Samstag, 24. Februar 2024
Suche
Close this search box.

Die Ampelkoalition ist die zerstörerischste Regierung seit Bestehen der Bundesrepublik

Die Ampelkoalition ist die zerstörerischste Regierung seit Bestehen der Bundesrepublik

Unter dieser Regierung läuft die Zeit ab für Deutschland (Symbolbild:Imago)

Fassungslos schaut die große Mehrheit der Bürger im Land zu, mit welcher Skrupellosigkeit und Vehemenz die Regierung aus SPD, Grünen und FDP eine Fehlentscheidung nach der anderen trifft und an der Zerstörung all dessen arbeitet, was Deutschland über Jahrzehnte seinen Bürgern Wohlstand und gesellschaftlichen Frieden gesichert hat. Viele, die dieser Regierung mit ihrer Wahlentscheidung ins Amt verholfen haben, bereuen es mittlerweile bitter. Die Zustimmung zu den Regierungsparteien beträgt gerade mal noch 30 Prozent, Tendenz fallend. Wenn diese Koalition des Schreckens bis zum Ende der Wahlperiode regiert, ist davon auszugehen, dass bei der Bundestagswahl 2025 SPD und Grüne einstellige Ergebnisse erzielen und die FDP zur Splitterpartei mutiert. Nur wird dieser Denkzettel dann zu spät kommen.

Sollte diese Regierung unter Kanzler Scholz bis 2025 durchhalten, wird sie ganze Arbeit geleistet haben: Kein Stein droht mehr auf dem anderen zu bleiben, kein Bereich wird verschont. Niemand wird sich diesem Wahnsinn entziehen können. Wer glaubt, dass man sich einfach nur ins Private flüchten könne und am besten abwartet, bis der Spuk dieser unsäglichen Politik nach den Wahlen 2025 wieder beendet sein wird, der verkennt, dass die bis dahin angerichteten Schäden so nachhaltig und irreparabel sein werden, dass sie über kurz oder lang jeden betreffen.

Nachhaltige Wohlstandsvernichtung

Während fast überall auf der Welt die Wirtschaft wächst, steckt Deutschland in der Rezession und die Wirtschaft schrumpft. Das Rückgrat unseres Wohlstand, die Industrie, hier vor allem die Automobil- und die Chemieindustrie, werden durch Fehlentscheidungen des Wirtschaftsministers Habeck so nachhaltig zerstört, dass bis zum Ende dieser Regierung hunderttausende, wenn nicht Millionen Arbeitsplätze im Inland verloren gegangen sein dürften – entweder durch Betriebsaufgaben und Insolvenzen, oder durch Verlagerung riesiger Produktionskapazitäten ins Ausland. Allein in den letzten Tagen und Wochen haben Firmen wie Ford, Audi, Volkswagen, BMW, ZF Friedrichshafen AG, BASF und Porsche den Abbau Zehntausender gut bezahlter Arbeitsplätze im Inland angekündigt – und hierbei handelt es sich nur um die Spitze des Eisbergs.

Gleichzeitig schnellen die betrieblichen Insolvenzen durch die Decke. Ohne Milliardensubventionen für “klimagerechten” Umbau, wovon ausschließlich einige wenige internationale Big Player profitieren, läuft so gut wie nichts mehr im Land. Der kleine Mittelstand stirbt dagegen leise vor sich hin, egal ob im Einzelhandel oder dem Handwerk. Bäckereien, Metzgereien, Schuhgeschäfte, selbst die Filialen bekannter Modeketten wie Gerry Weber, Hallhuber, Görtz und so weiter melden Insolvenz an und verschwinden aus den Innenstädten. Diese Entwicklung lässt die Citys veröden und verslumen. Barbershops, Handyläden, Shishabars, Dönerbuden und türkische Gemüsehändler sind nur ein trauriger Ersatz für vormals blühende Fußgängerzonen.
Ab 2024 ist zu erwarten, dass dazu noch ein großes Gastronomiesterben aufgrund fataler politischer Fehlentscheidungen folgen wird. Das Auslaufen des reduzierten Mehrwertsteuersatzes, die Kostensteigerungen beim Einkauf und der Energie, das fehlende Personal – auch aufgrund der Einführung und üppigen Erhöhung des Bürgergelds – sind ein Giftcocktail, den viele Gastronomiebetriebe nicht überleben werden. Das Sterben der Gastronomie wird die Innenstädte noch mehr ausbluten lassen.

Bau- und Wohnungskrise

Ein weiterer Pfeiler des Wohlstands, die jahrelang boomende Baubranche, befindet sich in einem fulminanten Absturz. Allein im Jahr 2023 dürften die Neugenehmigungen im Wohnungsbau um ein Drittel eingebrochen sein. Statt der von Bauministerin Geywitz versprochenen 400.000 Wohnungen wurde wohl nicht einmal die Hälfte neu errichtet. Und für 2024 dürfte es noch düsterer werden, die hohen Baukosten bei gestiegenen Zinsen machen das Bauen für die meisten potentiellen Bauherren unerschwinglich. Gleichzeitig hat man den Wert eines Großteils der bestehenden Immobilien mit abstrusen Gesetzen um bis zu 30 Prozent vernichtet; zusammen mit der zwangsläufigen Kostenexplosion, weil die Bestandsimmobilien entsprechend der Klimavorgaben saniert werden müssen, werden viele Immobilieneigentümer faktisch enteignet. Für nicht wenige, die keine Rücklagen für sinnlose Sanierungen zur “Klimarettung” haben, ist dies existenzbedrohend.

