Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Habecks große Atom-Täuschung: Jetzt ist das Maß endgültig voll

Habecks große Atom-Täuschung: Jetzt ist das Maß endgültig voll

Die grüne Sonne, die uns blendet, hat ausgestrahlt: Habeck ist nicht mehr tragbar (Foto:Imago)

Wäre Deutschland noch eine sittlich halbwegs intakte Demokratie und ein vitaler Rechtstaat mit verantwortungsbewussten, wertegeleiteten und gesetzestreuen Politikern, dann müsste der gestrige Tag zwingend das Ende der Ampel bedeuten oder zumindest für den Rücktritt von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Robert Habeck stehen. Denn aus den von Habeck – wohl aus gutem Grund – unter Verschluss gehaltenen Regierungsakten über Atomausstieg und die Verhinderung einer Laufzeitverlängerung angesichts der Energiekrise, die das Magazin „Cicero“ gegen erbitterten Widerstand der Regierung freigeklagt hatte, geht eindeutig hervor, dass Habeck, Umweltministerin Steffi Lemke und eine regelrechte Kamarilla aus in ihren Ministerien installierten grünen Ideologen am wahnwitzigen Atomausstieg festhielten, der am 15. April letzten Jahres mit der Abschaltung der drei letzten Atomkraftwerke vollzogen wurde – und zwar gegen den Rat der eigenen Fachleute und unter Aufbietung von glatt erlogenen und verfälschten angeblichen Expertisen. Dass dies inmitten einer globalen Energiekrise geschah, die ebenfalls nur durch die fahrlässige Sanktionspolitik gegenüber Russland und Abbruch der bis dahin immer zuverlässigen Erdgaslieferungen politisch verursacht wurde, kommt erschwerend hinzu.

Seitdem jedenfalls hat Deutschland mit die höchsten Energiepreise der Welt, Unternehmen gehen zu Abertausenden pleite oder flüchten ins Ausland. Millionen Verbraucher zahlen zudem mit immer brutaleren Strompreisen für den ideologischen Atomausstieg zur absoluten Unzeit. Deutschland ist – wie in allen Politikbereichen – als Geisterfahrer unterwegs, meint aber in seinem Klimawahn, alle anderen würden in die falsche Richtung fahren. Und um die eigene Überzeugung um jeden Preis durchzudrücken, scheute Habecks ministeriumsinterne grüne Bande auch vor arglosen Täuschungen der Öffentlichkeit nicht zurück.

Installierter Filz

Die unideologischen, objektiven und realistischen Experten in Habecks Ministerium waren – anders als es Habeck damals darstellte – in Wahrheit zu dem Schluss gekommen, dass ein Weiterbetrieb der drei Atomkraftwerke die Energiesicherheit erhöhen und den Strompreis senken würde. Im Gegenteil sei nicht der Weiterbetrieb, sondern eine Abschaltung „äußerst risikoreich“. Auch der massive Anstieg der Stromkosten wurde unmissverständlich prognostiziert. Die Fachleute im Umweltministerium erklärten klipp und klar, dass ein Weiterbetrieb der Atomkraftwerke „über mehrere Jahre“ als „mit der Aufrechterhaltung der nuklearen Sicherheit vereinbar“ angesehen werde. Doch diese Einschätzungen wurden von Habecks Umfeld einfach ignoriert und sogar ins Gegenteil verkehrt.

Gegenüber „Cicero“ behauptete das Wirtschaftsministerium nun, Habeck selbst hätten diese Informationen nie vorgelegen, lediglich seinem vor einem knappen Jahr geschassten Staatssekretär Patrick Graichen. Auch Lemke soll angeblich davon nie erfahren haben. In deren Ministerium soll nun Staatssekretär Stephan Tidow der Übeltäter sein, der seine Ministerin im Dunkeln tappen ließ. Letzteres ist angesichts der Ahnungslosigkeit auch dieser Ministerin zwar zumindest nicht unwahrscheinlich, aber wenig glaubhaft. Zudem änderte es nichts an der politischen Verantwortungen. Fakt ist jedenfalls ist, dass sich Graichen und Tidow bestens aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der berüchtigten Klimalobbyorganisation „Agora Energiewende“ kennen. Diese hat über viele Jahre ein riesiges Netzwerk gebildet, in dessen Zentrum der grüne Ex-Umweltminister Jürgen Trittin steht. Seit der “grünen Machtergreifung” im Zuge der Ampel gelang es ihnen mit Habecks tätiger Hilfe, sich wie ein Krake an den Schaltstellen der Ministerialbürokratie festzusetzen und Politik für die eigenen Lobbyisten, gegen das Volk zu machen.

