Montag, 22. April 2024
Suche
Close this search box.

Es lodert in Europa: Vor allem der Ukraine-Krieg kann zum Flächenbrand werden

Es lodert in Europa: Vor allem der Ukraine-Krieg kann zum Flächenbrand werden

Es brennt überall – physisch und politisch (Symbolbild:Pixabay)

Überall brennt es – und zwar nicht nur auf den Inseln und in den Küstenregionen des Mittelmeers. Richtig; dort sind viele Feuer „ausgebrochen“, besser gesagt: gelegt worden, ob absichtlich oder leichtfertig. Und auch dazu gießen die Medien noch Öl ins Feuer und legen undurchdacht falsche Fährten: Da werden Brände gezeigt mit der quasi erklärenden Einordnung, dies sei kein Wunder, weil die Temperaturen stellenweise über 45 Grad betragen hätten. Ich machte mittels bekannter Wetterdienste Stichproben. Ergebnis: Nirgendwo in Europa hatte es über 36 Grad, außer in Afrika. Überall war es – auch in Südeuropa – unterdurchschnittlich warm für diese Jahreszeit. Auch diesen Mittwoch wieder. Die “Tagesschau” verkündete an diesem Tag für Griechenland erwartete 46 Grad, doch der Blick aufs Wetter für Griechenland – sowohl in den meteorologischen Nachrichten griechischer Medien als auch in beliebigen Wetter-Apps – zeigte 10 bis 15 Grad weniger. Und die Prognosen verraten auch für die nächsten sieben Tage 33 Grad bis 36 Grad. Sind nun auch die deutschen Wetterdienste Klimaleugner?

In Algerien hatte es tatsächlich 46 Grad – aber nicht im Norden, dort, wo es brannte, sondern Messpunkt war hier eine Stadt ganz im Süden des riesigen Landes (übrigens des größten ganz Afrikas) in der Sahara, 2.500 Kilometer südlich der Hauptstadt Algier.  Rechtfertigt die Klimadoktrin von der Erderhitzung solche bizarren Irreführungen seitens der Medien? Haben diese bedacht, dass solche Übertreibungen bei den Temperaturen folgenschwer sein können? Schließlich muss der unkritische Medienkonsument den Eindruck gewinnen, dass Brandgefahren nur bei extrem hohen Temperaturen bestehen. Eine solche Irreführung kann tödlich sein; denn die Gefahr von Flächenbränden gab und gibt es auch bei gemäßigten Temperaturen hier bei uns – aber nicht durch Selbstentzündung (dafür fehlen bei organischem Material noch rund 200 Grad), sondern durch fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung.

Wer hat den eigentlichen Brand gelegt?

Doch tödlich ist auch die aufstachelnde Informationspolitik zu einem anderen Brandherd – der Ukraine: Es vergeht kein Tag, an dem nicht neue Durchhalteparolen seitens unserer Politik publiziert werden, genüsslich begleitet von „Experten“ und Kommentatoren; wobei auffällt, dass Frauen hierzulande sogar noch bedenkenloser den Krieg anzuheizen bereit sind als Männer. Es handelt sich hier bei objektiver Betrachtung um einen Konflikt, der weder von Putin begonnen wurde noch auf dem Mist von Selenskyj gewachsen ist: Geschossen wurde schon 2014 vom Westen der Ukraine aus mit „schwerem Geschütz“; dann seit Februar 2022 auch durch Russland.

Wer diesen Brand gelegt hat, ist der Strategie der US-„Denkfabrik“ RAND Corporation zu entnehmen. Diese wurde 1948 gegründet und berät das Pentagon in Washington. 2019 aktualisierte RAND die US-Strategie gegenüber Russland:

  1. Versorgung der Ukraine mit tödlichen Waffen;
  2. Verstärkung der Unterstützung für die syrischen Rebellen
  3. Förderung eines Regimewechsels in Weißrussland
  4. Ausnutzung der Spannungen im Südkaukasus
  5. Verringerung des russischen Einflusses in Zentralasien;
  6. Infragestellen der russischen Präsenz in Moldawien.

