Mittwoch, 24. April 2024
Suche
Close this search box.

Die ukrainische Gegenoffensive stockt – welche Überraschung!

Die ukrainische Gegenoffensive stockt – welche Überraschung!

Verheizt in einem sinnfreien Abnutzungskrieg: Ein Ukrainischer Panzer rollt Richtung Front (Foto:Imago)

Die groß angekündigte “Gegenoffensive” der ukrainischen Armee scheint zu stocken. Nach Einschätzung der US-Geheimdienste, berichtet die “Berliner Zeitung” heute, werde das Hauptziel, Russlands Landbrücke zur Krim zu “kappen”, nicht erreicht. Angeblich machen es “…die von den Russen zur Verteidigung der besetzten Gebiete angelegten Minenfelder und Schützengräben den ukrainischen Truppen besonders schwer, die strategisch wichtige Stadt Melitopol im Südosten des Landes zu erreichen.” Deshalb wird es den Ukro-Truppen wohl nicht gelingen, in die Stadt einzudringen. Sogar die Rückeroberung von kleineren Städten in der Nähe von Melitopol, darunter Tokmak, wird als “extrem schwierig” angesehen.

Das alles wundert mich, ehrlich gesagt, überhaupt  nicht. Wie kann man verlangen, eine Großmacht wie Russland zu schlagen? Da würde sich sogar die NATO schwer tun. Eine Gegenoffensive würde nur Sinn machen, wenn man den eigenen Luftraum beherrscht – und das ist nicht der Fall. So verheizt man nur junge Menschen an der Front auf beiden Seiten.

Zurück bleiben Schutt und Asche

Aber vielleicht ist genau das so gewollt? Ich verstehe es jedenfalls nicht mehr. Europa hat A gesagt, und jetzt sollte doch eigentlich das B kommen; ansonsten wäre alles für die Katz gewesen… all das Leid, alle Folgen, die dieser Krieg mit sich zieht – Flüchtlinge, Hunger und enormer Geldverlust. Wofür das alles am Ende? Die Guten, und damit sind natürlich wie immer nur “wir im Westen” gemeint – werden das Ding vergeigen. Und zurück bleiben Schutt und Asche. Bachmut hoch zehn.

Meine bescheidene Sicht, wie es weitergehen wird: Der Frontverlauf wird sich nur marginal verändern. Dieser Krieg dauert noch mindestens zwei Jahre. Danach wird Europa ein massives Problem haben. Den Amis wird’s wurscht sein! Was bin ich froh, dass ich die besten Jahre Deutschlands miterleben durfte. Schade, dass der Traum in einen Albtraum übergehen wird. Wie sang Bob Dylan? “The Times They Are a-Changin’“!

26 Antworten

  1. Ja, dieser Krieg wird in ziemlich genau 2 Jahren beendet sein. Vorher werden die atlantischen
    Transen keine Ruhe geben. Dieser Brand kann aber nur durch ein “Gegenfeuer” gelöscht
    werden. Was sich dann abspielen wird – dagegen ist das gegenwärtige Schlachten
    ein Geplänkel!

    25
  2. Dieser Krieg wird nicht mindestens zwei weitere Jahre dauern. Die Ukraine hat ihn bereits verloren. Für einige Monate wird es noch eine militärische Insolvenzverschleppung geben.

    15
  3. Im Jahre 2050. MSM: “Die ukrainische Gegenoffensive kommt in Schwung…”

    Es geht nur darum, möglichst viele (Weiße) abzuschlachten, alle alten Waffen des Westens zu vernichten, keine neuen zu bauen (Kosten), den Westen generell zu vernichten, alle bis auf die blanken Knochen zu berauben und am Ende die Agenda 21 zu vollenden.

    Es ist alles nur Theater, und da alle Polithuren von derselben ultrabösen Kraft kontrolliert werden, stecken sie alle unter einer Decke.

    Das Fernziel der Psychopathenelite allerdings wollen Sie gar nicht wissen: GEOENGINEERING HELL: Planetary Alchemists Plan to Destroy the Earth with Fire and Brimstone – https://www.youtube.com/watch?v=z6cU7H5bDfY

  4. Ein ukrainischer Minister freut sich darüber, daß man den Vertrag mit Russland zum Gastarbeiter durch die Ukraine nicht verlängert. Dieser endet 2024. Dann bekommt vor allem die westl. EU kein Gas mehr aus Russland sowie Deutschland und Österreich. Habeck hat schon angekündigt, bevor unsere Nachbar frieren, müssten wie die Gaslieferungen an unsere Industrie drosseln oder abschalten. Scheinbar kann die Ukraine auf die Milliarden vom Gastransit verzichten, weil es solche Finanzminister wie Lindner gibt und etlichen anderen Staaten, die die Ukraine mit finanzieren.

