Mittwoch, 22. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Standhitze: Angst fressen Hirn auf

Standhitze: Angst fressen Hirn auf

Der Sommer ist tödlich – wir wussten es bloß nie (Symbolbild:Pixabay)

Nichts von dem, was die Politik in den letzten Jahren in den Bereichen Migration, Klima oder Corona angerichtet hat, wäre ohne die tätige Mithilfe aller großen Medien möglich gewesen. Immer wieder ist das Phänomen zu beobachten, dass die Medien sich nicht mehr als Kritiker und Kontrolleure der Regierungen, sondern als deren Hilfstruppen und Kettenhunde verstehen. In einer Mischung aus ideologischer Übereinstimmung und der Hoffnung, Staatsgelder würden die oft um ihre wirtschaftliche Zukunft fürchtenden Verlagshäuser künstlich beatmen, unterwirft man sich bereitwillig allem, was die Regierung vorgibt und fungiert oft sogar noch als Verstärker. Nur so ist es zu erklären, dass die Medien sich nun wieder völlig kritiklos der von Karl Lauterbach von heute auf morgen aus dem Hut gezauberten Hitzehysterie ergeben. Der ewige Katastrophenminister will nun plötzlich durch einen „nationalen Hitzeplan“ möglichst viele Deutsche vor dem vermeintlich jedes Jahr drohenden, bisher aber sträflich ignorierten Hitzetod retten, dem jedes Jahr angeblich 5.000 bis 20.000 Menschen zum Opfer fallen würden.

Für diese Zahlen gibt es jedoch nicht das allergeringste Indiz. Nachdem etwa die ARD-„Tagesschau“ diesen Unsinn einfach weitergemeldet hatte, teilte sie mit, dass es in Deutschland in den letzten zwei Jahrzehnten durchschnittlich 1.500 Krankenhausbehandlungen im Jahr wegen Hitze und Sonne gegeben habe. Laut Statistischem Bundesamt gab es dabei durchschnittlich 19 (!) Todesfälle pro Jahr. Das sind nicht annähernd die “5.000 bis 20.000”, die Lauterbach herbeischwadroniert hatte. Noch im Herbst hatte das geradezu grotesk unglaubwürdige Robert Koch-Institut behauptet, 2022 seien in Deutschland 4.500 Menschen den Hitzetod gestorben. Erstaunlich: Das wesentlich heißere, da subtropisch gelegene Spanien hatte im selben kompletten Jahr nur 355 Hitzetote zu vermelden gehabt. Statt die unsägliche, unseriöse, abermals auf Lügen und statistische Manipulationen sowie “kreative” Interpretationen gegründete Panikmache zu kritisieren oder auch nur zu erwähnen, erklärte die „Tagesschau“, ohne einen Funken Ironie, 19 Hitzetote im Jahr seien „eher selten“ – und warnte einfach unverdrossen weiter vor der Hitzegefahr, die seit 2015 angeblich konstant stetig steige.

“35 Ways to Die in the West”

Hinter alledem steht natürlich die Klimapanik, die angeblich weltweit für höhere Temperaturen sorge und damit den Fortbestand der Menschheit und des ganzen Planeten in Gefahr bringe. Tatsächlich gab es seit 1950 allenfalls äußerst moderate globale Temperaturanstiege. Auf der Liste der wärmsten Länder der Welt liegt Deutschland übrigens auf Platz 188. Dennoch hält die Hitzepropaganda auf allen Kanälen unvermindert an. Ein „Experte“ des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) faselte öffentlich von nicht weniger als 35 (!) verschiedenen Arten, an Hitze zu sterben – auch schon bei weitaus niedrigeren Temperaturen. Und WDR-“Hausarzt” Heinz-Wilhelm Esser warnte, ab einer Außentemperatur von 25 bis 30 Grad steige unsere Körperkerntemperatur, weshalb er ernsthaft empfiehlt: “Von 13 bis 18 Uhr möglichst eher drinnen bleiben!“ Ab 25 Grad soll man dann also am besten das Haus gar nicht mehr verlassen. Einmal mehr fragt man sich, wie die Menschheit bis heute überleben konnte, ohne solche “Experten”. Und schon geben Firmen und Schulen “hitzefrei” bei völlig moderaten Außentemperaturen von weit unter 30 Grad (siehe hier); man kann die nächsten “Inzidenzen” wohl gar nicht abwarten.

