Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Ein Vertrag, sie alle zu knechten und ewig zu binden: Das WHO-Pandemieabkommen steht kurz vor der Annahme

Ein Vertrag, sie alle zu knechten und ewig zu binden: Das WHO-Pandemieabkommen steht kurz vor der Annahme

Der Große Volkskongress der Freiheitsfeinde: Nächste Woche entscheidet die WHO-Weltgesundheitsversammlung in Genf mit WHO-Chef Ghebreyesus an der Spitze über den Pandemievertrag (Foto:Imago)

Beate Bahner, die bekannte Fachanwältin für Medizinrecht, hat gerade wieder auf einer Veranstaltung in Reutlingen eindrucksvoll erläutert, wie das globalistische Pandemiedrehbuch abläuft, nachdem die Weltgesundheitsorganisation WHO überall auf der Welt vermeintliche „Gesundheitsnotstände“ ausrufen will, sobald kommende Woche auf der Genfer Weltgesundheitsversammlung der WHO-Pandemievertrag einschließlich der Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet worden sein wird. Bahner macht dabei „sechs Ingredienzien einer Pandemie“ aus.

Zunächst werde ein griffiges, bildlich auch für Laien einprägsames Ursprungsszenario gesponnen – etwa, dass ein Virus von einem Tier auf den Menschen übergesprungen sei. Dann folge ein Hinweis auf den Klimawandel, der immer an irgendetwas schuld sei (etwa die Ausbreitung von Neozoen, also ortsfremder Arten). Als dritte Zutat würde dann der „One Health Approach” (“Eine Gesundheit für Alle”) als Narrativ herangezogen, bei dem verschiedene Möglichkeiten vorgezeichnet würden, die letztlich immer einen Rückschluss auf eine angebliche “Pandemie” erlauben – und sei es nur die Umwelt-Mensch-Beziehung. Dann folge die Vorstellung eines spezifischen PCR-Tests, mit dem sich angeblich jedes Virus auffinden, bestimmen und zur “Pandemie” ausrufen lasse (tatsächlich würden die Tests jedoch nur zur Überwachung, Kontrolle und Ausgrenzung der Bevölkerung dienen). Der fünfte Schritt sei eine Kommunikationsstrategie in Form einer weltweiten Zensur und eines Strafkatalogs gegen Maßnahmenkritiker. Und als letztes würde dann die rechtsstaatliche Überprüfbarkeit der Maßnahmen außer Kraft gesetzt.

WHO-Chef Ghebreyesus als Schattendiktator nach eigenem Ermessen

Diese Matrix für künftige “Pandemien” ist, wie Bahner ausführt, in den WHO-Verträgen vollumfänglich berücksichtigt, so die Anwältin mit bitterer Ironie. Demokratische oder auch nur wissenschaftlich-fachliche Einwände gegen die Aktivierung dieses Prozesses sind künftig ausgeschlossen, weil die alleinige Entscheidung über künftige Gesundheitskrisen (sogenannten PHEICS) oder “Pandemien” dem Generalsekretär der WHO alleine obliegt – sogar ohne Zustimmung des Vorstands und Direktoriums. WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus ist nicht von ungefähr der Haupttreiber dieser Entwicklung und auch des Ermächtigungsgesetzes zu einer beliebigen globalen Gesundheitsdiktatur, den dieser Pandemievertrag darstellt – dies, wie Bahner darlegt, schon deshalb, weil er selbst nicht in sein Heimatland Äthiopien zurückkehren wolle, wo ihm ein Prozess wegen Völkermordes aufgrund seiner einstigen Aktivitäten in einer kommunistischen Terrororganisation drohe.

Bahner warnte, dass die Grundrechte mit den neuen WHO-Befugnissen einfach weggewischt werden könnten. Impfverpflichtungen mit Vakzinen, die dann künftig etwa in 100 anstatt, wie bisher, in 4.000 Tagen hergestellt würden, gehörten ebenfalls zum Repertoire. Diese und viele weitere Analysen und Warnungen hat Bahner in ihrem aktuellen Buch „WHO-Pandemievertrag – Der finale Angriff auf Ihre Freiheit“ zusammengefasst, in dem sie auch noch einmal mit der Corona-Politik abrechnet, die ein Putsch gegen den Rechtstaat gewesen sei. Man müsse befürchten, dass ein durch die WHO ausgerufener Notfall zum Dauerzustand in Deutschland und der Welt wird, bei dem parallel das Arzneimittelrecht über Notfallzulassungen in ein Notfallrecht übergehe.