    10
  5. Es gibt da ein altes Lied: “We have the ship, we have the men, we have the money too…”, womit angeblich die Moral der angelsächsischen Truppen in WKII gefestigt worden sein soll. In diesem TExt wird klar benannt, wie die Arbeitsteilung in einem Krieg gestaltet sein soll. Die eine Seite liefert Material und Geld und die andere Seuite das Blut (“the men”). In der ukraine macht sich die Gewissheit breit, dass die Ukrainer das Blut zu liefern haben. Die Restbestände von sowjetischer und sonstiger Militärtechnik werden noch verballert und dann können die Armeen der osteuropäischen Staaten auf einen NATO-konformen Stand bei der Bewaffnung gebracht werden und alle anderen modernisieren ihre Bestände. In der Ukraine ist es ruhig. Keiner murrt… oder täuscht der Eindruck ?

  6. Gemach,Gemach, erst liefern wir mal die Langstreckenraketen. Die werden ähnliches erleben wie all unsere schönen Tierpanzer . Und schwuppdiwupp ,ist es dann auch schon wieder Weihnachten, und der Clown wird sich Atombomben untern Bäumchen wünschen. Der Wunsch wird ihm erfüllt, ist ja sonst auch nichts mehr da, was heftig knallt. Vielleicht erleben wir dann demnächst hier wieder ein anständiges Feuerwerk, die letzten 3 Silvester gaben ja nicht viel her. Und da wir bis dahin wahrscheinlich wieder mit Maske unterwegs sind, wird uns so ein kleiner atomarer Fallout auch nicht viel Jucken. Ich denke mal nicht, das der Krieg noch zwei Jahre dauert. Entweder kommt der Westen noch zur Vernunft oder es wird eskalieren. Da brauchen wir Deutsche uns dann aber nicht allzuviele Sorgen machen, dann hat es sich mit Deutschland erledigt. Geht dann ein bißchen schneller als es Rot-Grün schafft.

    16
  7. Wage eine Prognose, es wird nicht lange dauern, da wird
    der schnorrende Oligarch fallen gelassen!
    Es ist und bleibt nicht unser Krieg und wir sollten keine Waffen und Gelder mehr liefern !

    Spätestens wenn Herr Trump Präsident der USA sein wird,
    wird es umgesetzt und der Krieg beendet werden und das ist gut so !
    Halte gar nichts von einer Aufnahme der UK in EU und in die Nato.
    Dann werden die Probleme noch größer werden und noch weiter
    hunderte Milliarden kosten.
    Zu dem wird es immer mit Russland deswegen große und harte Probleme geben !

    Leider gibt es sie noch, in EU und hier, die unsäglichen Kriegstreiber oder sollte man von Kriegsteilnehmern ausgehen?

    Dieser Krieg ist überflüssig und muss schnellstens beendet werden, denn auf beiden Seiten sterben unnötig Menschen, werden entstellt für ihr ganzes Leben.
    Und wofür?
    Für schmutzige Eitelkeiten der Politamis, EU und hiesigen.
    Wer bezahlt es finanziell, auch wir Bürger !

    Nicht vergessen sein sollte, das Russland in die Ost-UK einmaschiert ist, weil es tausende von Morden, Toten, Verletzten dort im Osten der russ. Volkszugehörige durch die UK gegeben hat.

    Er ist einmaschiert, weil er die russischen Volkszugehörigen
    schützen und verteidigten will !!!

    Dieses wurde bereits längere Zeit durch glaubhafte internationale Beobachter bestätigt.
    Alle anderen Behauptungen von Mainstream und Politik sind
    -um es einmal gelinde auszudrücken- mit größter Vorsicht
    zu betrachten.

    Wer ist also der tatsächliche Agressor?
    Das sollte sich jede/r einzelne fragen und dann seine Meinung bilden !

    Denn wer dem politischen tatsächlichen Agressor, darin ist auch die USA als treibende Kraft verwickelt, noch vertraut, der kann auch Münchhausen lesen.
    Sollen doch die politischen Amis ihren Stellvertreterkrieg selbst und alleine führen, denn es ist nicht unser Krieg !
    Wir sollten uns endlich und schnell vom Joch der Amis frei machen !

