Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Kriegslüsterne Grüne wollen Deutschland in den nächsten US-Militäreinsatz hineinziehen

Kriegslüsterne Grüne wollen Deutschland in den nächsten US-Militäreinsatz hineinziehen

US-Zerstörer im Suez-Kanal: Der Entscheidungskampf mit dem Iran wirft seine Schatten voraus – und Deutschlands halbkaputte Playmobil-Streitkräfte dürfen nicht fehlen  (Foto:Imago)

Hinter der Folie des Gaza-Krieges lauert der eigentliche unvermeidliche Schlagabtausch mit dem iranischen Mullah-Regime des Iran auf seine Austragung; dass der Iran als großer regionaler Destabilisator und weltgrößter Terrorunterstützer früher oder später neutralisiert werden muss, um eine nachhaltige Friedensordnung nicht nur im Nahostkonflikt zu etablieren, ist eine Tatsache – ganz gleich, wie man zu den USA und “westlichem Hegemonialstreben” stehen mag. Dass die Geschehnisse seit dem 7. Oktober zunehmend über Israel/Palästina hinaus eskalieren, war absehbar. Inzwischen wird auch der seit acht Jahren durch einen ebenfalls maßgeblich vom Iran orchestrierten Bürgerkrieg zerrüttete Jemen zum Kriegsschauplatz, genauer gesagt seine Küstenregion am Roten Meer. In den letzten Wochen haben die vom Iran unterstützten jemenitischen Huthi-Rebellen, die Israel den Krieg erklärt haben, mehrere Frachtschiffe im Roten Meer angegriffen, über das rund zehn Prozent des gesamten Welthandels laufen.

Mehrere Großreedereien hatten angekündigt, das Rote Meer und damit die Passage durch den Suezkanal meiden zu wollen. Die USA haben darauf mit der Operation “Prosperity Guardian” reagiert. Verteidigungsminister Lloyd Austin sprach von einer „internationalen Herausforderung, die kollektives Handeln erfordert“. Großbritannien, Bahrain, Kanada, Frankreich, Italien, die Niederlande, Norwegen und die Seychellen haben sich der Operation bereits angeschlossen –  und da meint natürlich auch Ampel-Deutschland, nicht fehlen zu dürfen: Zum einen, weil man Washington auch hier wieder, wie schon im Fall der Ukraine, nichts abschlagen zu können meint, und zum anderen aus vermeintlicher (und maßlos überschätzter) weltpolitischer Geltung heraus: So richtig ein entschiedenes internationales Vorgehen gegen die Angriffe auf die freie Schifffahrt ist, so fragwürdig ist der deutsche Eifer, sich diesem nächsten militärischen Abenteuer anzuschließen, ohne auch nur annähernd über nennenswerte Mittel dafür zu verfügen.

Mit Hurra ins nächste Abenteuer

Ein Land, das seine Streitkräfte über Jahrzehnte kaputtgespart und das Verteidigungsministerium zur bloßen Spielwiese profilneurotischer, fachlich unfähiger Karrierefrauen wie Ursula von der Leyen degradiert hat, dem der eigene Verteidigungsminister attestiert, nicht „kriegstüchtig
zu sein und das im von der Regierung verursachten Chaos versinkt, meint in zunehmender Verkennung des eigenen Bedeutungsverlustes, sich in vielen Teilen der Welt als Ordnungsmacht aufspielen zu müssen und sich in immer neue Kriege hineinziehen zu lassen. Bestenfalls bleibt es dabei bei geringfügigen eigenen Verlusten, verbrannten Steuermilliarden und einem hinterlassenen Scherbenhaufen (wie in Afghanistan und nun auch Mali), schlimmstenfalls ergeben sich daraus schwerwiegende wirtschaftliche und sicherheitspolitische Risiken, wie sie etwa im Fall der Ukraine-Unterstützung und Konfrontation mit Russland noch gar nicht absehbar sind.

