Freitag, 24. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Impfverbrechen: Astra-Zeneca wird in England der Prozess gemacht – anders als in Deutschland

Impfverbrechen: Astra-Zeneca wird in England der Prozess gemacht – anders als in Deutschland

Sargnagel Impfung (Symbolbild:Imago)

Trotz aller Versuche, die katastrophalen Nebenwirkungen der Corona-Impfungen zu vertuschen oder herunterzuspielen, finden sich doch immer mehr Betroffene, die gerichtlich gegen die Pharmakonzerne vorgehen, die dieses beispiellose Medizinverbrechen zu verantworten haben. Vor dem Obersten Gerichtshof von England muss sich AstraZeneca (AZ) derzeit nun gegen Vorwürfe wehren, dass einige Dosen seines Vakzins „fehlerhaft“ und die Behauptungen über seine Wirksamkeit „stark übertrieben“ waren. Dabei ist diese Anschuldigung ihrerseits noch stark untertrieben: Selbst nach den Maßstäben der wirkungslosen und gefährlichen Impfungen war das, was AZ 2020 auf den Markt geworfen hatte, besonders mängelbehaftet – und sogar noch gefährlicher als die “Gen-Plörre” Pfizer/Biontech.

Was jedoch im Falle des Biontech-“Sp(r)itzenpräparats” Comirnaty erst nach und nach ins Bewusstsein drang und sich mittlerweile in Millionen von Impfschäden und bestürzenden, gleichwohl mainstreammedial verschwiegenen Übersterblichkeitsdaten und einer Fallexplosion etlicher Krankheitsbilder manifestierte, wurde bei AZ schon früher evident: Bereits im März 2021 hatte eine ganze Reihe von Staaten, darunter auch Deutschland, die Verabreichung des AZ-Impfstoffs ausgesetzt. Wie die anderen Pharmaunternehmen hatte auch dieser Pharmariese das Märchen verbreitet, sein Vakzin sei „basierend auf klaren wissenschaftlichen Beweisen” sicher. In diesem Fall flog der Schwindel aber am schnellsten auf; ungehindert durften dafür die Mitbewerber den großen Reibach machen.

Von wegen “akzeptables Sicherheitsprofil”

In England werden voraussichtlich zwei Fälle verhandelt: Im April 2021 erlitt der Informatik-Ingenieur Jamie Scott Hirnblutungen. Er schwebte in Lebensgefahr, ist fast blind, in seiner körperlichen Beweglichkeit stark eingeschränkt und hat Gehirnschäden. „Es ist ein Wunder, dass Jamie noch bei uns ist. Ich habe dreimal im Krankenhaus angerufen, um mich zu verabschieden. Die Ärzte haben gesagt, dass er vielleicht nie wieder arbeiten kann“, erklärte seine Frau. Die zweite Klage kommt von einem Witwer und zweifachen Vater, dessen Frau nach der Impfung starb.

Insgesamt stehen wohl 80 Klagen allein in England an; die Schadenersatzsumme umfasst über 90 Millionen Euro. AZ ließ verlauten: „Aus der Fülle von Belegen in klinischen Studien und realen Daten hat sich immer wieder gezeigt, dass der Impfstoff ein akzeptables Sicherheitsprofil aufweist, und die Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt stellen immer wieder fest, dass der Nutzen der Impfung die Risiken der äußerst seltenen potenziellen Nebenwirkungen überwiegt.“ Mit diesem Gerede vom “akzeptablen Sicherheitsprofil” (für wen akzeptabel?)  versuchen die Konzerne von Anfang an, sich aus ihrer Verantwortung zu stehlen.

Wie sehr der Zusammenhalt von Politik, Impfstoffherstellern und Medien nach wie vor funktioniert, zeigt der „Bild“-Artikel über die Klagen in England, der geradezu krampfhaft darum bemüht ist, die angeblich extreme Seltenheit von Nebenwirkungen zu betonen und behauptet, das Vakzin von AZ habe „laut einer Studie sechs Millionen Leben gerettet“. Man kann den englischen Impfopfern nur wünschen, dass sie vor Gericht mehr Glück haben, als ihre Leidensgenossen in Deutschland. Dort wurde erst im August eine Schadenersatzklage gegen AZ vom Landgericht Mainz abgewiesen.

