Montag, 27. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Trotz gesichertem Corona-Laborursprung: Gefährliche Virenforschung läuft weiter

Trotz gesichertem Corona-Laborursprung: Gefährliche Virenforschung läuft weiter

Basteln am nächsten Virus (Symbolbild:Imago)

Inzwischen kommen auch Medien aus den USA und Großbritannien nicht mehr um das Eingeständnis herum, dass das Corona-Virus seinen Ursprung in einem Labor im chinesischen Wuhan hat. Auch Regierungskreise in den USA haben daran keinen Zweifel mehr. Was von Anfang an vermutet, dann aber von interessierter Seite mit allen Mitteln vertuscht wurde, ist damit bestätigt – wie so viele andere angebliche „Verschwörungstheorien“ der Corona-Zeit. Sogar der „Patient Zero“, von dem die Krankheit ausging, steht mittlerweile fest: Es handelt sich um den Wissenschaftler Ben Hu, der im Labor von Wuhan daran gearbeitet hatte, die Viren noch gefährlicher und infektiöser zu machen.

Damit ist aber nicht nur der Ursprung des Virus endgültig geklärt, sondern auch die ganze Gefährlichkeit der „Gain-of-Function”-Forschung vor aller Welt enthüllt. Einer ihrer schärfsten Kritiker ist der Physik-Professor Roland Wiesendanger, der zu den ersten gehörte, die früh auf den höchstwahrscheinlichen Laborursprung des Corona-Virus hingewiesen haben. Dabei setzte er sich sogar den Diffamierungen des obersten deutschen Corona-Virologen Christian Drosten aus, der zu denen gehörte, die die Wahrheit unbedingt unterdrücken wollten und das mediale Narrativ vorgaben, dass die Laborthese kategorisch falsch sei. Vor Gericht hatte Drosten sogar durchgesetzt, dass Wiesendanger ihm keine gezielte Täuschung der Öffentlichkeit vorwerfen dürfe. Die Unterdrückung der These der Wuhan-Theorie konnte er jedoch nicht erzwingen.

Frühe Zusammenhang zwischen Wuhan-Lavor und chinesischem Militär

Wiesendanger fordert seit langem vehement, dass die brandgefährlichen Gain-of-Function-Experimente endlich eingestellt werden. Letzten Monat erklärte er im AUF1-Interview: „Insbesondere, wenn es bei zukünftigen Pandemien mit Laborausbrüchen dazu käme, dass eben Viren, die noch viel viel höhere Tödlichkeitsraten als SARS-CoV-2 haben, dann in die Welt gelangen und dann, letzten Endes, eine absolute Katastrophe entstehen könnte. Deshalb muss man wirklich aufhören jetzt mit dem Feuer zu spielen. Es muss ein weltweites Verbot dieser ‘Gain-of-function’-Forschung mit gefährlichen Krankheitserregern geben.

Angesichts der neuen Erkenntnisse stellte Wiedendanger nun fest, dass es bereits seit 2017 eine Zusammenarbeit des Wuhan-Instituts für Virologie mit dem chinesischen Militär gegeben habe. Dazu habe auch ein geheimes Forschungsprogramm gehört, bei dem man an Coronaviren, die Sars-Cov-2 “extrem nahe kamen”, experimentiert habe. Das ausdrückliche Ziel dabei sei gewesen, auch sogenannte Furinspaltstellen einzubauen, die das Virus überhaupt erst so ansteckend machten.

Schweige- und Verdunkelungskartell hält zusammen

Wiesendanger erinnert auch noch einmal daran, dass Kooperationspartner aus den USA massiv an dem Projekt beteiligt waren, und verweist zudem auf die weltweit knapp sieben Millionen Toten und die Milliarden von Menschen, die unter dieser Pandemie gelitten oder wirtschaftlichen Schaden genommen haben – “und das nur, weil einige wenige Wissenschaftler mit Deckung von US-amerikanischen und chinesischen Behörden extrem risikoreiche Experimente durchführen konnten, ohne dass die Details davon eben der Öffentlichkeit bekannt wurden“.

