Donnerstag, 25. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Hassrede??? Aber wir doch nicht!

Hassrede??? Aber wir doch nicht!

Maßlose Hetze gegen den politischen Gegner: Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) (Foto:Imago)

Sawsan Chebli, zu Hilfe! Es ist ein Fall von Hassrede bekannt geworden! Bitte schicken Sie unverzüglich ein Exemplar ihres Bestsellers “Laut” an Frau Marie-Agnes Strack-Zimmermann, mit persönlicher Widmung inklusive ernsthafter Ermahnung, sich sprachlich gegenüber der Opposition zukünftig zu mäßigen! Schließlich lautet die offizielle Anweisung noch immer, die AfD “inhaltlich zu stellen” – und es ist einfach nicht besonders höflich, eine gesamte Partei als “Haufen Scheiße” und ihre Wähler als surrende Fliegen zu bezeichnen. Um einmal in der Sprache des Mainstreams zu bleiben: So etwas nennt man “Menschenverachtung“. Dagegen machte Sigmar Gabriels Beschimpfung der AfD-Wählerschaft als “Pack” schon einen fast liebevollen Eindruck. Ohnehin sind wir einiges gewöhnt: Man unterstellt uns Umbildung und Dummheit, grundsätzlich niedere Motive und Umsturzfantasien – aber uns nun auf das Dasein eines lästigen Insekts zu reduzieren geht doch ein wenig zu weit. Bevor Frau Strack-Zimmermann sich nun auch noch mit einer Fliegenklatsche bewaffnet – vielleicht gibt es so etwas bei Rheinmetall – sollte man sie vielleicht darüber aufklären, wie böse solche Hassrede ist.

Man könnte nun ein Fass der Empörung aufmachen und es den Medien gleichtun, die gerade schockiert über einen Witz berichten, den Martin Vincentz, NRW-Spitzenmann der AfD, auf einer Versammlung gemacht hat: Er möge Humor, der so schwarz sei wie der Amazon-Bote, der die Pakete bringt, so Vincenz launig. Wir merken uns: Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Moderatoren wie Micky Beisenherz darauf spekulieren, dass Migranten im Niedriglohnsektor dereinst seine Hinterlassenschaften im Pflegeheim beseitigen – aber einen Witz darüber zu machen, gilt als unpassend. Das verstehe wer will – jedoch ist es müßig, sich darüber aufzuregen. Zudem ist es nichts wirklich Neues, den “Guten” Doppelmoral zu attestieren. Deshalb sollten wir uns keine Magengeschwüre zulegen, allerdings ist es vollkommen angebracht, sich diese Äußerungen in sein politisches Poesiealbum zu kleben, um sie bei Bedarf den Betreffenden unter die Nase zu reiben. Für Charakterstudien eignet sich das allemal.

(Screenshot:Twitter)

Während der Corona-Krise mussten wir uns bereits ein dickes Fell zulegen, denn wie selbstverständlich durfte jeder Maßnahmenkritiker auf das Übelste beleidigt werden. Dunja Hayali erklärte uns, dass es nicht unbedingt antisemitisch sein muss, wenn auf Deutschlands Straßen “Tod Israel!” gebrüllt wird, der sogenannte “Impfstern” war es schon. Hassrede liegt eben immer im Auge des Betrachters, da könnten wir uns munter gegenseitig verklagen, aber irgendetwas sagt mir, dass Beleidigungen gegen Systemkritiker grundsätzlich “von der Meinungsfreiheit gedeckt sind“. So auch die jüngsten Äußerungen des “Comedians” Kurt Krömer, welcher Björn Höcke als graue Eminenz hinter dem ausgespähten Potsdamer Treffen vermutet, obwohl dieser dort gar nicht anwesend war. Da unterstellt Krömer einfach einmal eine anatomische Besonderheit Höckes, die ich an dieser Stelle nicht ausführlich wiedergeben will, und die – wen wundert es – natürlich auf Adolf Hitler anspielt. Das ist nicht nur reichlich pubertär, sondern Gossenpsychologie. Um den Zustand der deutschen Comedy ist es ohnehin bekanntlich schlecht bestellt – jetzt ist sie auf dem Niveau einer Teenie-Klamotte angelangt.
Der tatsächliche Aufreger liegt woanders, nämlich dort, wo “die Guten” nicht nur pöbeln, sondern ihr undemokratisches Gedankengut auch umzusetzen beginnen.

