Darf man sich jetzt noch normal verhalten?

Betroffenheit wird wieder zur Tugend (Symbolbild:Shutterstock)

Etwas über tausend Kilometer von uns entfernt steppt der Kriegsbär – aber in Deutschland geht alles seinen gewohnten Gang. Es gibt die üblichen Sondersendungen und dann den heiteren Krimi von der Ostseeinsel. Bei den Privatsendern läuft zwischen den Reportagen aus der Ukraine die gewohnte Werbung für rollende Käsekugeln, Ballerspiele für die Playstation und vegane Wurst aus Erbsen. Karneval ist aus Pietät abgesagt, wobei man bei den Verantwortlichen in NRW auch eine gewisse Erleichterung erkennen kann – Corona-Panikern erschien der Straßenkarneval nämlich ebenso apokalyptisch bedrohlich wie ein dritter Weltkrieg. Unverantwortlich! Köln als Seuchen-Hotspot! Immerhin schwenkten ein paar Jecken und Funkenmariechen heute weiße Fähnchen für den Frieden, denn: „Ein echter Jeck beugt sich keiner Tyrannei!”. Das Konzept ist gar nicht so dumm, Humptata for Peace… zumal es auch gut zum Zustand der Bundeswehr passt, der ist nämlich nur noch mit Galgenhumor zu ertragen. Hat Udo Lindenberg eigentlich schon eine Neuauflage seines Hits „Russen” angekündigt, bei dem die Invasion im Café Kranzler endet?

(Screenshot:Twitter)

Es war gewissen linksintellektuellen Kreisen schon immer schwer zu vermitteln, wie schwer die menschliche Psyche zur Betroffenheit verdonnert werden kann, es dafür aber umso mehr Menschen gibt, für die Humor ein Weg ist, mit Krisen fertig zu werden. Unsere nächsten Verwandten, die Primaten, geben lachähnliche Laute von sich, wenn sie in Angst geraten – und auch beim Menschen liegen die zuständigen Hirnareale nah beieinander. Es ist sicherlich geschmacklos, unter Bilder der Kriegshandlungen alberne Kommentare zu posten – aber die Krise generiert schon jetzt einige Meldungen, die einfach zu absurd sind, um sich nicht darüber zu amüsieren.

Allen voran unser apokalyptischer Reiter Karl Lauterbach. Das Pferd seines persönlichen Weltuntergangs ist deutlich ermattet, seitdem seinem Herrn selbst durch die etablierten Medien die Huld entzogen wird und – wenn auch noch zögerlich und viel zu spät – auf den Tisch kommt, welche Virus-Schummeleien uns Karl & Co. vorgesetzt haben. Und ausgerechnet jetzt greift Putin an – und das, obwohl Herr Lauterbach den Lockdown für Kriegshandlungen noch gar nicht aufgehoben hat! Ersatzweise versuchte sich Lauterbach prompt als Hobbypsychologe aus der Ferne und rückte die Prioritäten zurecht:

(Screenshot:dpa)Diese russische Corona-Wehrkraftzersetzung erschüttert den Minister zutiefst… hat Putin – dieser Größenwahnsinnige! – denn gar keinen Respekt vor der schlimmsten Menschheitsbedrohung aller Zeiten und schickt ignorant seine Angriffswellen, anstatt Coronawellen zu bekämpfen? Hoffentlich tragen die Russen wenigstens FFP2-Masken, um nicht auch noch zur biologischen Kriegsführung überzugehen!

Mir fiel dazu spontan eine alte Folge der britischen Tierarztserie „Der Doktor und das liebe Vieh” ein: Eine ältere Dame sorgte sich um ihre Katze, denn in England machte sich Angst breit, Hitler könnte die Inselnation mit Gaswaffen angreifen. Nun war es schon schwer genug, die Bevölkerung mit Gasmasken zu versorgen, deshalb gab es in den Zeitungen Bauanleitungen für Haustierschutzkisten. Die Dame konnte diese natürlich aufgrund ihrer Gebrechlichkeit unmöglich selbst bauen. Deshalb wollte sie wissen, ob Hitler mit dem Krieg wohl warten könne, bis die britische Regierung ihr eine solche Kiste zur Verfügung gestellt hätte? „Ich fürchte, dass Herr Hitler seine Pläne nicht bis dahin aufschieben wird”, antwortete Dr. Harriot in seiner trockenen Art. „Dann ist er aber wirklich ein Unmensch!”, entgegnete die Dame.

