Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Corona-Aufarbeitung: Im Knast ist noch ein Zimmer frei…

Corona-Aufarbeitung: Im Knast ist noch ein Zimmer frei…

Es gibt einen Ort der Gerechtigkeit – auch für die Corona-Täter (Symbolbild:Pixabay)

Manchmal ist es gar nicht so einfach, Schuldige von Unschuldigen, Täter von ihren Opfern zu unterscheiden. Wenn aber die Täter plötzlich um Gnade flehen, die Schuldigen anfangen, sich zu entschuldigen, die Angeklagten sich freiwillig dem richterlichen Schuldspruch unterwerfen und die Reumütigen bereit sind Wiedergutmachung zu leisten, dann erkennt man ziemlich leicht, wer die Täter und wer die Opfer sind. Zumindest im wirklichen Leben… In der Politik gestehen die Schuldigen nicht, sondern sie erklären vielmehr ihre Untaten: Entweder hätten sie es nicht besser gewußt, oder die Opfer seien zu dämlich gewesen, um sich zu wehren. In der Politik haben die Schuldigen keine Namen, sondern sie heißen „wir“ oder „man“.

In der Politik bestimmen die Angeklagten selbst, wer als Ankläger oder Richter in Frage beziehungsweise auf keinen Fall in Frage kommt, wie die Anklage zu lauten oder auf keinen Fall zu lauten hat. In der Politik bedeutet “tätige Reue”, daß man seinen Opfer befiehlt, nicht mehr zurück, sondern gefälligst nach vorne zu schauen! In der Politik verbleiben die Täter zur Buße auf ihren Pöstchen – als Garantie dafür, daß sie derartige Verbrechen nie wieder begehen werden. Und wenn das alles den Opfern nicht paßt, dann verfolgt man sie eben als Nazis, Querdenker, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger und Schwurbler!

Pustekuchen…

Wir werden nach vorne schauen, Frau Merkel, Herr Scholz, Herr Lauterbach, Herr Spahn, Frau Göring-Eckardt, Herr Wieler, Herr Merz, Frau Bruyx oder wie sie sonst noch heißen mögen: Wir werden nach vorne schauen. Das versprechen wir all denjenigen, die angeblich von nichts gewußt haben, die aber diejenigen, die es gewußt haben, bis aufs Blut verfolgt, eingesperrt, ausgesperrt, schikaniert und existentiell bedroht und vernichtet haben. Wir versprechen es den talkshowgeilen, titelbehangenen Pseudo-Wissenschaftlern und Institutsdirektoren, die – ohne rot zu werden – noch den dümmlichsten politischen Parolen ein wissenschaftliches Mäntelchen umgehängt haben. Wir versprechen es den Staatsanwälten, die unter offenem Mißbrauch geltenden Rechts wehrhafte Opfer mit häuslichen Überfällen eingeschüchtert haben.

Wir versprechen es den Kommissionsvorsitzenden und Behördenleitern, die zu feige waren, gegenüber ihren politischen Befehlsgebern die Wahrheit zu vertreten, und auch dem Brandenburger Referatsleiter mitsamt seiner Schreibkraft, die lauterbachkritische Piloten reihenweise vom deutschen Himmel geschossen haben. Und zu guter Letzt versprechen wir es den Richterinnen und Richtern, die bis heute ihre ganz persönlichen okkulten Coronaphantasien an denen abarbeiten, die versucht haben, die Opfer vor ihren Peinigern zu schützen: Ihr alle: Verlaßt euch drauf! Wir werden nach vorne schauen. Aber erst wenn wir hinter uns aufgeräumt haben.

Die Täter mit Unerbittlichkeit zur Rechenschaft ziehen!

Reue heißt eben nicht, nach vollbrachter Tat herumzureisen und sich mit Orden behängen zu lassen. Sühne bedeutet nicht, nach vollbrachter Tat nach immer noch höheren politischen Ämtern und Würden zu streben. Und seit wann entscheidet der wahrhaft bußfertige Sünder selbst über seine Richter oder gar seine Strafe? Die Corona-Verantwortlichen gehören mit derselben Unerbittlichkeit zur Rechenschaft gezogen, mit der sie gegen ihre überlebenden Opfer und politischen Widersacher hergezogen haben und bis zum heutigen Tage herziehen.

