Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Was erlaube Krah?

Was erlaube Krah?

Ausgekräht? (Foto:Imago)

Mit der Ankündigung des französischen Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen, künftig mit der AfD im Europäischen Parlament in der Fraktion Identität und Demokratie (ID) nicht mehr zusammenarbeiten zu wollen, hat die Partei einen schweren Rückschlag im Europawahlkampf erlitten – nicht in der europäischen Familie der rechtskonservativen Parteien, sondern auch innenpolitisch, denn von der Steilvorlage mitten im Europawahlkampf, die AfD sei nicht einmal unter Europas “Rechtsextremen” mehr wohlgelitten, dürfte das etablierte linke politmediale Meinungsspektrum dankbaren Gebrauch machen. Akuter Auslöser für die Trennungsabsichten waren laut Alexandre Loubet, Wahlkampfleiter des RN-Spitzenkandidaten Jordan Bardella, Äußerungen von AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah in der italienischen Zeitung „La Repubblica“. Dort hatte Krah – von allen guten Geistern verlassen – am Samstag behauptet, dass „ein SS-Mann nicht automatisch ein Verbrecher“ sei. Man müsse „die Schuld von Fall zu Fall bewerten“, am Ende des Krieges habe es fast eine Million SS-Männer gegeben, selbst Günter Grass sei Mitglied der Waffen-SS gewesen, sagte er weiter.

Was Krah bei diesen Ausführungen geritten haben mag, weiß der Kuckuck. So einfältig – sollte man annehmen – kann doch eigentlich niemand sein, gerade in einer angezählten Lage wie Krah dermaßen parteischädigende Aussagen zu treffen und das im Wahlkampf; ganz unabhängig von der Frage, ob Krahs SS-Aussage zutrifft oder nicht: Was, bitte, soll eine solche Diskussion im Jahr 2024, wo die AfD eigentlich beste Chancen hat, erstmals zur bestimmenden politischen Kraft in diesem Land zu werden? Wie kann man die 90 Prozent AfD-Wähler, die diese Partei wegen ihrer realpolitischen Oppositionsrolle in Fragen der Migration, der Klima-Agenda, der Ukraine-Kriegstreiberei oder der drohenden WHO-Gesundheitsdiktatur wählen, mit Schulddebatten von anno dazumal über die NS-Zeit verschrecken, wo der politische Gegner doch ohnehin kein anderes Thema kennt als die angebliche “Nazi-Partei“? Themen wie dieses von Krah aus heiterem Himmel losgetreten würde man eher im NPD-Umfeld oder unter Ewiggestrigen vermuten – aber doch nicht in einer Partei, die bemüht ist, sich vom braunen Hautgout zu befreien. Statt sich als in der “Spionageaffäre” angeschlagener Problemkandidat zurückzuhalten, macht er gleich das nächste Fass auf.

Ego-Shooter zur Unzeit

Da Krah nicht die Intelligenz abzusprechen ist, kann es sich folglich nur um Provokation und damit Vorsatz handeln. Dass eitle Ego-Shooter die AfD in Misskredit bringen, ist nichts Neues, doch den Schaden, den Krah hier einmal mehr zur Unzeit angerichtet hat, hätte auch ein eingeschleustes U-Boot oder ein mittelmäßiger V-Mann nicht wirksamer hinbekommen können.  Das Kind liegt wieder einmal im Brunnen und daran ändert auch Krahs heute beschlossener Rückzug aus dem AfD-Vorstand nichts mehr.

Eigentlich sollte die Frage über eine weitere Zusammenarbeit mit der AfD im EU-Parlament erst nach der Wahl entschieden werden. Die Entfremdung zwischen RN und AfD reicht schon länger zurück; RN-Chefin Marine Le Pen hatte vor einem Monat erklärt, dass „diese Dinge mit allen Verbündeten, die an unserer Fraktion beteiligt sind, entschieden“ werde. Zuvor hatte die AfD die Zugehörigkeit des Überseedepartements Mayotte zu Frankreich in Frage gestellt. Der RN war zudem auch auf die „Correctiv“-Lüge vom Januar hereingefallen, dass die AfD Remigrationspläne auch für deutsche Staatsbürger habe. Das Verhältnis war also seit langem äußerst angespannt. Der AfD droht nun die Aussicht, mit Abgeordneten ohne Fraktionszugehörigkeit im europäischen Parlament vertreten zu sein.

