Donnerstag, 13. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Terror gegen AfD-Abgeordnete und EU-weite Bauernproteste: Für ARD und ZDF nur Randnotizen

Terror gegen AfD-Abgeordnete und EU-weite Bauernproteste: Für ARD und ZDF nur Randnotizen

Anschlag auf die Marburger AfD-Kreisgeschäftsstelle: Kein Thema fürs deutsche Haltungsfernsehen (Fotos:ScreenshotsTwitter)

Zwei aktuelle Fälle unterstreichen wieder einmal, in welch eklatanter Weise die Medien ihre Pflicht zu Berichterstattung und unvoreingenommener Information bewusst vernachlässigen: Wie die hessische AfD-Landtagsabgeordnete Anna Nguyen über ihre sozialen Kanäle mitteilte, wurde in der Nacht auf Mittwoch ein Anschlag auf die Kreisgeschäftsstelle der AfD Marburg verübt, bei dem die Hassparole „AfD plattmachen“ auf die Fassade gesprüht und mehrere Sicherheitsfenster sowie die Eingangstür zerstört wurden. Robert Lambrou, der Co-Landessprecher der AfD Hessen, erklärte dazu: „Die Diffamierungskampagne gegen die AfD ermutigt mutmaßlich linksextreme Täter dazu, mit fast allen Mitteln die Opposition einzuschüchtern. Hinzu kommt, dass die Adresse der Kreisgeschäftsstelle der AfD Marburg bereits im Rahmen der Doxing-Aktion der Antifa auf einer Website veröffentlicht wurde. Noch schrecken die Täter davor zurück, Personen anzugreifen. Die Frage ist, wie lange noch. Aus Sicht dieser Extremisten scheinen AfD-Mitglieder Menschen zweiter Klasse zu sein, die man ‚plattmachen‘ müsse.“ Nguyen hat recht: Die Saat der staatlichen Hetze gegen als “rechtsextrem” gefragte Oppositionelle und Andersdenkende geht planmäßig auf.

Dies ist das Resultat einer im Prinzip seit zehn Jahren anhaltenden Hasskampagne, die in den letzten drei Wochen, mit der durch einen „Correctiv“-Bericht über ein angebliches rechtsradikales Geheimtreffen in Potsdam losgetretenen Regierungsaktion gegen Oppositionelle, noch einmal eine neue Intensität erfahren hat. Seitdem ist die AfD endgültig zum Abschuss freigegeben: Der Marburger Anschlag war nur einer von zahllosen Angriffen auf Gebäude der AfD oder deren Politiker, die gewohnheitsmäßig von den Medien verschwiegen (und wenn doch, dann allenfalls beiläufig und knapp vermeldet) werden. Auch der dahinterstehende Skandal und die erschreckende Brutalisierung des politischen Diskurses, wie es ihn seit der Weimarer Republik nicht mehr gab, werden völlig totgeschwiegen. Wie hysterisch und alarmistisch umgekehrt über entsprechende Angriffe auf Grünen- oder SPD-Wahlbüros (die es bezeichnenderweise so gut wie nicht gibt) medial berichtet würde, bedarf keiner weiteren Ausführung. Die faschistischen Methoden linksextremer politischer Gewalt, die sich in diesem Fall sogar gegen eine hervorragende integrierte Deutsche mit Migrationshintergrund richten, sind denselben Medien, die über die “Nie wieder“-Aufmärsche und “Gegen-Rechts”-Demos begeistert berichten, keine Silbe wert.