Weitere Hintergründe hierzu sind den “Nachdenkseiten” zu entnehmen. „Dieser Krieg macht die Ukraine zum Vasallenstaat des Westens“, titelt das Schweizer Portal “InfoSperber” in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter heißt es hier: “Die Gläubiger diktieren den Ausverkauf der Heimat, Oligarchen und Konzerne profitieren.” Schon 28 Prozent des ukrainischen Landes gehören westlichen Gesellschaften. Die neun größten Landbesitzer sind zwei luxemburgische Holdings, eine holländische, drei sind auf Zypern angesiedelt, eine gehört Saudi-Arabien und zwei weitere den USA. Dass all diese das ukrainische Volk bis zum letzten Mann kämpfen lassen wollen, ist also naheliegend: Wer schon so viel Land besitzt, der will noch mehr. Und bekommt mehr, weil die Ukraine beim Westen in der Kreide steht.

Selenskyj als Brandbeschleuniger

Präsident Selenskyj wirkte leider als Brandbeschleuniger. Meine bisherige Sichtweise, dass er anfangs tatsächlich eine friedliche Verständigung mit den abtrünnigen Volksrepubliken im Osten wollte, ist erschüttert, seitdem ich diese Dokumentation gesehen habe. Sie kommt zwar aus der Schweiz, zeigt aber einen russischen Zusammenschnitt. Doch auch die Szene der Verhandlung des Minsker Abkommens im Beisein von Angela Merkel ist echt (ab Minute 18). Selenskyj grinst hier noch mehr als die Kanzlerin, als Putin sein Statement abgibt. Es scheint also zu stimmen, was im Dezember von ihr selbst eingeräumt wurde: Dass mit Minsk II nur Zeit für die Aufrüstung der Ukraine gewonnen werden sollte. So gesehen war das damals die initiale Brandstiftung zum jetzigen Krieg. Er könnte zum Flächenbrand werden.

Andere Brandherde werden kaum mehr publiziert – etwa Armenien mit Bergkarabach. Das liegt ja auch nicht in Europa, könnte man einwenden. Doch auch Zypern liegt nicht in Europa, ist aber in der EU und hat sogar den Euro. Auch das asiatische Israel und Aserbeidschan werden von Europa vereinnahmt – jedenfalls beim Eurovision Song Contest. Und die Türkei gilt ebenfalls als “europäisch” – sonst könnte Erdogan uns nicht so auf der Nase herumtanzen.  Das tut Erdogan auch mit dem (christlichen) Armenien und seiner Exklave Bergkarabach. Diese Exklave ist vom muslimischen Aserbeidschan umgeben, und derzeit versucht dessen Präsident mithilfe von Erdogan, die 100.000 Einwohner von Bergkarabach auszuhungern. Seit Monaten blockiert sein Militär die Grenze zwischen Armenien und Bergkarabach. Der Krieg um Bergkarabach scheint wieder aufzuflammen – mit weitaus mehr Toten, als durch die Waldbrände zu beklagen sind. Man stelle sich vor, Deutschland würde so mit der schweizerischen Exklave in Südbaden am Bodensee verfahren!

Kleinkrieg auch im Inneren Deutschlands

Der Konflikt China-Taiwan ist zwar ebenfalls kein europäischer, aber Deutschland will auch dort mitmischen und schickt zwei Kriegsschiffe ins Chinesische Meer, wo “unsere Freiheit verteidigt“ wird (?) – wie einst am Hindukusch; die Folgen sind bekannt. Apropos Kriegsschiff: Der jetzt in der Nordsee brennende Frachter hatte über 3.000 Autos an Bord. Brandstifter soll ein einziges E-Auto gewesen sein. Überwiegend waren es aber „Verbrenner“-Autos – die aus grüner Sicht eine Kriegserklärung ans Weltklima sind. Insofern ist es eigentlich ein Kriegsschiff, das jetzt sinkt. Mal sehen, was Umweltschützer dazu sagen! Denn auch wenn hunderte Tonnen klimaschädliches Schweröl die Wattenmeere zerstören: Zumindest diese Tausende Autos können kein CO2 mehr emittieren.

