Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Aus arabischer Sklaverei mach deutsche Kolonialverbrechen: Geschichtsklitterung auch im ZDF

Aus arabischer Sklaverei mach deutsche Kolonialverbrechen: Geschichtsklitterung auch im ZDF

Verdienstorden für subtile Nestbeschmutzung: “Mr. Wissen” Mirko Drotschmann (r.) bei Bundes-Uhu Steinmeier (Foto:Imago)

Erneut hat der völlig auf links gedrehte öffentlich-rechtliche Rundfunk seine antikolonialistische Geschichtsumdichtung so weit getrieben, dass er sie sogar selbst einräumen musste: Nachdem kürzlich erst die ARD mit einer grotesk verzerrten Pseudo-Dokumentation über Namibia und die angeblich immer noch negativ nachwirkende deutsche Kolonialvergangenheit einen Proteststurm auslöste, hat sich nun auch das ZDF beim gleichen Thema blamiert – und das gleich doppelt: Der Geschichtsautor Simon Akstinat erzwang die Korrektur einer fünf Jahre alten Sendung des Kanals „MrWissen2go“ von Mirko Drotschmann, mit der Schüler auf das Abitur vorbereitet werden sollen. In der Sendung hatte es geheißen, bei der Niederschlagung des Herero-Aufstandes 1904 im damaligen Deutsch-Südwestafrika hätten die kaiserlichen deutschen Kolonialtruppen “Maschinengewehre” eingesetzt und „schon mal mit Giftgas“ experimentiert.

Abgesehen davon, dass es bei unbefangener geschichtswissenschaftlicher Betrachtung äußerst fragwürdig erscheint, ob es diesen deutschen „Völkermord“ an den Herero überhaupt gab, sind die Behauptungen über den Einsatz von Maschinengewehren und Giftgas völlig aus der Luft gegriffen. Akstinat wies nach, dass es dafür nicht die geringsten Hinweise gibt. Die Passage wurde daraufhin gelöscht. Unter dem Video platzierte das ZDF die Aussage: „In der ursprünglichen Version von 2018 haben wir einen Halbsatz nachträglich aus dem Video entfernt. Dank eines Hinweises haben wir die Stelle nochmals überprüft und uns dafür entschieden, den Satz auszuschneiden. Danke nochmal an den Hinweisgeber!“ Um welchen Halbsatz es sich dabei handelte und warum er entfernt werden musste, erklärte der Sender mit keinem Wort.

Ausblendungen in islamophilen Zeiten

Die Geschichtsverfälschung in dem Beitrag war damit allerdings noch nicht abgeschlossen: Wie Akstinat weiter bemerkte, war darin auch eine Zeichnung zu sehen, die afrikanische Sklaven im Joch zeigt. Dazu schwafelt “Mr. Wissen” Drotschmann aus dem Off über die angeblichen deutschen Gräueltaten: „Die Menschen werden ausgepresst, … deutsche Händler hauen sie übers Ohr, nehmen ihnen ihr Vieh und Land weg.“ Zuerst einmal zeigt die Abbildung Sklaven in Tansania von 1878; während die Kolonie Deutsch-Ostafrika erst 1885 entstand. Zudem deutet alles darauf hin, dass es sich bei dem Sklaventreiber auf der Abbildung um einen Afrikaner handelt – der, wie damals weiterverbreitet, wahrscheinlich für arabische Sklavenhändler arbeitete. Akstinat führt dazu aus: „Das Bild von Sklaven mit Joch um den Hals zeigt keine deutsche Sklaverei. Besonders abwegig ist diese irreführende Berichterstattung des ZDF, weil gerade die Europäer, die Deutschen und die Engländer in Ostafrika den Sklavenhandel, der vom arabisch dominierten Sansibar ausging, erstmals abgeschafft haben!”.

In diesen islamophilen Zeiten jedoch wird das dunkle Kapitel der muslimischen und vor allem arabischen Sklavereigeschichte beharrlich ausgeblendet – obwohl arabische Händler jahrhundertelang Afrikaner versklavten und die nordafrikanischen Barbareskenstaaten noch im 19. Jahrhundert den Mittelmeerraum mit ihrer Piraterie tyrannisierten und Weiße im großen Stil in die Sklaverei verkauften. Diesen Aspekt der verklärten arabischen Geschichte unterschlägt die linke Historiographie ebenso konsequent, wie sie bis heute den Mythos des angeblich edlen, hochzivilisierten und friedfertigen arabischen al-Andalus in Spanien beschwört, der dann von grobschlächtigen christlichen Reconquistadoren zerschlagen wurde.

