Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Der Schwindel mit den “Hitzetoten”: Plumpere Volksverdummung als bei Corona

Der Schwindel mit den “Hitzetoten”: Plumpere Volksverdummung als bei Corona

“Klima-Sünder nach ihrem Hitzetod im ewigen Fegefeuer”, Altarschnitzerei von 1448 von Luisius Novus Agricola, Petersburger Emeritage (Foto:Imago)

Mit Fakten nimmt es hysterisch sozialisierte Hysterikerin wie Luisa Neubauer von “Fridays for Future” seit jeher nicht sehr genau. Nachgeplappert werden von ihr nur plakative Schlagzeilen und zitiert nur solche Daten, die ihr und ihrer Klientel in den Kram passen. Auch Neubauer stört sich daran, dass in den Nachrichten Bilder mit sommerlichen Motiven gezeigt werden, von Urlaub, Fröhlichkeit, Schwimmbad und so fort, weil das verharmlosend sei. Sommer muss nämlich ab sofort Horror sein, Klima-Apokalypse, jede Menge “Hitzetote”. Deshalb will Luisa, dass diese “Bebilderung” verschwindet – vermutlich so, wie sie sich auf ihren Social-Media-Kanälen von der “Bebilderung” ihrer Luxus-Fernreisen “verabschiedet” hat , die sie beim ausgelassenem Ferienvergnügen an exotischen Urlaubsdestinationen dieser Welt zeigte; Neubauer hat nämlich alle für sie peinlichen Clips und Fotos aus der Zeit gelöscht, da sie noch ein normaltickender verwöhnter Teenager war, bevor sie “klima-woke” und zum Opfer einer Sekte wurde, die ihr seither zu fragwürdiger bundesweiter Prominenz verholfen hat. Auf Twitter schreibt sie nun:

(Screenshot:Twitter)

Worauf sich Neubauer in diesem Fall bezieht, sind Auswertungen einer Wissenschaftsgruppe um Joan Ballester vom Barcelona Institute for Global Health (ISGlobal), der diese Werte über Datenanalysen und Computermodelle ermittelt haben will. Auch das ZDF hatte dieses Woche auf Grundlage derselben Quelle alarmistisch berichtet: “Mehr als 60.000 Hitzetote in Europa”.  Die Forscher selbst räumen dabei ein, dass “hitzebezogene Todesfälle” jedoch nicht ganz einfach zu erfassen sind, denn Hitze als direkte Todesursache – etwa bei einem Hitzschlag oder einem Sonnenstich – kommt, verglichen mit dem “normalen” Sterbegeschehen, extrem selten vor.

Der “ORF Science”, das Wissenschaftsportal des Österreichischen Rundfunks, erklärt in unfreiwillig deutlichen Worten, wie die “Hitzeforscher” dennoch auf die von ihren Auftraggebern in Politik und Klima-NGO’s gewünschten Horror-Ergebnisse kommen: “Deshalb sind Mediziner und Statistikerinnen auf die Auswertung von Todesfällen und den Vergleich zwischen heißen und weniger heißen Sommern angewiesen. Sterben in Wochen mit hohen Temperaturen mehr Menschen als in vergleichbaren Wochen in anderen Jahren, dann wird diese Übersterblichkeit als ‘hitzebezogen’ angenommen. Zwar sind die meisten Hitzetoten an einer Vorerkrankung gestorben, doch die Hitze hat den Körper ‘zusätzlich belastet’.

Abstruses Daten-Voodoo

Das muss man zweimal lesen, um es sacken zu lassen. Im Klartext also: Es wurden 2022 NICHT, wie Klein-Luisa faselt, “über 60.000 Menschen” von der Hitze “umgebracht” (was übrigens – selbst wenn es stimmen würde – auch “nur” einem Prozent der Todesfälle, einschließlich der immer eintretenden natürlichen, in der gesamten EU entspräche, um die Daten einmal in Relation zu setzen!). Sondern diese Zahl basiert auf reinen Computermodellen. NICHT auf irgendwelchen Angaben auf Totenscheinen, nicht auf amtlichen Statistiken mit dieser Todesursache und erst recht nicht auf Autopsien. Hier wird – simpel und hochoffiziell, in abstrusestem Daten-Voodoo – wie folgt verfahren: Sterben in einer heißen Woche mehr Menschen, nimmt man dieses Mehr an Todesfällen automatisch als “hitzebedingte Übersterblichkeit” an – obwohl die eigentliche Todesursache irgendeine andere Krankheit war (die künftig automatisch zur “Vorerkrankung” abgeschwächt wird, denn Schuld war ja die “Hitze”, die den Körper “zusätzlich belastet” habe).

An und mit Hitze verstorben” quasi… klingelt da irgendwas? Richtig: Dagegen wirkt selbst das Vorgehen, Krebskranke im Endstadium oder Verkehrstote mit positivem Post-mortem-PCR-Test als “Coronatote” zu deklarieren, plötzlich seriös.

