Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Auf, auf zum Kampf!

Auf, auf zum Kampf!

Der Lotse geht von Bord: Deutschlands Vizekanzler im Amtsornat fordert Respekt vor der Würde des Staates ein (Foto:ScreenshotTwitter)

Wir alle hatten es befürchtet, jetzt ist es passiert. So weit waren wir auf dem Weg zur Erfüllung der auf der Zentralkonferenz des Weltforums verabschiedeten Vorgaben der Letzten Sozialistischen Internationale bereits vorangeschritten… und nun sollen alle Anstrengungen umsonst gewesen sein? Tausende Opfer von Messerschlitzereien und Vergewaltigern, die erfolgreiche Deindustrialisierung, die weltrekordverdächtigen Abgabenquoten, Gas- und Strompreise, den allumfassenden Wohlstandsverzicht haben wir voller Scham und Schuld als Vorwärtsweisende im Sinn der höheren Sache akzeptiert. Und jetzt das!

Freunde Zuckerbergs! Was nun unserem geliebten Führer im Norden vor den Augen der Welt widerfuhr, ist einfach der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Barhäuptig, im Schafsstrickpulli, wird das ökonomische Zentralgestirn des globalen Modellprojekts deutscher Nation nach seinem vom Munde abgesparten Kurzurlaub auf der unwirtlichen Hallig Hooge von einem radikalisierten, mit illegalen Sprengkörpern ausgestatteten, als gesichert regierungsfeindlich eingetragenen Traktoristenmob überfallen und aufs tosende Meer zurückgetrieben. Das Empörendste: Nicht etwa auf den bedenklichen Fußabdruck der dieselgestützten Friesenfähre wollten die Protestbauern aufmerksam machen – nein: Die losgelassene Agrar-RAF will allen Ernstes in letzter Sekunde die Weltrettung verhindern! Durch blanke egozentristische Verweigerung ihres Zehnten und Blockade der Volksmindestversorgung!

Küstenkonzert gegen den unprogressiv-reaktionären Klassenfeind

Das ist ohne jeden Zweifel… jawohl… das ist Nötigung, mit bereits jetzt feststehender besonderer Schwere der Schuld! Die ungeheuerliche Hetzjagd zu Schlüttsiel, liebe Freunde, wird als der Moment in die Geschichte eingehen, der uns allen die Augen und Herzen geöffnet hat! Und so rufe ich Euch auf: Lasst uns in dieser schweren Sunde zusammenstehen! Wir sind nicht allein! Die große weise Ethikrätin Buyx hat sich nach langer Pause angesichts der kritischen Situation gemeldet und bereits den Weg aus den Rauhnächten gewiesen. Die bedeutendsten Köpfe aus Politik, Kunst und Medien werden bereits in Kürze über die regulären Sender zum großen Küstenkonzert gegen den unprogressiv-reaktionären Klassenfeind aufrufen.

Als weithin sichtbares Signal und Zeichen der Solidarität erhält der heldenhaft agierende Fährmann in Bälde das Bundesverdienstkreuz. Lasst uns also an den Händen fassen und deutlich machen: Wir lassen uns unsere Art zu sterben nicht von einer radikalisierten Minderheit aus unterwanderten Heimatkundlern, Massentierhaltern und Glyphosatpreppern nehmen! Auf zum letzten Gefecht! Sozialismus und Planwirtschaft werden siegen! Müssen siegen! Dieses Mal!

17 Responses

  1. Alles bisherige, was das Volk unternommen hat um eine Wende in der Politik zu erreichen, brachte nichts.
    Lakaien der Politik, wie Gewerkschaften, Sozialverbände, etc. halten die Schnauze, weil ihre Funktionäre so fürchterlich satt durch deren Gehälter sind !

    Politiker haben sich über Anstrengungen ihrem Souverän nur noch belustigt und das Ausland lacht bereits über deutsche Politheinis und natürlich über das deutsche Volk, das sich diese dreckige Handlungsweise der Politik gefallen lässt !

    Politik hat Polizei, Verfassungsschutz Verfassungsgericht und weitere Justiz, Staatsanwälte, Richter fest im Griff.
    So haben wir es bereits bei dem “C-Märchen” erfahren und es wird immer schlimmer !
    Und diese machen billigend mit, weil sie zum System gehören wollen !

    Da muss ganz was anderes, effektiveres, dauerhaftes durch das Volk kommen, so, das Politheinis es auch effektiv verspüren !

    Wahlen?
    Wer die Macht über die Wahlauszählung hat und das sind ausnahmslos meist höchste Wahlleiter mit Parteibuch von Altparteien oder Sympathisanten dieser, die das Wahlergebnis festlegen.
    Für mich sind Wahlleiter und ihre Helferlein, den IT/Computer-Experten, nicht ausreichend genug kontrolliert!
    Wir haben mitbekommen, wie die letzten Wahlen in den USA und natürlich auch in Berlin abgelaufen sind !

