller Diktaturen ist die Demokratie. Die Mehrheit stülpt sich über die Minderheit und macht der das Leben zur Hölle. Und wenn die Minderheit nicht mitmachen will, dann werden Gesetze erlassen, die selbst das GG außer Kraft setzen.

        Der Wähler begreift auch nicht, dass er hier die Stimmen der Besatzer wählt. Seine eigene wählt er nicht.

        Frage: Ist der AfD Wähler dumm?
        Antwort: Der AfD Wähler ist so dumm, wie die Wähler anderer Parteien und Politiker auch.

        Er geht, wie die anderen Dummen, wählen.

        6
        3
  2. Wer oder was sind bildungsferne Schichten? Die angeblich Bildungsnahen sind die Ignoranten, die Dummen. Ausserdem gibt es viele Akademiker, also in deutscher Denke die Elite, in der AfD, bei den Gegnern der Ampel, der Massenmigration, der Energiwende, des Krieges usw. Dann müssen die auch dumm sein, oder sind das auch berühmte Einzelfälle?

    16
    1. Nur weil man hochgebildet ist, bedeutet das ja nicht, dass man auch intelligent wäre.

      Klimapanik und Corona zeigen doch, wie vollverblödet hochgebildete Menschen sind. Beginnt beim eigenen Arzt. Die wissen nichts, sondern haben gut auswendig gelernt. Nun haben sie Angst, setzen sich mit Maske auf ihren Stuhl, öffnen das Fenster und machen den Hilfesuchenden krank. Krank ist gut. Krank bezahlt die Rechnungen.
      Das Schlimmste, was einem Arzt passieren kann, der Patient wird gesund oder stirbt. An denen verdient der Arzt nichts mehr.
      Die Coronaspritzen haben die Wartezimmer der Ärzte gefüllt. Oh Panik … uralte und schwerstkranke dürfen halt nicht an Corona sterben. Blöder gehts ja nicht mehr.

      11
  3. Wie es mit der Verteilung von Dummheit tatsächlich so aussieht, konnte man in der “Pandemie” gut erkennen. Akademisch ausgebildete Menschen waren weit überproportional gläubige Befürworter staatlicher Repression und des “Impfens” mit der toxischen modRNA-Plörre.

    Desgleichen beim Thema Ukraine, Migration nebst Folgen, “Gender”, etc PP. Hirnwäsche scheint in dieser Gruppe entweder besonders gut zu funktionieren. Oder die sind wohl oft bei aller formalen Intelligenz erschreckend einfältig. Man könnte das Verhalten auch dumm nennen – wozu dann passt, dass das die Wählerklientel von grün und rot ist.

    Bis sich durch eigenen Schaden brachial Erkenntnis einstellt. Sei es durch Impfschaden oder weil direkt neben der eigenen Villa ein “Flüchtlingsheim” eingerichtet wird, wie in Wiesbaden. Wer aber erst durch Schaden lernt, kann eigentlich auch nicht sonderlich intelligent sein.

    31
  4. AfD-Wähler: Die letzte Vernunft in diesem untergehenden Land. Der Rest: Verblödet, realitätsblind, selbsthassend, verkommen, unmenschlich und masochistisch.

    47
    1
  5. Illegal im Amt: Thüringer VS-Chef Stephan Kramer
    Der Präsident des Verfassungsschutzes in Thüringen sorgt weiter für Schlagzeilen. Erst vor kurzem wurde öffentlich, dass Stephan Kramer Mitglied im Stiftungsrat der linksradikalen Amadeu Antonio Stiftung ist. Jetzt stellt sich heraus, dass er weder ein abgeschlossenes Jura-Studium vorweisen kann, noch über die gesetzlich vorgeschriebene Befähigung zum Richteramt verfügt. Demnach ist Kramer illegal im Amt.
    https://www.anonymousnews.org/deutschland/illegal-im-amt-thueringer-verfassungsschutz-chef-besitzt-weder-jura-abschluss-noch-richterbefaehigung/

    Der Kampf gegen die Opposition (AFD) wird gnadenlos fortgesetzt:
    Wegen einer Disziplinarklage
    Bundestag hebt Immunität von AfD-Abgeordnetem Gnauck auf
    https://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-einer-disziplinarklage-bundestag-hebt-die-immunitaet-von-afd-abgeordnetem-gnauck-auf_id_259952189.html

    Beginn der Selbstzerfleischung in der AFD?

