Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Corona wird ad acta gelegt, jedoch…

Corona wird ad acta gelegt, jedoch…

Nach der “Pandemie” ist vor der “Pandemie” (Symbolbild:Imago))

Still und leise legt das System Covid-19 zu den Akten. Eine Aufarbeitung möchte man nicht. Schuldeingeständnisse gibt es kaum oder nur sehr halbherzig. Bitten um Verzeihung liest und hört man so gut überhaupt nicht. Was vor einem halben Jahr noch dominierend die Medien füllte, ist längst zu einem Tabuthema geworden, das man am besten überhaupt nicht mehr irgendwie anschneiden möchte. Das Gras des Vergessens soll über die letzten drei Jahre wachsen.

Warum nur muss ich dabei an die Wendehalsjahre nach 1945 und – in Mitteldeutschland – nach 1989 denken? Verzeihen könnte ich – so schwer es in einigen Fällen auch wäre – sicherlich, wenn man ernsthaft darum bitten würde. Doch wer bei sich selbst gar keine Schuld sieht, dem kann ich  auch nicht verzeihen.

Ich ahne Böses…

Ich versuche selbst die letzten drei Jahre irgendwie zu vergessen. Doch spätabends holen mich die Gedanken immer wieder ein: Zu viele Menschen, die man einst eigentlich lieb gewonnen hatte und die einem nahestanden, haben erbarmungslos “mitgemacht”. Und oft frage ich mich: Was hätten diese Menschen noch alles “mitgemacht”, wenn es der Staat befohlen hätte? Das ist die entscheidende Frage, die mich sehr traurig macht. Denn in vielen Fällen erahne ich Böses…

Dummheit und Angst: Damit versuche ich dieses Mitmachen zu erklären – oder gar zu rechtfertigen. Doch ist das als Entschuldigung ausreichend? Ja, auch ich habe selbst – bis zu einem gewissen Grad – mitgemacht. Ich wollte meinen Arbeitsplatz behalten. Ich wollte weiterhin mit den Eltern am Weihnachtstisch sitzen. Ich wollte weiterhin in die erholsamen Höhen des Sauerlandes fahren. Die letzten drei Jahren waren auch für mich ein Lehrstück. Ich hoffe, dass ich so etwas nie, aber auch wirklich nie, nie wieder erleben muss. Allerdings schwant mir Böses. Der nächste Wahnsinn wird kommen. Die Frage ist nur: Wann? Hoffentlich sind wir bis dahin alle klüger und widerstandsfähiger. Hoffentlich.

28 Antworten

  1. Nein. Sie werden es nicht. Lassen Sie alle Hoffnungen fahren…
    Bei den Nazis hat’s funktioniert. In der Zone hat’s funktioniert bis es wirklich nicht mehr ging. Und hier muß noch viiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeel mehr Wasser die Elbe runterfließen.
    Die Kommunisten wußten es genau: Der Umsturz kann nur siegreich sein, wenn zuallererst die Post- und Telegrafenämter sowie Presse und Kulturbetrieb besetzt und zerschlagen werden. So konnte sich der Schlamassen 70 Jahre halten.
    Wir haben noch viel Zeit. Startpunkt war 2008

    11
  2. Solange diese kriminelle Aktion nicht restlos aufgearbeitet wird, solange wird sich in der Bevölkerung auch nichts ändern. Wie sollen denn die Menschen klüger werden, wenn viele immer noch nicht verstanden haben, was da mit uns allen passiert ist.
    Viele glauben ja immer noch, dass es sich bei uns um Verschwörer, Spinner, usw. handelt. Sie haben keinen Schimmer, was da noch alles auf uns zurollt.
    Sie haben immer noch nicht verstanden, dass nur UNGEHORSAM uns retten kann, anstatt den Regierenden blind zu vertrauen. Alles zu hinterfragen sollte das Credo jedes einzelnen werden!

