Dienstag, 16. April 2024
Suche
Close this search box.

Gibt’s nur in Deppen-Deutschland: Medizinische Vollversorgung für abgelehnte Asylbewerber

Gibt’s nur in Deppen-Deutschland: Medizinische Vollversorgung für abgelehnte Asylbewerber

“Wartezimmer“ Deutschland: Medizinische Gratisversorgung für die ganze Welt (Symbolbild:Imago)

Wer sich über permanent steigende Krankenkassenbeiträge, Steuern und Abgaben bei gleichzeitig immer geringeren Gegenleistungen wundert, dem sollte dieser Fall zu denken geben: In ihrer unfassbaren Arroganz und Weltfremdheit haben Richter des Landessozialgerichtes Niedersachsen/Bremen (LSG) in Celle dem eigenen Land wieder einmal einen Bärendienst erwiesen. Sie entschieden letzte Woche per Eilverfahren, dass ein Landkreis 17.600 Euro Operationskosten eines 17-jährigen Georgiers übernehmen muss – obwohl dessen Asylantrag abgelehnt wurde und kein medizinischer Notfall vorliegt. Die Familie war nur aus dem einzigen Grund eingereist: Eine bessere medizinische Versorgung für ihren chronisch kranken Jugendlichen zu erhalten. Die Ärzte des Gesundheitsamts hatten eine Operation in einer Spezialklinik empfohlen; der Kreis lehnte diese jedoch ab, weil erstens die Asylanträge der Familie als unbegründet abgelehnt worden waren und die Behandlung im Hinblick auf die drohende Abschiebung zur Gesundheitssicherung nicht erforderlich sei.

Doch auf Deutschlands Gutmenschenjustiz (die ebenso wie die Migrationspolitik dem Grundsatz folgt: Alles an den Bedürfnissen ausrichten, nichts an den begrenzten Möglichkeiten) – ist Verlass: Einer Klage des 17-Jährigen hatte bereits das Sozialgericht Braunschweig Recht gegeben, und nun verlor der Kreis auch das Berufungsverfahren. Das Gericht in Celle führte in seiner Urteilsbegründung an, es seien besondere Ablehnungsgründe erforderlich, um eine Behandlung nach „hiesigen Lebensverhältnissen“ zu verweigern. Zudem wurden die Bedeutung des „Grundrechts auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums“ und die UN-Kinderrechtskonvention betont. Durch die Operation bestehe in diesem konkreten Fall die Aussicht, „dass der Antragsteller künftig nicht mehr auf einen Rollstuhl angewiesen sei und gegebenenfalls sogar ohne Hilfsmittel schmerzarm, beziehungsweise schmerzfrei laufen könne“, hieß es weiter. Daher sei es sachlich nicht gerechtfertigt, die medizinisch dringend indizierte Maßnahme vorzuenthalten.

Nächster folgenschwerer Präzedenzfall

Geradezu beispielhaft zeigt diese Urteilsbegründung den realitätsfremden Irrweg deutscher Richter auf: Wenn jedem, der ins Land kommt, das Recht eingeräumt wird, „hiesige Lebensverhältnisse“ geltend zu machen (und zwar selbst dann, wenn offiziell festgestellt wurde, dass keine Aufenthaltsberechtigung vorliegt, der Betreffende mithin illegal im Land ist!), wird die Magnetwirkung Deutschlands auf den Rest der Welt immer weiter verstärkt.  Die Steuerzahler müssen bei dieser Rechtsprechung fortan theoretisch jede medizinische Behandlung übernehmen – sogar von abgelehnten Asylbewerbern. Die Richter setzen sich in ungeheuerlicher Arroganz einfach über die Bewertung der Ausländerbehörde hinweg und schaffen einen weiteren Präzedenzfall, dessen Folgen noch gar nicht absehbar sind. In einem ähnlich absurden Urteil hatte das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster Anfang 2021 die Abschiebung von Asylbewerbern aus Eritrea und Syrien nach Griechenland (!) untersagt, obwohl sie dort bereits nach dem Dublin-Abkommen als Schutzsuchende anerkannt worden waren. Damit hob es die Entscheidungen der beiden vorherigen Instanzen selbstherrlich auf. Als Begründung führte das Gericht hier allen Ernstes an, dass die Zustände in Griechenland nicht zumutbar seien. Auch damals wurden „hiesige Lebensverhältnisse“ zum Maßstab gemacht, und dafür sogar ein EU-Land zum Paria erklärt. Es ist diese völlige Entkoppelung von der Realität, die dafür sorgt, dass Deutschland das Hauptziel von Millionen Wirtschaftsmigranten ist.

In keinem anderen Land der Welt wäre eine derartige Rechtsprechung möglich, deren einzige Basis nur noch die von naivem Idealismus strotzenden Befindlichkeiten der Richter sind. Dabei ist jedem normaldenkenden Menschen natürlich völlig klar, dass diese Entwicklung auf eine Katastrophe zusteuert, an deren Ende der Zusammenbruch sozialstaatlicher und gesundheitssolidarischer Standards dann für ALLE steht – auch für die eigene Bevölkerung, die sie finanziell unterhalten und zu deren Versorgung sie ursprünglich gedacht waren. Nie und nimmer hätten sich die Väter des Grundgesetzes und die Generationen nachfolgender Politiker, die diese hochentwickelten Systeme einst ins Leben riefen, vorstellen können, dass eines Tages Wahnsinnige in Exekutive und Judikative deren Zweckentfremdung und missbräuchliche Übernutzung als Weltsozialamt und Vollkaskoversicherung für Zuwanderer aus allen Herren Länder betreiben würden.

44 Antworten

  1. die alimentierten “staatsdiener” 🧟 produzieren eine immer stärkere “anziehungskraft” für glücksritter aus aller welt –
    blödheit oder bösartigkeit ?

    13
    1. meine oma muss ihr haus verkaufen dass sie ins pflegeheim einziehen kann…
      merkelgäste im pflegeheim bekomen jeden monat vom staat noch geld dass sie drinn bleiben können…
      bürgerkrieg-t .. höchste zeit dass der untergang gerettet wird und alle volksschädlinge unschädlich gemacht werden…
      ich denke schon dass da noch manch angesehener bürger die fresse voll bekommt… egal welchen standes politik vorweg, die vasallen hinter her…
      … es wird krachen und knallen.. die volldeppen müssen nach ihrer art gerichtet und entmachtet werden…
      es gibt viel zu tun…
      kanonen zu handschellen… afd und alles wird ok…..

