Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Apokalypse Sonneberg: Das Ende naht!

Apokalypse Sonneberg: Das Ende naht!

Der Leibhaftige ist erschienen – Teufelswerk! Ein AfD-Landrat hat das Rennen gemacht! (Symbolbild:Pixabay)

Was ist für die etablierten Parteien noch schlimmer als der Klimawandel oder ein geplanter Einmarsch Putins in Berlin? Ein Wahlerfolg der AfD! Eigentlich wollte ich an dieser Stelle eine Hitliste der apokalyptischsten Tweets erstellen, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Robert Sesselmanns Wahl zum Landrat bringt die sozialen Medien zum Kochen – die üblichen Verdächtigen prophezeien einmal wieder das Wiedererstarken des Dritten Reiches. Neben Ralf Stegner und Sawsan Chebli wurden auch Josef Schuster und Charlotte Knobloch reanimiert, welche die Gefahr für die Juden in Deutschland durch die AfD beschworen. Im Vorfeld der Stichwahl lockte man sogar Jörg Meuthen mit der Aussicht auf ein wenig Rache noch einmal aus der Versenkung, der vor der Gefährdung des Wirtschaftsstandorts Deutschland durch die “Höcke-AfD” warnen durfte: Keine vernünftige Fachkraft würde sich mehr in unser Land trauen. Darf er jetzt bei seinem Lieblingsitaliener wenigstens wieder am Katzentisch essen?

In welcher Parallelwelt leben diese Menschen bloß? Deutschland ist seit Jahren für hochkarätige Fachkräfte nicht mehr interessant, weil die Arbeitsbedingungen unattraktiv geworden sind – inklusive der technischen Ausstattung. Einmal ganz davon abgesehen, dass die AfD gegen diese Art der Einwanderung gar nichts einzuwenden hat, war es die Forschungsfeindlichkeit der Regierung Merkel, welche diese Situation geschaffen hat! Es war mir immer ein Rätsel, wie ausgerechnet eine Physikerin so uninteressiert an der Entwicklung eines High-Tech-Standorts Deutschland sein konnte. Lockdown und Energiewende gaben Deutschland dann den Rest. Das müsste auch ein Herr Meuthen wissen.

Sesselmann ist so weit von Extremismus entfernt wie Matlock von Godzilla

Und was die Juden in Deutschland angeht, so können wir froh sein, dass die meisten von uns nicht mehr von Schuster und Knobloch vertreten werden – obwohl die Medien anderes suggerieren. Ganz ernsthaft: Was sollen Juden in Deutschland von der AfD zu befürchten haben? Die meisten von uns haben ganz andere Sorgen: Sie fürchten sich nämlich vor der fortschreitenden Islamisierung. Und dabei geht es nicht um den türkischen Nachbarn, sondern um immer mehr antisemitisch sozialisierte Einwanderer aus Nahost. Die Kritik an dieser Entwicklung drehen sich Schuster und Knobloch fein hin: Es sei “Fremdenhass”, der letztlich zu Antisemitismus führe. Da kann man nur sagen: Der Antisemitismus tanzt schon fröhlich vor eurer Nase! Man will ihn nur nicht sehen – weil dann Liebesentzug von der Bundesregierung und den “Wir haben uns alle lieb!”-Verbänden droht. Und das ist für die Schusters und Knoblochs ebenso schwer zu verwinden wie der Rauswurf, den Jörg Meuthen bei seinem Edelitaliener erfahren hat. Ob jüdisch oder nichtjüdisch: Bei der Ablieferung der gewünschten Botschaft geht es um den Status, den keiner verlieren will. Das ist eine stärkere Motivation als jede Belohnung.

