Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Entlarvte Hamas-Propaganda: Die Krankenhaus-Lügen von Gaza

Entlarvte Hamas-Propaganda: Die Krankenhaus-Lügen von Gaza

Szene aus dem angeblich von Israel zerbombten und von der Stromversorgung abgeschnittenen Al-Shifa-Krankenhaus in Gaza (Foto:ScreenshotCNN)

Der nachfolgende Beitrag stellt die zusammenfassende Verschriftlichung des Skripts eines aktuellen Videos dar, das der Journalist und Blogger Tobias Huch am Wochenende veröffentlicht hat. Huch ist dezidierter Insider und Kenner des Nahost-Konflikts. Während YouTube das Video sperrte – wogegen Huch bereits juristisch vorgeht -, ist es bei Twitter aufrufbar (siehe Artikelende). Es liefert erhellende Einblicke in die Hamas-Terrorpropaganda und die Hintergründe der angeblichen israelischen “Völkerrechtsverletzungen” in Gaza.

Immer wieder ging das Al-Shifa-Krankenhaus in Gaza ging in den letzten Tagen und Wochen durch die Presse. Von “Kriegsverbrechen Israels” war da die Rede, von angeblichen humanitären Abgründen und davon, dass die Israels “das Krankenhaus bombardieren” würden. Der Klinik sei der Strom abgestellt worden, Frühchen müssten in den Brutkästen sterben und die Zustände seien allgemein grauenhaft. Untermalt wurde das Horrorgemälde durch Fotos und Videos diverser Babyleichen. Überhaupt, immer wieder: Leichen, Leichen, nochmals Leichen. Und dann noch mehr Leichen. Und sie alle hat natürlich Israel auf dem Gewissen – so die Message.

Parallel dazu gab es in bislang als seriös angesehenen Medien zahllose Zitate diverser Ärzte, die die Israelis mit Bausch und Bogen verurteilen. Man bekam den Eindruck, die Ärzte des Al-Shifa-Krankenhauses würden gar keine Patienten mehr behandeln, sondern seien in Vollzeit auf PR-Tour für die Hamas unterwegs: Weltweit wurden angebliche Bedienstete der Klinik medial durchgereicht, in jedem TV-Sender tauchte plötzlich ein Arzt des Al-Shifa-Krankenhauses auf. Und natürlich erklärte jeder dieser Ärzte, dass man nichts mit der Hamas zu tun habe, dass die Hamas im Krankenhaus gar nicht präsent sei und dass es Israel nur darum gehe, möglichst viele Zivilisten zu killen und grundlos arme, unschuldige Palästinenser zu töten.

Fakten interessieren nicht, wenn es gegen Israel geht

Dankbar griffen Judenhasser in der ganzen Welt diesen offensichtlichen Propagandaschwachsinn auf und taten, was die PR-Strategen in Gaza von ihnen erwarteten: Sie verurteilten Israel auf allen Stufen der intellektuellen Skala. Israel würde einen „Genozid” begehen, so der ständige Tenor, es würde hinterhältig auf Zivilisten schießen und Krankenhäuser plattbomben. Dass das Al-Shifa-Krankenhaus weiterhin steht und Israel es bis heute eben nicht bombardiert hat, müsste eigentlich auch die Journalisten stutzig machen, die diese Erzählung verbreiten; doch Fakten interessieren in der Medienwelt und gerade in den sozialen Medien nicht – und schon gar nicht, wenn es um Israel geht. Da zählen nur möglichst emotionale Stimmungsmache und schlichte Botschaften; selbst wenn es sich dabei um lupenreine Fake-News handelt. „Der Jude ist böse. Der Jude tötet Muslime. Die Muslime sind die neuen Juden. Tötet die Juden.“ So polemisch, so einfach lautet die Logik der Hamas-Propaganda.

Um aufzuzeigen, dass die Wahrheit völlig anders aussieht, wurde das folgende Video gemacht. Tobias Huch weiß, wie Terrorgruppen agieren: Er war als Flüchtlingshelfer und als Kriegsreporter häufig in Krisengebieten, war im Irak, in Kurdistan, in Syrien und zuletzt auch in Israel. Er hat mit eigenen Augen gesehen, was der IS verbrach, hat gesehen, was Al Qaida tat – und er sieht jetzt, wie die Hamas agiert, die diesen Gruppen aus seiner Sicht in nichts nachsteht.