      16
  2. Na ist doch wichtig, dass die mit schön gerichteten Zähnen und neuer Brille wieder heimgeschickt werden. Mit allem ausstatten, was wir nicht haben und bekommen. Sie sollen ja schließlich Werbung zuhause machen können, wie toll es bei uns ist. Und wenns nur kurzfristig zum Richten der Fresse und eben Brillen, etc. sind, es lohnt sich die Reise selbst dann, wenn mn nicht aufgenommen wird. So wie wir nach Tschechien, Polen und Rumänien reisen, um uns unsere Zähne richten zu lassen, wenn auch immer noch teuer genug, so haben die das auch, halt kostenlos. Nur zu dumm, wenn man im falschen Lnd beheimatet ist, zumindest ursprünglich…

    18
    1. Die bekommen eine Brille??? Gibt’s dazu einen Artikel?

      Die gehört für hiergeborene schon lange nicht mehr zur “Lebensrealität”, sondern muss bis auf den letzten Cent von “Bürger”Geld oder was auch immer man denen gibt finanziert werden. Das gewisse Gestelle verschenkt werden ist die Entscheidung von Fielmann aber alles andere ist persönlicher Luxus.

      11
      1
  3. Na wir habens doch. Deutschland ist ein reiches Land. Die einheimische Urbevölkerung zahlt gerne, damit es den Neubürgern aus allen Ländern dieser Welt gut geht. Dafür spart der deutsche Doofmichel wo er nur kann.
    Nein nicht ganz! Denn die Pensionisten und Beamten bekommen ja auch alles in den Ar….. geblasen, dank der arbeitenden Bevölkerung, die gerne für die ganzen Schmarotzer spart.
    Warum arbeitet in diesem Land noch einer? Besser ist es doch sich voll versorgen zu lassen.
    Das haben die Neubürger schon längst begriffen, der Doofmichel steht noch auf dem Schlauch und wundert sich, warum das Wasser nicht läuft.
    Due deutsche Mehrheit bekommt genau das, was sie gewählt hat und jeden Tag weiter zulässt. Das nenne ich Lust am Untergang!

    17
    1. @Emrest

      Zitiere …”… Lust am Untergang…

      Ja … diesen Anscheint hat es. Leider.
      Ist aber m. E. wahrscheinlich falsch.

      Schauen Sie mal die Kommentare quer.
      Es scheinen nicht wenige Ihrer Meinung zu sein, dass das alles “Dumm-Michel”, “Almans”, oder “Vollidioten” sind, mit denen man so was machen kann.

      Aber ist das so?

      Ist jeder, der nicht gleich eine Revolution anzettelt ein “Dumm-Michel? Jeder, der nicht gleich ein Parlament zu stürmen bereit ist, ein Vollidiot? Jeder, der nicht gleich jeden mit vorgegaukeltem Wohlstand angelockten Habenichts erschlägt, ein übersatter Schlappschwanz? Oder ist jeder, der hoffnungsvoll den vollmundigen und so seriös aufbereitet daher kommenden Nachrichten der Öffentlich-Rechtlichen Medien bravbürgerlich Glauben schenkt, ein “dummer Alman” der es nicht besser verdient?

      Sind Sie wirklich überzeugt, dieses Bild von den Deutschen würde stimmen?

      Was sind das dann aber für Deutsche, von denen gesagt wird, sie seien im Herzen alle Nazi-Idioten, die sich für was besseres halten, die immer schon die Welt erobern wollen, die schon ihre Kinder zu Rassenhass und Herrschaftsdenken erziehen, die ganz schlimm antisemitisch sind, die empathie- und rücksichtslos millionenfache Massenmorde abwirtschaften wie nix?
      Würden solche “Almans” all die politischen Dummschwätzer in Berlin seit Jahren ungeschoren dumm schwätzen lassen ? Oder sich an Tafeln wegschubsen und die Hoheit über ihre Freibäder und Stadtviertel abnehmen lassen?

      Ist der Deutsche womöglich eine Hybride Chimäre ?
      Dumm-Michel UND blutrünstiger Weltenfresser-Nazi gleichermaßen?
      Ein Volk von lauter “Dr. Jekill & Mr. Hydes”?

      Hmm ….
      Vielleicht ist aber alles auch vollkommen anders …….
      Ich hatte heute eine Idee, die alle zuvor genannten Versionen problemlos unter einen Hut brächte, egal wie gegensätzlich verschiedenen Versionen auch erscheinen mögen.

      *Was wäre, wenn dieses Deutsche Volk mehrheitlich ein solches wäre, dass tatsächlich naiv wie Kinder ihren Eltern, seiner Obrigkeit und den ihm vorgesetzten Autoritäten vertraut und folgt? Also weniger “dumm” als “unreif”.

      Je nach moralischer Verkommenheit, politischer Niedertracht, persönlicher Bereicherungs-, Geltungs- und Machtgier der jeweils regierenden Clique, würde sich ein solches Volk vermutlich relativ einfach zu nahezu jedem Verhalten verführen lassen – erwiese dieses sich nach gründlicher Prüfung auch als noch so zerstörerisch und nicht gerechtfertigt.

      Wenn es nur breitenwirksam, höchst öffentlich und als absolut alternativlos präsentiert würde, dann würde ein solches Volk, zwar in erwachsenen Körpern steckend, aber mit geistiger Kleinkind-Reife beseelt, höchstwahrscheinlich vollumfänglichen vertrauend seiner Obrigkeit, wie Kinder Vati und Mutti, folgen.

      Mit genug intensivem, offiziellem Tam Tam, wichtigem Aufzug, bedeutungsschwangeren Ansprache-Ritualen und perfide strukturierten Manipulationen würde ein solchermaßen kindnaives Volk in den Krieg ziehen, Menschen töten die es nicht kennt, völlig sinnfrei mit Atemmasken rumlaufen wenn es verlangt wird, sich brav über Tage und Wochen in die eigene Wohnung einsperren, das Einspritzen ungeprüfter Substanzen in ihre Körper akzeptieren, sich um beliebig zusammen konstruierter Weltuntergangsnarrative willen in den wirtschaftlichen Niedergang führen lassen und einem einem horrremd ausgemalten, ganz und gar hypothetischen Klimarettungsmärchen Glauben schenken.*

      Das Problem mit diesem Deutschland scheint mir NICHT in der psychosozialen Konfiguration eines “Dumme-Michel” begründet.