Aus der Wahrnehmung verdrängt

Dieselbe unfassbare und gröblichste Vernachlässigung elementarer Informations- und Aufklärungspflichten zeigt sich insbesondere auch bei der nachrichtlichen (Nicht-)Würdigung der europaweiten Bauernproteste. Da diese sich auch und gerade gegen den Klimawahn richten, den die meisten Medien propagieren, werden sie in Deutschland entweder ignoriert oder wenn doch, dann als „rechts“ diffamiert. Würden die Bauern für Klimaschutz oder „gegen Rechts“ protestieren, würde jeden Tag ausführlich darüber berichtet. Da sie aber nicht im Sinne der medialen Agenda agieren, müssen sie sich mit dem Status als Paria begnügen, über den man in den Redaktionsstuben allenfalls die Nase rümpft. Dies war schon bei den Protestaktionen Anfang bis Mitte Januar der Fall gewesen, bevor diese dann durch den “Correctiv”-Medienputsch schlagartig aus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt wurden, und gilt erst recht für das, was aktuell ganz Europa in Atem hält: Die kontinentübergreifend größten Bauernaufstände der jüngeren Geschichte nämlich, die vor allem bei ARD und ZDF in Ausmaß und Tragweite nicht annähernd adäquat gewürdigt werden.

Gestern rollten rund 1.300 Traktoren (!) aus Frankreich, Belgien, Spanien, Italien und Portugal vor das Europaparlament in Brüssel, die EU-Hauptstadt war im Ausnahmezustand. Die Landwirte wollten ihrer Verzweiflung über eine Politik Ausdruck verleihen, die systematisch ihre eigene Lebensgrundlage zerstört. Es wurden Straßen blockiert, Barrikaden errichtet und Rauchbomben und Eier geworfen. Auch diese fast schon vorrevolutionären Zustände werden von den Medien weitgehend unter den Teppich gekehrt – aber auch von den politischen Eliten, die sich von der Wirklichkeit abschotten. Der Europaabgeordnete Martin Sonneborn fasste die Mentalität im Brüsseler Elfenbeinturm wie folgt zusammen: „Was die EU betrifft, so stehen Außen- und Innenwelt sichtlich in keinem brauchbaren Verhältnis mehr zueinander: Während draußen über 1.300 Traktoren das Europäische Parlament und seinen mittlerweile brennenden Vorplatz blockieren, haben die 27 Staatschefs drinnen den Zorn der Bauern noch nicht einmal auf ihre Tagesordnung gesetzt. Das hasst der Bauer europaweit: Zu niedrige Einkommen, Inflation, überbordende EU-Bürokratie, Anhäufung unsinniger Normen, Konkurrenzdruck durch Mercosur, explodierende Treibstoffkosten.” Sonneborn erinnerte auch daran, dass die „sogenannten einfachen Leute, die Landwirte und Arbeiter“, schon oft „die maßgebliche Triebkraft in der europäischen Geschichte“ gewesen seien. Dies war vor allem dann der Fall, wenn man ihnen in ihrem Zorn das öffentliche und politische Gehör verweigerte. Genau das vollzieht sich heute wieder, weshalb sich der Unmut stetig vergrößert. Allerdings steigen damit auch die Chancen, dass eine abgewirtschaftetes, moralisch verrottetes politisch-mediales Establishment von dieser sich auftürmenden Welle der Verzweiflung am Ende hinweggespült wird.

16 Antworten

  1. Die Hetze geht bis in die Freunschaften und Familien, ich bin darüber sehr traurig. Was war das gestern bei Phönix in der Übertragung der Debatte zum Haushalt ?
    Ziemlich am Ende kam eine korpulente, schwarz gekleidete Dame ans Pult und sprach über Frauenrechte. Da holte sie Luft und sagte , daß die AFD IM SINNE HAT, FRAUEN ZU TESTEN UND BEI EIGNUNG EIZELLEN ZU ENTNEHMEN, DAMIT MEHR KINDER GEBOTEN WERDEN KÖNNEN.
    Bitte gehen Sie dieser Sache nach.

  2. Jetzt um so mehr AfD wagen !
    Nur die AfD ist zur Durchsetzung der Demokratie im Stande!
    Das linke “Dreckspack” insbes. deren gewalttätigen “Straßentruppen” müssen es hart und nachhaltig spüren !