“Mastermind” Trittin

Der Kampf gegen die Atomkraft ist für Trittin und zahllose andere Alt-Grüne nicht nur ein Gründungsmythos, sondern bis heute geradezu ihr politisches Lebenselixier: Seit Jahrzehnten verbeißen sich diese Betonköpfe in den längst überholten Horrorszenarien über die angeblich unkalkulierbaren Gefahren von Atomkraftwerken, atomaren Endlagern et cetera, die aus Angststereotypen der Frühphase der Kernenergie herrühren und als mahnendes Beispiel Three Miles Island oder Tschernobyl bemühen, obwohl beide Störfälle gerade in Deutschland, bei den weltweit vorbildlichen Sicherheitsstandards, schon damals nie möglich gewesen wären. Eine Panikmache, die den Alarmismus vorwegnahm, der später auch Corona kennzeichnete, brachte Endzeitliteratur wie “Die Wolke” hervor und Horrorerzählungen jenseits jedes vernünftigen Risiko-Nutzen-Verhältnisses. Generationen von Deutschen wurden mit dieser völlig irrationalen Angst infiziert. An diese geschürten Neurosen konnte dann Merkel mit ihrem Fukushima-induzierten Schwenk zu grünen Kerninhalten bequem anknüpfen – und die Grünen dann den unter ihr beschlossenen Ausstieg, koste es was es wolle, exekutieren.

Die von Cicero offengelegten Dokumente deuten auf ein gezieltes Zusammenspiel von Graichen und Tidow hin mit dem Ziel, um alles aus dem Weg zu räumen, was den von ihnen um buchstäblich jeden Preis gewollten endgültigen Atomausstieg hätte verhindern können, der eigentlich angesichts des unverantwortlichen Erdgas-Stopps inklusive Pipeline-Sprengung in der Ostsee natürlich sofort hätte abgeblasen werden müssen. Sie taten alles, um eine Erzählung zu stricken, wonach die Laufzeitverlängerung riskant und keinesfalls empfehlenswert sei. Habeck rapportierte dies zufrieden in etlichen damaligen Medienauftritten, wie auch Lemke. Ob beide Minister eingeweiht waren (wonach es klar aussieht) oder wirklich nicht über die Täuschungen im Bilde waren, ist dabei irrelevant: Wenn sie Bescheid wussten, sind sie Mittäter bei der Vertuschung und Irreführung der Öffentlichkeit. Und wenn nicht, dann haben sie ihre Ministerien nicht im Griff und sind hilflose Schachfiguren fanatischer Hintermänner. So oder so sind beide in ihren Ämtern untragbar, vor allem Habeck. Das waren sie, aufgrund ihrer absoluten Fachfremdheit und ihrer sonstigen Fehler und Versäumnisse, zwar von Anfang an, doch hier kommt nun zu Dilettantismus und Ahnungslosigkeit noch eine an der Grenze zur Regierungskriminalität zu verortende Sabotagehandlung wider besseres Wissen dazu.

Offene Türen eingerannt

Fakt ist, dass die beiden Staatssekretäre bei ihren Ministern mit ihren gedrechselten und inhaltlich völlig verzerrten und manipulierten Papieren natürlich ohnehin offene Türen einrannten. Habeck und Lemke wollten den Atomausstieg genauso wie Graichen und Tidow um jeden Preis – und hätten sich davon auch nicht abbringen lassen, wenn man ihnen die unverfälschten Einschätzungen der Experten vorgelegt hätte. Wenn sie wirklich nichts davon wussten, dann nur, weil sie es nicht wissen wollten. Die Atomkraft ist nun einmal das grüne Ur-Feindbild schlechthin – und kein grüner Minister hätte es gewagt, daran festzuhalten, selbst wenn er tatsächlich zu der persönlichen Einsicht gelangt wäre, dass es keine klimagünstigere, sauberere, effizientere und preiswertere Energiequelle gibt, um die energetische Grundlast eines Industriestaates zu sichern. Und fast alle Argumente von Betriebsrisiken bis Endlagerproblematik zeugen von einem laienhaften technischen Kenntnisstand von anno tobak, der die seitherigen technischen Lösungen und Weiterentwicklungen ausblendet. In den Ländern, die ihre Atomforschung nicht abwürgten wie Deutschland, sind viele der Antworten auf angeblich unlösbare Fragen der AKW-Fundamentalgegner längst gegeben worden.

