Alptraum CO2-Budget: Die Besteuerung von Atmen, Essen, Leben

Am besten nie mehr ausatmen – fürs Klima! (Symbolbild:Imago)

Der Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (zur Erinnerung, das war die „seriöse“ Einrichtung, die einst die Ente in die Welt setzte, in einem Steak steckten 70 Liter Öl) durfte letzte Woche in der ARD prominent seine Wunschmaßnahme gegen die Erderwärmung vortragen: Den CO2-Ausstoß auf ein „Budget” beziehungsweise Kontingent von drei Tonnen pro Kopf und Jahr zu begrenzen und auf dieser Grundlage einen privaten Emissionshandel zu ermöglichen. Sprich: Wer mehr als 3.000 Kilogramm (ver)braucht, muss draufzahlen (Ansage! berichtete).

Was kann ein Mensch mit einem CO2-Budget von 3.000 Kilogramm alles machen? Er kann atmen (emittiert je nach körperlicher und sportlicher Anstrengung zwischen 168 und 2.040 Kilogramm CO2 pro Jahr), und er kann sich ernähren (für durchschnittlich 1.750 Kilogramm CO2 pro Jahr). Das war’s eigentlich schon; an dieser Stelle überschreiten viele bereits ihr Budget. Wer plant, noch etwas dazuzukaufen, sollte dafür in etwa Folgendes einplanen:

  • Strom, Heizung und Warmwasser für eine 60-Quadratmeter-Wohnung: etwa 4.400 Kilogramm CO2 pro Jahr
  • Konsumausgaben von 300 Euro monatlich: etwa 2.200 Kilogramm CO2 pro Jahr)
  • 6.500 Kilometer Fahrtstrecke mit einem Diesel-Mittelklassewagen: etwa 1750 Kilogramm CO2 pro Jahr
  • Eine Urlaubsreise nach Mallorca (Hin- und Rückflug): etwa 620 Kilogramm CO2 pro Jahr.

Totalitäres System

Jemand mit diesem Lebensstil läge dann bei etwa 9.000 Kilogramm CO2 , die er sich zusätzlich erkaufen müsste. Mal abwarten, wann sie mit den ersten Preisvorschlägen für diesen Wahnsinn herausrücken.

Ein solches CO2-Budget, wie es seit der Debatteneinführung durch Schellnhuber letzte Woche deutschlandweit von Politikern und Journalisten begeistert beworben wird, reicht also gerade noch für die Atmung und die Ernährung eines Menschen. Vielleicht sind sie so gütig und nehmen noch die Atmung vom Budget aus – aber selbst dann reicht es nur zum Essen und wahlweise zum Heizen oder für Warmwasser (nicht für beides). Alles, buchstäblich alles, was darüber hinausgeht – wie Kleidung, Mobilität, Unterhaltung oder Reisen – müsste zusätzlich erkauft werden. Für die, die mit Privatjets nach Davos reisen, die als Klimaaktivisten von Milliardären unterstützt werden oder auf Steuerzahlerkosten durch die Weltgeschichte reisen, kein Problem. Für den Rest ein existenzielles finanzielles Problem.

Ironischerweise sind diejenigen, die solche Forderungen gutheißen oder aktiv unterstützen, dieselben Menschen, die von sich behaupten, für „soziale Gerechtigkeit” zu kämpfen – während sie von einem totalitären System träumen, in dem man buchstäblich nichts mehr vom Leben haben soll oder tun darf, ohne sich zuvor jeweils ein neues CO2-Budget zu kaufen. Eine perversere Diskriminierung armer Menschen lässt sich eigentlich nicht mehr ausdenken.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

41 Kommentare

  1. und wenn man weiß, wo er herkommt und wer ihn finanziert, kann man ihn auch einordnen:
    „Bis September 2018 war er Direktor des 1992 von ihm gegründeten Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), das unter seiner Leitung zu einem der weltweit angesehensten Institute im Bereich der Klimaforschung wurde. Von 2009 bis 2016 war er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Er ist langjähriges Mitglied des Weltklimarats (IPCC).“

    Und der Hintergrund ist ja nicht neu :
    Ottmar Edenhofer vom Potsdam-Institut für Klimaforschung
    Wir verteilen durch die Klimapolitik de facto das Weltvermögen um (…) Man muß sich von der Illusion freimachen, daß internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist.“

    Mir scheint, der hat auch schon Jahrzehnte keine neue Idee, sondern formuliert die Anforderungen der Finanz-Oligarchen nur gelegentlich neu !
    Na ja – es heißt, ein Mensch hat nur einmal in seinem Leben eine geniale Idee – und wenn man keine hat, kann man immer noch zum IPCC !

