Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Islamisten-Demo Hamburg, Nächste Haltestelle: Kalifat

Islamisten-Demo Hamburg, Nächste Haltestelle: Kalifat

Gestriger Islamistenaufmarsch in Hamburg: Alles erst die Anfänge, gewöhnt euch dran… (Foto:ScreenshotYoutube)

Es gibt Linke, denen ich großen Respekt zolle – und das sind die “Antideutschen”: Eine marginalisierte, weil unverstandene Minderheit, die aus einer Mehrheit stammt, die sich saturiert und selbstzufrieden fühlt, weil sie zu Tode verbeamtet ist, und zunächst nichts als Unverständnis hervorruft. Antideutsche Linke haben genau zwei Gegner: Die Rechten und die Linken. Die Rechten mögen sie nicht, weil sie links sind. Die Linken lehnen sie ab, weil sich Antideutsche weigern, sich „Antizionisten“, die buckelige Schwester des Judenhasses, zu nennen. So hat hierzulande jeder seins.

Dabei ist die Geisteshaltung der Antideutschen zutiefst wichtig, weil sie Auschwitz eben nicht nur als Endstufe des Bösen sehen, sondern als Menetekel: Etwas, was nie hätte passieren dürfen und dennoch geschehen ist. Denn „nie wieder“ ist tatsächlich „jetzt“ – wie spätestens der gestrige 27. April  in Hamburg eindrücklich bewiesen hat. Dort sind mehr als 1.000 Muslime mit der Forderung auf die Straße gegangen, das hiesige Rechtssystem – unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung – abzuschaffen und gleichzeitig die Scharia einzuführen. Schön, nicht wahr? Echte Umsturzpläne, die nicht erst herbeiphantasiert oder in Aussagen der Opposition listig hineininterpretiert werden müssen, sondern die ganz offen herbeigebrüllt werden.

Faeser ist entsetzlich empört

Einige Teilnehmer brachten Schilder mit Aufschriften wie „Kalifat ist die Lösung“ zur Kundgebung mit, auch „Nein zur Wertediktatur“ oder „Stoppt die Wertediktatur“. Immer wieder riefen die Demonstranten auch „Allahu Akbar“ im Chor – als Antwort auf Redner auf einer Bühne. Einige Teilnehmer schwenkten Fahnen, die das islamische Glaubensbekenntnis, die Schahada, zeigten. Zudem reckten sie den Zeigefinger in die Höhe, den sogenannten Tauhid-Finger, auch Islamisten-Finger (oder in Deutschland neuerdings “Rüdiger-Finger”) genannt.

Natürlich zeigte sich Innenministerin Faeser „sehr besorgt“; die Demonstrationen seien für sie, so die SPD-Frau, „schwer erträglich“. Ach was! Faeser wörtlich: “Keine Terrorpropaganda für die Hamas, keine Hassparolen gegen Jüdinnen und Juden, keine Gewalt. Wenn es zu solchen Straftaten kommt, muss es ein sofortiges, hartes Einschreiten bei Demonstrationen geben.” So kommentiert die für die “innere Sicherheit” zuständige Ministerin dieses eindrucksvolle Resultat ihrer eigenen Politik? Die Frau hat wahrlich Humor.

„Freie Radikale“ drehen frei

Endlich sagt mal einer etwas! Mein Gedächtnis ist zwar aufgrund der anstrengenden Tage und des massiven “Konsums” etwas getrübt, jedoch bin ich mir sicher, dass es Faesers SPD war, die die Türen für die Feinde der „Jüdinnen und Juden“ 2015 sperrangelweit öffnen half; zuerst als mitregierende Komplizin Merkels, dann in der Ampel. Ihre jetzigen Krokodilstränen wirken daher bizarr fehl am Platz, genauso wie ihre gespielte Härte. Der letzte scharfe Hund der Sozialdemokratie auf diesem Posten hieß übrigens Otto Schily; danach ging es nur noch steil bergab.

Bergauf geht es hingegen mit den radikalen Muslimen im Land: Diese „freien Radikalen“ (frei nur in dem Sinn, dass sie nicht eingeknastet oder wahlweise abgeschoben sind) bereiten vor unser aller Augen die nächste Machtergreifung in Deutschland vor. Klinge ich mit dieser Einschätzung zu radikal? Wohl kaum.  „Muslim Interaktiv“ heißt der Verein, der hinter der Veranstaltung steht. Er hatte bereits Ende Oktober – natürlich trotz Verbots – eine Demonstration in Hamburg organisiert. Und im Februar vergangenen Jahres hatte die Gruppe sogar 3.500 Menschen zu einer Kundgebung gegen eine Koranverbrennung in Schweden mobilisiert.