Nicht aus Rache, sondern um zu verhindern, daß dieser vielköpfige Drachen aus Größenwahn, Geltungssucht, Ignoranz, Machthunger und Skrupellosigkeit jemals wieder sein häßliches Haupt erhebt. Wie heißt es doch so schön:

“Im Kittchen ist noch ein Zimmer frei.
Ich fürchte nur: Eins wird nicht reichen…”

26 Antworten

  1. Schon wieder ein Wunschdenken-Aufsatz.
    Nicht das ich Ihnen nicht völlig zustimmen würde, nur die Frage stellt sich, wer das bewerkstelligen soll.
    Wenn Sie konkrete Aufarbeiter und Bestrafer benennen können, die auch in der Lage sind, rechtskräftige, durchsetzbare und bindende Urteile zu sprechen, die dann auch vollstreckt werden, finden sich bestimmt unzählige die Diese mit Geld und Tat, freudig unterstützen werden.

  2. Sie haben gezeigt wie man es machen soll !
    Es geht nicht darum, sie zu erledigen – es geht darum, mit ihnen so umzugehen, dass sie nie wieder versuchen, herablassend auf jene herabzusehen, die sie für “die Masse” halten.

  3. Und außer dem “Brandenburger Referatsleiter” gibt es in Brandenburg noch einen Freiheitsberauber den ich auch im Knsat sehen will.

    3
    1
  4. Korrektur : Und außer dem “Brandenburger Referatsleiter” gibt es in Brandenburg noch einen Freiheitsberauber den ich auch im Knast sehen will.

  5. “Wenn aber die Täter plötzlich um Gnade flehen, die Schuldigen anfangen, sich zu entschuldigen, die Angeklagten sich freiwillig dem richterlichen Schuldspruch unterwerfen und die Reumütigen bereit sind Wiedergutmachung zu leisten, dann erkennt man ziemlich leicht, wer die Täter und wer die Opfer sind. Zumindest im wirklichen Leben… ”

    Bei allem was danach kommt fehlen, wie üblich bei “ANSAGE!”, die Leichenberge des Massenmordes im Rahmen “Corona”.
    Die hier angesprochenen “Richter” (“richterlichen Schuldspruch unterwerfen”) sind selber Täter der ersten Reihe. Die haben ganz sicher nichts anderes zu tun als sich selber einzusperren, aus Beamtenverhältnis und Pension zu urteilen, ganz sicher.
    Daher entfällt alles was danach im Artikel kommt, weil ihm die Grundlage fehlt.
    Was man hier sieht ist weiterhin das Modell Stasi bei der “Erstürmung” der Stasi-Zentrale (und auch an anderen Orten praktiziert). Man stellt eigene Leute in die erste Reihe der “Aufarbeiter” und leitet so die Meute voller naiver Deppen zu den ungefährlichen Akten, während die dicken Hunde, eine Tür weiter, im Schredder / Ofen landen. Man bietet (“freiwillige”) Opferlämmer, das System an sich bleibt unangetastet, dabei sind alle schuldig und gehören hinter Gitter.
    Aber bitte, laßt euch ruhig von denen erzählen wie es weitergeht, die vor 1,5 Jahren noch erzählten “jetzt kommt die Gerechtigkeit” und man selber (ich z.B.) war wie üblich der Spinner, wenn man darlegte warum genau dies nicht passieren wird. Was ist noch gleich passiert? Wer hatte die Sachlage / die menschliche Natur verstanden und wer nicht?
    An meinen Argumenten hat sich nichts geändert, weil sich an der Sachlage nichts geändert hat. Eine echte Bestrafung der Corona-Völkermörder (insbesondere durch “wirksam+sicher”) würde das ganze faule Staatssystem zerstören, daher wird es das nicht geben, solange die BRD lebt. Und die Masse von euch wird sich mit den Opferlämmern abfinden, mit den “Tut uns leid”-Lügen der Täter (oder hat es sogar schon). Nur ein voller Systemzusammenbruch kann das ändern, einer wie 1945, nicht wie 1989/90, der kein ausreichender Zusammenbruch, sondern ein zu sanftes hinübergleiten. Und selbst dann wird es ein bis zwei Generationen dauern, sofern das neue System sich der Handlanger des alten Systems bedient, “weil ja nur die das Fachwissen haben” (siehe 1945 und wen die Sieger alles übernommen haben und danach BRD / DDR).