Während aufgrund von unkontrollierter Zuwanderung der Bedarf an Wohnraum immer weiter ansteigt, steht dem ein schrumpfendes Angebot an neuen Wohnungen entgegen. Es wird nicht mehr lange dauern und man wird durch Enteignungen und Sonderkündigungsmöglichkeiten all diejenigen, die angeblich “zu viel Wohnraum” für sich beanspruchen, zugunsten von wohnungssuchenden Großfamilien aus ihren Wohnungen und Häusern vertreiben. Die sozialistische Wohnraumbewirtschaftung lässt grüßen! Erste Ansätze sind bereits erkennbar: Älteren Mietern kommunaler Liegenschaften wird gekündigt, um Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen. Um den Druck auf solche Bürger zu erhöhen, die vermeintlich zu viel Wohnraum beanspruchen, wird immer öfter nicht mehr nur von “Heizscham“, sondern auch von „Wohnungsscham“ gesprochen. Gleichzeitig wird Wohnen für viele unbezahlbar. Nicht nur die Kaltmieten steigen aufgrund des knappen Angebots; Energiekosten, Grundsteuer, Versicherungen, Müllgebühren, Anwohnerparkgebühren – überall langt der Staat kräftig zu und macht Wohnen immer teurer. Nur wer Bürgergeld bezieht, braucht sich keine Gedanken zu machen: Miete und Nebenkosten werden vom Steuerzahler übernommen.

Sterben der Agrarwirtschaft

Mit Özdemir haben wir einen Landwirtschaftsminister, der in seinem vorherigen Leben so gut wie nichts mit Agrarökonomie am Hut hatte – und genau so führt er auch sein Amt. Die deutsche Landwirtschaft soll durch abstruse Gesetze, immer neue Auflagen und enorme Kostensteigerungen nachhaltig vernichtet werden. Jährlich verschwinden tausende von bäuerlichen Betrieben, aber auch immer mehr Ackerfläche geht verloren. Neben der Zersiedlung sind Windräder und Solarparks mittlerweile ein großer Faktor dafür, dass immer weniger Nahrungsmittel im Land selbst erzeugt werden. Wir werden immer abhängiger vom Import von Lebensmitteln, die meist unter weitaus schlechteren Umwelt- und Tierwohlstandards erzeugt und oft über tausende von Kilometer importiert werden. Der ab 2024 beschlossene Wegfall der Subventionen für Agrardiesel sowie der kostenlosen Bewässerung der Felder wird das Sterben in der Agrarwirtschaft noch beschleunigen. Eine auch nur ansatzweise Sicherung der autarken Grundversorgung der Bürger wird nicht mehr zu gewährleisten sein. Wir werden immer abhängiger von Lebensmittelimporten und damit von anderen Ländern. Das ist unverantwortlich und im Krisenfall existenzbedrohend für die Nation.

Das scheint den politisch Verantwortlichen jedoch keine Sorgen zu machen. Sie scheinen in einem Paralleluniversum zu leben, in dem stets Milch und Honig fließen. Währenddessen jettet unsere glamouröse Außenministerin Baerbock im Regierungsflieger durch die Welt, verteilt großzügig nicht mehr vorhandenes Geld und sammelt die Bedürftigen der Erde ein, um sie am deutschen Sozialstaat partizipieren zu lassen. Das alles dokumentiert sie auf Instagram auf eine Weise, die jeden professionellen Influencer vor Neid erblassen lässt. Man hat den Eindruck, dass sie ihr Dasein als Außenministerin als eine Hollywoodproduktion betrachtet, in der sie die Hauptrolle spielt. Die jährlichen Kosten dieser Inszenierung kosten den Steuerzahler jedenfalls Hunderttausende Euro allein für Styling und Optik.

Migration und Sozialstaat

Das Einzige, was in diesem Land noch zuverlässig funktioniert, ist das immer weitere Aufblähen des Staates und der Staatsausgaben: Zigtausende neue Beamtenstellen für eine immer ineffektivere Bürokratie, dazu immer neue staatlich finanzierte NGOs, die immer abstrusere Ideen entwickeln, wie sie dieses Land noch schneller “verändern” und die Menschen noch mehr gängeln können. Am rasantesten wächst jedoch der Sozialstaat, vor allem aufgrund der andauernden Zuwanderung in das Sozialsystem und der Reform von Hartz 4 zum sogenannten “Bürgergeld”.

Diese Regierung tut alles, um den Sog der Zuwanderung aus bildungsfernen, patriarchalischen, meist islamischen Gesellschaften zu erhöhen. Diese kommen täglich zu vielen hunderten illegal aus sicheren Drittstaaten ins Sozialparadies Deutschland – mit dem Wissen, dass so gut wie niemand mehr gehen muss. Meist sind es Männer, die dann schon nach kurzer Zeit im Wege des Familiennachzugs die gesamte Großfamilie nachholen können. Allein 2023 sind so zusätzlich zu den bislang mehr als 300.000 Asylsuchenden schon mehr als 120.000 Menschen auf Steuerzahlerkosten eingeflogen worden. Und diese Zahl wird in den nächsten Jahren aufgrund der zeitlichen Verzögerung noch explodieren. Daneben warten tausende Afghanen zusammen mit ihren Familien darauf, ebenfalls nach Deutschland kommen zu können. Parallel zu alledem finden weitere “Resettlement”-Aktionen etwa aus Afrika statt.