Die “Cicero”-Enthüllungen zeigen eindeutig, dass Deutschland hier nur wegen der Verbohrtheit einer einzigen Partei einmal mehr unermesslicher Schaden zugefügt worden ist. Nicht nur hat die BRD ihren einst führenden Platz in der Atomforschung verloren, ein Ende der hohen Strompreise ist nicht absehbar und mit dem kompletten Rückbau der Atommeiler wollen die Grünen auch für immer verhindern, dass eine Umkehr vollzogen wird. Was sie betreiben ist de facto nichts anderes als Sabotage, um nicht zu sagen: Landesverrat – sichtbar im beispiellosen Wohlstandsverlust und Industrieniedergang, über den Habeck seine Freude kaum verbergen kann.  Keine feindliche Macht könnte Deutschland mehr Schaden zufügen als die Grünen in der Regierung. Der deutsche Staat ist vollständig von einem gigantischen Heer politisch geförderter und finanziell auf Kosten der Allgemeinheit bestens abgesicherter Ideologen in zahllosen NGOs und sonstigen Gruppen unterwandert, denen Land und Leute völlig gleichgültig sind. Ihnen geht es um nichts anderes als die Durchsetzung ihrer irrsinnigen Ziele, sei es bei Klima, Migration oder Gender. Was sie damit in der Realität anrichten, interessiert sie nicht. Hier tun sich Abgründe an Skrupellosigkeit und krimineller Energie auf. Die Energieversorgung eines ganzen Landes ist vorsätzlich zerstört worden – nur weil eine Gruppe linksradikaler Wirrköpfe, ursprünglich um den ewigen Kommunisten Trittin geschart, es so wollte.

Das Versagen der einstigen Wächtermedien

Nichts davon wäre dennoch möglich gewesen, wenn Deutschlands Mainstream-Medien nicht ein journalistisches Totalversagen gezeigt hätten. Von einstigen Investigativ-Blättern wie „Spiegel“, „Süddeutscher Zeitung“ oder „Stern“ ist nichts mehr übrig geblieben, sie sind Hofmedien und Verteidiger der Mächtigen geworden. Der “Tagesschau” war der Skandal um den manipulierten Atomausstieg gestern nicht einmal eine Kurzmeldung wert. Ein politisches Erdbeben, das in anderen Ländern die öffentliche Diskussion auf Wochen hinaus komplett beherrschen würde, löst im medialen Establishment in Deutschland nur noch deshalb Aufregung aus, weil man sich fieberhaft überlegt, wie man seine grünen Lieblinge diesmal wieder aus der Schusslinie bringen kann. Ob es um das himmelschreiende Corona-Verbrechen, die monströsen Auswirkungen der Massenmigration, das politische Totalversagen vor, während und nach der Ahrtal-Flut oder nun um den Atomausstieg geht: Immer waren und sind es die freien Medien, die mit winzigem Budget und wenig Personal die Aufdeckungsarbeit machen, die die millionen- oder sogar milliardenschweren Apparate der großen Medienkonzerne verweigern.

Zum Dank dafür werden sie vom politisch-medialen Kartell auch noch als rechte Verschwörungs- und Hetzorgane verunglimpft und haben das Damoklesschwert ständiger juristischer Schikanen und Verleumdungen über sich schweben. Die besondere Sauerei im Fall Habecks liegt darin, dass auch er auf Steuerzahlerkosten einen sündhaft teuren Prozess mit Starverteidigern gegen jene führte, die die in einer Demokratie eigentlich selbstverständliche Offenlegung von Regierungsunterlagen zu einer der folgenschwersten politischen Entscheidungen der jüngeren Geschichte begehrten. Alleine das spricht Bände und dass es eben nicht mehr die “großen” Medien von einst sind, die sich gegen diesen Systemwiderstand stellen, sondern freie und neue Medien, sagt auch viel darüber aus, was aus Deutschlands  einstiger “Vierter Gewalt” geworden ist. Diese Hofjournalisten sehen sich längst nicht mehr als Kritiker, sondern als Prätorianergarde der Regierung, als deren schnelle Eingreiftruppe sie umgehend auftreten, um diejenigen zu diffamieren, die einen unfassbaren Skandal nach dem anderen aufdecken.