      Das Problem scheint mir eher verortet in den unreifen Persönlichkeiten derer, die es als sein “politisches Spitzen-Führungspersonal” nach Gusto schalten und walten lässt und gänzlich unbegründet mit grenzenlos scheinendem Vertrauen bekleckert.

      Und wenn man sich tatsächlich bis zu diesem Erkenntnisstand vor gegraben hat und sich dann auch noch die Frage zu fragen traut:
      Ja woher bitteschön, soll man denn solchermaßen ethisch reife, moralisch gefestigte, integre, nicht nur intelligente, sondern auch weise, nicht nur mitfühlende, sondern auch mutige und durchsetzungsstarke Persönlichkeiten nehmen, um ein großes Volk auf wirklich gute Wege in eine für alle gedeihliche Zukunft zu führen?
      Tja … dann ist man ganz nahe dran, das wahrhaftige Dilemma unserer Lebenswirklichkeit zu erahnen ….

      6
      5
      1. @ Otto zu Caternburg

        Ich sehe das ähnlich wie Sie und verkneife mir deshalb eine verbale Herabwürdigung derjenigen Deutschen, die noch immer nichts begreifen oder sich nicht getrauen, die einzige echte Alternative zu wählen.

        Dennoch gibt es keine Entschuldigung mehr für den von Ihnen beschriebenen Teil der Bevölkerung, denn mittlerweile hat fast jeder einen Computer und damit die Möglichkeit, sich auch über die freien Medien zu informieren. Die Realität, die dort beschrieben wird, WOLLEN viele Deutsche aber gar nicht so genau wissen, denn es würde ihre Bequemlichkeit, ihr Vertrauen in die Politik und ihr gesamtes bisheriges Weltbild zerstören. Das macht Angst. Also hofft man und wählt das nächstemal dann CDU statt SPD oder umgekehrt. Und wenn man es ganz besonders gut meint mit seinen Enkeln, dann sogar die Grünen!

        Ich spreche hier aus Erfahrung, denn mein Bruder ist einer dieser denkfaulen Bürger, der sein Leben lang auf der Schiene der Bequemlichkeit gefahren ist (und es auch leider konnte, da sich ihm nie größere Probleme in den Weg stellten). Seit sich – ab 2015, als ich zum Glück endlich den Umgang mit einem PC lernte – mein Weltbild nochmals radikal änderte, hält mein Bruder mich für rechtsradikal, was sogar dazu führte, daß er mir nichts von dem glaubte, was ich ihm warnend zu den Coronaspritzungen schrieb. Immerhin war er so verunsichert, daß er nicht mehr wußte, welche Entscheidung richtig und welche falsch sein würde, sodaß er sich letztlich GAR NICHT ENTSCHIED, und so läuft es mit allem. Einen möglichen Blackout blendet er ebenso aus wie einen immer wahrscheinlicher werdenden WK 3 und eine darauf folgende weltweite Diktatur gemäß der Pläne von Klaus Schwab. All diese Dinge SIND ja auch angsterregend, aber was bringt es, davor die Augen zu verschließen? Anwort meines Bruders: dann genieße ich das Leben noch, solange ich kann, und belaste mich in dieser Zeit nicht mit Dingen, die irgendwann VIELLEICHT auf mich zukommen werden. Im Grunde stecken hinter dieser Haltung Angst und Hilflosigkeit, die beide nur schwer zu ertragen sind. Also blendet man sie aus.

        Dennoch hält sich mein Zorn gegen diesen Teil der deutschen Bevölkerung in Grenzen. Meine Wut richtet sich vor allem gegen die deutschen Politiker, Beamten, Journalisten der Mainstream -Medien, Kirchenvertreter etc. , die für schnöde persönliche Vorteile skrupellos die deutsche Bevölkerung verraten , zu deren Nutzen und Wohlergehen sie eigentlich arbeiten sollten. Daß sie alle selber nur Lakaien sind, entschuldigt sie nicht, denn niemand zwingt sie auf ihre Posten.

        8
        1
        1. @Interessierter Leser

          WOW ….. ich bin ENTZÜCKT!!!

          Vielen lieben Dank für Ihr so ausführliches Statement zu meinem Kommentar.

          Ich hätte durchaus Antworten anzubieten, welche dieses Phänomen der so bequemen und ängstlich anmutenden In-Gang-Halter dieses fortschreitenden Zerstörungsprozesses gewiss nicht mit Garantiezertifikat erklären, ihm (dem Phänomen) aber doch, und davon bin ich überzeugt, eine recht runde, sehr schlüssige, wenn auch weit über den 0815-Horizont hinaus greifende Ursachen-These anbietet, die ich selbst JEDEN TAG immer wieder auf Stimmigkeit prüfe und auch jedem anderen Menschen die zur eigenen, kritischen, aber unvoreingenommenen Prüfung vorlege.

          Dieses Kommentarforum zum Artikel bietet natürlich nicht der Raum, um sich thematisch so weit vom Topic zu entfernen und derlei Dinge auszurollen.
          Im Moment weiß ich nicht, wie man das lösen könnte, um mit erkennbar Erkennenden bestimmte Dinge tiefergehend zu erörtern, aber …. vielleicht kommt dazu ja noch eine Idee 🙂

  4. Sie müssen das verstehen.

    „Bei der Berücksichtigung von Familienangehörigen kommt eine Familiendefinition zur Anwendung, die an die Lebensrealität vor Ort angepasst ist.“ – Auswärtiges Amt am 17.10.2022

    „Durch Familienzusammenführungen sind ganze Dorfgemeinschaften ins Land gekommen…“ – Erich Rettinghaus (Polizeigewerkschaft NRW) am 10.07.2023

    Die nach der Lebensrealität vor Ort nach Deutschland geholten Dorfgemeinschaften werden hier aber nicht nach der Lebensrealität vor Ort, sondern nach den „hiesigen Lebensverhältnissen“ behandelt.

    Nur so ist doch dieser „Zusammenbruch sozialstaatlicher und gesundheitssolidarischer Standards für ALLE“ auch wirklich garantiert.