Die “Zeit” sinniert über die Gefahren, die vom durchschnittlichen Wähler ausgeht, weil er sich von den etablierten Parteien abzuwenden beginnt. Eine Petition fordert gerade, Björn Höcke einen Teil seiner Bürgerrechte anzuerkennen. Im Zusammenspiel mit der Meldung der “Zeit” muss uns das zu denken geben. Wer heute noch schadenfroh auf die Höcke-Petition schaut, kann morgen schon selbst betroffen sein, wenn derlei Gesinnungsprüfungen ausgeweitet werden. Wählt der Bürger nicht das “Richtige”, dann soll er am besten gar nicht mehr wählen. Für einen solchen rechtlichen Schritt musste man früher schon ordentlich etwas verbrochen haben, heute reicht es aus, von einer regierungsnahen “Faktenchecker”-Organisation” ominös beschuldigt zu werden. Ein wenig benehmen sie sich wie verzogene Gören, denen nie Grenzen gesetzt wurden – das kommt also dabei heraus, wenn Grönemeyers “Kinder an die Macht” zur Realität wird: Ein Häuflein Politiker und Medienleute, die nicht nur vollkommen unentspannt agieren, sondern auch verlernt haben, Debatten zu führen, die außerhalb ihres Meinungsspektrums liegen. Angebliche Demokratierettung wird zum Löffel Spinat, der auf alle Andersdenkenden abgefeuert werden kann. Frau Strack-Zimmermann quittiert in den sozialen Medien übrigens jeden Widerspruch sofort mit Blockierung. Wenigstens kann ihr auf diese Weise eins nicht zustoßen: Dass sie von lästigen Wählerfliegen umsurrt wird. Das halten nämlich nur die eigenen Stubenfliegen aus.

29 Responses

  1. Diese Figur ist einfach nur schrecklich. Wenn Bosheit einen Namen hätte, wäre der Name “Strack-Zimmermann”.
    Und es ist nicht das erste Mal, dass mir diese Figur als unfassbar böse auffältt.

    52
    1. Ja, in der Tat, oder?
      Und das liegt nicht allein am gruseligen Aussehen….
      Sie sagt und will Böses. Jeder kann sich ausrechnen, das z.B die “Taurus” unser Untergang wären.
      Und was will Sie? Und diese unsäglichen Kiesewetter und Hofreiter?
      Eben! Das ist auch keine Dummheit oder Unkenntnis, das ist wirklich böse.

      19
  2. Man stelle sich nur die Aufregung vor, wenn jemand diese Gestalt als Kack-Zimmermann bezeichnen würde….Tatsächlich ist die Angst der linken Schmeissfliegen vor den Bürgerprotesten so gross, dass sie Anstand, Erziehung und Moral vergessen.

    30
  3. Granaten Agnes ist verdächtig rechtsextrem. Sie weiß, dass sie durch ihre Schmähreden das Volk in die sog rechte Ecke treibt. Da sie dies vorsätzlich tut, untergräbt sie die freiheitlich-demokratische Grundordnung.
    Ein derartiges Treiben ist – gesetzlich geboten – nun der Denunzianten-Nancy oder ihrem Statthalter, dem Schweige-Tommy, zu melden.

    Wird durch copy and paste dieses Postings erledigt.

    17
  4. @HASSREDE
    ach was – wenn es danach ginge, müßte die ganze Blockpartei gecancelt werden.
    Die haben in den letzten 3 Jahren soviel Haß verbreitet – und da sie nicht geblockt wind, ist bewiesen, das es dabei nur um politischen Terror geht !

    15
  5. Das sind also die Argumente, mit der man die AfD stellen muss!? Mein lieber Scholli, Frau Agnes Strack-Zimmermann, Sie haben es aber drauf. Das sind ja phänomenale Gedankengänge, an denen Sie uns teilhaben lassen. An dieser fein ausgeklügelten Aussage haben Sie doch mit Sicherheit tagelang rumgefeilt, immer wieder vor dem Spiegel übend, immer wieder zweifelnd, ob die Menschheit dieses geistige 3-Sterne-Menue auch wirklich in der Lage ist, in ihrer ganzen Monstrosität zu begreifen, ja es wirklich zu fühlen, es zu verinnerlichen, eins mit ihm zu werden. Und Sie haben es geschafft : Wieder ein paar Prozente mehr für die AfD. Sie sind ein wahrer Patriot. DANKE!!!

    35
  6. Akne Flak Trümmermann hat doch Recht:
    Auf dem größten Haufen setzen sich die meisten Fliegen, nämlich 80%…

    16
  7. Schon interessant. Würde man das gleiche über diese Frau sagen wäre das Delegitimierung und strafbar. Das muß die Demokratie sein von der man so viel hört in letzter Zeit.

    25
  8. Doch. Doch… , diese Unperson – weder Frau noch Mann, Er/Sie hat recht. Ich habe Umsturzfantasien und das darf ich auch. Und ausserdem geht es mir sehr gut damit. Die Details meiner Umsturzfantasien darf ich hier nicht schreiben und sie würden auch überhaupt nichts ändern, aber immer wenn ich dieses Wesen aus der Unterwelt sehe, beschleicht mich das Gefühl, das es keines natürlichen Todes sterben wird. Das ist nur so eine Vorahnung in Richtung Irlmaier.