    Hier die 90Jahr-Rede von Frau Alice Weidel !
    https://youtu.be/scBQcnEQOD0

    Die Jahrhundert-Rede der AfD kommt erst noch, wenn die AfD die Regierung übernommen hat.
    Freue mich schon darauf und es wird wohl nicht mehr lange dauern!

    1. Hier noch eine bestens zutreffende Rede von Frau Alice Weidel, AfD
      Mehr AfD wagen, denn nur die AfD wird das Land wieder demokratisieren !

      https://youtu.be/OU0ZPgYRnpc

      „HAUSHALTSKRISE: “Rücktrittserklärung!” AfD-Chefin Alice Weidel fordert Olaf Scholz zum Rücktritt auf“

  3. Ändert das Feindbild: Der Feind sitzt in Davos, London, Washington D.C. und Rom.
    Verteilt Videos und Berichte einer Organisation, die die Menschheit auf einen Bruchteil dezimieren möchte.
    Wenn das geschafft ist, weichen die Marionetten in Berlin und Brüssel von allein

  4. So lange man den Linken das fadenscheinige Robin Hood-Image zurechnet, wird es immer weitergehen. Unsere Schreistuben sind leider voll mit 68er und Sozis, deren Hauptaufgabe es ist, zu lügen, desinformieren und zu manipulieren. Unser tägliches Trump-Bashing gib uns heute..! Das Zeugs gehört nur noch von grundauf boykottiert!

    10
  5. Dann wird es Zeit, das die AfD es mit gleicher Münze zurückzahlt.
    Wo ist unsere “Antifa”? Zum Schutz von Personen und Objekten sollten Sicherheitsleute dafür sorgen, dass diese feigen Anschläge künftig unterbleiben. Gleiches Recht für Alle!
    Bewacht die Geschäftstellen. Und sorgt notfalls für privaten Personenschutz unserer Abgeordneten und unserer Leute in den Kreisen und Landtagen!
    Wenn der Staat uns nicht schützen kann (haha) oder will, dann müssen wir uns selbst schützen!
    Es kann nicht angehen, dass so etwas toleriert oder von den Medien noch gehypt wird. Sonst ist es wirklich nur noch eine Frage der Zeit, bis Personen ernsthaft zuschaden kommen, denn es waren ja “nur AfDér”!
    Wie weit wir mitllerweile sind, haben wir ja an diesem unsäglichen Plakat gesehen.
    Wurde es verboten? Schritt die anwesende Polizei ein? Natürlich nicht!
    Und komm mir jetzt Keiner mehr mit “Gewalt ist doch keine Lösung!”
    Da sind unsere Gegner schon weit drüber hinaus! Alles Weitere wird lediglich als Schwäche oder Feigheit interpretiert!
    ES REICHT! Wir sind keine Schmeissfliegen!

  6. https://youtu.be/OU0ZPgYRnpc

    „HAUSHALTSKRISE: “Rücktrittserklärung!” AfD-Chefin Alice Weidel fordert Olaf Scholz zum Rücktritt auf“

    Wieder eine beste Rede von Frau Alice Weidel, AfD, zum Zustand der jetzigen Politik.
    Danke Frau Weidel und ich wünsche mir Sie als nächste Bundeskanzlerin.

    10
  7. Umfrage belegt, dass Kampagne gegen AfD nach hinten losging Aber die Medien wollen uns das Gegenteil weismachen

    Der „Deutschlandtrend“ von Welt und Tagesschau liefert ein Paradoxon – das aber beide im Kleingedruckten verstecken. Dafür liefern sie „Framing“ pur.

