Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Nach Tim Lochners OB-Wahlsieg für die AfD in Pirna: Grüne Hassredner drehen frei

Nach Tim Lochners OB-Wahlsieg für die AfD in Pirna: Grüne Hassredner drehen frei

Seine Wahl lässt grüne Hetzer ausrasten: Pirnas neuer OB Tim Lochner, der als parteiloser AfD-Kandidat antrat (Foto:Imago)

Am Sonntag konnte die AfD erstmals eine Wahl zum Oberbürgermeister gewinnen, als im sächsischen Pirna der parteilose, aber für die AfD antretende Tim Lochner 38,5 Prozent der Stimmen holte. Erwartungsgemäß löste das Ergebnis im linken Establishment Wut und Hass aus. Vor allem die Grünen zeigten dabei wieder einmal in besonderer Weise ihre antidemokratische, menschenverachtende Fratze: Der Leipziger Stadtrat und frühere Grünen-Vorsitzende Jürgen Kasel überschlägt sich seit vorgestern auf seinem Twitter-Account mit einem veritablen Stakkato an Hassbotschaften und lächerlichen Warnungen vor einer “Rückkehr des Nationalsozialismus” in Pirna. In einem – mittlerweile gelöschten – Tweet fragte er zynisch: „Was macht eigentlich die Royal Air Force gerade?“- eine Anspielung auf die schweren alliierten Bombenangriffe auf Pirna 1945. „Wird es in Pirna heute auch eine Fackelmarsch, Fahnenapell und so geben? Wäre angemessen und ist doch in Sachsen normal“, lautete eine weitere Frage, die der projektionsgestörte Hetzer in den Raum stellte. Und gleich weiter: „Übrigens Wählerbeschimpfung oder Sachsenbashing ist zwar nachvollziehbar, ändert aber nicht so schrecklich viel an den Zuständen“, hieß es im nächsten wutschnaubenden Erguss.

Sogar bei den Grünen in Sachsen gibt man sich – zumindest vordergründig – entsetzt über Kasels Entgleisungen. Die Co-Vorsitzende Marie Müser erklärte: „Für uns als sächsische Grüne ist vollkommen klar, dass sich ironische Bezüge zum Nationalsozialismus grundsätzlich verbieten. Auch sind zynische Kommentare und Polemik vor dem Hintergrund der ernsten Situation völlig fehl am Platz.“ Man dürfe „Städten und Kommunen nicht einfach einen Stempel aufdrücken. Die Mehrheit der Menschen in Pirna hat den AfD-Kandidaten nicht gewählt. Verschiedene Bündnisse in Pirna zeigen, dass die Zivilgesellschaft vielfältiger ist, als der Wahlausgang vermuten mag“, schwurbelte sie weiter – als ob das Labeling und Etikettieren Andersdenkender nicht seit jeher Paradedisziplin der grünen Intoleranz- und Verbotspartei sei. Die Diffamierung politischer Gegner ist jedoch gerade bei Linken im Allgemeinen und Grünen im Besonderen an der Tagesordnung, Müsers Distanzierung also völlig verlogen.

Realfaschistische Anwandlungen

2020 hatte der frühere Dresdner Grünen-Politiker Robert Schlick angesichts schwerer Waldbrände in der Sächsischen Schweiz getwittert: „Vielleicht sollte man Sachsen einfach kontrolliert abbrennen lassen.“ Nachdem Kritik an dieser Ungeheuerlichkeit aufkam, wollte er sie natürlich, in typisch grüner Manier, als „Satire“ verstanden wissen. Ausgerechnet Linke, die immer und überall „Nazis“ sehen, sind längst die schlimmsten Verharmloser des Nationalsozialismus, und niemand in diesem Land zeigt so offen realfaschistische Anwandlungen wie Vertreter dieser Partei. Ihren Hass auf Deutsche demonstrieren sie ebenfalls bei jeder Gelegenheit: Die ehemalige Piraten-Politikerin und “Femen-Aktivistin“ Mercedes Reichstein sorgte 2015 für Entsetzen, als sie wegen der Pegida-Demonstrationen in Dresden ein Foto von sich veröffentlichte, auf dem sie auf ihren nackten Oberkörper geschrieben hatte: „Bomber Harris do it again” (“Tu’s noch einmal, Bomber Harris“). Dies bezog sich auf den englischen Luftwaffen-General Arthur Harris, der 1945 die Bombardierung Dresdens befohlen hatte und der Architekt hinter den zerstörerischen Bombenangriffen auf deutsche Städte im Zweiten Weltkrieg war.

