Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Antifanten & Klimakleber aufgepasst: RAF-Terroristen werden nach 30 Jahren noch gesucht!

Antifanten & Klimakleber aufgepasst: RAF-Terroristen werden nach 30 Jahren noch gesucht!

RAF-Fahndungsplakat des LKA Niedersachsen (Faksimile:PolizeiNiedersachsen)

Wer sich heutzutage damit rühmt, ganze Fuhrparks abzufackeln oder Städte lahmlegen zu wollen, der wird sich vielleicht morgen auf einer sehr weitreichenden Fahndungsliste wiederfinden: In der vergangenen Sendung von „Aktenzeichen XY… ungelöst“ erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Niedersachen der Fahndungsaufruf nach einem RAF-Trio, obwohl dieses bereits vor rund 30 Jahren untergetaucht war. Weil sich Burkhard Garweg (55), Ernst-Volker Staub (69) und Daniela Klette (65) jedoch schwerer Vergehen schuldig gemacht hatten, wird nicht nur weiterhin nach ihnen gefahndet, es wurde auch eine Belohnung von 150.000 Euro auf die RAF-Terroristen ausgesetzt.

Primär geht es dabei um die Taten aus der Zeit zwischen 1999 und 2016, die sich in Bochum, Essen und Wolfsburg ereignet hatten. Neben einer Serie an Raubüberfällen waren alle drei auch an einem versuchten Mord beteiligt. Dabei sollen allerdings die politischen Bewegründe im Hintergrund gestanden haben, ging es bei den Verbrechen um reine Geldbeschaffung, wie zum Beispiel bei dem Überfall auf einen Supermarkt in Bochum-Wattenscheid. Exakt 161 Hinweise gingen nach der Sendung bei der Redaktion und den Behörden ein. Zudem wurde die Suche international ausgeweitet.

Abgründe des Linksextremismus ins Bewusstsein gerufen

Aufrufe auf Englisch, Spanisch, Französisch und Arabisch erfolgten nur kurze Zeit später. Es ist allerdings davon auszugehen, dass alle drei RAF-Mitglieder bewaffnet sind. Insgesamt ermordete die linksextreme Rote-Armee-Fraktion über 30 Menschen, verletzte 200 Personen und hielt über Jahre hinweg ein ganzes Land in Atem. Die gestrige Mitwirkungsbereitschaft nach dem Fernsehbeitrag in der Öffentlichkeit war sogar so groß, dass es prompt zu einer Fehlfahndung samt EU-weitem Großeinsatz kam. Auch wenn dieser ins Leere ging, wurde erneut die Tragweite des heute oft verharmlosten Linksextremismus in Erinnerung gerufen, indem berichtet wurde, welche Kriminellen hier eigentlich auf freiem Fuß sind: Staub, Klette und Garweg werden der dritten RAF-Generation zugerechnet. Diesem Zusammenschluss werden die Morde an Alfred Herrhausen (bis dato Chef der Deutschen Bank) sowie an Detlef Karsten Rohwedder (ehemaliger Treuhand-Chef) zur Last gelegt.

Definitiv beteiligt war Ernst-Volker Staub unter anderem an einem Sprengstoff-Anschlag auf die JVA in Weiterstadt. Die Karlsruherin Daniele Klette war bereits 1978 Mitglied bei der Roten Hilfe und neben dem Anschlag von Weiterstadt unter anderem auch an einem Sprengstoff-Attentat auf das Technische Zentrum Eschborn (Deutsche Bank) beteiligt. Sie galt zudem als Lebensgefährtin von Ernst-Volker Staub. Schulabbrecher Burkhard Garweg war der Dritte im Bunde von Weiterstadt. Schon in jungen Jahren begann er, sich in der linken Szene der berüchtigten Hamburger Hafenstraße, die man wegen ihrer militanten autonomen Hausbesetzer kennt, zu radikalisieren. Obwohl sich die RAF offiziell im Jahre 1998 aufgelöst hat, wird vermutet, dass alle drei auch weiterhin auf Waffenverstecke und konspirative Wohnungen zugreifen können.


Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

11 Antworten

  1. Linksterrorismus ist halb so wild und deshalb werden die 3 Lausbuben sicher bald von der guten Nääncy begnadigt !

    14
  2. Da sucht kein Linker oder Grüner vom ÖRR und schon gar nicht vom ZDF XYZ oder wie die Verblödungssendung heißt. Die werden sogar ihre damaligen Linksradikalen Terroristen schützen, so wie es jetzt auch gang und gäbe ist. Das müsste doch jedem einleuchten, der sich nicht die Hose mit der Kneifzange anzieht.

    10
    1
  3. Man möchte gar nicht mehr mitzählen, von wem oder was dieses Land alles durchwuchert und unterwandert ist: Von der RAF bis zur SED und von der DITIB bis zur EU. Schlafe noch ruhig, wer kann!

    11
    1
  4. Wenn ich das vernehme werde ich zum Schelm, weil ich böses denke.
    In diesen Zeiten bei diesen Machthbern stellt sich mir die Frage, ob die nur verstärkt gesucht werden, um ihre Taten zu ahnden. Oder ob da nicht mehr dahinterstecken könnte, denn von denen kann man viel lernen und erfahren. Oder sie sogar “rekrutieren”. Ich habe also irgendwie das Gefühl, dass die tatsächlich jetzt untergetaucht weniger gefährlich sind, als in “Händen von Mächtigen”. Wenn Behörden in manchen Kreisen dadurch verstärkt herumstochern bis -rühren, kann das in einer eh schon spannungsvollen Zeit, ein Brandbeschleuniger sein. Zudem sollten die Sozialisten nicht gerade Wissen über “professionelle Kriminlität” in dieser Tragweite erhalten, das würde mich besorgen. Wobei sie dazu evtl. sowieso Zugang haben.
    Und natürlich gehören solche Leute auch nach 30 Jahren noch gesucht und zur Rechenschaft gezogen, das ist schon klar. ich frag mich nur bei manchen Dingen, was tatsächlich eher dem Gesamten (eher) dient. Wenn eine Unternehmung schädlicher ist, als der Ist-Zustand, sollte man vielleicht davon absehen.

  5. Abwarten, die AfD in Regierungsverantwortung wird fix nachhaltig und effektiv säubern, auch in den personellen Bereichen.

    Blondchen, ihr untergebener Zuflüsterer sind bereits jetzt schon Auslaufmodelle und es kommt nur noch Ekel und ärgste Verachter für Vernichter unserer Grundrecht auf.

    Die Zeit für diese unsäglichen Elemente ist abgelaufen, nur sie wollen es nicht wahrhaben !
    Für einen tatsächlich unabhängigen, neutralen und vor allen Dingen wäre derartige Dampfplauderer längst Fälle für den Verfassungsschutz und die Justiz.

  6. wieso werden die gesucht, das sind ALLE Mitglieder des V ERFASSUNGSSCHMUT ZES ,DAMALS WIE HEUTE
    denn wieso werden “Attentate” Klimaaktionen etc. immer dort ausgeführt wo der normale Bürger sich aufhält wogegen die Parlamente verschont werden?
    Attentat London U-Bahn
    Attentat Madrid
    Oktoberfestattentat
    Celler Loch
    9/11
    ??????????????????????????????????????????????

  7. moin
    mal eine ketzerische frage, muss ein in-offizieller mitarbeiter von den schlapphut vereinen seine klar-namen bekannt /angeben oder dürfen sie auch falsche namen benutzen? warum benutzen sie falsche namen…? wer beherrscht noch den freien denksport und finden die lösung.
    diese fiktive suche ist doch wieder der sand in den augen oder das opium fürs volk oder das dummpulver für alle
    mit nachdenklichen grüßen