Gesundheitssystem vor dem Kollaps

Was hingegen praktisch gar nicht funktioniert, auch wenn die Politik das immer wieder fordert, ist die Anwerbung sogenannter “Fachkräfte” aus dem Ausland. Kein Wunder: Die suchen sich lieber Länder, in denen ihnen mehr Netto vom Brutto bleibt und wo sich die Lebensqualität nicht in freiem Fall befindet. Die von Innenministerin Faeser angekündigte Offensive bei Abschiebungen und Rückführungen von Migranten ohne Aufenthaltserlaubnis war, wie erwartet, nur heiße Luft, um die Bürger zu beruhigen. Die Grünen haben diesbezüglich jegliche Maßnahmen, die Abschiebungen vereinfacht hätten, erfolgreich verhindert.

Ein weiterer Bereich, der erfolgreich an die Wand gefahren wird, ist das von Gesundheitsminister Lauterbach geführte Gesundheitsministerium. Da es immer weniger Leistungsträger im Land gibt, dafür jedoch allein seit 2015 mehrere Millionen neue Mitglieder in gesetzlichen Krankenkassen, die keine oder nur geringe Beiträge leisten, steht auch das Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Die Krankenkassen erwirtschaften riesige Defizite. Immer mehr Krankenhäuser sind überschuldet und schließen oder müssen aus Steuergeldern gerettet werden. Überall herrscht Facharztmangel; die medizinische
Versorgung ist vielfach nicht mehr gesichert. Die Kosten für die Wenigen, die das Ganze finanzieren müssen, steigen jedoch zum Jahreswechsel wieder stark an. Der sogenannte Zusatzbeitrag, den Arbeitnehmer alleine tragen müssen, wird die Nettogehälter spürbar verringern.

Bildungskatastrophe und Kriminalitätszuwachs

Ein weiteres Ministerium, das eklatant versagt, ist das von Paus geführte Familienministerium. Während sie mit der geplanten Kindergrundsicherung noch mehr Geld mit der Gießkanne sinnlos verteilen möchte, kapitulieren Schulen und Kindertagesstätten unter den Herausforderungen, die die Politik zu verantworten hat: Die unkontrollierte Massenzuwanderung hat zur Folge, dass Kindergärten und Schulen mit dem Ansturm an Kindern völlig überfordert sind. Die große Zahl an Schülern aus bildungsfernen und kulturfremden Gesellschaften, oft mit nur rudimentären Deutschkenntnissen und mangelhafter Vorbildung, ist ein wesentlicher Faktor dafür, dass sich Bildung in Deutschland im freien Fall befindet und wir auch hier im internationalen Vergleich immer weiter abrutschen. Das wichtigste Kapital des Landes, die Bildung und der Fleiß seiner Menschen, ist zukünftig nicht mehr gewährleistet; eine fatale, irreparable Entwicklung, deren Folgen verheerend sein werden.

Gleichzeitig geht in Deutschland die Kriminalität durch die Decke. Vor allem Frauen zahlen immer öfter einen furchtbaren Preis für die Massenmigration vor allem junger Männer aus Gesellschaften, in denen Frauen kaum Rechte haben und unverhüllt als Freiwild angesehen werden. Täglich werden in Deutschland durchschnittlich zwei Frauen Opfer von Massenvergewaltigungen und auch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Die Zahl schwerer Straftaten steigt kontinuierlich, es gibt keine sicheren Gebiete mehr, die Brutalität ist zum Alltag geworden, kriminelle Clans sehen Deutschland als Beuteland, das sie gewaltsam unter sich aufteilen, sie plündern, morden, schaffen immer größere rechtsfreie Gebiete und lachen über den hilflosen Rechtsstaat. Die Islamisierung und die blutige Austragung von importierten religiösen und ethnischen Konflikten tun hier ihr Übriges. Die Innenministerin Faeser ist allerdings viel zu sehr mit dem Kampf gegen Rechts beschäftigt, als dass sie die tatsächliche Katastrophe auch nur ansatzweise bekämpfen würde.

Alles wird zerstört

Wollt ihr wirklich einfach weiter zuschauen, wie alles, was über Jahrzehnte durch harte Arbeit aufgebaut wurde, durch eine Dilettantentruppe zerstört wird, von denen die meisten außerhalb der Politik beruflich noch nie etwas geleistet und viele außer einem abgebrochenen Studium nichts vorzuweisen haben? Wann begehren die Deutschen endlich auf? Etwas vom revolutionären Geist unserer französischen Nachbarn wäre dringend notwendig. Warum erdulden die Deutschen immer wieder aufs Neue, dass gegen ihre eigenen Interessen regiert wird? Das deutsche Volk scheint vergessen zu haben, dass Wohlstand und gesellschaftlicher Frieden keine Selbstläufer sind, sondern das Ergebnis einer vernünftigen Politik im Zusammenspiel mit hart arbeitenden Menschen.

