Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Wo sind die Statistiken zu Angriffen auf Politiker abgeblieben, Statista?

Wo sind die Statistiken zu Angriffen auf Politiker abgeblieben, Statista?

Unliebsame Statistiken zu politischer Gewalt plötzlich nicht mehr aufrufbar: Was nicht passt, wird passend gemacht – oder einfach gelöscht? (Symbolbild:Pixabay/GerdAltmann)

Da ich mich ja immer schon gerne mit Statistiken beschäftigt habe, ist mir etwas aufgefallen, was wohl an vielen politischen Beobachtern vorbeiging: Im Oktober 2023, nach dem Angriff auf Tino Chrupalla in Ingolstadt, verschwanden die Statistiken der Angriffe auf Politiker nach Parteizugehörigkeit der Jahre vor 2023 schlagartig von der Hamburger Online-Statistikplattform Statista. Sucht man aktuell dannach, so erhält man unabhängig vom eingegebenen Jahr nur noch die Statistik von 2023, in der nun auch Beleidigungen und nicht nur tätliche, sondern verbale “Angriffe” eingerechnet werden. Für diese Änderung gibt es einen Grund: So lässt sich das erdrückende Übergewicht von AfD-Politikern als Angriffsziele von (eigentlich ja gemeinter) physischer Gewalt verwässern. Stattdessen sind deshalb nun die auf einmal die Grünen die vermeintlich am meisten “angegriffene” Partei.

Doch auch wenn die Statistiken verschwunden sind, so findet man noch immer Artikel, die sich auf diese beziehen. So heißt es etwa im “Spiegel” vom 8. Februar 2021: “Die meisten Angriffe richteten sich 2020 gegen Mitglieder der AfD oder andere Menschen, die der Partei zugerechnet wurden. Laut Polizeistatistik wurde die AfD in 694 Fällen Ziel von Angriffen. Die Angreifer wurden zum überwiegenden Teil dem linken Spektrum zugerechnet. Die Grünen belegten Platz zwei: Sie waren 206 Mal von Angriffen betroffen, wobei mehr als jede zweite dieser Attacken auf das Konto von Rechten ging. 189 Angriffe richteten sich gegen CDU-Vertreter, in 169 Fällen traf es die SPD. Politiker und Mitarbeiter der Linken wurden demnach 138 Mal zum Angriffsziel. Laut Statistik richteten sich im vergangenen Jahr 42 Angriffe gegen CSU-Vertreter und 35 Angriffe gegen Vertreter der FDP.

Einfach nur dreist

Doch es darf natürlich nicht sein, dass die Hetze gegen die AfD tatsächlich auch zu Gewalt führt. Schließlich ist doch die AfD der designierte geistige Brandstifter, ja sie muss es immerdar sein! Alles andere wäre narrativgefährdend! Der kleine Antifant mit seinem Molli in der Hand muss sich weiterhin so fühlen müssen, als sei er im heldenhaften Widerstand und bewahre Deutschland gerade noch vor dem Vierten Reich! Ein Nazi-Partei als realer Opfer? Das wäre ja noch schöner! Also wurden offenbar mal eben rasch die Statistiken neu “berechnet” vulgo manipulativ geschönt – und die alten Statistiken einfach ohne Angabe von Gründen aus dem Verkehr gezogen.  Clever. Man könnte auch sagen: Einfach nur dreist.

Natürlich ist politische Gewalt stets zu verurteilen, egal von welcher Seite sie kommt; aber dass sich jetzt die Medien sich überschlagen und die etablierten Parteien heuchlerisch ihre Solidarität bekunden wegen eines Angriffs mit unklarem Tat- und Motivhintergrund, hat schon einen schalen Beigeschmack. Wo waren sie alle, als im März diesen Jahres das Auto der Mutter eines AfD-Lokalpolitikers in Leipzig angezündet wurde und an die Garagenwand “Wir kommen wieder Nazi Schwein” gesprüht wurde? Doppelmoral bedeutet nicht doppelt so viel Moral – auch wenn sich manche anscheinend so fühlen.

9 Antworten

  1. @WO SIND DIE STATISTIKEN ZU ANGRIFFEN AUF POLITIKER ABGEBLIEBEN
    sind wohl die falschen in der Pole Position ?
    Aber die sind schon seit Mitte Corona nicht mehr so sachbezogen und haben mehr Haltung und Meinung !
    Kein Wunder – sie sind letztlich von Faeser und Pau abhängig – da ist doch klar, was bei denen noch rauskommt !
    Eben das gleiche Niveau wie RKI und PEI, CDC und EMA !