Nur noch lächerlich

Die Partei muss sich den Vorwurf gefallen lassen, für die Europawahl Kandidaten aufgestellt zu haben, die sich und die Partei nur noch lächerlich machen. Wer die irrwitzigen Wahlkampfauftritte von Maximilian Krah sieht, bei denen er im Cabrio und von Frauen im Dirndl begleitet auftritt, muss sich nicht wundern, dass andere Parteien um ihre Reputation fürchten, wenn sie mit so etwas in Verbindung gebracht werden. Zudem hat die Rechte in Frankreich, die zudem in Frankreich auch landesweit in Umfragen vorne liegt, eine sehr viel ältere und tiefer verwurzelte Tradition als in Deutschland. Zudem hat das RN sich nach dem Hamas-Massaker vom 7. Oktober von Anfang an ohne Wenn und Aber an die Seite Israels gestellt, während dies bei der deutschen Rechten bis heute nicht der Fall ist. Noch am Montag hatte der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke mit bizarrem Geraune über einen möglichen Anschlag auf den iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi und der Frage, wo die Politiker seien, „die wirklich Verständnis für das Andere, kulturell Fremde“ hätten, für Fassungslosigkeit gesorgt.

Leider hatte also auch Björn Höcke, der verglichen mit Krah als der intellektuell deutlich Differenziertere und taktisch Klügere bezeichnet werden muss, mitten im Europa- und Landtagswahlkampf nichts Besseres zu tun, als zumindest den Eindruck zu erwecken, Verständnis, wenn nicht sogar eine gewisse Sympathie für das iranische Mullah-Regime zu haben. Vor diesem Hintergrund ist es also wahrlich kein Wunder, wenn andere rechts-konservative Parteien in Europa auf Distanz zur AfD gehen, bei der man leider immer weniger weiß, woran man ist. Dass die Parteiführung immer erst einschreitet und Feuerwehr spielt, wenn es bereits zu spät ist, und Problempersönlichkeiten aus wichtigen Gremien befördert, wenn der Schaden bereits angerichtet ist, könnte die AfD früher oder später ihre Rolle als Anführerin eines wahren Politikwechsels in Deutschland kosten.

56 Responses

  1. https://youtu.be/bixiV9WKdc0

    „Versuchte Wahlmanipulation bei EU Briefwahl entdeckt!“

    Wie schon längst vermutet, so auch in Berlin und den USA,
    jetzt in Deutschland.
    Wer Briefwahl macht, der hat nicht mehr alle Krampen im Holz !
    Briefwahl ist der Einstieg für Wahlbetrug.
    Geht in die Wahllokale, macht keine Briefwahl.
    Im übrigen Wahlleiter und IT-Zuarbeiter sind nicht kontrollierbar
    und es gibt keine Kontrollen !

    Es ist nicht entscheidend, wer was wählt.
    Entscheidend ist, wie ausgezählt wird und den einzelnen Parteien
    Stimmen zugeordnet werden !

    29
    2
  2. In einem Nürnberger Urteil vom 30. September 1946 heißt es: “Der Internationale Militärgerichtshof erklärt die Personengruppe als verbrecherisch im Sinne des Statuts, die offiziell als Mitglieder in die SS aufgenommen wurden (…) einschließlich der Mitglieder der Allgemeinen SS, der Waffen-SS, der SS-Totenkopfverbände und der verschiedenen Polizeiabteilungen.” Ausdrücklich ausgenommen wurden all jene, die “vom Staat auf solche Art in die Reihen der SS gezogen wurden, dass ihnen keine andere Wahl blieb und die keine Verbrechen begingen”. (zitiert aus Spiegel) Und die Welt gibt zu: “Ab 1942 kam immer mehr Nachwuchs höchstens halbfreiwillig zur Waffen-SS. In den Lagern des Reichsarbeitsdienstes begannen SS-Offiziere, unter sanftem bis deutlich spürbarem Druck Rekruten anzuwerben.” Ich schreibe “gibt zu” weil sich das angesichts des aktuellen “Schuldkults” wie ein Geständnis anhört. Und ich finde es auch gut, wenn Höcke trotz Staatsraison zugibt, dass auch Israelis Verbrechen begehen können, zwar keinen Terrorismus, aber möglicherweise Völkermord. Wir werden sehen, wie sich das noch entwickelt. Und alle AfD Wähler, die ich persönlich kenne, sind auch dieser Meinung, obwohl sie muslimische Einwanderung und palästinensischen Terrorismus ablehnen. Und es ist überhaupt gut, wenn die AfD nicht mit dem RN in einer Fraktion sitzt, und unabhängig von den Franzosen abstimmen kann.

