USA sabotierten Nord-Stream: Keine wirkliche Überraschung

Leck von Nord Stream 2 in der Baltischen See: Wohl ein US-Hitjob (Foto:Imago)

Seitdem gestern die mittlerweile 85-jährige US-Reporterlegende Seymour Hersh in einem aufsehenerregenden Dossier plausibel dargelegt hatte, dass die US-Regierung hinter der Sprengung der Nordsee-Pipelines Nord Stream 1 & 2 im vergangenen September steckte, und damit das für Analytiker und kritische Beobachter ohnehin wahrscheinlichste Szenario dieses Sabotageaktes bestätigte, kochen die sozialen Medien über. Hersh zufolge sei die Entscheidung hierüber bereits Ende 2021, also noch vor der Ukraine-Invasion, gefallen. Im Juni 2022 hätten US-Marinetaucher im Rahmen der NATO-Übung „Baltops 2022“ Sprengsätze an den Pipelines angebracht, die dann im September ferngezündet worden seien. Die Operation sei von Präsident Joe Biden angeordnet und unter Leitung des Auslandsgeheimdienstes CIA durchgeführt worden, so Hersh. Man habe hierfür eigens Marinetaucher – und nicht solche des Sondereinsatzkommandos – verwendet, weil verdeckte Operationen des Sondereinsatzkommandos nicht dem militärischen Oberbefehl alleine unterstehen, sondern dem Kongress gemeldet und dessen Führung im Voraus mitgeteilt werden müssen.

Die Ankündigung von Staatssekretärin Victoria Nuland vom Januar 2022, die die Inaktivierung der Pipeline vielsagend angedroht hatte (wörtlich sagte sie: „Ich möchte Ihnen heute ganz klar sagen: wenn Russland in die Ukraine einmarschiert, wird Nord Stream 2 so oder so nicht vorankommen“), sei von der CIA als Vorwand genutzt worden, um die Sabotageaktion von der höchsten auf eine reguläre Hochsicherheitsoperation herabzustufen, um dadurch eine parlamentarische Kontrolle zu umgehen. Damit lag die Entscheidungsbefugnis allein bei Biden.

Erwartbare Dementis

Wenig überraschend, wurde Hershs Bericht, der sich auf eine nicht näher bezeichnete Insiderquelle stützt, in Washington vehement zurückgewiesen. Das Weiße Haus ließ über die Sprecherin des Nationalen Sicherheitsrates verlauten: „Das ist völlig falsch und eine vollkommene Erfindung“. Fast wortgleich reagierte die CIA: „Diese Behauptung ist völlig und vollkommen falsch“. Auch das norwegische Außenministerin erklärte den Bericht für „falsch“. Damit ist die Plausibilität von Hershs Beweisführung jedoch nicht entkräftet. Ohnehin wird man das Ganze nicht so einfach abtun können: Der Pulitzer-Preisträger Hersh ist nicht irgendwer, sondern gilt als einer der berühmtesten Reporter der USA. Unter anderem deckte er 1969 das von US-Truppen verübte Massaker im vietnamesischen Dorf My Lai sowie 2004 dann die Folter irakischer Gefangener im Gefängnis Abu Ghraib auf. Seit er unter Wahrung seiner journalistischen Unabhängigkeit dann wiederholt unliebsame Fakten aufdeckte, die die ihn bis dahin feiernden Linken in Verlegenheit brachten, und sich einigen offiziellen Narrativen – etwa über die Tötung Osama bin Ladens oder die Giftgasangriffe des Assad-Regimes – widersetzte, wurde er, wie heutzutage üblich, in die Ecke der „Verschwörungstheoretiker“ abgestempelt.

Im vorliegenden Fall Nord Stream spekuliert Hersh eigentlich gar nicht, er liefert vielmehr eine überzeugende Indizienkette und präsentiert eine überaus schlüssige und logische Argumentation. Eine Urheberschaft der USA bei den Pipeline-Sprengungen würde zudem auch das auffällige Schweigen der Bundesregierung und der meisten Medien zu diesem ungeheuerlichen Akt erklären, das damals wie von Geisterhand, binnen kürzester Zeit, aus den Schlagzeilen verschwand – obwohl es sich faktisch um einen kriegerischen Akt handelte und Nord Stream 1 zudem über lange Jahre hinweg das Rückgrat der deutschen Gasversorgung und Gegenstand teils erbitterter politischer Auseinandersetzung gewesen war. Trotzdem wurde und wird die Sprengung von offizieller und medialer Seite geradezu als Petitesse behandelt.