    21
  9. Donald Trump, Wladimir Putin und Viktor Orbán kennen die satanische Quelle des Mainstreams. Darum werden sie politisch und propagandistisch verfolgt.

    17
  10. Widerlich, eigentlich besonders widerlich !
    War da evtl. Alkohol oder ein anderer Stoff im Spiel?
    Solch ein Element, was sich nicht beherrschen konnte,
    hat in der Politik nichts verloren.
    Dafür gibt es ein lautes PFUI !
    Na ja, voraussichtlich wird mit den gelben Lobbyisten oder sollte man besser sagen, “Trittbrettfahrerkaste” bald endgültig Schluss sein?

    18
  11. Volksverhetzung?
    Hoffentlich hagelt es Anzeigen !
    Unerträglich, was bildet sich diese Frau eigentlich ein,
    wer und was sie ist?

    Diese ist fix mit Anzeigen u.a. gegen Bürger bekannt geworden!
    Empfehlung, der berechtigte Unmut gegen diese Person sollte stets in einer Fragestellung ausgedrückt werden und es gibt nette, wirkungsvolle Fragen, die ihren Sinn nicht verfehlen !

    15
  12. Das Reklamieren der Anständigkeit für die eigene Person oder Gruppe kann durchaus in bedenkliche Nähe führen:
    “Das Ziel aber muß sein: Alle anständigen Deutschen sind Nationalsozialisten!”
    (“Schlußrede [A.H.s][auf dem Reichsparteitag 1934]”, 10.09.1934. In: Das Archiv. Jg. 1934/35. September 1934. S. 795-803. S. 802.)
    Irgendwie gespenstisch, wenn jetzt schon wieder der “Aufstand der Anständigen” proklamiert wird…

    12
    1
  13. Marie-Agnes Strack-Zimmermann hat es begriffen:

    „Was wir brauchen ist ein Feindbild… Wir brauchen ein Bild eines möglichen Feindes, der unsere Freiheit und Demokratie beseitigen will.“ – Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) am 31.05.2022

    Hat man so ein Feindbild erst mal geschaffen, dann ist alles möglich, dann gibt es keine roten Linien mehr bei all dem, was zu tun ist.

    Dann gibt es nichts mehr, das ausgeschlossen werden muss.

    15
  14. Gegen diese Irre müsste eigentlich ein Richter einschreiten! Denn es ist nicht mehr weit und dann heißt es schlagt sie tot! Und die Masse der Michel hat doch schon früher gesagt, wir haben von nichts gewusst! Hier kann er jetzt live miterleben wie es damals angefangen hat!

    10
  15. EAs ist schon bemerkenswert, auf welchem Niveau die deutschen Politiker der Altparteien angekommen sind. Nun hat Frazu S.-Z. neben Russland, dass sie m.E. am liebsten durch die Bundeswehr vernichten lassen würde noch einen Zusatzgegner gefunden, an dem sie ihren “Stil” ausleben kann. Interessant zzu beobachten, wie in den letzten Wochen das Dauerfeuer auf die AfD zugenommen hat, bis zur FDP Politikerin, die einen ganz neuen Politikstil erfindet bis zu dieser unsäglichen Potsdam Geschichte, die z.Z. zu Tode geritten wird und die trotz aller Belanglosigkeit jeden Tag aufs neue in den Schlagzeilen erscheint. Eins steht auch fest: Je näher die Wahlen in 2024, desto unerträglicher wird die Verleumdung der AfD gehen, der man nur empfehlen kann: Kurs halten und Radikale in ihren Reihen ruhigstellen.

  16. https://www.politikversagen.net

    „Deutscher bietet Ukrainerin Hilfe und Unterkunft – als sie gehen sollte, sticht sie ihn ab.

    Dachau, Bayern. Die Ukrainerin spielte sich als Hausherrin auf, sie soll den IT-Experten Jürgen F. aggressiv und herrisch behandelt haben. Vor allem soll sie ihn sehr unter Druck gesetzt haben, dass er sie beim Einwohnermeldeamt anmeldet, damit sie Geld vom deutschen Staat bekommt. Nachdem die Ukrainerin ihn erstochen hatte, ging sie auch noch auf die anderen Zeugen los.

    Lest weiter auf abendzeitung-muenchen.

    Solch einem Klieentel würde ich noch nicht einmal die Tür öffnen !
    Sie nehmen uns die bezahlbaren Wohnungen, sie erhatlen ohne wenn und aber Bürgergeld und mehr.
    Sie sollen in ihrem Land verbleiben, denn nur in 20 % des Landes herrscht Krieg.
    In den meisten anderen Gebieten gibt es eine Infrastruktur, Nachtleben mit Kneipen, etc.
    Sie kommen mit teuren Mittelklassen- und Luxuxautos.
    Wir Steuerzahler müssen auch noch den Krieg dort mitfinanzieren, der nicht unser Krieg ist.
    Die ersten dieses Klientel sollen bereits in diesem Jahr hier eingebürgert werden !
    Politiker geht es noch?