Werk einer Zerstörungskoalition

Deshalb setzten gestern auch umgehend die Versuche ein, Habeck als Opfer einer gezielten Täuschung darzustellen – obwohl jedem, der so etwas ernsthaft versucht, doch bewusst sein muss, dass Habeck sämtliche Referatsleiterposten seines Ministeriums nach seiner höchstpersönlichen Auswahl besetzt hat – und das, obwohl die Stellen eigentlich ausgeschrieben werden müssen. Es deutet alles darauf hin, dass er von Anfang an ganz gezielt die Leute installierte, die er zur Umsetzung seiner Ziele für geeignet hielt. Auch das ist in dieser Regierung nichts Ungewöhnliches. Diese Ampel ist eine einzige Zerstörungskoalition aus Fanatikern, Karrieristen, Versagern und schlichten Dummköpfen, die ein ganzes Land zugrunde richtet. Was sich Minister wie Nancy Faeser, Habeck, Lisa Paus, Lemcke oder Karl Lauterbach wöchentlich leisten, hätte in jedem normalen Land bereits für zehn Rücktritte oder Entlassungen gereicht – abgesehen davon, dass ein derartiges Gruselkabinett woanders gar nicht vorstellbar wäre.

Und an der Spitze von alledem steht ein Kanzler, von dem man nichts sieht und hört, der nicht führt, aber umso mehr vergisst und der mit hoher Wahrscheinlichkeit einer Großbank Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet hat. Scholz bleibt bisher auch in dieser neuen Giga-Affäre auf Tauchstation und lässt die ihm eigentlich obliegende Richtlinienkompetenz gewohnt ungenutzt. All dies bedingt unfassbare Zustände, die man nur aus Bananenrepubliken kannte und die in Deutschland, trotz aller negativen Auswüchse des Parteienstaates, bislang nicht für möglich gehalten wurden. Politische Verantwortung ist zu einem Unwort geworden. Rücktritte gibt es nicht mehr, egal wie gravierend die Versäumnisse der jeweiligen Minister auch sind, jeder klebt an seinem Stuhl und streicht so viel Steuerzahlergeld wie nur möglich ein. Umso klarer scheint das Fazit all dessen auf: Dieser gesamte Filz aus Parteien, Medien, Verbänden und NGOs hat endgültig abgewirtschaftet. Er ist nicht nur eine Belastung, sondern eine existenzielle Gefahr für dieses Land. Jetzt müssen endlich Köpfe rollen, wenn Deutschland noch eine Zukunft haben soll.

33 Responses

  1. @JETZT IST DAS MASS ENDGÜLTIG VOLL
    ob man im Kuratorium des WEF der gleichen Meinung ist ?
    Oder wird es gehen wie bei Wumms/Cum-EX/Wirecard oder meinetwegen Dutroux – die Staatsanwälte und Richter werden so lange ausgetauscht, bis das Resultat paßt.
    Und wie vielleicht auch bekannt, bei Merkels MP in Thüringen hat auch das Verfassungsgericht so lange gewartet, bis Merkel nicht mehr im Amt war, ehe sie ihre Wahlvorgabe leicht kritisierte !
    Und auch hier bleibt daran zu erinnern, das Merkels Mann immer noch im Amt ist und die angekündigte Neuwahl verweigert wurde.

    Realität ist, das Das Handeln des WEF mit ihrem Schauspieler Habeck heute längst Normalität in der Besatzungsverwaltung ist. Und selbst wenn Habeck mit goldenem Fallschirm die Politik verläßt, bleibt das WEF-Netzwerk Graichen-Agora-Mercado über der deutschen Politik und Justiz weiter bestehen !

    18
  2. Wenn das Maß voll wäre, dann säße dieser Volksverräter im Knast. Also nichts ist voll und das Dummenvolk wählt weiter die SED. Man brauch sich nur umhören und umschauen, was die Restedeutschen zum Fall Habeck absondern. Man brauch sich nur die Fratzen und das Umfeld bei sogenannten sporadischen Straßenumfragen anschauen. Ich erkenne eine/en Schwarzrotgrünlinken schon am verbissenen Gesichtsausdruck. Dieses Volk ist zum Untergang bereit. Keiner hier wird es schaffen, diesen Drecksstall mit einem eisernen Besen zu reinigen. Keiner. Die Stasi ist weiterhin tief in der Gesellschaft verwurzelt und streckt ihre Fühler noch mehr aus als sich Mielke und seine Freunde jeh erdenken konnten.