    12
  8. Sie stockt nicht nur, es gibt mehr als genug absolut verlässliche Berichte die klar zeigen das die “Gegenoffensive” gescheitert ist, immer deutlicher zeichnet sich ab das die ukranischen Streitkräfte bereits aufgerieben sind.
    Die Arroganz leiste ich mir jetzt, es ist Punkt für Punkt genau so gelaufen wie ich es vorausgesagt habe, also weiß ich auch wie es weitergeht.
    Soviel zum Ende der gewissenlosen Opferung der Ukraine für die verachtenswerte Antirussische Politik des Westens – Europa wird der Verlierer des Krieges sein und es wird das Ende des alleinigen Supermachtstatus der USA unumkehrbar einläuten.
    Für Deutschland wird es sich wie die 3. Kapitulation anfühlen, nicht nur psychisch sondern auch physisch, wir werden Jahre brauchen um diese Schande die wir gar nicht wollten überwinden werden.
    Ob es eine mentale Veränderung Deutschlands bewirken wird ist abzuwarten, die “Politiker” die nur wieder Befehle ausgeführt haben wollen sind nicht mehr haltbar, was leider bleibt ist der Hauptschuldige Hetzer, der linksgrün versifte öffentlich rechtliche Rundfunk.
    Wenn wir einen echten Wandel wollen muss er ersatzlos und ohne jede Vergütung aufgelöst werden, eine Zukunft Deurschlands ist mit diesen charakterlosen Subjekten nicht möglich und undenkbar.
    Wenn wir einen neuen Traum von einem neuen Deutschland verwirklichen wollen, muss das alte Deutschland gehen und mit ihm alle und alles was sein Scheitern und Versagen zu verantworten hat.
    Alle diplomatischen Beziehungen mit der USA müssen solange ausgesetzt werden bis dort wieder akzeptable Verhältnisse herrschen, die Bedingungen dafür hat Deutschland zu stellen.
    Denkt Euch schon mal eine (komplett) neue Staatsflagge aus, diese Weimarer Pissflagge die einst von der SPD eingeführt wurde und der Titel “Bundesrepublik” sind mit Schande gleichbedeutend.
    “Deutschland” braucht keine Titel die es von anderen verordnet bekommen hat und es braucht keine Staatsymbole die von Versagern und Verrätern beschlossen wurden…

    16
  9. Aber nicht doch. Habe die Woche gerade gelernt das man einfach auf etwas Wohlstand verzichtet damit die Freiheit erhalten bleibt. Jetzt frage ich mich gerade was damit gemeint ist. Soll es hier wieder mehr Freiheit geben so wie zuvor, sagen wir vor Corona (IfSG, Unverletzlichkeit der Wohnung, Denunziantentum etc) gegen ein bißchen Wohlstandsverlust wie z.B. das Heizen und dann auch der Verlust der Wohnung wegen der Unbezahlbarkeit der Heizung. Und auch die Rentner müssen auf etwas Wohlstand verzichten und sollten ihr Haus abgeben, ins Heim wechseln und nach 2 Monaten rausgeschmissen werden. Das wird schon mit dem bißchen Wohlstandsverlust, Hauptsache der Kiffer kriegt noch ein paar Spenden. Und es ist ja auch schön das die Jüngeren bereit sind immer später in Rente zu gehen, die leicht gekürzt werden muß, damit auch die Pensionen wie das Bürgergeld noch bezahlbar sind. Kopf hoch, als Demokrat schafft man das.

  10. Der Krieg wird solange weitergehen, wie wir Geld und Material zur Verfügung stellen. Letztendlich wird Russland sich durchsetzen. Selbst wenn die Ukraine die Krim erreicht. Dann wird Moskau eine angekündigte Atomwaffe einsetzen. Russland wird den Rubikon überschreiten und die USA und die kleinen Siegermächte werden den Schwanz einklemmen solange ihre Länder nicht betroffen sind. China wartet doch nur darauf, dass der Westen politisch , wirtschaftlich und militärisch am Krückstock gehen. Das wird der lachende Dritte.

  11. Surprise, surprise, die Ukraine hatte nie eine Chance, die haben sie vergeblich versucht zu nutzen. Für den Disney-Werte-Westen wurscht, weil sterben hüben wie drüben Russen.

  12. Ich denke, dass alles viel früher enden wird. Polnische, britische und amerikanische Truppen. Ja, ja. Es sind die Militärs dieser Länder, die in der Ukraine kämpfen. Polen ist die Hyäne Europas. Es hat sich schon immer mit der Hetze beschäftigt. Smirna war es nur, als es eine Provinz des Russischen Reiches war. Der größte Teil des Großfürstentums Warschau wurde „für alle Ewigkeit“ dem Russischen Reich unter dem Namen Königreich Polen angegliedert (3. Mai 1815), das eine Verfassungsstruktur erhielt. Die polnische Verfassung wurde am 20. Juni 1815 verkündet. Gleichzeitig leisteten die Bewohner des Königreichs Polen einen Treueeid gegenüber dem russischen Herrscher.
    Die Verfassung trat 1816 in Kraft.
    Wir werden die Polen auf den richtigen Weg zurückbringen, damit andere Länder keinen Krieg anzetteln.