    20
  5. Die Regierung Scholz zerstört alles was DEUTSCHE BÜRGER aufgebaut haben. Diese kriminell agierende Bande von selbst unfähigen und fachlich unqualifizierten Nichtskönnern betreibt offensichtlichen Völkermord an dem Deutschen Volk und veruntreut die Steuergelder der arbeitenden Bevölkerung.
    Selbst keine Leistung, nicht gelernt, nichts vorzuweisen aber den Bürger jeden Monat mit aberwitzigen Gehältern und späteren Rentenansprüchen schröpfen. Was diese Truppe der Politschmarotzer hier betreibt dass ist die offene Zerstörung unseres Landes und dies ist Landes und Volksverrat.
    Diese gesamte Regierung muss deshalb angeklagt und bestraft werden

    29
    1
  6. Schon in den 90ern hat ein Mitarbeiter des Zoll bei dem TV-Popen Fliege erzählt, dass südamerikanische Drogenkartelle ihre Kuriere wie mit medizinischen Leistungen in Deutschland bezahlen. Neu ist dieser irrsinn nicht, im Laufe der Zeit halt nur immer schmerzhafter.

    1. Bezahlen die Drogenkartelle ihren Kurieren tatsächlich medizinische Leistungen (wogegen ja nichts einzuwenden wäre), oder “bezahlen”, d.h betrügen sie ihre Kuriere und womöglich auch deutsche Kliniken? Bitte eine nähere Erklärung.

  7. Was bin ich froh, dass ich seit heute in Rente bin und diese Vollidiotie nicht mehr durch meine Arbeit mitfinanzieren darf. Man kann sich nur noch fassungslos an den Kopf fassen wenn man sieht was sich in diesem vollkommen verblödeten Land inzwischen abspielt. Deutschland ist wirklich das Sozialamt der Welt wo jeder Achmed, Makumbe usw. voll versorgt werden – ohne jemals auch nur einen Cent selbst erwirtschaftet zu haben. Vollkommen richtig im Kommentar von Wahnsinnigen zu schreiben, denn niemand andere als solche können solche hirnrissigen Entscheidungen treffen.

    24
      1. Gute Frage, aber als Familienvater konnte ich es mir nicht leisten, auf der faulen Haut zu liegen. Ich oder besser gesagt wir sind nun mal keine “Flüchtlinge”, denen man alles von hinten und vorn reinschiebt. Meinem Kind wollte ich auch nicht zumuten, von Sozialhilfe zu leben. Mag für Sie vielleicht idiotisch klingen, aber ich bin so erzogen worden. Wenn man das alles aus heutiger Sicht betrachtet, kann man leicht von “verschwendeter Lebenszeit” reden, und ich bedauere auch jeden, der auch die Brocken hinschmeißen möchte, es aber aus finanziellen Gründen nicht KANN.

      2. @egal

        Zit.: “Und wieviel Lebenszeit haben Sie verschwendet?

        Zu fragen, wie viel Lebenszeit jemand “verschwendet” habe, setzt voraus, anzunehmen, DASS der Befragte dies tat – also seine Lebenszeit verschwenden.

        Ich finde es interessant, dass Sie diese Frage zu stellen, da ich selbst in dem von “Peter63” Skizzierten nichts entdecken konnte, was darauf hindeuten würde, dass er seine Lebenszeit “verschwendet” hat.
        Und lese ich die Antwort, die “Peter63” selbst auf Ihre Frage verfasst hat, finde ich zudem bestätigt, nichts gesehen zu haben, was auf eine Lebenszeitverschwung hindeutet, da diese Verschwendung scheint wirklich nicht stattgefunden hat.

        Würden Sie, wertes “egal”, das etwas besser ausleuchten wollen, WO Sie die Verschwendung von Lebenszeit zu erkennen glauben?
        Ich würde Ihre Erläuterung dazu gerne lesen.

    1. @Peter63 1. August 2023 Beim 18:36
      “Was bin ich froh, dass ich seit heute in Rente bin und diese Vollidiotie nicht mehr durch meine Arbeit mitfinanzieren darf. ”

      Aber sehr wohl mit Ihren Steuern…
      Und erhöhten Krankenkassenbeiträgen…
      Und erhöhten Pflegeversicherungsbeiträgen…
      Und durch baldige Wohnraum-Enteignung…
      Und durch höhere Gas- und Strompreise…
      Hab bestimmt noch Einiges vergessen…

      So richtig vom Haken sind Sie ja nicht… 😩 😉

      1. Lieber Brigbrei, das ist richtig. Diesen Steuern, die Sie richtigerweise benennen, kann man sich leider nicht entziehen. Aber, wie ich schon geschrieben hatte, ich ARBEITE nicht mehr und finanziere diesen Mist. DAS ist der Unterschied.

  8. Sagen wir es doch mal so …..

    *A:
    Dass die Deutsche Gesundheitsversorgung, die ärztliche Kunst und Kompetenz, die gesamt Restwelt zu faszinieren scheint, ist schon mal perse nichts schlechtes.

    B:
    Dass sich Menschen aus aller Herren Länder auf den Weg nach Deutschland machen, um schwere und schwerste Leiden, die ihr Lebensglück schwer oder gar schwerst beeinträchtigen, hier behandeln zu lassen, zeugt unmissverständlich von der über alle Grenzen hinaus strahlenden Vertrauenswürdigkeit in unsere Heilkunst und -technik.

    C:
    Es ist eine herzerwärmende und zutiefst beglückende Tatsache, dass wir hier in Deutschland da draußen scheints doch nicht nur als verkackte Nazis, pöööse Antisemiten, Menschenfresser, Weltvernichter und auch sonst nur das Übelste repräsentierende Volk angesehen werden, zu dem uns manche Idioten, Dummschwätzer und scheinbar grundenthiernte Biobots erklären wollen.*

    Scheinbar sehen die Augen der Welt in uns so viel mehr.

    Wer diese wunderbare Tatsache unserer offensichtlich so hoch angesehenen Heilkunst zu Argumenten verwurstet, die den Menschen hier suggerieren, dass unser Gutes etwas Schlechtes sei und wir nur ausgenutzt werden, somit allen Grund hätten, Hilfesuchende feindselig zu betrachten, der ist entweder …
    a) ein gedungener Brandstifter der Herzen
    b) oder ein phantasieloser und unterbelichteter Intellekt,
    der c) weder den geistigen Horizont noch die Innovationskraft besitzt, um zu erkennen, welches Gestaltungspotential in dem Umstand steckt, wenn ein Land – in dioesem Falle das unsrige – eine solchermaßen positive Anziehungskraft auf Menschen aus aller Welt hat.