Sicher ist: Seit globalistische Mind- und Agendasetter die Politik bestimmten, droht in Deutschland immer und überall der Tod – ob durch Allerweltsviren, für die sich ohne Ausrufung der Corona-Hysterie niemand interessiert hätte, oder jetzt durch normale jahreszeitliche Temperaturen. Und wenn es nicht die Hitze ist, dann wird ist eben bedarfsweise irgendwann die Kälte, die dann natürlich ebenfalls irgendwie auf die Erderwärmung zurückzuführen ist. Und wenn auch das nichts mehr hilft, dann lauert garantiert schon die nächste „Pandemie“ um die Ecke. Der regierungsgedungene Fernseh-Scharlatan Eckart von Hirschhausen ist auch schon wieder im Auftrag seines Herrn unterwegs, in diesem Fall wieder mal Bill Gates: Nachdem das Corona-Thema gründlich ausgelutscht ist, fordert nun der Hitzeschutz seinen ganzen propagandistischen Einsatz.

Obdachlose durften bei Corona erfrieren

So spricht dieses freche “Mietmaul” jetzt unter anderem auf Veranstaltungen der „Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit“ (KLUG), die zu den treibenden Kräften von Lauterbachs strategischer Hitze-Hetze gehört. Und Hirschhausens eigene Stiftung „Gesunde Erde – Gesunde Menschen“ (GEGM), die gerade einmal ganze elf Mitarbeiter umfasst (ihn selbst eingeschlossen), ist wiederum aufs Engste mit dem „KLUG“-Netzwerk verbandelt – und erhielt in zwei Jahren nicht nur fast zwei Millionen Dollar Unterstützung von der Gates-Stiftung, sondern auch 780.000 Euro von der Mercator-Stiftung. Letzte hatte in den letzten Wochen bundesweite Bekanntheit erlangte, da sie tragendes Element des Klimafilzes war, der sich in Robert Habecks Wirtschaftsministerium unter Skandalstaatssekretär Patrick Graichen breitmachen konnte (und auch nach dessen offizieller Kaltstellung noch ist).

Eines sollte uns klar sein: Um Menschenleben oder “Lebensschutz” geht es dabei überhaupt nicht. Die zu “Hitzetoten” umgedichteten Verstorbenen interessieren Lauterbach & Co. nur insofern, als er mit ihnen seine nächste bürger- und freiheitsfeindliche Notstandspolitik rechtfertigen kann. Wie völlig willkürlich Menschenleben durch widrige Umgebungstemperaturen diesem Staat, seinen Politikern, den Panikmedien, den interessengesteuerten NGO’s und Milliardärsstiftungen im Zweifel sind, zeigt ein kurzer Rückblick auf ein Detail des Corona-Horrors: Vor gerade einmal anderthalb Jahren, Ende 2021, verbot der Berliner Senat Obdachlosen kategorisch, im eiskalten Winter Zuflucht in Bahnhöfen und auf beheizten Bahnsteigen zu suchen. Konkret ging dabei es um die Durchsetzung der “3G-Regelung”. Kein Mensch hat damals gefragt, ob die Menschen erfrieren. Damals zählte nur das Corona-Narrativ. So wenig wie die Politik heute die Tatsache juckt, dass 77 mal mehr Menschen an Kälte als an Hitze versterben – was allerdings nicht zum Narrativ der menschgemachten Erderwärmung passt. Man könnte über all dies nur lachen – wenn nicht die Folgen dieser medial verstärkten Idiotie in immer größeren Freiheitsverlusten, einer fortschreitenden krankmachenden Verunsicherung der Bevölkerung durch geschürte Angst und einem immer übergriffigeren Staat bestünden.

