Donnerstag, 18. April 2024
Suche
Close this search box.

Alles schön bunt!

Alles schön bunt!

Deutschland oder Nigeria? Man weiß es nicht genau (Foto:Imago)

Schwobeländle hed ä Problämle: Geneigte Leser, heute möchte ich Sie mal aufklären was es mit dem Begriff “multiethnische Strukturen” auf sich hat! “Multi” heißt “viel” und ethnisch hat was mit “Rasse” zu tun. Wenn da nun noch eine “Struktur” dazukommt – ja, heilig’s Blechle, dann isses nur noch ein kleiner Schritt bis zum organisierten Verbrechen. In Stuttgart kann man seit geraumer Zeit “e glois Liedle davo singet”. In der Presse redet man dann vom “Bandenkrieg um Stuttgart” und schreibt von einer “unfassbaren neue Dimension der Gewalt”. Was ist da genau los? Rund um Stuttgart führen zwei Banden Krieg. Immer wieder kommt es zu Schusswechseln. Einmal flog sogar eine Handgranate bei einer Beerdigung. Viele Verletzte. Und natürlich ein Toter (aber der lag ja schon im Sarg). Um was gehts also? Der gewitzte Leser weiß es schon: Um “Ehre” und “Respekt“. Da kann man dann schon mal ne Granate zünden, wenn die Ehre verletzt ist. Ich tendiere persönlich in solch einem Fall ja eher zur Panzerfaust. Aber die gibt’s zur Zeit ja nicht bei uns… die sind alle in der Ukraine. Späßle gmacht!

Rund 500 junge Männer mit Migrationshintergrund sind es, alle im Alter zwischen 16 und 27, die also den Großraum Stuttgart in Atem halten. Im Gegensatz zu “Clan-Familien” haben diese Banden eher keine hierarchische Struktur (“der Boss sagt, wo es langgeht“)… und deshalb hauen die sich planlos mit brutalster Gewalt auf die multiethnische Matschbirne… komme, was da wolle.

Ehrverletzte Einzeller

Die Polizei ist natürlich wie immer planlos, und tappt (bitte zutreffendes ankreuzen):

  • in die Falle,
  • ins Fettnäpfchen,
  • in den Schlamassel,
  • in Hundekacke, oder
  • im Dunkeln.

Wie auch immer: Es ist ein Scheitern auf “hohem Nivea“. Und deshalb sage ich als non-multiethnischer Biodeutscher mit strukturlosem Steuerzahlerhintergrund: Wir hätten 2015 schon mit der Remigration beginnen sollen – bevor sie überhaupt erfunden wurde! Denn dann könnten sich diese ehrverletzten Einzeller von mir aus in Aleppo oder in Afghanistan auf die Rübe klatschen, oder wie es der Schwabe formulieren würde: “I schlag der glei ä paar an de Riesel na”!

Wer sowas laut sagt, ist übrigens Rassist. Was sonst. Apropos: Auch in Leipzig gab’s wieder Rassismus-Vorwürfe, wie überall und an jeder Ecke: Weil ein Softeis-Klassiker auf der Leipziger Messe “Eismohr” hieß, gingen die woken Guties jetzt dagegen auf die Barrikaden. Folge: Der Name musste geändert werden. Wie heißt denn der “Eismohr” jetzt? Ich frage für einen Freund. Vielleicht “Onkel Tom’s Eishörnchen”? Oder “Obama-Schleck“? Wie wär’s mit “Mutumbo’s Kaltzäpfchen” oder “Mandela-Waffel?” Oder einfach nur “lick me coloured bum“?!??

Afrikaner in der Bütt

Ach so, aber anderswo ist sie dafür wieder mal gelungen, die Integration: Schön bunt! Schön grün und extra links, mit Sahne, mit einem Schuss FDP und einem Fitzelchen Merkel natürlich! Wir schaffen das! Glückwunsch den Volksgruppen zur gelungenen Integration ihres Nachwuchses: Vor ein paar Tagen sah ich im TV noch die Prunksitzung aus dem pfälzischen Frankenthal! Komisch: Aus dem muslimischen Raum war keiner zu sehen. Nur ein Afrikaner aus Heidelberg hat Büttenwitze gemacht. Was wirklich witzig war.

