Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Brandanschlag auf Umzugsspediteur: Neuer Linksterror gegen die AfD?

Brandanschlag auf Umzugsspediteur: Neuer Linksterror gegen die AfD?

Ausgebrannter Fuhrpark Sven Eberts vorgestern früh (Foto:Screenshot:Twitter)

Auch wenn der Fall wie üblich nur unter ferner liefen und allenfalls “Vermischtes lief” und bereits wieder munter zur Tagesordnung übergegangen wird: Der Anschlag von Hohenweiden in Sachsen-Anhalt, bei dem es sich mutmaßlich um den nächsten  gewaltsamen Übergriff auf einen AfD-Politiker handelte, demonstriert die “Normalisierung” des politisch-medial unablässig geschürten Kampfes „gegen Rechts“ wieder einmal zu 100 Prozent. In der Nacht zum Montag brannten auf dem Gelände des Umzugsunternehmers Sven Ebert mehrere Umzugslaster aus. Wie die Polizei mitteilte, brannten fünf Firmenfahrzeuge aus, ein weiteres Fahrzeug des Unternehmens sowie ein nicht zur Firma gehörender Pkw wurden beschädigt.

Der Sachschaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt. Eine Mitarbeiterin bestätigte, dass der gesamte Fuhrpark der Firma zerstört worden sei. Nur ein Fahrzeug sei noch verfügbar, der Betrieb werde nun mit Leihfahrzeugen fortgeführt. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen werden vom Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Halle (Saale) „in alle Richtungen“ geführt, wie es hieß.

Antifa-Rache für Preis zugunsten der “Identitären Bewegung”

Vieles deutet jedoch auf Brandstiftung aus politischem Hass hin. Ebert engagiert sich in der AfD und ist Mitglied im Gemeinderat von Schkopau (Saalekreis). Vor einigen Jahren wurden bereits Farbattacken auf seine Firma verübt, möglicherweise, weil er der „Identitären Bewegung“ einen mit 3.000 Euro dotierten Preis verliehen hatte. In der Berichterstattung über den Brand fehlt auch nie der Hinweis, dass Ebert 2021 zwei junge Frauen attackiert haben soll und deshalb zu Jahresbeginn zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt wurde.

Dass das Urteil noch nicht rechtskräftig ist, Ebert Revision eingelegt hat und die beiden mutmaßlich angegriffenen Frauen zuvor AfD-Wahlplakate besprüht hatten, fällt dabei meist unter den Tisch. Vermutlich reiht er sich also in den kaum noch überschaubaren Katalog von AfD-Politikern ein, deren Eigentum und sogar Leben dem Linkstaat als Freiwild gelten. Aus Erfahrung mit früheren Attacken ist nicht davon auszugehen, dass die Täter gefunden werden.

12 Antworten

  1. Ist doch ein Wahljahr, da muss man natürlich alle Mittel, ob gegen Einzelne oder Partei, ausschöpfen (Sarkasmus Ende) https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_100387506/afd-niedersachsen-razzia-in-bueroraeumen-verstoss-gegen-parteiengesetz-.html Bei denen ist es ja auch schlimmer als bei den Grünen, wo man vor lauter Vetternwirtschaft schon nicht mehr, wer mit wem wie verbandelt ist und bei dem Club Der Unfähigen https://perspektive-online.net/2023/05/vetternwirtschaft-bei-den-gruenen-spendenaffaere-bei-der-cdu/ SPD und FDP gehören natürlich auch zu dem Haufen. Man muss sich nur an die Flick-Affäre erinnern.

  2. @vom Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Halle (Saale) „in alle Richtungen“
    na – die werden auch was herausfinden – wie der Buschmann bei den Pipelines !
    Wer da Schutz vor der Antifa will, sollte sich besser an die örtliche NPD wenden oder an die Rockergruppe seines Vertrauens – da ist der Schutz besser als bei der “Polizei” !
    Die werden ihn im Zweifeldfall lieber verhaften wegen Überschreitung der Notwehr oder unerlaubten Photographien der Täter oder ähnlichem ! Falls nicht Polizei oder VS selbst am Werk waren ! In Zivil und bei dieser Polizei und Justiz fällt das gar nicht auf – schließlich hat es ja den “politisch Richtigen” getroffen !

  3. Wer in jungen Jahren Bücher über den Untergrundkampf der Kommunisten gelesen hat, die später auch in der DDR teilweise nicht mehr Verfügbar waren, wo nach auch die Grünlackierten handeln, der wundert sich nicht darüber. Es wird noch schlimmer werden. Das werden dann aber auch alle merken. Siehe den Anschlag auf Tesla. Das ist dann aber zu spät.