“Sendung mit der Maus” mit Fake-News für zurückgebliebene junge Erwachsene

Und weil dem doktrinären Wahn zufolge definitionsmäßig nur Weiße Rassisten und Sklavenhändler sein können, wird insbesondere der viel länger zurückreichende arabisch-islamische Sklavenhandel einfach ignoriert – oder, wie bei “MrWissen2go“, in einer realsatirischen Spielart von “kultureller Aneignung” ganz einfach dem Westen (und hier natürlich am liebsten Deutschland, das nie Sklavenhandel betrieb) in die Schuhe geschoben.

Durch die “kritische Rassentheorie” hat die antiwestliche, unwissenschaftliche Geschichtsklitterung eine völlig neue Dimension erreicht – und offenbar meint man beim ZDF, hier Anleihen nehmen zu müssen: In ihrer Absicht, Schüler mit dem Topos “Antikolonialismus” zu indoktrinieren, einem besonders extremen Teil der woken Ideologie, betreibt das ZDF ebenso subtile wie  primitive Geschichtsfälschung.  Auf Anfrage von „Nius“, ob hier eine Überprüfung stattfinden werde, äußerte das ZDF sich bislang nicht. Auch wenn es sich bei “MrWissen2go” um keine fundierte Wissenssendung, sondern um den zwar achtbaren, aber doch deprimierenden Versuch handelt, einer maximal verblödeten, weitgehend bildungsfernen Jugend wenigstens einige Versatzstücke der Geschichte in leichtverdaulich-vordergründiger Form näherzubringen (quasi eine Art “Sendung mit der Maus” voll Fake-News für zurückgebliebene junge Erwachsene): Zumindest bei den Fakten sollte man bleiben. Das einzig Vernünftige wäre daher, die Sendung komplett zu löschen. Doch selbst wenn dies geschähe, würde der linke Geschichtsrevisionismus unvermindert weitergehen, der schon Schulkindern den Hass auf die eigene Kultur und Geschichte einhämmert.

15 Antworten

  1. Es werden hier nur Leute ausgezeichnet, die objektiv schädlich für Deutschland und die Deutschen sind. Das liegt daran, weil die Feinde Deutschlands und die Feinde alles Guten die absolute Macht in Deutschland und auf dem Planeten haben. Sie haben sich nach ein paar Jahrhunderten Massenmord und Massengehirnwäsche da oben eingenistet. Und einfach so werden sie den Platz nicht räumen. Und ehrlich gesagt kann sie da auch keiner rauswerfen. Wäre unrealistisch so etwas zu behaupten. Nein, ein realer Widerstand, sollte er sich jemals formieren, wird hoffnungslos unterlegen sein und er wird niemals in der Lage sein zu gewinnen. Das heißt aber nicht, dass ein realer Widerstand nichts tun könnte. Er könnte. Und wenn es nur ein einziger Mann wäre. Er könnte realen Widerstand leisten. Ehrlich gesagt ist das Niveau der Menschen hier so mies, dass es eine echte Sensation und gleichzeitig am realistischsten wäre, wenn versplitterte Einzelindividuen unabhängig voneinander echten Widerstand leisten würden. Alles andere ist sowieso nicht realistisch. Ein noch geistig gesunder Mensch müsste jeden einzelnen Restdeutschen eine Therapie von mehreren dutzend Jahren geben und danach wäre er immer noch nicht wehrfähig und wehrbereit. Insofern. Dieses Land ist bereits zerstört. Es gibt bestenfalls nur noch versplitterte Reste. Und was ihr mit eurem Leben anfangen wollt bleibt euch überlassen. Ob ihr euch von euren Feinden bis zum makabren Ende (und dieses Ende wird so oder so makaber werden) verarschen lässt oder ob ihr euch vorher wehrt. Das ist eure Entscheidung. Widerstand ist auf jedenfall sinnlos, aber möglicherweise für einen geistig gesunden Menschen dennoch das Sinnvollste, was er hier tun kann.

