Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Während der deutsche Michel weiter döst: Massenproteste in Japan gegen die geplante WHO-Diktatur

Während der deutsche Michel weiter döst: Massenproteste in Japan gegen die geplante WHO-Diktatur

Anti-Corona-Proteste in Tokio: Wacher Widerstandsgeist (Foto:Imago)

Während in Deutschland an eine Aufarbeitung des Corona-Wahns nicht zu denken ist und die Diktaturpläne der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in den Massenmedien gar nicht erst thematisiert werden, protestierten am Samstag in Japan zehntausende Menschen sowohl gegen die WHO als auch gegen die Corona-Politik ihres Landes. Sie forderten eine Untersuchung der Corona-Zeit, der Übersterblichkeit und der Impfnebenwirkungen. Dabei war das japanische Corona-Regime im Vergleich zu dem, was in Deutschland, weiten Teilen Europas, den USA, China oder Australien veranstaltet wurde, geradezu milde.

So wurde dort beispielsweise auf “harte” Lockdowns verzichtet. Doch auch in Japan setzte 2022 eine massive Übersterblichkeit von 47.330 bis 113.399 Todesfälle ein, während es im Jahr davor noch 11.475 bis 50.495 Fälle waren. Auch hier drängt sich der Zusammenhang mit den Impfungen auf. Rund 85 Prozent der japanischen Bevölkerung sind mindestens einmal geimpft.

Warnung auch vor neuen Replicon-Vakzinen

Der Molekularbiologe Masayasu Inoue hatte in einem wenige Tage vor der Demonstration erschienenen Video vor sogenannten Replicon-Impfstoffen respektive selbstverstärkenden RNA-Impfstoffen gewarnt, die ab Herbst in Japan injiziert würden. Deren „Wirkung“ ist noch furchterregender als die ihrer Vorgänger, die wahrlich genug Schaden angerichtet haben, und natürlich sind sie ebenfalls nicht annähernd ausreichend erforscht, um auf die Menschheit losgelassen zu werden. Der Geschichtsprofessor Chikatsu Hayashi rief zum Widerstand gegen den Gesundheitstotalitarismus der WHO auf, und sprach dabei von der „dritten Atombombe“ (einem in Japan geläufigen Drohbild), die „mit unseren eigenen Händen“ gestoppt werden müsse.

Allerdings wurde die Demonstration mit immerhin fast 20.000 Teilnehmern auch in den japanischen Medien totgeschwiegen. Das globale, weiterhin von den damaligen Tätern kontrollierte Schweigekartell hält also auch in Fernost dicht zusammen. Immerhin sind die Absichten der WHO, nach Belieben angebliche Gesundheitsnotstände ausrufen zu können, um die Souveränität der betroffenen Länder dann komplett auszuhebeln und ihrerseits die alleinige Kontrolle zu übernehmen, in der japanischen Öffentlichkeit zumindest präsent. Ob sich bis zur drohenden Verabschiedung der neuen WHO-Befugnisse im Mai noch genügend Widerstand mobilisieren lässt, bleibt abzuwarten.

13 Antworten

  1. Und was sollen diese Almauftriebe der Deppen bringen? Japan ist seit 1945 US-Kolonialgebiet und macht, was befohlen wird und die USA machen was die Geldmacht (“Tiefer Staat”) will, die will die totale Kontrolle und eines der Mittel dahin könnte die nächste Plandemie sein, weshalb neue Werkzeuge in Stellung gebracht werden, WHO-Ermächtigungsvertrag. Und dann kommen also 5 (oder auch Millionen) japanische Hanseln an und schon macht die japanische Junta da nicht mit … Klar, wieder mal “Schweine können fliegen” und Co.

    Ach ja, “zehntausende”, bei 125 Mio Einwohnern = “Massen”, rufe mal wer beim Duden an, damit die dort die Definition für “Massen” ändern.

    Ich hoffe sieht auch schon die Junta in Tokio zittern, ob der friedlichen, duldsamen “Masse” an Schafen.

    8
    8
    1. Demonstrieren Sie bitte ebenso. Ich finde das Sich-Echauffieren über Andere, die demonstrieren, demotivierend.
      Und ja, in Berlin ist am 20. April 2024 eine Demonstration gegen diese unsäglichen “Verträge” der “WHO” und der mit der “WHO” verbundenen Tiefenstaatler gegen die Übernahme der nationalen Souveränität durch die “WHO” und deren Berufsverbrecher.