Kein Thema für Deutschlands Staatsmedien

Der “Tagesschau” waren Hershs Enthüllungen dementsprechend noch nicht einmal eine Erwähnung wert – obwohl die ARD Hersh noch im vergangenen Jahr als „Stachel im Fleisch der Mächtigen“ gewürdigt hatte, der „der Weltöffentlichkeit das hässliche Gesicht der USA“ zeige. Auch in der “Zeit” wurde Hersh frenetisch gefeiert. Jetzt, in der Ära Biden und der sklavischen Pro-Ukraine-Solidarität der deutschen Linken und ihrer Hofmedien, ist die Verzückung offenbar gewichen. Unabhängig von Hershs Darlegungen ist klar: Gäbe es tatsächlich, wie damals behauptet, auch nur das allergeringste Indiz für eine russische Beteiligung an der Sprengung, wäre dies von der Bundesregierung unermüdlich angeprangert worden. Da dies nicht der Fall war und das Thema bewusst kleingehalten wurde, bleiben im Grunde nur die USA als einziges Land übrig, das den Willen, die Macht und ein Interesse daran hatte, die Pipelines zu zerstören – zumal ein prädementer  Joe Biden diesen Schritt in Anwesenheit von Bundeskanzler Olaf Scholz im Februar 2022 vor der Weltpresse quasi angekündigt hatte – sehr zum Entsetzen derer, die die Aktion planten, wie Hersh festhält. Keinesfalls also wird man seinen Bericht so plump ins Reich der Fabel verweisen können, wie dies nun hektisch versucht wird…

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

39 Kommentare

  1. Man sollte davon ausgehen, dass die Bundesregierung Bescheid wusste. Wie sonst ist deren Zurückhaltung zu erklären, immerhin handelte es sich um einen kriegerischen Akt.

    18
    • Natürlich. Ich erinnere, der Besatzer ist seit man denken kann DER Kriegstreiber des Planeten, nix neues. Dieses Mischvolk (übrigens die Blaupause für das Weltvolk unter Weltregierung und Weltreligion) lebt nur davon, Länder in Krisen und Kriege zu stürzen und sich dann als Befreier inszenierend die Welt zu erobern, in dem es seine kranke Ökonomie überall ausbreitet, ekelhaft!
      Klar ist es eine Kriegshandlung, aber das ist im Grunde hier alles, weil es keinen Friedensvertrag mit ihnen gibt. Für andere mags der 3. Weltkrieg sein, für die Deutschen noch der 2., welcher von diesem Besatzer nie beendet wurde. Daher kann man sich den Rest denken. Übrigens juckt es auch niemanden, wenn der Besatzer völkerrechtswidrige Kriege beginnt! Tja, alle sind gleich, aber manche sind halt gleicher.
      Oder wie sagt man so schön, der Trog und sein Inhalt bleibt gleich, aber die Schweine wechseln.

      • Genau diese Wahrheit sollten sich die Deutschen hinter die Ohren schreiben – Zitat:
        “Klar ist es eine Kriegshandlung, aber das ist im Grunde hier alles, weil es keinen Friedensvertrag mit ihnen gibt”!
        Eben – wenn man eine Sprengung für sachdienlich hält, dann wird dies als Kriegshandlung einfach gemacht!

    • Ganz genau!
      Nachdem Merkel ungefragt darauf hinwies, daß Rußland vom Westen absichtlich getäuscht wurde 1. durch die Minsk-Vereinbarungen, die anschließend aber nie durchgesetzt wurden, und 2. durch den Bau von Nordstream 2, sollte eigentlich jedem Bürger klargeworden sein, daß nie die Absicht bestand, Nordstream 2 tatsächlich in Betrieb zu nehmen. Die USA vertraten diese Position von Anfang an, Deutschland schob nach der Fertigstellung der Pipeline windige formale Gründe vor, die einer Inbetriebnahme angeblich noch im Weg standen. Mit dem Einmarsch Rußlands in den Donbass ergab sich dann ein guter Grund, Nordstream 2 wieder zu zerstören. Ich bin mir sicher, daß sowohl die Merkelregierung wie Scholz und Co genau wußten, was geschehen würde. Welche Staaten die Pipeline letztlich sprengten, ist unter den genannten Umständen fast egal. Die einzig wirklich Geschädigten ist mal wieder die deutsche Bevölkerung, die völlig nutzlos Milliarden in den Bau der Pipeline investierte.