Dabei ist Robert Sesselmann so weit vom Extremismus entfernt wie sein Berufskollege, Serienanwalt Matlock, von Godzilla: In der Fraktion kümmert er sich um Kommunalpolitik – es passt also alles gut zusammen. Die Erde hat sich nicht aufgetan und Sonneberg verschluckt. Es ist auch nichts davon bekannt, dass es dort ein erhöhtes Blitzaufkommen gegeben hätte. Denn im Gegensatz zu dem, was unsere Unheilspropheten behaupten, hat die Demokratie funktioniert. Dabei hatte ich schon Schlimmstes befürchtet – irgendeinen Taschenspielertrick, um das Ruder noch herumzureißen. Kathrin Göring-Eckhard und Sawsan Chebli, die sich tränenüberströmt vor die Wahlurnen werfen und die Bürger anflehen, Sonneberg nicht der Verdammnis preiszugeben zum Beispiel. Oder Angela Merkel in einem alten Sherman-Panzer, finster drohend, alles wieder “rückgängig” zu machen. Oder einfach einen links-grünen Pfarrer, der auf Stimmenfang durch die Gemeinde zieht.
Der Gegenseite geht langsam die Munition aus – daher startet sie jetzt noch einmal eine Großoffensive. Dabei wurde und wird – wie üblich – keinerlei sachliches Argument ins Feld geführt. Man führt sich nachgerade auf wie ein aufgescheuchter Hühnerstall – und präsentiert sich zumindest ebenso kopflos.

26 Antworten

  1. Es ist gut zu sehen und zu lesen, wie die Linken Faschisten ticken. Jetzt holen sie richtig zum Rundumschlag aus und schmeißen mit Schimpfworten und Vokabeln um sich, die man nur von Reden aus der Göbbelsschnautze kannte. Herrlich, wie sie sich selber entlarven und sich vor allem in Mitteldeutschland lächerlich machen.
    Nein. Es wird nichts vergessen. Die Namen und Gesichter der Faschisten sind dank Internet bekannt. Diesmal kommen sie zumindest in Mitteldeutschland nicht so leicht davon wie 1989.

    37
  2. Die größte Gefahr für Juden in Deutschland dürfte die mit der Muslimbruderschaft klüngelnde Sawsan Chebli sein. Alles andere ist Blendwerk.

    29
  3. Dieser Judenverein verkennt die Realitäten.
    Deren absolut fehl am Platze plötzkliche Aufschrei ./. die AfD zeigt einfach nur
    Dummheit/Unwissenheit !
    Wie viele Juden wurden bereits von Islam-Eingewanderten angegriffen?
    Sie waren zahlreich diese Übergriffe und haben absolut nichts mit der
    AfD zu tun.
    Kein Aufschrei der Juden gegen gewaltrreiche Einwanderung von wirklichen
    Judenhassern, dem Islam !

    Es soll zahlreiche Juden geben, die Mitglieder der AfD sind neben den vielen Sympathisanten aus diesem Kreis.

    Hetze gegen eine demokratische Volkspartei, AfD, sind und bleiben fehl am Platz.
    Ich habe für solch einen Verein mit fehlenden Argumenten absolut kein Verständnis !

    Nein, bin kein Judenhasserin.
    Neige nur zu Realitäten und Wahrheiten !

    17
  4. der einzige Feind des deutschen Volkes sind die Beamten und die Politiker mit Luxus-Pensionen, es ist ihnen alles egal – Hauptsache “Pension” – die nächste Stufe muss lauten : Beamte enteignen, Kirchen enteignen, Polit-Pack vor Gericht

    28
    1
  5. das ganze dreckspolitpack predigt:
    demokratie demokratisch und mehrheitlich…
    was für dreckstypen sind da am werk…
    aber:
    wird eine demokratische afd gewählt sind es plötzlich verbrecher und rechte…
    super super super… der verfassungsschutz wird bestimmt auch eine aufs auge bekommen am tage der ernüchterung… so geht nämlich demokratie…

    gönnen wir der afd einen guten weg… so wie die drecksgrünen ihn auch begonnen haben … immer weiter bis sie regieren können…
    und dann…. dann wird es lustig in dem dummland … dann hoffe ich dass das politversagertum aufhört… die deppen entsorgt haftbar und weggestellt werden…

    13
  6. Es kommt ja noch schöner: Nun wird offensichtlich gar eine Städtepartnerschaft aufgekündigt, da man mit solchen Leuten (?) nicht zusammenarbeiten oder gar feiern könnte, wie ich gerade einem Statement aus der Eifel/Westerwald (?) im Radio entnehmen durfte!
    Das ist doch einmal echte “Werte-Demokratie”: Einfach darauf scheißen, was woanders anders gesehen, entschieden und gewählt wurde! – Eine unverschämte Beleidung der Menschen und ein deutliches Markenzeichen, wie “Werte-Demokratie” nach deren Verständnis wirklich funktioniert.