Viele Kriege hatten wirtschaftliche Gründe als Ursache – auch heute noch. Welche Folge wird es haben, dass Deutschland mit seiner jetzigen Regierung und Politik als einziges Land  „rückwärts macht“ – und das nicht nur im europäischen Vergleich? Jeden Tag machen Firmen dicht, die hunderte „freiwerdende Arbeitskräfte“ heimschicken müssen, und dennoch wird an der Forderung festgehalten, weiterhin Hundertausende „Fachkräfte“ ins Land zu holen. Sind diese neuen Arbeitslosen und täglich hundertfach Entlassenen denn keine solchen? Was passiert in unserem Land, wenn überflüssig Herbeigerufene nicht wieder zurückwollen? Reicht die Zahlung von “nur” Arbeitslosengeld nicht mehr, müssen immer noch mehr Migranten durchgefüttert werden? Das alles ist ebenfalls Stoff für einen „Kleinkrieg“ im Innern, bei dem ein Zündfunke genügen könnte, ebenfalls einen Flächenbrand auszulösen.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors.

20 Antworten

  1. Es gibt keine Worte und keine Argumente um diesen Irrsinn zu erklären- jedenfalls nicht aus menschenfreundlicher, naturfreundlicher und vernunftgesteuerter Perspektive.

    19
  2. In UKR verstrickt man sich in immer mehr Widersprüche. Nach allen Bemühungen, den Gebruch eine reinen ukrainischen Sprache zu erzwinen (was immer das auch sein soll), ist nun im Parlament (Werchowna Rada) ein Gesetz in Arbeit, wonach der Gebrauch der englischen Sprache gestattet sein soll. Beispielhaft werden ausländische Filme genannt, die nicht synchronisiert werden. Das steht aber im Widerspruch zur Verfassung der Ukraine …
    Nicht nur die gesamte Verteidigung, auch der Unterhaltungs-Sektor ist in Abhängigkeit vom Ausland. Und die sozialen Folgekosten der Kriegführung werden als “Flüchtlinge” ins Ausland abgeschoben.
    Das soll ein souveräner Staat sein ?

    19
  3. Es zeigt sich, wie mit Zahlen umgegangen wird. Die Temperatur von 46°: Man hätte gern gewusst, ob sie auf dem Land oder in einer Stadt über dem Asphalt und in welcher Höhe über dem Boden sie gemessen wurde. Bei dem havarierten Schiff hieß es zunächst, es habe 30 E-Autos geladen. Später waren es 300. Da muss jeder skeptisch werden. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich die Batterie eines Autos entzündet hat. Brennende E-Autos können nur schwer gelöscht werden, sodass der Brand sich schnell entwickelt und andere E-Autor in Brand gesetzt hat. Die Batterien sind zerstört und ihr Inhalt, der m.W. giftig ist, könnte ins Meer gelangen. Das wäre eine Katastrophe. Was passiert übrigens, sollte es, wenn es überwiegend E-Autos gibt, zu einer Massenkarambolage auf der Autobahn kommen und ein Fahrzeug in Brand geraten? Es sind nicht überschaubare Folgen, und das alles als Folge der CO2-Hysterie. Mensch, werde vernünftig, kann man da nur sagen.

    28
    1. Es kam noch schlimmer. Im Lügen- und Lückenrundfunk wurde nur noch von über 300 “Autos” gesprochen und einer drohenden Ölpest, weil das Schiff auch Schweröl geladen hätte und natürlich das Schiffsdiesel auch eine Rolle spielen würde. Daß ein sich selbst entzündendes E-Auto die Ursache der möglichen Umweltkatastrophe ist, wurde mit keinem Wort mehr erwähnt.
      Die öffentlich-rechtlichen Medien, die wir mit unseren Zwangsgebühren finanzieren (wobei deren schamlose Intendanten immer noch mehr Geld fordern!) sind Huren- und Strichermedien der BundesreGIERung und gehören abgewrackt!
      https://www.keinrundfunkbeitragmehr.de/

