Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Wieder hervorragend sehen ohne Brille – ist das möglich?

Wieder hervorragend sehen ohne Brille – ist das möglich?

Wirken Wunder zur Stärkung des Augenlichts: Heidelbeeren und Bienenprodukte (Symbolbild:Tentorium)

Brillenträger können ein Lied davon singen: Es gibt in vielen Alltagssituationen kaum etwas Nervigeres, als eine Brille tragen zu müssen. Und auch wenn die Macht der Gewohnheit manches erträglicher macht und die Brille als modisches Accessoire durchaus Persönlichkeit und Ausstrahlung verleiht, so ist sie doch oft auch eine Last. Darin sind sich wohl die meisten Brillenträger einig.

Was aber, wenn es eine Alternative gäbe? Nein, hier ist nicht die Rede von Kontaktlinsen (die sind ja fast noch nerviger!), von Laser-Eingriffen mit potentiellen Nebenwirkungen oder von sonstigen Sehhilfen. Sondern wir reden über eine Methode, mit der sich die Sehkraft wie von Zauberhand stärken lässt – durch die Einnahme gezielt abgestimmter, hochwirksamer Naturprodukte; so wirksam, dass man im besten Fall überhaupt keine Brille mehr braucht! Klingt zweifelhaft oder zu schön, um wahr zu sein? Dann schaut Euch bitte das nachfolgende Video mit Professor Dr. Vladimir Zhdanov an, der diese Methode entwickelt hat.

Neben dem beschriebenen Training für die Augen wirkt vor allem die empfohlene kombinierte Anwendung aus dem Bienenprodukt Propolis und der natürlichen Vitaminen und Antioxidantien des Heidelbeerstrauchs wahre Wunder bei der Wiedererlangung der natürlichen Sehkraft.

Hierfür empfiehlt sich zum einen das A-P-V-Wasserextrakt aus dem Bienenprodukt Propolis. Es wurde jahrelang in Russland von der Firma Tentorium entwickelt und von vielen Herstellern weltweit übernommen; das Original verspricht jedoch weiterhin beste Qualität. Bereits die alten Ägypter erkannten die Vorteile von Propolis und nutzten das Schutzharz bei kleinen Verletzungen und Entzündungen. Bis heute wird Propolis in der Naturheilkunde verwendet, um Bakterien zu bekämpfen, Infektionen vorzubeugen und die Abwehrkräfte zu unterstützen. Es stärkt das Immunsystem, ist wohltuend bei Erkältungen, hilft bei Entzündungen im Mund, pflegt die Haut und vieles mehr – und es hat eben auch besondere Eigenschaften, die sich günstig auf die Sehkraft auswirken.

Hocheffektive Kombination

Das gilt auch für die empfohlenen Heidelbeer-Dragees, deren besondere Rezeptur alle für die Augen notwendigen Pigmente kombiniert. Ihren Ruf als Superfood hat die Heidelbeere nicht umsonst verdient: Sie liefert die Vitamine B1, B2 und B6, welche das Immunsystem, die Blutbildung und die Nerven stärken. Heidelbeere enthält etwa halb so viel Vitamin C wie die Zitrone, wirkt als Antioxidans gegen sogenannte freie Radikale und beugt u.a. der Hautalterung und Krebserkrankungen vor. Die Früchte enthalten Anthocyane, und das enthaltene Bienenbrot ist reich an natürlichem Zucker, Aminosäuren, Vitaminen, Flavonoiden und anderen gesunden Substanzen, die das menschliche Immunsystem stimulieren und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress erhöhen. Die Kombination dieser beiden kraftvollen und reinen natürlichen Zutaten in der speziellen Zusammensetzung der Dragees aus Heidelbeere und Bienenbrot stärkt die Kapillaren der Netzhaut und wirkt dem Alterungsprozess der Sehzellen entgegen – mit “sichtbarem” Erfolg.

Das A-P-V-Wasserextrakt ist exklusiv hier erhältlich.

Die Heidelbeer-Dragees sind exklusiv hier erhältlich.

Noch mehr hochwertige Nahrungsergänzungs- und Naturprodukte findet Ihr hier im Shop!

WICHTIG: Im Rahmen der Kooperation mit dem Hersteller bietet Ansage! für seine Leser besondere Konditionen: Einfach im Shop den Gutscheincode “willkommen” eingeben und 10 Prozent Rabatt auf die gesamte Bestellung beanspruchen. Zusätzlich gibt es weitere 15 Prozent Rabatt auf alles mit dem Gutscheincode “SUPEROOD15”.

4 Antworten

  1. Das was ich ohne Brille sehe und ohne Hörgerät höre reicht aus um dieser dekadenten dummen Gesellschaft den Stinkefinger zu zeigen. Den werde ich hoch kriegen bis ins Grab.

    1. Nun, wenn man das als zahlender Leser so kommentiert, kann ich das ein bisschen verstehen. Wer aber immer nur mitliest, ohne zu zahlen , der sollte sich das verkneifen. Von irgendwas muss der Mensch schließlich leben. Und gelegentlich so ein “Bericht”, sollten einem die guten Artikel bei Ansage ( auch als zahlender Leser!) ja wohl wert sein.