    25
  3. Das war nicht der letzte “Rattenfänger von Hameln”!
    Es kommen weitere Planspiele!
    Oh 😲 ja, ich hatte gewarnt, ich war Insider, ich habe Fachkompetenz, bei ganz wenigen hat es genutzt…
    Viele merken immer noch nichts…
    Meine Konsequenz:
    Nie wieder, und gegen mein Helfersyndrom ankämpfen!
    -Ist gesünder-

    (Klimawandel, die neue Plandemie ist schon präsent)

    21
  4. Tja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber ich kann Sie beruhigen. Nein es wird nicht anders. Nein es wurde nicht drauß gelernt. Zumindest nicht das was Sie sich erhoffen. Sie sollten das nächste Mal einfach normal weiterleben, ging ja das letzte Mal auch. Also zumindest auf dem Land, wo fast normal Menschen wohnen.
    Es gibt doch diesen schönen Spruch der Friedensbewegung: Stell Die vor es ist Krieg und keiner geht hin.
    Mal drüben nachdenken und nicht nur nachdenken sondern auch so leben. Dann wirds beim nächsten Mal nicht ganz so schlimm. Wenn Ihr Nachbar stirbt, sterben Sie auch auch nicht aus Solidarität mit oder etwa doch?
    In diesem Sinne, viel Glück.

    14
  5. Was man freiwillig mitgemacht – auf Grund – mangelnde Informationen eingeholt zu haben
    sollte jeder selbst verantworten.
    Was ich aber nicht vergessen/verzeihen kann sind Zwangsmaßnahmen !!
    So habe ich Strafantrag gestellt – die StA sucht verzweifelt womit sie die Beschuldigten verteidigen könnte – werde über Ausgang berichten.

    Leider sind es viel zu wenige, die meinen Gang mitgehen.

    23
  6. Herr von Syborg, Sie sind ein guter Mensch. ICH verzeihe nichts. Die, die mich beschimpft und diffamiert haben, waren ausschließlich Politiker. Im normalen Leben habe ich nur ungläubiges Staunen und Schweigen erfahren, ohne dass jemand den Kontakt zu uns abgebrochen hätte. Warum also sollte ich Politiker je verzeihen? Sie sind die Monster und auch die Mörder. Sie haben gewusst, WAS die Gentherapie den Menschen antut. Sie haben bewusst Schwangere zur Spritze getrieben und damit den Tod von ungeborenen und schon geborenen Leben zu verantworten und wollten bewusst, dass Frauen unfruchtbar werden. Mördern verzeihe ich niemals! Es ist mir egal, in welchen Diensten sie gestanden haben. Jeder Mensch hat die Wahl, entweder zu den Mördern zu gehören oder zu denen zu halten, die diffamiert werden. Auch Politiker haben die Wahl. Man denke daran, dass der “Impf”zwang es fast durch den BT geschafft hätte. Auch die vielen Abgeordneten die dort für den Zwang gestimmt haben, hatten Unterlagen vor sich liegen, die ihnen die Wirkungsweise und die Nebenwirkungen (letztere auf 9 (!) Seiten, vor Augen führte. Wenn sie zu faul waren, dieses Papier zu lesen, sind auch sie Mörder, zwar verhinderte, aber dennoch. Sie sind Kollaborateure des Todes! Nein niemals werde ich diesen Staat verzeihen, was er vorgehabt hat, mit mir zu tun und was er mir schon ohne Spritze angetan hat.

    31
  7. “Corona wird ad acta gelegt”

    Ganz im Gegenteil holt die EU noch vor der WHO zum großen Schlag aus, und solange nicht jeder kapiert hat, dass es keine krankmachenden Viren gibt, werden die durchgeknallten Nullchecker und Berufsschwerstverbrecher der Virussekte weitermachen wie bisher.

    Warum lebt die Viruslüge eigentlich noch? Vielleicht auch deshalb:

    “Goethe sagte: ‘Solche Leute gehen im Irrtum fort, weil sie ihm ihre Existenz verdanken. Sie müssten umlernen, und das wäre eine sehr unbequeme Sache. Sie beweisen auch die Wahrheit nicht, und das ist auch keineswegs ihre Absicht, sondern es liegt ihnen bloß daran, ihre Meinung zu beweisen. Deshalb verbergen sie auch alle solche Experimente, wodurch die Wahrheit an den Tag kommen und die Unhaltbarkeit ihrer Lehre sich darleben könnte … wenn wir aber diese These [Charite-Professor über das Herz nicht als Pumpe] aufgeben, dann fällt unser ganzes Weltbild zusammen, und das können wir uns eigentlich nicht erlauben.”

    1/2: Olaf Koob: Warum das Herz keine Pumpe ist – https://www.youtube.com/watch?v=0GNA6nlHV-A

    Warum fallen mir da nur die ganzen “Virologen” ein?

    Der WHO-Pandemievertrag darf auf keinen Fall ratifiziert werden! – https://coronistan.blogspot.com/2023/04/der-who-pandemievertrag-darf-auf-keinen.html

    Unterdessen konnte die EU(dSSR) einen bemerkenswerten Coup landen, der das Potential hat, alles zu toppen, was wir bisher in Sachen Covid-Terror erlebt haben.