Wie nennen eigentlich die zwei, wahrscheinlich drei Kinder-Muslime ihre Aktion im nahegelegenen Speyer, wo sie zu Karneval eine 15-Jährige gruppenvergewaltigten? “Muslimischer Kinderfasching mit einer extra Portion syrischer-kroatisch klebriger Sahne als flüssig-spritzige Mädchen-Überraschung“? Sankt Joseph, Sankt Joseph! Oder haben sich die drei vielleicht einen katholischen Priester zum Vorbild genommen? Man weiß es nicht. Aber Bunt-Deutschland kann zufrieden sein: Hauptsache gegen rechts demonstriert! Hugh!

 

14 Antworten

  1. das ist gewünschte, bezahlte , geförderte gelebte deutsche demokratie… danke ihr politversager…die altpissgurken werfen noch teddybärchen dazu und fertig ist das idiotentum seit dem jahre 2015 bis heute…
    afd und alles wird wieder ok….

    33
    1. Und wie! Ich bin dermaßen Stolz auf die Politversager, die Akademiker und Studenten, die sich als Israelhasser outen und natürlich auf meine Mitmenschen, die ihre Töchter gerne vergewaltigen lassen, damit bunt noch bunter wird.
      Deutschland ist am Ars…….. und das wird noch viel schlimmer. Denn die Systemparteien loten gerade aus, das Grün weiter wachse und immer weiter regieren darf.
      Auch deshalb muss jetzt ganz schnell die AFD verboten werden und der Kampf gegen RÄCHTS verstärkt werden.
      “Deutschland verrecke!” und genau das passiert gerade!

    2. alle vermutlich die nichts besitzen und vom staate gut leben und abzocken… ohne arbeit gut leben … daher will keiner die afd:
      arbeit für alle….

    3. Rassist und Rechtsextremer ist, wer die Kulturzerstörung im Abendland und den Genozid an nichtmigrantischen Europäern nicht bejubelt, sondern kritisiert.

      Alle Begriffe sind, wie bei Orwell, ins Gegenteil verkehrt.
      In “Seenot” geraten die Boote nur bei ausreichend gutem Wetter.
      “Multikulturell” bzw. “multiethnisch” ist nicht Vielfalt, sondern Islam.
      “Willkommenskultur” hat dieselbe Funktion wie damals die Aufschrift “Brausebad” über den Gaskammern.

      Daß man orientalische Gruppenvergewaltiger und Mädchenmörder, die alle vor ihren Taten polizeibekannt waren, mit Bagatellstrafen belegt, aber einen Deutschen, der einen Chinaböller an die Hintertür einer Moschee warf und geringen Sachschaden verursachte, fast zehn Jahre ohne Bewährung in den Knast schickte, ist ausreichend Beleg dafür: die Zivilisationszerstörung ist gewollt.

    4. stimmt als deutscher musst du dich weltweit schämen und an den chiken urlaubsorten wirst du belächelt und bemitleidet… eigentlich als depp abgestempelt… der keine kleingeld mehr über hat.-
      ich sage seit einigen monaten dass ich von österreich komme und schon ist meine anwesenheit für alle angenehm …
      dumm dümmer deutsch…
      afd und alles wird ok…

  2. Wenn man alles doch so schöne Bunte schön zusammenrührt, gibt es ein veritables Braun, ein Scheiß-Braun, um genau zu sein! Die Bunt-Zusammen-Gerührten sind gewiss keine Nazis, sondern einfach nur neu-braun-gefärbte Faschisten!

    Diejenigen, die behaupten, für Vielfalt und “bunt” zu stehen, sind gerade die einfarbigsten Einfältige und rassistischen Vielfaltsvernichter!

    Was ist der Unterschied zwischen Rasse und Ethnie? Es ist das Gleiche. Aber nur die wahren Rassisten, die sich darin sonnen wollen, keine Rassisten zu sein, sind die schlimmsten, und nur sie nennen Menschen mit anderer Auffassung Rassisten!

    Rassismus ist nur dann von Bedeutung, wenn man damit wesentlich andere Eigenschaften bei einem anderen herausstellen möchte.