Nie wieder“ ist tatsächlich jetzt

Das alles wird erst der Anfang sein. Der politische Islam wird, wenn sich die “Zivilgesellschaft” (die eigentliche Zivilgesellschaft, im Gegensatz zu der im “Kampf gegen rechts” auf die Straße gebrachten Söldnerschar!) nicht wehrt, über kurz oder lang das Ruder in diesem Land übernehmen. In den letzten Jahren erlebten wir immer wieder Provokationen und Machtdemonstrationen, unter denen die gestrige in Hamburg sicherlich einen vorläufigen Höhepunkt markiert. Denn dabei wird es nicht bleiben: Eine Islamisierung findet nicht nur statt, sie ist in vielen Quartieren der Ballungsgebiete Deutschlands bereits abgeschlossen. Dort zum Beispiel, wo es so gut wie keinen deutschen Schüler mehr in Schulklassen gibt. Wo Frauen nur noch verhüllt oder mit Kopftuch, in züchtiger Kleidung, in der Öffentlichkeit geduldet werden. Wo Homosexuelle nicht so leben können, wie sie es möchten. Und dort, wo es natürlich längst keine Juden mehr gibt.

Das letzte Mal, als ich in St. Georg in Hamburg war – dort, wo gestern die islamische Machtdemonstration stattfand –, war ich mit meinem Freund Bijan unterwegs. Irgendwann saßen wir bei Antideutschen in einer WG bei Wodka und schrägen Drogen. Und auch wenn ich längst nicht mehr links bin und ich die allermeisten Ziele der Bewegung nicht teile: Antideutsche haben verstanden, dass die Schockstarre von Auschwitz zu überwinden ist; jedoch nicht etwa, um den Holocaust zu vergessen, wie dies Teile der Rechten tun. Vielmehr geht es darum, daraus endlich die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Appeasement, diesmal aus der linken Bourgeoisie

Die Bedrohung der Juden ist heute eine andere, doch sie ist in ihrer Konsequenz nicht minder bedrohlich. Auschwitz, Buchenwald oder Dachau werden nicht mehr aufgesperrt und in Betrieb genommen (auch wenn die Erinnerungsvereine die Anlagen so prächtig gepflegt haben, dass ein Relaunch wohl technisch möglich wäre). Das wird nicht geschehen. Stattdessen wird jüdisches Leben heute vor allem von radikalen Muslimen bedroht. Es wäre geradezu komisch, wenn es nicht so traurig wäre: Das Land der Täter von 1933 (im engeren Sinne 1938) bis 1945 lässt zu und macht erst möglich, dass sich Geschichte wiederholen wirklich könnte.

Währenddessen werden Stolpersteine poliert und der #NoAfD”-Sticker angeklebt. Gratismut ganz kostenlos – während das große Schlachten längst begonnen hat. Und wieder einmal ist es das Appeasement, das das Grauen erst möglich macht. Doch dieses Mal kommt diese so feige wie ignorante Geisteshaltung  nicht aus England, sondern aus der linksgrünen Bourgeoisie, die ihre Augen ganz fest vor einer primitiven Wüstensekte, die sich Islam nennt, verschließt. Träumt schön weiter.

23 Antworten

  1. Islamisierung Deutschlands kann nicht gestoppt werden, Deutschland hat den “Point of NO Return” erreicht…….

    18
    1
  2. “Endlich sagt mal einer etwas! Mein Gedächtnis ist zwar aufgrund der anstrengenden Tage und des massiven “Konsums” etwas getrübt, jedoch bin ich mir sicher, dass es Faesers SPD war, die die Türen für die Feinde der „Jüdinnen und Juden“ 2015 sperrangelweit öffnen half; zuerst als mitregierende Komplizin Merkels, dann in der Ampel.”