    Macht mal schön so weiter, dann könnt ihr demnächst ganz einpacken! Den Menschen geht langsam aber sicher die Bevormundung, die Entmündigung und die “Belehrungs.Kultur” dieser Volksverachter gewaltig auf die Nerven.

    23
    1. Eine “Städtepartnerschaft” ? Da würde ich drauf Scheixxen. Das interessiert doch keinen wer Partnerschaft macht.
      Dieser Dreck aus den 90 iger Jahren ist absoluter Dreck, da Dummland wieder gespalten ist.

  7. Jeder neunte, oder siebte Deutsche will auswandern, wenn die AfD den oder die Kanzler*in stellt. Klasse, dann verschwindet die Blödheit aus Deutschland. Hallelujah

    27
  8. Außer Blues Rock gibt es für mich noch eine zweite Lieblingsmusik:
    Jaulende, quiekende Linke!

    13
  9. Nichts wir mehr nützen, der Damm ist gebrochen ! Wer sich ehrlich macht, wird feststellen, daß die Altparteien nicht auf der Pfanne haben, schon gar nicht “regieren” !

    11
  10. „Jetzt ist es so weit. Die Nazis von der AfD stellen im Landkreis Sonneberg einen Landrat. Ihr kandidat wurde mit über 50% gewählt. Nichts haben sie dort aus der Geschichte gelernt. Nichts!“ – Luigi Pantisano (LINKE) am 25.06.2023

    Dabei hätten sie so viel aus der Geschichte lernen können – die wichtigsten Stationen im Zeitraffer:

    „AfD-Hirse will ich nicht essen.“ – Monika Lazar (GRÜNE) im ZDF am 14.10.2019

    „Liebe Modelleisenbahn-Freunde, bitte kauft keine Produkte mehr von PIKO, diese Firma hat ihren Sitz im Nazi-Landkreis Sonneberg.“ – rheinmann am 25.06.2023

    „Die AfD besteht aus Menschen, die ihr Menschsein verwirkt haben.“ – Pianist Igor Levit am 01.11.2015

    „Alle AfDler gehören in die Gaskammer.“ – Bianca Deubel (LINKE) am 25.12.2018

    Aber vielleicht ist es noch nicht zu spät in Sonneberg.

    „Wenn die AfD kurz vor der Machtergreifung stünde oder diese bereits erfolgte, wäre auch körperliche Gewalt gegen ihre Vertreter legitim.“ – Christian Säfken (CDU) am 04.01.2019

    11
    0
  11. Die Zeiten haben sich geändert. Nicht Mal die bewährte Front aller im Bundestag bzw. hier im Landtag vertretenen Linksfrontparteien von Linke, SPD, Grüne, FDP und CDU hat diesmal ausgereicht, um den Siegeszug der AfD zu stoppen. Das ist ein großer Tag für Deutschland, das kann und wird nur der Anfang sein. Die Wähler wissen ganz genau, wer ihre deutschen Interessen vertritt und wer unser Land dem Verfall preisgibt. Und das in einem Bundesland, das von einer Koalition regiert wird, die keiner gewählt hat mit einem Ministerpräsidenten als Kommunisten, der ein besonders extremer Befürworter des ungezügelten Zustroms kultur- und ethnienfremder Gestalten ist. Der deutsche Wähler besonders hier im sogenannten Osten lässt sich nicht auf Dauer für dumm verkaufen, die Landtagswahlen nächstes Jahr in Sachsen, Thüringen und Brandenburg werden es zeigen. Wir lassen uns nicht mehr regieren von Parteien, die keiner gewählt hat, genausowenig wie wir selbst bestimmen wollen, wer in unser Land kommt und wer nicht.

    23
  12. https://pleiteticker.de/bautzener-cdu-landrat-verteidigt-afd-wahlsieger-alle-anders-redenden-sollten-sich-fragen-wieso-das-volk-so-gewaehlt-hat/

    vom Achtung, Reichelt Team

    Jun 25, 2023

    „52,8 Prozent! Sesselmann siegt in Sonneberg deutlich und wird Deutschlands erster AfD-Landrat
    Bautzener CDU-Landrat kommentiert AfD-Wahlsieg: „Alle anders Redenden sollten sich fragen, wieso das Volk so gewählt hat!“
    Bautzener CDU-Landrat kommentiert AfD-Wahlsieg: „Alle anders Redenden sollten sich fragen, wieso das Volk so gewählt hat!
    Die AfD stellt erstmals einen Landrat: Robert Sesselmann hat die Stichwahl im thüringischen Sonneberg mit 52,8 Prozent gewonnen und die etablierten Parteien in Schockstarre versetzt.…“

    Einer von den jetzt noch wenigen, der seine Meinung nach der Realität kundtut !