Kasels verbale Ausfälle stehen also in einer bedenklichen grünen Traditionen, gehören bei den Linken sowieso zum guten Ton und sind durchaus tief verwurzelt. Deutsche können aus ihrer Sicht verrecken – und sind ihnen nur so lange erträglich, wie sie ihnen als Wähler-Stimmvieh und Zahlmeister für ihre parasitäre Existenzen und ihre ökosozialistische Agenda dienen. Neben den in Auflösung begriffenen Linken sind die Grünen objektiv die einzige der in deutschen Parlamenten vertretenen Parteien, die mit Fug und Recht ein Fall für den Verfassungsschutz ist.

21 Antworten

  1. Wahrscheinlich ist es vergebens, den grünen Schmarotzern Politik zu erklären. Für derartige Pogrom-Hetze wäre eine Tracht Prügel abgebrachter!

    55
    1
    1. Habe im Tennisverein viel mit Menschen aus dem öffentlichen Dienst und Beamten, Lehrern zu tun gehabt.
      Die meisten Gespräche gingen nur um die Abzüge ihrer Pensionen und wo der nächste Urlaub hingeht! Der Zustand in Deutschland interessierte sie absolut nicht. Einige Lehrer hatten einen Diesel und nach ca. 2 Jahren und 80.000 KM wurde ein neues Fahrzeug gekauft!

      25
      1
    2. Das ist tatsächlich die einzig richtige Antwort. Mit Worten erreicht man an dieser Stelle nichts….rein gar nichts.

      15
  2. Meldung vom 6. 12. 23:
    Landgericht Leipzig verurteilt Sachsens ehemaligen Grünen-Chef Kasek
    Der Ex-Grünen-Vorstand und Stadtrat Jürgen Kasek hat ein Berufungsverfahren verloren. Es ging um Bummelei mit Akten, üble Nachrede und einem Aufruf zu Straftaten (35 TS a 80 €).

    Er ist wohl noch dabei die Kohle (+ Gerichtskosten) zusammenzukratzen, da kann sich dieser Vogel derzeit schwerlich eine 2. Verurteilung wegen Aufruf zu Straftaten leisten. Was für ein übles, mieses, charakterloses Gesindel….

    55
    1
  3. Kotzen die Grünen, dann hat die AfD alles richtig gemacht 🙂 Für Pirna hoffe ich: Eine Islam-freie Stadt, keine Flüchtlingscontainer, keine Überschuldung, keine Müllberge, Arbeit und Bildung für Deutsche, sichere Straßen tags und nachts, eine homogene einheimische Gemeinschaft – ich hoffe, die Bürger dort wissen das zu schätzen…

    74
    1
  4. @GRÜNE HASSREDNER DREHEN FREI
    ja – und ginge es der EU um Hassrede und Fake-News, würden Mainstream und Regierungspolitiker jetzt mit Blocks überzogen !
    Da dort aber nichts passiert, ist belegt, das die EU nur als political engeneer der USA bei ihren Nudging-Projekten zur Plünderung der Bürger mitarbeitet !
    Dies EU kann nicht nur weg – sie muß weg !

    46
    1
  5. Er wußte ws ihm bei einer Wahl als OB bevorsteht. Er weiß auch, das die Bürger hinter ihm stehen. Ein Mutiger Mann, der sich als OB den Faschisten entgegenstellt. Im Osten werden es immer mehr werden.