  2. Wann hätten die USA im Zusammenhang mit Kriegen (hier gegen Deutschland) jemals
    n i c h t gelogen?

    Darf sich jetzt jeder, dem sofort klar war, wer hinter dieser Sabotage steckt, “tiegründiger Analytiker” nennen? – Ich wäre seit der ersten Stunde dabei!

    Wer da “logistische Probleme” hat, sollte sich selbst mal laut die Antwort der Bundesregierung auf die Anfrage von Frau Wagenknecht vorlesen. Vielleicht fällt dann auch so der Groschen!?

    18
  3. Unsere Regierung kapiert es nicht – USA sind nicht unsere Freunde. Biden hatte ja schon im Februar 2022 (?) angekündigt, daß Nordstr.II nicht liefern darf. Wer danach noch die Sabotage auf Putin abwälzen wollte, muß doch total verblödet sein! Deutschland hat keine Freunde, nachdem noch immer wir die “Weltverbesserer” spielen. “Freunde ” sind alle nur beim Geldabnehmen, damit die Deutschen es nicht haben!
    Endlich raus aus EU, NATO und wie die Organisationen alle heißen. Alle Eingereisten, die in den letzten Jahren nach Deutschland kamen und nicht legal für sich sorgen, also auch Steuerzahler sind, raus aus Deutschland.
    Regierung komplett zurücktreten – Neuwahlen. Erst dann können wir wieder ohne Sorgen nach vorne blicken!

    25
    • Ihre Hoffnung in Ehren, aber Neuwahlen würden garnichts bringen. Wir, die wir hier auf diesem Portal chatten, sind eine winzige Minderheit; die Mehrheit ist verblödet! Das wird das Wahlergebnis in Berlin erneut zeigen, da gehe ich jede Wette ein!
      Können sie sich noch an Herrn Seehofer erinnern? “Diejenigen, die gewählt wurden, haben nichts zu sagen, …”.

      23
    • “Wer danach noch die Sabotage auf Putin abwälzen wollte, muß doch total verblödet sein!”

      Gut gebrüllt, Tigerchen. Ich nehme an, man muss nicht noch einmal seperat und explizit erwähnen, in welcher Frequenz man weiterhin tagtäglich auf solch genannte Klientel trifft….

      5
      2
    • Neuwahlen bringen leider nichts, da ein Großteil der verschlafenen Deutschen ja so stolz darauf sind, dass Deutschland an der Seite seines großen Freundes Amerika und zusammen mit seinen vielen Verbündeten (?) die Ukraine beim Kampf gegen unseren größten Feind Russland unterstützen darf. Die Wähler sind mächtig stolz darauf, dass Deutschland im Kampf gegen Klimawandel, Diskriminierung, Energieverschwendung, Hungersnot, weltweite Armut, etc. den Vorreiter macht und alle Flüchtlinge aufnehmen möchte. Wir Deutschen sind und waren ja schon immer etwas Besonderes (???), und jetzt können wir es endlich mal wieder allen beweisen.

      14
  4. “Kein Thema für Deutschlands Staatsmedien”, und es wird auch niemand etwas unternehmen, weil es den kranken Zielen der Klimasekte entgegenkommt. Der Krieg der Russen hilft ihnen ebenfalls um die neue kommunistische Knappheit umzusetzen und den Westen bis auf die blanken Knochen zu berauben.

    Höhere Preise für jeden Dreck bedeuten mittelfristig die Enteignung aller bis auf die wirklich Reichen, d. h. Klaws Swab Umsetzung von “Own nothing, be happy”.

    Parallel dazu wird die Agenda 21 / 2030 brutalst durchgeknüppelt mit CBDC, SCS, UBI, CO2-Footprint, Total Control, Injections etc. pp.

    Niemand sollte sich etwas vormachen: DIE STECKEN ALLE UNTER UNTER EINER DECKE, RUSSLAND UND die UKRAINE EINGESCHLOSSEN, DENN SIE WERDEN ALLE VON DER EINEN ULTRABÖSEN KRAFT KONTROLLIERT.

