Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Klaus Schwab und die libertäre “Bedrohung”

Klaus Schwab und die libertäre “Bedrohung”

Globalistischer Alptraum: WEF-Schwab als Feindbild aller freiheitsliebenden Individualisten (Symbolbild:Imago)

Welch große Auszeichnung für alle Libertären dieser Welt – und das von Weltwirtschaftsforum-Nestor Klaus Schwab persönlich: Libertäre seien eine “Gefahr” für alles, was sich Schwabs Truppe erarbeitet habe. “Bitcoin News” zitiert den finsteren Netzwerker von Davos sinngemäß mit den Worten, jene, die “Anti-System” seien, bedrohten sein Lebenswerk. Da kann man nur gratulieren und sagen: Alles richtig gemacht! Denn all das in Frage zu stellen, was Schwab und seine globalistischen Rädelsführer propagieren, ist essenziell wichtig. Und es waren die Libertären, die früh verstanden haben, dass der tiefe Staat das Werkzeug eben dieser Superreichen ist, mit dem sie ihre Allmachtsphantasien umsetzen können.

Das Unternehmen Microsoft kann mich zu nichts zwingen; Bill Gates kann sich aber mit seinem Geld in die WHO und Regierungen einzecken, dort Einfluss auf die Gesetzgebung nehmen – und kann dann plötzlich indirekten Zwang ausüben und politische Macht erlangen, was seinem Unternehmen alleine niemals möglich wäre. Da darf Billie ohne Doktortitel dann auch schon mal im Staatsfernsehen verkünden, dass die ganze Welt die Wunderbrühe zu nehmen hat, an der er beteiligt ist.

Angemaßte Machtpositionen

Schwab auf der anderen Seite gab in der Vergangenheit regelrecht damit an, das Kabinett von Justin Trudeau in Kanada personell penetriert zu haben. In einer weitestgehend libertären Welt wäre so etwas gar nicht möglich, weil derartige angemaßte Machtpositionen schlicht nicht existieren würden. Wen willst du schmieren, wenn es kein Ministeramt gibt, das die Bevölkerung dazu zwingen könnte, ihre Heizungen oder Ähnliches auszutauschen? So gesehen hat Schwab völlig recht, wenn er uns Libertäre als Bedrohung identifiziert.

Dass er allerdings das Bedürfnis – oder gar die Notwendigkeit? – verspürt, dies ganz offen auszusprechen, deutet darauf hin, dass die libertäre Idee weltweit einen spürbaren Auftrieb erfährt. Wenn dem so ist, dann ist es absolut zu begrüßen. Es wäre auch nur folgerichtig. Denn, Hand aufs Herz: Welche politisch-gesellschaftliche Idee könnte schöner, logisch konsistenter und moralisch anständiger sein als die Vision von Freiheit für jedermann?

13 Responses

  1. Bei den von diesen Psychopathen eingestandenen Zielen ist es ein Glück, daß Menschen, die noch nicht ganz verblödet wurden, sich gegen solche Pläne zur Wehr setzen. Wie diese sich nennen, ist mir persönlich egal; Hauptsache ist doch,
    daß erkannt wird, daß hier gegen die Menschheit insgesamt agiert wird. Krieg, Bio-Waffen, Vergiftung, Lügen, alles nehmen sie sich heraus. Hierauf muß es eine exemplarische “Gegenausgrenzung” geben.
    Das Jammern darüber, daß SEINE Pläne dadurch zerstört würden, weist nicht nur auf den Gegenwind hin, den diese Ungewählten verspüren, sondern macht auch das Fehlen jeglicher Empathie bei diesen “Bullies” offensichtlich, die anscheinend doch glauben, daß sie etwas Besseres seien und alle anderen nur zu beseitigender Dreck. (Bevölkerungsreduzierung).
    Weiter so!