Erprobte Corona-Allianz

China sei das Vorbild für zahlreiche Facetten der WHO-Pläne. Patienten- und Datenschutz blieben dabei wie vieles andere auf der Strecke, Rechtstaatlichkeit sei nur noch eine Fassade. Es komme letztlich zur Unterwerfung des Bürgers und des Staates unter eine Nichtregierungsorganisation. Um dies zu verhindern, fordert Bahner Aufklärung in allen Bereichen. Jeder könne mithelfen, für die Freiheit einzustehen.

Als solle Bahner in ihren verstörenden, aber treffenden Prognosen in Echtzeit bestätigt werden, läuft just derzeit eine konzertierte Angstkampagne, um die Vogelgrippe zu weltweiten Großgefahr aufzublasen – obwohl es bislang nur wenige Fälle von Infektionen bei Menschen gibt. Dahinter steckt wieder einmal die erprobte Corona-Allianz aus Regierungen, Pharmakonzernen und Stiftungen… und natürlich Medien, die sich für dieses üble Spiel hergeben, um ihre schwindenden Auflagen und Reichweiten durch Panikmache nach oben zu treiben. Dies alles kommt natürlich rein „zufällig“, während gerade über die diktatorischen Machterweiterungen der WHO debattiert wird und deren Verabschiedung auf der Zielgeraden ist. Offensichtlich soll hier die angebliche Unverzichtbarkeit einer klandestinen, obskuren und dubiosen Organisation in einem Zeitalter auf einmal am Fließband auftretender, immer neuer „Pandemien“ unterstrichen werden. Bahners Warnungen bewahrheiten sich also bereits.

11 Responses

  1. UNO folgt WHO – das Streben nach totaler Kontrolle
    https://www.freiewelt.net/blog/uno-folgt-who-das-streben-nach-totaler-kontrolle-10096680/

    UNO entwickelt sich zur größeren Bedrohung für unabhängige Gesundheit als WHO
    Derzeit entsteht sich eine Art von Wettrennen internationaler Organisationen um eine Gesundheits-Weltregierung. Wobei Gesundheit nur mehr Vorwand für generelle Kontrolle und Beherrschung darstellt. Ganz vorne dabei sind die WHO und die UNO, aber auch die EU. Alle drei haben Pläne entwickelt, wie unsere Gesundheit auszusehen hat.
    https://tkp.at/2023/07/17/uno-entwickelt-sich-zur-groesseren-bedrohung-fuer-unabhaengige-gesundheit-als-who/

    EU, WHO, UNO – von Demokratie und Grundrechten keine Rede mehr
    https://tkp.at/2023/07/07/eu-who-uno-von-demokratie-und-grundrechten-keine-rede-mehr/

    1. Die WHO ist nur so eine Art Ableger der UN-für die es noch einige Ableger und Synonyme gibt:UNESCO, UNICEF, UNO/Vereinte Nationen-VN. Im Grunde alles der gleiche „Sch… Verein“(JOKE).-ALLES IST DIE FIRMA-ALLES IST DIE SEKTE?? Die Schlange ist das Symbol des Bösen und Symbol der WHO. „Hidden in Plain Sight“? ROCKEFELLERS stifteten passenderweise ein ehemaliges Schlachthausgelände für einen der Hauptsitze der UN in den USA. Die Rockefeller Stiftung ist auch ein Hauptsponsor der WHO, neben BILL GATES FOUNDATION und China(Kommunisten und Triaden?) Hat sich eigentlich schon jemand gefragt wie so eigentlich oft auch China eine Rolle spielt? Vielleicht liegt es an folgender Sache: MAO soll so eine Art Fernstudium in YALE absolviert haben. YALE ist die Heimat von SKULL & BONES. In deren TOMB(„Gruft“) wurde die CIA(THE FIRM-Bad Company) nach dem zweiten Weltkrieg mitbegründet. Mitglied bei SKULL AND BONES waren auch diverse ROCKEFELLER (neben HEINZ, WALKER, JP MORGAN, BUSH, KERRY, SCHWARTZMAN(BLACKSTONE-BLACKROCK). In China soll dann auch eine Art Ableger von YALE errichtet worden sein gesponsert von ROTHSCHILDS und ROCKEFELLER. Die CIA soll nach dem zweiten Weltkrieg auch die linke Szene in der BRD mit aufgebaut haben…