    14
  17. “So etwas nennt man Menschenverachtung.”
    Nicht nur das, dazu kommt Volksverhetzung und damit hat die EU-Hoffnung der FDP sich strafbar gemacht, aber wo kein Kläger, da kein Richter und die FDP hofft inständig, dass diese Hetzerei schnell in Vergessenheit gerät und an der Partei nichts hängen bleibt. Darum wird dort intern nichts aufgearbeitet und nur das Mäntelchen des Schweigens darüber ausgebreitet. Die Europawahlen werden sicher zeigen, dass die Hoffnung vergebens ist.
    Seitdem die kürzlich meinte, dass die Bundeswehr ein neues Feindbild benötigen würde, um motiviert den Abzug zu betätigen und sich dafür Russland anbietet, hat sie einen neuen politischen Tiefpunkt gesetzt, diese Landeslistenmandatsträgerin. Niemand hat die in den Bundestag gewählt, aber Lindner wollte sie unbedingt dort haben. Für ein wenig mediale Aufmerksamkeit schickt Frau “Taurus auf Russland, jetzt!” die FDP nun auf den Müllhaufen der Politikgeschichte.

  18. Wir hatten einmal eine Arbeitskollegin, wo wir niemals genau wussten, ist es Frau oder doch Mann?

    An dem Anhänger an ihrer Kette konnte wenigstens gesehen werden, was wohl vorne war !

    Was es nicht alles gibt?

    Da sie und ihr Büro stets stark nach einem aufdringlichen Parfüm gerochen hatte, wollten wir den “Gestank” in eine andere Richtung bringen.
    Am Freitag haben wir ihr im Winter hinter dem Heizkörper
    zwei ausgepackte “Harzer-Käserollen” angebracht.
    Ob sie den dann nunmehr reifen Käse nun selbst gegessen hat, hat sich der Kenntnis entzogen.
    Eines stand stets am darauffolgenden Montag fest, ihr Zimmer war mit einem sehr würzigen Duft “veredelt” !

  19. Ob Krömer oder Böhmermann, beides zweitklassige
    Komödianten.
    Wer deren Käse schaut und hört zählt für mich nur noch
    zu den geistigen Tieffliegern.

  20. In die Enge getriebene Ratten beißen gemein zu.
    Das dürfte in der Politik bei Politikern nicht passieren,
    denn sie haben einen Kopf mit Gehirnmasse und müssen ihre niedrigen Instinkte zu Hause lassen.

    Sprache vermittelt sich über das Hirn und auch über die Zunge.

    Die Zunge:
    Sie ist nicht nur Hilfsmittel
    für Kommunikation.
    Sie kann viel, viel mehr.
    Die Zunge kann böse, allerdings
    auch so gut tuend für sich selbst
    oder für andere sein.
    Nicht nur als sprachliches Hilfsmittel
    ist sie dienend, vielmehr auch als
    eine angenehme Wonnespenderin.
    Wie schön, meine Mundharmonika
    Helga freut sich heute Abend wieder
    auf ihren sehnsüchtig erwartenden,
    entzückenden Zungenschlag.
    Das was für das gesprochene, gilt
    auch für das geschriebene.
    Das lecken a.d. Briefmarke kann
    nicht empfohlen werden.
    Und heute gibt es keine Frauen mehr,
    denen man mit einer Briefmarkensammlung
    Eindruck machen kann.
    Die Briefmarkensammlung wird halt ersetzt
    durch Einkommenssteuerbescheid, Bankkonto,
    Gold, Silber, Edelsteine !

  21. Die Hilfsgenossen

    Wie weit wollen die noch sinken,
    die sollten Recht und Freiheit wahren,
    jubeln frenetisch mit den Linken,
    verraten Deutschland schon seit Jahren.

    Man darf es ihnen nicht verzeihen,
    wenn Rotgrüne das Recht verletzen,
    dass geschlossen ihre Reihen
    mit denen gegen Blaue hetzen.

    Wenn Blaue Tatsachen berichten,
    einst Bürgerliche nur noch Trümmer,
    helfen sie beim Deutschland Vernichten.
    Muss man fragen: Geht es noch dümmer?

    Ja, sie haben es geschafft,
    tut es ihnen nicht einmal weh,
    wird Wahrheit Nennen jetzt bestraft,
    klatschen Beifall der SED.

    Haben sich, die Anspruch erheben,
    bürgerliche Werte zu leben,
    wie in der DDR passiert,
    zu Hilfsgenossen degradiert.