Alles nach Plan: Passend zum UN-Pandemievertrag wird die Affenpocken-Panik losgetreten

KEINE Affenpocken: Patientin mit echten Pocken (Smallpox), lebensgefährlich und in Europa ausgerottet. (Symbolbild:Imago)

Déjà-vu: Es läuft schon wieder alles genau so ab wie zu Jahresbeginn 2020 bei Corona; eine mediale Hysterisierung wird in Gang gesetzt, die sich gegenseitig hochschaukelt, und niemand ordnet die tatsächlichen Risiken für den Einzelnen ein, geschweige denn dass eine seriöse Aufklärung über die Ansteckungswege und potentiellen Gefahren erfolgt. Die Affenpocken zeigen zweierlei: Dass die, die Corona in einem beispiellosen Fehlalarm und einer nie gesehenen politischen Überreaktion zur „Pandemie“ aufgebauscht haben, tatsächlich eine Art Musterprotokoll installiert haben, das sich beliebig oft wiederholen und neu anwenden lässt und uns mutmaßlich für alle Zukunft begleiten wird. Und dass die Völker nichts aus den Entführungen mit Corona gelernt haben, während sie die Gelassenheit und den rationalen Umgang mit Krankheiten und Viren, die vor 2020 existierten und funktionierten, anscheinend unwiederbringlich verlernt haben.

Gerade jetzt, da die von zwei Jahren sinnlosem Corona-Terror gequälte Welt langsam wieder aufzuatmen begann, tut sich – wie auf Bestellung all jener, die in der Seuchenbekämpfung eine neue Berufung und ein lukratives Geschäftsfeld erkannt haben – mit den Affenpocken ein neues Spielfeld für Wichtigtuerei und Warnungen vor Schlimmerem auf. Und es geht schon los: Erst einzelne einstellige Fälle, denen aufgebauschte weitere „Ausbrüche“ folgen – all dies unter Auslassung der (anders als Corona) sehr umständlichen und eher mit HIV vergleichbaren Ansteckungswege, versteht sich! – lassen die angstverhuschten und verunsicherten Normalbürger zittern. Und schon setzt das Da Capo der Maßnahmen ein: Belgien, wo bislang gerade einmal drei Fälle der in zwar unangenehmen, aber in den allermeisten Fällen völlig harmlosen Infektion bekannt sind, hat nun als weltweit erstes Land eine Quarantäne von 21 Tagen für Monkeypox-Infizierte eingeführt. Kontaktpersonen sind bisher nicht betroffen.

Natürlich wieder die Impfung

Auch in Deutschland sind schon drei Fälle registriert, wie die auf die Straffung des Spannungsbogens erpichten Sensationsmedien schreiben; in Österreich erst einer. Corona-Fanatiker Karl Lauterbach äußerte sich bislang erstaunlich moderat – was vermutlich eher taktische Zurückhaltung ist, um seinen derzeitigen Hauptlebensinhalt „Corona ab Herbst“ nicht abzuwerten: „Aufgrund der bisher vorliegenden Erkenntnisse gehen wir davon aus, dass das Virus nicht so leicht übertragbar ist und dass dieser Ausbruch eingegrenzt werden kann.“ Clemens Wendtner, der Chefarzt der infektiologischen Klinik des Schwabinger Krankenhauses, sagte, er sei überzeugt, „dass es insgesamt noch weitere Fälle in Deutschland geben wird.

Doch wohin die Reise geht – natürlich ins nächste Impf-Wunderland – zeichnete der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek vor. Gegenüber Bild-TV sagte er: „Ich glaube, es ist schon wichtig, dass wir Impfstoff jetzt auch ordern.“ Sein erstes Ziel sind die Kontaktpersonen der Infizierten. Holtschek bekräftigte: „Was wir präventiv tun können, das tun wir. Wir müssen in der Öffentlichkeit aufklären, wir müssen für Impfstoff sorgen und wir müssen für Medikamente sorgen.“ Viele Bundesländer verfügten über eingelagerte Pocken-Impfstoffe, wobei jedoch unklar sei, ob diese noch brauchbar seien.