    22
  3. Jetzt ist das Mass endgültig voll ?
    Echt jetzt ?
    So richtig endgültig ?
    Noch endgültiger, als bei Faesers und Paus’ faschistoiden Gedankenkontrolle-Vorlagen ?
    NOCH endgültiger als bei dem Wegschauen bei Nordstream ?
    Noch endgültiger als nach den offengelegten RKI-Protokollen ?

    Die Liste lässt sich nahezu endlos weiterführen.

    Es gab vermutlich noch nie, nicht mal unter Merkel, jemals eine Regierung, die in derartig offen gelebter Ruchlosigkeit einen Skandal an den anderen reiht, bei der eine Verfassungswidrigkeit unmittelbar auf die nächste folgt, wo die erwiesene fachliche Inkompetenz sich vor aller Welt offen manifestiert und Deutschland in kürzester Zeit international zur absoluten und verachteten Lachnummer degradiert – wie jüngst erst wieder in China mit Nachdruck demonstriert, als man einen stellvertretenden Bürgermeister zur Begrüßung des anreisenden Kanzlers schickte. Immerhin nicht den Vizepräsidenten des lokalen Kleintierzüchtervereins… das kommt vermutlich als Nächstes.

    Nur sind diese Regierungsdarsteller eben nicht nur belegt absolut merk- und schmerzfrei, sondern obendrein von einer Medienblase intellektuell und fachlich genauso beschlagener “Journalisten” von der Umwelt abgeschirmt, dass die ihr tägliches totales Scheitern an der Realität nicht nur nicht begreifen – sie bekommen es nicht mal mit.

    Daher gehe ich davon aus, dass auch die Offenlegung dieses Falschspielens beim Atomausstieg (der jeder mit etwas Verstand sich auch vorher zusammenrechnen konnte) vollkommen folgenlos bleiben wird. Beleg: der Klabauterbach ist immer noch im Amt, Faeser und Paus ebenfalls, von Baerbock gar nicht zu reden.

    21
  4. Das war vorauszusehen. Es ist nichts so fein gesponnen – es muss doch ans Licht der Sonnen. Mit dem “Kampf gegen den Klimawandel” verhält es sich sehr ähnlich. Im Prinzip findet hier das, was vor Jahrzehnten Gerhard Schröder als “Mäusewanderung” karikiert hatte: Das Geld des Steuerzahlers ist nicht, weg, sondern in anderen Taschen gelandet.
    Und wer dagegen mosert, soll es mit dem starken Staat zu tun bekommen. Wie zum Beispiel Herr Ballweg und andere, die nach dem Motto: “Den Täter haben wir, die Tat wird sich finden” erst einmal kriminalisiert werden und dann noch lange “rechtsstaatlich” bedroht oder eingeschüchtert werden.
    Alte Muck: Audacter calumniare, semper aliquid haeret.

    12
  5. Eine gerichtliche Anordnung zur Untersuchungshaft des Herrn Habeck könnte evtl. helfen größere Vertuschungsversuche des Ministeriums in dieser Angelegenheit zu vermeiden.

    13
  6. Kratzt alles niemanden, geht weiter wie immer!!
    Habeck übersteht alles, denn der große Meister ist unantastbar 🤮
    Die ÖRR stehen ihm zur Seite und über die lächerliche FDP ist längst alles gesagt!!

    Und bald ist Gas dran ….

    17
  7. All das hätte der informierte Bundesbürger wissen können, doch verblödet durch GEZ Medien macht er lieber die Vogel Strauss Politik und weiterhin bei den Altparteien sein Kreuz. Wenn dann aber in nicht weiter Ferne, der harte Aufschlag auf den Boden der Tatsachen erfolgt, sind die Übeltäter mit vollen Taschen längst über alle Berge und der gelackmeierte Alman schaut in die Röhre. Wer jedoch, sich nicht hat einlullen lassen, der sieht sich das ganze Trauerspiel aus dem sonnigen Süden von weitem an und kann nur den Kopf schütteln und es sich gut gehen lassen. Armes Deutschland.