Deshalb erneuerte er seine Forderung, die “Gain-of-Function”-Forschung unbedingt endgültig zu beenden. Man müsse auch Lehren daraus ziehen, was passieren könne, wenn “einige wenige Wissenschaftler, und ich rede da allenfalls von einer zweistelligen Zahl, es tatsächlich schaffen, Politiker, aber auch die Medienwelt und letzten Endes die gesamte Gesellschaft hier an der Nase herumzuführen, in die Irre zu führen“. Leider wird sich aber seine Forderung nach einem „Aufschrei auf ganz breiter Ebene“ wohl kaum erfüllen: Zu viele Politiker und Medien müssten dazu eine völlige Kehrtwende vollziehen und ihre gesamte Corona-Politik als das Verbrechen benennen, das sie darstellte. Deshalb wird das Schweige- und Verdunkelungskartell auch weiterhin zusammenhalten – egal wie viele erschütternde Wahrheiten noch ans Licht kommen.

11 Antworten

    1. @Die Restintelligenz resp. die Weissen
      na ja – so verkehrt nicht.
      Die mRNA-Orgie betrifft ja in erster Linie Westeuropa und Nordamerika, Israel und Australien – also die Zentralbereiche des US-Imperiums, die von europäischen Weißen dominiert werden.
      Da an dem Zeug schon seit 2000 – mindestens – geforscht wird, zumindest bei DARPA – kann man davon ausgehen, daß die negativen Auswirkungen bekannt waren und die Opfer mit voller Absicht diesen ausgesetzt wurden.

      Sicher – Politiker und Juristen haben dankend verzichtet – erkennbar daran, daß sie keine nennenswerten Verluste haben. Bei mehr als 1000 Bundes- und Landtagspolitikern müßten davon – mindestens – 20-30 verkrüppelt oder tot sein bei sachgerechter Spritzung.
      Und da bleibt nur eine Lösung übrig – sie haben an den Experimenten nicht teilgenommen.
      Stattdessen haben sie ihre Opfer terrorisiert und verhöhnt. Es ist vielleicht nicht das primäre Ziel – aber es interessiert sie nicht !
      Schon klar, den Metzger interessiert das soziale leben der Schweine auch nicht !

  1. “Corona” kommt aus Amerika. Die ersten Berichte von seltsamen unbekannten Lungenerkrankungen, die bei Menschen mit Vorerkrankungen und schlechtem Immunsystem zum Tod führten, kamen September 2019 aus einer Gegend, in der ich später erfuhr, dass nicht unweit ein amerikanisches, militärisches Biolabor herumsteht, welches auch wegen Sicherheitsproblemen schon mehrfach geschlossen war. Dass diese Leute an schlechter Dampferflüssigkeit verstorben seien, ist eine Vernebelungsaktion, um den Verdacht von Amerika abzulenken. Es ist zu offensichtlich. Genau wie bei der Pipelinesprengung, alles voller Nebel, um vom wahren Akteur abzulenken.

    10
  2. Kommentieren Sie den Artikel

    Habe ich gemacht, hat euch nicht gefallen, ein Leser weniger. Kann weg. Dieses Blog oder zumindest die Kommentarfunktion.

    1. Wer lesen und schreiben kann, ist klar im Vorteil: ALLE KOMMENTARE WERDEN ZUERST GECHECKT UND DANN FREIGESCHALTET! Das kann leider bis zu einem halben Tag dauern.

      8
      1
  3. “Trotz gesicherten Corona- Laborursprungs…”

    S C H W A C H S I N N ! ! !

    Wann begreift ihr bei Ansage! endlich, dass es KEINE KRANKMACHENDEN VIREN gibt?

    Wer die wirklich GESICHERTEN, UNWIDERLEGBAREN FAKTEN wissen will, schaut sich das folgende Video von Dr. Barbara Kahler an.

    BK75 Brüsseler Covid-Gipfel: Halbaufklärung mit Wahrheitsanspruch – Dr. Barbara Kahler 2023-06-14 – https://www.bitchute.com/video/0mhdaYtuAnyk/

    Die halbe Wahrheit ist auch eine Lüge, so viel zum Brüsseler Covid-Gipfel.

    Wer hier vom gesicherten Laborursprung eines Virus, das es nicht gibt, redet, hat absolut gar nichts verstanden.

    Schlimmer noch, er hält den Glauben von der Existenz eines krankmachendes Virus aufrecht, das die Basis des faschistischen Covid-Terrors und des noch viel monströseren WHO-Pandemievertrags (TERROR und TYRANNEI) und der Internationalen sog. Gesundheitsvorschriften (TERROR und TYRANNEI) ist.