Seit der Regierung Merkel wurden zu viele fatale Fehlentscheidungen getroffen – und die jetzige Regierung hat diese Fehlentwicklungen nochmals massiv beschleunigt. Somit steht zu befürchten, dass Deutschland wieder einmal als großer Verlierer in die Geschichte eingehen wird. Es ist fünf vor Zwölf, um sich gegen diese unfähigste und größenwahnsinnigste Regierung seit 1945 endlich zu wehren – um noch etwas davon zu retten, was Deutschland einst lebenswert und zu einem der wohlhabendsten und lebenswertesten Länder der Welt gemacht hat.

34 Antworten

  1. Ein wesentlicher Aspekt, welcher von der Autorin vergessen wurde in ihrer Aufstellung zu berücksichtigen, ist das kommende unausweichliche Rentendesaster inkl. der damit einhergehenden Altersarmut.

    Nun, die Arbeitnehmer haben über ihre Lebensarbeitszeit Beiträge – neben anderem – auch in die Rentenversicherung eingezahlt. Darüber hinaus haben die Arbeitgeber denselben Betrag für ihre Angestellten zusätzlich in die RV übernommen. Vor ca. 20 Jahren erhielt der Arbeitnehmer von seinem letzten Entgelt nach über 40 Beitragsjahren davon eine Rente von ca. 65 %; bis dann die Rentenbesteuerung ab dem 1. Januar 2005 eingeführt wurde.

    Wenn heute ein Arbeitnehmer mit 65 bzw. 66 Jahren in Rente geht, bekommt er nach 45 Beitragsjahren im Durchschnitt weniger als 50 Prozent von seinem letzten Entgelt als Rente ausbezahlt, die dann noch zusätzlich nachgelagert mit einem stetig bis zu 100 Prozent anwachsenden Anteil zu versteuern ist. Der steuerfreie Rentenanteil wird also im Laufe der Zeit gegen Null gehen (aktuell im Jahr 2040) sofern das „Existenzminimum“ überschritten wird.

    Nobert Blüm, ehemaliger Bundesarbeitsminister, hat 1986 gesagt: “Die Rente ist sicher”. Damals wusste man schon, dass bei den geburtenstarken Jahrgängen (1956 – 1965) eine Rentenlücke in der Zukunft entsteht – welche heute da ist!

    Damals wäre es notwendig gewesen, eine Rentenreform zu beschließen, in die ALLE nicht Selbstständigen bzw. abhängig Beschäftigten RV-Beiträge in die Rentenversicherung hätten einzahlen müssen. Das hat man insbesondere bei der „Klientel“, welche unter der Bezeichnung (Staats)Beamte beim Fußvolk bekannt ist, schlichtweg versäumt.

    Der s. g. “Generationenvertrag” bricht aktuell zusammen, da die Bevölkerung im Durchschnitt älter wird und die Beitragszahler weniger werden. Von den aktuell ca. 46 Mio. Arbeitnehmern verdienen ca. 35 Mio. AN gerade so viel, dass sie steuerpflichtig sind, alle anderen AN liegen schon heute unter der Beitragsbemessungsgrenze (s. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank, Stand Nov. 2023). Allein das ist schon ein SKANDAL!!!

    Wenn nun die “fürstlich” versorgten Beamten und Politiker mit ihren Pensionen zu Jammern anfangen kann man das nur als Chuzpe bezeichnen.

    Politik und (Finanz)Mathematik waren und sind eben disjunkt – ist so! Was die Bildung von Rücklagen für die spätere Altersversorgung anbelangt, ist denen schlicht scheißegal … der Zug ist längst abgefahren, der “Drops” gelutscht.

    Zusammen mit dem immensen Schuldenberg (Bund, Länder, Gemeinden, Sozialversicherungen) von derzeit deutlich mehr als 2.500.000.000.000 EUR (2.5 Billionen EUR) explizit ausgewiesener Staatsschulden sind zusätzlich noch die impliziten Staatsschulden hinzuzurechnen, welche sicher mehr als das 3-fache der expliziten Staatsschulden betragen. Zusammen in den nicht eintreibbaren s. g. Target II Forderungen von derzeit weit über 1.000.000.000.000 EUR (1 Billion EUR) liegt die tatsächliche Staatsverschuldung der Bundesrepublik Deutschland mit Sicherheit deutlich über 10 Billionen EUR.

    Die BRiD ist schlicht BANKROTT. Der Schuldentsunami ist bereits ausgelöst und wird eher kurz- als mittelfristig bei den Bürgen aufschlagen. “Fasten your seatbelts”

    Carpe diem.

    57
    0
    1. eines der besten im landkreis… das krankenhaus….
      wird geschlossen und für 150 Flüchtlinge umgebaut
      Bad Waldsee, Baden-Württemberg. Die Stimmung in der Waldseer Bürgerschaft ist nach der umstrittenen Krankenhausschließung weiter schlecht. Und nach Bekanntgabe der Krankenhausumnutzung als Flüchtlingsunterkunft hat sich daran nichts geändert, im Gegenteil: Allenthalben wird Stimmung gemacht gegen die Neuankömmlinge.

