Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Alena Buyx: Episch ethisch, oder was?

Alena Buyx: Episch ethisch, oder was?

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Alena Buyx (Foto:Imago)

Die “Ethikrat”-Chefin Alena Buyx (vielen noch als berüchtigte Erscheinung aus der Corona-Zeit bekannt, wo sie von grundrechtseinschränkenden Maßnahmen bis Impfung stets die Staatslinie vertrat) hat entweder wieder einmal den Knall noch nicht gehört – oder sie ist eine gut gepamperte Marionette der “Moneymakers“. Auch nach der “Pandemie”, sagte sie jetzt, sei aus ihrer Sicht “die Zeit der Verschwörungsideologen” nicht vorbei: “Mit der Corona-Krise ging es los; jetzt sind es der Ukraine-Krieg bis hin zu Energie- und Klimakrise und den anderen Krisen, etwa die hohe Inflation, die wir derzeit noch so haben.” Trotzdem seien “die Anti- Demokraten” nur eine Minderheit.

Die Fragen, die sich mir dazu aufdrängen, lauten: Wie, um Gottes Willen, kann jemand, der noch einen Rest von Verstand und Anstand hat, einen solchen undifferenzierten und pauschalisierenden Mist absondern und sich dabei ausgerechnet auf das Corona-Desaster beziehen??? Oder ist Alena Buyx nur ein weiteres nützliches Puzzleteil der zuletzt gestarteten medialen Großoffensive gegen die “rechtsextreme Gefahr” im Lande?

Laut Hurra! schreien

Die erste “Ethik-Expertin” Deutschlands bezeichnet also in einem bösen Rundumschlag de facto alle Regierungskritiker als “Anti-Demokraten” und “Verschwörungsideologen“,  zudem selbstredend als Gefahr von Rääääääächz? Das ja voll ethisch, Alter! Nur wenn du den Irrsinn der Regierung bejubelst, wenn du zu allem Ja und Amen sagst oder besser noch laut “Hurra!” schreist,  giltst du in diesem Land als echter “Demokrat”. Sowas kannte ich eigentlich nur aus den Geschichtsbüchern.


Ergänzung der Redaktion zum obigen Thema: Ansage!-Autor Uli Weber hat an Alena Buyx einen Offenen Brief (“Offene eMail“) verfasst, der nachfolgend dokumentiert werden soll:

 

Sehr geehrte Frau Dr. Buyx,

auf der Internetpräsenz der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) war am 21.01.2024 um 16:08 Uhr unter der Überschrift, „Ethikrat-Vorsitzende im Interview – Alena Buyx über Kinder in der Pandemie: ‚Das bedauern wir zutiefst, das hätten wir machen sollen!‘“, ein Interview von Jonas E. Koch mit Ihnen erschienen. Ich gehe in meiner nachfolgenden kritischen Betrachtung davon aus, dass dieses Interview authentisch ist und mit Ihnen abgestimmt wurde. Dort heißt es auszugsweise (…):

„NOZ: Was meinen Sie mit „Bruchstellen“?

Buyx: Es ist deutlich geworden, dass es so etwas wie Wissenschaftsskepsis gibt und das Vertrauen in Regierungsinstitutionen und staatliche Stellen stark abgenommen hat. Das ist messbar. Das heißt aber nicht, dass der viel besprochene gesellschaftliche Zusammenhalt jetzt weg ist. Wir sind auch als Gesellschaft nicht „gespalten“. Aber wir haben Spaltungsphänomene, die sich weiter fortsetzen.

NOZ: Das klingt sehr theoretisch: Wo liegt der Unterschied?

Buyx: Für die Antidemokraten war die Corona-Krise ein Verstärkungspunkt, in der bestimmte verschwörungsideologische Erzählungen teils ganz bewusst von Verschwörungsunter­nehmern für ihren eigenen Vorteil genutzt wurden. Die Krise ist auch von Demokratieskeptikern ausgenutzt worden, die ganz gezielt versuchen, das Vertrauen in den Staat zu erschüttern, mit dem Ziel, die Demokratie zu schwächen. Aber die Antidemokraten sind trotzdem nur eine Minderheit geblieben, das dürfen wir nie vergessen.

NOZ: Ist die Zeit der Verschwörungsideologen denn jetzt vorbei?