Lauterbachs Empörung erinnert mich an die der älteren Dame. Was ihr die Katze, ist ihm das Virus. Doch leider nimmt die Weltpolitik keine Rücksicht auf den eigenen Interessenmittelpunkt. Wobei ich die Katzenbesitzerin weitaus besser verstehen kann – es würde mich auch nicht wundern, wenn Hitler Katzen tatsächlich gehasst hat. Apropos Hitler: Ist es nicht kurios, dass Putins Begründung, die Ukraine anzugreifen, die gleiche ist, mit der Nancy Faeser die sozialen Netzwerke in Deutschland zerschlagen will – der „Kampf gegen Nazis”?

Keine eindeutige Position

Man kann einfach vieles nicht mehr zweifelsfrei zuordnen. Was ist wahr, was ist falsch? Vielleicht trägt auch das dazu bei, dass viele Deutsche gegenwärtig keine eindeutige Position beziehen wollen. Zwar ist es schnell zum Trend geworden, das eigene Profilbild mit den ukrainischen Farben zu schmücken; aber während bei einigen Nutzern echte Überzeugung dahintersteht, ist es für manche Influencerin nur ein schickes Accessoire, das „man jetzt so hat”, so wie zuvor die Buttons für „Impfsolidarität”. Denn es zeigt sich auch jetzt schon wieder, dass die Medien mogeln, um ihre Berichte dramatischer zu gestalten (was nicht heißen soll, dass ich jetzt in Kiew sitzen möchte). Sogar Ukrainer mahnten bereits an, es würde ihnen gar nichts helfen, gefälschte Videos zu zeigen, wenn es ansonsten an Solidarität mangelt.

Die wird ihnen auch von unserer woken Elite verweigert, welche sich über den „Rassismus“ der Polen ereifert, die nun Flüchtlinge aus dem Nachbarland aufnehmen. Am liebsten würden sie Polen vermutlich dazu verdonnern, für jeden Ukrainer fünf Araber aufzunehmen. Man könnte darauf ebenfalls empört reagieren – aber auch diese Reibereien darüber, wie politisch korrekte Gastfreundschaft auszusehen hat, ist einfach nur noch schräg. Wenn Weiße in Not geraten, patscht man ihnen die Tür vor der Nase zu. Sie sind halt einfach nicht exotisch genug.

Dagegen ist es fast schon rührend, wie Lauterbach seinem Virus treu bleibt, der für ihn zum Lebensinhalt geworden ist – und zum Sprungbrett zu öffentlichem Ruhm und Karriere. Doch die deutsche Öffentlichkeit ist nicht so katastrophentreu und stürzt sich nun mit ernstem Eifer in die nächste – wobei auch hierbei so manchem die Konsequenzen nicht ganz klar zu sein scheinen. Ab 5.45 Uhr wird zurückgebaerbockt – aber wenn Sören-Malte dann ohne Strom im Dunkeln ohne Internet sitzt, wird er in jenem auch nicht mehr seine tadellose Haltung zur Schau stellen können. Das ist dann schon eher tragikomisch. Aber auch daran sind wir in Deutschland mittlerweile gewöhnt.

16 Kommentare

  1. In islamischen Ländern werden jeden Tag Menschen für Vergehen, die bei uns nicht einmal geahndet werden, hingerichtet und keinen regt es auf. Mich kotzt die Hypermoral der Wichtigtuer richtig an!

  2. das Problem ist halt, daß nicht die Guten Wertewestler da irgendwelche Rohstoffe befreien, die der liebe Gott dummerweise – oder als heimliches Zeichen – bei den Bösen vergraben hat, sondern daß der Böse sich nicht nur weigert, sie herzugeben, sondern den Guten auch noch auf die handlangenden Finger haut !
    Was für ein Glück, daß man von FUCK EU Nuland nichts hört !