Ungeprüfte Hamas-Übernahmen

Unsere Medien” – und damit sind die „Leitmedien” wie CNN, die “New York Times” oder die britische BBC, aber auch deutsche Sender und Zeitungen gemeint – fallen allzu häufig auf Propaganda herein, gerade wenn es um Israel geht. Man sieht es beispielsweise an den Angaben über Todesopfer: Herausgeber dieser Zahlen ist allein die Hamas; auch nur ansatzweise richtig überprüft werden können diese nicht. Trotzdem werden sie kritiklos übernommen, in den sozialen Netzen kolportiert und dann zu angeblich „offiziellen Zahlen“ gemacht. Auch werden die Toten unterschiedslos zu „zivilen Opfern” umgedichtet – obwohl jedem klar sein sollte, dass eine große Zahl von neutralisierten Hamas-Terroristen darin enthalten ist. Die IDF beziffert die getöteten Dschihadisten auf aktuell mindestens 4.000.

Kommen wir aber zurück zum Al-Shifa-Krankenhaus, schauen wir uns doch einmal das Personal dieser Klinik etwas genauer an. Videomacher Huch bedankt sich vorab explizit bei David Collier, einem herausragenden Journalisten, auf dessen fundierte Recherchen er in weiten Teilen seines Videos zurückgreift.

Ärzte an der Propagandafront

Ganz vorne in der Propagandaschlacht steht ein „Dr. Ezz Lulu“. Mit seiner der Meldung „Schwere Bombenangriffe in der Nähe von Al-Shifa“ lieferte er der CNN die Fake-News vom 11. November. CNN musste sich für die Falschmeldung später entschuldigen; dennoch wurde diese Nachricht weltweit wiederholt und in den sozialen Netzen kursiert sie bis heute, wo sie auch gar nicht mehr entfernbar wäre. Bildungsferne Personen, leichtgläubige TikTok-Konsumenten , voreingenommene sogenannte „Israel-Kritiker” oder generell für Desinformation empfängliche Zeitgenossen glauben bis heute, dass es diesen Bombenangriff wirklich gegeben habe. All das nur, weil ein angeblicher „Doktor“ das behauptet hat.

Interessanterweise ist “Ezz Lulu” gar kein Arzt. Er hat noch nicht mal einen Doktortitel. Er ist einfacher und junger Medizinstudent und hält sich mehr auf Twitter auf als bei seinen Patienten. Wie seriös dieser „Dr. Ezz Lulu“ ist, kann man daran sehen, was er am 7. Oktober, dem Tag des Massakers postete: Da feierte er die Männer in den Drachengleitern, die von Gaza nach Israel hinübersegelten, um dort Babys lebendig zu verbrennen, Frauen zu vergewaltigen und ganz einfach Juden abzuschlachten. Zufällig hatte Ezz Lulu an diesem Tag Geburtstag und sah das Abschlachten von 1.200 Menschen daher als „Geburtstagsgeschenk”. Und so jemand ist Arzt? So jemand soll eine vertrauenswürdige Quelle sein? Mit Sicherheit nicht.

(Screenshot:Twitter)

Hier noch ein paar weitere Hasspostings dieses jungen Hamas-Propagandisten:

(Screenshots:Twitter)

Eine weitere, nicht minder unseriöse Quelle von CNN ist „Dr. Khaled Abu Samra“: Kaum hatten IDF-Soldaten das völlig intakte Krankenhaus betreten, vermeldete er ganz im Sinne der Hamas die Räuberpistole, Israel hätte dem Krankenhaus das Wasser gestohlen, um so zu tun, als würde man helfen, indem man es verteilt. Diverse antisemitische „Journalisten“ und Blogger stürzten sich auf diese wirre Aussage.

(Screenshot:Twitter)

Wie völlig irre es ist, Dr. Abu Samra auch nur ein Wort zu glauben, wird deutlich, wenn man sich anschaut, was die Verlobte dieses Hamas-Doktors, Nour Ashour, am 7. Oktober postete:

(Screenshot:Twitter)

Aber schon vorher feierten er und seine Verlobte den Mord an Juden: so am 27. Januar, dem Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz, an dem eine Terrorist in Jerusalem zur Feier des Tages einen Juden vor einer Synagoge ermordete. Wer als westlicher Journalist solche Hamas-Unterstützer als Quelle nimmt, sollte vielleicht darüber nachdenken, den Job zu wechseln.