  4. Je mehr die Antifa (ist ja eher die Anti-Antifa) Brandanschläge vollführt und gegen die AfD hetzt, desto mehr bekommt die AfD Zulauf.
    Die Anti-Antifa kann wegen meiner laufen.
    Die Anti-Antifa benimmt sich mit ihrer Zerstörwut wie das in historischen Fachbüchern und in Zeitzeugen-Aussagen zu der Zeit zwischen 1918 und 1933 berichtet wird. Kein Wunder, dass die Faschisten nach 1933 beliebt waren. Denn diese wurden von Vielen gewählt, die es satt hatten, dass die damalige Anti-Antifa ab etwa 1920 bis 1933 eine Art Bürgerkrieg in Deutschland betrieb. Von daher ist das ein Eigentor der Anti-Antifa. Je mehr die Anti-Antifa das macht, desto mehr verlieren die Linkschen, zu denen diese gewalttätigen Anti-Antifanten gehören.

  5. So lange der Dumm-Michel weiterhin Angst vor den zwei oder drei Reichsbürgern im Land hat, aber nicht vor den unzähligen linken Terroristen oder islamischen Gefährdern, so lange wird der linke Terror nicht als solcher anerkannt und die Konsequenzen viel zu gering aus fallen.

    12
  6. Ich nehme mal an das die Polizei mit Hochdruck an dem Fall arbeitet ? Wahrscheinlich hat sich das selbst entzündet. Naja, warten wir mal ein paar Tage ab und schon werden sich die Beweise umdrehen. Sehr wahrscheinlich waren das Rechte. Aus dem Grund müssen unbedingt auch die Demos gegen Rechts wieder hervorkommen und es werden sich bestimmt noch ein paar Euro und Cent finden im Kampf gegen…….. .

  7. Es gibt Tage, an denen frage ich mich, ob jene, die sich so vehement darum bemühen, die als in Teilen bereits verloren und in Restbeständen noch als “da” empfundene Freiheit zu retten, sich der Lage, in der sich das so komplexe und doch so filigran vernetzte wie verletzliche Gefüge dieser Gesellschaft inzwischen befindet, wohl bewußt sind?

    Der demokratische Grundgedanke ist, jeder Meinung, sei sie noch so elitär, abstrus, verrückt, anders, konträr oder radikal, einen offenen und geschützten Debattebraum zu gewähren. Und? hat sich dieser demokratische Ǵrundgedanke nicht schon in großen Teilen … … … pfffffft… … … verflüchtigt?
    Schaue ich mir nur an, wie mit der “blauen Partei” umgegangebn wird, erpbrigt sich die Frage natürlich.
    Und von der “blauen Partei” spreche ich, weil ich gerade an dieses bitterböse KI-Machwerk denke, das da gerade viral geht.

    Ich sags mal mit dem Physiker …..
    … gasförmiger Stoff kann an keinem Ort gehalten werden, wenn dieser nicht zur Umwelt hin durch eine genügend druckfeste Trennwand verlässlich abgedichtet wird.
    Welcher Taucher käme auf die Idee, Atemluft zum Tauchgang mitzunehmen, wenn diese nicht in einer dichten Flasche verpackt wäre?

    Übersetzt in das soziale Gefüge einer Gesellschaft könnte ich es so beschreiben:
    Gedanken und Meinungen sind auch flüchtige “Substanzen”. Gültige, ehtisch und moralisch ernsthaft ungesetzte Gesetze bilden eine solide, genüber zerstörerischen Einflüssen “dichte” Schutzwand, innerhalb der sich Gedanken und Meinungen frei entfalten können. Wird diese Schutzwand löchrig, und niemand ist fähig, sie zu raparieren, werden sich die “flüchtigen Substanzen der Freiheit” alsbald verflüchtigen. Wie Luft aus der Taucher-Atemflasche sich verflüchtigt, wenn ein defektes Ventil nicht repariert wird.
    Ich schaue jeden Tag, aber ich sehe niemanden, der die Mittel und Möglchkeit zu haben scheint, die nötigen Reparaturen auszuführen.

    Sprüche, wie “… dass endlich genug aufwachen müssen, um den Kurs zu korrigieren, denn schließlich sind wir doch die Mehrheit…”. kenn ich. Zur Genüge. Halte ich aber für Kokolores, weil…
    Ich sehe kein “Wir” ! Ich sehe “Viele” Ja. Und ein paar Grüppchen, die von sich vielleicht von “wir” sprechen mögen. Ja, vermutlich. Aber ein große “Wir”? Die überragende Mehrheit von den Vielen steht alleine da. Bestenfalls äußerlich etwas “geeint” anmutend im Kielsog irgendeiner Partei. Aber faktisch allein. Ja selbst innerhalb von Familien inzwischen immer “alleiner”.