    „Wir bereiten etwas vor“: AfD-Politiker wollen Höcke aus der Partei werfen
    Die Querelen im thüringischen Landkreis Saalfeld-Rudolstadt gehen weiter. Nachdem die AfD Ausschlussverfahren gegen mehrere Mitglieder eingeleitet hat, wehren sich diese und wollen ihrerseits Spitzenkandidat Björn Höcke aus der Partei werfen lassen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-wahlliste-in-thueringen-wir-bereiten-etwas-vor-jetzt-wollen-afd-politiker-hoecke-aus-der-partei-werfen_id_259952759.html

    12
  6. Grüne und Bildung sind ein Widerspruch an sich. Man braucht nur den erbärmlichen beruflichen Werdegang grüner Politiker mit dem von AfDPolitikern zu vergleichen. Die allermeisten „ gebildeten“ grünen Wähler haben Geschwätzwissenschaften wie Philosophie und Sozialwissenschaften etc. studiert. Übrigens kenne ich eine sehr intelligente Putzfrau, die eine gewisse Außenministernde, die mit einem natürlichen Mangel an Gehirnzellen zur Welt kam, locker in die Tasche stecken würde.

    26
  7. 👺Es gibt ja keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
    Gleichwohl, so wird ein Schuh draus:
    Die herrschende Dummheit, ist steht’s die Dummheit der Herrschenden.😵‍💫

    11
  8. Kein AfD-Wähler wird sich für eine andere Partei entscheiden, nur weil er von Hetzern wie Welke und Böhmermann als “dumm” bezeichnet wird. Im Gegenteil!

    Also, bitte weiter beleidigen.

    38
  9. AfD-Wähler und das sehe ich nur von unsere Warte der Familie, die ausnahmslos AfD wählen, absolut nicht !

    Wir AfD-Wähler wollen den kläglichen Rest von Demokratie behalten.
    Recht und Ordnung sind uns wichtig, wichtig sind uns unsere Nachkommen, die nicht von einem islam. Kalitat geknechtet werden wollen.

    Die Zukunft unseres Landes, unserer Kultur und unserem Rechtstaat liegt nur bei der AfD, einer AfD, die in ihrem Parteiprogramm u.a. den Volksentscheid auf Bundesebene festgeschrieben haben !
    Die AfD ist auch die einzige Partei, wo Politiker, die ein Amt übernehmen wollen, auch innerparteilich, einen Strafregisterauszug vorlegen müssen !

    Altparteien werden ihr blaues und gutes Wunder erleben.
    Sage Tschau an Antidemokraten, Volksgegner, etc.
    Die Angst vor der AfD der Altparteienpolitikern insbes. denjenigen, die in der Ampel sitzen, scheint schon jetzt viel
    größer zu sein, als es sie zugeben wollen?

    Die Zukunft ist politisch BLAU, auch in unserem schönen Ostdeutschland !

    27
    1. “Wir AfD-Wähler wollen den kläglichen Rest von Demokratie behalten.”

      Das ist ja das Problem: Die Diktatur der Demokratie.

      Ihr AfD Wähler seid so dumm, wie alle anderen Wähler auch.
      Im Grunde genommen seid ihr noch schlimmer, denn auch ihr haltet von den Menschenrechte soviel, wie die anderen.
      Ihr seid keine Alternative und ihr seid keine Rechten.

      0
      9
  10. Da wollen mir diejenigen, die sich haben weismachen lassen, dass der Strom im Netz gespeichert würde, erzählen, wer dumm sei? Und die mit ihrer “Energiewende” faktisch immer noch tun, als ob genau das der Fall sei?
    Uaaahahahahahahahahah! Iiiihhaahahahahaha! …
    ….
    Mmmmh …
    ….
    Brrrrahhahahahah …

    Huh …

  11. Die einzig wirklich Dummen sind bei den Grünen, Linken, SPD, CDU; FDP zu finden und damit auch bei deren Wählerschaft.

    16
    1
  12. Dumm sind diejenigen, die sich von den systemischen Medien verblöden lassen.