    Dass diese Tatsache uns wirtschaftlich stranguliert, liegt natürlich mitnichten daran, dass unsere Heilkomtenz an sich schlecht ist. Schlecht, ja sauschlecht ist allein die Leistung derer, die diese unsere Kompetenz mit politischer Intelligenz und echtem Engagement in den heute so globalisierten Leistungsaustausch der Weltgemeinschaft einzuflechten haben. Die dafür Zuständigen tun ihren Job nicht und gehörebn darum abgemahnt und ggf. ausgetauscht

    Und wie sähe die menschenwürdige und ebenso intellektuell wie geistig GROßE Lösung des Problem aus?

    Ja wie …
    muss ich alter, kleinberenteter Sack es diesen m. E. in Anbetracht ihrer brüllenden Inkompetenz und Phantasielosigkeit obszön überbezahlten Laiendarstellern etwa erklären?

    OK! Kein Problem 🙂
    Es ist mir das pure Vergnügen.

    Zuerst müssen schnellsten ein paar wirklich kluge, ehrenhafte, herzstarke, mutige und klar denkende Menschen in die politischen Frontpositionen. ALLEN lieben Nachbarn, die im Moment vielleicht darüber schmunzeln, weil wir das tun WAS wir tun und WIE wir es tun, MUSS auf das Liebevollste, aber absolut unmissverständlich vermittelt werden, dass wir GERNE deren und die Kranken der Rest-Welt behandeln und heilen, wenn die Welt es selbst so nicht drauf hat, aber dann hat die Welt dafür ihren Beitrag zu leiste, damit wie hier diese Unterstützung in noch bessere Kompetenz und noch größere Heilwirkung und noch attraktivere Leistungen verwandeln können.

    Weil jedoch die Masse (auch die politische!) im Schnitt eher schlicht als weise, eher feige als mutig, eher selbstsüchtig als gemeinnützig und von daher dem wahrhaft Guten gegenüber eher schwer von Begriff ist, müssen da ggf. auch hier und da “Motivationshilfen” ins Spiel gebracht werden. Es gibt sehr viel mehr dumme als wahrhaft weise Gründe, jemandem mit Sanktionen zu drohen. Im hier skizzierten Falle jedoch könnte dies ein geeignetes Instrument sein, um realpolitisch die Ernsthaftigkeit unseres Vorschlages zu unterstreichen. ohne natürlich zu versäumen, die Vorteile ALLER ins rechte Licht zu rücken!

    JA … wir heilen Eure Kranken gerne, weil wir das KÖNNEN, und dafür liegt ein angemessener “Energieausgleich” sogar in allseitigem Interesse, da ein Perpetuum-Mobile, wie jeder weiß, nicht funktioniert. Wie so ein “Energieaustausch” sinnvoll zu bemessen und zu gestalten, ob der in Geld, Rohstoff oder was auch immer geleistet wird, lässt sich ganz sicher ebenso klug bedarfsbezogen ermitteln. Wir heilen ja auch nur das was weh tut und werden niemandem eine Knieprothese einbauen, wenn ein entzündeter Blinddarm das Leid verursacht.
    🙂

    … by the way …
    **Die vier Millionen Euro, welche der -statt meiner- mit der Beantwortung dieser Frage üblicherweise beauftragten Beratungsgesellschaft bezahlt würden, hätte wir auf diesem Wege schon mal gespart und die spende ich auch gleich als Startfinanzierung zum Aufbau des ersten **Feel-&-Think-Tanks*, der mein oben mal so grob hingerotztes Konzept als realpolitisch zu handhabendes Programm aufbereitet.

    Nachwort
    Also wenn ich meinen Texterguss so lese, bin ich selbst von dieser Idee begeistert 🙂

    2
    8
    1. “Wer diese wunderbare Tatsache unserer offensichtlich so hoch angesehenen Heilkunst zu Argumenten verwurstet, die den Menschen hier suggerieren, dass unser Gutes etwas Schlechtes sei und wir nur ausgenutzt werden, somit allen Grund hätten, Hilfesuchende feindselig zu betrachten, der ist entweder …
      a) ein gedungener Brandstifter der Herzen
      b) oder ein phantasieloser und unterbelichteter Intellekt,”

      Hier machen Sie es sich ziemlich einfach. Einfaches Beispiel : Erklären Sie mir doch bitte mal, warum ich meinen Zahnersatz selbst bezahlen darf, OBWOHL ich Beiträge für die Krankenkasse zahle während hier jeder “Zuwanderer” alles umsonst kriegt, egal ob er “illegal” hier ist oder anerkannter Flüchtling. Nicht falsch verstehen: der Flüchtling hat vermutlich kein Geld ABER dann hätte ich als Beitragszahler auch gerne alles umsonst. Was das alles mit phantasielos und unterbelichtet zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Kein Land kann so etwas auf Dauer verkraften.

      11
      1. Zudem HABEN viele angebliche Flüchtlinge Geld, wenn sie nach Deutschland kommen. Und das gilt nicht nur für Leute aus der Ukraine. Sie werden danach aber – im Gegensatz zu sämtlichen hiesigen Hartz IV-Beziehern – nicht gefragt und bekommen dennoch alle möglichen Hilfen incl. kompletter GEsundheitsbehandlung kostenlos in den Allerwertesten geschoben. Das kann es nicht sein.

        1. und das Bürgergeld noch obendrauf https://www.focus.de/finanzen/news/jeden-monat-743-euro-vom-staat-staat-zahlt-hunderttausenden-arbeitsfaehigen-fluechtlingen-buergergeld_id_200648248.html Sie sollten, wie die AfD schon seit langem fordert, zur Arbeit verpflichtet werden. Jetzt will es auch auf einmal der Club Der Unfähigen (CDU). Die haben wohl soviel Angst noch mehr Wähler zu verlieren, dass sie sich AfD-Forderungen zu eigen machen. Billiger geht es nicht mehr.