Wer glaubt, es könnte nicht schlimmer werden, hat falsch gedacht: Huch präsentiert den Zuschauern im Video auch Dr. Mohammed Ghanim, den Erfinder des Märchens von den Föten, die von Israelis angeblich sterbenden palästinensischen Müttern aus dem Leib gerissen wurden.

(Screenshot:Twitter)

Auch er ist natürlich ein begeisterter Hamas-Anhänger, die regelmäßig arabischer Terroristen gedenkt und sich darüber freut, dass israelische Zivilisten weggebombt werden. Wenn manch einem dieser “Arzt” bekannt vorkommt, dann nicht von ungefähr: Ghanim wurde von der Hamas ins al-Ahli-Krankenhaus geschickt, eine weitere Gaza-Klinik, die zum Propagandagegenstand wurde. Dort verbreitete er die Lüge über das Massaker mit 500 Toten. Hier hatte sich schon sehr bald herausgestellt, dass Israel völlig unschuldig war, da die Rakete von Dschihadisten kam und diese nicht einmal im Krankenhauses, sondern auf dessen Parkplatz einschlug und eine maximal zweistellige Zahl an Toten verursachte. Das ist zwar tragisch – aber erstens waren es viel weniger Opfer als vermeldet, und vor allem hat sie eben nicht Israel auf dem Gewissen, sondern die eigenen Waffenbrüder der Hamas.

Dr. Ghanim gehört übrigens auch zu den Erfindern der von Antisemiten und vermeintlich “kritischen” Autoren im Westen dankbar aufgegriffenen “Völkermord“-Lüge“, die man mittlerweile auf allen Anti-Israel-Demos hören kann. G’schichten aus dem Dschihadistengarten – aber mit so viel Hass erzählt, dass Menschen sie einfach unreflektiert weiterverbreiten. Nachfolgend abgebildet ist Mohammed Abu Salmiya, der Leiter des Al-Shifa-Krankenhauses:

Mohammed Abu Salmiya (Foto:ScreenshotTwitter)

Er darf seine Hamas-Propaganda bei den Medien auslassen und dort übernimmt man gerne jeden Mist, den der Leiter dieser Terrorzentrale so von sich gibt. Der Terrorismus liegt bei Abu Salmiya übrigens in der Familie: Sein Bruder war Anführer der des militärischen Flügels der Hamas, der Qassam-Brigaden, dem bewaffneten Arm der Hamas, bis er 2004 durch Israel neutralisiert wurde. Er war und ist eine der wichtigsten „Quellen” sowohl linker als auch rechter israelfeindlicher Medien im Ausland – und fast alles, was man so in den Nachrichten über das so genannte „Krankenhaus“ erfahren durfte, kam aus dem Mund dieses Terroristen.

(Screenshot:Twitter)

Schaut man sich seine Beiträge in den Sozialen Netzen an, könnte man meinen, man habe es mit dem Propaganda-Chef der Hamas persönlich zu tun hat. Auf gewisse Weise stimmt das ja auch, wenn man so auf die Nachrichtenlage der letzten Woche schaut: Eine Geschichte ist da schamloser erlogen als die andere.

(Screenshots:Twitter)

Angeblich seriöse Medien übernehmen gegenseitig voneinander den größten Unsinn. Nehmen wir die Geschichte, dass alle Patienten auf der Intensivstation des Al-Shifa-Krankenhauses tot seien. Dies hat unter anderem Mark Stone von “Sky News” veröffentlicht. Dieser hatte den Unsinn von Jane Ferguson ungeprüft übernommen, einer weltweit bekannten Journalistin. Die gute Jane hatte die Geschichte vom “Reuters”-Vizechefredakteur Barry Malone. Und von wem hatte der es? Von dem katarischen Hamas-Propagandasender “Al Jazeera”, die sich auf eben den vorstehend zitierten Mohammed Abu Salmiya berief, den Leiter der Al-Shifa-Terrorzentrale. Das alles bleibt im Internet, wird millionenfach geteilt und weiterverbreitet durch Hamas-Unterstützer oder durch die üblichen Antisemiten. Bevor es vergessen wird zu erwähnen: “Al Jazeera” ist übrigens der Sender, der ein Interview abbricht, sobald Patienten die Wahrheit sagen und sich über die Hamas beklagen.