Buyx: Oh nein, man sieht: Das setzt sich fort und ist mit dem Ende der Pandemie nicht erledigt. Mit der Corona-Krise ging es los, jetzt sind es der Ukraine-Krieg bis hin zu Energie- und Klimakrise und den anderen Krisen, etwa die hohe Inflation, die wir derzeit noch so haben.“

Ich beziehe mich in meiner Kritik auf den oben zitierten Text, der die herausgehobenen Begriffe ganz zwanglos ohne ausreichende Abgrenzung gegeneinander zusammenbindet. Durch diese Abfolge von „Wissenschaftsskepsis“ über „verschwörungsideologische Erzählungen“ bis hin zur „Energie- und Klimakrise“ fühle ich mich als Geowissenschaftler, der in der sogenannten Klimakrise mit seinen eigenen fachlichen Erkenntnissen ganz konkret gegen die populistischen und krisenschwangeren Verlautbarungen des IPCC steht, von Ihnen implizit angesprochen und unter die Antidemokraten und Verschwörungstheoretiker geworfen. Denn Ihre pauschalen Antworten in diesem Interview vermitteln nicht etwa ein zulässiges demokratisches Meinungsspektrum, sondern stellen implizit vielmehr Abweichungen von einer gegebenen Meinung unter Generalverdacht. Ein solcherart vermitteltes Schwarz-Weiß-Denken könnte man schon fast als Meinungs-Rassismus persiflieren.

Die nicht als rechtslastig bekannte Wikipedia beschreibt die allgemeine Ethik folgendermaßen (…):

„ […..] Es geht ihr [der allgemeinen Ethik] nicht um ein Wissen um seiner selbst willen (theoria), sondern um eine verantwortbare Praxis. Sie soll dem Menschen Hilfen für seine sittlichen Entscheidungen liefern. Dabei kann die Ethik allerdings nur allgemeine Prinzipien und Normen guten Handelns oder ethischen Urteilens überhaupt oder Wertvorzugsurteile für bestimmte Typen von Problemsituationen begründen. Die situationsspezifische Anwendung dieser Prinzipien auf neue Situationen und Lebenslagen ist nicht durch sie leistbar, sondern Aufgabe der praktischen Urteilskraft und des geschulten Gewissens.“

Auf Ihr Gewissen werde ich hier selbstverständlich nicht eingehen, das müssen Sie schon selbst mit Sich ausmachen. Aber im Falle all jener Krisenbereiche, die Sie unter der NOZ-Frage nach Verschwörungstheorien subsummiert hatten, verbleibt für die situationsspezifische Anwendung ethischer Prinzipien allein die praktische Urteilskraft. Praktische Urteilskraft ist nun aber ausschließlich aus praktischer und theoretischer Kenntnis der entsprechenden Gesetzmäßigkeiten und Umstände des jeweils benannten Krisenthemas herleitbar. Solche Kenntnisse sind üblicherweise bei einschlägigen Fachleuten angesiedelt, die sowohl fachliche Primärinformationen verstehen als auch in der Lage sind, solche selbständig zu erzeugen. Meine nachfolgenden Fragen beziehen sich streng auf die Klimawissenschaft; Ihre Kenntnisse in den übrigen von Ihnen benannten Krisenbereichen mögen von entsprechenden Fachleuten hinterfragt werden.

1. Frage: Sind Ihnen die theoretischen physikalischen Grundlagen der Paläoklimatologie, der Meteorologie und der aktuellen Klimamodellierungen bekannt?

2. Frage: Haben Sie universitär erlernte oder selbst erworbene fachliche Kompetenzen in der relativ jungen Querschnittsdisziplin Klimawissenschaft?

3. Frage: Sind Sie in der Lage, fehlerhafte Aussagen aus den Klimawissenschaften fachlich zu erkennen und konkret in Frage zu stellen?

Sollten Ihre Antworten auf alle drei Fragen [NEIN] lauten, dann erlaube ich mir die folgende Nachfrage, ansonsten überspringen Sie diese bitte.

Frau Dr. Buyx, ist Ihnen bewusst, dass Sie Ihre ethische Fachkompetenz völlig unethisch mit moralisch wertenden Aussagen in einer hoch komplexen naturwissenschaftlichen Querschnittsdisziplin „Energie und Klima“ überdehnen, ohne die erforderlichen Fachkenntnisse dafür zu besitzen?

