Ungarn kauft mehr russisches Gas – Deutschland verwaltet lieber den Mangel

Armut für alle: Wir schaffen das (Symbolbild:Pixabay)

Robert Habeck kündigte heute das nächste „Energiesparpaket“ mit zusätzlichen Einschränkungen und Rationierungsvorgaben für die Deutschen an. Es sind Maßnahmen, wie man sie bis vor kurzem nur aus Venezuela oder Nordkorea kannte.

Zur gleichen Zeit teilt die ungarische Regierung mit, man werde vorsorglich 700 Millionen zusätzliche Kubikmeter Gas von Russland kaufen – um die Versorgungssicherheit der eigenen Bevölkerung und Infrastruktur nicht zu gefährden.  Schon zuvor hatte die Fidesz-Partei dafür gesorgt, dass Ungarn keine Gasexporte tätigt, solange die Versorgungskrise im eigenen Land anhält. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wo Verantwortungs- und nicht Gesinnungspolitik vorherrscht.

Zwei Meldungen zu ein und demselben Thema also – und zwei völlig unterschiedliche politische Herangehensweisen. In Ungarn fühlen sich die gewählten Politiker dem eigenen Volk verpflichtet. Ihr Verständnis des gemeinsamen Europas entspricht dem Geist der Römischen Verträge, der die Gründerväter der Wirtschaftsgemeinschaft vor sieben Jahrzehnten einte: Eine Partnerschaft souveräner Nationen, die trotzdem selbstbestimmt ihre Interessen wahrnehmen. So etwas, wie überhaupt das Eintreten von Regierungen für das eigene Volk, gilt den globalistischen und zentralistischen Eliten in Brüssel und den Berliner Statisten heute als rechtsextrem.

Zweites Venezuela

In Deutschland akzeleriert man lieber die Knappheit, verwaltet den Mangel, bereitet die Menschen auf immer noch Schlimmeres vor, stellt die Frage, was „wirklich nötig“ und „durchaus zumutbar“ ist – statt das Wohl der Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Die Grünen sind in ihrem Element und tun das, wovon sie seit 40 Jahren träumen: „Limitierte” Ressourcen planwirtschaftlich verteilen und die Deutschen zum Verzicht nötigen. So unqualifiziert und dilettantisch ihr politisches Personal durch die Bank auch sein mag: Intuitiv, das muss man ihnen lassen, verfolgen sie mit hinterlistigem Geschick und niederen bolschewistischen Instinkten zielsicher ihre Agenda, aus Deutschland ein zweites Castro-Kuba oder Chavez-Venezuela zu machen.

Jetzt lenken sie die Öffentlichkeit mit Verteilungsdebatten und Gerechtigkeitsdiskussionen von den wahren Ursachen der Krise ab und lassen in ihren gebührenfinanzierten Leitmedien, in Talkshows und Kommentaren darüber streiten, wer den Gürtel am engsten schnallen soll; ob die Industrie oder vielleicht doch lieber zuerst die Privathaushalte dran glauben sollen, wenn bald die Lichter ausgehen und kein Gas mehr da ist. Diese Masche ist uralt, und sie ist clever: Die Fixierung darauf, wer als erstes oder erst als zweites frieren muss, lenkt effektiv von der Frage ab, wer uns eigentlich die ganze Suppe eingebrockt hat; ob wir uns sinnfreie und kontraproduktive Sanktionen gegen Russland und eine doppelmoralische Heuchelei überhaupt leisten können und wollen. Und wer eigentlich darüber entschieden hat, dass uns die „Solidarität” mit der Ukraine den Preis unsere eigenen Energie- und Versorgungssicherheit wert zu sein hat. Wenn sich alle um die Rettungsboote prügeln, interessiert es keinen mehr, wer den Kahn eigentlich hat absaufen lassen.

Nur Deutschland hat einen echten Energienotstand

Dass all dies gar nicht hätte sein müssen – eine andere, neutralere, diplomatischere und besonnenere Politik vorausgesetzt -, wird schon überhaupt nicht mehr gesehen. Tatsächlich jedoch hat es seinen Grund, warum Deutschland das einzige europäische Land ist, das einen „Gasnotstand” ausrufen musste, also bereits die zweite Stufe des europäischen Warnsystems – einen konkreten Alarm – in Gang setzte, während in vielen anderen EU-Staaten überhaupt keine – oder nur die unterste Stufe – aktiviert wurde (bei der es sich jedoch um eine bloße Vorsichtsmaßnahme zur gesteigerten Wachsamkeit handelt). Was die EU gestern gemeinschaftsweit ausrief, war ebenfalls diese niedrige Stufe – und bei dieser dürfte es selbst im worst case in allen anderen Ländern als Deutschland bleiben – weil dort die Energieversorgung, weitsichtig und ideologiefrei, rechtzeitig diversifiziert worden ist. Oder weil jene Staaten, die ebenfalls stark von russischem Gas und Öl abhängig sind (wie eben Ungarn), den Ast nicht zu zersägen bereit sind, auf dem sie sitzen.