    15
  2. super super super…
    für jeden furz kann man/ frau fräulein und genderallaarsch dann 10,80 € mit dem finanzamt abrechnen…
    umweltschutz dient allen….
    dumm dümmer saudumm deutsch….

    22
  3. Keine schlechte Idee. Ich bin schon lange von der Teilhabe ausgeschlossen. Kein Geld für Fleisch, unterwegs mit dem E-Scooter und Öffies. Leben im sozialen Wohnungsbau usw. Zieht doch euern Scheiß durch. Irgendwann bekommt ihr die Quittung. P. S. Nicht von mir, sondern den „Wohlhabenden“…

    11
  4. Übrigens, die Wohlhabenden: Das sind Eure Eltern, die Euch den Scheiß ins Gehirn gesetzt haben. Die mit dem 5000€ E-Bike zum nächsten Schlachter fahren, etwas „Gutes“ vom Rind kaufen…

    16
    2
  5. Ihr könnt Euch den Klimascheiß dort hinschmieren,
    wo es den „Götz von Berlichingen“ posaunt hat.

    Faschisten, Volksabzocker, Volkszüchtiger, ihr könnt Euch
    den dreckigen Klimamist dort hinstecken, wo es den
    „Götz von Berlichingen“ gab.

    Habe heute in die Rede des schlechtensten Kanzler seit 1949
    beim WEF reingehört.
    Einfach widerlich dieser Typ, der nun auch den Lakaien für
    einen Satan macht.

    Alle Politiker, die dorthin gereist sind und wieder reisen, sind
    für mich das allerletzte, unwählbar und ich habe für diese
    Menschenfeinde nur noch Verachtung.

    Muss mich oft fragen, was diese Irren sich reingepfiffen haben?

    45
  6. „Wenn man so will, dann könnte man den so genannten kritischen, linken Journalismus auch als gesellschaftsrelevanten Journalismus bezeichnen, und gesellschaftsrelevant bedeutet in dem Zusammenhang, dass er dem sozialistischen Umbau der Gesellschaft dienlich ist analog zur gesellschaftsrelevanten Wissenschaft zum Beispiel, bei der es ja auch nur darum geht, dass naturwissenschaftliche oder pseudonaturwissenschaftliche Theorien aufgestellt werden, welche dann dazu dienen, die Gesellschaft sozialistisch umzugestalten.

    Das beste aktuelle Beispiel für so eine gesellschaftsrelevante Wissenschaft ist die Klimaforschung oder die sogenannte Klimaforschung, bei der es ja bekanntlich nicht darum geht, eine objektive Klimakatastrophe zu untersuchen oder das Ozonloch oder das Waldsterben, das gibt es ja bekanntlich nicht, sondern es geht ausschließlich darum, naturwissenschaftlich anmutende Theorien aufzubauen, mit denen man anschließend möglichst glaubwürdig die Öffentlichkeit verrückt machen kann, und mit denen die Öffentlichkeit dazu gebracht werden kann, dass sie eine sozialistische Gesellschaftsform akzeptiert.“
    — Rote Lügen in grünem Gewand: Der kommunistische Hintergrund der Öko-Bewegung – https://coronistan.blogspot.com/2023/01/rote-lugen-in-grunem-gewand-der.html

    16
  7. diese Co2 links-grünen Globalisten-Gasköpfe können mich kreuzweise! Tricksen-Tarnen-Täuschen falls die diesen Schwachsinn durchsetzen können, aber dann muß man sich fragen wie verblödet die Menschheit eigentlich ist! Es ist überfällig, daß diese Schwabschen-Harari WEF Feudalisten mit diesem ganzen Klima-Virus-Gender-Migranten-Kriegsquatsch gegen die Wand fahren. Der Schaden und Unsinn ist nun doch wirklich mehr als astronomisch, wie weit soll das denn noch gehen? Ich mache da jedenfalls nicht mit, Widerstand wo es nur geht!

    25
  8. Erinnert sich noch jemand?