Das Shakespeare-Wort “Verrückte führen Blinde“, das man in der Beziehung USA-Deutschland auch zu “Altersschwachsinnige Globalistenmarionetten führen vaterlandslose Volldilettanten” abwandeln könnte, soll nun auch am Horn von Afrika zur Entfaltung gelangen und allen voran sind dabei wieder einmal die Grünen mit ihrem drittklassigen Haltungsprovinzpersonal auf Schulelternabend-Niveau, das sich an der Rolle als “Weltpolitiker” berauscht: Mit Hurra stürzen sie sich ins nächste Abenteuer.  Ihre verteidigungspolitische Sprecherin Agnieszka Brugger mahnte angesichts der „immensen Risiken auch für die zivile Schifffahrt“,  Deutschland solle ein militärisches Engagement “auf keinen Fall reflexartig ablehnen“. Von der einstigen Pazifistenpartei ist hier wahrlich nichts mehr übrig; im Ukraine-Krieg gehören Grünen-Politiker wie Anton Hofreiter zu den schlimmsten Scharfmachern, und jetzt zeigt sich, dass sich diese neue Lust am grünen Bellizismus nicht auf eine Front beschränkt.

Berliner Maulhelden

Dass ein Bundeswehr-Einsatz unter Federführung der USA, und das auch noch für rein kapitalistische Interessen, für die Grünen noch vor nicht allzu langer Zeit unvorstellbar gewesen wäre und einen ohrenbetäubenden Aufschrei an der Basis ausgelöst hätte, der jede Regierung ins Wanken gebracht hätte (und das weit mehr als damals beim Kosovo-Einsatz, den Joschka Fischer allenfalls mit ein paar Stinkbomben- und Tortenangriffen büßte), scheint man in dieser schizophrenen Polit-Sekte selbst nicht zu reflektieren. Aber auch ohne die Grünen wäre das für eine deutsche Beteiligung an “Prosperität Guardian” erforderliche Bundestagsmandat wohl nur eine Formalität, da das Berliner Pseudoparlament alles abnickt. Schlimmstenfalls wird einfach die nächste “Notlage” beschworen oder die Ampel fühlt sich eben wieder einmal, in den Worten Robert Habecks, „von der Wirklichkeit umzingelt“.

Einzig an eben dieser Wirklichkeit jedoch wird auch diese Militärbeteiligung scheitern: Aus Regierungskreisen verlautete bereits, dass kurzfristig gar kein Schiff aus dem deutschen Marinebestand zur Verfügung stünde, um sich der Operation anschließen zu können. Deshalb rechnet man auch nicht mit einem schnellen Einsatz der Bundeswehr. Außer den üblichen wohlfeilen deutschen Ratschlägen, die niemand benötigt und erst recht niemand mehr ernst nimmt, und deutschem Steuergeld, das man überall auf der Welt gerne nimmt, hätte die peinliche Ampel-Regierung also wohl ohnehin nichts anzubieten. Mit etwas Glück ist im Roten Meer das Schlimmste schon wieder ausgestanden, bevor die Berliner Maulhelden wieder einmal vor aller Welt die Verlegenheit einräumen müssen, allenfalls noch über sporadisch einsatzfähige Relikte einer Armee zu verfügen. Sollte der Showdown mit dem Iran jedoch kommen, dann steht unser Land so nackt wie der Kaiser in Andersons Märchen vor der Weltöffentlichkeit da.

28 Antworten

  1. Das hat nur alles nichts mit der Realität zu tun. Hier kämpfen keine Mullahs gegen Rabbis, sondern wenn werden die Zivilbevölkerungen gemetzelt. Genauer gesagt alle, die nicht der Blödmafia angehören. Und das scheinen zumindest in der BRD gar nicht so viele zu sein. Und den kläglichen Rest kann man unter Ulk verbuchen. Also Krieg bedeutet Ermordung der besseren Sklaven. Krieg bedeutet in dieser Welt nicht, dass hier Systeme oder Eliten gegeneinander kämpfen. Die sind sich alle super einig, wie man am Covid-Schwindel schön sehen konnte.

    13
    1. nimmt die mitgliederliste alle rotzgrünen und schickt sie morgen früh 5.00 uhr in geschlossenen containern in die ukraine zum kriegspielen mit garantiertem kopfschuss…
      mehr können rotzdeppen auch nicht erwarten…

  2. Ein vielleicht antiquertes Wort sei aus dem deutschen Wortschatz gegriffen: “Wehrwillen”.
    Das politische Milieu, aus dem diese Grünen kommen, war ja über Jahrzehte bestrebt, gerade diesen Wehrwillen zu beseitigen. Da war man ja schon ein Nazi wenn Eltern erlaubt wurde, dass die Kinder im Sommer mit Wasserpistolen spielen. Diesen Links-Grünen sollte ständig das einstige Programm um die Ohren gehauen werden, mit dem sie einst ihren Aufstieg vollzogen haben.