29 Antworten

  1. Auch wenn es sich jetzt zynisch anhört, aber das alles sind selbstgemachte Leiden. Ich habe mich all diesen Repressionen widersetzt und nicht impfen lassen, denn gegen eine Atemwegserkrankung ist eine Impfung nicht zielführend, weil sie über die Blutbahn und nicht über die Schleimhäute wirkt. Aber dieses Wissen hätte jeder, der es wissen wollte im Internet nachlesen können. Dazu kommt noch die überhastete Zulassung dieser Todesbrühe. Wieso ist da nicht die Bevölkerung hellhörig geworden? Dann noch die massive Werbung und der politische Druck. Spätestens da hätten bei allen die Alarmglocken klingeln sollen. Deshalb hält sich mein Mitgefühl in Grenzen, denn ich habe allen Repressionen widerstanden und bin froh darüber.

    159
    8
    1. ich habe alle namen notiert die noch einen hausbesuch bekommen….direkt ist immer wirksammer und nicht so durchschaubar… eben wie die impfbrühe: still unheimlich , unbekannt und ohne widerrede… rein damit…
      genau so machen wir es auhc… friss oder stirb….

      41
      1
      1. Ich warte auf die heim kehrenden Waffen aus der Ukraine!
        Habe gerade in einem Video gesehen, das in einem ausländisches KFZ 36 AK 47 samt Munition gefunden wurden.
        Geht man von einer 6fachen nicht gefundenen Anzahl aus, dann wird es hier bald knallen. Und das nicht zu wenig, da ein über Angebot an Waren, den Preis drückt! Somit wird sich bald jeder Obdachlose eine AK47 leisten können, um wie die Zugereisten eben durch Gewalt seinen Lebensunterhalt sichern zu können!

    2. Es gibt offenbar Professoren für Molekülphysik, die sich für kompetent erachteten, ihren 95jährigen Müttern die Impfung aufzuschwatzen, und zwar sogar gegen den Rat von sachorientierten Familienmitgliedern. Inwiefern ist hier das Impfopfer persönlich schuld?

      28
    3. In dem Buch “Die Welle” sagt der Lehrer am Schluss zu den Schülern “Ihr wärt alle gute Nazis gewesen”. Und daran hat sich seitdem nicht viel geändert. Die Leute haben damals mitgemacht genau so, wie sie heute mitgemacht haben. Und auch damals war es möglich zu sehen, was niemand sehen wollte. Es gab zwar noch kein Internet und kaum Radio, aber die Ausgrenzung und Diffamierung der Juden haben alle mitbekommen.
      Und einige Leute in Leonberg durften sich ganz besonders schämen, da sie neben dem KZ wohnten und tagtäglich die Gräueltaten sehen konnten. Aber sie haben geschwiegen. Und nach dem Kriegsende haben sie weiter geschwiegen und jede Erinnerung an das KZ wurde beseitigt. Nicht einmal einen Gedenkstein gab es für die Toten. Erst in den 90er Jahren, als die Augenzeugen nicht mehr lebten, wurde das Gedenken an das KZ Leonberg mit Museum, Hinweistafeln und Information errichtet.

      21
    4. Viele Mitmenschen hatte keine andere Wahl. Entweder Spritze oder der totale, wirtschaftliche Kollaps. Da wägten viele Mitmenschen ihre Situation so ab, die Spritze “gut zu vertragen” und damit den wirtschaftlichen Totalschaden zu vermeiden. Aber ja, viele Mitmenschen haben sich gar nicht mit der Krankheit und einer möglichen Behandlung auseinandergesetzt, sondern einfach den verlogenen Medien anvertraut.

      23
      1. Jeder konnte “Nein” sagen, wir haben es auch getan. Meine Frau arbeitet im Gesundheitzswesen/Pflegebereich. Wenn es mehr getan hätten, wäre es auch nicht soweit gekommen und Ungeimpfte wären nicht diskriminiert, beleidigt und in eine bestimmte Ecke gestellt worden. Es ist weder vorbei, vergessen und schon garnicht vergeben.