    25
    4
    1. Aber wie immer kommt es nur darauf an wer was wann sagt.

      Wie war das denn mit Claudia Roth und den Mulhas? Steinmeier?
      Und auch wenn es keiner hören will, es gab tatsächlich Fälle wo gegen Ende des Krieges Jugendliche in SS Uniformen gesteckt wurden!

      Waren die dann alle automatisch Verbrecher? Also bitte mal halblang mit der ganzen Heuchelei! Es ist doch nur ein Skandal , weil das mal wieder von der AfD ausgesprochen wurde.

      Das in diesem Wahljahr jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird ist doch klar.
      Eine Schweinerei sind allerdings all die unbestraften Sprüche der etablierten Parteien, die mindestens genauso tief unter die Gürtellinie gingen, wenn das hier unter der Gürtellinie war.

      Ein Bohai wird dort zelebriert, genau wie Höckes “Alles für D!”

      Für mich war ein weitaus größerer Skandal die Szene damals, als eine amtierende Bundeskanzlerin die Fahne ihres eigenen Landes wegwarf!

      Und eine Riesenskandal ist es bis heute, das Nord Stream niemand aufklärt!
      e
      Ebenso, dass man zwar Leute beschuldigt, mit Russland in Verbindung zu stehen, dabei aber gerade mal mit dem Kopf aus dem
      Hintern der USA ausschaut!!

      Und unsere sichere Energieversorgung und unseren Wohlstand den achso glaubwürdigen und zuverlässigen “Staaten” anvertraut! Von Katar und friends mal ganz abgesehen!

      In solchen Taten liegt wahrer Hochverrat, nicht in belanglosen Sprüchen über eine ferne Vergangenheit, die immer noch ausgelutscht wird bis zum geht nicht mehr und unsere gesamte Geschichte von 2000 Jahren auf dieses unrühmliche Kapitel reduziert!

    2. Israel begeht keinen Terrorismus? Wo leben sie eigentlich? Oder wie informieren sie sich? Seit dieser Staat existiert, sprengt er die Häuser jener Familien, deren Sohn einen Terroranschlag durchführte. Das ist kein Terror? Von spätestens 1964 bis 1972 schickte Israel Briefbomben an die deutschen Gastarbeiter (deren Frauen und Kinder ebenfalls) in Ägypten, die für Nasser Kampfflugzeuge und Raketen bauten. Ich bin eines dieser Kinder. Das ist alles kein Terror? Und die Ermordung iranischer Atomwissenschaftler ist was bitte? Das gute Recht Israels alles und jeden der eine Gefahr für Israel sein könnte zu liquidieren? Erheben sie doch mal das Verhältnis zwischen den arabischen und israelischen Opfern der Kriege, Aufstände und Terroranschlägen. Im Moment dürfte das aktuelle Verhältnis bei EINEM Israeli auf 50 Palästinenser kommen.