    Ein Land, das von den Naivlingen und Berufsschwerstverbrechern der Klimasekte regiert wird, ist dem Untergang geweiht. – https://coronistan.blogspot.com/2023/02/ein-land-das-von-den-naivlingen-und.html

    17
  5. USA:
    Zustimmung : ja – Anweisung : möglich
    aber Ausführung – gibt keinen Sinn – viele Probleme und die Feindschaft von ganz Europa!
    Nein – glaube ich nciht.
    Ausführung waren Deutsche – und die letzte Anweisung kam aus Berlin. Mit Zustimmung aus USA!
    Nur so wird ein Schuh daraus, der überall paßt !
    Natürlich bleibt die Frage offen, wie der WEF , das Board of Trustees und die CIA da hineinpaßt!

    3
    10
  6. Kriegerischer Akt!
    Staatlicher Terrorismus!
    Gezielter Angriff auf die Energieversorgung verbündeter Staaten!
    Zerstörung nationalen und privaten Eigentums!
    Akt der eine militärische Vergeltung rechtfertigt!
    Defacto eine Kriegserklärung der USA an Russland und an eigene Europäische Verbündete!
    Wäre Deutschland ein Staat mit Eiern mit einer angemessen starken Regierung, MÜSSTE es darauf klare Konsequenzen geben, tja, das können wir mal getrost vergessen, Deutschland hat ja nicht mal Eierstöcke, ist das peinlich geworden Deutscher zu sein!

    20
  7. Das ist wirklich keine Überraschung, aber dass Norwegen mit beteiligt sein soll, eher schon. Das hätte ich nicht erwartet, sollte dies wahr sein.

    11
  8. Sabotage ist für mich wenn zum Beispiel ein Gleis gesprengt wird oder ein Strommast umgesägt wird aber nicht das was mit unseren gemeinsamen Projekt mit der Russischen Föderation passiert ist. Die Sprengung von 3 Röhren unserer Nordstream Pipeline durch das amerikanische und norwegische Militär ist ein Angriff unsere Souveränität und ein terroristischer Akt und gleichzeitig eine Kriegserklärung an die Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation. Mehr gibt es da nicht zu sagen!

    29
    • Sie haben zwar Recht, nur das interessiert die beste Regierung, die Deutschland jemals hatte, nicht die Bohne.

      14
    • Kann ein jämmerlicher US-Kolonialstaat wie die Bundesrepublik Deutschland von seinem Kolonialherrn USA überhaupt “kriegerisch angegriffen” werden? Er ist Verfügungsmasse, weiter nichts.

  9. Die entscheidenden deutschen Konzerne sind schon längst in ausländischen Händen. Ein nationales Interesse gibt es bei denen schlicht nicht und sie reagieren entweder mit kompletten Schließungen oder Verlagerungen ihrer deutschen Aktiva in für sie freundlichere Regionen. Der Mittelstand soll ohnehin platt gemacht werden zugunsten der Großkonzerne, er hat also weltpolitisch nichts und allenfalls lokal ein wenig zu melden, obwohl er immer noch das Gros der Arbeitsplätze stellt. Die entscheidenden Politiker und Parteien der Deutschlandpartei sind extrem korrupt oder aufgrund des Wissens von gewissen Interna im Sack der elitären Globallisten, auch hier ist ein nationales Interesse schlicht nicht vorhanden und wird bestenfalls vor Wahlen geheuchelt. Der durchschnittliche deutsche Wahlbürger ist genetisch und traditionell obrigkeitshörig, denkfaul bis debil, feige bis zum Erbrechen und zufrieden mit dem Erhaschen von kleinsten Vorteilen und Zugeständnissen bis zum Verrat am eigenen Fleisch und Blut. In der Kurzform kann man sie durchaus einfachheitshalber Arschlöcher und „biggest loser ever“ nennen, – Deutschland hat fertig!

    Die wenigen Normalen können den Kampf gegen diese „Windmühlen“ besser gleich lassen, denn er hält sie nur von der Rettung des eigenen Hinterns ab. Es gibt nicht die kleinste Chance unter solchen Voraussetzungen irgendetwas zum Besseren bewegen zu können und selbst wenn der ultimative Beweis erbracht wäre, dass unsere atlantischen Freunde tatsächlich unsere größten Feinde sind, – in dem deutschen Kackland und Shithole würde sich gar nichts ändern.