  3. ====================================
    Wer jetzt nicht seine Zweifach-Impfung
    gegen Russland – natürlich mit
    Booster-Impfung – einfordert, ist ein Nazi!
    ====================================

  4. Was würden wir Deutschen machen, wenn „der Russe“ kommt? Frauen würden am Straßenrand stehen und die Einwanderer mit bunten Fähnchen begrüßen. „Kein Russe ist illegal“ würden sie freudig erregt rufen. Die Behörden würden Sozialhilfe an die Soldaten ausbezahlen, die offensichtlich nichts besitzen außer ihrer Uniform.und einer Kalaschnikov. Die Bundeswehr würde Notunterkünfte und Feldbetten für die Neuankömmlinge bereitstellen. Ein breites Bündnis würde die Integration der jungen unbegleiteten Männer (viele davon scheinbar noch minderjährig) in die deutsche Gesellschaft fordern. An uns sollten die Ukrainer sich mal ein Beispiel nehmen.

  5. WISSEN ist die Grundlage für eine eindeutige Positionierung !!!

    Dummes Geschwätz kann man auch mit Reklame füllen.
    Aber man kehr auch mit Vorliebe beim Nachbarn vor der Tür, vorausgesetzt man kann noch über den
    eigenen Haufen steigen.
    Das sind die westlichen Werte von Heute.

  6. Um Lauterbach muss man sich sorgen machen, da er künftig nicht mehr in Rampenlicht stehen wird. Von Schauspielern ist bekannt, dass sie nicht damit fertig wurden, wenn sie nicht mehr gefragt sind. Die Deutschen werden in den nächsten Monaten Wirtschaftsproblem kriegen, die sich gewaschen haben. Da werden Lauterbach und Corona von der medialen Bildfläche verschwinden.

  7. Nicht vergessen unsere Klimagöre von FFF, die ganz genau weiß das NS2 nicht gut für die Umwelt ist und wahrscheinlich jubelt wenn das Frackinggas aus der USA eintrifft. Nein sie wollen immer noch mehr Co2 einsparen, wasjetzt eher wie ein Hohn klingt oder kann man was anderes von Hilfsschüler erwarten. Dann sind noch unsere Gesundheitsexperten die das Impfen für vorrangig hält vor alles andere. Man sollte malüber den Horizont schauen und die Zwangsimpfung beim Pflegepersonal beenden wenn nicht sogar die ganze Coranaplandemie und die Krankenhäuser auf Krisenzeiten vorbereiten oder sollte man von Krieg sprechen. Denn wenn die Russen ihre Atomstreitkräfte wirklich in Alarmbereitschaft versetzt haben, dann ist irgendwas im Busch, da man nie weiß was der Ami und der Engländer als größte Kriegstreiber Vorhaben. Sind die stationierten Raketen der Engländer, die man nach Deutschland geschafft hat, trotz aller Beteuerungen, doch Atomwaffen? Von anderen Ländern hört man nichts auß das man mit der Ukraine mileidet. Nur warum sind die Ukrainer nichtin der Ukraine wenn es dort so demokratisch und friedlch ist und müssten sie nichtsofort nach Hause und sich von Klitschko eine Waffe geben lassen. Kann nicht so toll seinder Gedanke, wegen korrupte Politiker sich zu Opfern.

  8. Der Russe steht im Prinzip 600 Km vor Berlin, aber Katasrophen – Karlchen macht sich Sorgen um unser Klima ! Dem seine Sorgen möcht ich mal haben !

  9. Also ich bin doch irgendwie der Meinung dass man die Schnappatmung langsam einstellen sollte.
    Das so etwas passieren wird war seit Längerem klar, NATO und die EU konnten es ja nicht lassen Russland mehr und mehr zu reizen und der Ukrainer mit falschen Versprechungen den Rücken zu stärken.
    Die NATO hat gesagt das sie im Falle eines Angriffes Russland mit Soldaten und Panzern eingreifen würde, am Tag des Angriffes haben sie bekannt gegeben das die NATO nicht eingreifen wird …
    Wie vollkommen klar nicht anders erwartet werden kann, die NATO möchte keinen direkten Krieg mit Russland.