  6. Ich glaube, Sie träumen, Herr Thoma. Möglicherweise passiert das in anderen Ländern, aber wer auf dieses überalterte deutsche Restvolk schaut, sieht doch überwiegend nur noch herum schleichende, völlig ausgepowerte Zombies im Schland. Von denen kommt gar nichts, die wollen nur noch ihre Ruhe. Die absolute Minderheit der jungen Deutschen sind völlig ver- bis ungebildet, indoktriniert und eingeschüchtert oder vom System total abhängig. Eine ausreichend kritische Masse lässt sich auch bei denen kaum noch finden. Die meisten, die überhaupt noch etwas auf die Reihe bekommen, konzentrieren sich auf sich selbst und ihre persönliche Rettung oder darauf möglichst schnell aus diesem Shithole flüchten zu können. Ja, natürlich, die Jungen bis 29 Jahren sind im Durchschnitt politisch ein Stück nach rechts gerückt, – oh wie schockierend. Es nützt nur nichts, weil die geriatrische Zombiemehrheit im Schland jeglichen Wechsel allein durch ihre Unbeweglichkeit und Unfähigkeit blockieren wird und wer sich vom ca. 20 % Migrantenanteil irgendeinen sinnvollen Beitrag in einem bedeutsamen Maßstab erhofft, der wird ebenfalls enttäuscht werden. Dieses Schland hat fertig, das destruktive System hat sich durchgesetzt und es wird bis zum bitteren Ende, nicht linear, sondern mit Höhen und Tiefen vollbracht werden. Schauen Sie sich einmal allein 90 % der typischen CDU/CSU Wähler an. Alles unnütze Zombies!

    11
  7. Scholz und Habeck besichtigen einen Kindergarten. Egal, um was die Kindergärtnerinnen bitten, lautet die Antwort von Scholz immer: „Dafür ist kein Geld da!“
    Danach besuchen sie eine Justizvollzugsanstalt. Ohne gebeten zu werden, sagt Scholz den Bau eines Schwimmbades, eines Bordells, einer 5-Sterne-Küche, die Einstellung von Reinigungskräften und Masseusen zu sowie eine Vielzahl weiterer Wohltaten.
    Als Habeck fragt, warum er hier alles zusagt und viel Geld spendieren will, antwortet Scholz:
    „Was glaubst Du, wo wir bald landen werden? Im Kindergarten?“

    8
    1
  8. Mein persönlicher Schockmoment: Voker Bouffier hatte es in Hessen erlaubt, die Ungeimpften von der Lebenssmittelversorgung auszuschließen, auf deutsch: Verhungern zu lassen! Das hat sich nicht mal das dritte Reich mit den KZ-Insassen getraut. Ich war derart erschrocken, daß ich drauf und dran war, zum Flughafen zu fahren um einfach abzuhauen. Ich hätte nach drei Tagen einen leeren Kühlschrank gehabt und hätte anfangen müssen klauen zu gehen. Allein, daß die Märkte sich nicht daran gehalten haben, hat mich dann doch zurückgehalten. So einfach entsteht aus Dummheit Diktatur. Wenn das nicht ein Vorgehen gegen die Menschlichkiet ist, was dann? Und das soll einfach so ohne Bestrafung durchgehen? “Oh, das die verhungern müssen, ist doch nicht so schlimm, sind doch nur Ungeimpfte” oder was? Und dann auch noch seine dümmliche Ausrede, er wäre davon ausgegangen, “daß das sowieso nicht beachtet werden würde” oder so ähnlich. Unerhört. Man könnte platzen vor Wut.

    1. Die wollten wohl herausfinden, wieviel tatsaechliche, wieviele nur ja sagen und tortzdem nich daran halten und wieviele komplette Verweigerer es gibt?