    Neue Verordnung ermöglicht EU-Kommission Ausrufung einer Pandemie wegen “gesundheitlichem Notstand” – https://tkp.at/2023/04/21/neue-verordnung-ermoeglicht-eu-kommission-ausrufung-einer-pandemie-wegen-gesundheitlichem-notstand/

    10
  8. Es geht hier nicht um Wendehälse oder Verzeihen, sondern darum, daß hier staatlicher Völkermord, vor aller Augen, ablief und weiterhin abläuft. Das unter den Tätern auch jene sind, welche die Täter anklagen / aburteilen müßten. Damit dieses gesamte System, nach allen Maßstäben, welche die BRD seit 74 Jahren verbreitet, verbrecherisch ist und aufgelöst gehört.

    Es ist bösartig, der Feind. Da gibt es keine Kompromiß, weil der Kampf / Krieg immer noch wütet. Aber das merkelt ihr, auch Herr von Syburg, wohl erst dann, wenn die nächsten Einschläge kommen, insbesondere vor den eigenen Füßen.

    Auch paßt der Doppelvergleich 1945 / 1989 so gar nicht, denn in beiden Fällen waren die Systeme gescheitert. Die waren tot, erledigt, entsorgt. Was eine gänzlich andere Lage bedeutet.

    PS: Gestern irgendwo gelesen im Netz. Umfrage unter den “Mündigen Bürgern”: Fast 50% wollen sich weiterhin jährlich boostern lassen, insbesondere jene, die schon den 3. oder 4. “kleinen Pieks” haben. So viel zum weiterhin erfolgenden Völkermord, falls es wer nicht mitbekommen hat.

    18
    1. 50% wollen sich weiterhin von ihren Sensenmann-Dealer anfixen lassen? 🧐

      Potzblitz, dann besteht ja noch Hoffnung, dass das bunte System inkl. deren dämlichen Wähler einen baldigen Turbo-Booster-Abgang ins Nirwana der ewigen Jagdgründe macht.

      Ihr Wort in Gottes Ohr Herr Junge! 😎

  9. Den Verlust von ehemaligen “Freunden” kann man traurig finden oder als Befreiung verstehen, eigentlich zeigt sich immer in Extremfällen wer wirklich ein Freund ist und ob es ihm/ihr wirklich um den Menschen geht oder nur um den Nutzfaktor den man von jemanden hat.
    Ich habe meine Antworten bekommen und die Gelegenheit gründlich aufzuräumen, mich ärgert heute nur das ich das nicht schon früher getan habe und mich stattdessen in einen Wulst von Kompromissen gefangen hatte ohne das es mir eigentlich bewusst war.
    Viele haben sich als derart primitiv offenbart das ich das nur noch als abstoßend empfinden kann, einige davon hielten sich für völlige Anti-Nazis, es waren genau sie die völlig blind die C-Diktatur befürwortet haben, sowas hat neben mir keinen Platz.
    Wer zu dumm ist die Realität selbst zu erkennen und sich selbst vor Manipulation zu schützen, dessen Dummheit ist eine Bedrohung für seine eigene Sicherheit.
    Ich bin mir absolut sicher, wären die Maßnahmen immer noch radikaler geworden hätten mich diese “Freunde” sogar verraten, schließlich war ich als Ungeimpfter praktisch ein Mörder und sowieso ein Irrer!
    Nein, niemand hat sich bei mir entschuldigt, niemand hat gesagt “du hattest recht”, niemand gibt irgendwas zu oder zeigt Reue das er seine Kinder krank geimpft hat.
    Ich habe niemanden verloren ich habe mich selbst gewonnen und ich bin stolz auf mich das ich mich auf mich selbst verlassen kann.

    31
    1
  10. Ach, WIR werden schon klüger und widerstandsfähiger sein, nur die ANDEREN machen mir schwerste Sorgen! Der Bürger ist nicht mal gewillt, bzw., in der Lage, vorausschauend zu wählen, obwohl das Vorergebnis schon zu erkennen ist…eins ist klar, das nächste Mal dreh ich den Spieß um, ohne zu zögern…

    6
    1
  11. @CORONA WIRD AD ACTA GELEGT
    Ist es nicht – das erzählen die Betrüger nur !
    Die Ermächtigungsgesetze sind nicht nur weiter in Kraft, sie sind auch an die WHO ausgelagert !
    Die Abschaffung von Grundgesetz, Grundrechten und Demokratie und die Diktatur über die Panik-Titel Viren und Klima ist festgeschrieben bis ins Grundgesetz.