      13
    2. @der damit einhergehenden Altersarmut.
      dagegen hat das Regime ja etwas gemacht ! Dank der mRNA-Gen-Modifikation sinkt ja die Lebenserwartung – nach einigen Schätzungen für die 5-jährigen um bis zu 20 Jahre.
      Die werden also nicht 80-90 Jahre wie derzeit, sondern 60-bestenfalls 70 Jahre.
      Und wenn dann der Renteneintritt noch etwas angehoben wird, wird der Tod noch in der Arbeitszeit die neue Normalität – eine Goldgrube für die Investoren in die private Rentenversicherung.
      Und wenn mit dem STG dann um 2030 – wenn sie nach Schwab nichts mehr besitzen – selbst ihre Gesundheit und Leben gehören den Oligarchen und sind zur Verwertung frei – und wir in das Post-Wahl-Zeitalter lt. BMI eintreten – eine KI soll die Macht übernehmen – dann spielt es eh keine Rolle mehr !
      Was sie da nicht sagen, das Gates die KI programmieren und steuern wird und Politik und Justiz auch überflüssig werden – muahahahahahahaha!

  2. Tja, man steht fassungslos vor dem was eine Mischung aus Ideologischer Verbohrtheit, Willkür, Dilettantismus, Realitätsverweigerung und maßloser narzisstischer Selbstüberschätzung anrichten können, wenn sie Menschen mit Macht betreffen.
    Bevor Grüne, Gelbe oder Rote auch nur einen Fehler zugeben, werden sie eher das Land und die Menschen zugrunderichten.
    Sie sind schon lange am Ende und wollen auch das nicht wahrhaben; was soll man da noch tun?

    34
  3. Überschrift: DIE AMPELKOALITION IST DIE ZERSTÖRERISCHSTE REGIERUNG SEIT BESTEHEN DER BUNDESREPUBLIK.

    Liebe Anna. Alle Menschen mit noch normalem Gewissen und dem Gespür und dem Wissen, das hier irgend etwas gewaltig schief läuft werden ihnen Zustimmen. Es gibt aber ein gewaltiges Problem: Das ist das in Massen und Prozenten saudumme wahlberechtigte Volk, denen man eine Ghirnwäsche ohnesgleichen verpasst hat von der Honecker und Mielke nur Träumen würden.

    55
    2
  4. diese Regierung ist das Krebsgeschwür im deutschen Volk und es wird uns vernichten wenn wir das Geschwür nicht herausschneiden.

    40
    1. Dissertation an Universität Bayreuth
      Alice Weidel im Visier von Plagiatsvorwürfen – Beobachter rechnen mit Aiwanger-Effekt..
      Plagiatsvorwürfen sind ein text odre bild kopieren … machen die shcreiberlinge bei ard und zdf jeden tag… herr wirf hirn herab… es wird den hampel- politversagern nie und nimmer gelingen die afd zu verhindern…
      afd und alles wird ok…
      ob manche ehrlichen kommentare hier gelöscht werden… na ja…

  5. Hat die “Ampel” erst ein mal die Gesetze in Blei gegossen, dann lasten die schwer auf die Gesellschaft. Nachfolgende Regierungen werden den Teufel tun und die Gesetze wieder abschaffen. Denn Geld kann jedes System gut gebrauchen. Risse in der Gesellschaft sind nur schwer zu kitten. Der kleine Mann/Frau ist immer der/die Gekniffene. Also wehrt Euch rechtzeitig.

    26
  6. Die Ampel arbeitet offenbar – nach Instruktion aus dem Hintergrund – an der Zerstörung Deutschlands. Das begann schon zum Anfang des letzten Jahrhundert , als Winston Churchill nachweislich im Juli 1910 einem befreundeten Diplomaten mitteilte, im September 1914 werde es Krieg gegen das Deutsche Reich geben. – Wie auch so geschehen.

    22
  7. Das Rechtssystem und insbes. unser Grundgesetz ist
    für Volksgegner, Volksverhetzer, Faschisten
    Freiheitsberauber, Abzocker zu schwach aufgestellt.

    Es gibt leider im GG keine Vorschrift, das man eine derart
    dem eigenen Volk abgewendete, verschwenderische Ideologiepolitik und zur Gefahrenabwehr des Landes, etc.
    eine derart Deutschland vernichtende “Gurkentruppe” nicht
    abwählen und auch nicht zur Verantwortung ziehen kann.

    Das wird sich erst nach der Machtübernahme der AfD ändern, wo dann endlich in den div. Bereichen, auch personellen, gründlich, nachhaltig und effektiv gesäubert werden kann !
    Der Dreck muss geputzt werden !

    18
    2
      1. Leider nur theoretisch, denn keiner bzw. die Masse der Bürger wird es hart, effektiv i.S.v. Art. 20 (4) durchführen wollen.
        Dreimal darfst Du raten, warum diese Regierung bereits
        einen Bundeswehrgeneral mit entspr. Leuten auf Dauer
        aktiviert hat um bei Aufständen auch mit Gewalt Ordnung
        im Regierung Sinne zu schaffen !!!

  8. Man möchte fast schon behaupten, der Deutsche kämpft gegen sich selbst und müsste dementsprechend vor sich selbst geschützt werden. Bei einem Volk, das überwiegend nur aus Systemlingen und Mitläufern besteht, wird es eh keine klassische Lösung mehr geben. Die Masse ist das ganz große Problem, denn sie könnte von einer Sekunde auf die nächste alles ändern. Leider werden die Schafe immer blöken und nicht fauchen oder brüllen, denn dazu sind sie eben Schafe, aber keine Tiger oder Wölfe. Man geht lieber kaputt, anstatt seinen Charakter zu ändern.