      3
      1
    3. Ich denke, dass LePen mittlerweile gekauft und derart machtgeil geworden ist, dass sie, wie bei vielen aufsteigenden Politikern immer wieder zu sehen, Höhenflüge bekommen und sich dennoch dem ebenso typischen Endzielunterwerfungsmodus angenommen hat und Fehlentscheidungen trifft.
      Leider sehen wir das auch bei Chrupalla, Weidel und Krah, jeder auf seine Weise.Schade.
      das wir trotzdem AFD wählen, haben sie dem klaren Blick ihrer Wählerschaft zu danken, weil sie im europäischen Raum, die einzig wählbaren Ziele vertreten und ich hoffe es bleibt so.
      Am liebsten auch mit allen zusammen, die in der Partei so kontinuierlich gegen die Übernahme der Globalistenmacht gekämpft haben.
      Nicht nachgeben auf den letzten Metern, haltet zusammen! 💙💙💙

  3. Maximilian Krah ist der absolut richtige AfD-Mann für
    Europa !
    Basta, es ist uninteressant, was ihm fälschlicher Weise
    nachgesagt wird.
    Mein Wahlverhalten ist von dem schmutzigen System
    nicht beeinflussbar und mich zu nötigen Altparteien,
    die ./. das eigene Volk werkeln, zu wählen.

    Wünsche Herrn Krah viel Erfolg !
    Herr Krah bitte weiter die Wahrheit “krähen”, was vielen Bürgern sehr gut gefällt !

    41
    9
  4. Das war sehr unklug von Herrn Krah, ohne Frage. Ich kann nicht verstehen, warum sich einige aus der AfD auch immer wieder mit irgendwelchen Aussagen über das 3.Reich exponieren. Das ist völlig unnötig. Kann man denn nicht geschlossen sagen, diese Vorgänge gehören der Geschichte des vorigen Jahrtausends an, es ist lange her, lasst uns jetzt mal nur über hier und heute reden?…

    23
    4
    1. Den AfD-Politikern werden aber fast ausschließlich solche Fragen gestellt. Wollen Sie dann immer sagen “Kein Kommentar” – begleitet von entsprechendem Spott – und dann akzeptieren, dass der politische Gegner dann die Interpretation dieses Schweigens übernimmt?

      1. Genau. Ich würde mich mit einem Lächeln für die Frage bedanken und eine ganz andere Antwort geben, z.B. Das Rentenproblem kriegen wir nur durch Remigration in Griff, oder , Demokratie erreichen wir nur mit Volksabstimmungen, oder, den Krieg beenden wir nicht mit Waffen, sondern durch Diplomatie… Dann vergeht denen die blöde Fragerei.
        Also so würde das jetzt der Hansi machen.

        7
        1
      2. Ich würde mit Gegenfragen reagieren und stur auf Antwort der Gegenfragen beharren. Etwa, wie die Meinung des Fragenden dazu ist oder was die Frage mit den gegenwärtigen Problemen zu tun hat. Wer fragt, führt und stellt keine Behauptungen auf, die möglicherweise angreifbar sind.

  5. Warum springt man in der AfD über jedes Stöckchen, das ihr hingehalten wird?
    Warum distanziert sich die Führung der AfD bei jeder Kleinigkeit von denen, die lediglich verdächtigt werden, ohne daß konkrete Beweise gegen sie vorliegen?

    Und das soll eine Partei sein, mit der es in Deutschland besser wird?
    Allmählich geht mir dieses imageschädliche Getue auf den Keks.

    Hallo, AfD! ES GEHT MIR AUF DEN KEKS!

    25
    2
    1. ……ganz einfach, weil in den ersten Reihen der Blauen Partei
      Multi-Dilettanten wirken, was sich auf die ganze Partei und das folgende Wählerverhalten auswirkt, auswirken wird.

      Herr Höcke übernehmen Sie bitte den Laden !

  6. Was sagt uns das – allesamt Systemopposition, die im entscheidenden Moment immer systemkonform handelt und dieses damit weiter stabilisiert. Deren Aufgabe war, ist und bleibt offensichtlich – Dissenz aufnehmen, in die Irre führen und dort verenden lassen. Bis dann die nächste Partei an den Start geht…………

    12
    3
  7. Es ist sicher allen Menschen mit einem Rest Klarheit im Kopf klar, dass die linken Medien, der Mainstream also in seiner Gänze, keine noch so kleine Gelegenheit verpassen wird, um die AfD auf ein Abstellgleis zu schieben. Und das ohne Skrupel und ohne Gnade. Es geht schließlich um die Pöstchen von sehr vielen Parteimitgliedern und natürlich um die Macht als solche und dieverse Privilegien. Beim Herrn Krah kam mir seltsamerweise erstmal der Gedanke: Vielleicht arbeitet er für den Verfassungsschutz als U-Boot um die AfD auf der Zielgeraden doch noch aufhalten zu können. Das wäre angesichts der EU-Wahl auch schon fast logisch, wenn man von links incl. der Regierung nach jedem Strohhalm greifen muss, um die Macht nicht abgeben zu müssen.