    „Snow will be a thing of the past“ – https://i0.wp.com/electroverse.co/wp-content/uploads/2023/01/snow-BS-UK-crop.jpg?ssl=1

    So haben uns seit 1992 nur ve\a\scht und ausgeraubt in einem Ausmaß, das alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

    „Arctic Air Encases Europe; Russia’s Freeze Intensifies (-80.9F); Eighth Cold Wave Day Hits Delhi; Record Snow Strikes Arizona And Nevada; + Busted: HadCRUT Data Tampering“ – https://electroverse.co/arctic-air-encases-europe-russias-freeze-record-snow-arizona-nevada-delhi-hadcrut-fraud/

  9. der Plan ist anhand dieser Zahlen offensichtlich.
    500 Mio. dürfen leben, der Rest soll ermordet werden.
    Früher nannte man solche Pläne Faschismus und sie gleichen ziemlich genau dem Nazi-Holocaust, nur in sehr viel größerem Umfang.
    Wer jetzt nicht Widerstand leistet wird einer der ersten sein den es erwischt. Die Schafe würden zum Abschuss freigegeben.

    29
    • @Kane: Die Schafe würden…? Nein, die Schafe sind zum Abschuß freigegeben. und das würde ich nicht meinen, sondern meine Meinung ist, daß es so ist!

      12
  10. Zumal, es gehören drei dazu, die es wollen, und die es nicht wollen und die es nicht mit sich machen lassen. Was ist daran so schwer? Warum schenkt diesen Idioten so viel Aufmerksamkeit? Bin erstaunt, wie sich die Industrie Jahrzehnte lang, von diesen Chaoten an der Nase herumführen lassen.

  11. https://youtu.be/BmEnm2XhVI8

    „Damit ist er zu weit gegangen (jetzt eskaliert es)
    Glaubt man den Medien und der Politik, ist weiterhin unklar, wer die Nord Stream Pipelines gesprengt hat. Doch nun sind und spannende ungeheuerliche Indizien aufgetaucht. Mehr dazu in diesem Video.“

    Quelle: Dominik Kettner

    Unglaublich, was im Hintergrund die Weltwoche, CH, in die Öffentlichkeit
    brachte !
    Schaut und hört das Video bis zum Ende, dort werden Euch die Sinne geöffnet (geheimer Gasvertrag) !

    7
    1
  12. Kurze Zusammenfassung: Jeder Mensch auf diesem Planeten (und ganz besonders hier in Deutschland) ist ein ganz böser Umweltsünder! Wenn man genügend Geld hat, dann darf man sich freikaufen bzw. sich auch was gönnen. Moderner Ablasshandel funktioniert so! Wenn also Geld vorhanden ist, dann sind die von mir verursachten Schäden plötzlich nicht so schlimm…

    Es geht in Wirklichkeit darum, der einfachen Masse die normalen und gewohnten Annehmlichkeiten streitig zu machen und letztendlich ganz zu verbieten. Die Daumenschraube wird man immer enger ziehen mit Hilfe der GEZ-Propaganda. Was bildet sich auch eigentlich die kleine Verkäuferin ein, die mit ihrem Partner (Busfahrer) nach Mallorca in den Urlaub fliegt? Die spinnt wohl? Steht ihr nicht zu und fertig! Kann daheim bleiben. Das sollte gefälligst nur der zahlungskräftigen Obrigkeit vorbehalten sein, dass das mal klar ist!

    Das ganze Denken dieser „Klimaschützer“ ist krank, es ist gegen die (einfachen) Menschen und gegen das Leben ausgerichtet. Nur ein toter Mensch ist ein guter Mensch, da ja dann die angebliche Klimaschädigung ganz entfällt. Die Obrigkeit benötigt eigentlich nur noch eine begrenzte Zahl an willigten und bescheiden Arbeitsbienen.

    22
  13. Habe eben noch ein passendes Zitat von Markus Krall gelesen:
    „Das Eis am Pol noch lange blinkt, wenn das Geld im Kasten klingt.“
    Das Schlimme ist nur, dass viele Menschen diesen irren Klimakult glauben und den möglichen neuen Ablasshandel für ein notwendiges Übel halten.
    Bei Ebay habe ich kürzlich festgestellt, dass dort schon ein CO2 Konto für mich eingerichtet wurde. Ich kann dann sogar nach belieben meine Umweldschulden in den Warenkorb packen und via Paypal begleichen.
    Absurdistan!