    Der politische Terror mag derzeit etwas zurückhaltend sein, aber es werden schon die nächsten gen-Experimente geplant für den Herbst, die WHO bereitet ihren eigenen Spritzen-Run vor, wenn ich mich recht erinnere, will auch die WTO mitspielen, Gates hat da schon vorgelegt und erwartet einen Return ov Invest !
    Daneben wird der Klima-Terror hochgefahren, Ausgangs- und Kontaktsperren nach Pandemievorgabe inbegriffen.

    Es ist nicht Ad Acta – es wird unter geänderten Prämissen weitergeführt !

    Ob es Ad Acta gelegt ist, können sie leicht sehen – wenn die Corona-Verbrecher hinter Gitter sitzen !
    Solange sie frei herumlaufen, geht nichts ad acta, es wird nur zur Wiederverwendung unter den Teppich gekehrt !

    23
    1
  12. und wer sich erinnert – ein deja vue :
    https://journalistenwatch.com/2023/04/24/dobrindt-knallhart-vorbeuge-haft-fuer-klima-straftaeter/
    “Die CSU dringt auf ein härteres Vorgehen gegen die Klimakleber der “Letzten Generation”. “Wir stellen eine zunehmende Radikalisierung in Teilen der Klimabewegung fest”, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). “Das sind Chaoten, die Straftaten ankündigen, wiederholt Straftaten begehen und damit eine ganze Gesellschaft in Geiselhaft nehmen.””

    Und jetzt wissen sie auch, warum sie ihre eigenen Schlägertrupps so ans Bein pinkeln.
    Wollten sie was gegen Klima-Kleber und “letzte Generation” tun, müßten sie nur ihre Unterstützung und Finanzierung einstellen – und das Thema wäre erledigt.

    Aber sie wollen den Corona-Terror fortsetzen, und die Klima-Chaoten sollen die Legitimation für eine Verschärfung der Terror-“Gesetze” liefern.

    Danach wird es gegen Spaziergänger angewandt – Begründung kann dann ja fast beliebig sein, wenn man der Justiz heut so zusieht. Mehr als Begründungsfindung für die vorgegebenen Urteile mach die ja nicht mehr !

  13. Ich habe nicht mitgemacht, bin aber darauf nicht stolz, weil ich als abgeschieden lebende Rentnerin nicht drangsaliert wurde. Aber ich merke in meinem Umfeld, dass fast alle das Thema abgehakt haben und auf keinen Fall mehr darauf angesprochen werden, geschweige denn Kritik an all dem hören wollen. Dass die Regierung jegliche Versuche einer Aufarbeitung blockiert, war mir klar. Aber wenn ich in den freien Medien unterwegs bin, höre und sehe ich soviele Bemühungen um Klarheit, und zwar von hochkarätigen Wissenschaftlern, Jura-Experten etc, und das vor allem in den USA. Auch in der EU, einschl. EU-Parlament, gibt es tolle Persönlichkeiten. Ich frage mich, ob die alle auch ignoriert werden können. Kann es mir angesichts der hochkarätigen Qualität der Widerständler zwar kaum vorstellen, aber die Macht von WHO, WEF und dergleichen Inkarnationen des Bösen wird wohl auch all das erstickt werden. Oder vielleicht in 50 Jahren wieder aufs Tapet kommen, aber dann ist es zu spät, vor allem für die unzähligen Impf-Opfer. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie sehr diese leiden unter dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit.

    10
  14. Derzeit kommen täglich neue Impfschadensmeldungen ans Tageslicht. Die Menschen hören weg. Sie wollen es nicht wahrhaben. Keiner will darüber reden. In meinem Bekanntenkreis, dasselbe. Es handelt sich hier um einen Prozess der Verdrängung.