    Flieht Ihr Narren!

    23
  10. Es ist wie in einem Indizienprozess. Wie stark sind die Indizien. Unstreitig ist, dass nur ein Staat die Sprengung herbeigeführt haben kann. Welche Staaten hätten ein Interesse? Polen und Ukraine, weil ihnen Transitgebühren entgehen. Ob sie über das technische Equipment verfügten, ist unwahrscheinlich. Dass die Russen ihre eigene Pipeline zerstören würden, ist ebenfalls unwahrscheinlich, da man annehmen kann, dass sie sie irgendwann nach Kriegsende wieder nutzen könnten. Zudem hätte die Bundesregierung hätte nicht gezögert, Beweise für die Urheberschaft Russlands auf den Tisch zu legen. Stattdessen macht aus der Sache ein Staatsgeheimnis, was nur dahin verstanden werden kann, dass es etwas Unangenehmes zu verheimlichen gibt. Die USA waren schon immer gegen Nord Stream. Die eindeutigen Aussagen insbesondere des US-Präsidenten lassen die Indizien für die Urheberschaft der USA daher als sehr stark erscheinen.

    12
  11. Schweine sind sozialer und sauberer als es jemals
    politische Amis sein wollen, sein können.

    Ihr Amis habt doch im Oberstübchen nicht mehr alles dicht, wenn sie für die Sprengung der Gasleitungen verantwortlich sind.

    Euren Krieg in UK können sich diese schmutzigen Faschisten
    i.d. Ar… schieben.

    Na ja, wenn die hiesige Politik diesen Dreck mitmacht, ist sie auch nicht besser einzuordnen.

    15
  12. Hershs Artikel ist sehr überzeugend. Als ich ihn gelesen habe, war ich von Akribie und der Beschreibung der detaillierten Einzelheiten beeindruckt. Hersh ist wirklich ein Weltklassejournalist.

    Und die Sache ist für jeden denkenden Menschen so klar, daß es dem Altparteienkartell und ihren Schoßhündchen in den Redaktionen des Staatsfernsehens und der etablierten Medien nicht mehr gelingen wird, das Thema einfach totzuschweigen. Und es wird ebenfalls nicht mehr möglich sein, die angeblichen Untersuchungen durch die Strafverfolgungsbehörden einfach heimlich, still und leise ergebnislos auslaufen zu lassen.

    Immerhin haben Sarah Wagenknecht und die AfD das Thema aufgegriffen. Die AfD fordert einen parlamentarischen Untersuchungsausschuß. Selbst die Tagesschau wird eine solche Meldung auf Dauer nicht einfach unterdrücken können.

    Immer mehr Menschen werden aufwachen. In den östlichen Bundesländern hat dieser Prozess schon lange begonnen und wird durch das neue Thema an Fahrt gewinnen. Im Westen Deutschlands gibt es das Problem, daß die Bevölkerung jahrzehntelang durch Schule, Medien, Hollywoodfilme und dergleichen zu deutschsprachigen Amerikanern umerzogen worden ist (frei nach Simonjan, der Chefredakteurin von RT). Aber auch im Westen sind die Verhältnisse nicht betonhart.

    Erinnern wir uns an das schöne Lied Bert Brechts von der Moldau: “Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine. Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag.”

      • Dann wird ein Krieg von Nöten sein, damit auch der letzte Privatier (A. Paul Weber) alles verloren hat und jeder wieder auf “großzügige” Kredite zurückgreifen wird.

  13. Wer mehr über die Sprengung von Nordstream 1 & 2 erfahren möchte, der muss diese Beiträge lesen:

    “Die Details werden bekannt: Wie die USA Nord Stream gesprengt haben”
    https://www.anti-spiegel.ru/2023/die-details-werden-bekannt-wie-die-usa-nord-stream-gesprengt-haben/

    und

    “Was ich schon 2022 von einem Whistleblower über die Nord-Stream-Sprengung erfahren habe”
    https://www.anti-spiegel.ru/2023/was-ein-whistleblower-mir-schon-im-2022-ueber-die-nord-stream-sprengung-mitgeteilt-hat/