(Screenshot:ScreenshotAl-Jazeera)

Sowas darf natürlich nicht gezeigt werden – es könnte die Senderlinie gefährden, die arabische Welt gegen Israel aufzuhetzen und die Jagd auf Juden in der Welt propagandistisch unterstützen. Apropos: Wer sich schon immer einmal ansehen wollte, was der Gesundheitsminister von Gaza, Dr. Munir Albursh, so macht: Im nachfolgenden Tweet feiert er eines seiner großen Vorbilder (Albursh war übrigens der überführte Lügner, der behauptet hat, Hunde würden auf der Straße Leichen fressen; kreativ ist er ja, das muss man dem Gesundheitsminister lassen… doch das Schlimme dabei ist, dass auf TikTok jeder alles glaubt, solange es nur schockierend genug ist!):

(Screenshot:Twitter)

Zum Abschluss seines Videos zeigt Huch noch einmal im Schnelldurchlauf die Hamas-Ärzte des Al-Shifa-„Krankenhauses“: Mohammed Al-Shareif, einen angeblichen “Analyse-Experten”, dessen Facebook-Account vor Hasspropaganda nur so strotzt. Oder Mohammed Ayesh, Chirurg und Traumatologe: Sein eigenes Trauma – oder eher Lebenstraum? – scheint es zu sein, Hass und Fake News zu verbreiten. Oder Abd Rahman Ahmed Husain, ebenfalls Arzt im Al-Shifa-Krankenhaus und begeisterter Fan des Pogroms vom 7. Oktober, der freudig die Verbrechen der Hamas postet. Sogar ein Gynäkologe ist dabei und auch er unterstützt mit jeder Faser seines Körper die Vergewaltiger der Hamas. Der Mann ist ein regelrechter Fan des aktuellen militärischen Hamas-Terrorchefs Mohammed Deif.

Und auch Krankenpfleger dürfen in diesem Gruselkabinett nicht fehlen: Das ist Ezzedine Musa. Er hat einen Bachelor in Krankenpflege und mag es, wenn Juden abgeschlachtet werden. Die Hamas-Terroristen vom 7. Oktober bezeichnet er als „Helden”. Die jeweiligen Posts und Details zeigt Huch alle in seinem Video. Es ist kein Wunder, dass die Hamas ihre gefangengenommenen israelischen und westlichen Geiseln zuerst ins Al-Shifa-Krankenhaus als Zwischenstation bringt und von dort dann in ihr Tunnelnetzwerk: In diesem Hort des Terrors braucht man keinen Verrat zu befürchten. Das Al-Shifa-Krankenhaus war nicht nur ein sicherer Hafen für die Hamas; es war bislang deren zentrale Anlaufstelle.

Hier das gesamte Video von Tobias Huch auf Twitter. Unbedingt anschauen und weiterverbreiten!

18 Responses

  1. Der ganze Gazakrieg ist erfunden. Die Bilder von den zusammengebombten Häusern stammen aus dem 2. WK. Die Flüchtlinge sind Statisten. Erdarbeiten zum Bau einer Straße werden als Zerstörungsorgien hingestellt. Netanjahu hat niemals behauptet, er wolle Gaza dem Erdboden gleichmachen. Was als Flüchtlingscamp bezeichnet wird, sind Campingplätze, auf denen Urlauber die letzten warmen Tage verbringen. Alle anderen Behauptungen sind antisemitische Hetze. Auch haben Zionisten niemals Palästinenser vertrieben, sondern das Land, das die Fellachen gepachtet hatten, den Großgrundbesitzern in Beirut abgekauft und Eigenbedarf angemeldet. Ist das die Wahrheit?

    1
    2
  2. Da haben einige Gruppen wohl noch nicht kapiert, dass man ihnen ihr Geschrei nicht mehr abnimmt. Es gab mal die Beschreibung von “anderen Wahrheitsverhältnissen” bei den …

    4
    1
  3. Das erste Opfer eines Krieges ist immer die Wahrheit.

    Man kann davon ausgehen, dass ALLES was gezeigt oder geschrieben wird, nur Propaganda ist; da wird eine Meldung mit einem Quanten Wahrheit herausgegeben und die Medien propagieren sie.

    Gut, dass wir die Meldungen lesen dürfen, man sollte sie aber nicht glauben, einfach in den “Arbeitsspeicher” lasen, und nicht auf die “Festplatte” schreiben.

    Erst wenn alles vorbei ist werden Historiker näher an die Wahrheit kommen.