    15
    • Maggie. Das ist das neue Geschäftsmodel. Das Geld überweist dann Ebay, natürlich bekommen die auch eine kleine Provision direkt in den sog. „Klimaschutz“. Propaganda und NGOs profitieren dann davon. Gibt bestimmt eine Menge Deppen in diesem Land, die mal so ein „gutes Werk“ tun und sich danach sogar noch freuen. Man rechnet fest mit der Dummheit der hiesigen Bevölkerung. Das passt… 🤣

      13
  14. Ist das nicht ein Angebot? Ein Angebot für alle Alten, Kranken und Behinderten nicht auf die nächste Impfung zu warten? Der Wahnsinn frisst sich durch die Gesellschaft und richtet sich und uns selbst. Ich hatte mir meinen Lebensabend auch anders vorgestellt. Aber ich denke die nach mir gehen werden, erwartet noch viel extremeres. Und merkwürdiger oder ironischer Weise gehöre ich zu denen, die soziale Gerechtigkeit einfordern. Was nun Herr Ford? Ja ich weiß Ausnahmen bestätigen die Regel. Was aber wenn ihre denke die Ausnahme ist? Zumindest in dieser Frage?

  15. WEF = Sekte
    Satanisten wollen unter sich bleiben um die Menschen
    zu reduzieren und das übrig gebliebene Leben die
    Freiheiten zu nehmen.
    Wie hat man früher Satane bekämpft?
    Man hat sie aushauchen lassen und gut war.

    Nur die Dümmsten und Besessensten wählen
    Politiker/Politikerinnen, die sich dieser Sekte
    Untertan gemacht haben.

  16. Jürgen Karsten. Sie haben Ihren Beitrag hervorragend angefangen. Super aus meiner Sicht und volle Zustimmung! Was meinen Sie jetzt aber mit Ihrer sozialen Gerechtigkeit? Warum soll die Aussage des Autors evtl eine Ausnahme sein? Sorry, ich und vielleicht auch andere Leser verstehen Sie da nicht so richtig 🤔

    • Danke für ihren Hinweis. Soziale Gerechtigkeit und soziales Engagement gibt es bei vielen Menschen von Rechts bis Links. Wenn wir anderen dieses Engagement aus ideologischen Gründen absprechen ( Linke, Rechte) sind wir nicht besser als die, die Corona Gegner als Leugner, Querdenker als Rechte und Andersdenkende als Verschwörungstheoretiker abkanzeln. Ich habe auch so meine Träume die nicht kompatibel sind mit diesem System, aber ich würde diese nie an mein soziales Engagement für andere Menschen festmachen. Und wer nur von sozialer Gerechtigkeit träumt und redet aber selber nichts dafür tut der ist ein Träumer der kein Interesse an irgendeiner Veränderung hat. Egal ob er sich Links oder Rechts nennt. Er ist beides nicht sondern ein Schmarotzer der sich auf Kosten anderer sonnt. Ich hoffe meine Antwort war ausreichend.

  17. Ja der Krieg gegen die 99% ging offiziell mit Corona los. Eigentlich schon mit der Migration, naja oder in Europa mit der EU, dem Teuro… keine Ahnung, jedenfalls haben wir nun also die Machtpyramide die sich über Jahrzehnte hinweg in die Systemstruktur gefressen hat, oder war es schon immer die Struktur gemacht von den Leuten zu ihrem Vorteil?

    Schwer zu sagen…

    Nun ist es also durch den Fortschritt soweit gekommen, dass dieser von der Machtpyramide als Waffe zur totalen Herrschaft missbraucht wird, statt das er die Menschheit immer mehr Freiheiten schenkt, was er ja tut.
    Irgendwie haben wir naiven und lieben Bürger mal wieder von Freiheit und sagen wir dem Paradies geträumt, wo im Hintergrund die üblichen Machteliten gezielt die Übernahme geplant, vorbereitet haben und nun im Dauerfeuer uns unter ihre Kontrolle zwingen wollen und dazu die Systemstruktur herrichten, ausnutzen und als Erpresserwerkzeug einsetzen.

    Das tragische ist, dass von den 99% der Unterdrückten, die große Mehrheit noch immer zuschaut und meint diesen Gängstern in Anzügen untertänigst zu gehorchen, selbst wenn diese anfangen Giftspritzen gegen sie einzusetzen und die Leute reihenweise umkippen.
    Klar in der Schule hat man ja auch das authoritäre System eingebleut bekommen hin zum Lemming, der sich eben auch von der Klippe stürzt, dient ja der guten Sache oder?