    13
  8. Deutschland in der bestehenden Form darf keine Zukunft mehr haben. Niemand kann Freund von Feind, Lüge von Wahrheit unterscheiden. Keine einzige Tugend besitzt heute noch einen Stellenwert. Je schneller Deutschland zusammenbricht, umso eher haben ein paar Wenige die Möglichkeit, als Basis eines erneuerten Volkes zu überleben. Der Rest? Nunja, der hatte seine Chance. Danke für’s Spiel……

  9. Das Hauptproblem ist : Diese irrsinnige, von wirren Köpfen geführten Grünen hätten niemals in Regierungsverantwortung kommen dürfen. Diese Partei nutzt schamlos ihre Position aus, da sie genau weiß, dass SPD und FDP an ihren Sitzen und damit an den Futtertrögen kleben. Es möge auch keiner ernsthaft in Erwägung ziehen, dass es eventuell diesmal Konsequenzen für Habeck und Lemcke geben wird.

    15
  10. Wie dumm, wie arrogant, wie verrückt, wie ignorant und wie obszön ist die Politik geworden?

    15
  11. Ihrem sehr guten Artikel ist von meiner Seite nichts hinzuzufügen.
    Er bestätigt lediglich, daß vor allem die Grünen ihre rein auf Zerstörung und Vernichtung ausgerichtete Politik lediglich hinter schönen Etiketten wie Klimaschutz etc. versteckt. Die Bezeichnungen Sabotage und Landesverrat bringen es auf den Punkt. Bitte weiter so!

    Eine Korrektur in Ihrem Artikel sollten Sie jedoch vornehmen:
    “…scheute Habecks… grüne Bande auch vor ARGLOSEN Täuschungen ….nicht zurück” soll vermutlich heißen “…scheute Habecks….grüne Bande auch vor ARGLISTIGEN Täuschungen der (arglosen) Öffentlichkeit nicht zurück.”

    12
  12. Das Maß ist schon lange voll, aber nicht für die Deutschen und nicht die Regierung. Es wird nichts geschehen, weder in Sachen Aufarbeitung der Coronamaßnahmen und deren Folgen, oder in Sachen Betrug beim Atomausstieg. Alle MInister bleiben, die Justiz ist untätig und wird es vermutlich bleiben und es geht noch schlimmer, schneller weiter bergab, denn die Klatschen folgen Schlag auf Schlag. Nun erst recht. Der Bürger hat nichts zu wollen, nichts zu sagen, nichts zu meinen, sondern nur zu kuschen und zu bezahlen.

    12
  13. 👺Köpfe rollen?!
    Nicht jetzt, abwarten bis Wahl 2025 -besser ist das-!
    Keine qualifizierten Nachfolger am Horizont zu sehen!
    😵‍💫Kühnert, Lang, Esken …
    etwa 🤮🤮🤮

    7
    1
  14. Sehr guter Artikel – vielen Dank!
    Auch meine Meinung: Habeck hat mit voller Absicht diese Situation veranlasst!
    Wobei die gesamte Regierung nur damit beschäftigt ist, sich “die Taschen” mit Steuergeld voll zu scheffeln!
    B.t.w. darüber hinaus ist für diese Regierung nur noch wichtig, die einzige korrekt arbeitende Opposition mit allen möglichen bösartigen Verleumdungen und Lügen vor den Bürgern zu denunzieren!
    Es ist einfach unfassbar wie Menschen so schlecht sein können!

    11
  15. An alle Grünen-Wähler: Wenn Eure Gallionsfiguren Deutschland endgültig an die Wand gefahren haben und Millionen Menschen leiden, dann werden wir euch nicht erlauben, dass ihr euch, wie damals die Nazi-Mitläufer, einen schlanken Fuss macht und sagt, dass ihr ja nichts gewusst hättet.
    Dann wird aufgeräumt und zur Verantwortung gezogen!

    13
  16. ,Seitdem jedenfalls hat Deutschland mit die höchsten Energiepreise der Welt, Unternehmen gehen zu Abertausenden pleite oder flüchten ins Ausland. Millionen Verbraucher zahlen zudem mit immer brutaleren Strompreisen für den ideologischen Atomausstieg zur absoluten Unzeit.” Etc,etc,etc……. .

    Lust auf Veränderung in der politischen Landschaft ist beim größten Teil der Wähler nicht erkennbar. 2025 ist dann eben die CDU/CSU mit in der Regierung. Eine Koalition mit der einzigen Oppositionspartei AfD wird es nicht geben.
    ,Wie bestellt/gewählt, so geliefert”.

    Neueste Wahlumfrage zur Bundestagswahl von INSA
    Wahl voraussichtlich: 2025 – noch 1 Jahr

    Wahlumfrage vom 22.04.2024

    CDU/CSU 30,5%; AfD 18,5%; SPD 15,0%; Grüne 12,5%; BSW 7,0%; FDP 5,0%; Linke 4,0%; FW 2,5%; Sonstige 5,0%
    Mögliche Regierungskoalitionen ?