    15
  3. Der Aggressor ist alleine die USA, die 2014 den Maidan Putsch machte und danach die Ukrainer anwies die Russen im Donbas zu schikanieren und zu bomben !!

    Nur 17 Prozent der Deutschen wollen ihr Land mit der Waffe verteidigen !!

    Ukraine beruft Ukrainer ein, die sich in Deutschland aufhalten

    Auch in Deutschland lebende wehrfähige Ukrainer werden ab 2024 zum Dienst in den Streitkräften verpflichtet. Das teilte der ukrainische Verteidigungsminister mit.

    17
    1. “Ukraine beruft Ukrainer ein, die sich in Deutschland aufhalten”

      Na darauf bin ich so richtig neugierig, wie unsere ukrainischen Flüchtlinge aus der deutschen Faulenzerhängematte an die Front kommen.
      So recht glauben kann ich das nicht. Unterm Strich sind es ja Fahnenflüchtlinge, da ihre Heimat und ihr Volk sich im Krieg befindet.
      Ist ja so ähnlich wie Syrien. Die Flüchtlinge von dort ließen ihre Kinder, Eltern, Geschwister, Kranken und Alten im Stich, um sich in Deutschland ein schönes Leben zu machen. Feigheit vorm Feind trifft wohl beide Gruppen.
      Gut, die Syrer sind als Allahkrieger hier. 12jährige Mädchen in Gruppen zu vergewaltigen oder einfach mal so die unbewaffneten Gastgeber abzustechen ist halt für feige Moslems das Größte. In der Heimat hat man ja das Gegenteil. Dort könnte man selber geschädigt werden.

      13
      1
      1. Beziehen wir das mal auf die Fahnenflüchtigen die nicht kriminell sind. Also Menschen wie Sie und ich die nicht verrecken wollen für was auch immer. Nein, an die Front sollen die, die Krieg wollen. Wir haben hier genug Parteimitglieder die Krieg befördern, unser Geld rausschmeißen und ich behaupte, auch wenn ich die Masse der Gesellschaft sonst anders einschätze, das im Falle des Krieges die Mehrheit das nicht will. Also sollten die kriegsgeilen Parteivertreter freiwillig an die Front, sollen uns doch mal ihren Mut zeigen.

        Und wer hat das Recht über das Leben anderer Menschen zu entscheiden ? Erstaunlich wie sich die Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten geändert hat, von “Nie wieder….” hin zu einer Kriegsbegeisterung die mir vor Corona schon langsam bewußt wurde (anhand der Sprache etc. “Oma die Umweltsau” etc. ). Das ist sowas von verkommen das mir schlecht wird wenn ich ausserhalb meiner Demofreunde Menschen treffe die sich für Krieg auskotzen, aber um ihr Leben betteln würden wenn einer mit einem MG vor ihnen stehen würde.

  4. Ja, diese Grüninnenden! Früher war „Schwerter zu Pflugscharen“, heute ist „Alles zu Schwertern“ das Motto und die großmäuligsten sind Jene, die überhaupt nicht wissen, wovon sie da schwadronieren. Unter wem hat die BRD in den 1990ern erstmalig seit dem 2.Weltkrieg in einem Krieg mitgemischt? Joschka Fischer! Die reale Bundeswehr ist weder materiell noch personell in der Lage, an etwas Kriegsähnlichem teilzunehmen; bis auf KSK gibt es auch keinerlei Kampferfahrung. So ein Hofreiter plappert über Waffensysteme, die vor zwei Jahren nicht nur für ihn noch unaussprechlich waren. Wenn er Krieg will, kann er sich gerne als Freiwilliger alternativ bei Russen oder Ukrainern anschließen. Und alles dient ausschließlich US-amerikanischen Machtinteressen so wie die deutsche Freiheit nicht am Hindukusch verteidigt wurde, wie es der damalige Verteidigungsminister der BRD behauptet hatte. Ich weiß leider, wie es im Krieg zugeht, welche Bestien dabei „geschaffen“ werden und wie gebrochen und verstört diejenigen sind, die zumindest physisch überlebt haben. NIE WIEDER KRIEG! (Zumindest nicht, bis man weiß, für welche Seite sich Chuck Norris entscheidet)