  2. @DAS WHO-PANDEMIEABKOMMEN STEHT KURZ VOR DER ANNAHME
    natürlich – da freut sich der Politiker – betreutes Denken und keine Verantwortung !
    Denken sie mal die letzten 3 Jahre zurück – es werden Gen-Experimente mit der Bevölkerung gefordert und die Politiker am Futtertrog könnten für die Folgen verantwortlich gemacht werden ! Inzwischen 200.000 Tote als Folge der Gen-Manipulation auf der nach oben offenen Todesrate !
    Da wäre es gut, bei den nächsten Zwangsexperimenten – die fraglos bevorstehen – anderen die Verantwortung zu geben. Ich kann es heute schon hören, wie Habeck als nächster Kanzler erklärt, er würde ja gerne auf die Spritze verzichten, aber leider ist er in der Pflicht der WHO, die Spritze für alle zu erzwingen. Und dann marschieren die Heldentruppen !
    Schließlich betreiben die “Politiker” ihr Rosinenpicken – am Futtertrog vollfressen, aber keine Verantwortung für das, was das Regime tut !
    Sollte sich da noch was regen, dann ist es nicht der Verdienst der Blockpartei – sondern die US-political engineers haben ihre Gründe, den Bürgerkrieg nicht zu starten ! Vor 3 Jahren war es der geplante Krieg gegen Russland – ich bin gespannt, wie sie den Blutdurst des Regimes heute stoppen – falls sie es tun !

  3. Sarkasmus ein: barrierefreies Knechten: rechts in der fotografischen Abbildung des Tedros’ ist eine Gebärdendolmetscherin zu sehen. – Sarkasmus aus.

  4. WAS NUN ??? Apollo-News meldet ” das Abkommen Gescheitert” weil die Mitgliedsländer auf keinen gemeinsamen
    “Nenner” gekommen sind.
    Eine deutsche Fachanwältin?? da lachen ja die Hühner. Vergleichbare Anwälte habe ich schon in der Coronazeit mit
    Strafanzeigen überzogen, weil sie meinen das GG aushebeln zu können.
    Deutsche sind die Vorreiter um die freiheitlich -demokratische Ordnung im Lande zu begraben. Da können sie sich so
    richteg im A… von Gates u.a. NGOs verkriechen – natürlich gut bezahlt.

  5. Deutschland, der Musterknabe, unterschreibt alles. Die Ampel scharrt schon mit den Hufen, um endlich die Menschen wieder einzusperren, zu bestrafen, abzuzocken und zu knechten mit unsinnigen und bösartigen Einschränkungen. Wie lang wird es dieses Mal dauern?

    1. wer mich gesetzlich schädigt wird es nicht überleben… klabauderbachs zeiten und deren mitdeppen sind vorbei… einmal reicht alles weitere wird zum selbstmord für den akteur…. alle sklar – und deutlich… sehr gut.

  6. “Das WHO-Pandemieabkommen steht kurz vor der Annahme.”

    Mir ist noch immer unklar, ob die Abstimmung einstimmig verlaufen muß oder wie hoch die Zustimmung mindestens sein muß. Weiß das jemand?

    Gott sei Dank gibt es noch immer Initiativen, das Zustandekommen des Abkommens zu verhindern oder zumindest zu verschieben. Ein Beispiel ist folgende afrikanische Initiative:

    https:// uncutnews.ch/praesident-schreibt-an-den-rest-der-afrikanischen-union-aufforderung-die-abstimmung-ueber-den-who-pandemievereinbarung-zu-verschieben/

    Zudem gibt es die Möglichkeit, sich auch als normaler europäischer Bürger der paneuropäischen Konvoi-Initiative “Road to Geneva” vom 30.5. – 01.06.24 anzuschließen. Die Kundgebung findet am 01.06. vor dem Hauptsitz der UN in Genf statt mit anschließendem Marsch “We Are The Change”.
    Der genaue Zeitplan, Link für die Anmeldung und zu Infowebsites sind am Ende des Artikels zu finden:

    https://uncutnews.ch/stoppt-die-who-mit-dem-konvoi-nach-genf-den-pandemieplan-stoppen/

    1. Der erste Link hat merkwürdigerweise nicht funktioniert, obwohl ich den Grammatikfehler im Titel extra übernommen hatte, um die Funktion sicherzustellen.
      Etwaige Interessenten mögen es mit der richtigen Schreibweise versuchen.

  7. Die Veträge wollen die selbsternannten Eliten auf jeden Fall haben.
    Ein interessanter Artikel, der auch Fragen aufwirft, in welchem Maß die Nano-Technik schon eingesetzt wird, zeigt zumindest die Entwicklung auch ohne diese Verträge auf. Auch hier gilt: Jeder kann (zumindest im kleinen Rahmen) etwas dagegen tun.
    https://www.manova.news/artikel/die-sechste-dimension

  8. Dieser ominöse Vertrag ist nicht das Papier wert, auf dem er geschrieben wird. Warum nicht? –
    Eine Regierung ist von den Wählern dazu legitimiert, zu regieren, nicht jedoch die Regierungsgewalt faktisch an andere Entitäten (Dritte) zu übertragen. Das Wählermandat ist unveräußerlich.