        28
    5. Ja, weil ihnen die angebliche Freiheit wichtiger war, als sich mal 2 Jahre zurückzunehmen.
      Kommt zum impfen und ihr bekommt eine Bratwurst umsonst, war eine der Werbungen. Statt zu Hause zu bleiben sind sie alle hingerannt wegen der Bratwurst und haben für umgerechnet einen Euro ihre Gesundheit verkauft. Dümmer geht nimmer.

      18
  2. Nicht nur diese haben sich den Knast für mehrere Jahre verdient.
    Die dreckigste Art ist und bleibt Gewinnmaximierung auf Kosten der Gesundheit der Menschen bis hin zum Tode.

    82
    1. er… die volksverräter und volksverhetzer… nciht vergessen hausbesuche….die justiz im auge behalten und dateien im ausland sichern
      soll keiner sagen das war ich nicht….

      48
      1
    2. Kein Knast, der kostet uns nur Steuergeld.
      Kehrt hier wieder Rechtsstaatlichkeit ein, so wird deren und ihrer Sippen Vermögen eingezogen und alle kommen im Viehwaggon nach Workuta!

  3. Wenn in Deutschland Kriminelle wie Fischer und heute Scholz Minister oder Kanzler werden können, dann weiß man, das die Justiz völlig im Arsch ist!

    93
  4. @ASTRA-ZENECA WIRD IN ENGLAND DER PROZESS GEMACHT
    ja – ein Anfang !
    Aber damit sind noch nicht die Köpfe der Verbrecher am Haken – weder die seinerzeitigen Politiker noch Gates, Fauci, Daszak und die darüberstehenden Finanz-NGO um Rockefeller und Fink oder dem WEF sind bislang auch nur angesprochen.
    Und solange diese Initiatoren nicht erfaßt sind, haben wir nur Bauernopfer und das wichtigste – es wird sich wiederholen auf die eine oder andere Weise.
    Sie sind ja schon dabei – mRNA in alle Medikamente, Masken werden wieder Zwang, und mit der steigenden Abhängigkeit der Bürger wird auch der Pieks wiederkommen.
    Es gab ja schon Ansätze, den Zwang auf alle Abhängigen zu erweitern – Rente oder Sozialhilfe nur an Gepiekste – Tafel nur mit Gen-Therapie usw usw.
    Fertig sind wir erst, wenn die letzten Gefängnistore hinter den Verantwortlichen geschlossen sind – nicht schon bevor sie freigesprochen werden !

    86
    1. Ich bin eher der Auffassung, dass man in diesem Fall die sogenannten “kleinen Fische”, welche die Umsetzung des Goßplans sogar ihren Allernächsten gegenüber erst möglich machten, nicht vom Haken lassen sollte.

      32
      1. Genau dieses Vorgehen wurde 1945 und 1990 nicht durch gezogen. Und deshalb konnte eine Merkel Kanzlerin werden und der ganze Politiker und Beamtensumpf ist von ehemaligen SED Mitglieder durch zogen!

  5. https://auf1.tv/das-grosse-interview/bjoern-hoecke-das-bin-ich-meinem-land-schuldig

    „Björn Höcke – Es ist ein Mordkomplott gegen das Deutsche Volk—

    Björn Höcke: „Das bin ich meinem Land schuldig“
    11.11.2023 • 55:52 Minuten”

    Danke Herr Höcke für die wahren, leicht verständlichen Worte und Ihre Analyse der jetzigen politischen Zustände und wie es die AfD anders und besser machen wird !
    Schaut und hört das Interview bis zum Ende um nicht nur Herrn Höcke besser zu beurteilen, vielmehr der AfD eine Chance bei den Wahlen zu geben !
    Die AfD steht auf dem Boden unseres Grundgesetzes, ist stets am Puls der Zeit und ist die einzige Opositionspartei, Volkspartei, für uns Deutsche !

    88
    1. @Die AfD steht auf dem Boden unseres Grundgesetzes
      und damit ist sie derzeit die einzige – die anderen machen sich das Grundgesetz, wie sie es gerade brauchen !
      Die alte Regel : es muß nur “demokratisch” aussehen !
      Sollte die Opposition der Blockpartei an die Macht kommen, hat sie auch in den Gesetzen bis hin zum Grundgesetz vieles aufzuräumen, um wieder einen demokratischen Rechtsstaat herzustellen – und dazu benötigt sie 76%. Wenn sie mit einem Flügel der Blockpartei koalieren muß, wird das nichts. Dann werden wir nur eine Schau erleben !