In jedem anderen Land dieser Welt gibt die eigene Regierung im Zweifelsfall den elementarsten Interessen des eigenen Volkes, wie auch den existenziellen Bedürfnissen der eigenen Wirtschaft, den Vorrang vor wolkigem Wunschdenken – außer in Deutschland. Wenn es ernst wird, besinnen sich anderswo die verantwortlichen Politiker und tun das, wozu sie ihr Amtseid verpflichtet. Bei uns wird dieser kalt lächelnd gebrochen – von just den Figuren, die in Umfragen weiterhin als die „beliebtesten Politiker” gelistet werden. Das, worauf wir zusteuern, ist also kein Karma. Es ist eine gewollte Havarie.

26 Kommentare

  1. @DEUTSCHLAND VERWALTET LIEBER DEN MANGEL
    das muß korrekt heißen : Politiker in Deutschland erzeugen und verwalten den Mangel !
    Und eine alte Diktatorenweisheit : Macht hat, wer einen Mangel verwaltet – nicht derjenige, der einen Überfluß verteilt !
    Nicht umsonst betreibt dieses Regime eine panik- und Angstpolitik samt ihren hörigen Medien anstatt ihre Verwaltungsaufgaben zu erfüllen !

  2. Man braucht sich nur die Gründungsmitglieder des European Council on Foreign Relations von Soros abzusehen.
    Die Grünen sind nicht umsonst ausgesucht worden. Je dümmer der Politiker, desto leichter lässt er sich führen. Auch spielt das Einkommen der berufslosen Studienabbrecher ein große Rolle. Aber diese gibt es auch bei der AfD, durch die Vetternwirtschaft dort.

    Die „Denkfabriken“ und Clubs dienen als Bindeglied zwischen Auftraggebern und Auftragsempfängern.

    George Soros, Spekulant, „Philantrop“

    heute ist auch sein Sohn Alexander Soros Mitglied.

    Hannes Androsch (SPÖ), ehemaliger Finanzminister, Unternehmer, Freimaurer.

    Joschka Fischer (Grüne), ehemaliger Außenminister, Ex-Präsident des EU-Rates, Lobbyist, Vorstandsmitglied des ECFR.

    Cem Özdemir, ehemaliger Bundesvorsitzender der Grünen.

    Emma Bonino (Radikale Partei), ehem. italienische Außenministerin, Ex-EU-Kommissarin, radikale Abtreibungs-, Euthanasie-, Gender- und Drogenfreigabe-Ideologin.

    Karl Theodor zu Guttenberg (CSU), ehemaliger Verteidigungsminister.

    Mabel von Oranien-Nassau, Ehefrau von Prinz Johan Friso, Bruder von König Willem-Alexander der Niederlande (Prinz Bernhard, der Großvater des heutigen Königs, lud 1954 zur ersten Bilderberg-Konferenz ein).

    Dominique Strauss-Kahn (PS), ehem. Direktor des Internationalen Währungsfonds.

    Das Problem der Demokratie ist nicht die Korruption der Politiker, oder die Intrigen des tiefen Staates, sondern die Unmündigkeit der Bürger.

    • und dann vergleichen sie noch die Young leaders des WEF in diesem Zusammenhang – der Neureiche ist ein williger Handlanger.
      Und wenn ich mich recht erinnere, hat der Love Priest gestern gezeigt, daß schon Kohl ein WEF-Kumpel war – daher dürfte die Verbindung Kohl-Merkel herrühren – das gibt dann ein ganz anders Bild der Angelegenheit !

  3. Also statt sich auf der Straße festzulegen, sollte wir uns ärmlichen anziehen, waschen und rasieren vergessen und da ab in die Fußgängerzone. Bitten um eine Spende dank der Regierung haben wir nix mehr und sind nicht glücklich. Denk daran ihr seit die Nächsten. Oder Dank der Coronaimpfung bin ich jetzt ein Krüppel.

