Montag, 17. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Hamas und Islam: Deutsche Queer-Deppen unterstützen ihre zukünftigen Schlächter

Hamas und Islam: Deutsche Queer-Deppen unterstützen ihre zukünftigen Schlächter

Die dümmsten Kälber wählen… usw. usf. (Foto:ScreenshotTwitter)

Wer queer ist, aber nicht links, ist nur pseudo-queer und ein rechtes U-Boot.“ Dieser Satz wurde mir vor einigen Jahren in einem Chat auf “queer.de” entgegengehalten, als es um die Frage ging, warum ich mit dem “Verräter der LGBTIusw.-Comunity” (sic!), dem “rechten Pseudo-Homo David Berger”, zusammenarbeitete. Manch einer wird sich fragen: Was habe ich auf “queer.de” zu suchen? Nun, zwar bin ich heterosexuell, ich bewege mich aber hin und wieder gerne auf solchen Seiten – so wie ich als Rechter auch immer wieder mal in linken Politik-Foren herumturne, um dort – soweit möglich – zu diskutieren.

Damals hielt ich die Aussage für eine Einzelmeinung, doch musste ich in der Folgezeit schmerzlich erfahren, dass zumindest die Mehrheit der medial präsenten queeren Community das so sieht wie die Verfasser der beiden zitierten Kommentare. Deshalb ist es auch nur konsequent, dass (nicht nur) jene queeren Menschen, die dem Islam gegenüber eine unkritische Haltung einnehmen, das Christentum gern verächtlich machen. Für Linke ist Christentum nämlich bekanntermaßen “Opium fürs Volk”, der Islam hingegen Puzzleteil im Idealbild “Bunte Republik Deutschland”.

Als Linker muss man pro Palästina argumentieren

Weil die Araber nun mal mehrheitlich Muslime sind – Hamas-Kämpfer zu fast zu 100 Prozent -, hat man, nach dem Verständnis vieler queerer Influencer, als LGBTler oder als Mitglied der erweiterten “Woko Haram”  konsequenterweise  fest an der Seite der Palästinenser und ihrer „tapferen“ Kämpfer zu stehen. Bekanntlich wurde der Antizionismus ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert hauptsächlich durch Akteure sozialistischer und kommunistischer Ideologie hoffähig, und wurde sowohl über diese wie auch über die antisemitischen Schriften Martin Luthers häufiges Thema bei den Gesprächen an Adolf Hitlers Tafel auf dem Obersalzberg und an anderen Orten.

Auch deshalb sehen wir  in der heutigen Linken folgerichtig – sehr ausgeprägt bei den meisten niederen und mittleren, aber auch einigen höheren Kadern von Bündnis 90/Die Grünen und der zunehmend sozialistischen Sozialdemokratie – eine natürliche Aversion gegen den Staat Israel und somit gegen Juden im Allgemeinen.

Wer den Islam stärkt, hasst Juden und verachtet Christen

Zurück zur aufgrund ihrer sexuellen Orientierung von Natur aus politisch links zu verortenden Community: Die wenigsten aus dieser Szene verschwenden auch nur einen Gedanken daran, wie es ihren eigenen Leuten in islamisch regierten Ländern ergeht – und selbstverständlich auch nicht daran, welche Folgen es hätte, wenn die Hamas im Verein mit Kräften aus dem Libanon, dem Iran und Syrien Israel besiegen würde. Und erst recht kein Gedanke wird von ihren Hirnen generiert zu der Frage, welches Schicksal ihrer Community drohen wird, wenn der Islam in Westeuropa (vor allem in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland) weiter erheblich an Einfluss gewinnt. Ali Utlu hat es vor einigen Tagen sehr schön auf den Punkt gebracht:

(Screenshot:Twitter)

Tatsächlich sind Homosexuelle in vielen Staaten der Welt Verfolgung ausgesetzt, doch fast nirgendwo so konsequent und durchgehend wie in islamischen Ländern. Dort werden Schwule, Queere und Transpersonen öffentlich ausgepeitscht, inhaftiert, gar hingerichtet. In „milder“ gesinnten Staaten haben sie kein Recht, Eigentum zu erwerben und werden oft vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Öffentliches Küssen ist mindestens eine Ordnungswidrigkeit und kann auch schon mal dazu führen, dass Umstehende beschließen, Allahs Recht selbst in die Hand zu nehmen und eine private Steinigung mit anschließender “Döner-Party” durchzuführen.

Gründungen von Vereinigen für Homosexuelle oder gar Demos für ihre Rechte sind in nahezu allen islamischen Staaten verboten. Ebenso darf Literatur zu dem Thema (egal ob eine Studie oder ein Roman) nicht gedruckt und verbreitet werden. Wegen alldem und noch manch anderem ist es daher einfach unfassbar dumm, wenn queere Menschen – ganz gleich, um welche Themen es sich handelt – islamische Staaten oder Gruppen unterstützen. Zumindest aus Sicht eines Nicht-Linken. Womit wir dann wieder beim Ausgangsthema wären…

_______________________________

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Conservo.