    49
    1. @das die Bürger hinter ihm stehen.
      das wird ihm vorerst wenig nützen. Er hat Bund, Land und Kreis gegen sich, und deren Politiker werden ihn nach Kräften – und unterstützt von der Justiz – sabotieren und schädigen.
      Wenn er den eigenen beamten- und Angestelltenfundus von den linken Saboteuren säubert, bevor er überhaupt was anderes anfängt, ist das sicherlich der beste Start, den er hinlegen kann.
      Aber erfolgreich kann er erst sein, wenn die AFD im Bund regiert und die Sabotageaktionen von der Bundesregierung unterbunden werden anstatt organisiert und unterstützt !
      Interessanterweise haben ja bisher scheinbar weder Scholz noch Harbarth angerufen, um die Wahl rückgängig machen zu lassen – bei Merkel war das noch anders !

      16
      1
  6. Na ja, die linke Bagage fängt an verbal um sich zu schlagen ! Nützt aber nix, die AFD wird sich Gemeinde um Gemeinde, Landkreis um Lankreis und Land um Land , und zum Schluß den Bund holen, weil die derzeitige Politik nichts anzubieten und nichts dagegenzusetzen hat !

    50
    1
  7. Die Mehrheit der Deutschen haben auch die Grünen nie gewählt und trotzdem muss das gesamte Land unter deren fehlende Kompetenz in Sachen Politik hinnehmen und dazu ist man noch Hass und hetze ausgesetzt, die vor allem von den Grünen kommt, weil die andere Meinungen einfach nicht akzeptieren können. Staatführung in Händen solcher Versager führt immer ins Chaos, damit muss endlich Schluss sein, zu retten ist eh nicht mehr viel.

    19
    1
  8. Es ist mir unbegreiflich, daß die meisten in Deutschland immer nur an der Peripherie herumpicken, statt die selbst von Systemlingen eingestandenen Wahrheiten zu begreifen. Nachdem der ehemalige Sicherheitsberater der USA, Zbigniew Brzezinski, bereits vor Jahren verkündet hat, eine “BRD” als eigenen Staat gebe es nicht sondern nur einen besetzten Vasallenstaat, der frühere Berater Brandts, Bahr, von der Kanzlerakte berichtet hat, die jeder “Kanzler” vor “Amtsantritt” unterwürfig zu unterschreiben habe, das Bundesverfassungsgericht “sämtliche Wahlen seit 1956 als nicht “verfassungskonform” eingestuft hat (also als ungültig) und der frühere „Innenminister“ und bayerische MP, Herr Seehofer, öffentlich kundgetan hat , daß „kein Gesetz mehr gelte“ und daß die „BRD“ kein „Rechtsstaat“ sei, wo­bei „Staat“ in Anbetracht der Fakten sogar noch ein Euphemismus war, der ehemalige „Au­ßenminister“, Gabriel, öffentlich aussagte: Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzender beim Landes­parteitag der NRW SPD am 05.03.2010: “Genauso wenig wie es eine gültige Rechtsordnung gibt, genau so wenig gibt es einen Staat “Bundesrepublik Deutschland”, und nochmals Sigmar Gabriel auf dem Sonderparteitag der SPD in Dortmund, 27. Februar 2010: “Wir haben gar keine Bundesre­gierung! Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutsch­land!”, wenn also dies alles öffentlich kundgetan wurde, da fragt man sich, wo der Verstand bei vielen geblieben ist, bzw. konstatiert mit Schrecken, wie erfolgreich die Gehirnwäsche durch Ultra-MK, Geschichtsklitterung, durch Erziehung und jahrelangem Vorlauf doch gewesen sein muß.
    Auch folgendes Zitat ist wegen der zu konstatierenden Vernichtung des Landes zur Kenntnis zu nehmen:
    “Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel einstellen. Dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden”.
    Dies stammt von Edgar Bronfman, geb. 1929, gest. 2013, Präsident des jüdischen Weltkongresses, der es bei Lothar de Maizières Besuch in New York im September 1990 verkündete.
    Quelle: Joachim Kohlny, Harold Cecil Robinson, Die Erbschaft Moses, S. 3 und Harold Cecil Robinson, Verdammter Antisemitismus, S. 119.
    Da bereits den “alten Chinesen” bekannt war, daß man seinen Gegner kennen müsse, wenn man ihn erfolgreich bekämpfen wolle, ist es für das Überleben (wohlgemerkt nicht des Saates, sondern aller Deutschen als Volk) wichtig, endlich an den Kern der Sache zu gehen und nicht den bisherigen Tabus anzuhängen.