    5
    0
  13. vorbei?—wir werden als kriegsparteien hohe reparationszahlungen zahlen müssen , so und so, egal wie der krieg ausgeht.
    egal wer gewinnt
    kann überhaupt jemand gewinnen?
    aber er wird noch nicht aus sein.
    der dauert noch an. ich kann es gar nicht glauben.
    dann kann er impfzwang wieder lustig weitergehen und zwangsabgaben zum wiederaufbau und die reparationszahlungen von allen beteiligten staaten. wir werden gerupft werden in jegilicher hinsicht

  14. Weder unsere Leopard 2 noch die zu erwartenden M1 Abrams Panzer aus der USA werden die ukrainische Armee zum Erfolg führen. Die sind gegen die russischen Lancet-Drohnen praktisch machtlos . Was für ein Wahnsinn wenn man daran denkt das der Krieg eigentlich schon im März 2022 , nach den Verhandlungen in Istanbul, hätte beendet werden können!

    13
  15. Und in Syrien droht bereits eine direkte Konfrontation zwischen Russland und USA. Die Amis wollen mit allen Mitteln diesen Dritten Weltkrieg heraufbeschwören:

    https://www.telepolis.de/features/Washington-vs-Moskau-In-Syrien-droht-gefaehrliche-Konfrontation-9235198.html

    https://www.welt.de/politik/ausland/article246406838/Zunehmende-Konfrontationen-zwischen-USA-und-Russland-im-syrischen-Luftraum.html

    https://rtde.live/meinung/177944-john-bolton-zur-gefahr-atomaren/

    In Afrika könnte es auch zu einer Konfrontation mit russ. Truppen kommen. Siehe Mali oder Niger.

  16. Ich denke auch nicht, dass dieser Krieg noch 2 Jahre geht…
    Vorher gehen der NATO die ukrainischen “Human-Resources” aus… die paar depperten Polen und NATO-Söldner werden entweder auf dem Schlachtfeld sterben oder sich verkrümmeln, als wären sie NIE da gewesen und wieder in ihren Kasernen auftauchen “genesen von ihrem langen Erholungsurlaub”.
    Man sieht doch schon deutlich, dass die Russen nun seinerseits im Norden eine Offensive gestartet haben, und wenn man die Frontberichte von Podoljaka verfolgt, scheint das da gar nicht gut zu laufen für die Ukraine… die Russen rücken langsam, aber stetig vor und zerschlagen nach und nach die Verteidigungsstellungen… und danach ist dann nichts mehr… freie Fahrt für freie Panzer… äh, russische Panzer… das wird auch der Grund sein, warum da Dutzende von Zügen vollgeladen mit Kampfpanzern nach Westen rollen…
    Odessa wird fallen, Charkow wird fallen… und die anderen Oblaste… denn es wird einfach kaum noch jemand da sein, der sie aufhalten kann/will.
    Dann werden wir sehen, ob die Polen mutig genug sind, sich den Westen der Ukraine einzuverleiben, was sie sehr wahrscheinlich in einen militärischen Konflikt mit den Russen bringen würde… bei der Türkei hat man ja immer gesagt, da sie in Syrien einmarschiert ist, gilt Artikel 5 der NATO-Konvention nicht… mal sehen, ob das auch für Polen gilt.
    Und ich denke, in einem Polnisch-Russischen Krieg wären die Russen wohl nicht so zartfühlend, mit denen haben sie noch ein paar Backpfeifen auszutauschen… ich denke, Warschau wird nach 18 Monaten Krieg nicht mehr so gut aussehen wie Kiew… oder Freibäder für die Parasitenklasse offen haben.
    Interessant wird es auch, wenn 2024 der Krieg noch andauert, und die Ukraine den Gastransfervertrag mit Russland für Westeuropa nicht verlängert… dann wird wohl der Winter 24/25 als der Winter eingehen, wo Europa kollabierte…
    Die Amis werden sich definitiv nicht in den Krieg hineinziehen lassen, zum Einen ist der Hegemon angeschlagen, der eigentliche Feind ist China, nicht Russland und so wie die USA in Afrika und Südamerika ins Hintertreffen geraden, werden die ihre Handlungen sehr genau abwägen… zumal man hört, dass das bei US-Militär mit den Zwangsimpfungen ja nicht so dolle lief, hunderte und tausende ihrer Soldaten leiden an Herzproblemen, sind nicht mehr belastbar und scheiden krankheitsbedingt aus… und neue kommen kaum mehr nach…
    China braucht eigentlich nur abzuwarten, bis Russland Europa “erledigt” und in die Knie zwingt, Afrika und Südamerika machen “ihr eigenes Ding”… und die USA zerlegen sich selbst an ihrer eigenen Gier… marode Infrastruktur (kein Tag ohne Zugunglück), verarmte, verdrogte Bevölkerung und völlig verwoged… das US-Imperium wird es in 50 Jahren nicht mehr geben…
    Und Europa versinkt dank Merkel und der ganzen US-geführten Bande in einem Shithole… als Vorbild dient mir Libanon, einst mächtig und prächtig, heute verstrickt in Korruption, Ethnien-Kämpfen und völlig unregierbar.
    “Ihr habt es verkackt”… mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen, das Reich Alexanders verschwand, das römischen Imperium ging unter, die Inka verschwanden… und nun ist der Westewesten dran… dabei wären nur ein gesundes Selbstbewußtsein, ein Satz Eier für Männer und Hirn für die Gesellschaft notwendig gewesen…