  3. Ach Elmi, bitte sprich Deutsch mit uns, von den Migranten verlangt man das doch auch… 😉 Das Bild oben stammt wohl vom Schduggarter Schlossplatz – schön, dass man die Müllgebirge wegrutschiert und man auf den Urlaubsfotos das Gefühl hat, dass in The Länd das ganze Jahr über die Sonne scheint. Ansonsten haben die Deutschen wohl schneller einen Dachschaden als dass diese Gangster um die Ecke knallen. Die Verblödungsmaschinerie läuft ja auf Hochtouren und es funktioniert. Es darf gelacht werden, wenn bald alles auf die Grundmauern niedergebrannt wird.

    1. das bild stammt aus nigeria.. schau dir die autonummer an… da ist es normal frauen zu erschlagen auf offener strasse… halt genau so wie im besten deutschland aller zeiten…hier sterben die miesten auf dre strasse nach bigerianischem vorbild….. gleich ähnlich wie nach adalberto …

  4. Na ja, das ist aber schon einzigartig.

    In welchem Land können schon Afghanen Einheimische wie Maria († 16.10.2016 Freiburg), Mia († 27.12.2017 Kandel), Mi­reil­le († 12.03.2018 Flensburg) oder Markus († 08.09.2018 Köthen) umbringen, ein Bulgare Iuliana († 11.06.2018 Viersen), ein Eritreer Ece († 05.12.2022 Illerkirchen), ein Iraker Susanna († 23.05.2018 Mainz), ein Türke Christian († 07.03.2023 Bochum) und ein Tunesier Lukasz, Anna und Georgiy, Sebastian, Nada, Fabrizia, Dalia, Christoph, Klaus, Angelika, Dorit und Peter († 19.12.2016 Berlin) ermorden, können Palästinenser Menschen wie Matthias († 28.07.2017 Hamburg-Barmbeck), Ann-Marie und Danny († 25.01.2023 Brokstedt) und Syrer Marcus († 29.09.2017 Wittenberg), Daniel († 26.08.2018 Chemnitz) und Tabitha († 12.07.2022 Asperg) töten oder Somalier Mitbürger wie Joachim († 16.08.2018 Offenburg), Johanna, Christiane und Stefanie († 25.06.2021 Würzburg), Jonas und Sascha († 18.10.2022 Ludwigshafen-Oggersheim) und Lisa († 08.09.2023 Wiesloch).

    Da müssen Sie lange suchen, bis Sie ein Land mit solcher Mordsvielfalt finden.

  5. Das beschriebene ist Rassismus, nicht das aussprechen dieser Wahrheit. Also bitte nicht in die Irre führen lassen. Was auch Rassismus ist, wenn ich mir in meiner Heimat auf der Nase rumtanzen lassen muss, und zwar sowohl von Eingereisten, als auch von mir nicht gewählten Volksgenossen die mich hassen und vernichten wollen.
    Und meine schwäbischen Mitschwben haben genau das verdient, das hben sie von CDU und Grünen, sie wollen das ja so und schaffen das oder werden halt geschafft. Aber das ist ja im Schwabenländle egal, Hauptsach gschafft 😉
    Und wer oder was bei der Kehrwoche rausgefegt wird, ist auch egal, Hauptsach Kehrwoche wurde eingehalten.

  6. Die Jenigen, die das zu verantworten haben werden in nicht mehr all zu langer Zeit ihrer gerechten, sollte es sie überhaupt geben, Strafe zugeführt werden! Für mich, komplett enteignen und lebenslänglich in das tiefste, dunkelste und feuchteste Loch der Erde!

  7. Man könnte auch mal entscheiden gar keine “Flüchtlinge” aufzunehmen.
    Besonders nicht, wenn sie für die Reise tausende Dollars hingelegt haben, ausser absichtlichem Pass verlieren keine Qualifikation vorzuweisen haben und lediglich vor selbstverschuldeter Armut und kriminellen Aktivitäten keinen Umzugsgrund haben.
    Dabei noch von Flucht zu sprechen, ist ein Hohn gegenüber tatsächlich Verfolgten.Und das sind in der Regel meistens Christen.

  8. Wir werden bald Zustände bekommen wie in Mittelamerika. Drogendealer, Zuhälter und andere Schwerkriminelle häufen immer größere Vermögen an und unterwandern alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Scheinbar will unsere linksgrüne Politik es ja so haben. Also weiter mit Vollgas gegen die Wand !