24 Antworten

  1. Dann sollte sich die Fette hüten, ihren massigen Körper in die Sonne zu wuchten!
    solche Leute sind nämlich extrem gefährdet bei sehr heißem Wetter, im Gegensatz zu sehr kaltem.
    Da hält sie die Wabbelmasse schön warm.

    Von wem ich spreche? Weiß ich nicht, habe ich vergessen. Gedächtnislücke.

    71
    1
    1. Da kann diejenige ihr Fett ausbraten…
      Wenn im kommenden Winter Menschen erfrieren, weil sie nicht heizen können, wird es sicherlich Schweigen im Walde geben.
      Neubauer soll zur Hölle fahren. Dort kann sie den Teufel vollsülzen. Vielleicht lässt er dann kleinlaut die Hölle zufrieren.
      Was können wir uns doch glücklich schätzen, dass keine Eiszeit im Anmarsch ist.
      Wem würde man dafür die Schuld geben?

      35
      1. @ Gudrun ♥♥

        Wem man dafür die Schuld geben würde? . . . . Im Zweifelsfall Putin.

        Würde mich nicht wundern, wenn man dem Kreml auch für Wetterkapriolen die Schuld gibt. Das muss man dann nur noch oft genug wiederholen, und die tumbe Masse in unserer Gesellschaft wird auch das glauben.

        Deinem Wunsch “Neubauer soll zur Hölle fahren, Dort .. ” schließe ich mich. Werde daraus eine Bildgrafik erstellen.

      1. Unsere derzeitige Regierungsmannschaft sorgt für eine Bereicherung unseres Wortschatzes: es gibt jetzt die neuen Verben “baerbocken” und “scholzen”.

        21
  2. Tja, da kann man sehen, wo uns diese Klimakteri äh Klimawandlungs-Hitze hinführt.
    Und dann musste ich auch noch erfahren, dass man durch die Hitze sogar Sehstörungen bekommt. Ja, jetzt ist es mir klar, warum ich mit nunmehr 65 Jahren nicht mehr so gut sehen kann; doch nur deshalb, weil ich immer in früheren Jahren, an heißen Tagen, regelmäßig Sonnenbäder genommen habe. Schlimm, schlimm, schlimm!
    Nun gut, ich will mich nicht beklagen, muss ich doch feststellen, dass die Hitze bei anderen weit mehr Schaden angerichtet hat, als bei mir selber: Bei gewissen Leuten scheint anscheinend das Gehirn völlig verdampft zu sein. Was bin ich doch froh, dass ich nur altersweitsichtig, äh ich wollte selbstverständlich sagen, “hitzefehlsichtig” bin, dafür aber sonst noch bei klarem Verstand.
    Für wie blöd sollen wir uns von diesen kognitiv beeinträchtigten Klima-Knallchargen denn noch verkaufen lassen?!

    41
  3. Luisa Neubauer. Eigentlich erübrigt sich jedes Wort über diese Gestalt. Ich würde mich in Grund und Boden schämen, hätte ich sie als Tochter.

    37
  4. Das ist perverses an den Haaren Herbeiziehen irgendeines Grundes, um wieder mehr Gängelung und Bevormundung rechtfertigen zu können und um Gegner dessen dämonisieren zu können.
    Sonst nix. Es ist völliger Humbug, Hitze als Grund für den Tod stark vorgeschädigter, schwerkranker Leute anzuführen, denn letztlich wird jemand, der schon todgeweiht ist, irgendwann immer durch einen letzten Ausschlag sterben.
    Irgendwas gibt irgendwann den Rest, ist einfach so. Wird uns ALLEN irgendwann widerfahren.

    31
  5. Ich kann nicht verstehen, daß man über einen solchen Schwachsinn mit Hitzetoten auch nur einen Gedanken verschwenden kann. Klar, wenn die Temperaturen 35-40°C erreichen, muß sich der Körper erst einmal an diese Hitze gewöhnen. Schatten, kühle Getränke, kaltes Duschen oder Schwimmen und wenig körperliche Strapazen sind jetzt angesagt. Aber nach 2-3 Tagen hat sich der Körper an diese Situation angepaßt, aber oh Wunder, wenn dann plötzlich die Temperaturen um 2-3°C sinken, was passiert? Man fängt an zu frösteln. Nicht richtig, doch da der Körper auf Hitze eingestellt ist, reagiert er jetzt so. Also, dieser ganze Schwindel von Hitzetoten ist nur kranken Hirnen entsprungen, denn sonst wären viele Länder in südlichen Regionen schon längst menschenleer.