    23
    1. Im Gegensatz zum antiken Athen, in dem nur der “Demos” ( die gebildete Oberschicht) wahlberechtigt war und die Masse der Bevölkerung – der sogenannte “Hylos” – eben nicht , haben wir in Deutschland eben eine Hylokraties dDs Ergebnis spricht für sich selbst.

    2. In den Werbespots der Privaten Sender kann man die Zukunft sehen. Selbst dort werden die verweichlichten Männer mit Dutt einem “Mann” mit Rasierklinge unterlegen sein.

    3. Wer ist denn “der Deutsche”?
      Wir haben eine Regierung, die das Volk in vielen Bereichen konsequent spaltet Geimpfte gegen Ungeimpfte; Demokraten gegen AfD, Schleusersympathisanten und Asyl-/Flüchtlingsgegner usw.). Das sind die “einen und regierenden Deutschen” (jedenfalls und allenfalls allerdings nur nach ihrem Ausweis), die anderen Deutschen, das Volk, sind demzufolge im Grundsätzlichen in zwei Kern-Blöcke gespalten, diejenigen, die entweder genau diese Regierung überhaupt nicht richtig einschätzen können oder wollen und eben diejenigen, die „ganz anderen“, die genau das können – sagen und schreiben.

      So wie in Versailles 1871 der König von Preußen Wilhelm nicht als „Deutscher Kaiser“ sondern, als „Kaiser von Deutschland“ in die Geschichte eingehen wollte, oder Kurfürst Friedrich von Preußen nur zum König „in Preußen“ ausgerufen wurden, sollte man aus gegebenem Anlass heutzutage eben nicht von einer „deutschen Regierung“, sondern entsprechend konsequenterweise von einer „Regierung in Deutschland“ sprechen. Damit würde auch ersichtlich, dass da noch andere still und klammheimlich „regieren“ – wie zuletzt durch Selensky-Besuch in Wiesbaden deutlich wurde oder Einladungen nach Ramstein ohne Befragung diese „Regierung“ stattfinden können. Auch bei Sprengungen wichtiger Versorgungseinrichtungen erübrigen sich Rückfragen oder Zustimmungen bei der „Regierung in Deutschland“. Diese wird bestenfalls nachträglich in Kenntnis gesetzt.

      Also bitte unterscheiden, von wem da die Rede sein soll!

  9. Bis auf Ausnahmen im Promillebereich, sind und waren die Deutschen schon immer ein borniertes, besserwisserisches Volk, das sich nie zu schade war dem jeweiligen Herrscher/Vorgesetzten die Stiefel zu lecken und jedwede Grausamkeit mit Kadavergehorsam auszuführen.
    Die eigenen Landsleute wurden und werden mit Freude denunziert und mit Genugtuung ans Messer geliefert.
    Im Wahn die Guten zu sein und die Welt an ihren schweren pathologischen Störungen genesen zu lassen, zu allen Schandtaten bereit…koste es was es wolle.
    Ich weine diesem “Volk” keine Träne nach.

    26
    3
  10. Da stellt sich die Frage wo die Rettung herkommen soll ? Dieser Artikel beschreibt fast alles richtig, aber nicht alles. Man darf nicht vergessen welchen Anteil die CDU daran hat. Wem haben wir denn die ganzen Targetsalden zu verdanken ? Wem die hohen Energiepreise die ja auch schon vor der Ampel hoch waren. Wem die Massenmigration ? Also bei der Aufzählung der Schäden bitte nicht die CDU vergessen.

    Söder 2011 : Ausstieg aus der Kernergie bis 2022 sonst Rücktritt.
    Söder April 2023 : AKWs sollen weiterlaufen.
    Söder Dez 2023 : Beharrt auf Rückkehr zur Atomkraft.

    Wenn man die Ampel weghaben will muß man eine andere Konstellation in Betracht ziehen. Derzeit wird die CDU/CSU mit 31 % gehandelt. Offensichtlich sind die Wähler noch nicht genug gebeutelt wenn sie deren Politikern vertraut.

    Und nun komme ich zum einleitenden Satz des Artikels : “Fassungslos schaut die große Mehrheit der Bürger im Land zu….”. Stimmt nicht. Die große Mehrheit entscheidet sich gerade zu einer Fortsetzung unter anderen Farben.

    Die Blase der Deutschlandvernichter enthält 4 Parteien, derzeit außer der AfD. Und der kann man nur raten sich davon fern zu halten. Die Blasenparteien sollen ihren Zusammenbruch mal schön selbst rechtfertigen.

    15
  11. Es ist wohl eher fünf nach Zwölf.
    Die Deutschen müssten sich ihrer guten Eigenschaften bewusst
    werden und sich vom Hegemon emanzipieren.
    Zuviele vertrauen der falschen Führung.

    10
  12. Volk, Abvolkung, Umvolkung, Deutschen Wegvolkung,
    das soll die Zukunft von Verrätern für das eigene Volk sein?

    Auf eine solche Entsorgungspolitik pfeife ich und sie können sich das alles in den Allerwertesten stecken !

    Es wird Zeit, dieses durch abartige Politik in wenigen Jahren kaputt gemachte Land hin gen Nicht-EU-Land zu verlassen, denn hier ist absolut nichts mehr im Sinne der Deutschen zu retten.
    Auch die AfD wird die ungebeten, rechtlich nicht aufenthaltsberechtigten Gäste, etc. nicht mehr außer Landes bekommen, denn da sorgen gewisse “Geburtenmaschinen” bereits vor !