    14
    1
  9. “NACH TIM LECHNERS OB-WAHLSIEG FÜR DIE AFD IN PIRNA: GRÜNE HASSREDNER DREHEN FREI”

    “Realfaschistische Anwandlungen”

    Den Schwachsinn des Feindes nachzuahmen, wird einem nicht den Sieg bringen, oder warum es blödsinnig ist den Blödsinn von der “Haßrede” aufzutischen, nur mit verkehrten Vorzeichen. Es ist keine “Haßrede”, es ist ganz normale marxistische Diktaturpolitik oder hat Herr Löwengrub 1988 von “Haßrede” bezüglich der Äußerungen aus Ost-Berlin fabuliert? Ebenso ist es kein “Faschismus”, wenn der internationale Marxismus seine Verbrecherstimme erhebt. Dafür ist es die Verwendung der Sprachpanschrei genau dieser Linken, der sich hier bedient wird. Genau was wir brauchen, alle andere sind “Nazi” oder “Faschist”, außer man selbst.

    4
    2
  10. Wie schnell doch grüne Hetze vergessen wird:

    „Nie wieder Deutschland!“ – Claudia Roth (GRÜNE) 1990

    „Advent, Advent – ein Bulle brennt, erst eins, dann zwei, dann drei.“ – Katja Meier (GRÜNE) und Band im Jahr 1997.

    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“ – Çigdem Akkaya (GRÜNE) 1999

    „Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ – Robert Habeck (GRÜNE) 2010

    „Ab sofort empfehle ich nicht mehr zum Friseur Gentlemen’s Cut #Leipzig zu gehen. Inhaber ist ein #AfDler…“ – Jürgen Kasek (GRÜNE) im August 2014

    „Zuwanderung bis zum Volkstod.“ – Sebastian Striegel (GRÜNE) am 18.03.2015

    „Deutschsein bedeutet in Zukunft einen Migrationshintergrund zu haben. Das bedeutet Deutschsein in Zukunft.“ – Lamya Kaddor (GRÜNE) am 26.01.2016

    „In Dresden ist eine #FliegerbombeDD in den Trends? Das lässt ja hoffen. Do! It! Again!“ – Matthias Oomen (GRÜNE) am 30.09.2016

    „Die AfD ist eine von Rassisten und Rechtsextremisten durchwirkte Partei.“ – Katharina Schulze (GRÜNE) am 22.12.2018

    „Ich wünschte, Deutschland wäre im Zweiten Weltkrieg vollständig zerbombt worden. Dieses Land verdient keine Existenzberechtigung.“ – Miene Waziri (GRÜNE) am 29.12.2018

    „Die reden wie Nazis, die riechen wie Nazis, und wir nennen sie Rechtspopulisten.“ – Joschka Fischer (GRÜNE) über die AfD am 16.09.2019

    „Natürlich kennen die Grünen Vaterlandsliebe. Wir kennen und verachten sie.“ – Timon Dzienus (GRÜNE) am 12.10.2019

    „AfD-Hirse will ich nicht essen.“ – Monika Lazar (GRÜNE) im ZDF am 14.10.2019

    „Weil wir so ne eklig weiße Mehrheitsgesellschaft haben…“ – Sarah-Lee Heinrich (GRÜNE) am 18.11.2019