    Anderes Thema:
    Wenn ich am Nachmittag einen Kommentar absende und der am nächsten Mittag immer noch nicht zu sehen ist, finde ich das verbesserungswürdig. Da ist die Schneckenpost ja schneller, gell? 😁

    1. @”Dumm sind diejenigen, die sich von den systemischen Medien verblöden lassen.” Und die der KI alles glauben.
      @”Da ist die Schneckenpost ja schneller, gell?”
      Für Bimmelbahnen ist das ausreichend!

    1. “An den politischen Niederländern sollte sich unser Land
      ein Beispiel nehmen und es auch tun !”

      Sehr witzig.
      Du vergleichst den souveränen Staat Niederlande mit dem amerikanisch besetztem Deutschland. Um das tun zu dürfen, was in den Niederlanden geschehen kann, muss sich Scholz oder wer auch immer den Kanzler spielt, in Washington die Erlaubnis dafür einholen.

      Ihr begreift es einfach nicht: Die, die ihr wählen dürft, sind nicht die, die was zu sagen haben. Die etwas zu sagen haben, die stehen nicht zur wahl.

      8
      1
  13. Die Wähler werden prinzipiell für doof gehalten sonst würden nicht immer Plakate mit lächelnden Gesichtern und Sprüche ala Konsumwerbung drauf, überall hängen.

    15
    1. Schau mal, wem N-TV gehört “ntv Nachrichtenfernsehen GmbH ist ein Unternehmen der RTL Deutschland GmbH, die zur RTL Group gehört. Die RTL Group ist ein Unternehmensbereich des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzerns Bertelsmann.” Mehr muss man nicht wissen.

  14. Was sagen die Klassiker:

    „Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.“ (Paul Claudel)

    „Auch der schwierigste Sachverhalt ist dem Dümmsten zu vermitteln, wenn er noch keine Vorstellung davon hat. Dagegen lässt sich selbst dem Klügsten nicht das Allereinfachste erklären, wenn er sich fest einbildet, bereits genau zu wissen, worum es geht“. (Leo Tolstoi)

    „Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.“ (Truman Capote)

  15. Wer nicht dumm ist, hat sich längst gefragt, was Parteien für die Demokratie bedeuten. In Politik- und Rechtswissenschaften ist das eine bekannte und gut untersuchte Frage. Längst ist verstanden, dass Parteien, mit all den Stiftungen, Verlagen, Medienhäusern, Verbänden, Lobbyisten, NGOs, Geheimdiensten, die demokratische Idee ad absurdum führen. Die Idee der Wahl von Repräsentanten. Diese ganze AFD “Debatte” erscheint mir als Affenzirkus. Man kann davon ausgehen, dass die Leute, die diese Scherzsendungen produzieren, die wirklichen Verhältnisse kennen, und genau wissen, was sie tun. Brot und Spiele. Vote harder!

  16. Die Diagramme der Wähler wird man nach irgend welchen Wahlen schon so hinschieben wie man es braucht. Ein Diagramm der Restedeutschen Tagesschau- Trottel mache ich Privat und es zeigt, wie verblödet die Masse der hier lebenden Idioten ist und das sie es außerhalb der größeren Städte noch richtig besorgt kriegen müssen. Dummheit kennt keine Grenzen. Mit “Landverschickung” wird es auch nichts. Denn auch bei den Grünidioten wird man die Kinder zu Sklaven machen, bis in eurem Dorf die Schleiereulen am großen Topf für alle kochen und der Medizinmann ums Feuer hüpft.

  17. Ich glaube es waren die Worte von Achse-Autor Manfred Haferburg, die ich an dieser Stelle wiederholen möchte. Diese Sätze sollte sich jeder merken und sein Handeln danach ausrichten.
    Die sog. “demokratischen” Parteien (CDU, CSU, FDP, SPD, GRÜNE, LINKE) werde ich niemals wieder wählen. Ich kann es nicht, da die begangenen Verbrechen an der deutschen Bevölkerung gravierende Ausmaße angenommen haben. Hier nur paar Stichworte: unkontrollierte Migration, Islamismus, sog. “Klimarettung” einschließlich einer damit verbundenen Energiepolitik mit stetig wachsenden Kosten für die Bevölkerung, Abwanderung der Industrie ins Ausland, Rassismus und Benachteiligungen gegenüber der einheimischen Bevölkerung, sinkendes Niveau in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, Hass und Hetze gegen andersdenkende Menschen, zunehmender Judenhass, Verunstaltung der deutschen Sprache durch Gender-Bullshit, Ablehnung der deutschen Kultur, zunehmende Gewalt im öffentlichen Bereich überwiegend durch Linksradikale und Migranten, deutlich zunehmender Zerfall der Infrastruktur, Staatsverbrechen in der Corona-Zeit und Blockade einer Aufarbeitung, zunehmende Inflation, astronomische Immobilienpreise und stetig wachsende Mieten. Die Liste ließe sich fortsetzen.
    Diese Parteien haben die Probleme verursacht. Man soll an sie glauben, wenn sie Abhilfe und Problembeseitigung versprechen. Finde den Fehler!