    Ich wage eine Prognose, bereits n.d. nächsten BT-Wahl, wo Schwarze, Rote und Grüne massenhaft Stimmen verlieren werden, wird sich zumindest die schwarze Partei sich der AfD anbiedern, anbiedern um mit Ihnen als Juniorpartner Ministerämter zu erhalten !!!

    Eine weitere Prognose, die gelbe Trittbrettfahrerpartei wird erst gar nicht b.d. nächsten BT-Wahl die 5 % Hürde schaffen und sind weg und das ist mehr als gut so !!!

    Wieder eine neue Prognose, in ostdeutschen Bundesländern werden die ersten
    AfD-Ministerpräsidenten kommen.
    Das ist wichtig, weil im Bundesrat für Zustimmungsgesetze eine breite AfD-Mehrheit
    aufgestellt werden muss.

    Es grüßt herzlich
    Fiete aus dem hohen Norden

    23
    1. Wenn sich nach den nächsten Wahlen die Schwarzen als “Koalitions-Partner” anbieten werden und diese Konstellation in Regierungsverantwortung kommt,
      DANN WAR’S DAS MIT DER AFD – UND LETZTLICH MIT DEUTSCHLAND.
      Die “Wende” wird nur mit einer absoluten Mehrheit möglich sein.

      10
  13. Welche “Physikerin” ? Die von der Spät-Auszählungsstelle ? Mit Diplom von Mielke ?
    I.ü. erwarte ich von dieser Pharisäer-“AfD” rein gar nix – tausend Schwüre auf Israel ist das Hauptgeschäft dieses Vereines, deren Windelgreis ja schon einmal verkündete “dulce et decorum est pro ludaea mori”.
    Der “Lebensentwurf” von Alice im Goldman-Land mit “Lebenspartnerin” BOSSAD -offenbar kann man die Zipfelmützen bis zur totalen Selbstentblödung verarXXXen- erinnern verdächtig an die Raute des Grauens und deren Gespielin Führungsoffizierin Baumann; ebenso sind die Sprüche von Alice mit denen identisch, mit denen die Raute des Grauens hausieren ging, als die noch auf “konservativ” machen mußte.

    1
    17
  14. So ist es im linkesten Deutschland, das es je gab nach 1945 (die Nazis waren ja auch Sozialisten).
    Alle Extremlinken, Linksabbieger der Union und ehemalugen U-Boote der AfD durften wieder aus allen Rohren schießen.
    Aber Leute: es geht kein Weg an der Alternative vorbei, wenn die eigene Politik so beschissen schlecht wie in der DDR ist und solange wir noch wählen dürfen mit Erlaubnis der linken Volksfronr. Es kann foch mit der AfD nur besser werden. Die Volksfront-Partei CDU/CSU will ja keine andere Politik als die SED.

    17
  15. Es ist geradezu Übelkeit erregend, wie die Altparteien sich zur Wahl von Herrn Sesselmann aufführen. Wieso kann man nicht eine Wahl anerkennen und davon ausgehen, daß Herr Sesselmann seine Arbeit ordentlich macht? So viel Hass und Hetze wie von Leuten in öffentlichen Ämtern ist dem normalen Bürger nicht erlaubt.

    21
  16. Noch nie hab ich im Netz irgendeinen Beweis oder gar Argumente lesen können, das die Bezeichnung “Nazis” oder “Faschisten” für die pöse Schwefelpartei rechtfertigen oder gar beweisen würde.
    Immer gibt’s nur Beschimpfungen mit dem Ausgießen der momentan ‘schlimmsten’ Begriffe. Übrigens: von immer den gleichen Leuten. Die haben ganz offensichtlich nur Angst um das Wackeln ihrer Ideologie und das immer mehr sichtbar werden ihrer verfehlten Politik …mehr ist es nicht.
    Wenn man’s genau nimmt, ist die Bezeichnung und Unterstellung “Nazi” etc. für die AfD eine schlimme Verharmlosung der Jahre ’33-’45 …und das steht doch unter Strafandrohung, oder? (…oder doch nur wenn’s die ‘anderen’ trifft?)