    16
    2
  2. https://www.pi-news.net

    „Putin stört die deutsche Klimarettung
    21. Dezember 202310
    Von WOLFGANG HÜBNER | Es ist immer aufschlussreich, wenn politische Kriegstreiber ihre wahren Motive offenbaren. Bei einigen davon sind diese längst keine Geheimnisse mehr: Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP ist Lobbyistin der Rüstungsindustrie, Anton Hofreiter von den Grünen ist…“

    Lest weiter im Link.
    Es geht um die größten Lithiumvorkommen in der Ostukraine, die sich zu sichern sind.
    Der unsinnige Krieg zeigt nunmehr andere Hintergründe.
    Es sind wirtschaftl. Interessen, „da es dort große Lithium-Vorkommen gibt, die für die Produktion von E-Autos von größter Bedeutung sind.“

    16
    2
  3. moin
    das bundesverdienstkreuz mit “klapphaken” an der rückseite?
    es gab ja schon einmal eine ära in welcher solch kreuze für systemhuren an mass mit der schaufel breitgesmissen wurden…
    mfg

    8
    1
  4. Es ist mir schon seit längerem klar das der jeweilige Zeitgeist bestimmt wie die Geschichte beschrieben wird. Besonders eifrig sind dabei die weiblichen “Wissenschaftlerinnen”, die die Stellung der Frauen in der Geschichte der Menschheit, bis zur Unkenntlichkeit verfälschen. Ein Beispiel aus der letzten Zeit. Da hat doch glatt diese Type behauptet das die Frauen der Urgesellschaft, Jäger und Sammler, sich gar nicht viele Kinder leisten konnten da sie die ja gar nicht ernähren konnten. Das aber die Zeugung von vielen Kindern notwendig war, weil die Kindersterblichkeit, durch Krankheiten, sehr groß war, im Mittelalter sogar bei der reichen Bevölkerung. In den Grabkammern, selbst der Könige, befanden und befinden sich viele Särge von Kindern. Ich kann ich mich noch gut erinnern wie es in den 50 iger Jahren hieß die Kindersterblichkeit muss unbedingt verringert werden. Daher auch in den armen Ländern die hohe Anzahl von Kindern, die nun aber durch die neue humanistische Medizin überleben.

    13
    1
    1. “Besonders eifrig sind dabei die weiblichen “Wissenschaftlerinnen”,”

      Gibt es auch männliche Wissenschaftlerinnen?
      Ich meine nicht die die denken sie seien weiblich.

      Frau Kanzlerin ist auch so ein Quatsch. Doppelt weiblich.
      Frau Kanzler wäre richtig. Der Titel lautet nämlich Kanzler.
      Herr Kanzler, Frau Kanzler, Herr Doktor, Frau Doktor, Herr Oberst, Frau Oberst, Herr Leutnant, Frau Leutnant.

      6
      5
      1. @Albert Herum-
        Habe ich extra so geschrieben damit die die keine Ahnung vom Thema haben auch mal ihren Senf dazu geben können!

  5. Es gibt eine Doku, ich meine auch vom ÖR, sogar dort wird berichtet, dass die Deutschen den Einheimischen friedlich gesonnen, die Landwirtschaft beibrachte und durch lebenswichtige Anbauten die Nahrung sicherte und ihnen alles Wichtige dazu lehrte. Bemerken diese Verbrecher denn nicht, dass sie, gerade als Politiker, viel tiefer darin verstrickt sind, wenn es so schlimm wäre, denn von ihnen würde diese Sklaverei schließlich ausgehen?

    8
    1
  6. Lasst den Deutschen doch die angeblichen Schurkereien, die die Vorfahren angeblich verbrochen haben, sonst haben sie nichts und sind auch nichts.

  7. “war darin auch eine Zeichnung zu sehen,”

    Der Link führt mich dahin:

    https://www.nius.de/Medien/wieder-eine-zdf-geschichtsfaelschung-mrwissen2go-zeigt-deutsche-sklaverei-die-keine-deutsche-sklaverei-ist/e9bf66bb-0fb6-4e86-adbf-164c9d26aae2

    403 ERROR
    The request could not be satisfied.

    Request blocked. We can’t connect to the server for this app or website at this time. There might be too much traffic or a configuration error. Try again later, or contact the app or website owner.
    If you provide content to customers through CloudFront, you can find steps to troubleshoot and help prevent this error by reviewing the CloudFront documentation.

    Habe ich nur das Problem? Oder ist es generell. Es kam vor einigen Tagen schon einmal so eine Meldung.

    1
    1
    1. Wie kann man einer Fehlermeldung den Daumen runter geben?

      Du liebes Bisschen …. 🙁
      Das hält man ja im Kopf nicht aus.

  8. Nein, aber antisemitische Legenden haben auf dieser Plattform nichts verloren. Wir bitten Sie dies zu respektieren.

  9. was kann man denn sonst von diesem BP verlangen. Wer sich beleidigen läßt ALS STAATSOBERHAUPT und sich dann noch bei der ukraine entschuldigt daß sie diesen A……… er beleidigt hat. Hoffen lich wird dieser unsägliche grüßaugust bald entsorgt