    23
  5. Ich würde mit Schuldzuweisungen in dieser Region vorsichtiger sein. Iran,Irak waren schon immer abwechselnd
    Freund und Feind der USA/Israel. Als die Amis Irak angegriffen haben – hat sich Iran raus gehalten und auch Saudi
    Arabien – aber warum?? Die Amis haben den Arabern Land auf dem Balkan als Dank versprochen, und mit BiH/Kosovo auch gehalten. Wieder auf Kosten des slavischen Volkes auf dem Balkan. Die USA und seine “Stiefellecker” greifen
    die BRICS-Länder an. Was sehr gefährlich für die Araber werden kann. Der Ami hat schon auf diesem Gebiet einige
    “Trojanische Pferde” strategisch installiert. Das Alles kann nichts gutes bedeuten, und letztlich auf Krieg zusteuert.
    Dazu innerhalb der eigenen Reihen mit NWO/WEF/EU eine Diktatur zu schaffen. Man könnte auch sagen die
    mRNA-Sklaven greifen die letzten freien Menschen an.

    14
  6. ALLE POLITIKER UND ABGEORDNETEN DER BLOCKPARTEIEN (FREUNDE DER USA) SOLLTEN SOFORT AN DIE UKRAINISCHE FRONT GESCHICKT WERDEN !!

    22
    1
  7. Zitat: “… und das auch noch für rein kapitalistische Interessen …” (Zitatende)
    Ja, sie sitzt tief — diese linksideologische Indoktrination der letzen 50 Jahre!

  8. Wie gesagt: Ich warte immer noch auf einen Angriffskrieg von Seiten der Deutschen aus. Natürlich werden sich die heimischen Helden an jedem Kleinen und Schwachen vergreifen, bei dem man nicht zu Buckeln und nicht zu Kriechen braucht! Motiv: Völkerhass oder auch aus der Vergangenheit liese sich bestimmt leicht was zusammemkonstruieren…

    5
    1
  9. Man wundert sich nur noch über soviel grüne Dummheit. Deutschland ist hoch verschuldet. Im August 2023 waren es zusammen 17,3 Billionen Euro. Berechnung stammt von Professor Raffelhüschen Freiburg. Diese Ampel muss weg. Neuwahlen müssen her. Ich hoffe sehr dass am 8. Januar 24 sich viele Menschen an den Protesten der Bauern beteiligen und endlich die Arbeit Solange niederlegen bis diese Ampel weg ist.

    15
    1
    1. “Deutschland ist hoch verschuldet. Im August 2023 waren es zusammen 17,3 Billionen Euro.”

      Wo hast du diese Summe denn her? 17,3 Billionen?

      Schuldenstand am 31.12.2022: 2,368 Billionen Euro
      Da müsste ja innerhalb von 8 Monaten 15 Billionen Euro an Schulden dazugekommen sein.

      Aber 2,823 Billionen im Juni 2023 lassen das irgendwie nicht wahrscheinlich sein.

      Die USA haben 32 Billionen Dollar Schulden. Also auch keine 17 Billionen.

      3
      1
      1. Die 2,6 Billionen sind die Standardangabe für deutsche Schulden seit vielen Jahren! Sie kann allein deshalb nicht stimmen. Ab und zu war dann auch mal zu lesen, daß beispielsweise die künftigen Pensionszahlungen für Beamte, für die keine Rücklagen(!) angelegt werden, noch hinzugerechnet werden müssen. Wenn man bei der Irreführung des Souveräns bereits die künftigen exorbitanten Beamtenpensionen “vergißt”, möchte ich nicht wissen, was noch alles in den vergangenen Jahren seit 2007 unterschlagen wurde. Man denke nur an die sogenannten Sondervermögen, die de facto ebenfalls Schulden sind.
        Deshalb hat es mich überhaupt nicht erstaunt, als ich kürzlich erstmals von den genannten 17,3 Billionen deutsche Schulden las. Leider kann ich mich nicht mehr an die Quelle erinnern. Aber sie war glaubhaft. Und wenn man sieht, wie die (H)ampelregierung weiterhin das Geld in alle Richtungen raushaut trotz des Milliardenlochs im Haushalt, würde es mich keineswegs wundern, wenn auch die 17,3 Billionen noch untertrieben wären. DAS “REICHE” DEUTSCHLAND IST PLEITE UND STEHT KEINEN FUNKEN BESSER DA ALS Z. B. GRIECHENLAND!!! Die Folgen werden wir noch erleben.