      2. @Otto zu…
        Um das mal belegbar in mehrfacher dokumentarischer Ausführung klarzustellen, “Asylanten”, “Flüchtlinge”, arme Kreaturen oder sonst was bekommen Leistungen gratis, die mir/uns vorenthalten werden und ich/wir lediglich nur die “Ehre” haben dafür zu bezahlen was wir nicht bekommen.
        Warum können Menschen die mit Sicherheit bedürftig sind, hier aber keinen einzigen Pfennig oder Cent an Steuern und Abgaben jemals geleistet haben Leistungen genießen, die für mich als jahrzehntelanger Einzahler nicht einmal vorgesehen sind oder gar trotz Bedarf verweigert werden?
        Warum muss ein Deutscher Rentner der sein ganzes Leben in die Rentenkasse eingezahlt hat Pfandflaschen sammeln um über die Runden zu kommen, während “Traumatisierte” Wohnungen gestellt bekommen, sich neue Autos kaufen, die teuersten Handys haben und sich mehrere Kinder ohne jedes selbsterbrachte Einkommen leisten können!?
        Bin ich da etwa falsch informiert obwohl ich das jeden verdammten Tag mit meinen Augen sehen kann, das “tolle” Deutschland gibt es nur für politisches Nutzvolk, Deutschland ist die Welthure die ihre Freier dafür bezahlt das sie die Beine für jeden breit macht und ist auch noch stolz darauf.
        Deutschland wird benutzt und nimmt diejenigen auch noch in Schutz die ihr tagtäglich zum Dank eine reinhauen, tolles Deutschland, wie vorbildlich, ich hätte gern mein Geld zurück!

        1. @The Rob 2. August 2023 Beim 12:37

          In Bezug auf meinen (leider elendig langen) Text (Otto zu Caternburg 1. August 2023 Beim 19:58 ) traue ich mich, Ihnen die gestellten Fragen zu beantworten, in völliger Überzeugung, damit ins “Bulleye” zu treffen.

          Ihre 1ste Frage:
          Warum können Menschen die mit Sicherheit bedürftig sind, hier aber keinen einzigen Pfennig oder Cent an Steuern und Abgaben jemals geleistet haben Leistungen genießen, die für mich als jahrzehntelanger Einzahler nicht einmal vorgesehen sind oder gar trotz Bedarf verweigert werden?

          Meine 1ste Antwort:
          * Das ist so, weil, … … psychosozial optimal für ihre Aufgaben konditionierte Personen, die in genügend hoch angesiedelte Positionen angekommen sind, dort mit der nötigen Entscheidungsmacht ausgestattet werden, um, je nach Sache, alleine, oder kooperativ mit anderen in parallelen oder chronologisch aufeinanderfolgenden Teilschritten, exakt das informell vorzubereiten, konzeptionell zu etablieren, parlamentarisch gesetzlich umzusetzen und schließlich operativ durchzusetzen, was zu den von Ihnen beschriebenen Ergebnissen führt.
          Menschen wählen Grün … und bekommen Grün
          Menschen wählen CDU… und bekommen CDU
          Menschen wählen SPD… und bekommen Grün
          Menschen wählen uneindeutig alles Genannte… und bekommen Ampeln*
          So lange das so ist, wird sich an dem, was Sie mit vollem Recht beklagen, nichts ändern.

          Ihre 2te Frage:
          Warum muss ein Deutscher Rentner der sein ganzes Leben in die Rentenkasse eingezahlt hat Pfandflaschen sammeln um über die Runden zu kommen, während “Traumatisierte” Wohnungen gestellt bekommen, sich neue Autos kaufen, die teuersten Handys haben und sich mehrere Kinder ohne jedes selbsterbrachte Einkommen leisten können!?

          Meine 2te Antwort:
          Siehe 1ste Antwort

          Meine erste Antwort ist praktisch die Antwort auf ALLE hier entrüstet, enttäuscht und auch wütend gestellten Fragen nach dem WARUM dieser so unsäglich ungerechten Verhältnisse.
          Dies in Endlosschleifen zu wiederholen ist a) langweilig und entwickelt b) keinen Hauch an Energie, die man in Problemlösungsprozesse umwandeln könnte.

          Spanned ist jetzt, hart darüber zu debattieren, ob meine Ursachenanalyse zutrifft oder Kokolores ist. Trifft ersteres zu, wirds noch spannender, weil man dann sein Denken mit der Entwicklung von Problemlösungsideen richtig sinnvoll beschäftigen kann 🙂

          1. @Otto zu Caternburg
            Also die Kurversion Ihrer Aussage wäre –
            “Es ist halt so, darüber zu diskutieren bringt nichts und ist sowieso langweilig”
            Warum schreiben Sie soviel um eigentlich nichts zu sagen – wir sollen also alles so hinnehmen wie es ist – ist das Ihr Vorschlag für eine Lösung mit der gezielten Veruntreuung unserer erwirtschafteten Staatsressourcen klarzukommen?

            1
            1
        2. Korrektur zu meiner Antwort an Rob (Otto zu Caterbnburg 2. August 2023 Beim 18:59 )

          Es sollte natürlich heißen ….
          Menschen wählen SPD… und bekommen SPD
          😉

          Pardon für den Kopierfehler

      3. @Peter63

        Werter Peter, vielen Dank für dieses konkrete Beispiel!
        Gerne will ich Ihrer Aufforderung nachkommen und dieses von Ihnen aufgezeigte Problem aus dem von mir skizzierten Blickwinkel erklären.

        Eigentlich ganz einfach ….
        Es geht darum, die Problem-Ursachenquelle richtig zu adressieren
        Erst dann …und NUR dann … kann man sich auch wirklich effizient um die Problemlösung bemühen, sofern ….
        ja sofern es einem überhaupt der Mühe wert ist, dies zu tun, was, und das ist halt eine Tatsache im Alltag dieser BRD, in der Breite offenbar gar nicht der Fall ist.

        Bedeutung: Richtig adressieren
        Auch einfach … die meisten können dazu bestimmt spontan Namen rufen und meist auch die dahinter stehenden Organisationen benennen. Die gesamte Problematik ist NATÜRLICH eine Frage politischer Positionen und deren operativer Umsetzung.