  4. Jedes Volk hat eben die Regierung, die es verdient! Ramiro Fulano hat es auf den Punkt gebracht: „Wir werden von Kriminellen regiert, die von Idioten gewählt werden.“

  5. Naja ! Ich habe die neuen Gaspreise die Ungarn nun erhebt , geschaut bis ca. 1760 Kubikmeter Jahresverbrauch je 105 Forint oder ca. 0,26 Euro .
    Ab ca. 1800 Kubikmeter Jahresverbrauch je. 747 Forint ca. 1,86 Euro
    Ich gehe davon aus das die Ungarn versuchen werden unter diese 1760 Kubikmeter zu bleiben
    Was will Orban dann mit mehr russischem Gas . Verkauft er das an befreundete Nachbarländer ?
    Unsere Politiker sägen den Ast auf dem wir sitzen ab und wundern sich dann warum wir abstürzen !
    Die Spezialisten im Selbstverstümmeln sind fraglos Habeck Scholz und Baerbock . Durch ihre zu frühe große Klappe gegen Putins Gas , haben die uns in die Knie geschossen und wollen uns jetzt frieren lassend umerziehen . Da wird die Gelegenheit gleich noch genutzt ihr Parteiprogramm umzusetzen um die bösen Verbrennerautos durch extra Kosten von den Straßen zu bekommen .

    • 1760 Kubikmeter entsprechen etwa 20.000 Kilowattstunden Energie. Das ist eine ganze Menge. Bei einer Mietwohnung ist das kein Problem. Bei einem Haus könnte es eng werden. Ein Kubikmeter entspricht etwa 11,5 Kilowattstunden. Bei einem Preis von 0,26 Euro pro Kubikmeter entspricht das ca. 2,3 Cent pro Kilowattstunde. 1,86 / 11,5 => ca. 16,2 Cent pro Kilowattstunde.

  6. Ich gratuliere Ihnen herzlich zu Ihrem ungeschminkten Schreiben! Es lebe die deutsch-ungarische Freundschaft!😊

  7. Einfach durch und unsere „Volksquäler“ bei jeder Gelegenheit in der Öffentlichkeit begründet als inkompetent, geisteskrank, destruktiv und ideologisch verblendet darstellen.
    Natürlich nicht permanent, das geht sonst nur auf die Nerven und erzielt genau das Gegenteil, aber klare Bekennung zur Ablehnung dieser Politik und ihrer „Politiker“, zeigen das deren Einschüchterungen nicht funktionieren!

    Manchen muss einfach erst klar gemacht werden das die Regierung „scheiße“ ist, viele kommen da von allein nicht darauf, klingt seltsam ist aber so, speziell die Deutschen sind da „Meister“!
    Jeder einzelne muss zur Gegenpropaganda werden, immer fleißig die verboten Nachrichtenportale rezitieren, ihnen klar machen das ihre diktatorische Zensur nicht funktioniert.

    Ich berufe mich bei Kommentaren die an „feindliche“ Autoren gerichtet sind immer auf die Richtigkeit der Berichterstattung von RT, nicht nur weil es schlichtweg Fakt ist, es ärgert die „feindlichen“ Autoren auch maßlos!
    Begründet darstellen wo RT richtig lag und korrekt berichtet hat und aufzeigen wo die MSM dagegen einfach gelogen und bewusst falsch berichtet haben.

    Die MSM immer als unglaubwürdig, finanziert, dilletantisch, widersprüchlich, falsch berichtend und ganz wichtig als PROPAGANDISTISCH hinstellen, den Autoren permanent suggerieren das sie NICHT die Kontrolle über die Meinungen haben und ihre Arbeit als unseriös betrachtet wird, bewusst Politiker die von den Linken Medien als Helden hingestellt werden als unwürdig, unglaubwürdig, unfähig, lächerlich, peinlich etc. bezeichnen, nie den vollen Titel eines Politikers benutzen, Unwürdige verdienen keine Titel, Bundeskanzler = falsch/ Bundeskasper = richtig, den Respekt vor ihnen verweigern!

  8. man beachte in Habecks Plänen u.a.: „einen verbindlichen Heizungscheck“;

    Wieder so ein grünes Lobbyistengeschenk mit Lizenz zum Gelddrucken. Wer zahlts? Der private Endverbraucher.

    Wer zahlt, dass die Gasspeicher „mit Gewalt“ gefüllt werden, wenn fehlende Mengen über den Spotmarkt zugekauft werden müssen? Der private Endverbraucher.

    Wer zahlt die Zeche, wenn Versorger im Notfallplan Stufe 3 die Verträge brechen dürfen und Preise unmittelbar und willkürlich erhöhen? Der private Endverbraucher.

    Immer auch mittelbar, wenn Industrie und Gewerbe mehr zahlen muss, Umlage erfolgt auf Endpreise.

    Grün ist der Untergang.

  9. Ungarns Politik durch Orban dient richtiger Weise dem Volke, er ist ein aufrichtiger Ellitepolitiker u. kein Ja-
    Sager in der EU-Diktatur – wie geschlossen alle anderen EU-Mitglieder, die dem EU-Stalldrang folgend auch für jede noch so EU-Völker existenziellen nachteilige Entscheidung zustimmen !!!