    @Islamisten-Demo Hamburg, Nächste Haltestelle: Kalifat

    Und warum verschweigen Sie, dass Merkel auch von der eigenen Partei (CDU) breite Unterstützung bekam und bei wichtigen Veranstaltungen ihrer Partei weiterhin mit standing Ovations wie ein “Superstar” beklatscht und bejubelt wurde.
    Ich erinnere an ein Sommerinterview beim ARD/ZDF mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Söder im Sommer 2022, wo er Merkels Migrationspolitik verteidigte und sogar stolz darauf war, dass sein Bundesland Bayern sehr viele Asylanten aufgenommen hat.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/soeder-merkel-orden/

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/soeder-preist-merkels-politik-ihr-erbe-muss-bewahrt-werden/

    Auch Merz verteidigt bis heute Merkels Migrationspolitik.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/cdu-merz-verteidigt-merkel-einwanderungspoliti

    Und das obwohl schon damals im Jahre 2015/2016 führende Verfassungsrechtler mehrmals feststellten, dass Frau Merkel mit ihrer Grenzöffnung eindeutig Verfassungbruch begangen hat.

    25
    1. egal was die politversager noch alles entdecken und sich wünschen… wenn die afd dran ist werden die parteiverfehlungen aller parteiverbrechen aufgedeckt… und da dies nur die afd tut kann und will: muss diese afd-partei verhindert behindert und verboten werden um die politverbrecher allesamt zu schützen.damit nichts alle verberchen ans tageslicht kommen… nur deshalb… oder ist die scharia die bessere partei..könnte man fast denken bei der duldung und dem wegschauen der islamidemos…….. dreckspack elendiges…

    2. Die haben doch alle nur versucht in ihren Gnaden zu stehen, sie wusste immer wie man lästige Gegner aus dem Weg schafft. Heute sind allerdings immer mehr, die sie verteufeln und ich habe oft Freunde gefragt, was sie denn eigentlich für uns Deutsche macht, aber als Antwort, “na ja, so schlecht ist sie auch nicht” Ha, ha, was sie von uns gehalten hat wurde schon bei ihrer Vereidigung gezeigt, sie hat die Deutschland Fahne die ihr Rühe gereicht hatte ins Eck gepfeffert, das war ihre Antwort darauf. Nun haben wir den nächsten so denkenden mit Habeck, der hält ja auch unheimlich viel von Deutschland. Spätestens seit der Ära Merkel sind wir die Zahlmeister der ganzen Welt und für uns bleibt dann halt nichts mehr übrig. Dankeschön “hoch geschätzte” Herrschaften. Das Böse siegt halt doch immer wieder.

  3. “…das hiesige Rechtssystem – unsere freiheitlich-demokratische – Grundordnung abzuschaffen….”

    Ernstgemeinte Frage : Was gibt es denn da noch abzuschaffen ? Bitte Details über den Inhalt bzw. verbliebenen Inhalt liefern.

    “…wenn sich die “Zivilgesellschaft” (die eigentliche Zivilgesellschaft, im Gegensatz zu der im “Kampf gegen rechts” auf die Straße gebrachten Söldnerschar!) nicht wehrt, über kurz oder lang das Ruder in diesem Land übernehmen. ”

    Ich bin schon im Herbst meines Lebens, gehe jeden Montag auf die Strasse. Aber ich werde ganz bestimmt nicht zu dieser “Zivilgesellschaft” gehören. Die “Söldnerschar” hat sich das eingebrockt und ich hoffe darauf das diese auch die Konsequenzen dafür erdulden muß. Ich werde es wohl nicht mehr erleben. Und denen gönne ich das was ich jetzt seit 4 Jahren erleben muß. Mögen sie das bekommen was ihre Freunde in HH fordern.

    19
    1
  4. Unterwerfung
    Unter den Islam und die Sharia.
    Vor ein paar Jahren , da hat sich die linke Bubble noch mokiert!
    Heute lachen auch (linke Menschen) immer weniger!

    Gewarnt haben viele Leute wie z.B. Raddatz, Stürtzenberger, Samad, Mansur, Aya Hirsi Ali, Sabatina James, Sayran Ates und andere mehr.
    Sie alle wurden der “Islamophobie” bezichtigt und hatten doch recht!
    ::::::::::
    Zitat:

    Unterwerfung

    Fernsehfilm Deutschland 2017

    Paris 2022. François ist Literaturwissenschaftler und Trinker. Seine Beziehungen zu Frauen sind auf ein Jahr befristet, sein Leben ist ausreichend glücklich. Bis zu dem Tag, als der charismatische muslimische Politiker Mohamed Ben Abbes in Frankreich Staatspräsident wird, das Patriarchat und die Polygamie einführt und François seine Anstellung verliert. In seiner zunehmenden Vereinsamung erreicht ihn das Angebot des Rektors Rediger, seine Lehrtätigkeit an der Sorbonne wieder aufzunehmen, unter einer Bedingung: Er muss zum Islam konvertieren.