        Resumee
        …. wenn die, die wir dafür opulent bezahlen und oberopulent sozial bis in nächste Glied absichern …
        (*keiner unserer Spitzendiätenvereinahmer wird bis zum Grabe alles auffressen können, was wir ihm für seine zu liefernde Leistung zukommen lassen – und eben das scheint tatsächlich zu viel zu sein, wenn z.B. die Herren Scholz und Habeck gar öffentlich über die Opulenz ihrer Saläre selbst staunen, weil sie nicht mal wissen, was das Alltäglich so kostet oder es so reichlich ist, dass sie nicht wissen, wie sie es ausgeben können :-))
        **… genau die Leistung nicht erbringen, für die wir sie füttern und windeln und gar von der Last der bösen Inflationen frei halten, ja dann gehören die dahin, wohin jeder Leistungserbringer hin gehört, der genau DAS nicht tut – LEISTUNG erbringen. So einer gehört auf die lange Bank der Beschäftigungslosen. WAS SONST?

        operative Problemlösungideen
        1. Einfach diesen Müll nicht mehr wählen.
        2. nicht mit 1000 oder 10000 Menschen demonstrieren, sondern mit 1.000.000 oder warum nicht mit 10.000.000 ?
        Klingt unrealistisch?
        Hmmm ….
        Das einzige, was WIRKLICH unrealistisch ist, das ist der Glaube, dass sich durch Weinen und Klagen etwas ändert.
        Wenn das, was ich hier als operative Problemlösungsidee als “unrealistisch” abgesehen würde, dass heißt das im Gegenzug logischerweise, in der Realität ist es den Betroffen ganz offensichtlich nicht der Mühe wert – als scheints doch nicht soooo schlimm.

        Wenn die politische Wirklichkeit in diesem Land all diesen himmelschreienden, unausgewogen ungerechten Mist möglich macht, dann sind – logische Kette- nur und NUR diejenigen als VERURSACHER zu adressieren, die es verursachen.
        Und in zweiter Linie sofort dicht aufschließend all jene, welche den Verursachen das Verursachen ermöglichen.

        Kling nicht schön, muss aber rein von der wahrzunehmenden Phänomenologie unserer täglichen Lebenswirklichkeit her beurteilt, wahr sein.

        1
        4
        1. Werter Otto zu….,
          Um es mal einfach auszudrücken: Natürlich gehören solche Gestalten abgewählt, keine Frage. Und Sie haben Recht, wenn Sie schreiben, dass sich durch Wehklagen nichts ändert. Aber, um bei meinem konkreten Beispiel mit dem Zahnersatz zu bleiben: Glauben Sie ernsthaft, dass diese Bevölkerung zu Hunderttausenden auf die Straße geht, um für “kostenlosen Zahnersatz” zu demonstrieren? Man geht doch lieber zum CSD, um für irgendeinen abartigen Dreck zu demonstrieren. Also was soll ein einzelner Betroffener tun? Er hat zwei Möglichkeiten: entweder er lässt sein Gebiß so wie es ist, weil er es sich eben absolut nicht leisten kann oder er erspart sich das Geld, was nach Monatsende noch über bleibt. Und der Asylant oder ein anderer Flüchtling braucht sich eben darum nicht zu kümmern. Aber einen großen Teil der Bevölkerung scheint es halt nicht zu interessieren was hier abgeht.

      4. @Peter63 2. August 2023 Beim 4:14
        “Erklären Sie mir doch bitte mal, warum ich meinen Zahnersatz selbst bezahlen darf, OBWOHL ich Beiträge für die Krankenkasse zahle während hier jeder “Zuwanderer” alles umsonst kriegt,”

        Leicht zu erklären: Es handelt sich hier um jemanden, dem es noch vieeel zu gut in unserem Migranten-Land geht…
        Ganz im Gegensatz zu uns “anderen” Bio-Deutschen… DAS ist mein Fazit…

  9. Sich schon mal die Frechheit erlaubt Plandemiebedingt eine (selbstfinanzierte) Auszeit zu nehmen und trotz gemeldeter Arbeitssuche (Meldeplicht) sich das AA nicht verpflichtet sieht wenigstens die Pflichtgebühren (was auch sonst) für die Krankenkasse zu bezahlen?
    Nun es laufen natürlich die Kosten auf, weil sie nicht bezahlt werden wird kurzum der Beitrag erhöht um natürlich “höchstsolidarisch” das Maximum erpressen zu können.
    Zusätzlich wird für jeden Monat noch knapp 40.-Euro Versäumniszuschlag draufgeschlagen wenn nicht die gesamte Summe die ja jeder so mal in der Schublade liegen hat umgehend bezahlt wird – ach ja, eine neue Karte wird selbstverständlich auch nicht ausgegeben solange nicht der gesamte “Pflichtbeitrag” abgedrückt wurde und das sogar mitten in der Plandemie, Lohnpfändungen inklusive.
    Ja, das ist Deutschland wie es leibt und lebt, wer arbeiten geht, Steuern bezahlt und in alle Kassen einzahlt wird verarscht, ausgebeutet, gedemütigt, eingeschränkt, bedroht und im Stich gelassen…
    Wer sich dann auch noch darüber aufregt das “Asylanten” dein Geld geschenkt wird und sie sich davon nagelneue Autos, Wohnungseinrichtungen, teure Handys plus neue Zähne kaufen (live einen Block weiter) ohne dafür auch nur einen Finger krumm zu machen, du dir aber wegen der ständigen solidarischen Pflichtabdrückerei trotz Arbeit absolut nichts leisten kannst, ja dann bist du ein Nazi, logisch oder!?

    10
  10. Leider ist unseren Richtern aufgrund ihrer Unabhängigkeit , auch bei übelsten Fehlurteilen, kaum beizukommen. Übergeordnete Instanzen gibt es quasi nicht. Es lebe die Demokratie!

    4
    2
    1. Wie es noch in Deppen-Deutschland zugeht sieht man hier. Wenn sich Negah begeistert an den Hals der Klimakleberin schmeißt und Polizisten bis in die höchste Ebene sich für die “gute linke Sache” einsetzen, ist alles wunderbar. Wenn man allerdings nicht dem Narrativ entspricht und es sogar wagt, es zu kritisieren, ist man ein Delegitimierer des Staates. Hier ist gleich ein Diszi fällig, bei anderen wird es beklatscht https://www.bild.de/regional/thueringen/thueringen-aktuell/im-kostuem-der-gruenen-chefin-polizist-umarmt-demonstrantin-84895278.bild.html Sehnt sich Maier nach DDR-Zuständen? Erfahrung damit haben die Sozen ja, sie waren schließlich ein Teil davon. Ich bin sicher, dass die Demonstranten von 1989 heute Rechtsextreme wären, die es zu bekämpfen gälte.