Coronaerprobte Schreckensmaschinerie

Nach bisherigen Erkenntnissen soll die normale Pockenimpfung, die die meisten Menschen in Deutschland erhalten haben (übrigens – man vergleiche diese immunologische Potent einmal mit den Covid-„Impfstoffen“ – vor 1982, als die Pockenimpfungen hierzulande endeten!), noch immer zu 85 Prozent wirksam sein. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind vor allem schwule und bisexuelle Männer von einer Infektion mit Affenpocken betroffen. Eigentlich ist das Virus in West- und Zentralafrika heimisch. Es bleibt nun abzuwarten, ob die Ausbrüche zur Pandemie aufgeblasen und die coronaerprobte Schreckensmaschinerie in Gang gesetzt wird.

Zumindest ist zu befürchten, dass so ein willkommener Vorwand gefunden ist, um die neuen diktatorischen Pandemiebefugnisse, die die WHO sich just auf der am heutigen Montag beginnenden Weltgesundheitsversammlung (WHA), ihrem Leitungsorgan, auf Betreiben der USA  verleihen lassen will, in einem Testlauf zu erproben: Ein neuer Pandemievertrag  soll dabei letztlich zur faktischen Entmachtung der Nationalstaaten zugunsten einer WHO führen, die weltweit eingreifen kann, wenn irgendwo auch nur der kleinste Anschein einer Pandemie registriert wird. Staaten, die den angeblichen Seuchenausbuch nicht in Windeseile melden und der WHO dann nicht ihr Land bedingungslos ausliefern, müssen damit rechnen, vor aller Welt gebrandmarkt und sanktioniert zu werden.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

29 Kommentare

  1. Tja, dann gibt´s wohl zusätzlich zur Maske demnächst ein Pflaster auf den Ar****, denn die Übertragung funktioniert ja diesmal anders. Ich frage mich, ob „Affenpocken“ diesmal die Bezeichnung für die Tierart ist, oder ob der Begriff nicht besser zu denen passt, die sich jetzt wieder in die Hosen machen. Solange sie noch können.

  2. Vielleicht vertragen die „Geimpften“ die äffischen Adenoviren, schwimmend in AstraZeneca und J&J, nicht??? Der erste gefeierte Xenotransplantierte starb auch an einem vor der TX nicht entdeckten Schweinevirus.

  3. Aha. Affenpocken. Eine neue Sau, die durchs mediale/digitale Dorf getrieben wird, damit die Bevölkerung weiterhin Panik schiebt und bloß nicht zum Nachdenken animiert wird. Ich hatte schon befürchtet, daß Karl Klabauterbach in der Bedeutungslosigkeit verschwinden müßte, weil Corona ja soweit durch ist, aber nun tut sich für „unseren“ Panik- und Pandemie-Minister zum Glück ein neues Betätigungsfeld auf.

  4. Eine Krankheit von wo kommend ? Wen überwiegend betreffend ? Mit einem relativ harmlosen Krankheitsverlauf ! Lauterbach übernehmen Sie ! Schließen Sie die Schulen , verhängen Sie Ausreiseverbote und vor allem : Verbraten Sie wieder deutsche Steuergelder , die sonst in der Ukraine landen würden .

  5. Und wieder wird ein Virus herbei gezogen, für das der wissenschaftliche Beweis fehlt, denn Viren muß man offensichtlich nicht nachweisen, man muß nur fest daran glauben. So entstehen Religionen, das Opium fürs Volk….

  6. Nach „Corona“ (früher als Erkältung, Grippe, Husten, Schnupfen, Heiserkeit bekannt) jetzt Affenpocken, Was komm danach? Der Gurkenmurkser, die Hundegrippe oder das große Zittern?