23 Antworten

  1. @ Um Menschenleben oder “Lebensschutz” geht es dabei überhaupt nicht.
    richtig – die “Medien” unterstützen das Terror-Regime !
    Allerdings nichts neues – wenn man sieht, wer die Medine finanziert und wie das Regime die Monopolisierung unterstützt und hilft, die Konkurrenz zu ruinieren, dann gibt es wieder ein Bild !
    Die Justiz als williger Helfer mit politisch weisungsgebunden “Staatsanwälten” – na ja – eigentlich ist der Begriff ja doch passend – und willigen “Richtern” steht da doch gerne bei !
    Und Menschenschutz – sie müssen sich spritzen lassen, selbst wenn die Spritze tödlich ist – eine tolle Form des Schutzes.
    Ok – Tote können kein Corona bekommen – es kommt dabei ebenso auf die Definition an wie bei dem dabei noch verwendeten Begriff “selten” – ab wann ist denn selten ?

    13
  2. Alles gut erklärt. Wenn ich mich umschaue und umhöre laufen hier aber sowiso nur noch SED Idioten rum. Der Gehirnbrand ist weit fortgeschritten.
    Da stand heute früh eine wohl grüne Idiotentussi im Penny Markt an der Kasse und hat alle ihre Einkäufe aus der Plastikverpackung ausgepackt und in den Einkaufswagen geschüttet. Die Kassiererin konnte das aber nicht einscannen. Dann ist die fette (weiße) grüne Planschkuh erbost aus dem Laden gelaufen und hat geschimpft über tote Elefanten und Giraffen.
    Nun habe ich noch meinen Senf dazugegeben (Arschtritt und so). Ihr hättet mal die Gesichter in der Warteschlange sehen müssen, als käme ich gerade aus dem AfD Wahllokahl.. Ich gehe davon aus, das dieses Land hoffnungslos überfremdet und anhand der Trottelgesichter an der Kasse vorhin vollkommen verblödet ist.

    19
    1. Je mehr Leute mit Hirn das Land verlassen, desto deutlicher treten die Hirnlosen in Erscheinung.

  3. Das “Klima” ist eine unendliche Geldquelle, durch CO² Bepreisung Mwst. auf fossile Brennstoffe, umstellen auf sinnlose Wärmepumpen usw. ! Es wird Zeit, daß DIESE ReGIERung abgewählt wird !

    25
    1
  4. der mensch in seinem ordnungswahn – kaum zu glauben sich gegen kosmische kräfte zu stellen – die sonne steuert auf ihr 11 jähriges maximum zu – was nutzen da deutsche sinnlose kraftanstrengungen – ein irrer alarmismus – dagegen – deutschland nur mit unter 2 % an den weltweiten emissionen beteiligt – reisen bildet liebe grüne – die deindustrialisierung wurde nun eingeleitet – statt waffen kaufen lieber marode infrastruktur aufmöbeln – statt natur zu zerstören durch massenhaften windkraftausbau und der industrialisierung der natur, lieber wohnungen bauen – so wird nur das gegenteil erreicht – was für ein wahnsinn !

    15
    1
  5. Zitat:
    “Und WDR-“Hausarzt” Heinz-Wilhelm Esser warnte, ab einer Außentemperatur von 25 bis 30 Grad steige unsere Körperkerntemperatur”

    Sofort die Approbation entziehen, lebenslänglich. Mangels essentiellem Grundwissen, das eigentlich bereits im Biologie Unterricht vermittelt wird.
    Wessen Körpertemperatur über Normal liegt, der ist krank und hat Fieber. Mit Außentemperaturen hat das absolut gar nichts zu tun, der Körper reguliert das durch Schwitzen.
    Die Körpertemperatur bleibt konstant, es sei denn, man sei total dehydriert, weil man nichts säuft.
    Oder stimmt vielleicht doch die VT, daß es sich um Reptiloide handelt?

    21
  6. vom staat bezahlte schreiberlein…
    wessen brot ich ess-
    dessen lied ich sing…
    schämt euch – ihr buchstabengestörte wichtigmacher….
    der verkommenste beruf gleich nach der justiz sind die vermeindlichen journalisten auf staatskosten… schämt euch…
    wenn jeder von dem was er von sich gibt und diktiert leben müsste wären alle verhungert…

    10
  7. Ich erwarte, dass in allernächster Zeit ein tod(!)-sicherer und völlig nebenwirkungsfreier mRNA-Impfstoff auf den Medizinmarkt kommt. Ich bin sicher, dass Obergiftspritze Bill Gates schon Millionen investiert hat, um dann Milliarden zu verdienen.