    44
  6. @Mehr als 60.000 Hitzetote in Europa
    und was ist mit dem Rest der Welt ? Zählen die etwa nicht ?
    Was ist eigentlich mit Einschüssen und Messerstichen – zählen die wie bei Corona mit ?

    @Sondern diese Zahl basiert auf reinen Computermodellen
    wie bei dem Erfolgsmodell Corona ! Wie hat die Hauptmodelliererin noch gesagt : ich habe ja nur die Zahlen geliefert, was die Regierung damit macht, darauf habe ich keinen Einfluß !
    Irgendwie erinnert mich das an eine Gerichtsverhandlung, bei der ein Befehlsnotstand gar nicht zählte – und das ist ja nicht einmal Befehlsnotstand, sondern nur ein Geschäft.

    Man merkt, das die Politik nichts zu tun hat und keine Zukunftsperspektive sieht – sie versuchen nur noch, Gesundheit und leben der Bürger zu verwerten als letztes Geschäftsmodell, das ihnen bleibt. Mehr können sie nicht entscheiden!
    Nichts mehr mit Aufbauen und Verwalten – nicht einmal die Straßen erhalten können sie noch – nur noch plündern !

    22
  7. Wahnsinn! In Burkina Faso ist die Jahresdurchschnittstemperatur 20 Grad höher, das heißt also, dass da im Jahr zwanzigmal so viele, also 1,2 Millionen im Schnitt, den Hitzetod sterben. In nicht mal 20 Jahren sind die armen also ausgestorben!!! Mein Gott, wir müssen sie retten, fliegt sie alle in die Arktis!!!

    Fun Fact am Rande: Zu uns kommen jedes Jahr Pinguine zum Überwintern. Wenn es aber richtig kalt wird, erfrieren nicht wenige von denen. Und manche Oberdödel stecken dann geschwächte Tiere in die Eistruhe, weil sie meinen, sie damit zu retten …

    18
  8. Man kennt es ja von Corona – mit oder an Corona gestorben. Man schmeißt alles in einen Topf. Das nennt sich dann wissenschaftliche Präzision. Wir leben halt in der deutschen Villa Kunterbunt. Alles geht durcheinander und die Menschen glauben wohl – noch – alles.

  9. Luisa Neubauer orakelt die Menschen auch zu Tode, oder weiß sie nichts von den Stresstoten, die die WHO mit 750.000 jährlich beziffert, die an Überarbeitung und Stress sterben.

    Stress, der durch beständiges Herbeiphantasieren von Todesgefahren und Vernichtungsphantasien herrührt, mit denen den Leuten zum Vorteil der Unkenden Angst in die Köpfe gehämmert und das Geld aus der Tasche gezogen wird – und ihnen ihre Freiheiten genommen werden.

    Luisa Neubauer muss sich zuerst an die eigene Nase fassen, wenn sie unnötige Tote beklagt.

  10. zu: unglaubliche Zahl von Totgeburten
    und keine Schwangerschaften mehr
    möglich, wenn ein “Nazi” vorsichtig
    fragt, ob das vielleicht, eventuell,
    möglicherweise an der Spritzung
    liegen könnte:

    NEIN! NEIN! NEIN! NEIN!
    DAS LIEGT AM KLIMAWANDEL!
    JETZT IST ES DIE HITZE.
    IM WINTER DANN NATÜRLICH DIE KÄLTE.
    IM HERBST UND FRÜHJAHR LIEGT ES AN DER
    NORMALTEMPERATUR!
    DANN KANN MAN DIE VERARSCHE NOCH WEITER STEIGERN
    UND IM SOMMER SAGEN, “ES LIEGT AN DER KÄLTE” UND
    IM WINTER, “ES LIEGT ES AN DER HITZE”.
    DAS IST WEITER AUSBAUFÄHIG, DENN BEI REGEN
    LIEGT ES AN DER “TROCKENHEIT” UND “DÜRRE”
    UND ES LIEGT AM “NIEDRIGEN LUFTDRUCK”, DIES
    SELBSTVERSTÄNDLICH NUR, WENN HOHER LUFTDRUCK
    HERRSCHT, SONST WÄR´S JA KEINE VERARSCHE DER LEUTE,
    UND WAS ANDERES WISSEN JA MEDIEN UND POLITIK
    LÄNGST NICHT MEHR. UND GANZ KLAR: HAUPTSÄCHLICH
    LIEGT´S NATÜRLICH DARAN, DASS DIE LEUTE NOCH
    KEINE WÄRMEPUMPE EINGEBAUT HABEN, UND DIE
    UKRAINE NOCH NICHT GEGEN PUTIN GEWONNEN HAT!
    WAS HABEN SIE DENN GEDACHT?!
    SIND SIE ETWA VOM MOND?