    „Halten Sie bitte die Fresse, danke, ich rede gerade.“ – Cem Özdemir (GRÜNE) am 22.06.2020

    „Kann’s kaum erwarten. #TeamUmvolkung“ – Georg Kurz (GRÜNE) am 30.06.2020

    „Analsex für den Volkstod.“ – Grüne Jugend Jena am 07.07.2020

    „Was Faschistinnen bekommen: Stinkefinger (Emoji). Was Faschistinnen eigentlich verdient hätten: Aufhängen (Symbolbild).“ – Jonas Stickelbroeck (GRÜNE) am 18.07.2020

    „Danke Antifa AK für die wichtige Arbeit! Alerta Alerta Antifascista!““ – Campus:grün Köln (GRÜNE) am 11.08.2020

    „Corona hat mehr gegen Nazis getan als die Sicherheitsbehörden.“ – Jürgen Kasek (GRÜNE) nach dem Corona-Tod eines AfD-Politikers am 16.12 2021

    „Für Leuten wie sie muss die impfpflicht her. Gerne bis zur beugehaft.“ – Boris Palmer (GRÜNE) am 20.12.2021

    „Die Polizei muss im Zweifelsfall Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen.“ – Saskia Weishaupt (GRÜNE) am 22.12.2021

    „Vielleicht sollte man Sachsen einfach kontrolliert abbrennen lassen.“ – Robert Schlick (GRÜNE) am 30.07.2022

    „Flüchtlingsunterkünfte müssen auch gegen den Willen der Städte entstehen können.“ – Winfried Kretschmann (GRÜNE) am 04.04.2023

    „Bürgerentscheid? Die Flüchtlinge werden kommen. Die Frage ist nur, wo werden sie untergebracht.“ – Stefan Fassbinder (GRÜNE) am 18.04.2023

    „Die AfD ist überwiegend eine Truppe von Landesverrätern, die nicht im Interesse unseres Landes, sondern im Interesse gegnerischer Mächte agieren.“ – Anton Hofreiter (GRÜNE) am 26.08.2023

    Etc., etc., …

    16
  11. „Was macht eigentlich die Royal Air Force gerade?“

    Für mich ist das ein Aufruf zum Mord.
    Dieser Mann gehört vor Gericht, aber in kein Parlament.

    “„Wird es in Pirna heute auch eine Fackelmarsch, Fahnenapell und so geben? Wäre angemessen und ist doch in Sachsen normal“”

    Fällt unter Hass und Hetze, oder?

    12
  12. Das A…Loch heißt Kasek, Jürgen Kasek und ist bzw. war Rechtsanwalt bis er sich die eine oder andere Steuersache geleistet hatte. Nun ist er es jedenfalls nicht mehr, schreibe ich als Leipzigerin, die seine regelmäßigen linksextremistischen Absonderungen original liest.

    10
  13. Das zeigt die genuine Menschenfreundlichkeit und das tiefe Demokratieverständnis diese linken Abschaumes der Menschheit.

  14. Jürgen Kasek ?

    Man schaue sich die Physiognomie an! Ich beurteile ungern Menschen nach Aussehen oder Merkmalen, für die sie nichts können. Aber hier paßt wieder wir Ar… auf Eimer.

  15. Und wieder ein Punkt für uns, den Intelligenten und einer gegen grünbraune Dummköpfe! Sie verlieren und sinken immer tiefer!

  16. Vielleicht sollte man diesen grünen Honks einfach MaL erklären, dass N A Z I S National SOZIALISTEN waren, was ja alleine schon in ihrem Namen steht.

  17. Royal Air Force, abgekürzt RAF; eine Abkürzung die in der BRD auch für Rote Armee Fraktion stand. Und hat ein gut bezahlter Stadtrat nichts dringlicheres zu tun, als ideologisch durchseucht zu hetzen?