Montag, 17. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Lauterbach erklärt: Deutschland braucht keine Corona-Aufarbeitung

Lauterbach erklärt: Deutschland braucht keine Corona-Aufarbeitung

Fertig in jeder Hinsicht: Karl Lauterbach (Foto:Imago)

Wer noch eine allerletzte Hoffnung darauf hatte, dass das epochale Corona-Verbrechen in Deutschland je noch aufgearbeitet würde , kann sie wohl endgültig begraben. Wo die Täter weiter am Drücker sind und eine fließende Kontinuität ihrer politischen Wahnvorstellungen seit Beginn der “Pandemie” gegeben ist, ist dies kein Wunder: Bis heute ist Karl Lauterbach Gesundheitsminister; und es war sein Ministerium, das auf Anfrage der „Welt“ mit unglaublicher Dreistigkeit erklärte, die Regierung habe die Lehren aus der „Pandemie“ doch längst gezogen. Die Früherkennung sei verbessert, die Meldewege seien digitalisiert, die Produktionskapazitäten für Impfstoff gesteigert, eine Long-Covid-Kampagne gestartet. Und international trete die Bundesregierung für „angepasste Reaktionsmechanismen“ ein. Außerdem sei eine Enquete Sache des Parlaments.

Dass ausgerechnet Lauterbach der Allerletzte ist, der sich ein abschließendes Urteil über die politischen Corona-Verbrechen erlauben dürfte, weil vor allen anderen er selbst – wie auch sein Amtsvorgänger Spahn – Gegenstand einer umfassenden und schonungslosen Aufarbeitung sein müsste, wird natürlich nicht weiter thematisiert.  Von Bundespräsident Franz-Walter Steinmeier kam keine Reaktion, sein Vorgänger Joachim Gauck ließ verlauten, dass er zum Thema “Pandemie” nichts mehr sagen möchte. Die Verantwortlichen und Mitläufer ducken sich also weg. Von Impfschäden und den völlig gescheiterten Freiheitseinbußen wird ohnehin nicht mehr gesprochen, dafür gelang es mit tatkräftiger Hilfe der Manipulationsmedien, das pseudowissenschaftliche diagnostische Artefakt “Long Covid” als Wieselwort für alle “Altlasten” – vor allem die Impfschäden selbst – zu etablieren, dank dessen inflationärem Gebrauch sich die Täter weiter als mitfühlende Helfer inszenieren können. Und: Die Pharmakonzerne können sich derweil weiter an ihren Milliardengewinnen erfreuen: Weil Politik, Unternehmen und Medien eine Komplizenschaft eingegangen sind, halten sie nun auch weiterhin zusammen, um zu vertuschen, was sie angerichtet haben.

Anderswo Rückkehr zu Vernunft und Selbstkritik

In anderen Ländern derweil sind zumindest teilweise Vernunft und Anstand zurückgekehrt. Letzte Woche beschloss das slowenische Parlament ein Gesetz, das nicht nur die Strafen aufhebt, die wegen Verstößen gegen die Restriktionen verhängt wurden, sondern auch bereits bezahlte Strafen samt Verfahrenskosten zurückerstattet. Der Staat bat seine Bürger ausdrücklich um Verzeihung und die Regierung gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass das Volk das verlorene Vertrauen in den Rechtsstaat wiederfinden möge. Undenkbar in Deutschland, wo Selbstkritik, Reue, Eingeständnis politischen Versagens und Wille zur Vergangenheitsbewältigung traditionell schwach veranlagt sind und sich in den letzten 20 Jahren eine dummdreiste Arroganz der Macht herausgebildet hat, die Verantwortungsübernahmen und damit Rücktritte von Politikern zur absoluten Ausnahme macht.

Und in Großbritannien erklärte Jenny Harris, die Chefin der UK Health Security Agency, bereits vorsorglich, den Menschen bei eventuellen künftigen Pandemien wesentlich mehr Selbstverantwortung zuzugestehen. Die Erfahrungen hätten gezeigt, dass die Bevölkerung ihre Kontakte von sich aus reduziert habe, auch nachdem es keine Zwangsmaßnahmen gegeben habe. In Zukunft werde man sich eher an der Vorgehensweise von Schweden orientieren, wo es keine Lockdowns oder ähnlich drakonische Maßnahmen gegeben hatte. Vor allem in Deutschland hält man hingegen unerbittlich an der angeblichen Richtigkeit der Corona-Maßnahmen fest. Hier gibt es nicht einmal ein minimales Zugeständnis, dass man irgendwo falsch gelegen haben könnte und künftig einen anderen Weg einschlagen werde. Da die nächste „Pandemie“ bestimmt kommt, wird es in Deutschland also wieder dasselbe brutale Regime geben.

58 Antworten

  1. In Idiotistan können Massenmörder offenbar machen, was sie wollen. Unverständlich ist allerdings, dass Mitglieder dieser kranken, kriminellen Bande immer noch von Leuten gewählt werden. Was warten Wähler von solchen Figuren? Sie können nur mehr desselben.