  4. Frank Rennicke hat “Die Propagandalüge” musikalisch verarbeitet…

    https://
    altcensored.com/watch?v=jS9pCDiV3v8

  5. Hat die deutsche Hamaspanzerfaust Erdinger, dazu schon stellung bezogen ,
    oder ist er immer noch mit den Protokollen der Weisen von Zion beschäftigt.
    Erdinger jetzt musst du endlich deine Palifahne vom Balkon holen.

    1
    2
  6. Schon in der Bibel ging es, was diesen Teil unseres Planeten anbelangt, pausenlos um Eroberung, Vertreibung, Mord und Totschlag, Brudermord, Ehebruch, Inzucht, Polygamie, Nekrophilie, Vergewaltigung, um abartige Brutalitäten wie Sodomie und Tierquälerei , um Betrug, Täuschung und Geschäftemacherei.
    So etwas widert mich an. Meine Frage ist: Warum hat eigentlich in diesem Planquadrat der Teufel überall hingerotzt? Was ist da los?
    Diese Menschen vergiften und verpesten alle Länder, in die sie einfallen. Wir müssen uns gegen diese Invasion entschieden zur Wehr setzen.
    Dieser Kommentar muss nicht zensiert wird, es ist die Wahrheit. Das alles ist prima dokumentiert in der “Heiligen Schrift”.

  7. Sure 5, Vers 51: “Ihr Gläubigen! Nehmt nicht die Juden und Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zur Gemeinschaft der Gläubigen).”

    Deshalb traut NIE einem Muslim!

    4
    1
  8. Meldung von Oktober
    Bei dem Angriff auf eine Kirche in Gaza wurden 18 Menschen getötet
    https://www.anti-spiegel.ru/2023/bei-dem-angriff-auf-eine-kirche-in-gaza-wurden-18-menschen-getoetet/

    “Mindestens 18 Menschen, darunter neun Kinder, wurden bei einem Angriff auf das Gebiet der orthodoxen Kirche des Heiligen Porphyrios in Gaza getötet. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Kirchen von Jerusalem hervor, die vom Pressedienst der orthodoxen Kirche von Jerusalem veröffentlicht wurde.”

    Mittlerweile wurde die Meldung auch von unabhängigen Beobachtern und Informanten bestätigt, dass es Israel war.
    Übriegsn Israel nimmt auch in Syrien mit seinen völkerrechtswirdrigen Bombardierungen, welche die israelischen Streitkräfte seit 2015 dort durchführen, keine Rücksicht auf die Christen in Syrien, die seit 2011 hinter Assad stehen!

  9. Bei nunmehr ca 15.000 überwiegend zivilen Opfern des Gegenschlags Israels gegen die Hamas, darf man als friedliebender Mensch schon Kritik an der Vorgehensweise Israels üben.

    Als außenstehender Beobachter, das sind wir nunmal alle, und dem Hintergrundwissen, daß die Hamas von Israel mal genauso unterstützt wurde wie Al Qaida von den USA, sehe ich in der Vorgehensweise gegen den Feind auch Ähnlichkeiten bei Israel mit den USA. Dubiose geheimdienstliche Erkenntnisse liefern Gründe für das unkontrollierte, oder schlimmer noch, das kontrollierte Zerbomben ganzer Regionen.
    Die “Militäroperation” im Gaza hat bereits nach 1 Monat doppelt soviel zivile Opfer als der “brutale Angriffskrieg” des bösen Russen in der Ukraine.

    Kein Volk muss sich tyrannisieren lassen, oder sich angreifen lassen.
    Jeder hat das Recht zur Selbstverteidigung.

    Gestehe wir dieses Recht dann auch wirklich jedem Volk zu! Den Israelis genauso wie den Palästinensern, den Ukrainern genauso wie den Russen, auch den Syrern, den Menschen im Jemen…

    Denkt mal darüber nach.