    Diese Machteliten verstecken sich zwar noch immer hinter ihrer Struktur, aber ihre Frontleute treffen sich ganz offen und debattieren für uns alle zum mitschneiden über bestimmte Pläne..

    Ich hatte bei dem Titel Verbraucher der mir gegeben wurde, schon immer ein schlechtes Gefühl. Nun verbrauchen wir also auch umgerechnet CO2 und das wird uns nun angelastet und wir haben die nächste Schuld, die wir abtragen müssen gegenüber diesem gemachten System.
    Und was man damit dann alles lostreten kann. Da sollen wir dann bald intelligente Stromzähler erhalten, weil damit alles nachgewiesen werden kann, was wir wann wie wo und wie oft nutzen und die Behörden müssen das natürlich wissen und uns dann regulieren und man darf sich nacher für das Staubsaugen, Herdnutzung oder Surfen mit dem PC daheim, rechtfertigen und selbstverständlich blechen.

    Man kann sich auf der anderen Seite auch einen neuen Lebensstandart erkaufen. Die Superreichen halten sich die Armee aus armen Leuten, die dankbar sein werden für die 25 digitalen Euros mehr die sie haben werden, wieder ins System zu den Reichen zurückverteilen und diese dann mit dem Muster sich alles leisten können, weil sie es ja der Masse stetig abkaufen, die sich gar nichts leisten können.
    Ich sehe den neuen Kreislauf der Ausbeutung schon vor mir und die Klassengesellschaft wird beibehalten.
    Es ist schon nett zu erkennen, wie sich hier wenige Menschen wie eh und je ein tolles Sklavensystem erzeugen. Die ganze Zeit lief es über Arbeiten gehen und Steuern und Finanzsystem, Besitzende und Besitzlose.. und nun befreit uns der Fortschritt in der Theorie davon, aber die Macht will eben gerne Macht bleiben und denkt sich neue Pyramidensysteme aus.
    Und damit das funktioniert, muss ein Monster geschaffen werden, also ein echt guter Grund und das ist das Klima und wenn es das nicht ist, dann sind es gefährliche Seuchen und Krankheiten und wenn das nicht ist, dann ist es eben der nächste Schwindel…

    Es ist aber auch erschütternd, dass die Masse und damit schlussendlich alle anderen ebenso, weil sie keine Wahl haben, diese gemachten Zustände gegen ihre Freiheit, gegen ihre Leben einfach so mitmachen.

    Man fragt sich, ob die Menschheit jemals sich von der Tyrannei ihrer eigenen Art befreien kann…?

    16
  18. Jedes Ar***** muss seinen Senf dazugeben, immer noch einen draufsetzen, denn dass er/sie/es nicht gehört wird und nichts beiträgt, um die Mitmenschen, hierzulande natürlich nur die Landsleute, zu unterdrücken, zu drangsalieren und ihnen Angst zu machen, ist ein herber Schlag für das aufgeblasene, lächerliche Ego.

  19. Sie haben etwas vergessen!
    Seit gestern Abend (Wisdenschaft) 5 vor 8 in ARD wissen wir, dass unerhörterweise auch Haustiere CO2 ausstoßen. Atmen, Futtermittel, ganz fürchterlich! Deshalb, wenn schon Haustier, dann ist ein Hamster dem Hund oder der Katze vorzuziehen. Wer weiß, vielleicht kann ich dem noch beibringen, mit seinem Hamsterrad noch Energie zu erzeugen. Wenn 5 Millionen Hamster pro Tag 3 Stunden ihr Rad drehen ergibt das – äh – wer hilft mir???

    • Reicht nicht! Außerdem kommen dir dann die Tierschützer auf den Hals. du kannst dich drehen wohin du willst, das Ergebnis ist immer das selbe. Alles System relevante dreht sich mit und immer um den Profit. Um was anderes geht es nicht. Egal ob Klima ,IT, Pharma ,Mensch, Tier, aus allen ist noch mehr raus zu holen, nicht nur aus einem land wie Polen. Uns regieren ungewählte Verbrecher und die wir wählten ( ich zu 100% nicht) dienen ihnen.