      10
  4. An die Waldbrände kann ich mich ganz lange zurückerinnern. Das gab`s schon in den 60er und 70ern. Der Grund damals in den südlichen (heißen ) Ländern wie Spanien, Italien und Griechenland der gleiche wie heute: weggeworfene Glasflaschen und brennenden Zigarettenkippen durch Touristen . Den Rest erledigt die finanzielle Brandrodung, um die Grundstücke billig zu erwerben oder teuer zu verkaufen. Da braucht mir niemand zu erzählen, daß der Wald brennt und das heiße Klima daran schuld wäre ! Abgesehen davon, was da teilweise als “Wald” bezeichnet wird, ist meißt nicht mehr, als schnell wachsende Büsche, die auf trockenem Boden gedeien, da der “Wald” an der gleichen Stelle ein Jahr später wieder abfackelt ! Das gleiche gilt für die Hollywood Hills – die brennen auch jedes Jahr ! Wälder wie wir sie kennen brauchen Jahrzehnte um nachzuwachsen.

    27
  5. Politiker weg-Fachkräfte in diese Positionen setzen und Abstimmungen nur durch Volksentscheide !!!

    22
  6. Jaja, Deutsche und Revoluzzertum…

    Gelbwesten in France : deutsche erwarten Revoluccione
    Untervoegelte Jungspunde ind France: Ah, jetzt aber, wird auch der ach so dumme Neger hier, in diesem sauberen, schoenen Laendle “den Affen raushaengen lassen”.
    Antwort des Negers : habt Spass mit unserem Menschenmuell.
    DL: *viel Bloedtum… gibt es keinen passenden Worte… * (das wohl hauptsaechlich aus der Sicht, Aussenstehender)

  7. Ehrlich gestanden, diese Irren sollen unbedingt ihre Verlogenheit weiter überhitzen, solange bis auch der größte Depp ihnen nicht mehr glauben kann, auch wenn er gerne wollte. Also, bitte, bitte, liebe Psychopathen setzt schneller und noch heftiger bei euren Lügen einen drauf, auf dass sich euere Prpagandaschexxe ins total Gegenteil verkehrt und ihr mit Schaufeln, Knüppeln und Mistgabeln zum Teufel gejagt werdet, denn auch der größte Depp mag es auf Dauer nicht, ständig als Depp vorgeführt und verar…t zu werden.

    11
  8. Kann das Wort Ukraine nicht mehr hören und lesen wollen.
    Mit gleichem verhält es sich mit Kriegstreiberei, wo wir
    Steuerzahler unsere Steuergelder in Luft verbrennen lassen.

    Ukraine, das Fass ohne Boden, ohne Deckel und mit unverschämten Forderungen an uns alle.
    Sollen sie selbst schauen, wie sie zurecht kommen und nicht uns allen auf der Tasche liegen !