    58
  2. MAN MÖCHTE IHM EINFACH ZURUFEN HABECK HALT DOCH EINFACH MAL DIE DUMME FRESSE DENN ES GIBT NUR MÜLL AUS DEINEM MUND
    HABECK HATTE GLÜCK DASS DIE SÖÖÖLDNER EX POLIZEI SO RASCH DEM FÜRTSEN DER NULLEN BEISTAND GELEISTET HATTEN
    ES HÄTTE AUCH ANDERS AUSGEHEN KÖNNEN UND AUCH ICH HÄTTE MICH DARÜBER GEFREUT

    35
    1
  3. Ser Sturm im Wasserglas ! Mindestens die Hälfte der Bauern in Schlüttsiel gat 2021 CDU gewählt und wird 2025 CDU wählen. Dann koaliert Merz mit Habek, wird selber Bundeskanzler und alles geht weiter wie gehabt mitder Entindustrialisierung und Abschaffung des Bauerstandes. Nur dann haben die Bauern selber dafür gestimmt.

    48
    1
  4. Der Kartoffelmob schlägt wieder zu. Das Rollatorgeschwader war der Anfang und es geht weiter. Schön anzusehen.

    23
    1
    1. Demnächst werden die Mönche und Nonnen aktiviert, um sich geißelnd durch die Straßen der Republik zu schleppen, den Untergang der Rot-Grünen glückseligen Zukunft durch Buse zu verhindern.

      1. der nächste protest geht gegen die bullen.. weil dafür hat keiner mehr verständnis…
        „Sie sind bereit für den vielseitigsten Winterurlaub, den Sie je erlebt haben? Können es kaum noch erwarten, in die Skischuhe zu hüpfen? Sehen die verschneite Winterlandschaft bereits vor Ihnen? Dann auf nach Ischgl!“ So wirbt das 1600-Seelen-Örtchen in Tirol auf seiner Homepage – und krönt sich gleich selbst zum „Lifestyle-Mekka der Alpen“. Grund genug für vier Protagonisten der sogenannten „Letzten Generation“, den Ski-Aficionados in die Parade zu fahren. Die Klima-Paniker hatten die glorreiche Idee, mit einer Sitzblockade die Straße zum Ski-Gebiet zu blockieren. Die zwischenzeitlich angerückte Polizei zeigte sich derweil mitfühlend und versorgte die Protestgruppe mit wärmenden Decken. Weiterlesen auf Reitschuster.de

  5. Der wackere Fährmann wird wohl kein Bundesverdienstlametta bekommen. Er hat den Vetternwirtschaftsminister nämlich nicht auf die Brücke gelassen. Sonst hätte der den Kahn auch noch versenkt …

    21
  6. Wären die Leute wirklich so, wie DIE jetzt versuchen werden die Bauern darzustellen (siehe Coronagegner), wären die Probleme längst gelöst, weil es dann von solchen Konsorten keinen (mehr?) geben würde. Jetzt wird natürlich der Verfassungsschutz mitwirken und man kann angesichts der “Terrorgefahr” sogar zur Not Militär auffahren. Nichts anderem dient dieses Propagandageheuchel von Politik und Medien.
    Und einmal noch Aikido gegenüber Cem, auch wir, das Volk=Souverän sind nicht erpressbar! Und ihr mögt zwar nicht erpressbar sein, aber käuflich seid Ihr und das ist auch euer Problem und somit unseres 😉

    22
  7. Nicht doch.

    „Die sagen, he, Regierung, ihr habt so lange geschlafen, ihr Regierung müsst jetzt endlich mal was tun – anders kann man gar nicht ausdrücken, wie sehr man dieses System eigentlich respektiert, wenn man eben die Funktionsträger nun zum Handeln auffordert.“ – Thomas Haldenwang (CDU) bei Friedmann am 16.11.2022

    „Im Grunde bewundere ich die jungen Leute für ihre Courage – alle.” – Robert Habeck (GRÜNE) am 28.04.2023

    „Ich glaube, es hilft uns nicht weiter, wenn wir Bewegungen wie diese kriminalisieren.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 17.06.2023

    Die haben zwar alle die „Letzte Generation“ gemeint, aber wenn diese die Menschen durch Landfriedensbruch, Widerstand und Nötigung aufhalten, dann ist das ja auch in Ordnung – schließlich muss die Gesellschaft lernen, die Konflikte des Zusammenlebens auszutragen.

    „Die Gesellschaft muss lernen, die Konflikte des Zusammenlebens auszutragen.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 22.08.2018

    19
  8. Politschranzen haben Angst vor Gewalt des Volkes.
    Natürlich ist Gewalt kein Argumentationsmittel.
    Allerdings, was ist mit der administrativen Gewalt durch
    politische, polizeiliche, von der Mainstreampresse eingefordert, gegen das eigene Volk.

    Was ist mit der Gewalt durch von uns nicht gewollte
    Importierte, die bereits in vielen Genen derer liegt?

    Das alles interessiert die Politik nicht !

    Sie reagieren und ordnen an, sei es durch Gesetze oder oft kurze Dienstwege per Telefon an untergeordnete Behörden.

    Sie regieren ähnlich wie der Absolutismus.