  9. Sehr guter Artikel, der genau das in mir anspricht, WAS und WIE ich nach den Corona-Jahren fühle…

    Und all die Täter da draußen sollten dran denken: die KZ-Wächter, Sekretärinnen, Hausmeister, Lagerverwalter usw. werden auch heute, nach 80 Jahren und mit teilweise über 100 Jahre Lebensalter vor Gericht gezerrt und abgeurteilt…
    Denkt daran, seht in ihre Gesichter… DAS werdet IHR sein, wenn wir in diesem riesigen Schei…fen aufgeräumt haben, den ihr noch Deutschland nennt… bei mir heißt es nur noch Deppenland.
    Wir werden euch suchen, kriegen und vor Gericht stellen… ihr werdet die letzten Jahre eures beschissenen Lebens den Himmel nur noch durch Gitterstäbe sehen… wenn ihr Glück habt.
    ICH würde euch im tiefsten Loch verbuddeln und den Schlüssel wegwerfen, kein Himmel, keine Sonne mehr für euch – nur noch weiß getünchter Beton, kalt und gnadenlos.
    All ihr Staatsschläger auf den Demos, all ihr Richter, Staatsanwälte, Behördenmitarbeiter, Politiker, all ihr Medienhuren… irgendwann wird es morgens bei euch klingeln, und dann wartet die Abrechnung auf euch, wir werden euer Leben, euren sogenannten “Ruf” in den Staub treten, wie ihr es mit dem Leben von Millionen gemacht habt…

    Denkt immer daran… Winter is coming… die Abrechnung wartet auf euch.
    Wir vergeben es nicht… wir vergessen es nie.

    7
    1
  10. @IM KNAST IST NOCH EIN ZIMMER FREI…
    eines ist nicht genug !
    Wenn man die Politiker und ihre Ministeriumsmitarbeiter zusammenzählt, die Richter und Staatsanwälte dazu nimmt, die Polizeioffiziere und Militärs nicht vergißt und auch die Journalisten, ihre Redakteure und deren Auftraggeber aus der Welt der Superreichen dazu nimmt, werden es leicht hunderttausende !

    Und wenn sie sich an die Worte von Buyx an die Journalisten erinnern : “halten sie die Klappe, sie haben alle mitgemacht !”
    Ein Fakt, der auch für Staatsanwälte und Richter gilt, dann bleibt niemand mehr übrig, der in dieser Generation etwas Aufarbeiten kann !
    Irgendwie erinnert mich das an einige frühere Generationen, in denen alle in Mithaftung genommen wurden – für die Teppichetage heute ist es die banale Wahrheit – es ist in Politik, Justiz und Medien kein Unbeteiligter mehr da !
    Und ich kann mich auch noch an die Geschäfte erinnern, die Wachen vor ihren Eingangstüren hatten und ein Schild : Wir akzeptieren keine Maskenatteste !
    Ein Zimmer reicht nicht !

  11. @AUFARBEITUNG
    eines darf dabei auch nicht vergessen werden :
    genauso wie die Schul- und Ausbildungspolitik, die Wirtschafts- und Energiepolitik sind die Corona-Schäden irreversibel – die Spikes sind unwiderruflich in den Körpern der Opfer und richten für den Rest ihres Lebens Schaden an.
    Es sind nicht nur die, die innerhalb von 14 Tagen starben und damit nach Merkels Dekret als untherapiert in die Statistik eingehen, es sind nicht nur die, die mehr oder weniger schnell daran sterben, es sind auch die, die für den Rest ihrer Existenz zum Krüppel wurden – es sind auch die, die als Spikes-Schleudern ihre Mitmenschen gefährden !
    Die angerichteten Schäden sind irreversibel – auch bei denen, die noch eine Zeitlang überleben – früher sterben als ohne spritze werden die gepieksten alle !

  12. Große Worte – und gewiss keine ernstzunehmenden Folgen!
    Da waren viel zu viele “dabei”, als dass jetzt eine immer noch (!) kleine Gruppe mit der “großen Abrechnung” Erfolg haben könnte. Das System ist schließlich “selbsterhaltend” – zum Eigennutz der Nutznießer, nicht zum Wohle des Volkes!

  13. Das Merkel-Regime und die Ampel gehören nicht hier in den Knast. Das ist Urlaub und eine weitere Demütigung der Bürger. Ich würde sie Onkel Putin und seinen Siedlungen inmitten von Sibirien gern überlassen, geschenkt. Für den Rst ihres verwahrlosten Lebens. Sie können allerdings auch, für die Frostbeulen, in der Sahara die Sandkörner zählen.

  14. Die absolute Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaften von der Politik, sprich den Justizministerien muss schnellstens erfolgen.

    Tja, wo die Kriminellen, Lügner, Volkszüchtiger, uns tief in die Geldtasche zu greifenden Typen zu suchen und zu finden sind, das wissen viele bereits, nur noch nicht genug davon !