    21
  9. Ich war heute mehrere Stunden in der Stadt, die gesamte Fußgängerzone war mit “stillen Demonstranten” voll die Schilder gegen den “Regierungskurs” und mit Stichpunkten unserer Thematik zeigten.
    Nun, sie haben zwar keine Begeisterungsstürme ausgelöst, das wäre ja auch unrealistisch, ABER soweit ich es mitbekommen habe hat sie niemand blöd angequatscht oder gar beschimpft.
    Die Stimmung ihnen gegenüber könnte man vielleicht als “…so unrecht haben sie ja nicht…” bezeichen, das klingt nach wenig, ist es aber nicht.
    Nicht nur diese allgemeine Reaktion ihnen gegenüber hat mich überrascht, es waren auch erstaunlich viele “Schildträger”, keine Polizei, keine Presse, keine Schikanen, keine Mißgunst und hin und wieder unterhielten sich sogar Passanten mit ihnen.
    Leute es hat sich etwas verändert, noch vor einem Jahr hätte man ganz anders auf sie reagiert und es gibt da noch eine gewisse Kleinigkeit die recht interessant ist, von einigen der “Schildträger” weiß ich das es sich um ehemalige Grünen-Wähler handelt.
    Diese Leute als typische “Rechte” zu bezeichnen die sich die Staatspropanda ja so sehnlichst herbeiwünscht wäre so absurd und unpassend gewesen, das man sich mit dieser Verunglimpfung nur vor allen lächerlich gemacht hätte.
    Es ist natürlich noch nicht die Wende, aber so nah dran waren wir noch nie, die Ampel hat fertig und das wird sich nicht mehr drehen, wenn man das faktisch betrachtet ist das auch nicht verwunderlich, die Genderfaschisten hatten mit absolut nichts Erfolg, sie hatten mit absolut nichts recht und die Realität hat sie mehrmals ordentlich geohrfeigt.
    Sie stehen inzwischen bei vielen als völlig unfähige Idioten da, das da z.B. neuerdings bereits lächerliche 18 Grad als “mittlere Hitze” bezeichnet wird begreift sogar der letzte Depp als absolut kranken Schwachsinn, das im Sommer regelmäßig die Wälder des Südens brennen war bereits vor Jahrzehnten auch ohne “eindeutige Anzeichen des Klimawandels” üblich, ach…
    ist da nicht schon wieder ein E-Car abgefackelt und hat diesmal sogar einen ganzen Frachter in Brand gesteckt?
    Go woke, go broke…

    21
    1. Man sollte das aber erweitern auf CDU und FDP. Die haben mitgemacht. Es ist gefährlich die Schuld nur dieser unsäglichen Ampel zu geben und auf die Rettung durch die CDU zu hoffen. Dann kommen wir vom Regen in die Traufe und es geht so weiter wie bisher.

      1. Es ist ebenso gefährlich nur auf die AfD zu setzen, Macht verändert, käme die AfD an die Macht würden auch die internen Grabenkämpfe losgehen und könnten damit die Partei von innen heraus zersetzen.
        Ebenso ist es gefährlich und übrigens auch typisch deutsch alles von der Obrigkeit abhängig zu machen, ich persönlich vertraue der Politik nicht, der Gedanke das mein Schicksal von anderen abhängig ist gefällt mir überhaupt nicht.
        WIR, die Bürger dieses Landes sollten die Parteien kontrollieren und nicht andersherum, WIR sollten bestimmen was mit UNSEREM Staatskapital geschieht das WIR erwirtschaftet haben, WIR sollten bestimmen wie unsere Gesellschaft auszusehen hat und nicht die Spinnereien aus Übersee!
        Stattdessen wird nur alles ohnmächtig zugelassen, WIR kontrollieren überhaupt nichts, DAS ist der Fehler im System!
        Diese Hetzmedien müssen weg, deren Finanzierung durch Steuermittel muss weg, die Finanzierung der Helfershelfer die diese politische Infrastruktur stützen muss weg, die Möglichkeit der persönlichen Bereicherungen innerhalb der politischen Strukturen muss weg… Stattdessen ist es ein finanzieller Selbstbedienungsladen der “unten” immer schön schlank hält, sich aber selbst für kaum erbrachte Leistung bis zum Lebensende üppig belohnt.
        Mit einer Änderung der Parteienlandschaft hat sich nur ein einziges Problem und das auch nur kurzfristig geändert, Deutschland muss wieder eine Demokratie werden, es muss wieder eine Republik werden, derzeit hat es alle Strukturen die eine Diktatur ermöglichen, der Missbrauch ist vorprogrammiert.
        Diejenigen die davon profitieren werden von sich aus nicht den Ast unterm Arsch selbst absägen, die Säge in der Hand zu halten die das tut muss das Volk, statt einem “Bundesverfassungsgericht” mit Erbstrukturen muss ein “Bürgerrat” mit begrenzter Mitgliedschaftsdauer her, um damit drohende Korruption und externe Einflussnahme auf ein Minimum zu reduzieren, Ideen und vor allem Arbeit gibt es mehr als genug…