    Michel Houellebecqs Roman “Unterwerfung” ist in seiner Hellsichtigkeit und Schärfe das Buch unserer Zeit. Obwohl der Roman vor dem Terroranschlag auf die Satirezeitschrift “Charlie Hebdo” geschrieben wurde, schildert Houellebecq in dystopischer Zuspitzung die Probleme, die Frankreich und Europa seitdem verstören und verändern -, und uns zwingen zu erkennen, dass unsere Freiheitswerte nicht selbstverständlich sind.

    Im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat die NFP (Produzent: Clemens Schaeffer) Michel Houellebecqs vieldiskutierten Bestseller “Unterwerfung” 2017 verfilmt. Titus Selge schrieb das Drehbuch und führte Regie.

    Seine Fernsehadaption kombiniert Ausschnitte der gefeierten gleichnamigen Theaterinszenierung von Karin Beier am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg mit Filmszenen zu einem außergewöhnlichen Format.

    https://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-die-unterwerfung/film/index.html
    ::::::::::
    Film DvD bei Weltbild
    https://www.weltbild.de/artikel/film/unterwerfung_24685423-1

    Ein “Zwischen den Zeilen lesen können” ist ein MUSS bei dem “weichen” Werk!
    Trotzdem, besser als gar keine Veranschaulichung!

    Wacht entlich auf!
    Wir alle haben es am 9. 6. 2024 bei der Europa/teils auch Kommunalwahl (Kommunalwahl, die ist sehr wichtig) in der Hand diesen Wahnsinn zu beenden!!

    Die nächsten Wahlen in Deutschland:
    https://www.wahlrecht.de/termine.htm

    15
  5. “… Es gibt Linke, denen ich großen Respekt zolle – und das sind die “Antideutschen”: …”
    Da sollte der Staatsschutz mal seine Augen und Ohren hin zum RefRat (gesetzlich: AStA) an der Humboldt-Universität Berlin wenden und dort mal Erkundungen tätigen. Im RefRat rennen geügend solcher Antideutschen herum, wie diese Bafta Sarbo (viele Links zu der Dame im Internet). Die studentischen Zusammenrottungen, die längst keine studentischen Vertretungen mehr im Sinne der rechtlichen und sonstigen Interessensvertretungen von Studenten sind, in diesen Zusammenrottungen kühlen Studenten ihre persönlichen Mütchen, wie die Sarbo. Die machen dann nur eindimensional die Dinge im RefRat (gesetzlich: AStA), die sie für sich selber interessieren. Dies ist nicht die Aufgabe eines AStA und war auch niemals gesetzliche Aufgabe des AStA.

  6. @Antideutsche Linke haben genau zwei Gegner:
    mag sein – aber sie haben auch finanzstarke Unterstützer – die US-Philanthropen, die ihre Medien zur Unterstützung auffahren lassen, die ihre Politiker und Juristen auch in Deutschland dazu bringen, den Antideutschen zuzusehen und sie zu unterstützen!
    Sie sorgen für die finanzielle Unterstützung und verschaffen ihnen Posten in Politik und Justiz !
    Follow the money !

    15
  7. Ich frage mich mittlerweile was schlechter wäre , die Einführung eines Kalifates mit den Regeln des Korans oder eine Weiterführung der momentanen Politik unter Missachtung aller Gesetze?

  8. Die Deutschen sind ein Volk, die es brauchen, beherrscht und unterdrückt zu werden. Ihre “Aufmüpfigkeit” proben sie an den Landsleuten, da lassen sie raushängen, wie “stark” und “knallhart” sie sind. Leider betreiben sie dies seit 2000 Jahren und jeder, der versuchte, sie daraus zu befreien, ging baden. Der erste war Arminius, scheinheiligerweise hat man ihm ein Denkmal gesetzt, das Hermanns-Denkmal. Dann Bismarck, dann Hitler, auch wenn dies das schlimmste war, was die Welt bis dahin gesehen hat und Kaiser Wilhelm. Die Deutschen sind nicht dazu gemacht, zu erobern, zu entdecken, zu führen, sie sind kleine Scheisser, der Großteil jedenfalls, der geführt werden muss und gegen diese “Führung” wird gemotzt. Das ist alles, was sie können. Die Mentalität ist diese, aber es gibt auch Deutsche, die das nicht brauchen, sie werden gnadenlos unterdrückt. Das weiss ich aus eigener Erfahrung. Echtes Selbstbewusstsein können die Deutschen nicht ertragen, es sei denn, es hat ein Nichtdeutscher. Dann wird aufgeschaut und angehimmelt und nachgemacht und zum Evangelium erklärt. Dies ist der Hauptgrund, warum ich von meinen Landsleuten nichts halte und nie etwas halten werde. Ihr Gutmenschengehabe ist erbärmlich, ihre Defizite als echte Menschen sind eklatant und lassen sich mit der Kriecherei nicht kompensieren, oder gar verdecken, jeder, der für fünf Cent Grütze im Kopf hat, sieht das und nutzt das aus. Heinrich Heine drückte dies so aus: Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht, ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.