        1. Bin gerade auf eine Auflistung der Beamtenpensionen gestoßen, die DERZEIT BEREITS GEZAHLT WERDEN. Gesondert aufgelistet werden die Hinterbliebenenpensionen und die Pensionen der vorzeitig in den Ruhestand Geschickten. NICHT ENTHALTEN sind die Kosten für die Beamtenkrankenkasse, die den Beamten die Kosten für deren Krankenbehandlungen erstatten. Sowie die voraussichtlichen Pensions- und künftigen Gesundheitskosten der Beamten, die derzeit noch im Dienst sind, und für die keinerlei Rückstellungen erfolgen.

          https://focus.de/259517131

        2. “als ich kürzlich erstmals von den genannten 17,3 Billionen deutsche Schulden las. Leider kann ich mich nicht mehr an die Quelle erinnern.”

          Somit wertlos.
          Du musst schon das schon nachweisen können.
          Ohne Quellenangaben funktioniert das nicht. Fällt so in die Rubrik Flacherde.
          Ich stehe auf Beweise. Zu lesen gibt es viel, aber ob es die Wahrheit ist?
          Solange keine Quelle angegeben ist, ist diese Zahl leider nicht relevant. 🙁

          Ich will damit ja nicht sagen, dass es nicht stimmen könnte.
          Ich bin seit 1992 online. Und in diesen 31 Jahren habe ich sehr viel Scheiß lesen können.
          Wie gesagt, ohne Beweis gehts nicht.

  10. DAS DIE USA NIE UNSERE FREUNDE WAREN ZEIGT DIE GANZE GESCHICHTE UND AUCH DAS FOLGENDE VIDEO.

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland + Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    13
  11. SPD-Vorsitzender Lars Klingbeil: Russland muss eine Niederlage erleiden

    https://just-now.news/de/deutschland/spd-vorsitzender-lars-klingbeil-russland-muss-eine-niederlage-erleiden/#comment-12819

    In einem Interview für die “Bild” bekennt sich der SPD-Vorsitzende zur weiteren bedingungslosen Unterstützung der Ukraine.

    Das Konzept kollektiver Sicherheit lehnt er ab. Er will die deutsche Aufrüstung stärken.

    Eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland wird es laut ihm nicht mehr geben.

    In einem Podcast mit dem Springer-Journalisten Paul Ronzheimer bezieht der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil Stellung zu aktuellen Problemen der deutschen Regierungspolitik.

    Es geht dabei um die Themenfelder Migration und Fachkräftemangel, um das Bürgergeld und selbstverständlich um die aktuelle Diskussion über den Bundeshaushalt.

    Klingbeil bleibt dabei den Erzählungen im deutschen Mainstream treu.

    Russland sei eine Diktatur, der russische Diktator Putin habe imperialistische Interessen, behauptet er.

    Für den Fall einer Niederlage in der Ukraine befürchtet Klingbeil daher angeblich einen weiteren Durchmarsch Russlands in Richtung Westen.

    Vor allen anderen sieht er schon das Baltikum durch Russland bedroht.

    “Putin wird Kräfte sammeln, und die imperialistischen Großmacht-Phantasien sind ja offensichtlich. Deswegen ist es so wichtig, die Ukraine zu unterstützen.” ….ALLES LESEN !!

    Kommentar

    Den ultranationalistischen Kräften (NAZIS) in der Ukraine ging es schon seit 2014 bei den Angriffen (IM AUFTRAG DER USA) auf den Donbass darum, so viele Russen als möglich zu töten !!

    Handelsbeziehungen mit Russland sind notwendig, denn auch heute kommt unser Gas & Öl über Drittländer aus Russland !!