  10. Ich bewundere Orban sehr!! Dieser Mann steht hinter seinem Volk und macht NICHT JEDE VERBRECHERISCHE “ ANORDNUNG“ der EU Kommission mit die dem eignen Volk schadet!! Hätten wir bloß auch EINEN ORBAN!!

  11. Irgendwie stinkt die Sache gewaltig

    Habeck sträubt sich vehement gegen eine Inbetriebnahme von NS2
    Die von Kanada gewartete Turbine steckt im Deutschen Transit fest.
    Angeblich verweigert Russland die Einfuhr wegen fehlender Papiere.
    Und was man uns noch verschweigt …es kommt so wenig Gas an weil Polen nich bereit ist die Liefermenge mit D zu teilen (Poln. Speicher bereits zu 90% gefüllt).
    Und genau wegen des Theaters mit Polen wurde NS 2 überhaupt gebaut !!!
    Tut der Habeck so blöd oder ist er gar saublöd ???

  12. Mit dem Denken haben es die Mehrheitsdeutschen noch nie wirklich gehabt!
    Immer haben sie nur erbittert ideologischem/religiösem Wahn geeifert und gegeifert. Immer nur haben sie die gehaßt, die nicht übers Stöckchen springen, niemals die, die das Stöckchen halten!
    Und Irrwege haben sie nur zwangsweise, nach brutalen Eingriffen von Außen verlassen.
    Das alles wäre vergessen gewesen, wenn die Mehrheitsdeutschen die Prüfung der letzten 2,5 Jahre erfolgreich abgelegt hätten, nämlich, vorbildlich für die Welt, diesen Irrsinn mit der sonst so oft strapazierten Floskel „nie mehr wieder“ von sich gewiesen hätten.
    Haben sie nicht, sie haben vielmehr mit beängstigender Mehrheit den Arm an der Spritze, statt die Hand an der Mütze. Aber wer weiß, kein Irrsinn ist in Deutschland nicht noch steigerungsfähig, das mit der Hand an der Mütze kommt womöglich auch noch.
    Echte Evolutionsversager, die mittlerweile bereits von afrikanischen Despotien im Zivilisationsgrad übertrumpft werden.

  13. Wann werden diese Nichtskönner und Volltrottel endlich aus dem Bundestag geschmissen. Alle Länder um uns herum werden von uns mit viel Geld bestückt, machen sich ein gutes Leben und das eigene Volk verrottet dank dieser Regierung.
    Das ist ein Verbrechen am Deutschen ! Volk und diese Verbrecher gehören angeklagt und für immer, möglichst in die Psychiatrie weggesperrt, denn entweder sind sie total verrückt oder total abgebrüht und verkommen. Dieser Märchenerzähler hat uns noch gefehlt mit samt seiner Bärbock. Dümmer gehts nimmer, never, ever!

    Ob Habeck auch im Winter kalt duscht und keine Heizung hat? sicher nicht denn diese Maden im Speck machen sich seit Beginn die Taschen voll um nie Hunger leiden zu müssen.
    Abschaum der übelsten Sorte !!!

    • „… denn entweder sind sie total verrückt oder total abgebrüht und verkommen.“ Beides, liebe Bella, beides.

  14. Wer wollte denn etwas gegen Venezuela sagen? Venezolanisches Öl ist doch meines Wissens in den USA und der EU bereits dabei, salonfähig zu werden. (Das nennt man dann wohl „wertebasierte Energiepolitik“.)

  15. Weihnachts-und Winterurlaub in Ungarn verbringen! Zum Aufwärmen, zur Flucht aus der kalten Wohnung!

  16. Frage an alle Wissenden

    es kursiert das Gerücht das D seine funktionierenden AKW an Polen veräussern will u. wir den Strom dann an Polen bezahlen sollen ?

    Stimmt das ???

    • Steht u.a. in der „Wirtschaftswoche“. Pachten, nicht kaufen. Sei wohl scherzhaft gemeint gewesen und praktisch chancenlos, heißt es von führender Seite; die polnische Opposition scheint es aber durchaus ernst gemeint zu haben. Gemessen an dem, was bei uns schon alles energiepolitisch gelaufen ist, käme es auf diese Kuriosität ja auch nicht mehr an.

  17. Ohne die Söldner der Wagnergruppe wäre die russische Armee noch viel unfähiger. Wagnersöldner kämpfen, Ramsan Kadyrows Influencer packen das in nette Filme und die allgemeinen russischen Soldaten sterben bitter. So hat jeder seine Aufgabe bei den Russen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.