    11
  18. Ich habe zähneknirschend AfD gewählt, obwohl ich nicht dumm bin. Ich glaube auch nicht, dass die anderen AfD Wähler dumm sind. Was dumm ist, ist die AfD.
    73% der Gesamtheit der Wähler sehen laut neuestem ZDF-Politbarometer in der AfD eine Gefahr für die Demokratie. Das liegt nur zum Teil an der Hetze, zum Teil aber an der AfD selbst. Wer glaubt, mit Agitation gegen Schwangerschaftsabbruch Stimmen fangen zu können, ist nunmal dumm. Wer aber glaubt, den Fachkräftemangel durch indigene Vermehrung bekämpfen zu können, ist saudumm. Denn je stärker sich die Deutschen vermehren, desto mehr Fachkräfte benötigen sie, und je wenig Nachwuchs sie haben, desto weniger Fachkräfte sind erforderlich. Und dazu kommt, dass die Frauen der Meinung sind, dass es ihr eigenstes Recht ist, zu bestimmen, ob sie eine Schwangerschaft austragen und wie viele Kinder sie haben wollen. Widerspruch dagegen finden sie zu recht undemokratisch! Sie wollen wirklich nichts davon hören, dass man diesen verkommenen, lebensfeindlichen Staat durch Vermehrung retten solle. Das ist eine irre Zumutung! Und auch die Renten können nicht durch Vermehrung gerettet werden, sondern nur durch Wirtschaftswachstum. Wenn ich eine Frau wäre, würde auch ich die AfD nicht wählen, Werft die Frau mit dem bezeichnenden Namen “von Storch” aus der AfD raus. Wer solche Störche in der Partei hat, benötigt keine V-Leute des Verfassungsschutzes, es sei denn diese Dame ist selbst ein V-U-Boot. Die AfD wird andernfalls niemals über 30 % kommen.

    2
    16
    1. Torwächter, warum verlassen jedes Jahr ca. 200.000 Deutsche (viele Fachkräfte) Deutschland ? Die AfD ist nicht in Regierungsverantwortung und hat die Abwanderung nicht zu verantworten. Warum ist “D” für Fachkräfte wenig attraktiv ? Lesen Sie das Wahl/Grundsatzprogramm der AfD und picken Sie sich nicht nur einige Ihnen mißfallende Punkte heraus. Haben Sie eine andere echte Oppositionspartei gefunden die alle Probleme lösen kann, wenn ja, welche Partei ?

      4
      1
      1. Ich habe doch geschrieben, dass ich AfD wähle, aber es ist mir peinlich, eine Partei zu wählen, die wegen der erwähnten Dummheiten nicht über 20 % kommt. Aber die Ablehnung von Waffenlieferungen und Sanktionen, die Kritik am CO2 Schwindel, die Einstellung zur Coronaimpfung, die Ablehnung der Umvolkung finde ich super. Und der Wagenknecht traue ich sowieso nicht. Aber die Frauen werden sich ihr anschließen. Den Bewertungen entnehme ich, dass die Mehrheit der AfD Wähler tatsächlich zu blöd sind, meine Argumente zu kapieren. Deshalb noch etwas ausführlicher. Wenn das Bildungssystem nicht wieder repariert wird, werden in den folgenden Generationen prozentual genau so viele Versager produziert wie im Augenblick, und wenn es effektiv geändert wird, wird der Fachkräftemangel auch ohne Bevölkerungswachstum schon in den nächsten Jahren reduziert. Und wenn die Einwanderung beschränkt wird, bedarf es keines Vermehrungswettlaufs mit Migranten. Und daran, dass es so viele woke Idioten gibt, sind bestimmt nicht die Migranten schuld. Im übrigen bin ich der Meinung, dass man den Frauen ermögliche muss, so wenige und so viele Kinder zu bekommen, wie sie möchten, weil sie das Recht dazu haben. Um die Stimmen der Evangelikalen muss man nicht werben, die leben in den USA. Alles klar?