    13
    1
  15. Hallo hier mal etwas aus der Pflanzenwelt. Also die Natur ist wirklich sehr sehr schön doch auch in ihr lauern die Gefahren. Da nehmen wir doch mal die Mistel unter der man sich ja küssen sollte.
    Nun die Mistel ist ein Schmarotzer der seinen Wirt erbarmungslos missbraucht und dies ohne dabei zu erkenen, dass dabei der Wirt also Baum, in diesem Fall der deutsche Bürger/der Staat letzten Endes verenden wird.
    Nun wir haben de facto eine Mistelvariante als Regierung und unter ihrem Wuchs da küssen sich die Klimaretter und Gestalten die sich sonst nie geküsst hätten, da werden angebliche Ehen geschlossen die auf keinerlei Fundamenten ruhen die uns unsere Kultur gegeben hat,
    doch der Tanz des Schreckens der geht weiter bis zur Unkenntlichkeit dessen was einst unsere Kultur ausmachte.
    Der gemeine Namen dieser Mistelart heisst der ” vergessliche Olaf” und das erschreckende an dieser Sorte ist, dass diese eben nicht durch eine Form der geforderten Intelligenz leuchtet auch nicht unter den Begrifflichkeiten Weitsicht, Phantasie, Verantwortung,Ehrlichkeit, Anstand oder gar Wissen. Nein diese Form ist noch nicht einmal fähig zu erkennen, dass sie selbst durch ihre dümmliche Maßlosigkeit den Wirt von dem sie lebt zerstört und somit selbst dem Untergang geweiht ist

  16. https://reitschuster.de/post/corona-aufarbeitung-ade-kein-zweiter-untersuchungsausschuss/

    „Corona-Aufarbeitung adé: kein zweiter Untersuchungsausschuss
    Maßnahmen-Macher beweihräuchern sich lieber selbst
    23. April 2023
    Nach dem kafkaesken Corona-Krisenmanagement wäre eine schonungslose Aufarbeitung in einer funktionierenden Demokratie zu erwarten. Nicht in Deutschland: Nach nur 39 Minuten Debatte schmetterte der Bundestag die Forderung ab. Von Daniel Weinmann.“

    Allein schon an diesem Menschheitsexperiment ist zu erkennen, das Politiker, die entscheidend zu diesem beigetragen haben, vieles zu verbergen haben.
    Und nicht nur das, sie wollen sich durch schweigen ihrer Taten reinwaschen und das
    üblich verfaulte Gras drüber wachsen lassen, es aussitzen !

    Gefährliche Faschisten gab es seit Bestehen der BRD noch nie.
    Hätten wir eine funktionierende Justiz wären solche Menschenverachter und
    Hersteller dieses gefährlichen Stoffes längst vor Gericht gelandet.
    Politiker haben sich ihre Demokratie zur eigenen Beute, zu ihrem Vorteil und zum Nachteil der Bürger gemacht.
    Manches Vieh a.d. Weide wird erträglicher behandelt.

    Schon allein, das Politiker Verträge mit der Herstellerpharma gemacht haben,
    wo die Haftung der Hersteller ausgeschlossen wurde, ist für mich ein Angriff
    auf das Recht und die Haftung für deren Produkte !!!

    Ganz voran sind in diesem Zusammenhang die EU mit einem unsäglichen Blondchen
    zu benennen.
    Wo sind denn die Verhandlungsvermerke m.d. Pharmaunternehmen, die E-Mails, etc. vom Blondchen abgeblieben?
    Auch hier drängt sich der Verdacht auf, das es möglicher Weise vertuschen wollte und ggfls. auch hat.

    Im normalen behördlichen öffentl. Dienst gibt es nach dem Verwaltungsverfahrensgesetz eine Pflicht zur Nachvollziehbarkeit und Transparenz.
    Es ist ein grober Verstoß, wenn Politiker/Poliitkerinnen sich das Recht zu eigen machen und ihre Pflichten vorsätzlich verletzen !

    Für solche Antidemokraten habe ich nur ärgste Verachtung und sie gehören aus der
    Politik terminiert !!!
    Allein aufgrund den miesen Machenschaften zwischen Politik, Pharmahersteller und auch nicht mehr für voll zu nehmenden Mainstreammedien zeigt sich, das es
    an tatsächlicher Kontrolle durch Aufsichtsorgane und einer funktionierenden Justiz fehlt.

    Sie nennen es trotzdem Demokratie.
    Bürger mit Hirn sagen Diktarismus dazu !!!

  17. Verzeihen werde ich nicht können. Eine Aufarbeitung mit rechtsstaatlichen Konsequenzen für die Protagonisten aus Politik, Wissenschaft, Ärzteverbänden und Medien ist unumgänglich für meinen persönlichen Seelenfrieden. Das was in den letzten drei Jahren geschehen ist, war ein Anschlag auf meine grundgesetzlich verbrieften Freiheitsrechte, im Besonderen der körperlichen Unversehrtheit.
    Ich kann nicht in Worte fassen, wieviel Verachtung ich für diese Kreaturen empfinde.