    Mit dem Virus halten diese Irren die Pandemie aufrecht, und mit der Pandemie begründen sie ihren kranken, kriminellen Impfpass, ZWANGSIMPFUNGEN und jede Menge anderen Irrsinn.

    https://coronistan.blogspot.com/search?q=dr.+barabara+kahler
    https://coronistan.blogspot.com/search?q=dr.+stefan+lanka

    5
    7
  4. @in einem Labor im chinesischen Wuhan
    Ein Labor, das aus den USA ( Fauci ) und der EU – zu dieser Zeit Merkel, Deutschland ) bezahlt und gesteuert wurde.

    10
    1. Die Ukraine sollte man bei dieser Gelegenheit nicht vergessen, denn nicht umsonst gibt es unzaehlige US Biolabore in der Ukraine, man kann davon fast ausgehen das dort der Ursprung liegt und dann dieses krankmachende “Ding” (ich nenne es einfach mal so) nach China verfrachtet wurde und von dort hat es sich ausgebreitet wobei natuerlich ist das nur eine Theorie, dafuer ein sehr wahrscheinliche

  5. Was wir wissen ist,

    daß Prof. Zhang im Detail beschreibt, daß und wie er durch Aneinanderreihung von sehr kurzen Gensequenzen das Genom des Virus errechnet hat, das heute als SARS-cov-2 Virus bezeichnet wird.
    daß Prof. Zhang eindeutig beschreibt, daß er hierfür die kurzen Gensequenzen nicht aus einem Virus, sondern direkt aus der Lungenflüssigkeit einer Lungenspülung eines Menschen mit Lungenentzündung entnommen hat.
    daß Prof Zhang ausdrücklich in dieser Publikation erwähnt, daß er die Regeln für die Beweisführung der Existenz eines Virus, die Koch´schen Postulate, nicht eingehalten hat. Auch nicht das erste Postulat, die Isolation des Virus.
    daß Prof. Zhang ausdrücklich erwähnt, daß es nur eine Korrelation zwichen dem rechnerischen „Nachweis“ dieses Virus und einer tatsächlichen Lungenentzündung gibt, aber keinen Beweis, daß seine „Entdeckung“ ursächlich für die Krankheit ist.

    Alles nachzulesen in der Publikation des Prof. Yong-Zhen Zhang gibt, ein chinesischer Virologe.

    Ein errechneter Virus. Wer daran erkrankt, sollte sich an Dr. Pillemann wenden. Der weiß Rat bei Geisteskrankheiten :))))))

  6. Aus einer Publikation des Prof. Yong-Zhen Zhang, ein chinesischer Virologe, auf die sich auch Drosten bezieht, geht hervor:

    daß Prof. Zhang im Detail beschreibt, daß und wie er durch Aneinanderreihung von sehr kurzen Gensequenzen das Genom des Virus errechnet hat, das heute als SARS-cov-2 Virus bezeichnet wird.
    daß Prof. Zhang eindeutig beschreibt, daß er hierfür die kurzen Gensequenzen nicht aus einem Virus, sondern direkt aus der Lungenflüssigkeit einer Lungenspülung eines Menschen mit Lungenentzündung entnommen hat.

    -daß Prof Zhang ausdrücklich in dieser Publikation erwähnt, daß er die Regeln für die Beweisführung der Existenz eines Virus, die Koch´schen Postulate, nicht eingehalten hat. Auch nicht das erste Postulat, die Isolation des Virus.

    daß Prof. Zhang ausdrücklich erwähnt, daß es nur eine Korrelation zwichen dem rechnerischen „Nachweis“ dieses Virus und einer tatsächlichen Lungenentzündung gibt, aber keinen Beweis, daß seine „Entdeckung“ ursächlich für die Krankheit ist.

    Wer durch einen errechneten Virus glaubt und erkranken, der suche unverzüglich Dr. Pillemann auf, ein Spezialist für Geisteskrankheiten.

    p.s. doppelt gemoppelt hält bekanntlich besser.

    2
    2
  7. was jetzt auf die geimpften zukommt ist, dass in der impf hydrogel enthalten ist und darin versteckt das marburgvirus. der mensch kann sich nur durch körperflüssigkeiten damit anstecken normalerweise. darum ist es für die übertragung nicht gefährlich und es braucht keine maske. aber für die geimpften tödlich, darum haben sie die gegenimpfe für alles schon bereit…..eine krankenschwester meinte das schon 2020…..und alle hinweise darauf verdichten sich, dass das die neue whooo zwangsi. wird