  7. Beobachte in meinem Umfeld, dass zur Panikpropaganda „Affenpocken“ auch bisherige Coronagläubige mittlerweile skeptisch werden.

  8. na bravo.
    kommen die affenpocken aus dem selben labor in wuhan, dann sind alle beteiligten, alle die das beauftragt haben, alle die damit eine kriegswaffe herstellen lassen wollten, alle die gott spielen wollen, zu harten strafen zu verurteilen.
    wenn die presse das anders sieht, na bravo

  9. Politiker + Weltgesundheitsorga gehören wegen Volksverhetzung + Volkszüchtigung
    für Jahre weggesperrt.
    Es geht denen doch eh nur um Außerkraftsetzung unserer Grundrechte, unverhältnismäßige
    Aktionen ganz im Sinne der Pharma und um Macht gegen die Völker.
    Nicht das Volk ist krank, es sind viele nicht mehr Volksvertreter, sprich Volksfeinde.
    Afrika + Schwule, die neuen Krankheitsbringer ?
    Habe nichts gegen Schwule, halte sie mir allerdings reichlich fern.
    Pfui, der Herr wird Euch alle wegen Unnatürlichkeit bestrafen, ganz gewiss.

    • Der „Herr“ bestraft niemanden. Falls er die Menschen geschaffen hat, dann hat er neben den Heterosexuellen auch die Homosexuellen erschaffen. Warum also sollte er seine eigene Schöpfung bestrafen? Übrigens, Leonard Bernstein, nicht nur ein genialer Dirigent, sondern auch Komponist und Pianist, war bisexuell. Und er starb nicht an AIDS.

  10. Auch wenn ich mich wiederhole, warum sind die Affenpocken nicht in Afrika ausgebrochen und durch die kirchlichen Schleuserboote nicht nach Europa eingeschleppt worden. Was zuerst Italien oder die kanarischen Insel hätte treffen müssen und warum keine Ausbrüche in den Zoos? Es lässt für mich nur den Schluß, daß diese absichtlich freigesetzt wurden. In den geheimen Biolaboren in der Ukraine wurde ja auch an Ebola und Pocken herum experimentiert, doch was hat die Ukraine mit Ebola zu schaffen. In der Ukraine sind Masern, Tuberkulose oder Aids besonders verbreitet, was auch nachdenklich stimmen sollte. Hat man dort festgestellt, daß sich durch Analverkehr der Virus am schnellsten verbreitet und daher bei den Dixiparties die Büchse geöffnet. Denn zufällig möchte Gates also die Who die Weltherrschaft übernehmen . Ich meine ja nur. Achso eine andere Sache, die Politiker *innen im Bundestag haben ja gewiesen Vorlieben, daher sollte man einen gewissen Abstand halten. NEIN, nicht wegen den A-pocken, standrechte Politiker *innen wollen seltener Duschen um Wasser zusagen dem Klimawandel zu liebe und um Putin zu ärgern. Sie machen nur „Katzenwäsche“ wie man hier so sagt, wenn man schnell ins bett will und totmüde vom malochen ist. Da kann es hin und wieder, zu seltsamen Gerüchen kommen, die sind voll Bio.

  11. Nachdem die letzten Panikattacken endlich abflauen, oder mittlerweile wieder für soooo ernst genommen werden, muß natürlich etwas auf den Tisch kommen, was den Bürger schon optisch abschreckt ! Jeder ältere Mensch hat die Pockenimpfung hinter sich, also, so what ?