      20
  6. das ist der christliche Wertewesten wie man ja ihn sonst auch immer erlebt -Ägypten,Irak,Iran,Lybien,Ukraine,Chile,Syrien………alles Aktionen des Pestwestens unter Führung des Evil Country USA und seines Kapitals

    22
  7. Geliefert wie bestellt – das gilt ebenso bei der Umvolkung und dem Krieg gegen Russland. Das Heloten -/ Satrapenland “BRD” – Deutschland schafft sich ab. Die Verantwortlichen seilen sich ab. Wo stecken Schäuble, Schultz, Altmaier, Merkel, Spahn & Co ? Es darf kein Vergessen geben.

    35
  8. Die Briten dürften mit ihren Klagen Glück haben, da sie am 31.1.2020 aus der EU ausgetreten sind, und somit nichts mehr mit dem unsäglichen Vertrag, den die EU mit den Pharmakonzernen abgeschlossen hatte, zu tun haben. Dieser besagt, dass die Firmen für nichts, aber auch rein gar nichts, haftbar gemacht werden können. Anscheinend waren die Briten schlauer. Oder einfach weniger korrupt?

    24
  9. Information:
    Am heutigen Wochenende Samstag/Sonntag fand bzw. findet ein von der AfD im Bundestag veranstaltetes Corona-Symposium statt mit zahlreichen Fachleuten.
    Die Veranstaltung wurde bzw. wird aufgezeichnet und sollte laut Vorankündigung auf Kopp-Report live übertragen werden. Dem war aber offenbar nicht so. Ich konnte jedenfalls nichts finden.
    Laut reitschuster.de will die AfD aufgrund des kompletten Desinteresses von Politik und den üblichen Medien demnächst einzelne Videos der verschiedenen Referenten ins Internet stellen.

    22
  10. Schadensersatz und Schmerzensgeld haben selbstverständlich nur Ungeimpfte zu bekommen, für die fast drei Jahre des Vegetierens unter Irren und dem Ausharren gegen den Totalitarismus, jederzeit damit rechnen zu müssen, von bewaffneten Schlägern der Simulation “Staat” abgeholt zu werden.
    Die Geier, die sich von den einschlägigen Firmen und Kartellen jedesmal in unglaublicher Gier, unberücksichtigt des universalen Verbrechens, deren Aktien ins Depot gelegt haben, wenn Klabauterbach/Spahn wieder Grausamkeiten ankündigten, oder einführten, haben mit 100.000 Euro pro Aktie belastet zu werden, die Firmen können mit derartigen Summen überzogen werden, daß sie sofort pleite sind.
    Ist zwar alle eh nicht einzubringen, trifft aber exakt die Richtigen.
    Die zu schwach waren: Nehmt hin, den Gewinn! Vor allem aber: Erwartet gefälligst nicht irgendwelche Zuwendungen von denen, die Ihr im günstigsten Fall in Beugehaft sehen wolltet.
    Ihr tickt doch wohl alle nicht sauber, zu erwarten, daß die Ungeimpften, die wegen Euch die Hölle durchlebten, für Euch jetzt bezahlen!

    21
    1. Eher wir uns bezahlen lassen – zum Beispiel mit einer Blutspende, gegen wenigstens eine Monatsmiete je 400ml 😉

      Ansonsten war es schon sensationell anzusehen, wie man stundenlang an den “Impfbussen” anstand (um dann in den allermeisten Fällen gegen Frühjahr 2022 doch “Corona zu haben”).

      Merkwürdigerweise ging an mir während der “schlimmsten Pandemie aller Zeiten” selbst der eigentlich alljährliche 2 bis 4-tägige Schnupfen glatt weg vorrüber.

      13
  11. Ich 72, bin auch heilfroh , dass ich standhaft geblieben bin. Das bin ich aber auch schon seit über 20 Jahren. Und so bleibt es auch.

    12
  12. eine gegenderte, inkludierte LSBTQ Schwuchtelregierung deren Führer in den Mastdärmen der Pharmariesen herumeiern wird natürlich NICHTS unternehmen um ihrer Verantwortung gerecht zu werden.
    Es stinkt im ganzen Land