  19. Einfach mal die Aussagen (bzw. das Geplapper) der Politiker verschiedener Parteien vergleichen. Mehr braucht’s wirklich nicht, um zu erkennen, wieviel Grips oder Realitätssinn wer hat.

  20. Zitat: “Akademiker müssen die Masseneinwanderung arabischer Flüchtlinge nicht fürchten. Ihre Jobs werden ihnen die nur gering qualifizierten Migranten nicht streitig machen.”

    Die Flutung des “Westens” mit weitgehend ungebildeten und oftmals eher einfach gestrickten Menschen des sogenannten “globalen Südens” (aka dritte Welt), erscheint mir immer mehr so, als importiere man sich da ein neues Proletariat, das sich, im Vergleich mit den einheimischen “Proleten”, mit relativ wenig zufrieden gibt, auch wenn dies auf längere Sicht garantiert ein fataler Trugschluss sein dürfte. Jedenfalls scheint mir dies auch ein (!) Aspekt der forcierten Masseneinwanderung zu sein: Die “Herrenkaste” besorgt sich eine neue, kostengünstigere Dienerschaft.

    Die im Artikel erwähnten Anti-AfD-Aussagen klingen teils schon ziemlich nach Sandkasten:

    “Du dummer AfD-Wähler bist doof, weil ich die AfD doof finde und sie deshalb auch doof ist und Du deshalb auch voll doof sein musst, Du AfD-Doofmann!”

    Willkommen in Infantilistan!

  21. Dass die Genderideologie ihre eifrigsten Anhänger unter Universitätsabsolventen hat, ändert nichts daran, dass sie nach allen wissenschaftlichen Maßstäben falsch ist. Zum anderen kann auch die bildungsferne Schicht rationale Gründe für ihre Wahlentscheidung haben.

    Gendern gleich Schnappatmung.Habe gestern Abend einen Qualitativen Tierfilm gesehen.Es betraf eine Schimpansenherde.Sie,die Schimpansen hatten auch die Schnappatmung.Das beweist mal wieder,das die Evolution schon das richtige hervorgebracht hat.Es hat nur einen haken.Die Evolution ist Unumkehrbar.Man kann es feststellen.Der Mensch,der von Affen (Schimpansen) abstammt entwickelt sich zurück.(Das ist täglich Beweisbar):In höheren Kreisen tritt es Überwiegend hervor.(Schnappatmung beim Schimpansen).

    4
    3
    1. “Es hat nur einen haken.Die Evolution ist Unumkehrbar”
      “Der Mensch,der von Affen (Schimpansen) abstammt entwickelt sich zurück.”

      Da es keine Evolution gibt, kann der Mensch nicht vom Affen abstammen.
      Außer natürlich die Darwinisten, die stammen vom Affen ab und sind sogenannte Menschenaffen.

      Erkläre doch der Allgemeinheit hier, wie die erste Zelle entstanden sein soll. Schreibe bitte dazu, wer deren Körpercode schrieb, bekannt als DNS.

      Bedenke dabei: Nichts schreibt sich von selbst!

      Wie und wovon hat sie sich ernährt? Vom Licht? Das hat keinen Nährwert. Von Nährstoffen im Wasser? Es gab keine Nährstoffe, denn die Nahrungskreisläufe gab es auch nicht. Dazu fehlt noch die Ozonschicht und somit sterilisierte die UVC Strahlung der Sonne weiter die Erde und vernichtete das “mögliche” Leben. Was hat die Zelle geatmet? Freier Sauerstoff soll ja erst durch diese Zelle entstanden sein.
      Dann erkläre bitte, wie die zweigeschlechtlichen Körper entstanden sind. Schritt für Schritt.

      Welches Organ musste als erstes entstehen? Welches Organ als letztes? Dann warte ich noch darauf, wie sich die zweigeschlechtlichen Körper fortgepflanzt haben, so ohne funktionierende Fortpflanzungsorgane, da diese ja durch die Evolution erst entstehen müssen? Wie haben sie sich ernährt, so ohne Verdauungstrakt? Wovon überhaupt? Es gab ja nichts.
      Schritt für Schritt bitte. Gehe ganz nahe heran.