    Nicht dass ich diesen Menschlein irgendeinen Vorhalten machte. Niemals! Jedem die eigene Schuld an dieser Misere an den Hals zu schimpfen – Kinderkram in meinen Augen. Substanzlose Phrasen, gedroschen, in seeliger Unwissenheit um die tieferen, psychosozialen Konfiguretionen der Menschen.

    Hier und heute haben wir es mit keinem Phänomen zu tun, das einen um die soziodynamischen Auf- und Niedergangsprozesse in den Menschengesellschaften Kundigen staunen machte. Alles schon da gewesen, hinlänglich bis ins feinste Detail ausführlichst beschrieben und erläutert.

    Und? … Hats uns vor etwas bewahrt? … Nein.
    Wirds jemals irgendwen vor ähnlichem bewahren?
    Warum sollte es? Nichts spricht dafür.

    Klar … manche träunmen gewisse davon, wieder Revolition zu spielen.
    Brutalphantasien, die ja auch immer wieder gerbe der “blaueb Partei” unterstrellt werden.
    ZACK – her mit den Blutgerüsten . Und ZACK – ab die Rüben, bis das Blut wieder knöcheltief durch die Straße fließt. War sicher ne Mega Party, damals in Paris.
    Und? Hats was gebracht?
    Ich mag es falsch bewerten, aber aus meinem Blickwinkel sehe ich, wie die so mutigen Franzosen heute, keine 250 Jahre nach dem Mega-Event der Großen Revolution, noch tiefer in der Sch…. , oops, Pardon > noch mehr unter der Knute ihrer Machteliten stehen als jemals zuvor.

    Ergo … “Viel Rauch um nichts”
    (“…” war übrigens n lustiger Film 🙂 Kinostart hier Mai 1979 :-))

    OK .. ich habe jetzt keine Lust mehr zum tippen – und ist auch eh schon viel zu lang geworden dieser Text.
    Also schnell zur Auflösung ….
    Ich lese jetzt schon sooo viele Jahre gute Texte und höre ebenso lange auch schon gute Beiträge, aber …
    die alles entscheidende Frage wird nur sehr, sehr selten gestellt, und … bis jetzt nicht beantwortet.
    Und die Preisfrage lautet:

    WARUM ist dieses Menschendasein eigentlich so eine Tragödie in Dauerfschleife?

    PS
    Zur letzten Frage bitte keine Verweise auf die “Geschuppten”.
    Es ist irrelevant, ob so etwas am Werke ist oder etwas anderes.
    Dies alles fällt in die Rubrik “Symptombetrachtungen” und führt nur vom Hundersten ins Tausendste und wieder zurück. Kreisverkehr. Und der führt bekanntlich nirgendwo hin 😉

    1. “WARUM ist dieses Menschendasein eigentlich so eine Tragödie in Dauerfschleife?”

      Weil die meisten Menschen sich leben lassen wollen.
      Die wollen kein selbstbestimmtes Leben. Sie wollen ein fremdbestimmtes Leben.
      Sonst hätte z.B. Corona nicht funktioniert. Stell dir vor, sie hätten den Politiker einfach den Mittelfinger gezeigt und nicht mitgemacht. Es wäre alles im Sand verlaufen.
      Aha, ein Schnupfen … Die Alten sterben? Die sind krank? Überdurchschnittlich alt? Was sollen die auch sonst tun? Furchtbar wäre es gewesen, wenn die jungen sterben würden.
      Ist das sowas, wie vor 10 Jahren mit der Schweinegerippe, die keiner gemerkt hat? Oder die Vogelgrippe davor? Die auch niemand sah. Oder wie BSE? Waldsterben, Ozonloch usw. usf. Nicht zu vergessen Aids. Also, wenn ich mich noch an die damalige Panik um das Thema Aids erinnere, kamen auch die Sprüche: Wir werden alle sterben. Das ist Gottes Gericht, weil ihr in Sünde lebt … blablabla …
      Und was ist? Nichts ist.
      8,3 Mrd. Menschen sprechen nicht für “wir werden alle sterben”.

      Aber sie haben mitgemacht. Nein, sie wollten mitmachen und haben jeden, der nicht mitmachte, weggebissen. Sie sind Mitläufer und Mittäter.

      Das ist aber nur ein Aspekt. Ich denke, die Beantwortung deiner Frage könnte Bücher füllen.

      Angst vorm Tod und deshalb auch Angst zu Leben, Geld, Gottesfürchtigkeit und noch viel mehr … ich höre jetzt lieber auf.

      1. @Ronny sagt: …. 18. April 2024 um 14:57 Uhr

        Zit.:”…Weil die meisten Menschen sich leben lassen wollen….”