    Die Nachfolgeregierungen von Scholz werden noch auf Knien nach Moskau rutschen um Rihstoffe zu erbetteln !!

    Zitat: “Russland muss eine Niederlage erleiden” …. ABER DEUTSCHLAND UND EU WERDEN ZU 100 PROZENT EINE NIEDERLAGE ERLEIDEN !!

    13
  12. Kiesewetter redselig: Europa muss Lithium-Vorkommen in Donezk und Lugansk erobern

    https://just-now.news/de/deutschland/kiesewetter-redselig-europa-muss-lithium-vorkommen-in-donezk-und-lugansk-erobern/

    Roderich Kiesewetter (CDU) gilt als Hardliner und Kriegsfalke, wünscht sich einen Sieg über Russland und argumentiert mit abstrusester und längst widerlegter ukrainischer Kriegspropaganda.

    In einer Zuschaltung in der ARD am Montag entglitt ihm jedoch etwas, was Licht auf die wahren Kriegsmotive der Bundesregierung und der EU werfen könnte.

    Wie man es von dem Hardliner und Falken gewohnt ist, hetzte er gegen Russland:

    Russland sühnt furchtbar proukrainische Haltungen. Da geht es um die Vernichtung der Existenz der Ukraine.”

    Durch die unmittelbar darauf folgende Passage werden sich allerdings diejenigen bestätigt fühlen, die der EU und der NATO imperialistische und neokoloniale Ziele in der Ukraine unterstellt haben. O-Ton Kiesewetter:

    “Wenn Europa die Energiewende vollziehen will, braucht es eigene Lithium-Vorkommen.

    Die größten Lithium-Vorkommen in Europa liegen im Donezk-Lugansk-Gebiet. (…)

    Also wir haben hier auch ganz andere Ziele noch im Hintergrund.

    Und deshalb brauchen wir eine vereinte Anstrengung der Bürgerinnen und Bürger, damit unsere Politik die Rückendeckung hat, mehr für die Ukraine zu tun.”

    Erstaunlich offen war Kiesewetter auch in einem anderen Punkt:

    “Dabei führt sie (die Ukraine) einen Stellvertreterkrieg.” ……ALLES LESEN !!

    KOMMENTAR

    Und in Syrien um Öl, was der Ami jeden Tag klaut, in Gaza um Gas vor der Küste, in Niger um Uran usw.

    Was hat denn der Ami ? …seine Ressourcen sind fast aufgebraucht !

    Was produziert er außer Kriegsgerät, da weiß man, wo die Reise hin geht.

    Noch besser gleich in Russland einfallen, denn der Russe hat unter Uran , Gas, Oel auch viele seltene Erden.

    Der ganze Westen ( incl. Australien und Neuseeland überlebt seit Jahrhunderten nur durch Kriege, Kolonialisierung und Ausbeutung anderer Länder !!

    Ich finde das muss aufhören, den Ländern fair ihre Rohstoffe abgekauft werden, dann gibt es auch keine Armut mehr, keine Kriege, kein Hass und keinen Rassismus, denn nichts Anderes betreibt der Westen, der sich mit «blütenreiner» Weste, als « Demokratie» darstellt !!!!

    5
    1
  13. “Zum einen, weil man Washington auch hier wieder, wie schon im Fall der Ukraine, nichts abschlagen zu können meint, und zum anderen aus vermeintlicher (und maßlos überschätzter) weltpolitischer Geltung heraus: ”

    Weder das eine noch das andere. Der wahre Grund: Die USA sind unsere Besatzungsmacht und tanzen nach ihrer Pfeife. Und das von Anfang an.