  2. @Schwab auf der anderen Seite gab in der Vergangenheit regelrecht damit an, das Kabinett von Justin Trudeau in Kanada personell penetriert zu haben.
    mag sein – aber im bunten Tag sitzen auch Schwab-Jünger – die young leaders und ihre Komplizen, bsp. die Grauchen-geführten.
    Das dürfte im ganzen Wertewesten so sein, an der Spitze natürlich die Vasallenstaaten Europas, Australien und Kanada !
    Und das sind auch die, die am brutalsten mit den Gen-Experimenten vorgegangen sind.
    Russland und China scheinen da Schauspieler zu sein – ich habe aus beiden Richtungen gehört, das die nur in einigen stark mit dem Westen verbundenen Zentren wie wahnsinnig auf die Kacke gehauen haben, damit es im Westen entsprechende Nachrichten gab, aber insgesamt eine starke Laissez faire-Haltung eingenommen haben nach dem Motto – es muß demokratisch aussehen !
    Wenn man bedenkt, das die CIA die aufmüpfigen Regierungen massakriert hat, dann war das sicherlich eine gute Politik, um größere Gewalttätigkeiten zu verhindern!
    Aber Schwab ist in diesem Szenario selbst nur ein Schauspieler, de, die Rolle da zugewiesen wurde und der seinen text nachplappern muß ! Die Wichtigen in diesem Schauspiel sitzen an anderer Stelle – Schwab ist da nur eine nützliche, aber jederzeit verzichtbare Humanresource !

  3. Das Foto sagt mehr als tausend Worte.
    Ein Menschen Verachter und Machtmensch.
    Eines tröstet, der Alte wird bald vom Herrn vom
    Globus abgepfiffen und sein Hemd wird auch keine
    Taschen mehr haben.
    Man lese nach wie nah sein Vater dem NS-Regime stand !
    Kann gar nicht so viel essen, wie ich kotxxx muss, wenn ich
    diesen Typ sehe, höre !
    Widerlich und nochmals widerlich und man kann eigentlich nur noch Verachtung für diesen Alten haben !

    16
  4. Offene Grenzen:Das Märchen von der linken Weltoffenheit
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/offene-grenzen-das-maerchen-von-der-linken-weltoffenheit-1.3381764

    “Die Forderung nach offenen Grenzen steht nicht in der linken Tradition, sondern in der liberalen. Nur wissen es die wenigsten Linken heute noch.”

    Ich erinnere hier bei der Gelegenheit noch an den neuen antimarxistischen libertären Präsidenten von Argentinien Javier Milei, der vor ein paar WOchen im TV gesagt hat, dass er die Grenzen für alle Migranten aus aller Welt nach Argentinien vollständig öffnen will . Nicht einmal die linken Peronisten kamen jemals auf solche schwachsinnigen Ideen. ABer Milei wurde nach seinem Wahlsieg sogar von Trump und von anderen republikanischen Politikern in den höchsten Tönen gelobt.
    Die Open-Borders Idee kam ursprünglich nicht von den Linken.DIe kommunistische Sowjetunion hatte keine offene Grenzen wie die EU seit 2015, eher sogar im Gegenteil.
    Einige pseudo-linken pro-globalistischen Parteien haben einfach nur dieses Thema wie Asyl für alle, Open Borders,Seenotrettung und Massenmigration übernommen.
    Got bewahre uns vor solchen libertären Clowns wie Milei, der sogar mit Selensiij kuschelt und die Zentralbanken abschaffen will.
    Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund von Zentralbanken. Allerdings gehören Zentralbanken in die staatliche Hand und nicht wie in den USA (FED=Federal Reserve System) oder in vielen anderen ländern in die privaten Hände von gierigen Banksters (Federal Rerserve Act 1913)…
    „Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es ist mir egal, wer ihre Gesetze macht“ – Mayer Amschel Rothschild

    11
  5. Warum erinnert mich dieser Typ an Dr. Mabuse, einen Filmbösewicht aus den Sechzigern? Damals wurden die Bösen am Ende immer erledigt…

  6. Es laufen noch reichlich Leute rum, die das alles für Verschwörungstheorien von paranoiden Spinnern halten.

    So jemand hab ich jüngst gefragt ab wann denn eine VT in seiner Wahrnehmung keine mehr wäre ? Ob Klaus Schwab ihm erst persönlich aus einen Büchern vorlesen und schriftliche Nachweise erbringen müsse, wann er mit wem welche weltweiten “Maßnahmen” ausgekungelt und welche Marionetten er in welche Regierungen gebracht habe ?
    Und das die totalitären Bestrebungen der Nazis um ’33, vermutlich sogar später noch für die meisten vermutlich auch nur “VT” gewesen seien.