    13
  17. Ich habe ein Dejavu. Es ist die selbe Hetze, wie 2004 als die NPD in den sächsischen Landtag einzog. Alle waren Nazi, das Ende der Welt zumindest in Deutschland war nahe, man rief zum Boykott von Sachsen auf, der Tourismus bekam einen Knick. Man erinnere sich, das war die Partei, deren Verbot scheiterte, weil zu viele V-Männer in zu einflussreichsten Positionen in dieser Partei saßen. Und jetzt werden die Verbotsparteien, auch Altparteien genannt, hysterisch und schimpfen wieder auf alle Nazis diesmal im thüringischen Teil Dunkeldeutschlands. Eine merkwürdige Auffassung von Demokratie herrscht mittlerweile in diesem Land. Je lauter man Demokratie schreit, um so weniger ist diese auffindbar. Je mehr Kritiker es in diesem Lande gibt, desto lauter schreien die wirklichen Nazis, dass alle Nazis wären. Es ist nur noch ein Irrenhaus und die Zentrale ist in Berlin, wo nur Gestörte herumlaufen. Die Normalos gehen unter.

    1. Alles nichts neu: Was würde gegen die ersten „Grünen“ gehetzt (nicht zu verwechseln mit den heutigen Gestalten!); was wurde gegen „PDS/Die Linke“ vom Leder gezogen (nicht zu verwechseln mit heutigen Gestalten!) – und jetzt gegen die AfD nur weil sie einmal in einem klitzekleinen Landkreis den Landrat stellen darf … Man kann nur hoffen, dass sich die AfD nicht in gleicher Weise diesem System anpasst. Aber da sorgen schließlich die Saturierten selbst schon dafür, dass der Graben bleibt bzw. immer tiefer wird.

      Ein erbärmliches Gezeter allerorten und allerseits, an dem sich selbstredend alle Wahrheitsmedien und Wertedemokraten hochziehen – aus Angst, weil sie wohl wissen, welchen Mist diese Herrschenden der Bevölkerung gerade seit „Ampel“ zumuten. Man sieht in einem wohl eher bescheidenen Kerl (ich habe von ihm noch nichts gelesen, denn verfassungswidriges gehört!) einen deutschen Prigoschin der in den nächsten Tagen mit seinen Panzern auf Berlin zurollt!

      Welch absurdes Theater, welch grandioses Zwergengebläse der Satt-Etablierten! Dass dieser Kandidat „gewählt“ wurde, wird mit „aufrecht demokratischer Grundhaltung“ ignoriert und diffamiert, ohne selbst zu bemerken, wie anti-demokratisch inzwischen die gesamten Herrschaften samt ihren Strukturen sind!
      Gäbe es einen „Verfassungsschutz“, einen echten und ganz im Sinne der Wortbedeutung, dann müssten sich ganze Bataillone warm anziehen …

      Man könnte auch einfach sein Maul halten und überlegen, warum die Bevölkerung – hier schon mal exemplarisch vorgeführt – die Schnauze von diesen Geldverschwendern (Deutschland ist reich; wo??), Wohlstandsvernichtern (Enteignung pur durch Energiemisswirtschaft und Diktate), Energieversagern,Kriegshetzern und Kriegsbetreibern voll hat. Die Kosten für eine Bundeswehrstationierung in Litauen täte bestimmt schon manchen Kitas und Straßenbelägen gut.

      Es wird höchste Zeit, dass hier nicht nur ein Landkreis, sondern danach die Bundesländer und vor allem der Bund in anderes Fahrwasser geraten. Der Fisch stinkt bekanntlich immer vom Kopf her – und dies eben ganz gewaltig!

  18. Wenn vermeintliche “Demokraten”, die das” Recht” auf Ihrer Seite gepachtet haben, plötzlich von einem “braunen Mob” attakiert werden, dann läßt man alle demokratischen Schranken fallen und zeigt sein wahres Gesicht: Die Fratze eines FASCHISTEN!!!
    Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  19. Demokratie = “…no matter what my German voters think” (= egal was meine deutschen Wähler denken), Trampolina.