  14. Um nochmal auf den Ausgangspunkt der ganzen Angelegenheit zurückzukommen:

    Da war die gewichtige Erkenntnis aus den USA, dass sich Europa und insbesondere Deutschland von russischem Gas „abhängig machen“ würde. Eine Feststellung von überragend moralischem Gewicht – auch wenn es tausende von Abhängigkeiten gibt, bei denen es bislang noch niemandem eingefallen wäre, etwas dagegen zu unternehmen. Die Vergleiche mögen nur auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen, in Wirklichkeit legen sie die ganze Verlogenheit (und auch das dahinterstehende Interesse) offen: Bringen wir Säuglinge um, weil sie von ihrer Mutter „abhängig“ sind? Sprengen wir den Mond weg, weil Fauna und Flora auf der Erde von seiner Existenz „abhängig“ sind? Kommt jetzt der 3. Weltkrieg, weil alle Staaten von Medikamenten aus China „abhängig“ sind? Man könnte noch zahllose Beispiele bilden, in denen eine Abhängigkeit niemanden stört. Einzige Ausnahmen sind allenfalls Drogen oder Alkohol.

    „Abhängigkeit“ ohne Erpressung hat kein Gewicht!

    Mit den Antworten wird der ganze Schwachsinn derartiger Argumentation als moralisch verbreiteter Denkweise deutlich. „Abhängigkeit“ ist erst dann ein Thema, wenn man damit erpresst wird!

    Hat irgend jemand irgendetwas im damaligen Vorfeld vernommen, was auf eine russische Erpressung hinausgelaufen wäre? Gar die Weiterlieferung über lange Zeit, obwohl bereits eine einseitige Kriegserklärung seitens der USA und ihrer Vasallen vorlag? Und den schmierigen Untergrund zu dieser Argumentation darf man natürlich auch nicht vergessen: Die USA wollte – was nun gelungen ist – ihr Dreck-Gas teuer an Deutschland verkaufen. Von „Abhängigkeit“ wurde dabei natürlich nie geredet!

    Moralisch gefragt: Was ist eine abstrakte Abhängigkeit gegen eine tatsächliche Sprengung, die eine Abhängigkeit dergestalt beseitigt, dass alles positive an einer Beziehung vernichtet wird?

    Auf welcher morlalischen Stufe steht ein derart Argumentierender – und vor allem Handelnder? Gilt demnächst für Mörder strafbefreiend auch, dass das Opfer ohnehin eines Tages gestorben wäre? Ist eine Sprengung zu akzeptieren, weil sie definitiv die aufgebauschte und manipulierende Abhängigkeit beseitigt? Sind wir unter „amerikanischem Schutz“ nun tatsächlich besser dran als ohne? Ist Deutschland mit seiner kritik-unfähigen Demutshaltung in der Welt noch „wer“?

    Vergessen wir nicht: Auch die Ukraine ist auf Gedeih und Verderb von den USA „abhängig“? Eine Abhängigkeit, die für weitere globale Ziele weidlich ausgenutzt wird!

    Und alle machen mit – wie beim Kaiser ohne Kleider! Wo bleibt der weltweite Ruf, dass dieser bloß nackt ist?!?

  15. Um einen Täter zu finden, fragen Kriminalisten immer als Erstes “Wem nutzt es?” Auch hier sollte man so vorgehen und dann sollte man der Wahrheit auf die Spur kommen!

  16. Wenn Biden die Deutschen schon ” bratwurstfressende Bastarde ” nennt , weiss man , was unsere ” Freunde ” von uns halten . Kissinger sagte schon , das es ” fatal ” ist , die USA als Freund zu haben und das sie keine Freunde haben sondern nur Interessen . Die Nato wurde nur gegründet , um die Amis ” drin zu halten ” ( in Deutschland und Europa ) , die Russen ” raus ” und die Deutschen ” klein ” . Wenn es hier knallt , sind die USA mal wieder schön weit weg , wie von jedem Krieg , den sie angefangen haben oder in dem sie involviert waren . Auch die Masseneinwanderung von Kriminellen ist gewollt !

  17. ‘Westliche Werte’ – Heuchelei – Verlogenheit – Verleumdung –
    Wer solche ‘Freunde’ hat, der braucht keine Feinde.
    Zur Belohnung kaufen die Europäer das teure Gas aus USA,
    liefern auf Amibefehl Waffen und Panzer in die Ukraine…
    Deutschland und Russland dürfen keine Freundschaft pflegen.
    Europa muss sein eigenes Ding machen – ohne Amis!