    Meines Erachtens wird Dr Evil Schwab viel zu wenig angemessen öffentlich gewürdigt. Die Lektüre seiner Werke sollte PFLICHT sein und auch das Webarchiv des WEF so bekannt wie Google. Allerdings würde es dann wahrscheinlich ratzfatz für den Pöbel geschlossen…

    Soziopathen wie Schwab und seine teilweise psychisch noch krankeren Komplizen wie Gates, Soros, Rockerfellers, Rothschilds, etc pp und ihre in fast allen wertewestlichen Regimes anzutreffenden Minions machen aus ihrer Agenda nicht mal ein Geheimnis – wie Adolf und die Nazis seinerzeit auch schon nicht. Es scheint Merkmal von Soziopathen zu sein, die eigenen verbrecherischen Planungen vorher öffentlich anzukündigen.

    Diese Ekeltypen sind auch nicht nur die Feinde von Libertären.
    Sondern der gesamten Menschheit.
    Die ertragen nur Sklaven und betrachten ihresgleichen als Gottgleiche.

    15
  7. Zitat:
    “Das Unternehmen Microsoft kann mich zu nichts zwingen; Bill Gates kann sich aber mit seinem Geld in die WHO und Regierungen einzecken, dort Einfluss auf die Gesetzgebung nehmen – und kann dann plötzlich indirekten Zwang ausüben und politische Macht erlangen, was seinem Unternehmen alleine niemals möglich wäre.
    […]
    In einer weitestgehend libertären Welt wäre so etwas gar nicht möglich, weil derartige angemaßte Machtpositionen schlicht nicht existieren würden.”

    Träumen Sie weiter! Wer soll die denn daran hindern, wenn es keinen Staat mehr gibt?
    Wenn Sie den Staat abräumen, dann ist es eben Microsoft-Polizei, die Sie zwingt deren Schrott zu kaufen und sich die Gen-Plörre in den Arm spritzen zu lassen.

    Die Vorstellung, wenn wir der Wirtschaft jede Freiheit geben, die sie will, dann wird alles gut und Machtmißbrauch kommt nicht mehr vor, ist genauso irre wie die Vorstellung der linken Anarchisten, wenn man die Regierungen und den Kapitalismus abschafft ist Schluß mit der Ausbeutung von Menschen durch Menschen.

    Haben wir übrigens live in Seattle beobachten können: als dort die Linken und BLM im Viertel Capitol Hill Verwaltung und Polizei verjagten, und sich unabhängig erklärten, entstand kein Paradies sondern der größte Ghetto-Brutalo ergriff ein Sturmgewehr und erklärte sich zum neuen Chef. Nach nur 12 Stunden heulten die Linken nach ihrer Mutti.

    Bei aller berechtigten Kritik am Staat, die Welt ist kein Ponyhof!

  8. Klaus Schwab erinnert mich an die Perry Rhodan Romane. Der im Universum, als unsterblicher andere Galaxien besuchte, um (seine) Probleme zu lösen. In den Romanen, an die ich mich erinnern kann, kam kaum etwas über die Menschen auf der Erde vor. Kurz gesagt, die Menschen waren ihm damals schon egal. lch glaube, das nennt man Egoismus. Ich hätte gern einen Klaus Schwab, der mit seiner Erfahrungen die Menschheit in ihrer Entwicklung weiterbringt. Ich vergleiche hier gerne die DDR und die BRD. Unterdrückung gegenüber der Gedankenfreiheit. Ergebnis = Trabant gegenüber Porsche.

    1. Man könnte auch die neuen Über- und Herrenmenschen, Schwab, Gates, Soros und wie sie alle heißen, in die glorreiche Zukunft ins Weltall schießen!

  9. Warum hört diesen geisteskranken alten Säcken überhaupt noch jemand zu? Ist doch immer das selbe größenwahnsinnige Geschwätz von: Ich will die Weltherrschaft, weil ich der Größte, Schönste und Klügste bin!!! Stirb du elender unwürdiger Wurm…*zauberstabschwing…..
    Waren das noch schöne Zeiten als sie wie Ratten im Untergrund agierten und man sich diesen geistigen Dünnschiss von ihnen nicht anhören musste :))
    Ich fordere hiermit einen gut recherchierten Artikel darüber ob es den Magnetmotor wirklich gibt und wie man ihn baut.

  10. Die Young Global Luschen des WEF aus dem Wertlos-Westen…Nieten in Nadelstreifen, Geld- und Machtgierige Versager…