    • Mich treibt Angst um. Die Angst, meine Katzen mal nicht mehr ernähren zu können, weil ein durchgeknallter Popolitiker (männlich/weiblich/deppert) auf die Idee kommt, das Futter NOCH teurer zu machen, als es mittlerweile schon geworden ist.
      Oder dass die Keulung befohlen wird. Ich traue diesen Drecksäcken alles zu.
      Hauptsache kein CO2 mehr durch Haustiere.
      Die Reitpferde der „Eliten“ sind natürlich ausgenommen.

  20. Wegen dem CO2 Ablasshandel ist der poese Trump 2018 aus den Pariser Klimaabkommen ausgestiegen.
    Er wollte den Amerikanern kein CO2 Steuern auf Energie- und Lebenshaltungskosten zumuten.
    Xiden hat dass alles wieder rueckgaengig gemacht.
    Nehme jedoch an, dass sich die Amis die Klimaschikanen nicht gefallen lassen.

    • Haben sie sich mal Gedanken darüber gemacht, warum das so ist? Ich denke schon das es solche politischen Kräfte gibt. Nur werden die offensichtlich noch mehr bekämpft, als die sich offiziell in der Regierung und der Opposition befinden. Kein Mensch, keine Partei der oder die politisch verfolgt und als Klassenfeind instrumentalisiert werden, kann und wird den Kampf ohne die Hilfe der Mehrheit aufnehmen. Wir ( Die Mehrheit) sind es die umdenken lernen müssen. Die staatstragenden Parteien, ihre Medien und die Eliten in Wirtschaft und Finanzen, werden uns dabei nicht helfen. Wer an diesem System des Wahnsinns irgendetwas ändern will, muss sich dieser Aufgabe selbst bewusst werden. Der Klassenfeind ist in unseren Köpfen und Herzen eingepflanzt. Doch ist es der richtige Feind der arbeitenden Klassen? Und das ist die Mehrheit.

  21. Der Typ hat nicht alle Latten am Zaun. Solche „Experten“ sollten sich nicht länger in irgendwelchen Instituten den Arsch breit drücken, sondern sollten in nervenärztliche Behandlung. Da könnte er sich gemeinsam mit dem Impfclown hinbegeben.

  22. Find ich ne Superidee des mit Der CO² Besteuerung. Ein Mensch hier in diesem Land produziert ca. 916t von dem Teufelsgas im Leben. Des wurde dann aber für die, die Menschen in des Land setzen (gebären) mit sich bringen, dass die dann auch ordentlich blechen müssten. Denke so 100000 € oder je nach Inflation hochgerechnet auf ne durchschnittliche Lebenszeit von 86 Jahren, jetzt einmal ohne den Impfbonus mit abgezogen, dann mindestens ne gute Million. Können sich dann glaub nicht mehr alle leisten, des mit Kinder kriegen und des mit unseren zu vielen Bürgern in diesem CO² freien Land, die weniger klug sind und damit auch weniger Einkommen haben und daher sich keine CO2 produzierenden Kinder leisten können, erledigt sich dann gewissermaßen demoskopisch recht schnell. Ich bin mir sicher, Claus ist von dieser Idee hell auf begeistert.

  23. Ein Institut der österreichischen Universität Graz hat schon vor einigen Jahren gefordert, dass Personen die den angeblich menschengemachten Klimawandel leugnen zum Tode verurteilt werden müssen. Die Kritik daran konterte die Universitätsleitung mit dem Hinweis auf die Freiheit der Menungsäußerung eines Instituts. Ein Dementi o.ä. des Instituts oder der Uni Graz ist mir bis heute nicht bekannt.

    • Sie werden auch kein Dementi von dort erfahren. Und schauen sie, im Endeffekt ist es doch egal wie die Menschen verrecken, ( Virus, Nahrung ,KI , Klima, Sex etc.) Hauptsache ist doch für die Eliten dieser Welt, das sie verrecken.

  24. Ist klar, wer CO2-Steuern nicht zahlen müssen wird: Flüchtlinge, „Neue Deutsche“ und HartzIV-ler.
    Alle anderen werden dann wohl auswandern, wenn so ein Sch*** kommt.
    Allerdings wird so eine Steuer wohl Stückchen für Stückchen eingeführt werden, erstmal „nur als Ermutigung zum CO2-sparen“, dann nur zum Teil zu bezahlen, dann nur von Leuten, die es sich leisten können usw.

Kommentarfunktion ist geschlossen.