Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Es wird immer irrer: Krah-Mitarbeiter wohl Informant des sächsischen Verfassungsschutzes

Es wird immer irrer: Krah-Mitarbeiter wohl Informant des sächsischen Verfassungsschutzes

Spionage-Vorwürfe wegen eines Informanten des deutschen Verfassungsschutzes? Maximilian Krah sollte offenbar gezielt als Kandidatin beschädigt und die AfD wieder einmal diskreditiert werden (Foto:Imago)

Während der politisch-mediale Komplex mit der vermeintlichen Spionage-Affäre um Maximilian Krah den nächsten Schlag gegen die AfD zelebriert, verdichten sich die Hinweise darauf, dass Jian Gao, Krahs Mitarbeiter, der diese Woche wegen des Verdachts auf Spionage für China verhaftet wurde, auch Informant des sächsischen Verfassungsschutzes war. Demnach soll die Behörde Gao erstmals 2007 angesprochen haben, nachdem dieser sich zuvor dem Bundesnachrichtendienst als Informant angeboten habe. Seit Ende 2007 soll er dann für den Verfassungsschutz gearbeitet und diesem Hinweise auf mutmaßliche Aktivitäten des chinesischen Nachrichtendienstes geliefert haben – vor allem gegen Anhänger der chinesischen Opposition in Deutschland.

Gao soll allerdings kein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes gewesen sein und auch keine Aufträge des Landesamtes erhalten haben. Der Verdacht, dass er ein chinesischer Spion sei, soll erst Jahre später aufgekommen sein. Deshalb habe der Verfassungsschutz ihn 2015 und 2016 überwacht und schließlich „konfrontativ befragt“. Nachdem der Verdacht sich nicht erhärtet habe, sei er 2018 als Quelle abgeschaltet worden. Die Parlamentarische Kontrollkommission des sächsischen Landtages wird sich am Donnerstag bei einer Sondersitzung mit dem Fall beschäftigen. Man darf gespannt sein, was hier wohl noch alles ans Licht kommen wird.

Fragwürdige Vorgehensweise der Staatsschützer

Der Fall zeigt jedenfalls schon jetzt die zutiefst fragwürdige Vorgehensweise des Verfassungsschutzes. Zuerst spricht man Gao vom Verdacht der Spionagetätigkeit frei, dann verhaftet man ihn Jahre später unter eben diesem Verdacht und versucht, einem hochrangigen AfD-Politiker einen Strick daraus zu drehen. Vor allem ließ man zu, dass ein Mann, von dem man zumindest wusste, dass es sich um eine überaus dubiose Figur handelt, in Krahs Dienste trat – und das auch noch zu einem Zeitpunkt, als Gao offenbar noch für den Verfassungsschutz tätig (und Krah noch in der CDU) war. Die Sicherheit Deutschlands und die Aufgaben des Verfassungsschutzes wären hier also offenbar niedriger bewertet worden, ja sogar eine angebliche Gefährdung der inneren Sicherheit (die ja durch Gao behauptetermaßen bestanden habe) billigend in Kauf genommen worden, bloß um den AfD-Spitzenkandidaten bei den Europawahlen ins offene Messer laufen zu lassen.

Daran zeigt sich abermals, dass alles, was von dieser zutiefst fragwürdigen Behörde kommt, mit größer Vorsicht zu behandeln ist – erst recht, da der Bundesverfassungsschutz unter seinem derzeitigen Präsidenten Thomas Haldenwang ganz offen als politische Gesinnungspolizei agiert.

17 Antworten

  1. Ein Mosaiksteinchen mehr das zeigt: Deutschland ist nur noch ein durch und durch verkommenes Scheißloch.

  2. Tja, dann wird man wohl bald den Mantel des Schweigens drüber legen. Genauso wie über die Sachen Nordstream, Fake – Corona oder Cum-Ex.
    Dieser Drecksstaat ist sowas von fertig….hoffentlich kann man hier noch in Würde sterben. Das ist aber wohl auch bald vorbei. Dann wird man auf einen Misthaufen geschmissen und verrottet dort. Verfluchte Drecksbande.

    10
    1. @Der Knecht: ….wird man auf einen Misthaufen geschmissen…..
      Ist aber preiswerter, als was uns zur Zeit erwartet.

  3. Siehste, da erfüllste artig die “Migranten”quote und bist wieder der Dumme.
    Echt in ziemlich schlechter Verfassung das Land ohne Verfassung 😣 😣

  4. Es war klar dass man gegen die AFD nun alle Register zieht. Unklar ist, ob er noch für den Verfassungsschutz arbeite. Vermutlich wird Gao später eine neue Identität erhalten.
    Bei Krah kommen noch veröffentlichte Vorermittlungen hinzu. Es geht wohl darum den Betroffenen möglichst stark zu Schaden.