    20
    2
  8. Ich bin wahrhaftig kein Revisionist und Relativierer von Nazi Verbrechen, aber war über die SS Krah gesagt hat, dürfte stimmen. Man müsste sich aber den Wortlaut anschauen.

    Die Tatsache, dass so schnell reagiert wird, auch vom RN, lässt eher vermuten, dass dies ein willkommener Anlass ist, die AfD zu isolieren, wie das schon im Januar ausgesehen hat. Ich habe gerade auf der Honigwabe auf Youtube ein hochinteressantes interview mit ihm geh¨rt, und muss sagen, der Mann ist schon sehr gut.

    Aber natürlich sieht das erst mal nicht so gut aus.

    19
    1
  9. Das muss keine Provokation gewesen sein, als Krah auch bei der SS-Zugehörigkeit um eine differenzierte Betrachtung geworben hatte. Aber gut — wenn die politische Mehrheit hier im Land dies für einen Skandal hält, dann reihen wir eben ab jetzt Personen wie Horst Tappert, Hardy Krüger, Martin Walser und Günter Grass öffentlich und verbindlich als Verbrecher ein.
    Das globalistische (also: antidemokratische) Establishment kichert sich wohl jetzt allabendlich eins, wenn es betrachtet, wie sich die europäischen Konservativen selbst spalten, weil LePen und Salvini wenigstens so ein bisschen zu den von diesem Establishment als die “Guten” bezeichneten gehören wollen.
    LePen und Salvini haben auch deutlich gemacht, dass ihnen die politische Situation in Deutschland egal, möglicherweise sogar scheißegal ist. Das trifft meinen Eindruck, dass die Deutschen für die anderen EU-Länder eh nur als Zahlmeister akzeptiert sind. Ansonsten will man möglichst wenig mit ihnen zu tun haben.

    32
    1
    1. Das hat mit der AfD nicht alleine zu tun, denn Deutschland ist in der EU zu dominant. Siehe Von der Leyen, was sie für einen Schaden in der EU angerichtet hat. Und sie werden sie anscheinend nicht los. Alleine, wie Deutschland sein Geld, unser Geld, um sich wirft. Und es ist auch eine gewisse Arroganz der Deutschen zu beobachten. Das konnte man ganz deutlich in der sogenannten Griechenlandhilfe unter Merkel beobachten. Ihr müßt dieses und jenes tun, z. B. den Bürgern die Rente kürzen, und immer mit dem Finger auf die anderen zeigen, besonders auf die südlichen Länder! So war es doch, oder sollte ich mich da geirrt haben. Und nun empfindet so manches andere europäisches Land eine gewissen Schadensfreude, dass es nun mit Deutschland kontinuierlich bergab geht.

  10. Die AfD ist einfach zu dämlich aus der Gegenwart und der Unfähigkeit der anderen Parteien Kapital zu schlagen. Ihr fehlt schlicht und einfach die Cleverness. Und ganz ehrlich, es nützt nichts wenn 2 Profis an der Headline sitzen und mancher drunter auch als Vollpfosten gehen könnte. So wird das nix.
    Wenn es der AfD nicht gelingt diese Trottel, egal ob die, wo was falsches sagen oder die, welche
    dann öffentlich gegen die eigenen Partei schießen, ausschließt, wird sie kein Fuß auf den Boden bekommen. Fakt ist: Das Klientel der AfD ist geistig oft unterbelichtet, und am besten zu erkennen an ihren Kommentaren bei den alternativen Medien., oft ohne Inhalt, aber mit dummdreisten Parolen.
    So wie unsere Altparteien eben auch.