    4
    1
  14. Wir alle wissen, dass die feministische Militärpolitik unseren Streitkräften das Genick gebrochen hat. Was übrig blieb taugt allenfalls 36 Stunden lang zum Ballern. Das war es dann. Die Grünen sind geil – das wissen wir schon lange. Auf unser Geld – auf unsere Kinder und auf unseren Wohlstand. Sie können nichts – wollen aber alles und bemerken nicht, dass sie am Ast sägen auf dem sie sitzen. Es ist schon verwunderlich, dass diese Versager überhaupt sägen können. Nun es hat ja lange gebraucht bis die Grünen beim Sägen erste Erfolge vorzeigen können. Natürlich ist der Ast noch nicht abgesägt – aber wenn sie mal die umfangreiche Lang hochhievten zum Sägen; dann könnte sich Erfolg einstellen. Obwohl Ricarda noch nicht gesägt hat. es reicht das Gewicht der schieren Masse. Also packt die GRüNEN Schwergewichte auf einen Kreuzer und lasst sie die Huties rammen. Ob diese dann ihren Sieg heil überstehen…. Traumatisiert werden sie auf jeden Fall sein. Beide .

  15. „Wir sind umzingelt von Wirklichkeit.“ – Robert Habeck (GRÜNE) am 04.12.2023

    Für GRÜNE ist die Wirklichkeit eben ein Feind:

    „Umzingeln = [in feindlicher Absicht] umstellen, sodass niemand entweichen kann.“ – Duden

    Und genau so sieht auch ihre Politik aus – ein immerwährender Kampf gegen die Realität, bei dem sie die Vielfalt ihrer kognitiven Dissonanzen nur noch durch Projektion unter Kontrolle halten können und andere der Untaten beschuldigen müssen, die sie selber begehen.

  16. Ich hätte gerne mal eine Life-Schaltung, wenn das ZK der BRD, also Hofreiter, Habeck und Özdemir zitternd vor Angst mit vollgeschissenen Hosen mit einem Stahlhelm auf dem Kopf im ukrainischen Schützengraben die Realität schnuppern müßten. Ob Frau Baerbock wohl in 360-Grad-Kreisen umherirrend, friedliche Länder suchen würde, die hunderttausende Kilometer entfernt sind? Noch vor wenigen Jahren hieß es Schwerter zu Pflugscharen, was ist bloß aus den Grünen geworden? Als die Nato grundlos Libyen in Grund und Boden bombte, hat sich kein Mensch aufgeregt. Stille bei den Grünen. Als die Amis den Irak ihren Ölversorgungsgebieten hinzufügten, keine Sau hat sich aufgeregt. Komisch eigentlich. Manche können machen sie wollen, andere wiederum nicht. Es gibt ein einfaches Sprichwort für diesen Sachverhalt: Wenn zwei das gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Leute, da könnt ihr schlaubergernd und phrasendreschend durch die Fernsehsender ziehen, wir haben euch durchschaut.
    Hinweis an Mitlesende aus den in unfreien Ländern üblichen Zensur- und Überwachungsbehörden: Das ist selbsverständlich nur ein satirisch humoristischer Beitrag im Blödermannschen, sorry, Böhmermannschen Sinne, gell?

  17. Ganz einfacher Fall.
    Die grünen, die Deutschlands Engagement in den verschiedenen Kriegen fordern, sollen selbst in den ‘Tigah’ steigen und daran teilnehmen.
    Nicht zu vergessen Deutschlands kompetenteste FDP-Kriegsfachkraft mit jahrelanger militärischer Ausbildung:
    Herr Kack-Zimmermann

  18. @kriegsluesterne-gruene
    das hat nichts mit den Grünen zu tun – die sind nur eine Feind-NGO, gegründet vom Strategischen Bomberkommando damals und heute geführt über den WEF im geostrategischen Interesse der USA.
    Wenn das Board of Trustees über Europa seine Entscheidungen trifft, dann sind ihre Vasallen aus Deutschland immer ganz vorne mit dabei ! Deshalb werden da auch andere grüne Interessen unterstützt und Polizei und Justiz zum wegsehen animiert – das sind dann die Zuckerbrötchen für willige Sklaven !

    4
    1
    1. Kein Wort in den Medien
      Kiesewetter: Die Ukraine führt einen Stellvertreterkrieg um Lithium
      Roderich Kiesewetter ist einer der bekanntesten transatlantischen Kriegspropagandisten Deutschlands, dessen Behauptungen die Medien gerne zitieren. Daher ist es merkwürdig, dass sie interessante Aussagen, die er vor einigen Tagen gemacht haben, verschweigen.

      https://www.anti-spiegel.ru/2023/kieswetter-die-ukraine-fuehrt-einen-stellvertreterkrieg-um-lithium/