    14
  2. https://www.bild.de/politik/nach-krisen-gipfel-bei-scholz-renten-paket-soll-jetzt-doch-kommen-663a379ed52d1e706933af42

    „Nach Krisen-Gipfel bei Scholz
    Lindner knickt ein: Renten-Paket soll jetzt doch kommen

    Erst provozierte Christian Linder (45, FDP) den Kanzler maximal, dann lenkte er ein!
    Am Dienstagmittag enthüllte BILD: Lindner stoppt das bereits vereinbarte Rentenpaket der Ampel-Regierung. Dann gab es einen Krisengipfel bei Kanzler Olaf Scholz (65, SPD), an dem auch Wirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne) teilnahm.
    Und knapp drei Stunden später die Einigung: Lindner rückt von seiner Blockade ab, das Rentenpaket kann nun doch vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Nicht – wie geplant – am morgigen Mittwoch. Aber noch in diesem Monat, erfuhr BILD aus Regierungskreisen.“

    Wer ist wohl wiederholt der größte “Hampel” einer “Hampelpolitik”?
    Einmal Fisch, einmal Fleisch, ein weiteres dann mal wieder gar nichts !
    Ach ja, ein Mann ein Wort und eine Tat, was ich bei den „Gelben“ und insbesondere bei zwei Typen L. + K. aus dieser Kaste schon lange vermisse !

    Kann man solche Typen noch für voll nehmen?

  3. https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-7-mai-2024

    „Nachrichten AUF1 vom 7. Mai 2024

    7.5.2024 / Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler:

    Widerstand gegen WHO: Republikanische Senatoren fordern Ablehnung des Pandemievertrags
    Moderna kündigt massive Gewinne mit neuartigen mRNA-Injektionen an
    Impfschaden – vom MMA-Kampfsportler zum Beinahe-Pflegefall
    Gazakrieg: Israel startet Offensive und rückt nach Rafah vor
    Pro-Palästina-Demonstranten errichten Protestcamp an Uni Wien
    Ukraine: Die geheimen NATO-Pläne für den Kriegseintritt
    Bundeswehrverband will alle Wehrfähigen in Deutschland erfassen
    Kampf gegen das Auto: Briten zahlen 50 Prozent mehr als vor drei Jahren
    Vor 200 Jahren: Uraufführung von Beethovens 9. Symphonie“

    Nachrichten AUF1-TV sind immer wieder interessiert und tragen zur Meinungsbildung bei !

  4. Alles wird gleichgeschaltet und (fast) alle machen mit. Und wenn es zu einer Aufarbeitung dieser Schweinereien kommt, will es keine gewesen sein. Wie nach den Nazis – der Mensch ändert sich nicht. Aber die Großväter od. Großelterngeneration verurteilen, darin sind diese Schleimer gut!

    13
  5. Statistiken, welche von öffentlichen Stellen kommen, sind für den Abfalleimer.
    Da sitzen sich nur leistungslose Beamte den Arsch platt und lügen uns an!

    12
  6. Aufmarsch der Profiteure – über die Nutznießer der Migrationskrise
    Während die politische Linke vor allem aufgrund ihres politischen Kompasses gegen die AfD mobil macht und um ihre Machtposition bangt, sehen Siemens, Caritas und Co. ihre einträglichen Geschäftsmodelle bedroht. Die Profiteure der Globalisierung sorgen sich um ihre sprudelnden Geldquellen. Von René Springer. Weiterlesen auf freilich-magazin.com

  7. Im sich-selbst-bescheißen sind wir große Meister.
    Dazu ein (alter) Witz:
    In den Zeiten des Kalten Krieges wollten die großen Machtblöcke einen Sportwettbewerb verantstalten, um herauszubekommen, welches System denn nun das bessere wäre. Die USA gewannen und der findige Reporter der sowjetischen Seite schrieb dazu in der Prawda: ” Während der amerikanische Vertreter des üblen und ausbeuterischen Sytems des kapitalistischen Westens nur einen schwachen vorletzten Platz belegte, konnte unser sozialistischer Held der Arbeit für den Kommunismus und die UdSSR einen hervorragenden zweiten Platz erringen”.

  8. Da helfen schon mal drei Sortierungen:

    Bei Doppelstaatlern zählt ausschlielich “Deutscher” – das nimmt schon mal Druck aus dem Kessel. Den Vornamen erwähnt man besser nicht – wegen dem Datenschutz!
    Bei Straftaten z.B. ein bekanntes Kreuzsymbol oder ein etwas schiefes Doppel-S oder entsprechende Parolen vor einer AfD-Veranstaltung handelt es sich demzufolge immer um “rechte” , gar Nazi-verherrlichende Straftaten – alles nur eine Frage der Einsortierung!
    Wenn sich die Straftat nicht recht zuordnen lässt, wird im Zweifelsfall eben “rechts” eingetragen – wegen verfassungsschutzrechtlichen extrem gesicherten Mutmaßungen!