    5
    25
  11. Einspruch, Euer Ehren. Die Behauptung, dass „ein SS-Mann nicht automatisch ein Verbrecher“ sei, ist ganz sicher nicht hirnverbrannt. Verbrechertum und Schuld ist nicht kollektiv, sondern individuell definiert.

    36
    1
    1. Sehr richtig!
      Schuld entsteht stets aus individueller Handlung.
      Daraus folgt: Eine Kollektivschuld gibt es nicht.
      Wenn nur ein Mitglied eines Kollektivs bei einer schuldhaften Handlung nicht teilnimmt, wäre eine kollektive Bestrafung ein Unrecht.

      Herr Krah hat sachlich richtig eine Frage beantwortet. Dennoch wird ihm das negativ ausgelegt. Es ist nun an der Zeit, die Wortverdreher mal gehörig “anzupissen”, gell?
      Grummel

  12. So eine Partei wie die AfD muss immer damit rechnen zersetzt zu werden. Zumal in D die Zersetzung schon Tradition hat. Konservative Schlafmützen?

    12
  13. https://youtu.be/yQG4pgASTBg

    „Eben kam die Eilmeldung rein, dass der AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah zurückgetreten ist. Die AfD hat ein Auftrittsverbot gegen ihn verhängt und er ist aus dem Bundesvorstand zurückgetreten.“

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd !
    Halte die beiden, Weidel + Chrupalla nicht die besten Kräfte
    der AfD sind und schon gar nicht diplomatisch !

    Statt ihrem Parteikollegen, Herrn Krah, für seine wahren Aussagen den Rücken zu stärken,
    haben sie ihm den Stuhl abgesägt !
    Pfui !

    Das Band zwischen der Partei von Le Pen hat Weidel bereits nach Aussage von Le Pen angekratzt und es sind bereits seit vielen Monaten zwischen beiden Spannungen vorhanden !
    Spannungen und Verwerfungen, die auch Weidel zu verantworten hat.
    Die Partei von Le Pen und sonstige aus dem Verbund werden sich nach der Europa-Wahl
    schon weiter der AfD anbiedern, wenn es um Bündnismehrheiten geht !

    Schaut auch hier:

    https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/alice-weidel/fragen-antworten/frau-weidel-als-afd-waehler-interessiert-mich-warum-ihre-stimme-bei-der-who-abstimmung-gefehlt-hat-danke-w

    „Frage von Bruno W. • 22.05.2023
    Frau Weidel als AfD Wähler interessiert mich warum Ihre Stimme bei der WHO Abstimmung gefehlt hat? Danke W.

    Antwort ausstehend von Alice Weidel AfD“

    17
    2
    1. Offen gestanden, traue ich der Frau Weidel nicht mehr.
      Anstatt ihren Leuten den Rücken zu stärken, fällt sie ihnen in denselben. Das ist taktisch töricht. Sie schadet somit der Partei, die sie eigentlich voranbringen sollte.
      Es genügt nun mal nicht, hin und wieder das Richtige zu sagen und dann doch das Falsche zu tun.
      Eine wahre Führungskraft verhält sich anders, gell?

      8
      1
  14. Diese Naivität kann man nur mit Entsetzen zur Kenntnis nehmen!

    Jetzt haben die Hetzer endlich “das” Futter gefunden, mit dem sie gegen die gesamte AfD anstinken können!
    Die Parteispitze muss ihn zwangsläufig fallen lassen, um nicht noch größere Schäden hinnehmen zu müssen.

    Es ist leider auch vollkommen egal, ob tatsächlich jeder Soldat der SS zugleich ein Mörder war. Es gibt genug andere Mörder – mit und auch ohne Uniformen. Man könnte sogar Namen nennen. Und ob die heutigen Kriegshetzer nicht gar schlimmer sind als irgendein “gutgläubiger, verblendeter” SSler, mag sich jeder selbst beantworten – so lange er noch Zeit hat.

    Hätte er diesen Satz in Bezug auf das Wachpersonal an den KZs von sich gegeben, könnte man mit vollem Recht empört sein! Aber die pauschale Unterstellung ist schon interessant. Das Gegenteil soll wohl heißen, dass alle anderen und vor allem Soldaten anderer Staaten mustergültige Ehrenmänner und nur edle Kämpfer gewesen seien, oder?