    1. Wer gehofft hat unter dem neuen Sprecher des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten Mike Johnson (glühender Trump-Anhänger) würden die Amis endlich zur Vernunft kommen, um endlich den Krieg in der Ukraine zu beenden, der wird nun eines besseren belehrt.
      https://www.nd-aktuell.de/artikel/1177517.usa-republikaner-machen-druck-asylrecht-gegen-ukraine-hilfe.html

      Ich bin mir absolut sicher, dass es unter einem US Präsident Trump ab 2024 nicht wirklich viel ändern würde, außenpolitisch zumindest.
      Denn in der Republikanischen Partei gibt es immer noch zu viele NeoCons (also NeoImeprialisten des 21-sten Jahrhunderts). DIe Repuklikansiche Partei udn die Demokraten bestimmten in den Gremien und in dem Kongress/Senat, dank ihrer Mehrheiten welche Politik der US Präsident zu führen hat. Die am liebsten schon gestern als morgen einen Atomkrieg gegen RUssland heraufbeschwören würden.
      Warum sonst begann die US Regierung konkrete Pläne für einen Atomkrieg mit Russland schon ab 2015 unter Obama zu entwerfen udn simuliert seitdem jedes Jahr Atomkriegsübungen mit dem möglichen Gegner Russland ? Trump wäre besser beraten eine eigene libertäre Partei zusammen mit Rand Paul zu gründen, um endlich eine vernünftige pazifistischere Politik für die USA voranzutreiben (America First).
      Während die US Demokraten und die US Republikaner seit 30 Jahren nur noch eine Politik kennen udn gestalten (American war industry First!).

  10. Und all die Judenhasser fallen liebend gerne darauf rein, weil sie nämlich wahre Rassisten sind. Wenn es um Israel geht, sind die sich sogar mit islamischen Terroristen einig und steigen mit den ins Bett. Es sind die Selben wie die von damals. Die wirkliche Gefahr die vom Isam ausgeht, wollen die einfach nicht sehen.

    3
    2
  11. Einfach mal Tobias Huch googeln – kann helfen, um zu wissen wer das überhaupt ist… 😉 Als Journalist und Blogger kann man den hinstellen, aber auch als zweifach verurteilten Steuerhinterzieher, Firmen vor die Wand-Fahrer, zwielichtige Gestalt, etc.

    6
    1
  12. Und – welche Seite lügt besser ??? Komisch nur, dass Elendski dafür NICHT an den Pranger gestellt wird – mit gleichen
    Mitteln Krieg zu führen. Moderne Raketensysteme aus zivilen Einrichtungen ab zu feuern.

  13. ” Die IDF beziffert die getöteten Dschihadisten auf aktuell mindestens 4.000.”

    Wenn die IDF das sagt, dann muss das ja wohl stimmen! Woran erkennt die IDF einen Hamas Terroristen? Hatten DIE allesamt eine Hamas ID in der Tasche?
    Das erinnert fatal an den “body count” des US Militärs in Vietnam, wo alle getöteten Zivilisten der Einfachheit halber zu Vietcong Kämpfern erklärt wurden. Änderte allerdings nichts an der Tatsache, dass die Amis letztendlich schmählich aus Südvietnam abziehen mussten.
    Ich wage mal eine Prognose: Das werden Netanjahus Truppen auch, denn in Gaza gibts nichts zu gewinnen. Die Reservisten, die jetzt eingezogen wurden, sind für den “urban warfare”, d.h. den äußerst verlustreichen Häuserkampf nicht oder nur unzureichend ausgebildet. Es wird interessant, wenn die Verluste der IDF im urban warfare dramatisch steigen. Verluste an jungen Männern, die sich Israel nicht leisten kann. Da wird dann ein Deja Vu aufkommen und man wird sich an die blutigen Nasen erinnern, die sich die glorreiche IDF im Südlibanon holte.

    Die IDF ist für großräumige, blitzschnelle Operationen ausgebildet und sie beherrscht den exzellenten Verbund aller Waffengattungen (Vor allen Dingen der Luftwaffe und den Panzerverbänden). Da macht der IDF keine Armee der Welt etwas vor, da ist sie (nahezu) unschlagbar. Aber “urban warfare” ist eine ganz andere Nummer! Da helfen auch keine Panzer!
    Schaun wir mal.

    Den weltweiten Propagandkrieg hat Israel schon jetzt verloren – auch bedingt durch das dilettantische Vorgehen des Netanjahu Regimes, auch wenn das auf diesem Blog offensichtlich noch nicht angekommen ist. Selbst im “Wertewesten” kippt offensichtlich vielerorts die Stimmung und der globale Süden war Stimmungs mäßig ohnehin von Anfang an (und speziell nach den flächendeckenden Bombardements der Israelis auf die urbanen Zentren von Gaza) auf Seiten der Palis. Und das sind immerhin 2/3 der Weltbevölkerung.

    4
    1