      2. Ja F.J:S.Der liebe Friedrich schnuppert am Gesäß der grünen und macht schon Männchen.Nein die CDU/CSU haben sich genau so wie die SPD Überlebt.Das jetzt der Friedrich mit Wucht die grünen in die Karre fahren will ist eine Verdummung der Wähler.Das letzte Aufbäumen vor der Bedeutungslosigkeit in der die CDU/CSU sich selbst geritten haben als sie Jubelten als Kohl der im dritten Frühling war die Stalinistin-Kommunistin die aus dem Land kam, das sich den Untergang der BRD verschrieben hatte IM ERIKA MERKEL es auch Gelungen ist in 16 Jahre den Grundstein zur Vernichtung zu legen.Die ZUkunft wird es Erweisen,ob Deutschland noch Existieren wird.Die Nägel für den Sarg werden schon geschmiedet.

  10. Was ich grundsätzlich nicht verstehe: Woher kommen eigentlich die Flüchtenden (überwiegend) ?
    Aus der Ukraine? Kiew ist eine Dreimillionenstadt geografisch etwa grob mittig des Landes (insbesondere wenn man die Donbass-Republiken der Russischen Föderation zurechnet) – und dort herrscht banaler Alltag! Im Westen liegt die Großstadt Lemberg (Lwiw) – wo Frieden herrscht und mit Sicherheit ausreichend Wohnraum für aus dem Osten Geflüchtete zur Verfügung stehen kann.
    Frage: Werden wir verarxcht?
    Ebenso kann in Syrien Urlaub gebucht werden. D.h. es besteht keinerlei Grund für eine Flucht in den Westen (exakt: Deutschland).
    Warum wird nicht abgeschoben?

    15
  11. Der ehemalige CIA-Analyst Johnson sagt den Zusammenbruch der NATO nach Russlands Sieg in der Ukraine voraus
    https://de.news-front.info/2023/07/29/der-ehemalige-cia-analyst-johnson-sagte-den-zusammenbruch-der-nato-nach-russlands-sieg-in-der-ukraine-voraus/

    Der ehemalige CIA-Analyst Johnson warnte Selenskyj vor dem fatalen Fehler der ukrainischen Streitkräfte
    https://de.news-front.info/2023/07/25/der-ehemalige-cia-analyst-johnson-warnte-selenskyj-vor-dem-fatalen-fehler-der-ukrainischen-streitkrafte/

    “Der ehemalige CIA-Analyst Larry Johnson hat erklärt, dass die Gegenoffensive der ukrainischen Streitkräfte zum Tod von Hunderttausenden von Ukrainern führen wird. Seiner Meinung nach werden künftige Historiker kaum Worte finden, um «den Wahnsinn, der in der Ukraine stattfindet», zu beschreiben.

    Der ehemalige CIA-Analyst Larry Johnson erklärte, die versprochene Offensive der ukrainischen Streitkräfte sei gescheitert und habe zu kolossalen Verlusten in den Reihen der ukrainischen Armee geführt.

    «Die Ukrainer haben keine nennenswerten Fortschritte bei der Gegenoffensive gemacht. Sie konnten nicht einmal die erste Verteidigungslinie Russlands überwinden», sagte er.

    Dem Experten zufolge wird es den Historikern in Zukunft schwer fallen, Worte zu finden, um den Wahnsinn zu beschreiben, der sich in der Ukraine abspielt und der zum Tod von Hunderttausenden von Ukrainern führen wird. Er wies auch darauf hin, dass die russischen Truppen aufgrund der erfolglosen Angriffe der AFU selbst in mehrere Richtungen vorrücken konnten.”

  12. ZITAT: “Auch das asiatische Israel und Aserbeidschan werden von Europa vereinnahmt – jedenfalls beim Eurovision Song Contest.”

    Soll das etwa heißen, Israel würde von Europa zur Teilnahme an dieser gruseligen Sendung genötigt?