    Auf der anderen Seite, sie Selenski wollte Verhandlung, Putin hat den Vormarsch gestoppt … Nun ist sie letztlich nicht mehr zu erreichen und die neue ukrainische Führung hat Gespräch abgelehnt.
    Selenski ist unauffindbar.
    Daran alleine schon kann man sehen was für ein abgekatertstes Spiel das ist, man hat Putin in eine Falle getrieben aus der es keinen Ausweg gibt, ihm blieb nur die Chance entweder anzugreifen oder dass Russland das Gesicht verliert und zu einem Spielball der NATO wird.

    Das aber wird er nicht zulassen, Russland ist das zweitstärkste Land der Erde, der Westen kann sich glücklich schätzen dass Russland bereit ist sein Gas und Öl an den Westen zu verkaufen aber nein das reicht den Eliten im Hintergrund natürlich nicht aus.

    Die ganz Ukraine Scheisse wäre niemals passiert wenn die Ukraine sich jemals an Minsk gehalten hätte.

    Und anstatt die Realität zu sehen reden nun manche „Journalisten“ davon das grasende Einhörner jeden Tag sich neu entscheiden ob sie Männchen oder Weibchen sein wollen anstatt der allgemeinen Hysterie gegen Putin und Russland zu verfallen…

    Ganz echt, ihr habt allesamt ein Rad ab.
    Das ganze kann nur dann in einen größeren Krieg ausarten wenn die NATO es dahin treibt.
    Um das zu schaffen müsst ihr dabei sein und hysterisch werden, dann wird es gelingen, dann kommt der Krieg auch zu uns.

    Wenn wir uns selbst gegen die Russen verheizen dann interessiert es USA/NATO einen Scheissdreck, also macht ruhig weiter so mit eurer Panikmache gegen Russland, anstatt mal zu begreifen wer hier der Aggressor ist und die NATO/USA in die Schranken zu weisen.

    Dazu braucht man natürlich Politiker die bereit sind klaren Kopf zu wahren und für ihr Volk einzustehen anstatt für irgendwelche Idioten die sie bezahlen aus Übersee.
    Hochverräter in Regierung und Presse sind es die unser Ende einleiten.
    Arroganz und Hochmut einer durch und durch dekadenten Gesellschaft, 70 Jahre Frieden waren zu viel für euch.

  10. Na, jetzt aber – Gum EX Olli schreibt sofort hundert Milliarden auf den Bierdeckel ,des
    Dummmichels, für militärische Ausrüstung, gegen den bösen Russen. Da wird sich aber
    die US Rüstungindustrie freuen, wenn sie aus Nächsteniebe, ihre Waffensystem, liefert kann.
    oder will Olli gleich teile der US Armee mieten. denn Schwab hat ja gesagt, wir werden nichts
    mehr besitzen, wahrscheinlich noch nicht mal die Panzer. Da können wir uns doch bald
    freuen ,wenn die US Söldnerarmee, klimaneutral einreist und in indischen Fairtradekampfstiefeln
    über unsere zerfallene Infrastruktur maschiert und panzert. Währendessen kann der Michel
    abends auf beleuchtete USKasernen, schauen, mit Energie aus Billys Kleinreaktoren gespeist,
    obwohl er bei Kerzenlicht, wegen einer Stromsperre Monopoly spielt. Auch Gasterminals, will
    Olli ,an den deutschen Häfen bauen lassen, damit wir kein böses Russengas mehr kaufen müssen, sondern stattdessen von unseren amerikanischen Freunden abhängig werden, die
    machen nur gute Kriege und ihre Bomben, zerbomben nur die Infrastruktur, von bösen
    Diktatorenländern, die den Dollar nicht zu schätzen wissen. Aber was mich nachdenklich macht
    ist, was hat die „Bundeswehr“ eigentlich mit den Milliarden gemacht, die für den Pfadfinderverein
    , jährlich verschwendet wurden, zumal Russland auch nicht vielmehr, für sein Militär augibt.

