Mittwoch, 24. April 2024
Suche
Close this search box.

Maso-Trip: Zwei Stunden Nachrichten im Staatsfernsehen

Maso-Trip: Zwei Stunden Nachrichten im Staatsfernsehen

Öffentlich-rechtliche Hohlraumbefüllung (Symbolbild:ScreenshotInstagramAmineKanzari)

Gestern nachmittag sind bei mir zuhause 120 Minuten ÖR-Fernsehen nebenher gelaufen. Es war ein kleiner Maso-Trip. Derzeit taucht Bundesfinanzminister Christian Lindner auffallend häufig vor den Kameras und Mikros von ARD und ZDF auf; der smarte Chef einer (noch) 6-Prozent- Partei soll wohl den trügerischen Eindruck vermitteln, dass die selbstzerstörerische Politik von Rot-Grün gar nicht so schlimm sei und sich in der Ampel vielleicht ja sogar ein Hauch von “Freiheit” und ein Rest an Vernunft erhalten hätten. Alles geschenkt! Lindner hätte als Mehrheitsbeschaffer nur noch eine Chance, um diesem Land und seiner eigenen Kleinstpartei einen riesigen Dienst zu erweisen: Dieser Schrott- Ampel endlich den Stecker zu ziehen und das Elend sofort zu beenden.

Was wurde sonst noch so berichtet? In den unteren drei Spielklassen des deutschen Fußballs und auch im Jugendbereich hätten die Gewalttätigkeiten extrem zugenommen. Dabei würden “Spieler mit Migrationshintergrund” einen überproportionalen Anteil ausmachen, wird eingeräumt – doch sogleich folgt die öffentlich-rechtliche Einordnung: Dies hinge vor allem mit den schlimmen rassistischen Erfahrungen im täglichen Alltag zusammen. Wie sollte es auch anders sein? Vermutlich jagen sie auch deshalb mit 120 Stundenkilometern, quietschenden Reifen, knatternden Auspuffen und reichlich Testosteron im Blut mit ihren getunten Karren durch die nächtlichen Straßen der Städte. Sie sind einfach frustriert ob der vielen Anfeindungen!

Meldungen, die Mut machen müssen

Weiter heißt es, Karl Lauterbach schwärmt von einem “dramatischen Durchbruch” in Sachen digitaler Gesundheitspass. Alles, auch Rezepte, Diagnosen und Krankheitsverläufe, sollen künftig digitalisiert und gespeichert werden. So ist der Mensch nicht nur krank, sondern auch noch völlig transparent. Wer das nicht will, muss aktiv dagegen vorgehen, ansonsten ist es die neue Norm. Deutsche Gesundheitspolitik 2023: Arzttermine und Medikamentenerhalt sind hochproblematisch, der Patient ist dafür gläsern. Läuft doch!

Und dann haben sich in Toledo noch die Verteidigungs- und Außenministerminister der EU getroffen und der Ukraine weitere 20 Milliarden Euro Unterstützung an Militärhilfe zugesagt.
Für Deutschland war eine Staatssekretärin anwesend, die Verteidigungsminister Boris Pistorius vertreten hat (Gerüchten zufolge soll sie per Standleitung mit Roderich Kiesewetter und Marie-Agnes Strack-Zimmermann verbunden gewesen sein, die gerne über 50 Milliarden gesprochen hätten…).

Das waren vier öffentlich-rechtliche Meldungen, die doch Mut machen müssen…

9 Antworten

  1. Es ist extrem gefährlich,dass sich jeder fast nur mehr bei Quellen informiert die die eigene Meinung bestätigt und vertritt

    7
    7
    1. Für diejenigen, die sich bei schlechten Quellen informieren ist es gefährlich. Für diejenigen, die Informationen aus guten Quellen schöpfen, ist es hingegen befreiend. Man muss das starke Verlangen haben, entlang der Wahrheit zu leben. Ein gutes Gespür für Logik, Plausibilität und Stringenz ist dabei hilfreich.

      14
  2. Der ach so “herrvorrrragende” ÖRR sollte schleunigst umbenannt werden z.B. in “Öder Rotzfrecher Randalfunk”. Würde die Realität wohl deutlich besser treffen…
    Seid endlich etwas g´scheiter und verweigert endlich den Zwangsbeitrag, und zwar standhaft.
    Diese Schrott-Truppe ist doch längst keinen Cent mehr wert und das Programm sowieso.

    17
  3. Zwei Stunden?!? Alle Achtung!
    Ich tu mir allerhöchstens einmal in der Woche die Tagesschau an und bin nach diesen 15 Minuten fix und fertig.

  4. Folgende Fragen muss sich jeder Mensch in den BRD stellen:

    Wieso gibt es im Land immer mehr Nicht Deutsche Menschen und Menschen mit BRD Pass die aber niemals Deutsche Kultur leben werden und immer weniger Deutsche Kultur im öffentlichen Raum?
    (Dies erfüllt den Straftatbestand des Völkermordes)

    Wieso wird die Deutsche Geschichte und das Deutsche Volk, ständig negativ dargestellt und mit Scham und Schuld belastet, während alle anderen Kulturen als unschuldig und moralisch höher stehend beworben werden?
    (Kein Volk ist unschuldig oder schuldig, kollektive Schuld gibt es nicht)

    Warum haben Parteien im ganzen Land so eine Macht und bestimmen alles, vom Bürgerbüro bis ins Kanzleramt?
    (Die BRD ist offensichtlich keine Herrschaft des Deutschen Volkes, also auch keine Demokratie)

    Wem nutzten diese Tatsachen?