    2. @Quallo 2. August 2023 Beim 5:59
      “Leider ist unseren Richtern aufgrund ihrer Unabhängigkeit , auch bei übelsten Fehlurteilen,”

      Hallo?? Das sind doch keine “Fehlurteile”!! Das ist volle Absicht… Und die Bevölkerung trägt’s offenbar ja auch mit – die armen Flüchtlinge – da gibt man schonmal gern sein letztes Hemd… Kotz…

  11. Raus mit den Abzockermentalitäten, die hier kein Recht
    zum Aufenthalt haben und ganz fix !

    Frau von Storch von der AfD hat bereits vor vielen Jahren
    vor Massenimportierungen gewarnt und hat auch das Mittel
    erwähnt, wie diese unerlaubten Grenz- und Betretungsverletzungen durch Einsatz von effektiven Probanten verhindert werden kann.

    Die Durchsetzung des Recht, wenn es eine Politik geben würde, die das Recht sich zur Aufgabe zur Durchführung von Grenzsicherung auf der Fahne hätte, ein legitimes Recht !

    Aber nein, sie wollen ein anderes Land mit anderen, fremden Menschen, die bald den Ton hier auch politisch angeben werden und wir sind dann nur noch Befehlsempfänger dieses
    unsäglichen, vielfach problembehafteten Klientels !

    Wer soll das alles noch bezahlen?
    Auch nehmen sie uns die bezahlbaren Wohnungen weg.
    Vielfach werden Sozialwohnungen nur für dieses Klientel gebaut und an sie vermietet !
    Notaufnahmen in den Krankenhäusern und Wartezimmer bei Ärzten sind überfüllt von denen.

    Was waren das noch für schöne, sichere und soziale Zeiten,
    wo das unsägliche Merkelsche-System noch nicht auf das Deutsche Volk ziehte !!!

    Nur die absolute Mehrheit auf Bundesebene, wenn nicht machbar, der Tod bzw. die Abwanderung in ein nicht faschistisches Nicht-EU-Land bringt die Erlösung von der politischen Volkszüchtigung und Freiheitsberaubung !
    Alternativ wäre noch das EU-Land Ungarn mit dem realistischen Präsidenten Herrn Orban interessant und lebenswert !
    Er hatte vor Monaten schon die Deutschen nach Ungarn eingeladen dort zu leben !
    Ein Politiker, vor dem man noch Achtung haben darf !

    Deutsche/r in der heutigen Zeit und Weißer zu sein, dann hast du die Ars..karte voll gezogen !

  12. Der Michel wünscht sich das, er will doch kein Nazi sein. Dafür lässt er sich alles gefallen ,denn die Feinde findet er nur unter den Landsleuten, alle anderen sind viel besser. Sie können gar nichts falsch machen, man kann alles erklären und verstehen, nicht wahr?

  13. Auffällig ist immer wieder, dass man nicht nur “Flüchtling” sein muss, um gegenüber den Einheimischen in allen Bereichen bevorzugt zu werden, sondern man muss Illegal sein. Erst dann wird man richtig priviligiert behandelt.

  14. Hmmm…

    dass mein Kommentar vom 1. August 2023 Beim 19:58 “Sagen wir es doch mal so …..

    mit drei down-thumbs ausgezeichnet wurde, hatte ich als Möglichkeit in Kauf genommen, weil mir klar ist, dass Kommentare in so unanständig anmutender Länge nur von wenigen Augen (Pardon) wirklich gründlich gelesen und nachgedacht werden.

    Für alle Schnellleser, darum noch mal die Kurzfassung:

    Es sind die für diese oftmals dumm, unausgewogen und nicht zuende gedacht anmutenden Regelungen verantwortlichen Politikmacher, die für all die Miseren als ursählich verantwortlich zu adressieren sind.

    Wer jetzt doch Lust verspürt, genauer zu beleuchten, was ich das schrieb – einfach mal hin scrollen 🙂

    2
    4
    1. Wer denn sonst? Ich mache auch keinem Asylanten oder Flüchtling oder sonstwer einen Vorwurf – die nutzen nur das aus, was ihnen geboten wird. Wer würde das nicht? Nur : WER WÄHLT POLITIKER, DIE EINEM STÄNDIG VORS BEIN TRETEN ????

      2
      2
  15. Dieses Geld wäre bei bedürftigen einheimischen Familien und Rentnern wesentlich besser aufgehoben.
    (focus-jeden-monat-743-euro-vom-staat-staat-zahlt-hunderttausenden-arbeitsfaehigen-fluechtlingen-buergergeld)

  16. Nichts wäre naiver, als diese “Richter” als naiv zu bezeichnen. Die verfolgen eine Agenda.
    Da das ganze noch im nach über 10 Jahren Grünkohl- und Spritzen-Mao rundheraus in ein kommunistisches Umerziehungslager transformierten Bundesland Niedersachsen stattgefunden hat ist nicht einmal auszuschließen, daß die ganze Sache ein von vornherein abgekartetes Spiel war, zumal hier von Anfang an die seit Klagges berüchtigte, Braunschweiger “Justiz” mit von der Partie war: Die “Ausländerbehörde” führt den Prozeß, weil das Echo in er Öffentlichkeit auf eine sofortige Bewilligung der “Operation” mutmaßlich verheerend gewesen wäre, was auch natürlich auch Islamistenkuschler und Kopftuchversteher Weil, der bei der letzten “Wahl” auf rund 20% aller Stimmberechtigten abgeschmiert ist (die Wahlbeteiligung lag nur noch bei ca.60% nach den “offiziellen Angaben; und was von denen zu halten ist, weiß spätestens seit Berlin jeder, der seinen (Rest-)Verstand nicht bei der Staatsnettoversorgung abgegeben hat), zur zu genau weiß.
    Anschließend “bedeutet” man über Loge und Parteibuch verbandelten, politischen Richtern -und am LSG werden sich ausschließlich solche finden-, welches “Urteil” die “Zivilgesellschaft” monopoldemokratisch erwarte.
    So wird geliefert wie bestellt – die “Justiz”, die sich ohnehin lange von jeder Realität im Lande entkoppelt hat und den blätternden Anstrich “unabhängig” trägt (wer ernennt die “Richter” ?) gibt den Buhmann, während dessen der Dreigroschen-Populist in Hannover und dessen Verwaltung auf “harte Hand” machen.