    • Eine durchaus berechtigte Frage, was die Bundewehr mit den ca. 45 Mrd. € jährlich eigentlich gemacht hat????

  11. Nicht beeindrucken lassen!
    Es findet eine riesige Show statt. Wenn dieser Krieg so wirkt, als wäre er just für das gemacht, was er für die Juntas bewirkt, dann ist dieser Eindruck richtig, denn genau dafür ist er gemacht.
    Weltweit sind immer mehr Leute gegen ihre Corona-Terror Juntas. Selbst in den Institutionen beginnt es zu bröckeln. In anderen Ländern mehr, als hierzulande, aber eben auch hier.
    Weiterhin werden immer mehr Länder auch der EU überdrüssig, scheren aus.
    Und was ist jetzt?
    Richtig! Selbst Polen folgt wieder der Führerin, die Masse klatscht Beifall zur Regierungslinie, leider auch zunehmend in Oppositionskreisen und alternativen Medien, auch ein Großteil der AfD.
    Die Welt geeint gegen Putin. Amerika steht hinter dem Kinder-Jo. Die Russen hinter Putin, der wegen seines irren Corona-Terrors auch schwindende Zustimmung hatte. Die Chinesen hinter ihrer KP….
    Usw.
    Also, Corona muß weg, damit der Widerstand gegen die Politbanden nachläßt, gibt es jetzt diesen Krieg, der den Juntas die Macht sichert, man ihnen wieder folgt.
    Ist das nicht fantastisch, wie schön das für den demokratischen Sondermüll ist? Wie dafür gemacht, also auch wirklich dafür gemacht!
    Na klar hat man diese Suppen bereits über Jahre am Köcheln gehalten, na klar ist Putin nicht der Aggressor, sondern bereits seit Jahrzehnten der „Westen“, der für die Amis eigentlich der Osten ist.
    Aber daß es gerade jetzt gezündet wird, dieses Pulverfaß, das ist strategisch, weil man sich Machterhalt in allen Staaten verspricht!
    Übrigens gibt es, auch beim Digitalen Chronisten, schöne Videos, wo die Bilder her sind, oder wie man solche erzeugt!
    Nicht verarschen lassen, Kurznachrichten überfliegen, nicht zuviel ins „Innere“ lassen, Normalität weiterpflegen und vor allem weiter gegen die Regierungen aus allen uns zur Verfügung stehenden Rohren ballern, die müssen alle weg, samt und sonders!
    Keine Sekunde innehalten.
    Übrigens gibt es auch eine einfache Faustregel, um sich bereits vor Recherche einen kurzen Überblick zu verschaffen: Welche Position nimmt Deutschland ein, also die Masse, die Medien und die Politjunta?
    Dann die Gegenteilige annehmen, denn Deutschland liegt immer falsch!

  12. ZITAT: „Ist es nicht kurios, dass Putins Begründung, die Ukraine anzugreifen, die gleiche ist, mit der Nancy Faeser die sozialen Netzwerke in Deutschland zerschlagen will – der „Kampf gegen Nazis”?“

    Eigentlich nicht. In der Ukraine gibt es tatsächlich harte Nazi-Fanboys. Die Faeser benutzt das Wort Nazi nur aus machttaktischen Gründen. Tatsächlich gibt es hier nur Menschen mit anderen Meinungen als Faeser.

    ZITAT: „…aber wenn Sören-Malte dann ohne Strom im Dunkeln ohne Internet sitzt,…“

    Zusätzlich hat er auch noch hartgefrorene Eier.

  13. Bin gespannt, wenn die Ukraine-Füchtlinge mit den hiesigen Corona-Schikanen vertraut gemacht werden…

    DB hat ja schon kostenlose Mitfahrten angeboten….streng genommen mit Maske und 3G, gell.

    Ohne Impfnachweise auch keine Verpflegung in der Gastronomie, sondern nur zum mitnehmen und draußen essen….und Sputnik V zählt nicht als akzeptierter Impfstoff in BRD, also auch keine privaten Zusanmenkünfte größerer Personengruppen usw.

    Tja, absurd, aber streng genommen isses so in BRD:

Kommentarfunktion ist geschlossen.