        Vielen Dank! für Deine so ausführliches Echo !!
        Immer wieder ein “Geschenk”, wenn sich ein Mensch tatsächlich von einem auch ausführlicher ausgerollten Gedanken angesprochen fühlt und bewogen, sich zu äußern. Ob zustimmend oder kontrovers – im Kern egal. Die ehrlich Debatte ist das “Goldstück” in Tonnen von Sand 🙂

        In meinem Falle führe ich die Breite und Tiefe gewisser Betrachtungen natürlich auch auf mein individuelles Interessiertsein zurück, VOR ALLEM aber auf die Anzahl Jahre, die ich inzwischen durch diese Gegenwart “stolpere”.
        Lass mich kurz ein Bild skizzieren. Wenn Deine Teit und Intesse es erlauben, würde mich Deine Meinung dazu ehrlich interessieren.
        Also ….

        … Den größten Teil meiner Lebenszeit habe ich (und meine Mitwelt ;-)), Temperament bedingt, mächtige Adrenalinschübe ertragen müssen, weil mich das in meinen Augen so ignorant, gleichgültig, bückelnd, opportunistisch, feige, kleingeistig, rückgratlos, habgierig, ängstlich, unreflektiert bis dumm anmutende Verhalten der meisten Menschen einfach nur immer wieder auf die Palme brachte.
        … Irgendwann kam eine Zeit, in der Wut, Zorn, Verachtung, Groll und die Verzweiflung über all das, blasser wurde. Verändert hatte das ja eh nie etwas. Und mit fortschreitender >Beruhigung< tauchten Fragen auf…

        Warum sind die Vielen so?
        Warum sind Wenige so ganz anders “konfiguriert”?
        … und ich stieß auf interessante Sachverhalte. z.B.:
        – In jeder Gesellschaft sehe ich Eine Große Herde, die wie blind jeder Weisung folgt. Eine kleine Herde, die refelektiert selber denkt, viel Gelogenes durchschaut, und ggf. nur unter Zwang folgt. Und dazu noich eine handvoll Figuren, die das Spiel lenken.
        – Die “kleine Herde” auch scheinbar nie die Machtpositionen inne.
        – Der aufgezeichneten Kulturgecshichte glaubend, sehe ich: So ist es heute, so war es schon zur Zeit römischer Kaiser, und ebenso vor Jahrtausenden unter babylonische und sumerischer Herrschaft.

        Kurz … es war scheints nie anders. Trotz unzähliger Kriege, Revolten, Revolutionen und Aufstände hat sich NICHTS geändert.

        Das schien mir bemerkenswert und Grund genug, die Suche fortzusetzen. So ein Kommentarbereich taugt natürlich nicht, um alles auszurollen. Für einen tiefer bohrenden Leser vielleicht aber dennoch genügend interessante Aspekte, für weiteren Austausch 🙂

  8. “ist nicht davon auszugehen, dass die Täter gefunden werden.”
    Das wird ablaufen wie beim Versteckspiel mit meinem kleinen Neffen, da schaut zwar der Fuß aus dem Schrank, aber man steigt drüber und murmelt beständig das Mantra “Ja wo isser denn? Gleich hab ich Dich!”.

    11
  9. “War sicher ne Mega Party, damals in Paris.
    Und? Hats was gebracht?”

    Nieder mit der Monarchie schrien sie, und krönten Napoleon zum Kaiser, der Europa mit einem Krieg überzog. Er stand auch vor Moskau.
    Franzosen … Ich mag sie nicht.

    3
    1
  10. Frankfurter Rundschau fantasiert über ein Schreckgespenst einer AFD-Regierung
    Realität einer AfD-Regierung: „Es käme zu einer Verfassungskrise“
    https://www.fr.de/politik/afd-landtagswahlen-2024-sachsen-thueringen-verbot-demo-potsdam-geheimtreffen-92777989.html

    Während dieselben Schmierblätter in der Coronadiktatur keine Verfassungskrise sahen, schlimmer noch den Medien gingen die Coronamaßnahmen sogar nicht weit genug. Obwohl während der Coronakrise unsere Grundrechte, Menschenrechte, Bürgerrechte außer Kraft gesetzt wurden. DIe verfassungsmäßige Ordnung wurde beiseitegeschoben. DIe Polizei griff gegen alle Coronademos hart durch udn die Justiz ließ sogar Coronakritische Bürger,unliebsame Ärzte und Richter verfolgen…
    Unsere Medien haben komplett den Verstand verloren.
    Einer der schlimmsten Corona-Diktatoren Europas der Söder aus Bayern läuft immer noch straffrei herum und will der Bevölkerung etwas über die Demokratie erzählen, unfassbar…