    L’État, c’est moi – Der Staat bin ich
    Wir sind der Staat und die Politik hat das zu tun, was die
    Mehrheit ihres Souverän will/fordert !!!

    Das Motto:
    odi profanum vulgus et arceo – ich hasse das gemeine Volk und halte es mir fern
    Das gilt besonders bei einer schmutzigen Politik ./. das eigene Volk !

    Nietzsche hat einmal gesagt:
    “Wenn du zum xxxxx gehst, vergiss die Peitsche nicht.”
    Er hätte anders formulieren müssen.
    Wenn du von der xxxxxxx deine Rechte einforderst, vergiss die Peitsche nicht.

    13
  9. Das nennt sich Transformation!

    Jetzt kümmern sich endlich die Bauern vom feuchten Strand mit Recht und medienwirksam um einen traumhaften “Fähren”-Transportprozess eines gefesselten Freizeit-Ministers, schon entfesseln die nass-feuchten Medien ganz wirksam daraus einen Form-Prozess hin zu unfairen und kümmerlichen Bauern-Bildern am rechten Rand…..

  10. Düstere Aussichten und steigende Preise in 2024
    Die Wirtschaftsmeldungen machen keine Hoffnungen darauf, dass 2024 für Deutschland ein besseres Jahr wird als 2023. Auch die Preise werden wieder steigen, aber der Spiegel fabuliert, “die Deutschen” würde wohlhabender.

    Spiegel: „Die Deutschen werden wohlhabender“

    Wie unsinnig die Artikel von Medien wie dem Spiegel sind, zeigt ein aktuelles Beispiel mit der Überschrift „Vermögensplus – Die Deutschen sparen mehr und werden wohlhabender – ein bisschen“. Wer in Deutschland wohlhabender geworden ist, konnte man schon in der des Spiegel-Artikels Einleitung erahnen:

    „Boomende Börsen, steigende Zinsen und Zurückhaltung beim Konsum haben das Jahr 2023 gekennzeichnet. Die Folge: Die Deutschen sind wieder ein wenig reicher geworden.“

    Deutschland gehört zu den Ländern des Westens, in denen die Vermögen am ungleichsten verteilt sind. Der Unterschied zwischen Arm und Reich ist fast nirgendwo in Europa so groß wie in Deutschland. 2017, aktuellere Zahlen habe ich jetzt auf die Schnelle nicht gefunden, besaßen die wohlhabendsten zehn Prozent der deutschen Haushalte zusammen etwa 60 Prozent des Gesamtnettovermögens, also abzüglich Schulden.

    Die unteren 20 Prozent hatten gar kein Vermögen und etwa neun Prozent aller deutschen Haushalte hatten negative Vermögen, sie waren verschuldet.

    Seitdem ist die Schere in Deutschland noch weiter auseinander gegangen. Wenn der Spiegel also ganz begeistert titelt, dass „die Deutschen“ 2023 wohlhabender geworden seien, dann meint er die oberen etwa 20 Prozent, die so viele Aktien besitzen, dass deren Kurssteigerungen sie noch reicher gemacht haben.

    Die Mehrheit der Deutschen ist 2023 allerdings ärmer geworden, weil die Inflation Lohnerhöhungen und Sparguthaben aufgefressen hat. Das allerdings erwähnt der Spiegel in dem Artikel nicht.

    Das bestätigt einmal mehr, dass die deutschen Medien nur noch Propaganda-Trommler der Bundesregierung sind. Irgendwie erinnert mich das an die zweite Hälfte der 80er Jahre, als die DDR-Nachrichten fröhlich gemeldet haben, die Kombinate hätten die 5-Jahrespläne erfüllt, während die Menschen für viele Waren des täglichen Lebens vor den Läden Schlange stehen mussten.

    Damals wie heute gilt, dass immer mehr Menschen es bemerken, wenn das, was die Medien über das Leben berichten, nicht mehr zu dem passt, was die Menschen tatsächlich erleben.
    https://www.anti-spiegel.ru/2024/duestere-aussichten-und-steigende-preise-in-2024/

    1. “… etwa neun Prozent aller deutschen Haushalte hatten negative Vermögen”

      Ihre Sprache verträgt noch etwas Glättung. Korrekt sagt man neuerdings, neun Prozent verfügten über Sondervermögen.

  11. Werden alle Bürger am großen Streik mitwirken? Wie sieht es bei der GDL (Lokführergewerkschaft) aus? Will sie mitstreiken? Fördert sie durch Mitwirken am Bauern- und Bürgeraufstand die Befreiung oder hält sie Kundgebungswillige von der Teilnahme ab? Werden auch die Bäcker, Metzger, Lebensmittelhersteller und Lebensmittelhändler mitstreiken und allenfalls Kundgebungsteilnehmer mit Nahrung versorgen? Werden Gastwirte Schilder an die Tür hängen: Mehrwertsteuervampire müssen leider draußen bleiben. Kann sich die BRD-Justiz, wie es in anderen Staaten das Prinzip ist, von der Weisungsgebundenheit emanzipieren? Stehen alle Räder still, wenn der bürokratisch geplünderte Produktivbürger es will?