    1. K Ö S T L I C H
      🙂 🙂 🙂
      Genau so funktioniert das.
      Je größer und intensiver der Irrsinn, den man den Menschlein medial in die Birne trommelt, desto effizienter und nachdrücklicher treibt man sie in die Dissoziation und in die Bereitschaft, sich willig allem, wirklich ALLEM zu fügen, was man man ihnen abverlangt.

      Natürlich ist das KEIN Grund zum lachen.
      Aber es so darzulegen, empfand ich dann doch amüsant.

      Leider ist es eine Tatsache… die Zunahme von Beklopptheit und Widersinn wird nie zur Folge haben, dass deswegen die “Große Herde” aufwacht. Ganz im Gegenteil.
      Je krasser der Unsinn, den man ihr im vollem Ernst um die Ohren schlägt, desto fester werden sie in ihre Unterwerfung einbetoniert.
      Sie wollen anderen Menschen nur noch auf Abstand begegnen,
      Japsen unter Masken aus Überzeugung,
      meiden ab 22 Uhr Gastronomien,
      lassen sich Glasfaserknäul bis ans Hirn in die Nase rammen,
      verlassen tagelang das Haus nicht,
      suchen an Hochsommertagen “Hitzeschutzräume” auf,
      verschulden sich für Wärmepumpenquatsch,
      lassen ihren Kindern kampflos irgendwelche Substanzen in die Körper spitzen
      und von einer hoch adipösen Bildungsfernen erklären, wie man sich ernährt,
      und von obszön überbezahlten Dummschwätzern die Welt erklären.

      Je schwachsinniger die Behauptungen desto wirkungsvoller die Unterwerfung.

      Nicht dass ich wirklich wüsste WARUM das so ist.
      Es ist lediglich vom zu beobachtenden Phänomen angeleitet.

  11. Wir kaufen nicht mehr bei Unternehmen ein, die Werbung für
    macht für das Geschäft, “Klimawandel durch Menschen verursacht”.
    Das gleiche gilt, wo Firmen übertriebene, dauerhafte Werbung für Woke und Regenbogeninfiltrierte in unnatürlicher Richtung machen.

    Sollen doch die Unnatürlichen dort einkaufen.
    Wenn es nur diese eigenartige Minderheit täten, wären diese
    auf den “Zug aufgesprungenen Firmen” längst pleite !

    Hoffe, das es bald im Netz eine Liste von Firmen gibt, die sich
    der Abnormalität in Werbung hingeben !

    Nochmals, wir boykottieren diese Firmen mit derartigen abstoßenden Werbungen !

  12. “diese Zahl basiert auf reinen Computermodellen. NICHT auf irgendwelchen Angaben auf Totenscheinen, nicht auf amtlichen Statistiken mit dieser Todesursache und erst recht nicht auf Autopsien.”

    …also exakt so wie bei ‘Corona’.

    10
  13. Übrigens gibt es tatsächliche Statistiken (keine “Modelle”),
    die zeigen, dass deutlich mehr Menschen an KÄLTE sterben als durch Wärme/Hitze.

  14. Egal wie hoch die Zahl der Sterblichkeit ist. Die Übersterblichkeit ab 2021, die es geben soll und die man auch bemerkt, wird nun mit der “Hitze” begründet. Die Corona-Plandemie-Show ist durch und nun ist Hitzeangst angesagt, damit man nicht auf die Idee kommt, daß die Übersterblichkeit in Wirklichkeit auf die mRNA-Spritzung zurückzuführen ist. Das nennt sich auch Verschleierungstaktik, als gleichzeitiger Schutz (der Verantwortlichen) vor der Wahrheit.

  15. Soso – Mehr als 60.000 “Hitzetote” , jedoch so richtig was konkretes, belegbares weiß man nicht. Hat dies evtl. etwas mit der Verabreichung der Genplärren zu tun? Natürlich nicht, auf keinen Fall!

  16. Wer heute und in Zukunft noch Nachrichten und Wettervorhersagen anschaut/hört, in dessen Kopf kann
    was nicht stimmen.

    Deshalb gilt, Lügen-, Weglass-Medien und auch die Gebiete ungenauen Wetterlügen boykottieren.

    Unsere Familie kauft auch nicht bei Firmen, die auf den Woke- und Klimazug aufgesprungen sind.

    Es gibt im Netz wirkliche und sehr gute Alternativen.

  17. Hitzewelle und Klimatote sind PR-Begriffe um die Menschenmassen in Angst und Schrecken zu versetzen.
    Die Schweiz hat dieser Tage ein Anzahl Grossverantstaltungen mit Tausenden von Teilnehmern hinter sich und dies ohne besonderen Einsatz der Sanität und ohne Angst verbreitende Medienberichte.
    Soll in der Bundesrepublik die Erfahrung mit der Corona-Angstmache wiederholt werden?

  18. plumpere Volksverdummung als Corona – stimmt !
    Corona hat ja bewiesen dass den naiven Schafen alles vorgesetzt werden kann.