    9
    2
    1. Darf man denn als Deutscher eine eigene Meinung haben und sie evtl. auch äußern ohne von den Aufpassern und Kontrolleuren einkassiert und bestraft zu werden? Die Angst, die diese Herrschaften in den letzten Jahren immer mehr geschürt haben ist doch das Übel, jeder der Familie und Freunde hat traut sich doch überhaupt nicht gegen dieses Regime zu reden oder zu handeln. Es sind die Gefängnisstore in erster Linie für uns Deutsche geöffnet, das zeigt sich doch tagtäglich. Bevor ein wirklicher Verbrecher eingesperrt wird, noch dazu wenn er ein Migrant ist, gehen wir doch in den Bunker, weil wir so dreist waren unsere Meinung über unfähige und inzwischen bösartige Politiker zu äußern.

    2. Es heißt, er hätte es nicht gesagt, aber egal, wer es gesagt hat, es stimmt „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”
      ― Napoleon Bonaparte

  9. Die Nazis marschieren wieder und die Linken klatschen! Menschen, die für Freiheit und Demokratie kämpfen werden hingegen gehasst und verfolgt! Was für ein Irrenhaus!!!

    10
  10. Die Innenministerin hat ihre Pflichtübung zur obligatorischen Entrüstung geleistet. Die Demo zur Forderung nach einem Kalifat ist nach ihren eigennen Worten für sie “schwer ertragbar”.

    Merke:
    auf jeden Fall ist die Forderung nach einem Kalifat “e r t r a g b a r”
    Diese Aussage ist die verbale Vorbereitung zum späteren Schlucken auch dieser Kröte.

    Die Islamisierung geht daher ungebrochen und mit staatlicher Unterstützung weiter.
    Weshalb ist das so bei uns?
    Dazu drei Gründe:

    A) Der ungebremste Hass der Grünen und Linken auf Deutsche und auf unsere Kultur. Alles ist besser als Deutschland, meinen sie.

    B) Mit einer Regierung auf der Grundlage des politischen Islams lassen sich Verbote, Vorschriften, die Verhinderung eines freien und innovativen Denkens und erst recht der komplette Öko-Sozialismus aller Voraussicht nach bestens verwirklichen.

    C) Der Islam bietet unter den großen Religionen die beste Möglichkeit zur Globalisierung der Welt. Globalisierung bedeutet ungehinderte Rohstoffgewinnung, Produktion, Transport von Waren sowie grenzenloser Austausch von Dienstleistungen, Energie und Menschen nach Bedarf und Gewinnmaximierung unter den geringstmöglichen Auflagen bezüglich Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

    G. Soros, Klaus Schwab (Gründer des WEF, siehe Davos) und die größten Vermögensverwalter (wie Black Rock) schmücken ihre Aktivitäten und finanziellen Zuwendungen mit salbungsvollen Worten zu Klimaschutz und Umweltschutz.

    Grüne und Linke sind aufgrund fehlender und passender Ausbildung und durch ihre ideologiegetränkte Denkweise nicht in der Lage zu erkennen, dass sie als nützliche Idioten von den Globalisten und radikalen Islamisten für deren Ziele benutzt werden, die man nach getaner Schmutzarbeit schnell entsorgen wird, inklusive freier Künstler Feministinnen, Homosexuellen, Trans-Personen etc. Siehe die jüngere Geschichte des Iran!

    Auch aus diesen Gründen muss das Grün-Linke Pack aus der Regierung schnellstens verschwinden.