  12. Passend dazu die Nachricht, dass es seit Anfang des Jahres einen Impfstoff gegen diese Affenpocken gibt.

  13. Mal angenommen, der Virus ist hier angekommen.
    Müssen wir dann noch fragen durch wen unserer Bereicherer eingeführt oder sind wir weiter zu feige, endlich öffentlich zu bekennen, daß Migration nichts taugt.
    Er kann natürlich auch aus den ukrainischen Biowaffen-Laboren stammen. Dann also wieder ein Immigrationsproblem.
    Wann werden wir endlich einsehen und eingestehen, daß wir vollverarscht werden – und das in Echtzeit? Und durch wen?
    Durch immer wieder dieselben Halunken in den Medien und der Politik. Machen wir Schluß mit dieser Farce und den Verantwortlichen.
    Es sei denn, uns gefällt, daß ständig auf uns eingeprügelt wird.
    Diese Plandemie wird der Lackmus-Test sein für Alle.

    Gruß Rolf

    • Falls Sie es noch nicht bemerkt haben, der, die, das Deutschen lieben es tatsächlich verarscht zu werden. Die können gar nicht genug davon bekommnen, wenn man ihnen in die Fresse tritt. Gut ein paar wenige durchschauen das Theater, aber was sollen die den machen? Wir stehen alleine auf weiter Flur und rufen ins Leere. Die Mehrheit wird immer mitlaufen und sich gerne Opfern, schließlich sind sie ja voll auf der richtigen Seite der Moral.Mit einem dummen Volk kann man alles machen!

      • Nun, dann sind wir immerhin auf der biblischen Seite der „Weltgeschichte“: die Rufer in der Wüste. Auch in der Wüste gibt es Lebewesen … Also, nicht verzagen ..

        Gruß Rolf

  14. Je nach dem wie es läuft kann der Schuss auch nach hinten losgehen, zumindest wird sich ein Teil der Noch-Mitläufer fragen ob man sie jetzt endgültig zum Narren halten will und so einige werden das als letzten Beweis werten das hier ein Programm am laufen ist.
    Es kann auch ein Anzeichen dafür sein das der Sättigungsgrad für „Corona“ erreicht ist und eine neue Platte aufgelegt werden muss um den großen Traum der „Halbgötter“ von der totalen Kontrolle zu verwirklichen.

  15. Der Plan läuft auch Haochtouren und wir alle kommen da nie wieder raus. Corona ist ein Auslaufmodell und jetzt kommen die Affenocken und dann die Vogelgrippe oder sonst noch was. Das Theater mit der Angstmache geht solange weiter bis wir alle freiwillig zur Spritze rennen.

    Leute wir sind alle am Arsch, so oder so!.

  16. Solange die überwiegende Mehrheit an die existenz von Viren glaubtm weil der Glaube an eine bequeme Lüge leichter fällt als an die unbequeme Wahrheit, solange wird sich nichts ändern. Da können noch so viele Kontrollexperimente gemacht werden, noch so viele Gründe gegen die Existenz von Viren sprechen, noch so viele Belege gegen die Virenexistenz ins Feld geführt werden, der Merkresistente Mehrheit will einfach ihre Viren haben, sie klammern sich förmlich daran, denn was bliebe ihnen, wenn neben der Gesundheit und der Arbeit auch noch die Viren weg sind. Wie trotzige Kleinkinder klammern sie sich an ihre heiß geliebten Viren und natürlich an die Impfung. Hach, endlich impfen und so sinkt der Impfjunkie glücklich in sein Kissen. Er merkt ja nicht, wenn er nicht mehr aufsteht, Hauptsache geimpft.

    • Da könnte – u.a. – etwas dran sein. Die Deutsche Psyche scheint eh zerstört …
      Was noch fehlt bei der Ausführung. .. Er könnte ja den Interessantheitsgrad, den er durch Schilderung durchgemachter Corona erlangt hat, einbüßen .. Selbst schon erlebt und den Kopf geschüttelt (aber das hilft leider nicht zur geistigen Gesundung des Umfeldes) ..

      Gruß Rolf

  17. So eine Panik funktioniert nicht all zu oft. Irgendwann dämmert es auch dem Letzten, dass er nur verarscht wird.

  18. Schon im Rockefeller Lockstep Plan von 2010 hieß es, daß zuerst ein harmloses Virus auf die Menschheit losgelassen werde, um diese durch Angst unter die Kontrolle der globalen Mächte zu zwingen. Für diejenigen, bei denen die Angststrategie nicht verfängt, war jedoch schon damals angedacht, daß anschließend ein ca. 30% tödlicheres Virus ausgesetzt würde.