    Die Historie des Geldes, seine Entwicklung in Verbindung mit dem Bankenwesen und seiner Historie zusammen mit den Kolonial Mächten und ihren Entwicklungen bringen Antworten.

    Zeitraffer Strahl zur eigenen Forschung:

    Römisches Imperium; Christliches Römisches Imperium; Papsttum und Vatikan; Venedig und Banken; Amsterdam und Banken; London City und Banken-; Washington DC und die FED und die Wall Street.

    Dazu begleitend die politischen und geopolitischen Großereignisse in diesen Epochen beachten, wie Adelshäuser und ihre Entwicklungen und die Nationalstaaten und ihre Entwicklungen, dann entsteht ein Verständnis über Zusammenhänge, welche eine logische Erklärung bieten, für die aktuelle Zeit.

    Anschließend erkennt man, was nötig wäre, um die aktuell verhängnisvolle schlechte Entwicklung für sehr viele Länder und Menschen zu beenden.

    Der wichtigste Faktor ist wieder selber über sein Schicksal bestimmen zu können, als Mensch wie als Land oder Staat und dies geht einher, mit eigenem Geld, was mit Leistung/Gold gedeckt ist und den eigenen Wirtschaftsraum repräsentiert und alle Völker wieder in ihren Ländern ihr Leben leben können.

    Das Geld und die Wirtschaft muss FÜR den Menschen arbeiten, niemals umgekehrt.

    1. @Volker Derouaux 31. August 2023 Beim 11:58

      Hmmm … alles was Sie schreiben ist fleißig recherchiert und logisch schlüssig resümiert.
      Es bedürfte schon einer sorgfältig gepflegten Ignoranz von Tatsachen, Ihnen da zu widersprechen.

      Die Krux ist m. E. n. diese …
      Sie, ich selbst auch und alle andere hier und anderswo, welche intelligent, wach und noch lebendig genug sind, sich über all diese Dinge auch noch an geeigneten Orten wie diesen hier und ähnliuchen, dazu äußern zu können, tun dies um . . . WAS zu bewirken?

      Kein Tag, an dem ich mir nichts inniglicher wünsche, als falsch zu liegen, aber ich bin, so gruselig ich es auch empfinde, nach allen Beobachtungen, Überprüfungen, Recherchen und das Ganze noch ein paar mal immer wieder vorne, zu dem Schluss gekommen, ….

      … wir schreiben/sagen es nur für uns und unseresgleichen. Also für jene, die eh bereits sehen und erkennen, hören und verstehen, es ertragen und dabei entsetzen.
      DENEN tut es ohne Frage gut, zu erkennen, dass sie nicht die einzigen sind, die so “ausgestattet” sind und es stärkt diese und macht ihnen Mut, es besser tragen zu können.

      Aber wenn ich solche Aufforderungen lese, wie …”… jetzt müssen alle …” oder “… wenn jetzt alle …” oder was auch immer in diesem Sinne, dann kommt mir schwer der Verdacht ….
      …. bin ich der Einzige, der es so einschätzt, dass es aus diesem Nummer kein Entrinnen gibt? Bestenfalls kann etwas “Aufschub” errungen werden, aber definitiv KEIN Enterinnen ….”.
      In solchen Momenten fühle ich mich wieder sehr, sehr einsam…
      … und dann wünsche ich mir, es kommt plötzlich jemand steil aus dem Gebüsch, lächelt stark und breit und haut mir zack, zack, zack ein paar richtig solide Fakten auf den Tisch, die unverrückbar belegen, dass ich falsch liege ….

      Passiert aber nicht. Also bis jetzt nicht ….

  5. Wer sich noch Nachrichtendreck, Weglassen, Beschönigungen
    und Lügen gefallen lassen will, der sollte den Schmutz weiter schauen.
    Bedient Euch den ehrlichen, freien Medien auch solche aus dem Ausland, Schweiz Österreich kann ich empfehlen.

    Wir bezahlen schon längere Zeit keine Zwangsgebühren mehr.
    Wofür auch, für den Dreck, Bevormundungen, Züchtigungen, etc.?

    Burow vom WDR bekommt jährlich über 400000 E, eine überdimensionale spätere Pension, Dienstwagen u.v.a. mehr.
    Wofür, für den Dreck.
    Hoffentlich säubert bei der Regierungsübernahme der AfD
    auch Intendanten, Programmdirektoren.
    Wer heute noch Zwangsgebühren bezahlt, der hat nicht mehr
    alle Krampen im Holz.
    Sie können nur einen sehr geringen Teil in die Beugehaft nehmen.
    Der Staat mit seinen schmutzigen Gefälligkeitsmedien, der muss gestoppt werden!

    10