  8. IWF (Internationale Währungsfonds ) fordert Regierung zur Härte gegen Bauern auf
    Ungewöhnliche Einmischung aus Washington: Der Internationale Währungsfonds warnt die Regierung davor, den Bauern-Protesten nachzugeben. Die IWF-Chefin macht eine klare Ansage.
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2024/iwf-fordert-regierung-zur-haerte-gegen-bauern-auf/

    “Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgieva, hat die Ampel und andere europäische Regierungen aufgefordert, den protestierenden Bauern nicht entgegenzukommen. Der weltweit agierende IWF mischt sich damit in die seit Wochen anhaltenden Demonstrationen von Landwirten vor allem in Deutschland und Frankreich ein.

    Die Bulgarin sagte, sie habe mit vielen Vertretern von Finanzministerien gesprochen. Diese würden anerkennen, wie wichtig eine Haushaltskonsolidierung sei. „Sie erkennen aber auch, wie schwierig es ist, Unterstützung zu entziehen.“ Die IWF-Chefin: „Es ist leicht zu geben. Es ist schwierig, es wieder zurückzunehmen.“
    IWF: Regierungen werden das bereuen”

    Der IWF stand schon in der EUrokrise auf der Seite der Finanzindustrie und Großkonzernen.
    Der IWF interessiert sich nicht für den kleinen Mann oder für die normalen Menschen und ob sie über die Runden kommen.
    Genau das hatte ich schon während der EUrokrise festgestellt.
    Und bevor hier wieder einige mit Behauptungen ankommen, dass der IWF sozialistisch sei. Nein! Der IWF stand schon immer auf der Seite der globalen Finanzoligarchie…

  9. wer braucht die schwanzlutschenden ÖR Schwurbler-Aluhut- Wichser?
    Kein normaler Mensch nur die, die sich gerne dummlabern lassen und natürlich die Schwurbler selbst von wegen Pension etc. also
    WEG DAMIT
    BRAVO BAUERN, WEITER SO, UND DEN RATTENPRÄSIDENTEN KÖNNT IHR GLEICH MIT AUF DEN MISTHAUFEN PACKEN

  10. Eiskalt und unnachgiebig: Ampel lässt Bauernproteste abblitzen
    Den Bauernprotesten zum Trotz: Ampel schafft Agrardiesel-Rückvergütung ab

    Die eiskalte Umsetzung der Pläne durch die Ampel wird für viele Bauern ein Schlag ins Gesicht sein. Ihre Proteste stießen auf taube Ohren. Dabei waren sie mit über 100.000 Traktoren wochenlang unterwegs. Alles umsonst.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/den-bauernprotesten-zum-trotz-ampel-schafft-agrardiesel-rueckverguetung-ab-10095698/

  11. Gewaltatige Angriffe sogar auf Privathaeuser von AfD Abgeordneten sind leider nicht neu.
    Da hat sich vor allem die Antifa und NGO Buendnisein Zusammenarbeit hervorgetan.
    Dass bisher Abscheulichste war die Belaestigung der Famile und die Verunreinigung des Hauses, des an Krebs erkrankten, sterbenden Abgeordneten Martin Hebner
    https://www.anonymousnews.org/deutschland/antifa-attackiert-sterbenden-afd-abgeordneten-martin-hebner/
    https://www.derwesten.de/politik/afd-martin-hebner-todesursache-tot-bundestag-antifa-polizei-gestorben-krebs-hirntumor-linksextreme-id232734455.html
    oder Bjoern Hoecke:
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/mahnmal-vor-hoeckes-haus-eine-umstrittene-aktion-100.html
    https://www.focus.de/politik/deutschland/es-ging-um-seinen-sohn-haus-von-afd-mann-bjoern-hoecke-durchsucht_id_196915364.html
    und
    Veroeffentlichung der Adressen von 25 000 AfD Mitgliedern im Netz.
    Autos von mehreren AfD Mitgliedern wurden in Brand gesetzt ( Hoecke, von Storch)
    Privathausschmierereien, Tortenwurf, in Gesicht, mit Hundepoop beschmiert usw.

  12. Nicht Russland ist gefährlich für Deutschland, sondern BRD, EU, Nato, ZDF, ARD und sonstige Auftragsjournalisten.