  5. Der Mann (Krah) ist allerdings sehr umstritten vor allem wegen seiner Nähe zu Schurkenstaaten wie Russland und China sowie seiner Sympathie für den Marxismus!
    Man schaue sich dieses Video-Dokument von Nicolaus Fest auf YouTube an, dann erscheint einem vieles klarer (https://www.youtube.com/watch?v=g7hJ5lpFMDA&t=12s)! In einem Interview auf dem YouTube-Kanal „Jung & Naiv“ hat er allen Ernstes gesagt, dass er an die „jungfräuliche Geburt“ glaubt (https://www.youtube.com/watch?v=BuMZzfDUOf8)?!? Und so einen Typen soll man bei der kommenden Europawahl wählen? Bei Nicolaus Fest hatte ich da nie ein Problem!

    1
    7
    1. Schwangerschaft ist auch ohne Penetration möglich, wenn beim Petting Sperma in die Scheide gelangt. Ist nicht richtig jungfräulich, sieht aber so aus und kommt vor. Das ist kein Mythos.

  6. Wahrscheinlich versuchte der Verfassungsschutz Maximilian Krah Dreck anzuhängen, fand aber nichts Geeignetes. Dann kam einer auf die Idee, wir haben ja noch diesen komischen Vogel Jian Guo, den könnte man über die Klinge springen lassen. Den kann man verhaften. Geschieht Jian Guo natürlich zu recht. Peinlich nur, dass sich der Verfassungsschutz bei diesem schmierigen Manöver erwischen ließ. Soll allen Verrätern eine Warnung sein, sich mit diesem Gesindel einzulassen.

  7. Es geht doch auch nicht um Spionage, es geht darum der AfD höchstmöglich zu schaden, um seinen eigenen Ar§§§ zu retten. Die Amis und alle anderen Dienste spionieren bei uns seit Jahrzehnten und niemanden stört es. Sie haben sogar versucht, Markus Wolf anzuwerben. Hat allerdings nicht geklappt. https://www.spiegel.de/politik/wolf-blieb-immer-herr-des-spiels-a-fb67a110-0002-0001-0000-000028471081 Auch interessant https://www.cia.gov/readingroom/docs/DOC_0000202719.pdf

  8. Staatsschutz! Lächerlich! Diese Instition schützt nich das Land,sondern seine korrupte verlogene Regierung. So nun könnt ihr mich einsperren. Schlimmer als es in Stasihaft für mich war kanns nicht werden.

  9. @INFORMANT DES SÄCHSISCHEN VERFASSUNGSSCHUTZES
    na ja – IM der Geheimdienste ist ja inzwischen ein Markenzeichen der Blockpartei und der Regierung geworden. Die Spur der IMs und Marxisten zeiht sich da durch das Land und alle Institutionen !
    Insofern ist das nicht verwunderlich !

    1. Cicero schreibt “„Diejenigen, die den Staat verhöhnen, müssen es mit einem starken Staat zu tun bekommen.“ So die Ansage von Innenministerin Faeser am vergangenen Dienstag in Gegenwart von BKA-Präsident Holger Münch und Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang. Menschen mit Freude am Sarkasmus hätten in diesem Moment eigentlich den Verfassungsschutzpräsidenten auffordern müssen, die Innenministerin als Verdachtsfall einzustufen. Aber das wäre natürlich einer Verhöhnung des Staates gleichgekommen und verbietet sich – wie wir nun gelernt haben – von selbst.” und Tichy publizierte dieses Interview https://www.tichyseinblick.de/interviews/haldenwangfaeser-verkoerpern-bedrohung-demokratie-schwab/ Die Gefahr für die Demokratie geht von denen aus. Blick hinter die Kulissen von einem, der einmal Teil des Systems war https://www.kas.de/de/web/bremen/veranstaltungsberichte/detail/-/content/wie-die-demokratie-in-bremen-geschuetzt-werden-sollte-3

  10. Ein Verfassungsschutz bzw ein Geheimdienst, der hier in diesem Drecksstaat irgendwo hinter jedem Baum einen “Nazi” sieht und sich von ausländischen Geheimdiensten erst mal Infos zukommen lässt oder sogar lassen muß, das ist hier in diesem Idiotenloch eine Institution von Versagern und Knallbekloppten Dummdödeln aller erster Güte. Die Sache Krah ist nur irgend ein Rumgesabbel und wieder mal Hetze, damit man sich auf die Schultern klopft und man den Regierenden die Stiefel lecken kann. Ich habe diesen Drecksstaat so satt!!!!

  11. Hessen fordert vollständige Internet-Überwachung
    Die Regierung von Hessen hat ein Gesetz ausgearbeitet, das eine umfassende Datenspeicherung von Internetnutzern ermöglichen würde.

    Weitreichender Vorstoß der Landesregierung Hessen. Die CDU-SPD-Koalition hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der eine vollständige Internet-Massenüberwachung vorsieht. Am heutigen Freitag wird der Gesetzesentwurf mit dem Titel „Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Mindestspeicherung von IP-Adressen für die Bekämpfung schwerer Kriminalität“ im Bundesrat behandelt.
    https://tkp.at/2024/04/26/hessen-fordert-vollstaendige-internet-ueberwachung/

  12. Bildunterschrift:
    “Maximilian Krah sollte offenbar gezielt als Kandidatin beschädigt […] werden”

    Tatsächlich? Ist Maximilian Krah jetzt LGBTQ#@xyz-Trans?