    5
    1
  17. Wie ich schon geschrieben habe:
    Die USA haben stets ein großes Interesse an der Destabilisierung von Staaten und an der Entzündung von Konflikten und Kriegen – und eben kein Interesse an deren Beendigung.

    Kriege beflügeln nicht nur das Geschäft, als Nebeneffekt kann man altes Material verschrotten und neues ausprobieren. Und die Abnehmer bleiben treue Kunden, für Ersatzbeschaffungen und Reparaturen.
    Hauptsache der Aggressionslevel wird stets hochgehalten.

    Solange Waffen gebraucht werden oder nur als sinnvolle Option glaubhaft gemacht werden, profitiert schließlich der militärisch-industrielle Komplex der USA. Wo stünden die USA, wenn sie nicht die Welt mit ihren Waffen und ihren Narrativen (Waffen schaffen Demokratien; Putin will Europa erobern etc.) zuscheißen könnten???

  18. Sollen doch die politischen Amis ihren Stellvertreterkrieg selbst und alleine führen, denn es ist nicht unser Krieg !
    Soweit wird es nicht kommen.Die Europäischen Völker,voran die Deutschen werden nach der verlorenen Frühjahrsoffensive ein freiwilligen Heer zusammen stellen und Putin zeigen wer der Herr in der Ukraine ist.Die Sache hat nur einen Haken.Wir,die die größten Kriegstreiber in die Regierung haben,haben auch die Bundeswehr zu dem gemacht,was sie heute ist.Es gibt noch Fliegenklatschen.

  19. Mehrheit lehnt in Umfrage Lieferung ab
    Deutsche wollen nicht, dass Berlin Taurus-Marschflugkörper an Selenskij verschenkt

    52 Prozent der Deutschen stehen einer Lieferung von »Taurus«-Marschflugkörpern an die Ukraine ablehnend gegenüber. Das ergab eine Umfrage beim ARD-Deutschland-Trend. Die Anhänger der Kriegstreiberpartei der Grünen sind mehrheitlich für eine Lieferung.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/deutsche-wollen-nicht-dass-berlin-taurus-marschflugkoerper-an-selenskij-verschenkt-10094053/

  20. Ich glaube nicht, dass der Krieg noch 2 Jahre dauert. Sobald der US-Wahlkampf steigt, wird sich abzeichnen, dass die USA von der Fahne gehen wie sie das in anderen Fällen getan haben. Die EU steht dann allein da. Wer soll den US-Ausfall bezahlten. Natürlich Deutschland, wie beim Brexit. Nur ist Deutschland auf dem Weg zum kranken Mann, der sich nur noch auf Krücken halten kann. Er hat nicht einmal das Geld für eine gut ausgestattete Kindergrundsicherung. Soll er nun die ausfallenden US-Milliarden zahlen können? Sollte er das versuchen, die AfD wird’s freuen. Die Frühjahrsoffensive ist nicht vorgekommenen. Herbst und Winter (General Frost) sind nicht mehr weit. Im Frühjahr starten die US-Vorwahlen. Dann könnte es zu ersten Absetzbewegungen der USA kommen. Bis dahin muss Russland noch durchhalten. Russland wird darauf spekulieren, dass es in der EU Streit über die Finanzierung des Krieges geben wird, sodass der Krieg am fehlenden Geld endet. Am Golde sprich Geld hängt doch alles.