  11. Und? Wo ist jetzt das Problem Leute, ihr wolltet das so. Ihr seid jene, die ständig mit “Bei der nächsten Wahl” ankamen, zigfach im Netz erlebt, seit vor 2010. Ihr seid jene, die über meine Standardantwort gelacht habt: “Im Krieg ist Zeit die einzig unersetzbare Sache und ihr verschwendet diese, weil bei “der nächsten Wahl” sich gar nichts ändern wird, auch bei der danach nicht. Es werden nur immer mehr von denen im Land sein, während wir weniger und älter werden = kampfunfähiger.

    Geliefert wie eure Feigheit + Dummheit es bestellt haben. Ihr verdient diese BRD.

    7
    4
    1. Markus Junge:
      Sorry, aber das ist reichlich viel Quatsch!

      Sich für Politik intensiv zu interessieren, sich für eine Meinung oder Erkenntnis einzusetzen und gar zu demonstrieren wurde uns bestens ausgetrieben, ebenso der Stolz (siehe den neuesten Kommentar von Haisenko in Ansage) auf unser Land und Leute außerhalb der Nazizeit.

      Ich war nach Schule und Studium der Ansicht wie unsere Lehrer mit dem ständigen Hinweis: “Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz”. Das mag für extremes Verhalten gelten, nicht jedoch allgemein. Erst bei einem längeren Aufenthalt in GB haben mich englische ( ! ) Kollegen davon überzeugt, dass ich sehr wohl auf unser Land und auf viele Errungenschaften durchaus stolz sein kann und nicht ständig auf 1933-1945 schauen muss. Sie bewunderten die Aufbauleistung nach dem WKII und vieles Andere. Und diese Erfahrung fehlt häufig meinen Landsleute.

      Die einseitige Wirkung des ÖRR mit seiner Dauerberieslung mit oft Unwichtigem und dessen Verhalten bei Corona und Klimafragen sind ja bekannt.

      Die Umerziehung zu harmlosen, schuldbeladenen Bürgern, denen man Kultur und das Land unter den eigenen Füßen zerstören kann, war und ist ein arglistiger Plan der ehemaligen Sieger-Alliierten, der aufzugehen scheint.

  12. Diese Menschen sind gegen Deutschland, gegen die offene Gesellschaft und gegen die “Ungläubigen”. Aber sie sind für das Sozialhilfegeld das sie jeden Monat pünktlich bekommen ohne etwas dafür leisten zu müssen.
    Ein klarer Fall für sofortige Remigration.

  13. Wunderbar.Dann hört endlich das Gezeter um die Zeitenwende gewisser LDTGQIA’# auf.Dann kann eine Frau Frau sein und ein Mann ein Mann.Auch die Schwuchteln die mit einmal eine Frau sind um in den Duschkabinen der Sportvereine Mädchen zu Belästigen.Dann werden die Regenbogenfahnen die nicht nur vor den Landesparlamente sondern auch vor den kath.und Ev. Kirchen wehen eingestampft.Halleluja.Was für eine Freude.Halleluja.

    1. Aufgrund Ihrer Erfahrungen mit den christlichen Kirchen ist Ihre Zuschrift verständlich. Aber täuschen Sie sich nicht. Als männlicher Nicht-Moslem, der sich womöglich weigert, zum Islam zu konvertieren, wird Ihr Leben kein Zuckerlecken sein. Sie werden Abgaben zahlen müssen, ein Arbeitssklave sein und jederzeit mit dem Tod rechnen müssen, sobald die künftigen Herren nicht mehr genug aus Ihnen rauspressen können. Zudem gibt es offenbar Fälle im Islam, wo männliche Kinder von hinten vergewaltigt werden. Warum nicht auch ungläubige Sklavenmänner? Hamed Abdel Samad berichtete, daß ihm dies zweimal angetan wurde.
      Ob das vom Koran gedeckt ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

  14. ” dass es Faesers SPD war, die die Türen für die Feinde der „Jüdinnen und Juden“ 2015 sperrangelweit öffnen half;”

    Der Zentralrat der Juden ist nicht ganz unschuldig

    Zentralrat der Juden im Jahre 2015: Deutschland hat moralische Pflicht zur Aufnahme von Flüchtlingen
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/zentralrat-deutschland-hat-moralische-pflicht-zur-aufnahme-von-fluechtlingen/

    “Deutschland hat nach Ansicht des Präsidenten des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, eine moralische Verpflichtung, Asylbewerber aufzunehmen. Deutschland habe so viel Unheil über die Welt gebracht und sei das letzte Land, das es sich leisten könne, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen.”