  18. Berichten zufolge gibt es einen Rückgang bei der Zahl kämpfender russischeer Ex-Häftlinge.
    Das ist sehr gut für die Ukraine. Das heisst, den Häftlingen wird immer bewusster das sie nur Kanonenfutter sind.
    Wenn den Wagner-Truppen also nun auch die Häftlinge ausgehen, muss V. Putin eine weitere Mobilmachung verkünden. Schon beim letzten Mal hatte man Probleme alle ausreichend auszurüsten.
    Es wird sich zeigen, ob die Russen nochmals eine Mobilmachung akzeptieren. Eventuell greift V. Putin auch auf weitere Söldner zurück oder sogar Terroristen. Oder er holt die Truppen zurück die in Afrika, Syrien etc. sind.

  19. High, es ist so, wie ich es schon gleich nach dem Anschlag auf YT beschrieben habe. Es ist auch so, dass man erst nach der kalten Jahreszeit reagieren kann und entsprechend auch frühestens dann erst ein Ermittlungsergebnis präsentiert wird. Nur da das Ergebnis ohne besondere Eignung jetzt schon voraus gesehen werden kann, kann man sich auch jetzt schon Gedanken darüber machen, wie die Reaktion auf das Ermittlungsergebnis aussehen soll. Die könnte dann theoretisch parallel präsentiert bzw. angekündigt werden. Freundlichst Fiete

  20. Ich glaube nicht, dass BRD-Politiker von dem Anschlag vorab wussten… –

    Die Amis haben mit denen nicht so gerne Umgang, weil sie dann Gefahr laufen, auf der bundesdeutschen Schleimspur auszurutschen.

    • Egal, wie es vorab aussah … Auch da spricht schließlich einiges dafür, dass die deutsche Regierung informiert war, da Scholz mit keiner Wimper, als er neben dem US-Verbrecher Nr, One stand und dieser ohne jegliche Zurückhaltung oder Hemmung die Sprengungen ankündigte.

      Was gibt es sich da zu „wundern“ und erstaunt zu sein? Noch nie was von amerikanischer Kriegs- und Terrortaktik gehört? – Eine Regierung, die schon keine Hemmungen hatte, in ihrem eigenen Land einen gigantischen Terrorakt durch die Sprengung des WTC mit seinen drei (!) Gebäuden in die Wege zu leiten und dabei mehrere tausend Tote in Kauf nahm, die sollte bei der einmaligen Interessenlage, Deutschland und Russland gleichzeitig auszuschalten, auf einmal zögern? Ja, wie blöd darf man denn noch sein?

      Das beste Buch zu 9/11 dürfte von Oliver Janich sein: Impossible mission 9/11. Es bedurfte nur eines US-Vize Dick Cheney und weniger Mitstreiter – das reichte verblüffenderweise!

      Viele hatten schließlich begonnen zu verstehen, dass die Sanktionen gegen Russland und das deutsche schon Drosseln der Öllieferungen der Bevölkerung langsam zu viel Heuchelei und Verantwortungslosigkeit in Sachen Energiepolitik wurde. So schaffte man Tatsachen.
      Glaubt jemand, dass irgendwer von den Grünen gegen die Sabotage gestimmt hätte, wenn man ihn/sie gefragt hätte? Der Hass auf Russland wurde doch dort erst durch die Grünen wiedergeboren! Die USA wussten, dass die deutschen Landesverräter da klammheimlich mitmachen würden. Aber das wird eines Tages diesem Grins-Olaf und seine Gesellen noch auf die Füße fallen.

      Der demonstrative Untergang der deutschen Souveränität hat ein neues Datum: 9/26 – Nine/twenty six! Die Amerikaner erklärten schon nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, dass sie Deutschland und die Deutschen nicht befreien, sondern besiegen wollten. Dem ist nichts hinzuzufügen. Alles andere ist spätere Geschichtsklitterung und der Feindschaft zu Russland geschuldet.

      • “Aber das wird eines Tages diesem Grins-Olaf und seine Gesellen noch auf die Füße fallen.”
        Hoffentlich bald und nicht erst eines Tages. Es ist kaum noch erträglich, was derzeit in Deutschland abläuft.

Kommentarfunktion ist geschlossen.