      17
      1. Die WHO will über 300 vorhandene bisherige Vorgaben in ihrer Verfassung ändern und zwar nur zu ihrem eigenen Vorteil, damit sie künftig selbst über uns und unsere Länder bestimmen können, ob eine Pandemie ausbricht und wir deshalb geimpft werden Müssen !! Ob es sonstige Einschränkungen für uns geben soll, welche das sein werden. Und das beste ist, sie wollen verbieten, dass einzelne Länder dagegen votieren dürfen oder die Vorgaben nicht umsetzen. Alles unter dem Deckmantel der Fürsorge für die Menschen, einfach nur noch bösartig und selbstherrlich von diesen Menschen.
        Im Buch “WHO Pandemievertrag – Der finale Angriff auf die Freiheit! ” ist genau nachzulesen, welche Artikel wie geändert werden sollen. Es gibt genaue Aufstellungen mit Daten und Verweisen.
        Die Länder haben nicht mehr lange die Möglichkeit dagegen zu stimmen, da bald das große Treffen aller über 190 Länder darin abstimmen soll.

    2. @ Und was sollen diese Almauftriebe der Deppen bringen?

      Was sind Almauftriebe?

      Was erwartet man? Eine schlagartige, weltweite Auflehnung gegen die Corona-Verantwortlichen?
      Es entstehen überall kleine Nester, wie das beschriebene im Text. Das muss wachsen, schneller geht es wohl leider nicht.

      Helft mit.

      15
      1
      1. “Helft mit.”

        Ich warte immer noch darauf, dass die wahren Opfer zu Wort kommen, die unmaskierten und ungespritzten. Die, die sich dagegen auflehnten.

        Alle anderen sind Mitläufer und Mittäter. Die es wieder machen werden.

    3. “Japan ist seit 1945 US-Kolonialgebiet und macht, was befohlen wird”

      Japan hat seit 1951 seine Verfassung und Souveränität zurück.
      Deutschland hat sie 2024 immer noch nicht.

      Aber sie haben US Militärbasen. Doch die Politik bestimmen sie. Wieso wohl haben die keine Probleme durch Moslems? Die lassen sie nicht ins Land. Wären sie wie wir, würden sie die gleichen Probleme haben.

  2. mit den deutschen kannst du weltweit nur zweimal wo hin bzw. was unternehmen… einmal zum vorstellen und das zweite mal zum entschuldigen… dumm dümmer saudumm deutsch…

    18
    2
  3. @WEITER DÖST
    Deutschland ist politisch, wirtschaftlich und sozial tot – und biologisch geht es mit den Deutschen zu Ende.
    Die Besatzungsverwaltung führt da die Anweisungen ihrer Herren durch – hier braucht nichts mehr zu dösen, hier zuckt die Leiche nicht mehr !

    18
  4. buntblödland nimmt eben gerne ALLES auf sich.. um die masse der alimentierten zu denen u.a. auch beamte und staatsfunker gehören, weiterhin üppigst zu versorgen

    1. “buntblödland nimmt eben gerne ALLES auf sich..”

      Wieder einer, der nichts versteht. 🙁

      Richtig wäre der Satz so:

      Buntblödland muss eben ALLES auf sich nehmen.
      Fremdbestimmt. Weißte doch, oder? Kolonie der USA. Die Wähler wählen die Vertreter der Kolonialmacht USA in den Bundestag. Inklusive AfD, aber das will aber keiner hören. Die Wähler denken tatsächlich, sie ändern was in einer Kolonie, die fremdbestimmt wird.

  5. Der neue WHO-Pandemievertrag öffnet die Tür für mehr Zensur und Propaganda
    WHO-Pandemievertrag beinhaltet auch die Bekämpfung der Opposition in Gesundheitsfragen

    Wenn in wenigen Wochen die Mitgliedsstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) den neuen Pandemievertrag unterzeichnen, wird in vielen Staaten das Tor für mehr Zensur, Propaganda und Indoktrination geöffnet. Denn die Ziele der WHO sollen totalitär durchgedrückt werden.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/who-pandemievertrag-beinhaltet-auch-die-bekaempfung-der-opposition-in-gesundheitsfragen-10096381/