    15
  18. Oh, also Sie, der Autor, könnten einem Massenmord verzeihen? Sie sind aber großzügig!
    Sehe ich ein bißchen anders:
    Die Verantwortlichen gehören hinter Schloß und Riegel:
    Das wären dann die Regierungen seit der Abrissbirne Merkill, die widerlichen gekauften Hofschranzen von der Scheißhauspresse, die nicht minder widerlichen und korrupten sogenannten Experten wie Drosten, Wieler, Montgomery bis hinunter zu den sogenannten Ärzten,die diese Drecksplörre verspritzt haben. Dazu kommen noch diese ganzen Blockwarte, die, wieder einmal, begeistert mitgemacht haben beim Denunzieren.
    Natürlich ist das noch nicht das Ende – Der Bestattungsunternehmer John O’Looney in England fordert, völlig zurecht, die Todesstrafe für Gestalten wie George Soros, Bill Gates und Anthony Fauci.
    Aber selbst hinter diesen Figuren agieren Personen im Dunkeln, die wohl gerne die Weltherrschaft an sich reißen würden, wie die Rockefeller Foundation oder der Wellcome Trust (tatsächlich mit zwei ll geschrieben).
    Außerdem müsste die UN inklusive WHO, die von einem Terroristen geführt wird, zerschlagen werden. Es sieht so aus, als wäre die UN von einem Pädophilenring übernommen worden.
    Nicht zu vergessen die Pharmakonzerne als Lieferanten (erinnert an IG Farben, die das Zyklon B hergestellt haben), die wohl im Auftrag des Pentagons (DOD) gehandelt haben.
    Also die Liste ist lang…
    Bin mal gespannt, wie lange der O’Looney noch leben wird. Leute umbringen ist eine Spezialität dieser Kriminellen. Gilt auch für Robert F Kennedy. Kennedy – da war doch was?

  19. Gar nichts wird ad acta gelegt. Ein neuer WHO-Pandemievertrag und die Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) sind bereits in der Pipeline. Ausserdem hat die “Weltgesundheitsorganisation” (WHO) kürzlich weitere Einzelheiten zu den Fortschritten bei der Umsetzung eines globalen Netzwerks für digitale Gesundheitszertifizierung veröffentlicht. Als wäre das alles nicht genug, wurde ein “Pandemic Fund” mit 10 Milliarden US-Dollar aufgelegt.
    Die machen es wieder! Auch Corona war nicht das erste Mal.

    1. Die können von mir aus Pandemieverträge machen bis der Arzt kommt. Ich habe bei der letzten Plandemie nichts, aber auch gar nichts mitgemacht und werde das auch bei der Nächsten nicht tun. Niemals in diesem Leben werde ich auf Anweisung Maulkorb tragen, Abstand halten oder mir irgendeinen Gendreck in den Körper jagen lassen.

  20. Auszug aus Die smarte Art, elendig zu krepieren: plötzlich und unerwartet

    Solange man (also jeder einzelne Mensch sowie die Menschheit im Gesamten, falls sie eine höhere Spezies werden möchte) nicht verstanden hat, dass man keine Technologien nutzen sollte, die anderen Lebewesen (Mensch und Tier) sowie der Erde (auch Bäume und Pflanzen) schaden zufügen (Smartphones, Wlan, kabellose Geräte die mit Mikrowellen arbeiten, Satelliten, die dafür gebraucht werden und die auch noch zusätzlich die Erde bestrahlen und die Ionosphäre zerstören). Solange diese niederen Triebe aus reiner Selbstsucht und Bequemlichkeit (trotz Wissen darum) von so gut wie jedem einzelnen Menschen vorgezogen wird, die diesen Planeten und ihre Lebewesen eigentlich beschützen sollten, sprich die Verantwortung dafür übernehmen, wird das für keinen Nutzer eine höher Ebene werden, denn wo bleibt da das MITGEFÜHL???

  21. Nein, der Großteil ist sowas von verblödet, die lassen alles mit sich machen und würden auch alles mitmachen was die Regierung befiehlt. Leider! 90% haben nichts aber auch gar nichts aus der Geschichte gelernt…

    3
    1
  22. Folgt wieder einmal dem Schema:

    “Wenn das der Führer wüßte! ”

    “Davon haben wir nichts gewußt!

    Wenigstens wissen wir jetzt, wie das damals passieren konnte, und welche Menschen es möglich gemacht haben.