    Als Politiker sollte man sich jeden Satz und Versuch über eine Ehrenrettung Deutscher schenken – nicht weil er immer falsch wäre, sondern weil er immer weit über das Maß hinaus missbraucht werden wird!

    Denken und aussprechen sind eben zweierlei – vor allem, wenn man “bis aufs Blut kämpfende Feinde” hat!

    14
    1
    1. “Jetzt haben die Hetzer endlich “das” Futter gefunden, …”
      Diese Hetzer z.B. aus der SPD sollen doch Günter Grass jetzt öffentlich und lauthals als “Verbrecher” deklarieren. Nur so wird eine Gegenposition zu dem von Krah Gesagtem glaubhaft.

    2. Hätte, hätte, Fahrradkette.

      Wenn man Ihren Ratschlag befolgte, dürfte kein anständiger Politiker mehr irgendwas über die vermaledeiten 12 Jahre sagen, weil er damit rechnen müßte, in jedem Fall dafür verurteilt zu werden.
      Es sind jedoch die charakterlich falschen Pressefuzzies, die immer wieder negativ auffallen und denen eigentlich mal das Schandmaul gestopft gehört.

      Warum fährt das Pressebüro der AfD nicht endlich mal eine Kampagne gegen falsche Berichterstattung? Können sie nicht oder wollen sie nicht? 🤔

  15. Mir egal was ein Herr Krah erlaubt oder irgendwelche Schmierfinken in irgendwelche Zeitungsspalten tippen. Das Parteiprogramm und die politische Grundlinine der AfD zählt und deshalb wird die von mir gewählt!

    Mehr gibts dazu nicht zu schreiben.

    22
    1
  16. Lesen Sie einfach mal was bei PI heute dazu stand, das trifft exakt auf Sie zu Herr Löwengrub. Auch Sie sind ein voller Erfolg der lebenslangen Gehirnwäsche zum Selbsthaß. https://www.pi-news.net/2024/05/die-afd-als-pruegelknabe-fuer-marine-le-pens-macht-ambitionen/

    “Was Krah bei diesen Ausführungen geritten haben mag, weiß der Kuckuck.”

    Die Wahrheit, so einfach ist das. Adenauer sprach diese mal aus, bezogen auf die Waffen-SS und Kohl machte es mit Reagan in Bitburg vor. Davon sind Sie Lichtjahre weit entfernt.

    20
    1
  17. na ja – solange die Heldenerzählung der Befreiung noch besatzertragend ist, sollte man dieses Thema nicht ansprechen – es ist in der Anwendung antideutsch.
    Und danach ist es irrelevant, weil nicht nur die Zeitzeugen längst tot sind, sondern auch die Unterlagen vernichtet oder manipuliert sind.
    Und nebenbei wird das Thema auch in einigen Jahren unwichtig werden, weil es größere Probleme geben wird.
    Spannender ist dabei die Position um Krah in der AFD !
    Bekanntlich wurde die AFD aus der Blo0ckpartei gegründet, um die Unzufriedenheit der Bürger abzuleiten und danach versenkt zu werden. Dazu wurden auch U-Boote installiert, die zum rechten Zeitpunkt auftauchen und das notwendige Celler Loch sprengen sollten.
    Etliche dieser Sprengsätze sind ja schon aufgetaucht – dummerweise will die AFD einfach nicht sinken.
    Welche Position hat also dieser Herr Krah ?
    Ist auch er eines der U-Boote – der den potentiellen AFD-Erfolg bei den kommenden Wahlen versenken soll – oder die Briefwähler legitimieren soll, mit denen die AFD dann versenkt wird ?
    Natürlich wird die AFD keine 20% erreichen, das machen im Zweifelsfall dann die Auszähler mit dem linken Herzen und die Briefwähler, die ihren Wahlzettel schon ausgefüllt bekommen !
    Aber könnte es sein, das Krah jetzt nur also Kulisse dienen soll, um die AFD-Niederlage glaubhaft zu machen – mit oder ohne sein Einverständnis ?