    54
    1. Die dummen Deutschen dachten schon bei der Wahl Merkels, das sie dann auch nur 50 DM Miete zahlen müssten! Sie wussten anscheinend nicht, das drüben alles verrottet war!

      18
      2
    1. Das glaube ich auch, denn eine “Diktatur”, so wie es uns hier geboten wird, bekommt man nur durch Gewalt weg. Und dazu ist der deutsche Michel nicht fähig! Der blöde Michel hat sich ja auch einreden lassen, das wir 1990 eine “Unblutige Revolution” hatten. Und eine Revolution schließt automatisch das blutige mit ein!

      18
      1
  2. In Deutschland muss immer erst radikal aufgeräumt werden, eh die Deppen begreifen, das ihr Handeln falsch und zutiefst kriminell war. Ich hab immer mehr den Eindruck, dass die jetzigen Politiker und deren ganzer Büttelapparat das einheimische Volk zutiefst verachten und möglichst viel Schaden anrichten.

    Wenn diese kriminelles Handeln keine Konsequenzen hat, wird sich nie was ändern. Spätestens wenn die Leute nix mehr zu verlieren haben holt sie die Realität ein und dann wird auch der letzte Depp begreifen, das es nichts mit “rechts” zu tun hat, wenn man Missstände beim Namen nennt und wenn man von Kriminellen gestrickte “Gesetze” nicht mehr befolgt, weil sie den eignen Untergang bedeuten.

    57
    1. Leider gehören zu den Deppen nicht nur die verantwortlichen Politiker sondern auch große Teile ihrer Wählerschaft. Mit vielen Leuten lässt sich doch über Corona überhaupt nicht reden, die fanden scheinbar alles gut.

      62
      1. Das sind die Menschen , die im Alter mit einem Rollator rum laufen, weil sie sich 30 Jahre vom Arzt verarschen lassen!

        19
        1
      2. Ja, viele Leute begreifen bis heute nicht, was da an hoch-kriminellen Dingen durchgeführt wurde – bis jetzt ohne Konsequenzen!.
        Hier gilt mal wieder das alte Sprichwort: “Mit den Dummen treibt man die Welt um”.
        Wacht mal endlich auf, ihr Schlafmützen, sollte man denen mal laut zurufen…
        Ob´s hilft??

      3. alles gut das ist es… fragt man dann ernsthaft nach heißt es du rassist und nazzi:
        und warum:
        weil die deppen keine antwort haben, nichts wissen zum thema , scheiße reden und nur ard zdf nachlabern…
        afd und alles wird ok…

        6
        1
    2. Ich hab immer mehr den Eindruck, dass die jetzigen Politiker und deren ganzer Büttelapparat das einheimische Volk zutiefst verachten und möglichst viel Schaden anrichten.

      100000%.In jedem Bereich des Lebens wird hier der Deutsche für dumm verkauft und seitens der Politik die Richtung vorgegeben, wie Entscheidungen ausfallen müssen. Beispiel meine Frau musste 4 Jahre warten, bis sie in ihrer EU Klage vor dem Sozialgericht einen negativen Bescheid bekam. Und das trotz Rechtsbeistand vom DGB, ein wahrlich lächerlicher Drecksverein. Der wollte ihr dann nicht mehr helfen, verwiese sie zu Verdi. Die duckten sich gleich weg, sie würden ihr in der nächsten Instanz nicht mehr vor dem Gericht helfen. Kann weiter klagen, aber auf eigene Kosten, als Bürgergeldempfänger super Vorschlag. Beispiel zwei-hier wo ich wohne läuft seit Jahren ein Streit ,ob uns gegenüber eine Schule gebaut wird. Auf dem Gelände befindet sich schon eine Kita mit etwa 120 Kindern. Vor dieser Kita soll die Schule gebaut werden, Anfangs noch mit 70 kindern-jetzt mit 240!!!!! Unser Vermieter hat dagegen Einspruch erhoben, die Mieter hofften das dieser Alptraum nicht wahr werden würde. Nun plötzlich kraucht unsere Genossenschaft der Sozdia, dem Eigentümer des Geländes förmlich in den Ar…….! Urplötzlich wurde die Klage gegen diese Sozdia abgweisen und es soll gebaut werden. Obwohl im Bauantrag manipuliert wurde ohne Ende. Auch hier wurde hinter verschlossenen Türen alles durchgewunken, die Mieter sind doch nur ein lästiges Übel.

      15
      2
  3. Wer immer noch ggf. geglaubt hat, wir hätten eine (halbwegs) brauchbare Regierung, sollte mal langsam aufwachen und endlich begreifen: Wir werden von üblen Schweinen, Lügnern und nicht zuletzt völlig kompetenzlosen Märchenerzählern regiert! Punkt!
    Armes Deutschland – in ziemlich jeder Hinsicht!