Die Aussagen in Ihrem oben zitierten NOZ-Interview erwecken in mir Anklänge an die „hoch moralische“ kirchliche Inquisition und das allseits bekannte Galilei-Urteil. Vielleicht sollten sich der Deutsche Ethikrat und seine Vorsitzende besser auf die im Internetauftritt ausdrücklich benannten Kernkompetenzen Medizinethik, Forschungsethik und Public Health-Ethik beschränken, anstatt in fremden Fachgebieten zu wildern.

Mit einem freundlichen Glückauf!

Ulrich O.Weber, Diplom-Geophysiker

20 Responses

  1. @ jemand, der noch einen Rest von Verstand und Anstand hat,
    und wieso setzen sie das bei der Chefin des Ethik-Rates voraus !
    Ganz abgesehen davon, das ein derartiger Rat schon per se anrüchig ist, hat sie doch in den letzten 3 Jahren gezeigt ihre Qualitäten demonstriert ! Gibt es irgendeinen Grund anzunehmen, das hätte sich im Laufe des letzten Jahres geändert ?

    22
    1. Rat/Räte sind vom Politsystem nominierte Beistände – sie sollen diesem also beistehen. Welche anderen Aussagen als letztlich die eines Regierungssprechers will man erwarten?
      Wenn ich von Räten oder Kommissaren in Verbindung mit Politik höre leuchten bei mir sowieso alle roten Lampen.

  2. Hau ab Blondchen, wirst nicht gebraucht.
    Eine geistige und antihumane Tieffliegerin braucht kein
    Mensch und auch ein Ethikrat ist wie ein Geschwür überflüssig.

    30
  3. “Oder ist Alena Buyx nur ein weiteres nützliches Puzzleteil der zuletzt gestarteten medialen Großoffensive gegen die “rechtsextreme Gefahr” im Lande?”
    Buyx ist nicht nur ein Puzzleteil in der konzertierten Aktion des Staates gegen seine rechtschaffenen Bürger, sie hätte auch viel zu verlieren, wenn bei einer Aufarbeitung des Corona-PLANdemie-Unrechts auch ihre Untaten vor Gericht kämen. Nur die AfD ist gewillt, diese Aufarbeitung zu leisten. Und genau deshalb geht die gesamte Inszenierung inzwischen so weit, daß ‘Campact’ jetzt sogar Werbung auf YouTube schaltet, um Zuschauer auf ihre Website zu ziehen mit dem Aufruf “Höcke stoppen!”
    Um zu erkennen, was seit 2020 passiert, empfehle ich dringend, sich einmal diese beiden Dokumentationen anzusehen:
    https://www.bitchute.com/video/iaLNlRJ2gvfz/

    Bei letzterer lassen sich Untertitel einstellen, die bei einem Click auf das Zahnrad auch von YouTube in Deutsch übersetzt werden.

  4. Wozu Fachkenntnisse? Die sind doch eher hinderlich.

    Andererseits hat Frau Buxy doch recht:
    “Für die Antidemokraten war die Corona-Krise ein Verstärkungspunkt, in der bestimmte verschwörungsideologische Erzählungen teils ganz bewusst von Verschwörungsunter­nehmern für ihren eigenen Vorteil genutzt wurden. “

    “Verstärkung”:
    die Medienpropaganda, Begrenzen der Meinungsfreiheit (jeder darf seine Meinung für sich behalten!)

    “Antidemokraten, Verschwörungsunternehmer”:
    Bill Gates, Klaus Schwab, Soros, Pharmakonzerne, Milliardärsstiftungen.

    “Verschwörungsideologische Erzählungen”:
    1. Entsetzlich gefährlicher Virus bedroht die Menschheit, nur im Hauruck-Verfahren ohne gesetzlich vorgeschriebene Tests entwickelte Medizinprodukte retten uns, jeder muß die nehmen und bezahlen!
    2. Klimakatastrophe wird von Menschen gemacht, es war noch nie so warm wie heute (außer in der Mittelalterlichen Warmzeit, der Römischen Warmzeit, der Minoischen Warmperiode usw usw). Weil wir Grenzen nicht schützen können, müssen wir unser Klima schützen!
    3. Vladof Putler, Weltbösewicht, hat ganz unprovoziert die Ukraine überfallen, die wollte doch nur in die Menschenrechts-Organisation NATO, denn das ist ein kinderlieber Verein (so Madeleine Albright) der nur mit Teddys wedeln will, aber der böse Russe läßt sie nicht!