  18. MUHAHAHAHA

    Der 2. Artikel bei PI zum Thema ist ja noch besser, aber euch jünger und daher hab ich es erst jetzt gelesen.

    https://www.pi-news.net/2024/05/maximilan-krah-der-neue-ober-boesewicht-der-afd/

    “Vor ziemlich genau 30 Jahren habe ich im Kölner RTL-Studio mit dem damaligen Oberbürgermeister der Domstadt, Norbert Burger (SPD), ein politisches Streitgespräch geführt. Wir kannten uns gut aus den Sitzungen des Stadtrates, in den ich 1989 für die Republikaner gewählt worden war. Der Moderator wollte Burger einen Ball zuspielen und fragte mich nach dem verbrecherischen Charakter der Waffen-SS, deren Uniform mein früherer Parteivorsitzender Franz Schönhuber getragen hatte. Ich antwortete in etwa sinngemäß:

    „Fast alle Angehörigen der Waffen-SS waren möglicherweise Verbrecher – außer Franz Schönhuber und Rottenführer Jürgen Girgensohn. Ansonsten hätte den ja nicht die SPD während meiner Schulzeit zum Kultusminister von Nordrhein-Westfalen gewählt.“

    Burger entglitten die Gesichtszüge. Die Aufnahme verschwand in einem Giftschrank und wurde nie gesendet.

    Konrad Adenauer (CDU) war sich sicher:

    „Ich weiß schon längst, daß die Soldaten der Waffen-SS anständige Leute waren. Aber, solange wir nicht die Souveränität besitzen, geben die Sieger in dieser Frage allein den Ausschlag, so daß wir keine Handhabe besitzen, eine Rehabilitierung zu verlangen.“

    Kurt Schumacher (SPD) lag mit Maximilian Krah auf einer Linie und äußerte, „er habe keine Vorbehalte gegenüber den Zusammenschlüssen ehemaliger SS-Angehöriger und lehne auch in Bezug auf die SS jede ‚Kollektivschuld‘ ab“.

    Franz-Josef Strauß (CSU) ging einen Schritt weiter und schrieb in einem Brief an SS-Veteranen:

    „Wie ich persönlich über die Leistungen der an der Front eingesetzten Verbände der Waffen-SS denke, wird Ihnen bekannt sein. Sie sind selbstverständlich in meine Hochachtung vor dem deutschen Soldaten des letzten Weltkrieges eingeschlossen.“

    Dagegen ist Maximilian Krah geradezu harmlos. Die Hexenjagd auf ihn ist offenbar haltlos und ausschließlich politisch interessengeleitet.”

    “Die Hexenjagd auf ihn ist offenbar haltlos und ausschließlich politisch interessengeleitet.””

    Da reiht sich auch “ANSAGE!” ein. Toll gemacht, weiter so …

  19. Ist es nun endlich klar:
    Die AfD wird nur als Sündenbock gebraucht. So wie immer wird in entscheidenden Momenten artig ein Satz/mehrere Sätze gesagt, die den (politischen) “Gegenspielern” sehr gut für deren eigenes Anliegen passen. Und das geht nur, wenn die AfD/Teile der AfD dieses Täuschungsspiel mitspielen. – Die AfD ist Teil des Problems und nicht deren Lösung. Die Lösung kann bzw. muß jeder selbst in die Wege leiten.
    Wenn Wahlen etwas ändern würden …

  20. “ganz unabhängig von der Frage, ob Krahs SS-Aussage zutrifft oder nicht: Was, bitte, soll eine solche Diskussion im Jahr 2024”

    Ich nehme an, dass Krah eine konkrete Frage gestellt wurde, dass er also nur die Auswahl hatte eine Antwort zu verweigern oder über die SS zu sprechen. Insofern verstehe ich den Vorwurf nicht, es sei denn der Autor verlangt, dass Fragen, deren wahrheitsmäßige Beantwortung im veröffentlichten Diskurs als rechtsextrem gilt nicht oder sogar falsch, aber politisch korrekt, beantwortet werden.
    Das wäre aber gleichbedeutend mit Selbstaufgabe, denn der politische Gegner bestimmt diesen Diskurs. Er legt fest was rechtsextrem ist.