    CDU/CSU+SPD 51,4%
    CDU/CSU+Grüne+FDP 54,3%
    CDU/CSU+Grüne 48,6%
    CDU/CSU+FDP 40,2%

  17. Irrtum, das Maß ist noch lange nicht voll.
    Unsere ReGierung, bestehend aus lauter Spezialministern hat ihr Werk noch nicht vollendet.
    Und was die Enthüllungen betrifft, ob nun Atomenergie, Coronaaufarbeitung und Maskenskandale,
    deshalb gibt es ja die AFD.
    Mit der Entrüstung über angebliche Spione und Beziehungen zu Russland kann man so manchen
    Mantel des Schweigens über die eigenen Sauereien breiten.
    Schließlich geht es an’s “Herz der Demokratie” laut unserem Spezialjustizminister.
    Unsere Spezialmedien müssen diesen Unfug nur oft genug wiederholen bis es auch der letzte
    Bunzelbürger verinnerlicht hat und sein Kreuzchen wieder an der gewünschten Stelle macht.

    11
  18. Der Befund ist bittere Realität! Aber so ernst diese Sache auch ist, muss ich doch fast schon lachen:
    Wer hat denn da geglaubt, dass hinter dem Atom-Ausstieg „wissenschaftliche Fakten und Analysen“ stehen? Eigentlich doch niemand und Land auf Land ab! Bei allen „alternativen Denkern“ und auf allen möglichen Foren wurde schon immer davon gesprochen, dass diese Vernichtungs-Strategie reine Ideologie sei! Und nichts anderes!

    Was jetzt nur dazukommt, ist eben, dass man genau diese Erkenntnis auf einmal auf Papier nachlesen kann! Etwas Neues ist der Inhalt gerade nicht – wenn man mal von den einzelnen beteiligten Personen und der Hin- und Her-Schreiberei zwischen den Ministerien absieht.
    Wer bei einem Unfall einen Menschen ohne Kopf daliegen sieht, ist der noch überrascht, wenn der hinzugerufene Arzt nach seiner Ankunft dann doch den Tod feststellt? Absolut lächerlich!
    Und wer jetzt einen Rücktritt Habecks fordert, der hätte es mit den gleichen wissenschaftlichen, analytischen Daten auch schon vor 2 Jahren tun können! Und ob Habeck „getäuscht“ (ach, du lieber Gott!) oder an der Einfädelung initiativ beteiligt war (ach, du lieber Gott!), das ist so etwas von wurscht, da das Versagen schon vor zwei Jahren ersichtlich war!

    Nicht Neues also im Kaputtland Deutschland! Und ob nun ein Habeck zurücktreten wird, darf nach allen bisherigen Versager-Leitungen in dieser Regierung auch noch stark bezweifelt werden.
    Alles war schon längst klar …
    (Gruß an Stefan von Outdoor Chiemsee, der schon noch viel mehr Dreck ins Rampenlicht gezogen hat, ohne dass da etwas „Nachhaltiges“ passiert wäre!)
    … und die „mediale Aufregung“ kommt nun reichlich spät! Und auch für andere Bereiche dieser Regierung: alles zu spät! – Oder braucht jemand noch die regierungsamtlichen Unterlagen, die den Zusammenbruch des Sozialsystems schriftlich bestätigen? Selbst abgehörte Kriegsvorbereitungen (Wie sprengen wir die Krim-Brücke, ohne dass wir ins Visier geraten?) – muss man auch die noch schriftlich mit amtlichen Stempeln vorlegen, damit sich mal jemand „so richtig“ darüber aufregt????

    11
  19. ” Jetzt müssen endlich Köpfe rollen, wenn Deutschland noch eine Zukunft haben soll.”

    Ist noch nicht soweit. Der Bürger hängt noch nach. Also erstmal weitermachen bis der Schaden so groß ist das deren Anhänger selbst betroffen sein werden. Leider auch wir, aber ich sehe keine andere Chance.

    10
  20. “Wenn das der Führer wüsste” sagte man im Dritten Reich, wenn wieder einmal etwas Ungeheuerliches ans Licht kam, was der Führer nicht gewollt haben konnte (weil man ihm “vertraute”). Die Nazis sind weg, aber die verlogene Naivität vieler Medienschaffenden ist noch da. Es geht jetzt darum, die Grünen aus allen ihren Machtpolitionen zu entfernen, erst dann hat dieses Land eine Chance. Die Wirklichkeit gewinnt immer.