    Wer eine Gesellschaft verblöden will, sorgt zuerst für die Verblödung der Schulen und Hochschulen, deshalb sind so viele “Wef Brot ich eß des Lieg ich sing”-Vertreter “Professor”. (Mich würde ja mal interessieren, ob die Vorlesungen halten und Studenten ausbilden).

  5. Die demokratische Ethik des rotgrünen Imperiums:
    Der Fernsehapparat befiehlt, das Falsch-Vögel-Fußvolk folgt.
    Gegen Rechts, gegen Russland, in die Hölle.

  6. Ein Ethik-Rat ist so eine Einrichtung, die es braucht oder nicht. Was stellt diese Institution dar? Sie dient in meinen Augen höchstens dazu, Dinge zu legitimieren. Nach dem Motto, der Ethikrat hat das aber ethisch für richtig befunden…
    Ich behaupte jetzt mal, hätte es einen Reichsethikrat gegeben, so hätte er beim damaligen Zeitgeist sicher alles für ethisch vertretbar gehalten. Ebenso eine Ethikkommission in Stasiapparat, Ethikbeauftragter in Guantanamo, etc.
    Wer eine allgemeine im Grunde Zwangsimpfung zulassen würde, ist für mich ohnehin eine fehlbesetzte Institution. Und wenn man dann noch so pauschal und vorverurteilend , auch urteilend umhergeht, sollte auch den Vorsitz in dieser Institution überdenken! Ich setze Reflektionsfähigkeit in diesem “Fachbereich” voraus 😉

  7. Die Tante Buyx ist ein Auswurf der neokommunistischen Studentenakademie! Davon gibt es viele…von Macron bis Baerbock! In einem demokratischen System hätte die überhaupt keine Karrierechance gehabt…aber auch ihr Sternchen wird in der Wahrheit verglühen!

  8. Diese Frau muss man in ihrem vermeintlichen Fachgebiet Ehtik einfach nur als Totalausfall betrachten. Ich als Demokratiefeind und Verschwörungsideologe frage mich dann immer wo denn die demokratische Legitimation einer solchen Frau herkommt. Ist sie gewählt? Wenn Funktionäre, die nicht durch demokratische Wahlen vom Volk ins Amt gebracht wurden, dem Volk erklären, dass sie undemokratische Arschlöcher sind, ja dann… ja nix, spricht für sich. Es ist eigentlich im Kern einfach nur noch langweilig, weil immer das gleiche Muster.

  9. Zitat: Alena Buyx über Kinder in der Pandemie: ‚Das bedauern wir zutiefst, das hätten wir machen sollen!‘
    Sollte es nicht eigentlich so heißen: Das bedauern wir zutiefst, das hätten wir NICHT machen sollen!?

  10. Sie vertritt die neuen deutsche Werte, Betrügen, Belügen und Abkassieren! Ist doch anscheinend für die Masse akzeptabel!

    1. Wenn ich mir die (großen) Demonstranten so ansehe,die für recht und Freiheit auf die Straße gehen (Lügen-Betrügen und sich die Taschen füllen) stell ich mir gewisse Fragen.Da wir ja den Korrupten Selenskyj in den Anus kriechen frage ich,warum rufen die nicht:auf auf ihr jungen Menschen.Auf auf zur Ukraine.Wir wollen den pösen pösen Putin zeigen das wir es noch können.Ja,das wäre mal was anderes.

  11. ist wie DDR, nur viel schlimmer, Ausdruck von Agonie, welche uns in Abgrund reissen wird, ich frage mich immer wieder, aus welchem Loch diese Hohlbirnen rauskriechen und in welches rein

  12. Nur eine alte Neu-Versagerin, die da ins Blickfeld gerät.
    Dass ich mit dem Wort “Ethik” einmal “desatrös” verbinden muss, hätte ich mir vor Jahren auch nicht träumen lassen.
    Die “Schlechtsten-Auslese” funktioniert in diesem Staat bestens.