    18
    1. @Willi 16. Dezember 2023 um 20:11 Uhr

      “Beispielsweise werden alle (!) deutschen Großunternehmen nur (!) von US-Wirtschaftsprüfern betreut. ”

      DAX-Konzerne sind fast vollständig in ausländischer Hand

      http://www.faz.net/aktuell/finanzen/cfo/wie-viel-vom-dax-gehoert-auslaendern-die-besitzquote-13166927.html

      http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Auslands-Investoren-Den-Auslaendern-gehoert-der-DAX-Diese-Top-Konzerne-sind-in-auslaendischer-Hand-3994717

      Übrigens Globalisierung bedeutet nichts anderes als Amerikanisierung der Welt.
      Alle internationalen Schiedsgerichte fest in der Hand von US-Anwaltskanzleien
      http://www.hintergrund.de/201501143384/wirtschaft/wirtschaft-welt/das-juengste-weltgericht.html

      Wartet es ab, wenn TTIP,TiSA und CETA Abkommen durchgewunken und ratifiziert werden. Dann wird es richtig lustig. Dann haben die nationalen Parlamente, Regierungen und selbst die EU-Kommission überhaupt nichts mehr zu melden. Dann kann man auch fast alle nationalen Gesetze fast vollständig begraben und vergessen, weil die nicht mehr gültig sind.
      DIe Arbeitnehmerrechte würde dann auch außer Kraft gesetzt werden udn moderner Sklavenhandel würde legalisiert werden (siehe TiSA).

  13. Zum Beispiel dürfen die Hampler nicht mehr mit Lebensmitteln und nicht mehr mit Heizungswärme versorgt werden!

  14. Sie haben sich Steuergelder und die Deutschen zur persönlichen Beute und Züchtigungen gemacht.

    Fahrlässigkeit im handeln trifft nicht zu, es ist eiskalter, geplanter Vorsatz !

    Noch nie gab es eine gewollte derartige ” politische Truppe” gegen die eigenen Interessen des Deutsches Volkes und gegen jegliche Vernunft !

    Das Ausland lacht bereits über bornierte Deutsche und das auch zurecht !

  15. Das sind keine Fehlentscheidungen, sondern ganz bewusst durchgeführte Weichenstellungen im Sinne des Rockefellerschen Lockstep Szenario zur Herbeiführung der großen Transformation mit dem Ziel “New World Order”.

    Diese Regierung arbeitet nicht versehentlich, sondern gezielt und mit Vorsatz gegen die Interessen der Bevölkerung. Wer’s nicht glaubt, sollte sich einfach noch mal Habecks und Scholz’ Reden beim WEF anhören.

    12
  16. @ZERSTÖRERISCHSTE REGIERUNG
    na ja – zerstörerisch ist schon richtig – aber “Regierung” ist so eine Sache.
    Die Haben ja keine eigene Meinung, sondern folgen – wenn auch als willige Vasallen – den Anweisungen aus USA. Sie sind da eher al Beuteverwaltung einzustufen mit der Anweisung zur Vernichtung !
    Na ja – sicherlich sind ihre Effekte zerstörerisch – ob aber – bei Licht und Abstand betrachtet – die Ampel vernichtender ist als Schröder, Kohl oder Schmidt ?
    Eine abgeschossene Kugel ist sicherlich der vernichtende Moment beim Einschlag – aber wer ist vernichtender – die Kugel, der Schütze, der Waffenproduzent oder der Auftraggeber ?

  17. Frau Gleichmann hat die Probleme ausführlich drgelegt. Zusammengefasst kann man sagen, es funktioniert nichts mehr – ausgenommen Finanzamt und Polizei. Was kann der einzelne tun? Nichts! Demonstrieren nutzt nichts, da die Herrschenden über Proteste hinweg lächeln. Es helfen nur die Wahlen. Wenn man die Zustimmungswerte von 14% für die Grünen sieht, fragt man sich, was mit den Menschen los ist. Meine Antwort: Dass es bergab geht, wollen viele nicht wahrhaben. Sie sind halt wie kleine Kinder, die erst auf die Nase fallen müssen, bevor sie erkennen, dass sie sich nicht richtig verhalten haben. Für eine neue Regierung ist es noch zu früh. Solange die Bundes-CDU an der Brandmauer festhält, wird eine neue Regierung von CDU mit einem Abbruchunternehmen SPD oder Grüne die Dinge nicht wenden können. Es besteht nur die vage Hoffnung, dass die künftige Krall-Partei in Verbindung mit der AfD die anderen Parteien ausbooten kann. Das aber setzt voraus, dass die Not am größten ist und die Menschen bereit sind, von Ideologien Abschied zu nehmen. Vielleicht gehen die Wähler im Osten voran. Ex oriente lux – im Osten geht die Sonne auf, heißt es zutreffend.