  8. Ja, und furchtbar, Schwangeren kann die Hitzefrühgeburt passieren.
    Nur um eines der Märchen um Wärme und Hitze zu nennen.
    Und unsere Alten, ach wie schlimm..
    Sterben die Senioren, die jedes Jahr monatelang aus dem ungemütlichen Deutschland in wärmere Gegenden entfleuchen, dann dort den Hitzetod?
    Und warum jaulen hier viele über Hitze, machen aber gerne und immer wieder dort Urlaub, wo es so “schön heiss” ist.
    Und warum vermehren sich die Afrikaner trotz der dort fast überall herrschenden Hitze trotzdem wie die Kaninchen.
    Fragen über Fragen.
    Lauterbach, halt dein blödes Maul.

    15
  9. ein saudoofes Volk braucht eben noch doofere Politiker denn jedes Volk hat die Politikmischpoke die es sich verdient hat.

    12
  10. welches Gehirn bei wem? Bei Lauterbach?Das ist kein Gehirn nur ein Haufen grüner Kotze in einem mit verfaulenden Zähnen gesegneten “Kopf”

  11. Ogottogott! Was mache ich jetzt nur? Ich müsste schon lange tot sein, denn seit Jahren praktiziere ich Hot Yoga, eine bestimme Yogasequenz, die in einer Raumtemperatur von 42 Grad stattfindet. Jetzt bin ich Mitte 60 – ob Klabauterbach mir das dann im Sommer verbietet? Es wird immer absurder

    8
    1
  12. Ich frage mich bei alldem, warum die Bevölkerungszahlen in den tropischen Ländern unseres Planeten, wo Temperaturen von 30 und mehr Grad üblich sind, steigen. Dort müssten die Zahlen der Hitzetoten doch jedes Bevölkerungswachstum verhindern. Dem ist aber nicht so. Ich bin in der Nähe von Rio ins Gymnasium gegangen, die dort übliche feuchte Hitze hat mir ausgesprochen gut gefallen. Dass wir uns nach heutiger Erkenntnis deutscher Experten stets in Lebensgefahr befanden, war weder meinen Kameraden und Kameadrinnen noch mir bewusst.

    11
  13. Wie ich gelesen habe, sterben jährlich 10.000 (zehntausend) Menschen in den Krankenhäusern als “Krankenhauskeimen” – wie wäre es mit einer Beschäftigung damit?

    In dieser Regierung glaubt offensichtlich jeder Minister und vor allem jede Ministerin der Schwerpunkt ihrer jeweiligen Aktivitäten müsste vor allem im Randbereich seines/ihresZuständigkeitsbereiches liegen!

    Lest erst mal eure Stellenbeschreibungen bevor ihr die Menschen mit eurem Unsinn verstört und verärgert!

    10
  14. Ich war früher ein passionierter Saunagänger einschließlich der 80/90-Grad-Saunakabinen. Wie habe ich das nur überlebt? Diesen Propagandisten im Fernsehen, in der Politik und in einer ideologisierten ‘Wissenschaft’ (das sind beispielsweise diejenigen, die behaupten, es gäbe mehr als zwei Geschlechter) darf man kein Wort glauben.

  15. Wer auf solch einen Schwachsinn, wie den vom hirnkranken Klabauterbach, auch nur eine Sekunde verschwendet, dem ist selber nicht mehr zu helfen. Das letzte Aufgebot einer vollkommen durchgeknallten Politik, die sich im freien Fall befindet.

  16. Wessen Hirn soll gefressen werden? Wenn man sich alles mögliche einreden lässt und ungeprüft, ungefragt übernimmt und glaubt, oder glauben will, dann kann man kein nennenswertes Hirn besitzen. Meine Meinung.

  17. Meine Mutter, stolze 94 Jahre jung, brachte es auf den Punkt: Die sind alle bekloppt, bei über 30 Grad waren wir auf dem Feld arbeiten! Der Hirschhausen erinnert mich immer an eine sehr unappetitliche Körperöffnung.