    Möglicherweise sind wir jetzt an diesem Punkt. Allerdings wundert mich, daß man nun ausgerechnet Pocken bemüht, trotzdem die Hälfte der Bevölkerung gegen Pocken geimpft sein dürfte.

    Interessant an der ganzen Sache ist, daß offenbar auch dieses neue Virus aus einem Labor in Wuhan stammen soll, und daß es nur in westlichen Ländern, die den Great Reset durchsetzen wollen, bisher zu einigen Krankheitsfällen mit Affenpocken gekommen ist. In sämtlichen anderen Ländern der Erde ist diesbezüglich nichts festzustellen.

  19. Ich plane das Homeoffice bereits fest ein. Wir haben einen kleinen Schrebergarten am Stadtrand, es gibt viel zu tun. Die Affenpoppen können kommen!

    PS.: Wir sind gegen Hochwasser und die Klimakatastrophe geimpft, das reicht.

    • Sie sollten die Deutschen und ihre schöne Sprache unterstützen.
      Was dabei rauskommt, wenn man sich profilieren will und sich deshalb mit fremden Federn schmückt, kann jeder in Ihrem Beitrag erkennen:
      HOME OFFICE ist ein englischer Begriff und bedeutet nichts anderes als INNENMINISTERIUM.
      Genau so, wie der umerzogene bekloppte Deutsche das Wort HANDY benutzt. Auch aus dem Englischen mit der adjektivischen Bedeutung wie passend. gut zu handhaben, gut einsetzbar und dergleichen sinnvolle Beschreibung.
      Aber, man könnte Hunderte solcher sinnentstellter Worte anführen, die der sinn -und wurzelentleerte REEDUCATED GERMAN sich angeeignet hat in Ermangelung eigener oder nicht mehr gewollter Prägung.

      Also, dann viel Spaß im Innenministerium mit dem handlichen, gut benutzbaren stromnetzunabhängigen Telefonhörer am Stadtrand …

      gruß Rolf

  20. Das Coronagift bringt neues hervor, ein böser Plan? Die gegen Pocken geimpften haben alle eine Narbe an einem ihrer Arme, also eine Art Markierung, dass sie geimpft sind. Will man die Genplörre etwa jetzt als Pockenimpfe tarnen, um alle zu kennzeichnen. Diesen Satanisten der NWO kann man nur böses zutrauen, denn es sind schwerkriminelle Verbrecher!

  21. ES

    Es führt gegen uns Krieg,
    mit Waffen die man nicht sieht,
    gegen jeden allein,
    vor dem WIR knickt es ein!

    Es trennt uns vom Ganzen,
    ergreift wehrlose Instanzen,
    Heimtücke heißt es gut,
    wer es durchschaut verliert Blut.

    Seine Unart ist unübertroffen,
    Abartige können nun hoffen,
    wer diesen Albtraum mit trägt
    hilft dem was unsere Welt zerlegt.

    Wehrlos Vereinzelte,
    Gesetzeswahn ausgesetzt,
    beraubt werden Opfer,
    nach dem Geldgläubige sie abgehetzt.

    Heimlich installiert es Unmenschliches,
    schafft abartiges „Recht“,
    verborgen ändern Es Regeln,
    ohne sich zu verantworten im Jetzt.

    Es wiegelt uns gegen uns auf,
    nimmt Tote kalt in Kauf,
    nutzt endlos Geld,
    zerstört über Geldgläubige die Welt.

    Es macht sich zum Souverän,
    Mitfühlende müssen gehen,
    nicht ist ihm heiliger wie Geld,
    in seiner „neuen“ tyrannischen Welt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.