    55
    1. Ich stimme Ihnen zu. 👍🏻

      Allerdings sollte dieser politische und menschliche linksgrüne Abschaum nicht mit intelligenten und liebenswerten Schweinen gleichgestellt werden.

      Beste Grüße 😉

      34
        1. Ja pfui Teufel, Gammelfleisch ohne Salz, geht gar nicht…
          Nichtmal mit Schleife um den Hals wie früher, könnte dieses Sandwich schmackhaft machen.

          1. “Ja pfui Teufel, Gammelfleisch ohne Salz, geht gar nicht…”

            Aber mit Salz wäre es in Ordnung? 🙂

            Wieso ist die Schrift bei den Kommentaren, im Gegensatz zu den Beiträgen, denn so klein?

      1. Lieber TuNichtGut, ich habe ja “ÜBLE” Schweine geschrieben! Ansonsten finde ich die echten Vierbeiner auch keineswegs als dumm: Da haben Sie durchaus Recht! Wer ansonsten üblicher- weise mit “Schwein” bezeichnet wird, dürfte aber ja bekannt sein! “Dreckschweine” dürfte hier ja aber passen…

        12
  4. Hat irgendjemand ernsthaft etwas anderes erwartet? Mich würde es tatsächlich nicht wundern, wenn ein Messermörder in Dummland demnächst äußerte, er bräuchte keinen Gerichtsprozess und damit durchkäme.

    38
  5. Dieses Land braucht absolut keinen Psychopathen.
    Wenn ich das Element sehe/höre empfinde ich nur
    noch ärgste Verachtung und schalte sofort ab/um.

    Gehört zum System u.a. zum System der Pharmalobbyisten.
    Kann weg, wurde eh niemals gebraucht !

    31
    1. Leider ist wegschalten keine Lösung!
      Ich mache es auch immer wieder. Praktisch bin ich nur am Wegschalten.
      Laut den Mund aufmachen, sich mit Gleichgesinnten zusammentun und seinem Unmut Raum zu geben, wäre aber sicherlich besser.

      15
      1. Es gibt einen Grund, warum dieser Typ einen gepanzerten
        Dienstwagen benötigt !
        Der Grund ist eine Menschen verachtende sinnlose Politik,
        halt seine Taten.
        Es wird sicherlich die Zeit kommen, wo ein solcher nicht mehr i.d. Politik ist und dann auch kein gepanzertes Fahrzeug benutzen darf.

        Man wird sich die Visage, die Taten auf Wiedervorlage gelegt haben und dann wird es sicherlich viele Möglichkeiten und entsprechende Antworten geben.

    2. 5 Minuten einer Rede dieser Leute zuhören und da habe ich das Gefühl, die reden von einem Land was hunderttausende von KM entfernt ist! Und dieses Land werden wir dann mit einem Raumschiff erreichen, welches mit Sonnenstrom fliegt!

      11
  6. Seit wann entscheidet der Angeklagte dass der Prozess gegen ihn nicht stattfindet?
    Dass kennt man nur in Diktaturen und brutalen Regimen. Die deutsche Politik ist voll von abgehobenen, arroganten und übergriffigen gestalten die der Meinung sind und waren, das die öffentliche Debatte jetzt beendet sei. Stichwort: Pofalla

    37
  7. Wo ist da die Meldung ?

    Ein Täter des Regimes verneint die Notwendigkeit der Aufarbeitung von Menschheitsverbrechen, an denen er selbst maßgeblich beteiligt war – und ist ! NEIN ? Doch ! Ooooh…

    Da hätte man auch ’85 Erich Mielke oder ’44 Josef Goebbels fragen können und ähnliche Antworten erhalten. Was soll daran überraschend sein ?

    28
    1. Da denke ich sofort an Frau Süßmuth, ehemalige “Gesundheitsministerin”!
      Unter ihrer Regie wurden damals Blutkonserven von Süchtigen mit regulären vermischt. Und viele haben dadurch AIDS bekommen! Strafe: Schöne dicke Pension!

      13
  8. Und es wird in D. wieder genug hirnlose geben die an den Lippen des sog. “Gesundheitsministers” hängen, sich in Panik versetzen lassen, und Schlange stehen für einen nichts ausssagenden Test und einen “nur kleinen Pieks”.

    Mögen sie denn also in Frieden ihre Nebenwirkungen pflegen oder im schlimmsten Fall die Radieschen von unten betrachten.

    34
  9. Natürlich bestimmen nicht die Täter, ob und wie eine Aufarbeitung stattfindet. Wenn erst einmal die Ersten an den Laternen hängen, werden alle Anderen darum kämpfen, wer zuerst und überhaupt unschuldig war. Es müssen nur ein paar Brocken herausgekratzt werden, dann stürzt der Rest immer schneller zusammen. Die Masse der Schuldigen ist noch jung genug, um die Strafen zu erleben.