      Als kleine Beispiele, die bei der Beantwortung der Fragen vielleicht hilfreich sind:

      Was war zuerst da?
      Ei -> Larve/Made/Raube -> Puppe -> Insekt (männlich und weiblich)
      Ei -> Huhn und Hahn?
      Blüte oder Biene?

      Das sollte erst einmal genügen.
      Ich spreche übrigens nicht von Gott. Was auch immer er ist, ein Schöpfer ist er nicht.

      Bin auf die Antwort gespannt. 🙂

      Darwin war ein Kind seiner Zeit. Er hatte keine Möglichkeiten sich mal eine Zelle anzusehen.
      Aber die heutigen “Wissenschaftler” haben die Möglichkeit. Es gibt keinen einzigen Beweis für Darwins Theorie. Keinen einzigen.

      1. Es fing damit an, daß der Urgrund allen Seins Bewußtsein erlangte. Um sich selbst zu erfahren, sandte er Gedanken aus. Gedanken sind Energieflüsse im Äther. Worauf sie fokussiert sind, da ist ihr Aufmerksamkeitspunkt. Dort kumulieren sie, gewinnen Schwere und werden zu Materie.

        Alle Himmelskörper und alle Lebensformen fingen darum als Idee an.
        Alles ist eins. Jedes und jeder ist Teil dieses Einen, ob es ihnen bewusst ist oder nicht.

        Noch Fragen?

        Ich werde wieder hier vorbeischauen. Heute und morgen. 🙂

  22. Für mich (Diplomlehrer DDR ohne ideogischen Lehrfachbezug) und meine Frau ( Rechtsanwältin in Einzelkanzlei. Studium BRD) als AfD- Mitglieder,- Wähler und aktiv für die AfD beratend tätig, sind solche Sprüche von a) Halbgebildeten, b) Sozialversagern auf Staatsalimentierung, c) Dummgespritzten und d) schlichter Verblödung
    der Ritterschlag. Keine Ursache!

    6
    1
  23. Bekanntlich erzielt die AfD in Sachsen und Thüringen ihre besten Wahlergebnisse. Beide Länder finden sich allerdings auch in der Spitzengruppe der letzen PISA-Studie(1.und3. Rang) .Auf dem letzten Platz das links-grüne Bremen. Soviel zur „ Dummheit“. Aber vermutlich trösten die Bremer sich, dass sie doch die besseren „ Demokraten“ sind…

    6
    1
  24. Und ob Migranten Deutschen akademische Jobs streitig machen. Beispiel Arzt. Vielen Deutschen wird das Medizinstudium streitig gemacht, weil Ausbildungskosten und Gehaltskosten gespart werden, wenn man Entwicklungsländern die Ärzte abwirbt. Ich hatte mit einem ägyptischstämmigen Arzt zu tun, der mir riet, mich vor Corona zu “sutzen”. Ich hielt das für den Akzent. Er meinte natürlich “schützen”. Aber er schrieb mir noch eine SMS mit der Warnung: “Sie müssen sich unbedingt vor Corona sutzen.” Das Textprogramm seines Providers fand anscheinend keine passende Entsprechung zu sutzen. Ich probierte es mal aus. Es kam “stutzen”.

  25. Eine dümmere Partei als die Grüne, kann es gar nicht geben. Dort tummeln sich die geistig völlig limitierten, die aber von sich glauben, besonders intelligent zu sein.
    Na ja, wie erklärt man einem Dummen, das er dumm ist, ein schier unmögliches Unterfangen.

  26. “SIND AFD-WÄHLER DUMM?”

    JA, denn sie glauben Wahlen würden etwas ändern / könnten hier noch was retten (also den Krebs, den Fehler = die BRD, retten – grandiose Idee).

    Allerdings sind die Wähler aller anderen Parteien noch sehr viel dümmer, als jene der AfD.

    1
    3
  27. @SIND AFD-WÄHLER DUMM?
    alte Bauernweisheit – beurteile nie die Intelligenz eines Fisches danach, wie gut er auf Bäume klettern kann !

    Aber wenn die Flügel der Blockpartei sagen : Deutschland zuerst geht gar nicht !
    dann kann man auch verstehen, wiese Politiker mit “egal, was meine Wähler sagen” oder mit “mit Deutschland konnte ich nie etwas anfangen!” keine Probleme haben !