    1. “Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen ,
      dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird ,
      um Idioten nicht zu beleidigen”
      Dostojewski

      1. Danke für diesen prima Kommentar, Edi.
        Dostojewski muss ein sehr schlauer Mann gewesen sein. Das ist ein Ausspruch, den man wohl nie mehr vergisst.

  21. @JETZT IST DAS MASS ENDGÜLTIG VOLL
    wie ich gerade höre, hat man im bunten Tag den Fall besprochen und festgestellt, das das nichts zu bedeuten hat.
    Gehen sie weiter – hier gibt es nichts zu sehen !
    Denkbar wäre eine Neuauflage nur, wenn die AFD mit 76% an die macht kommt – aber da werden die Briefwähler und das Verfassungsgericht im Wege stehen !

    10
  22. Dazu gibt es nicht viel sagen. Ich bin mir auch relativ sicher, dass Habeck & Co. auch nur irgendwelche Marionetten sind. Aber: dieser Skandal und wie es der Autor nennt: eigentlich Landesverrat. Sollten Grund genug sein, ein Parteiverbot der Grünen zu fordern. Aber neiiiiin, lieber führt man den Kampf gegen rääächz oder besser gesagt man kultiviert den Hass auf die AfD, weil man gegen Hass ist.
    Allein letzter Nebensatz zeigt eigentlich schon in ganz eindrücklicher Weise, in welchem Endstadium sich die Denkfähigkeit einiger befindet.

    Zum Schluss bleibt mir nur zu sagen: bin gespannt, welcher Skandal im nächsten Monat aufgedeckt wird.
    Es vergeht ja wirklich kein einziger Monat mehr in der nicht eine neue Ungeheuerlichkeit mit gefälschten Zahlen & Fakten aufgedeckt wird.

    Cheers

  23. ‘Herr’ Habeck macht, genau wofür er eingesetzt wurde, wie alle anderen in der BuntenreGIERung auch. Es ist in einer Verwaltung der Wirtschaftsgebiete (das kommt nicht von mir, steht im GG – Wirtschaftsgebiete) üblich, das gemacht wird, was der Chef sagt. Es ist nur die Frage, wer der Chef ist?! Denn es läuft, nach dem Kalergi Plan ( EU und Völkermischmasch), der Morgenthau Plan ( Deindustrialisierung), halt wie der Chef es will. Wer ist der Chef in einem besetzten Gebiet (GG (Besatzungskosten), alliierte Hoheit über den Gesetzen (SHAEF, Streichung Art 23GG, Bereinigungsgesetze 2006, 2007, 2010, etc.)?
    Zu ‘Deutschland’ wäre zu erwähnen, das dort ein monarchisches Parlament fungiert, was aber mangels Organisation nicht handlungsfähig ist. Dort sitzen auf einer Seite Adlige (wenn ….) als Vertreter der Staaten, und auf der anderen Seite der Kanzler. Entscheidend ist, was der Kaiser will. Ob das gut, oder besser wie eine Parteiendiktatur (1918/ 1933/ 1945) kann jeder in der Historie nachsehen. Es gab in über 40 Jahren keinen Krieg- was keine der Parteidiktaturen geschafft hat.
    Warum sagen/ schreiben sie nicht Bundesrepublik Deutschland; was der Wahrheit entsprechen würde?! Gruß Karl

  24. Ich bin heute wieder durch das Vidibum-Land gefahren. Es wird grundsätzlich viel langsamer gefahren , als erlaubt. Es wird nicht überholt. Niemand beschwert sich, wenigstens mit der Hupe, über Behinderungen.
    Das gehört erst mal nicht hier zum Thema. Ich finde aber es zeigt, dass etwas passiert ist.
    Viele sind völlig kritiklos, verblödet und schon halb hirntot.
    Was ist da los?

  25. Eines muß aber richtig gestellt werden.
    Frau Merkel hat den Atomkraft Ausstieg durchgedrückt.
    Die Gründe dafür waren ein paar abgesoffene Notsttromaggregate und die Folgen davon in einer Nuklearanlage in Japan.
    Daß die grünen “Leistungsträger” den Atomausstieg Deuschlands überhaupt vollenden konnten haben wir definitiv der CDU zu verdanken.
    A.F