    1. @ Avatar-Foto Blindleistungsträger 29. Juli 2023 Beim 22:52

      Israel liegt geografisch betrachtet in Asien.
      Es gibt mehrere asiatische Länder, die bei europäischen Sportwettbewerben teilnehmen dürfen. Dazu zählt auch Kasachstan, was geografisch gesehen ebenfalls in Asien liegt.
      Aserbaidschan versucht gerade mit Unterstützung des islamofaschisten-Regimes von Erdogan viele tausende von Menschen (überwiegend Christen) in Bergkarabach auszuhungern udn sie somit zur Flucht zu zwingen.

      Und das korrupte EUrokraten-Regime in Brüssel unterstützt diese Islamisten sogar:
      https://ansage.org/aserbaidschans-ueberfall-auf-armenien-die-eu-steht-fest-an-der-seite-des-aggressors/

      Politikwissenschaftlerin Florence Gaub während eines ZDF-Auftritts bei Markus Lanz (ungefähr Mitte April 2022):
      „Wir dürfen nicht vergessen, auch wenn Russen europäisch aussehen, dass es keine Europäer sind“

      Auch zu den Themen Gewalt und Tod hätten Russen einen „anderen Bezug“.
      Aha, aber wenn Israels totalitäre Netanyahu Regime palästinens. Flüchtlingslager zerbombt (ohne UN Mandat), dann ist das aus EU Sicht natürlich total in Ordnung, das wäre dann europäisch kolonialistisch betrachtet konform mit den westlichen EU-Werten…

      Mein Kommentar: Wenn das wirklich so wäre. Warum zählen die Finnen dann zu den europäischen Völkern und warum zählt Finnland überhaupt zu Europa?
      Wo endet Europa geografisch?
      Die EUrokraten wollen ja auch Georgien irgendwann in die EU aufnehmen. Dabei sind Georgier auch ein asiatisches Volk.
      Und noch etwas über Finnland: Die finnische Sprache zählt zu den sogenannten uralischen Sprachen, die asiatischen Urpsrungs ist.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Uralische_Sprachen

      Die Finnen zählen auch genetisch (Abstammung betreffend) eher zu asiatischen Völkern als zu europäischen. Jetzt die Frage: Warum sind die Finnen bzw. das Finnland dann überhaupt noch in der EU?
      Tja. Das ist der ultimative Beweis, dass viele studierte Politikwissenschaftler
      mit erfolgreichen Abschlüssen, von vielen Dingen (aus anderen wissenschaftlichen Bereichen) überhaupt gar keine Ahnung haben und nur ihre transatlantische Propaganda verbreiten.

  13. Alle Welt ist doch auf Krieg gebürstet?
    So rief Xi Jinping seinen Soldaten zu: “Sei bereit für den “Grossen Krieg”
    V. Putin beschiesst die Ukraine und droht dem Westen.
    In Mittelamerika herrscht bereits Krieg zwischen den Drogen-Kartellen und dem Staat, insofern der Staat nicht schon einem Kartell gehört.
    In Afrika führen die Clans ihre Kriege und machen den Westen dafür verantwortlich.
    Der Iran richtet Oppositionelle hin und arbeitet an Atomwaffen für Israel.
    Afghanistan verabreicht seinen Frauen wieder Stockhiebe.
    Boko Haram entführt Christen, um sie dem Islam zuzuführen.
    Der Daesh (IS) hat nach wie vor Freude am Enthaupten von Ungläubigen.
    Damit geht der Kampf der Systeme ums Ganze zwischen Kapitalismus, Kommunismus und Islamismus in die nächste Runde und der könnte in einem weltweiten Atomkrieg aufgehen.
    Zumindest wäre aber dann das weltweite Klimaproblem gelöst.
    No humans, no cry, no CO2.

  14. Ich stelle mir die Frage, was passiert, wenn Putin und Xi ein paar Special Forces nach Europa schicken, um uns noch mehr Probleme zu machen, wie z.Bsp. Kraftwerke beschädigen (=Stromausfall), Strassen beschädigen usw, so dass wir massive Einschränkungen erleben.

    Wie schnell wird dann die Zivilisation vergessen?.