13 Antworten

  1. Lieber Michael, bleib bitte bei Conservo das liest eh keiner mehr. Die “Schlächter” ist deine Kirche mit WEF.
    Wessen Geld Soros für die NWO verwendet – kann jeder nachlesen. Wenn Biden schon zum Rapport bei Netanjahu
    antreten muss – muss jedem klar sein wer die bereits heutigen und künftige “Schlächter” der Menschheit sind.

    8
    2
  2. @UNTERSTÜTZEN IHRE ZUKÜNFTIGEN SCHLÄCHTER
    es gibt eine alte Bauernweisheit, die da lautet :
    nur die allerdümmsten Kälber, wählen ihre Schlächter selber !

    Und es ist auch keine neue Erkenntnis, das diese Generation die erste Generation der deutschen Geschichte ist, die dümmer ist als ihre Vorgänger-Generation !
    Passt also alles !
    Ich lehne mich da in Ruhe zurück, genieße den Untergang und achte auf meine Popcorn-Vorräte !

    3
    3
    1. “es gibt eine alte Bauernweisheit, die da lautet :
      nur die allerdümmsten Kälber, wählen ihre Schlächter selber !”

      So funktioniert die Demokratie.
      Menschen machen ein Kreuz und bestimmen einen anderen Menschen dazu, dass er über sie bestimmen darf.

      Wie bekloppt.

      4
      2
  3. Jeder normaldenkende Mensch, der sich so einen geistig, dümmlichen Erguß von unseren Linken-Queeren Community anhören muß, der kann sich nur an den Kopf fassen und ausrufen: Oh, bala, bala!
    Dem Islam zu hudigen, ist gleich zusetzen mit dem Tanz auf dem Vulkan. Das wird niemals gut gehen, aber das sehen diese verlendeten Idioten anscheinend nicht.

    5
    2
  4. Die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.
    Im übrigen bin ich überzeugt, dass die meisten Homosexuellen ganz normal zur Arbeit gehen und einfach nur in Ruhe leben wollen. Ich halte diese Aktivisten nicht für repräsentativ.

    3
    3
  5. “Als Linker muss man pro Palästina argumentieren”
    Als (Auf-)Rechter sollte man zumindest verstehen können, daß sich die Palästinenser nicht wie Hunde im Freiluftzwinger halten lassen wollen. Man muss die Morde auf BEIDEN Seiten nicht gutheißen, aber man sollte nicht so tun, als wäre diese letzte Runde des Mordens in einem Vakuum entstanden und Israel wäre nicht Teil des Problems.

    “eine natürliche Aversion gegen den Staat Israel und somit gegen Juden im Allgemeinen.”

    Steile These. 😀

    2
    2
  6. Na ja, diese “Deppen” bräuchten sich nur mal ein bisschen darüber zu informieren, wie es ihren schwulen und linken Artgenossen in den Ländern, in denen sie dem Islam zur Macht verhalfen, ergangen ist! Beispiele gibt es ja viele (Iran, Afghanistan, Indonesien, Libanon etc.), doch diese total hirnlosen Deppen werden warscheinlich erst aufwachen, wenn sie ihre letzten Atemzüge, am Baukran aufgehängt, tun und das letzte was sie sehen werden, sind ihre “Verbündeten im “Kampf gegen Rechts”, wie sie deren Tod mit Süßigkeiten feiern!
    Aber ehrlich, sollte es soweit kommen, wird mein Mitleid exakt bei Null sein, denn mit ihrem Wahn, würden sie auch uns , die noch klar denken können, mit ins Unglück reißen!

    6
    2
  7. Mit Verlaub, aber diese Queer-Heinis sind zu 99% derart auf Pillen und ähnlichem – die checken überhaupt nichts mehr. Nicht das ich was gegen Drogen hätte oder die Erweiterung des Bewusstseins, aber was zu viel ist ist zu viel. Aber das ist egal, denn diese Leute pflanzen sich nicht fort und werden bald aus Deutschland fliehen, denn die “Neubürger” werden die bald durch die Straßen jagen.

    5
    3
  8. Darum gehts doch hier garnicht!
    Gehts um Rache?…längst erfüllt!
    Hier gehts um unschuldige Menschen, die eingesperrt und ohne Versorgung einem Beschuss ausgeliefert sind, hauptsächliich Kinder und der Mopp und die ganze westliche Liga brüllt mit, weil das grad ” in ” ist?!
    ich verachte das zu tiefst!!!

    3
    3
  9. 1/100 Promille der Erdbevölkerung will uns erzählen was Sache ist?
    Tango bekloppti für Gutmenschenschleimschoten

    8
    2
  10. Sprengsatz für Europa: Selenskyjs Vision von “Großisrael” in der Ukraine
    https://www.anonymousnews.org/international/sprengsatz-europa-wolodymyr-selenskyj-grossisrael-ukraine/

    “Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj beabsichtigt die Ukraine zu einem “Großisrael” auf europäischen Boden zu machen. Dies verstärkt paradoxerweise nicht nur das russische Narrativ, mit dem Russland die Militäroperation rechtfertigt, sondern gefährdet auch die Sicherheit in Europa.”

    1
    1