  18. Was gäbe ich darum noch einmal so dumm und naiv sein zu dürfen zu glauben unsere Regierungen wären das Problem….ich gebe zu, das waren noch ganz andere muntere Zeiten … da war die Welt noch in Ordnung *seufz

  19. Selbst den Verbohrtesten dürfte langsam klar werden, was diese Ampel beabsichtigt. Sie will Deutschland, und alles was deutsch ist, zerstören, will, dass es aufhört zu existieren. Mit Inkompetenz hat dies nichts zu tun, es ist Vorsatz. Nun soll die Deutsche Bahn verkauft werden, wie zu lesen war. Wie die Linken und Grünen einst forderten. Den Deutschen alles wegzunehmen. Und das tun sie. Die Deutschen werden weggevolkt, die Natur wird zerstört durch Windräder, Schutzgebiete für die bunten Parasiten zubetoniert und bebaut, Arten ausgelöscht dadurch, Tiere geschreddert, die Existenzgrundlage zerstört für Einheimische, die Lebensqualität ist bereits dahin, das Land geplündert von der EU und den faulen EU-Mitgliedern, die a) nur Nehmerstaaten sind und b) auf Kosten Deutschland Schulden machen und prassen. Deutsche Unternehmen werden aufgekauft, was gehört dem deutschen Volk noch als Volksvermögen? Nichts mehr, oder kaum etwas. Die Politdarsteller selbst plündern ihrerseits das Land aus und funktionieren es um zum Siedlungsgebiet für den Bodensatz der menschlichen Spezies. Deutsche Kultur, Lieder, Bräuche etc. werden sukzessive abgeschafft, bestraft, verleugnet, in den Dreck getreten, die Deutschen, die den Krieg überlebten und mühsam die Steine sortiert und vom Zement befreit und damit wieder aufgebaut haben, werden ignoriert, statt dessen behauptet man, die Orientalen hätten Deutschland aufgebaut. Diese Ohrfeigen und Demütigungen, die man dem deutschen Volk zufügt, welches dies aber offenbar nicht stört, sind, in meinen Augen, viel zu viel, was man sich bieten lassen sollte und ich würde längst handeln.

  20. Sehr guter Eintrag!
    Nichts, was man nicht selbst aus Überzeugung unterschreiben, so oder ähnlich formulieren würde!

  21. @ “Es wird nicht mehr lange dauern und man wird durch Enteignungen und Sonderkündigungsmöglichkeiten all diejenigen, die angeblich “zu viel Wohnraum” für sich beanspruchen, zugunsten von wohnungssuchenden Großfamilien aus ihren Wohnungen und Häusern vertreiben.”

    Kann sein. Aber ich garantiere, mein Haus ist danach eine unbewohnbare Milchbar, oder thermisch unsichtbar gemacht.

    1. Für mich gilt ausschließlich das in Art. 13 GG Absatz
      (1) Die Wohnung ist unverletzlich
      in unserer “Verfassung” verankerte Grundrecht; die in Art. 13 GG in den Absätzen (2) bis (7) genannten Einschränkungen gelten nicht für MICH, da – neben anderen – dieses Grundrecht nicht verhandelbar ist.

      Beschränkungen der Grundrechte (Art. 1 bis 19 GG und Art. 103 GG) durch Gesetze haben in einer vom deutschen Volk noch zu beschließende Verfassung gem. Art. 146 GG sowieso nichts verloren!

      1. Dann bitte mal lesen:
        Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
        Art 15
        Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Abs. 3 Satz 3 und 4 entsprechend.

        Glaubt noch wer allen Ernstes, dass diese Vorschrift nicht auf einmal gegen die “Wohnraumbesitzer” aktiviert wird? Und wenn die Gebäude leerstehen, wird man auch noch argumentieren: Wenn die Wohnungen nicht vermietet waren, tritt kein entschädigungspflichtiger Eigentumsverlust ein, wenn sie anderweitig genutzt werden! Das Eigentum darf der Eigentümer vielleicht sogar “behalten”, was besonders clever und deshalb auch keine “Enteignung” wäre. Für rausgeworfene “Großraumbesitzer” wird allenfalls eine Entschädigung in Höhe einer angemessenen Miete für eine angemiete Wohnung fällig!

        Der Migranten-Wohnrumbeschaffungs-Konzern (MWK) steht schon in den Startlöchern, um das Management zu übernehmen. Hilfsweise wird auch ein “Notstand” ausgerufen, der Grundrechtseinschränkungen und “Not-Einweisungen” unabdingbar macht.

        1. Ja, die Artikel 14 und 15 im GG kenne ich und halte diese persönlich für nicht hinnehmbar.

          In Anlehnung von Art. 46 der Haagener Landkriegsordnung halte ich es daher für geboten, in eine Verfassung die Unantastbarkeit des Privateigentums deshalb als Grundrecht wie folgt hineinzuschreiben:

          Art. 46 [Schutz des Einzelnen und des Privateigentums]. Die Würde, Ehre und die Rechte der
          Bürger inkl. der Familie auf ein selbstbestimmtes Leben als auch das Privateigentum sind unantastbar.

          Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden.

          Zusätzlich ist noch ein Art. in die Verfassung aufzunehmen, dass das Privateigentum auch im Erbfalle Privateigentum bleibt und weder durch Steuern und Abgaben an die Hinterbliebenen belastet werden kann. Im Klartext: Das Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) ist ersatzlos zu steichen!
          Anmerkung: hätte unser ehemaliger Bundespräsident Köhler zwischen den Jahren (im Dezember 2009?) den neuen Gesetzestext nicht unterschrieben, wäre das Thema bereits vom Tisch.