    Sollte die AfD mit Herrn Höcke als Ministerpräsident im Land Thüringen die Regierung bilden, dann endlich wird sich dort und sicherlich auch für andere das blaue und gute Wunder ergeben.
    Ich freue mich für unser Thüringen bereits darauf !
    Ob eine grünlichlinke ehem. “Küchenhilfe” deswegen jubeln wird, das möge ich stark bezweifeln !

  15. Mit ungeheuerlicher Erbitterung werden immer noch sämtliche Maßnahmengegner und Ärzte, die ihren Eid erfüllt haben, vor Gericht gezerrt in unsäglichen Show-Prozessen verknackt.
    Etwa mit Fußfesseln hineingeschleift und vieles mehr.
    Deutsche/Deutschsprachige verlassen halt ohne Gewalt von Außen niemals einen Irrweg, daher muß ihre Bestrafung derart knallhart sein, daß die Schmerzensschreie noch in 500 Jahren durchs Universum gellen, um die Verbots- und Maßregelungshanseln einfach abzuschrecken, auch nur daran zu denken, soetwas noch einmal aufzuziehen.
    Und Rache?
    Ja, auch Rache und Genugtuung spielt eine Rolle und ist nach diesem ungeheuerlichen Verbrechen durchaus legitim, schließlich sind die laufenden Verfahren auch nur Rache wegen gekränkter Eitelkeit, weil jemand widerspenstig war und Allmacht von Staatsparasiten nicht anerkannte.
    Desweiteren muß das Ganze immer wieder neu aufgewärmt werden, so daß es permanent in Erinnerung bleibt, eben auch, damit selbst davon Genervte erkennen, wenn wieder so ein Ding eingeleitet wird.

  16. Kein Vergeben und Vergessen! In jedwedem Bereich dieses von links eingeleiteten Selbstzerstörungstrips, der nur verbrannte Erde hinterlassen wird, nicht! Die Bestrafung muss dieses Mal anders gehen als nach 45!

  17. (…) Drosten hat vor Gericht eine bittere Niederlage kassiert:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/nachste-instanz-prozess-gegen-drosten-beleidiger-geht-vor-dem-landgericht-weiter-11559599.html

    (…) Drosten sei nach eigener Aussage auf einem Campingplatz, auf welchem er Massenimpfungen durchführen wollte, von Urlaubern “beschimpft” und “beleidigt” worden. Das Gericht verhängte zu seinem Entsetzen sehr milde Strafen, noch dazu auf Bewährung. Da (…) Drosten mit Kritik nicht umgehen und sich nicht mit dem Urteil abfinden kann und will, wurde Berufung eingelegt.

    Dabei ist es (…) Drosten, der lebenslang hinter Gitter gehört.

    6
    1
    1. Auf Nimmerwiedersehen. Wenn man einen Massenmörder nicht mehr Massenmörder nennen darf, dann muss ich mich leider verabschieden.

      1. Können Sie gerne tun, wo immer Sie wollen – wenn Sie die strafrechtlichen Konsequenzen einer solchen Aussage tragen wollen. Nur zu! Aber nicht unter der presserechtlichen Verantwortung anderer und dann auch noch in der Feigheit der Anonymität, ohne Klarnamen und per Phantasieabsender.

        2
        1
  18. Sehr geehrter Herr Thoma,
    herzlichen Dank für Ihre mehr als deutlichen Worte! Schließe mich ohne wenn und aber Ihren Forderungen an!! Nur frage ich Sie, wie können wir besagte Übeltäter ihrer verdienten Strafe zuführen???? In einem sogenannten Rechtsstaat, gegen den man die Wahrheit einklagen muß (Corona, Cum-Ex, HSH-Nordbank, Warburg Bank, AKW-Sabotage, Energie-Lügen, Nordstream etc.), beamtete Staatsanwälte darum bitten, aus dem Beamteverhältnis entlassen zu werden, weil die Politik massiv die Untersuchungen sabotiert, damites keineErgebnisse geben kann, für Gott und Lotte weltweit Milliarden verschleudert werden, den Leuten im Ahrntal bis heute nicht wirklich geholfen worden ist, auch hier niemand “Schuld” hat usw. usw.
    Was also kann man überhaupt noch tun, in diesem verlorenen Land mit durch und durch korrupten Verantwortlichen??